Bewertet WWE Extreme Rules 2011 nach Noten!

  • Bewertet WWE Extreme Rules 2011 nach Noten! 17

    1. gut (11) 65%
    2. ausreichend (4) 24%
    3. befriedigend (1) 6%
    4. sehr gut (1) 6%
    5. ungenügend (0) 0%
    6. mangelhaft (0) 0%

    WWE Extreme Rules 2011 ist bereits wieder Geschichte. Wie fandet Ihr den PPV?



    Bewertet den WWE Extreme Rules 2011-PPV nach Noten!



    Bitte votet nicht einfach nur so, sondern postet auch, was Ihr ausgewählt habt und warum!



    Was war für Euch positiv und was negativ?



    Dieser Thread dient ebenfalls dazu, über die jeweiligen Entscheidungen zu diskutieren

  • Ich fand Extrem Rules mittelmäßig. Nicht mehr, nicht weniger. Die Matches waren allesamt okay bis gut, mit Ausnahme von den beiden Tag Team Matches.


    Der Opener war für WWE Verhältnisse dann doch etwas brutaler als ich erwartet habe und eigentlich gut ausgewogen. Hat aber leicht genervt, dass immer genau bei 9 aufgestanden wurde... Das Finish war auch etwas zäh.


    US Champion Match hat mir etwas besser gefallen, auch wenn ich mittlerweile keine Lust mehr habe Kingston mit US- oder Intercontinentalbelt rumlaufen zu sehen.


    Die beiden Tag Team Matches hätte man sich getrost sparen können. Da Cole mit dem Roll-up an JR einen Abstauber erlangt hat, kann leider davon ausgegangen werden, dass diese grausame Kommentatoren-Fehde noch weiter geht.


    Das Diven Match war mittelmäßig. Teilweise ziemlich gut, aber mit 5 Minuten mal wieder viel zu kurz geraten und letztendlich 0% extrem. Da wäre eindeutig mehr drin gewesen, besonders bei der Matchstipulation.
    Nach diesem Ende hoffe ich, dass nach McCools Comeback noch nicht da letzte Wort gesprochen ist. Kharmas Debüt war zwar weniger überraschend, aber dafür umso eindrucksvoller. Ganz großes Kino mit diesem Entrance Theme und ihrer Mimik.


    Beim WHC Match gab's in meinen Augen ein riesen Problem: Egal, wer von den beiden gewonnen hätte, wäre das ein gewaltiger Schaden für den anderen, da beide gerade versuchen im Main Event Fuß zu fassen. Unterm Strich gab's mit Christian aber den richtigen Sieger.


    Cena als neuer Champion ist nicht nur langweilig, sondern auch überflüßig. Cena braucht keine Titel mehr, um sich beweisen zu müssen. Der Typ kann auch super ohne Gürtel fehden, ähnlich wie es Undertaker, HBK und Triple H machen bzw. gemacht haben.


    Insgesamt hat Extreme Rules seinen Job erfüllt, aber in meinen Augen auch nicht mehr. Wahre Highlights und "OMG-Momente" haben mir gefehlt. Für einen PPV, der größtenteils nur aus Rematches besteht, gibt es leider nicht mehr als...


    Note: 4+

  • WWE Extreme Rules 2011 war um Welten besser als WrestleMania XXVII. :thumbup:


    Last Man Standing Match: CM Punk vs. Randy Orton
    Toller Opener und starkes Match, härter als erwartet. Leider hatte dieses Match mit Randy Orton den falschen Sieger, der bereits hier nach WrestleMania XXVII und dem WrestleMania XXVII Rematch beim England RAW schon das dritte Mal in Folge gewinnen durfte, während CM Punk noch keinen einzigen Sieg verbuchen konnte. Hier wurde CM Punk mal wieder als Witzfigur und ewigen Loser hingestellt. Wie kann man solch einen Charakter nur so demontieren? Ich hasse Randy Orton von Tag zu Tag und Match zu Match mehr, da er seinen Sieg nur bekommen hat, um die kleinen markigen Bälger glücklich zu machen. Markige Bälger? Die sollte man alle zusammen mit Randy Orton in einen Sack stecken, mit Kendosticks bis zum Zerbrechen vermöbeln und anschließend den RKO verpassen, damit sie endlich mal nicht nur nasse Schlüpper sondern auch nasse Augen bekommen .. vor Qualen.
    9/10


    WWE United States Championship Tables Match: Sheamus (c) vs. Kofi Kingston
    Es war so sicher, dass dieses Match noch auf die Matchcard gesetzt wurde, nach den Geschehnissen dieser Woche. Das Match war zwar kurz aber gut. Mit dem Titelwechsel war zu rechnen und mit ihm kann man sich anfreunden, da RAW somit wieder einen Midcard Titel erhält. Nur, dass Kofi Kingston sich schon wieder Champion schimpfen darf stößt bitter auf. Vielleicht turnt er ja bei RAW nun endlich zum Heel, damit er mal ein wenig Profil bekommt. Wenigstens wurde Sheamus nicht geschwächt bzw. nicht schwach dargetellt, da er im Tables Match nicht gepinnt sondern lediglich durch einen Tisch befördert wurde.
    8/10


    Country Whipping Match: Michael Cole & Jack Swagger vs. Jim Ross & Jerry Lawler
    Das Country Whipping Match war Sado-Maso-Vergewaltigung für die Augen und wie Jack Swagger mal wieder wie ein kleiner Schuljunge mit der Peitsche durch den Ring getrieben wurde, war mehr als lächerlich. Ich hoffe ernsthaft, dass Jack Swagger nach dieser Fehde dafür gut belohnt wird, dafür dass er sich hier zum Affen macht und die Senioren auf Trab hält. Die negative Krönung des Ganzen war natürlich der Sieg der Heels. Der Affenzirkus, besser gesagt Albtraum, geht also in die nächste Runde.
    4/10


