Was macht ein gutes Wrestling-Match aus?

  • Die Faktoren sind
    - Crowd
    - Spannung
    - Die Moves müssen auch klappen nicht wie bei Sin Cara...
    - Es sollte Überraschungen geben
    - Ein guter Einzug gehört auch schon dazu
    - Die Gestik während des Matches ist auch sehr wichtig!


  • Dazu muss einfach das Match gut mit verschiedenen Aktionen kompiniert werden.
    Einfach so epische Matches von Undertaker vs Shawn Michaels.


    Na ja, Taker gegen Michaels waren ein Haufen Finisher, sprich: Die Matches bestanden aus:
    Tombstone, Last Ride, Chokeslam, Moonsault und Sweet Chin Music.^^
    Gut, mit verschiedenen Aktionen, nenne ich das nicht ;)

    WATCH OUT! The World's Strongest Man Mark Henry (aka Goldrock in der WCL) is coming around as a heel!
    Somebody gonna get his ass kicked!!!

  • ***Threadpush***


    Leute! Haut doch mal in die Tasten. Das ist doch an sich ein sehr schönes Thema. Oder wisst ihr etwa nicht, was ein gutes Wrestling-Match ausmacht? :P

  • Für mich spielen oft auch die Zuschauer eine Rolle.Wenn die einfach nur schläferig hat man einfach nicht dieses boahr super geil Gefühl.Außerdem müsste das Match wirklich spannend sein also das nicht einer die ganze Zeit dominiert dann der andere zurück kommt und dann halt entschieden wird sondern das es wirklich die ganze Zeit abwechselnt läuft denn sonst wird das schnell langweilig.Noch ein Grund ist für mich die Technik.Und ja ich weiß ein Mark Henry hat jetzt nicht eine Technik wir Rey Mysterio aber auch ein Powerhouse sollte wenigstens ein wenig zeigen und nicht nur auf Kraft.Und der letzte Punkt ist für mich der WOW Efekt.Dabei handelt es sich um super Moves die man einfach nicht glauben kann oder wenn einer obwohl er mitgenommen ist noch aus dem Cover nach dem Finisher rauskommt.
    Das wäre dann wohl wirklich ein super Wrestling Match.

  • Für mich spielen oft auch die Zuschauer eine Rolle.Wenn die einfach nur schläferig hat man einfach nicht dieses boahr super geil Gefühl

    Bestes Beispiel: Punk vs. Cena bei MitB.

    [align=center]Steiner's Wrestling Tour 2014
    01.02.2014 TNA Maximum Impact VI London
    26.04.2014 wXw Superstars of Wrestling Oberhausen
    03.05.2014 GWP Focus on Optimum II Roth
    12.07.2014 GSW Power Game Marburg
    06.09.2014 NEW SnakePit Erlangen
    27.09.2014 WFW Night of Pride Waldkraiburg
    18.10.2014 wXw Slammania II Mannheim
    25.10.2014 SOW American Catch Wrestling IV Odelzhausen
    22.11.2014 wXw 14th Anniversary Tour Hamburg

  • Für mich zeichnet ein gutes Match vor allem durch sauberes und glaubwürdiges Wrestlingtechnik. Dazu zählt, keine Botches machen und schon mal gar nicht Verletzungen herbeiführen. Wichtig sind auch die Crowd-Elemente und Interaktionen mit Zuschauer.
    Zu diesen Aspekten kann daher kein WWE-Match bestehen... :)
    Und sehr, sehr wichtig ist, dass die Kontrahenten einander gut verstehen und Spaß haben.

  • RatedCM hatte mich darum, mehr oder weniger, gebeten hier auch mal meine Meinung zu posten. Wlches ist sehr gerne mache.


    Was macht ein gute Wrestling-Match aus?


    1.) Die Fans! Als Old School Lady und Attitude Era missender Mark, ist dies für mich der wichtigste Punkt. Das Feeling macht alles aus. z.B.: ''CENA SUCKS!''-Chants bei einem Match gegen The Rock, Kane oder Edge. Gerade sowas, packt mich.
    2.) Natürlich muss ein Match auch rein ablaufen. Wenn ich z.B. sehe, wenn ein Mark Henry einen Zack Ryder umhaut, dieser sich nach einem Harten Suplex noch immer so gibt, als wenn ihn ein Cody Rhodes umgehauen hätte, macht für mich das Match keinen Spaß. Es sollte schon realistisch bleiben und mir den glauben schenken, dass Zyder nach so einem Move mitgenommen ist oder sich gar hätte was brechen können. Oft genug sah man solche Matches, wo die schwächeren ungewöhnlich schnell wieder Fit waren oder sich so gegen haben, als wenn nie was passiert wäre. Sowas suckt. Eindeutig.
    3.) Wrestling istund bleibt nunmal ein schwerer Sport. So wie das Fischen von Krabben oder Schwertfischen. Dennoch sollte man das Gefühl haben ''Hey, die machen das richtig super! Guck dir mal den Sprung an. Oder diesen Konter! Eine Falsche bewegung oder eine Sekunde zu spät - Wer weiß was da hätte passieren können!''.
    4.) Auch ist es bei mir wichtig, wie man die Wrestler einsetzt. Es sollte schon Fair sein und gut erkennbar sein, wer Face und wer Heel ist. Bestes Beispiel heirfür: Das Tag Team Match mit The Rock und John Cena gegen The Miz und R-Truth. Das Match an sich war gut. Es war spannend und die Moves haben alle gepasst. Dennoch fand ich es wiederrum nicht SO SUPER. Wieso? The Rock wurde nur zum Ende des Matches hin eingesetzt ink Rock Bottom gegen Cena. Alles schön und gut, aber genau das ist es, was ich meine. The Rock nur zum Ende hin? ''Alles gute kommt zum Schluss.'' Ja, mag schon sein. Aber bitte nicht auf diese Art und Weise.


    Ich schaue Wrestling schon seit von Klein auf. Und seit ich denken kann, hängt doch eigentlich alles nur von dem Feeling ab.


    Over and Out,
    Kat