Primera División Saison 2010/2011

  • Mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira erstmals in der Startelf hat Spaniens Rekordmeister Real Madrid am Samstagabend den ersten Saisonsieg eingefahren.


    Beim 1:0 (0:0) gegen CA Osasuna zeigte insbesondere Özil eine starke Vorstellung. Der ehemalige Bremer war in der 48. Minute auch am Siegtor von Ricardo Carvalho beteiligt, das er mit einem klugen Pass auf Cristiano Ronaldo einleitete. Özil wurde bei seiner Auswechslung in der 88. Minute mit viel Applaus verabschiedet. Auch der defensive Mittelfeldspieler Khedira (früher VfB Stuttgart) zeigte eine engagierte Vorstellung.



    Quelle: dfb.de


    Tippspielergebnisse WC 2010
    2. Platz WC-Gesamttippspiel
    2. Platz WC-TNA Tippspiel
    3. Platz WC-Euro- & Indytippspiel
    6. Platz WC-WWE Tippspiel

  • Mesut Özil spürt den Erfolgsdruck bei Real Madrid,fühlt sich aber rundum wohl in seinem neuen Verein. "Uns allen ist die Verantwortung bewusst. Aber Spieler und Trainer sind überzeugt, dass wir in allen Wettbewerben sehr weit kommen können, und wir werden alles geben, um das zu erreichen."
    [Blocked Image: http://d.yimg.com/i//ng/sp/eurosport/20100916/25/1352ce8c0bccb898a46ff21967e2a86a.jpg]


    Er selbst sei dennoch gelassen, ergänzte der 21-Jährige vor dem Champions-League-Auftakt gegen Ajax Amsterdam. Mit seinem Einstand bei Real ist Özil zufrieden, zumal er am vergangenen Wochenende nach der
    Begegnung gegen CA Osasuna zum besten Spieler der Partie gekürt und von
    den Fans mit Ovationen verabschiedet wurde. "Der Applaus des Publikums
    hat mich wirklich stolz gemacht. Die Fans helfen mir sehr, aber auch
    meine Kollegen", sagte der Nationalspieler in der "Marca". "Ich fühle
    mich sehr wohl. Wir haben sehr viel Spaß mit der Mannschaft, und das
    spürt man auch auf dem Platz."


    Özil: "Wir streben alle Titel an"


    Er habe aber bereits festgestellt, dass die spanische Liga sehr hart sei. "Hier bekommt niemand etwas geschenkt." Trainer Jose Mourinho
    verlange von jedem das Maximum. "Er motiviert uns aber auch und gibt
    uns Mut und Stärke." Mit Real wolle er alles gewinnen. "Wir streben alle
    Titel an, das ist unsere Pflicht." Er sei schließlich auch nach Madrid
    gegangen, um Erfolg zu haben.
    Özil war im August für rund 15 Millionen Euro zu den "Königlichen"
    gewechselt. Er erhielt einen Sechs-Jahres-Vertrag. Auch sein
    Nationalmannschaftskollege Sami Khedira spielt für den spanischen Rekordmeister.


    Quelle: eurosport.yahoo.com

  • özil scheint jetzt endgültig bei real angekommen zu sein denn wer gestern seinh spiel in der champions league gesehen hat der muss einfach sagen das er echt klasse gespielt hat und zu recht von den fans bejubelt wurde als er ausgewechselt wurde.in madrid ist es nicht leicht von den fans akzeptiert zu werden.

  • Özil und Khedira mit Real an der Spitze


    Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat die Tabellenspitze in der Primera Division zurückerobert. Mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira in der Startformation gewannen die Königlichen am Samstagabend mit 4:1 (2:0) beim FC Malaga und übernahmen als nunmehr einzige noch ungeschlagene Mannschaft mit 17 Punkten die Tabellenführung. Den Weg dazu ebnete der Erzrivale FC Barcelona. Der Meister führte dem FC Valencia mit dem 2:1 (0:1) die erste Saisonniederlage zu. Barca und Valencia liegen punkt- und torgleich (16/12:6) hinter Madrid.


    Gonzalo Higuain und Superstar Cristiano Ronaldo auf Vorlage von Özil trafen vor der Pause für Real, das zuletzt am 4. Spieltag an der Spitze stand. Ronaldo per Elfmeter (50.) und erneut Higuain (65.) erzielten weitere Treffer. Der überragende Ronaldo legte die Treffer von Higuain auf. Özil wurde von Trainer Jose Mourinho in der 81. Minute durch Sergio Canales ersetzt. Kris Stadsgaard traf für Malaga zum zwischenzeitlichen 1:3 (55.).


    Huth verliert mit Stoke, Boateng siegt mit City


    Der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth kassierte derweil mit Stoke City die vierte Saisonniederlage. Durch das 1:2 (0:1) bei den Bolton Wanderers rutschte das Überraschungsteam ins Mittelfeld der Tabelle ab. Den Siegtreffer für Bolton erzielte in der 90. Minute der eingewechselte Ex-Bremer Ivan Klasnic, der anschließend noch zwei Gelbe Karten sah und vom Platz flog.


    Manchester City mit Nationalspieler Jerome Boateng in der Startaufstellung gewann beim FC Blackpool 3:2 (0:0) und ist nun erster Verfolger des Tabellenführers FC Chelsea.


    Der deutschen Trainer Bernd Schuster hat mit dem türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul erneutr verloren. Der mit namhaften Spielern wie Ricardo Quaresma und Guti aufgerüstete Traditionsklub kassierte am achten Spieltag ein 2:3 (1:1) gegen Manisaspor. Auch ein Tor des Ex-Schalkers Fabian Ernst und der erste Einsatz des ehemaligen Frankfurters Michael Fink konnte das Abrutschten des Teams, bei dem auch Roberto Hilbert in der Startelf stand, ins Tabellenmittelfeld nicht verhindern.



    Quelle: dfb.de