    Falls Count Anywhere Match: Rey Mysterio vs. Cody Rhodes
    Gutes Match, jedoch schwächer als das Aufeinandertreffen bei WrestleMania XXVII. Nachdem es in der Fehde 1:1 stand und jeder einen Sieg einfahren durfte war hier nach all den Attacken von Cody Rhodes in den letzten Wochen schon so gut wie sicher, dass Rey Mysterio, auf den Spuren von The Great Muta, das Match gewinnen wird.
    8,5/10


    Loser Leaves WWE Match: Layla vs. Michelle McCool
    Solides kurzes Divas Match, das meiner Meinung nach ruhig noch hätte etwas länger dauern können. Nach einigen tollen Aktionen gab es dann wie erwartet den Sieg der reumütigen Layla. Das anschließende Debüt vom Kampfgorilla Kharma mitsamt Angriff gegen Michelle McCool wertet das Match im Nachhinein noch deutlich auf. Schön war ebenfalls, dass man die Divas im Backstagebereich nach dem Debüt von Kharma mit ihren fassungslosen Gesichtern eingeblendet hat. Nun wird wohl eine nach der anderen von ihnen - angefangen beim Barbiepüppchen Smelly Kelly bis hin zum schwarzen Klapperstorch Alicia Fox - dran glauben müssen.
    6/10


    World Heavyweight Championship Ladder Match: Christian vs. Alberto Del Rio
    Tolles, langes Ladder Match, welches gut gebookt war und den richtigen Sieger hatte. Hier hat wirklich alles gestimmt, von Anfang bis Ende. Und wie das Publikum aus dem Wachkoma ausgewacht ist, als Christian den Titel abhängen wollte und plötzlich Brodus Clay in den Ring stürmte und Christian stoppte - das war Spannung pur. Das Ende war wirklich sehr gut gemacht: Edge lenkt Alberto Del Rio ab und Christian schafft es dadurch doch noch, endlich World Heavyweight Champion zu werden und seinen Traum zu erfüllen. Am Ende gab es mit Edge & Christian im Ring ein schönes Bild zum Abschluß - für die Ewigkeit. Ich bin mir sicher, dass Edge backstage für Christian auch noch mal ein gutes Wort eingelegt hat, sodass er endlich World Champion werden durfte. Hab jedoch irgendwie das Gefühl, dass seine Titelregentschaft nicht lange anhalten wird. Mal schauen wie die Fans Christian nun als World Champion annehmen werden und ob Vince McMahon mit den Reaktionen zufrieden ist.
    10/10


    WWE Tag Team Championship Lumberjack Match: Big Show & Kane vs. Wade Barrett & Ezekiel Jackson
    Das Tag Team Match war eigentlich überflüssig, viel zu kurz und diente nur dazu, The Corre weiterhin zu demontieren, nur dass dieses Mal nicht Slater & Gabriel sondern IC Champ Barrett & Jackson dran glauben mussten. Die Lumberjacks waren auch allesamt überflüssig und viele von ihnen durften hierbei noch ein letztes Mal PPV-Luft schnuppern, bevor sie demnächst ihre Entlassungspapiere abholen dürfen. Wie Big Show hier mal wieder als die Übermacht dargestellt worden ist - einfach nur zum blanken Kotzen. Ich schätze mal, dass diese Niederlage von The Corre zur Fortführung des Splits dienen soll, da Wade Barrett sich einfach bei Ezekiel Jackson nach dessen Bodyslam gegen Big Show eingewechselt hat und anschließend verlor. Somit wird Ezekiel Jackson sicherlich Wade Barrett verantwortlich machen für die Niederlage. Mal abwarten was da noch kommen wird bei SmackDown!.
    5/10


    WWE Championship Triple Threat Steel Cage Match: The Miz (c) vs. John Cena vs. John Morrison
    Schönes Steel Cage Match mit tollen Aktionen. Hier war eigentlich schon klar, dass John Cena sich den Titel holen darf, da The Miz keine Herausforderer bei RAW mehr hat. Im Gegensatz zum Sieg von Randy Orton bin ich hier mit dem Titelgewinn von John Cena voll und ganz zufrieden, da The Miz lange genug Champ war. John Morrison hat sich hier wieder einmal in Höchstform präsentiert und der Eingriff von R-Truth war auch sehr gut umgesetzt. Nun werden die beiden sicherlich gegeneinander fehden, während The Miz seine Rematch Klausel geltend machen und wahrscheinlich bei Over The Limit auf John Cena treffen wird. Die Szene als John Morrison außerhalb des Käfigs hang war schlecht umgesetzt. Er hätte sich lediglich fallen lassen müssen, dann hätte er gewonnen. Stattdessen lässt er sich nach Angriffen von John Cena auf die geöffnete Käfigtur rutschen und muss feststellen, dass seine Kronjuwelen noch alle an Ort und Stelle sind. ^^
    9,5/10


    Bis auf das Country Whipping Match, den Sieg von Randy Orton, die tote Crowd und das unnötige WWE Tag Team Championship Match war der Pay-Per-View gut. Und es gab bei Christian, The Miz und Brodus Clay sogar Blut zu sehen, bei letzterem außerhalb des Rings sogar eine ganze Pfütze voll. :D


    Note: 2

  • Teeki, du kritisierst das Kommentatoren Match in den wüstesten Worten, gibst ihm aber trotzdem noch ein "ausreichend"?

    [align=center]Steiner's Wrestling Tour 2014
    01.02.2014 TNA Maximum Impact VI London
    26.04.2014 wXw Superstars of Wrestling Oberhausen
    03.05.2014 GWP Focus on Optimum II Roth
    12.07.2014 GSW Power Game Marburg
    06.09.2014 NEW SnakePit Erlangen
    27.09.2014 WFW Night of Pride Waldkraiburg
    18.10.2014 wXw Slammania II Mannheim
    25.10.2014 SOW American Catch Wrestling IV Odelzhausen
    22.11.2014 wXw 14th Anniversary Tour Hamburg

  • Also ich muss sagen der PPV war wirklich der beste PPV seit einem Jahr. Ich kann es auch nicht mehr erhören, wie die Leute sagen: "Cena is schon wieder Champ, dieser Ego-Kotzbrocken". "Er ist ne Schande für die WWE er nervt". Ey, ich kann diese Leute nicht verstehen. Er hat sich im letzten Jahr sehr, sehr oft für andere hingelegt. Nicht zu vergessen Hell in a Cell, als Barrett ihn pinnen durfte. Und was war er? Ein ehemaliger Rookie und Cena legt sich für ihn hin. Und er war fast nen Jahr aus dem Rennen draußen, aber das sind die Allgemeinen Cenabasher.


    1. Match
    Last Man Standing Match
    Randy Orton besiegte CM Punk via Ten Count, zuvor bekam Punk einen RKO vom Toprope verpasst




    Joa, also das Ergebniss war vorauszusehen, da Orton ja sowieso als neues Top-Face bei SD! auftreten soll und weil Punk ja vielleicht sowieso bald aufhört. Match war eigentlich ok. Fande es gut, dass Punk nach zwei RKO´s nach aufstehen durfte und wird somit stark dargestellt. Der RKO hatte richtig Impact. Der war Hammer.



    Note: 2+



    2. Match
    WWE United States Championship - Ladder Match
    Kofi Kingston besiegte Sheamus (c) nachdem Kingston vom Toprope einen Boom Drop ausführte und damit Sheamus durch einen Tisch beförderte - TITELWECHSEL!


    Neuer WWE United States Champion: Kofi Kingston




    Und das kotzt mich ehrlich gesagt schon wieder an... Sheamus mit nem sehr kurzen Run und Mr.Kingston darf wieder mal einen Mid-Card Titel halten. Es gibt ja auch noch Leute wie Tyler Reks etc. die allesamt auch was draufhaben, naja. Match hat mich nicht so überzeugt. Finish war aber gut.


    Note: 4-


    3. Match
    Country Whipping Match
    Michael Cole & Jack Swagger besiegten Jim Ross & Jerry Lawler via Rollup von Cole gegen Ross



    Leute, ihr wisst nicht was ich für ein Fan von Michael Cole bin und auch von Swagger seit ECW-Seiten. Cole & J.R. können nicht wrestlen, dass ist klar, aber die Fehde ist wirklich schon sehr langr aufgebaut und ist auch wahrscheinlich mit eine Jahrhundertfehde der WWE. Wenn sie bis Summerslam fortgeführt wird hab ich kein Problem damit. Also wie gesagt. Match war ja nicht der Brüller, aber dank der Storyline steckt soviel Spannung dahinter. Und das die Heels gewinnen hätte niemand gedacht. Es hieß ja schon Swagger turnt Face oder sowas ^^


    Note: 3-


    4. Match
    Falls Count Anywhere Match
    Rey Mysterio besiegte Cody Rhodes via 619 & Springboard Splash, zuvor bekam Rhodes eine Flüssigkeit von Mysterio ins Gesicht gespuckt




    Dieses Match fand ich auch wieder gut. Allerdings ist wirklich sehr schade, dass Rey die Fehde gewinnt. Natürlich hat Cody den WM Sieg weit vorgebracht, aber wenn er die Fehde gewonnen hätte, dann würde ihm nichts mehr im Weg stehen, um wie Miz ein hervorragender Einzelwrestler zu werden und Titles zu gewinnen. Aber gut, gibts eigentlich nichts zu merken, dass Rey gewonnen hat. Beide harmonieren extrem gut zusammen im Ring und liefern eigentlich immer gute bis sehr gutes Matches ab.



    Note: 2+



    5. Match
    No DQ/No Countout: Verliererin muss WWE verlassen
    Layla besiegte Michelle McCool via Crucifix




    Match war für Diven-Verhältnisse eigentlich recht lang. Sieht danach aus, als turnt Layla Face. War eigentlich auch ein gutes Match von den beiden. McCool muss die WWE verlassen wird aber bestimmt nicht lange fernbleiben. Trotz des Debut von Kharma wird mich die Diven-Division nie interessieren.



    Note: 3



    6. Match
    WWE World Heavyweight Championship - Ladder Match
    Christian besiegte Alberto Del Rio (w/ Ricardo Rodriguez) - während des Match wurde Alberto Del Rio von Edge (kam mit einem Jeep in die Halle gefahren) abgelenkt, Christian warf die Leite auf der Alberto Del Rio stand um und holte sich danach selbst den Belt - TITELWECHSEL!




    Sehr geiles Match der beiden. Beide harmonieren ja extrem gut zusammen im Ring und es gab Blut!! Unglaublich! :thumbsup: Auch die anderen Matches waren für PG-Verhältnisse recht extrem gestaltet. Aber ich hab ganz ehrlich mit nem Sieg für del Rio gerechnet, da es einfach ein Schocker gewesen wäre, weil es überall hieß CC gewinnt. Jo, der Sieg von Christian geht absolut in Ordnung. Die Freude über den Titel sieht man ihm völlig an. Ich hab Mitte 2010 befürchtet, dass er nie wieder einen Titel in der Hand halten darf. Nun ist es der WHC!!! Auftritt von Edge war überraschend, aber okay.


    Note: 1


    7. Match
    WWE Tag Team Championship - Lumberjack Match
    Kane & The Big Show (c) besiegten The Corre: Wade Barrett & Ezekiel Jackson via Chokeslam von Show gegen Barrett




    Hmmm. Was will man dazu sagen? Kane & Show natürlich sehr starkes Team, aber ich liebe The Corre. Warum werden sie nur immer so schwach dargestellt? Denke wird nur weiter zum Split beitragen. Gabriel´s neuer Look sieht stark nach Face aus und Slater finde ich nicht schlecht, wie es andere immer behaupten. Er kommt zurückgeblieben rüber, am Mic fehlt´s, aber wenn man ihm Zeit gibt und ordentlich trainiert, dann kann aus ihm auch was werden. Zeke kann meinetwegen weg und mein Lieblingswrestler Wade Barrett ist der absolut richtige IC Champ. ;)


    Note: 4


    8. Match
    WWE Championship - Triple Threat Steel Cage Match
    John Cena besiegte The Miz (c) sowie John Morrison via Attitude Adjustment von Cena gegen The Miz - R-Truth griff während des Matches ein und verhinderte Morrison daran den Käfig zu verlassen, danach stieg R-Truth auch noch selbst in den Ring und attackierte neben Morrison auch John Cena - TITELWECHSEL!




    Also wie ich schon sagte kann das Cena gebashe nicht verstehen. Match war auf jeden Fall okay. Höhepunkt wohl der Starship Pain von Morrison, aber alle drei haben ein gutes Match abgeliefert. Hoffe aber nun wirklich das es so kommt, dass Cena Heel turnt und Miz Face. Und mein Wunsch wäre Morrison als Heel nach SD! zu schicken, aber der hat ja ne Fehde gegen R-Truth jetzt am laufen, die er denk ich mal auch gewinnen wird. Also wie gesagt finde alle harmonieren gut im Ring und verdienter WWE Champ.


    Note: 2+


    Denke alles im allem kann man dem PPV ne 2- geben.

  • Teeki, du kritisierst das Kommentatoren Match in den wüstesten Worten, gibst ihm aber trotzdem noch ein "ausreichend"?


    Die 4/10 Bewertung liegt einzig an der Stipulation. Wrestlerisch war es unter aller Sau, aber durch die ganzen Lederriemen hatte es doch noch irgendwie einen "gewissen" Unterhaltungswert, der die 4/10 noch rechtfertigt. Ohne Stipulation als normales Tag Team Match wäre es dann wohl eine 2/10 geworden. ;)

  • Hiho Wrestlingcorner-Com. ;D


    Hiermit möchte ich meine Meinung zum WWE Extreme Rules 2011 kundtun.
    Entschuldigt mich wenn es Rechtschreibfehler enthält oder einige ungut formulierte Dinge, mach das zum 1. Mal :D

    Last Man Standing Match

    Randy Orton besiegt CM Punk via Top Rope RKO
    Es hat mich zu aller erst richtig Überrascht das dieses Match den PPV opened. War eigentlich ein sehr gutes Match. Hat mich halt irritiert das immer bei 9 aufgestanden wurde. Sonst war das Match eigentlich gut.


    WWE United States Championship - Tables Match
    Kofi Kingston besiegt Sheamus (c)
    Ich war sehr überrascht als ich dies sah. In letzter Minute schaffte es dieses Match auf die Card. Und auch leider ein zu Frühes aus als US-Champion für den Celtic Warrior. Mal sehen wie sich Kofi als Titelträger macht.
    Zum Match hab ich nicht viel zusagen, da es eher mittelmäßig war.


    Country Whipping Match
    Michael Cole & Jack Swagger besiegen Jim Ross & Jerry Lawler via Roll-Up von Michael Cole gegen Jim Ross
    War eher das enttäuschenste Match von ER. Dieses Match auf die Wrestlemania Card zu schießen war schon grauenhaft. Am Anfang war diese Fehde noch ganz gut, aber sie zieht sich immer mehr selber in den Boden..
    Hoffe das es ein Ende dieser Fehde bei Over The Limit gibt, und der arme JR nichtmehr performen muss.


    Falls Count Anywhere Match
    Rey Mysterio besiegt Cody Rhodes via 619
    Auch wieder eine Fehde die sich schon lang hinzieht. Hoffe dass es mit den Papiermützen bald ein Ende gibt, denn das ist ziemlich stupide. Das Match war eigentlich recht gut, bis auf Mysterio ein paar mal.. naja merkt man halt auch, dass er älter wird.


    No DQ No Count-Out - Loser Leaves WWE Match
    Layla besiegt Michelle McCool via Roll-Up
    Naja, ein Divas Match halt, aber eigentlich gut für die Verhältnisse.
    War halt unschön, dass man das Matchergebniss schon vorher kannte durch etliche News. Das Match war auch eher auf das Debut von Kharma ausgelegt. Mal sehen wie sich das entwickelt.



    World Heavyweight Championship - Ladder Match
    Christian besiegt Alberto Del Rio, nachdem Edge auftaucht und Alberto Del Rio ablenkt
    Das 2. beste Match des Abends aus meiner Sicht. Hier wurde dem Zuschauer viel geboten. Auch ein Verdienter Sieg für Christian. Höhepunkt war halt, dass Edge herausgekommen ist. Er wird uns wohl noch einbisschen erhalten bleiben. :)

    WWE Tag Team Championship - Lumberjack Match

    Big Show & Kane (c) besiegen Ezekiel Jackson & Wade Barrett via Chokeslam von Big Show gegen Wade Barrett
    Eher ein durschschnittliches Match des Abends, hier ist klar, dass die beiden die Gürtel nicht so schnell verlieren und die beiden sind auch schonsolang dabei, dass man auch all ihre Moves schon kennt. Hoffe das die Corre Zerstörung bald rum ist (das Stable hat was) und ehrenwürtige Gegner für die 2 gefunden werden.

    WWE Championship - Triple Threat Steel Cage Match

    John Cena besiegt John Morrison und The Miz via Pinfall nach einem Top-Rope Attitude Adjustment gegen The Miz ---> TITELWECHSEL!!!
    Hier nun das Highlight des Abends. Das Match fing gut an und endete gut.
    Bei Steel Cage Matches ist halt immer vorauszusehen wenn wer raufklettert dass der andere wieder raufgeklettert und so geht das ne Weile.
    Bei diesem Match habe ich eigentlich nichts zu meckern. R-Truths Eingriff ist gerechtfertigt, denn was sollte er sonst tun? Wird wohl in den nächsten Wochen als Fehde zwischen den 2 geben. ;)
    Gespannt bin ich auf RAW heute wie sich das ergibt mit Cena als Champ und Rock, was er sagt. ;) Und auch natürlich Miz als Nicht-Champ, wie es mit ihm weitergehen wird. Ein verdienter Sieg Cenas trotzdem. :)


    Fazit.: Sehr guter bis durchschnittlicher PPV (gab seine Höhen & Tiefen)
    Aufjedenfall sehr Empfehlenswert zu sehen. :D
    Den Slammy Award "Besser als Wrestlemania" hat sich der PPV schonmal verdient, auch wenn er "fast" nur aus Rematches bestand.


    Achja.. Muss ich eine Note bzw. Noten vergeben?

  • Dann stell ich es auch hier nochmal rein.


    So, dann geb auch ich mal hier kurz meine Meinung zu Extreme Rules ab.


    Last Man Standing Match:
    Randy Orton besiegt CM Punk nach einem Top-Rope RKO. (20:01)


    Gutes Match jedoch für mich mit dem falschen Sieger, sofern Punk keine Auszeit nimmt. Warum man Orton seit Wochen nur gewinnen lässt wird wohl ein Geheimnis der WWE bleiben. Hoffe mal auf eine Auszeit von Punk, und bei anschließender Rückkehr auf einen Push, vllt. sogar als Face.
    Match war gut, es kamen viele Gegenstände zum Einsatz, und war auch ein bisschen "extrem"
    9/10



    United States Championship Table Match:
    Kofi Kingston besiegt Sheamus (c) nach einem Leg Drop von Kingston auf Sheamus, der auf einem Tisch lag. - Titelwechsel! (09:11)

    Auch das war ein ganz gutes Match, auch wenn ich es nicht verstehe, wieso man schon wieder Kofi den Titel gibt. Für Sheamus ist es schade, aber durch den Roster-Wechsel musste er halt seinen Titel verlieren. Anstatt Kofi hätte man sicherlich bessere Gegner für Sheamus gehabt, jetzt bin ich aber mal gespannt, gegen wen Kofi um den Gürtel fehdet. Match war wie gesagt ok.
    7/10



    Country Whipping Match:
    Michael Cole & Jack Swagger besiegen Jim Ross & Jerry Lawler via Pinfall, nach einem Roll-Up von Cole an JR. (07:02)


    Lowlight des Abends, möchte ich nicht viel dazu sagen. Hoffe mal, dass wir nicht so schnell noch einmal so ein Match sehen.
    3/10



    Falls Count Anywhere Match:
    Rey Mysterio besiegt Cody Rhodes via Pinfall nach dem 619. (11:42)


    Ein gutes Match von beiden. Rey mit guten Aktionen, ebenso Cody. Mir hat es gefallen, dass sie überall gekämpft haben, auf der Rampe, bei den Zuschauern, Backstage. War richtig schön anzusehen. Wermutstropfen war, dass es etwas kurz war.
    8,5/10



    No DQ, No Countout, Loser leaves WWE Divas Match:
    Layla besiegt Michelle McCool via Pinfall, nachdem Layla Michelle McCool erfolgreich einrollen konnte. (05:07)


    Ein für Diven-Verhältnisse gutes Match, mit dem richtigen Sieger, leider zu kurz. Was die beiden im Ring veranstaltet haben, war aber im Gegensatz zu den Bellas&Co. ganz gut anzusehen. Hoffe mal, dass wir sie irgendwann noch einmal fehden sehen, auch wenn Michelle z. Zt. was anderes sagt.
    6/10


    World Heavyweight Championship Ladder Match:
    Christian besiegt Alberto Del Rio - Titelwechsel! (21:03)


    Das beste Match des Abends. War einfach alles dabei. Eingreifen von Leuten auf beiden Seiten, Blut (wenn auch ungewollt viel), klasse Aktionen. Was will man mehr? Hat mit Christian den richtigen Sieger gefunden, der hat sich einen World-Champion Run schon lange verdient. Für mich gehört das Match zu einem der Kandidaten beim Slammy Award wenn das "Match of the Year" gesucht wird.
    10/10 :thumbup::thumbup:



    WWE Tag Team Championship Lumberjack Match:
    The Big Show & Kane (c) besiegen Ezekiel Jackson & Wade Barrett via Pinfall nachdem Big Show Barrett erfolgreich einen Chokeslam verpassen kann. (04:13)

    Ein weiteres schwaches Match, das ging Gott sei Dank nur gut 4 Minuten. Sieger war klar, hoffe mal, dass man The Corre jetzt so bald wie möglich splittet, Barrett (Heel) und Gabriel (Face) als Einzelwrestler auftreten lässt, evtl. mit einer Fehde um den IC-Gürtel, und die anderen beiden zu Superstars schickt oder ganz in der Versenkung verschwinden lässt. Wobei Jackson auch noch eine schöne Fehde mit einem neuen FCW-Talent haben könnte. Das Match aber war nicht gut.
    4/10


    WWE Championship Steel Cage Triple Threat Match:
    John Cena besiegt John Morrison & The Miz via Pinfall an The Miz nach einem Top-Rope Attitude Adjustment. - Titelwechsel! (19:52)


    Match bei dem der Ausgang auch schon ziemlich klar war. Morrison wird wohl nun mit R-Truth fehden, hoffe mal, dass die Fehde nicht allzu lange geht. Morrison vs del Rio um den WWE-Gürtel hätte was. Ansonsten war es von allen dreien ein gutes Match, hatte genau die richtige Länge, kann man eigentlich nicht viel motzen. Nur schade, dass wir uns jetzt wieder Cena vs Miz im Singles-Match anschauen müssen.
    9/10



    War ein wirklich guter PPV, hat mich positiv überrascht. Die beiden TT-Matches hätte man sich sparen können, sonst wirklich ansehnlich.
    Note: 2-

  • Ein mittelmäßiger bis gar schlechter Pay-Per-View.


    1. Match
    Last Man Standing Match: CM Punk vs. Randy Orton

    Also ich kann wirklich nicht verstehen, warum so viele hier im Board dieses Match so gut fanden. Ich muss wirklich sagen, dass dieser Opener das langweiligste Last Man Standing Match war, was ich je gesehen habe. Dieses Match war ziemlich träge und relativ einfallslos. Es ist langweilig, sich fast dem ganzen Match über mit Kendo Sticks zu bearbeiten. CM Punk's Spots waren viel zu wenig. Meiner Meinung nach hat man Punk einfach viel zu schwach dargestellt. Die Aktion, als CM Punk Randy Orton, der den Stuhl um den Hals hatte war sehr schön. Jene Aktion zeigte er auch schon bei Jeff Hardy bei seinem Heel Turn. Ansonsten spielte Orton einen übertriebenen Sperman, es war einfallslos und es kam keine Spannung auf. Zumal es auch noch einen falschen Sieger gab. Eine riesengroße Frechheit, was da mit CM Punk veranstaltet wird.
    2/10


    2. Match
    WWE United States Championship Tables Match: Sheamus (c) vs. Kofi Kingston

    Dass ein WWE United States Championship Match noch auf die Card kommt, damit habe ich gerechnet. Das Match an sich war solide, nicht mehr und nicht weniger. Was mich hier gestört hat, dass es hier keine Phase gab, wo sich beide Gegner erst einmal abfertigen, sondern es wurde immer relativ schnell versucht, seinen Kontrahenten gleich durch den Tisch zu hauen. Sehr schade für Sheamus, dass er nun schon wieder den Title an Kofi Kingston abgeben musste. Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, hätte er nach solch einen langen De-Push einen umso längeren Title Run als United States Champion verdient. Aber aufgrund der Geschehnisse des letztwöchigen Drafts musste sich der Ire hier nun doch geschlagen geben. Das Finish von Kofi war im übrigen sehr schön anzusehen.
    6/10


    3. Match
    Country Whipping Match: Michael Cole & Jack Swagger vs. Jim Ross & Jerry Lawler

    Dieses Match war wohl - wie auch erwartet - mit Abstand das schlechteste Match des ganzen Pay-Per-Views! Reinstes Auspeitschen, sodass es nur eine Freude ist. Dazu noch einen Jack Swagger, der sich hier wieder einmal zum Affen machen musste... An diesem Match gibt es wirklich nichts positives zu kritisieren. Dann gab es mit Michael Cole und Jack Swagger auch noch die falschen Sieger. Da war mir schon klar, dass diese Fehde nun noch weitergeführt wird. Hoffentlich findet sie in drei Wochen bei Over The Limit wirklich ihr Ende!
    0/10


    4. Match
    Falls Count Anywhere Match: Rey Mysterio vs. Cody Rhodes

    Nach dem die beiden bei WrestleMania XXVII schon das "Vergnügen" hatten gegeneinander anzutreten und jenes Match mich sehr begeisterte, habe ich mich auch sehr auf dieses Match gefreut. Zurecht! Es war wirklich ein netter Brawl, der sich im Laufe des Matches an immer unterschiedlichen Orten abspielte. Leider konnte sich Cody Rhodes hier diesmal nicht durchsetzen, was sehr schade ist. Dadurch ist sein Push jetzt dahin. Schade!
    8/10


    5. Match
    Loser Leaves WWE Match: Layla vs. Michelle McCool

    Für ein Divas Match war dieses Match recht nett. Leider - wie so ziemlich alle Divas Matches - kurz aber okay. Das Finish war vom Match her sehr schnell und überraschend. So schnell konnte ich gar nicht schauen wie Layla den Roll-Up gegen Michelle McCool zeigte und damit den Sieg für sich einfuhr.
    6/10


    6. Match
    World Heavyweight Championship Ladder Match: Christian vs. Alberto Del Rio

    Wie von mir erwartet und erhofft war das Match um den vakanten World Heavyweight Championship zwischen Christian und Alberto Del Rio das "Match Of The Night". Es wurde natürlich sehr viel mit Leitern gearbeitet. Spannung war absolut vorhanden, sodass es auch Situationen gab, wo man sogar als Smark sehr nervös vor dem Fernseher saß und richtig mit seinem Liebling mit fieberte. Aufgrund der Situatiuon zwischen Vince McMahon und Christian habe ich hier doch auf Alberto Del Rio getippt. Natürlich bin ich doch jetzt umso erfreuter, dass sich der Kanadier Christian jetzt endlich "World Heavyweight Champion" nennen darf. Klasse und sehr überraschend war zudem natürlich noch, dass Edge auch sich blicken lassen hat und den Mexikaner ablenkte.
    9/10


    7. Match
    WWE Tag Team Championship Lumberjack Match: Big Show & Kane vs. Wade Barrett & Ezekiel Jackson

    Keine Ahnung, was dieses Match sollte. Ein absolut sinnloser Lückenfüller. Wobei WWE die Zeit hätte ruhig noch dem WWE Championship Match geben können. An dieses Match kann ich mich kaum noch erinnert. Wäre es gut gewesen, hätte ich mich auf jeden Fall dran erinnert. Fakt ist, dass The Corre nun noch mehr geschwächt wurde und der Split anscheinend auch nicht mehr lange auf sich warten lässt.
    0/10


    8. Match
    WWE Championship Triple Threat Steel Cage Match: The Miz (c) vs. John Cena vs. John Morrison

    Auch was dieses Match angeht war meine Vorfreude sehr groß und dass gerade, als ich erfuhr, dass man John Morrison in dieses Match steckte. Es war wirklich ein tolles Match. Bei allen drei Kontrahenten kam gab es kurzzeitig mal das Gefühl, dass derjenige sich den Sieg holt. Auch sehr spannend gemacht. Mit dem Eingriff von R-Truth gegen John Morrison war natürlich zurechnen und war auch gut gemacht. Durch diese Aktion nehme ich R-Truth seine neue Heel-Rolle um einiges mehr ab. Was John Cena angeht, bin ich wirklich sehr neutral eingestellt. Aber ich bin wirklich sehr froh, dass er wieder Champion ist. The Miz war als Champion einfach nur ein absoluter Langweiler. Jediglich wenige Wochen vor WrestleMania XXVII gefiel er mir als Champion. Im Gegensatz zu The Miz, kaufe ich John Cena absolut den Champion ab und bin sehr froh, dass sich Cena wieder das Gold um seine Hüften schnallen darf.
    8/10


    Fazit: Diejenigen, die sich diesen Pay-Per-View live angeschaut haben, für tut es mir um den erholsamen Schlaf leid, auf den sie deswegen verzichtet haben. :D


    Note: 4

  • RatedCM


    CM Punk wird die WWE erstmal verlassen und soll dann mit einem Sieg sich verabschieden ? Randy Orton ist jetzt das Gesicht von Smackdown und man "darf" ihn doch jetzt nicht verlieren lassen. Ich hätte mir ein Sieg von Punk bei WM gewünscht, was leider nicht passiert ist. Aber er wurde ihn der Fehde nicht als Feigling dargestellt und das hat mir gefallen. Das Match hat mich sehr gut unterhalten und so könnte man die Fehde "erstmal" beenden lassen.


    0 von 10 Punkte für das Tag Team Match ? Ist doch ein wenig zu hart, oder findest du nicht ? Zwar kein 5 Sterne Match aber gut für einen Lückenfüller. The Corre wird bald Geschichte sein und dann sehen wir hoffentlich alle, Wade Barett wie er ihn den Main Event gepusht wird.

    __________________
    Favourite Wrestler:


    1. "Latino Heat" Eddie Guerrero
    2. "The Heart Break Kid" Shawn Michaels
    3. "The Ayatolla Of Rock N Rolla" Y2J Chris Jericho
    4. "The Rabid Wolverine" Chris Benoit
    5. "The King of Kings" Triple H
    6. "The Peoples Champion" The Rock
    7. "The Straight Edge" CM Punk
    8. "The Rated-R Superstar" Edge

  • Ein wirklich durchschnittlicher PPV, Bewertung nur in der Kurzfassung:

    Orton vs. Punk

    Für mich deutlich schwächer als das Match bei Wrestlemania, ich mag aber auch einfach keine LMS Matches. Punk verliert mal wieder, wer hätt's gedacht. Sicher hatte er auch seine Aktionen, aber Ortons Dominanz nervt einfach nur noch. Was mich etwas wundert: Warum spricht niemand vom RKO der zum Sieg führte?? Hallo, das war ja wohl mal so ein riesiger Upfuck, das gibts ja kaum. Orton verhunzt den Cutter ja wirklich oft, aber das war ein besonders schönes Exemplar. Bitte mal das Xplosion Match von Sangriento anschauen, da sieht man wie's sauber geht.

    Sheamus vs. Kofi

    Ein Match dessen Ende völlig klar war, auch ansonsten nicht so gut wie man es erwarten könnte. Einzigste Hoffnung: Kofi bekommt jetzt endlich ein neues Gimmick.

    Kommentatoren Match

    Blödsinn, Mist, Swagger verheizt und absolut sowas von 0 Punkte.

    Rey vs. Cody

    War sehr erfreut als es doch recht zu Beginn in die Halle ging, dann aber viel zu viel Zeit im Ring und falscher Sieger, zudem auch hier schlechteres Match als bei WM.

    Layla vs. McCool

    Auch hier war der Sieger klar, das Match an sich ganz nett, aber für die Konstellation und der Vorgeschichte von LayCool viel zu kurz und viel zu wenig aufgebaut. Kongs Debüt mit sehr coolem Theme war dann schön, Michelle verhunzt den Implant Buster aber übel (landet erst auf den Beinen). Schwach, für so eine erfahrene Wrestlerin.

    Christian vs. Del Rio

    Aus der Fehde ist ja leider völlig die Luft raus, aber das Match war stark, klar MotN, was bei 2 so guten Wrestlern aber auch zu erwarten war. Wirklich sehr schön anzuschauen, MotY halte für etwas übertrieben, v.a. aufgrund des zu erwartenden Finish, aber sicher zum jetzigen Zeitpunkt in den Top 3 Matches der WWE in diesem Jahr.

    Giants² vs. Corre

    Sinnloses Match weit oben auf der Card, dazu mit der langweiligsten Stipulation überhaupt. Und mal wieder komplette Zerstörung, wen hätte es gedacht. Da krieg ich echt das blanke Kotzen. 0,00 Punkte.

    Miz vs. Morisson vs. Cena

    Auch hier erwartete ich ein gutes Match, das wurde auch bestätigt. Irgendwie schade dass Miz nicht mehr den Titel hat, hat mir da gut gefallen. Cena braucht diesen zwar nicht, hat ihn aber klar verdient. Truths Eingriff war leider zu erwarten, schade dass JoMo jetzt wieder in der Midcard stecken wird. Trotzdem: Guter Mainevent!




    Alles in allem ein durchschnittlicher PPV. 2 sehr starke Matches (WHC Match, WWE Title Match), viel Durchschnitt (Orton/Punk, Rey/Cody, Divas, Sheamus/Kofi) und 2 absolute No-Go Matches (Kommentatoren, Tag Team). Eigentlich hauens die 2 starken Matches da raus, leider muss man aber auch abziehen das irre viel zu erwarten war (Kharma Debüt, Truth Eingriff, Christian Sieg, Cena Sieg, Sheamus' Titelverlust) und die Spannung sich daher arg in Grenzen hielt.

    [align=center]Steiner's Wrestling Tour 2014
    01.02.2014 TNA Maximum Impact VI London
    26.04.2014 wXw Superstars of Wrestling Oberhausen
    03.05.2014 GWP Focus on Optimum II Roth
    12.07.2014 GSW Power Game Marburg
    06.09.2014 NEW SnakePit Erlangen
    27.09.2014 WFW Night of Pride Waldkraiburg
    18.10.2014 wXw Slammania II Mannheim
    25.10.2014 SOW American Catch Wrestling IV Odelzhausen
    22.11.2014 wXw 14th Anniversary Tour Hamburg

  • Also ich muss sagen, ich fühlte mich, trotz PG Ausrichtung, sehr unterhalten. Randy gegen Punk war ein guter Opener mit leider den falschen Sieger. Beim US Title war der Wechsel abzusehen, weil sonst hätte RAW durch den Draft keinen Mid-Card Title, was aber auch schade für Sheamus ist. Diese Kommentatoren Gerangel möchte ich nicht lange bewerten, einfach peinlich und langweilig. Rey gegen Cody war ein gutes Match und es wurde auch vom Falls Count anywhere gebrauch gemacht. Das Divas macht war mit dem bekannt werden der Zukunftsplanung schon entschieden einzig der Auftritt von Kong :) machte es nochmal lustig.
    Das Highlight des Abends natürlich das WHC Match mit, endlich, den richtigen SIeger. Ich hoffe er bekommt einen längeren Run, befürchte aber das dieses nicht der Fall sein wird. Das Tag Team Match war unnötig und langweilig und die Show von Super Cena war auch nicht nach meinen Geschmack doch das eingreifen von Truth gegen JoMo lässt auf eine längere Fehde der beiden hoffen, womit JoMo wohl auch erstmal aus den Titelrennen raus wäre. Hätte mir aber gewünscht, dass man Miz den Titel noch ein wenig lässt.
    Alles in allem ein sehr guter PPV, besser als WM 27. Die Matche hatten alle was zu bieten und viele haben Ihr Potenzial auch gezeigt, die wenigen unschönen Sachen des PPV trüben das Bild nur gering. Für mich ne klare 2+

  • Von mir gibt es nur eine 4. Und nicht deshalb da alle meiner Faves verloren haben sondern weil es nur überdurchschnittlich war. Der einzige Lichtblick war das Leiter-Match, welches aber auch zäh anlief - das Ende war recht spannend - an die legendären Leitermatches kommt es nicht heran. Enttäuscht hat mich das Last Man Standing. Mir geht Superman-Orton sowas auf den Zeiger.
    Positiv ist noch zu erwähnen das jetzt Entenarsch-Cena wieder den Titel hat - schlimm ist das, aber allemal besser als The Miz mit dem Titel zu sehen.

  • Ich gebe Extreme Rules, wie die meisten hier im Forum, die Note 2. Die Veranstaltung hat mir gut gefallen, doch zur 1 fehlte doch noch ein ganz schönes Stück. Für 2011 war es aber bisher der beste PPV.


    Auf das LMS Match hatte ich mich von Anfang an gefreut. Man konnte hier, wie ich schon geschrieben hatte, nicht mit einem Match rechnen, wie es in den letzten Jahren stattfand, doch trotzdem erwartete ich einiges.
    Während des Matches wurde ich auch eigentlich nicht wirklich enttäuscht. Man hätte zwar deutlich mehr Gegenstände einsetzten können und ich hätte mir mehr High-Spots erhofft und eigentlich auch erwartet. Am Anfang wirkte das Match mehr wie ein einfaches No Disq. Match, doch das Finish entschädigte mich dann etwas. Es wäre vielleicht sogar besser gewesen, dass Match nach dem RKO aufs Pult zu beenden, da es irgendwie cooler wirkte, als der RKO vom obersten Seil, doch trotzdem fand ich das Match eigentlich richtig gut.


    Über das Tables Match wurde ja schon in den Tagen vor den Veranstaltung spekuliert und am Ende kam es dann auch. Ich hatte eigentlich keine all zu großen Erwartungen, da ich generell kein Fan von Tables Match bin, da immer nur auf den einen Spot hingearbeitet wird.
    Das Match selber fand ich dann aber doch recht gut. Es hat mir z.B. besser gefallen als Miz vs. Orton als Tables Match und deshalb war ich wirklich positiv vom Match überrascht. Vielleicht wäre eine Schlacht, bevor man die Tische holt, besser gewesen, doch auch so hat man eigentlich viel aus der Ansetzung und der Zeit raus geholt und ich war mit dem Match zufrieden, auch wenn der Sieger leider schon fest stand.


    Nun kam das Lowlight der Veranstaltung das Country Whipping Match. Vor dem PPV hatte ich wirklich Angst, dass dieses Match die gesamte Veranstaltung runter ziehen könnten.
    Überraschenderweise fand ich es dann eigentlich gar nicht so miserabel wie erwartet, Dies lag an genau 2 Sachen: an Jack Swagger & den Lederriemen. So wurde das Match besser als das von WM und auch wenn es wrestlerisch mies war, so war das Geschlage mit den Riemen doch für eine kurze Zeit recht lustig. Wenn man es nicht sehen muss sollte man es auch nicht sehen, doch ich hätte es mir schlimmer erwartet.


    Auf das FCA Match hatte ich mich vor der Veranstaltung schon gefreut. Die beiden zeigten schon bei WM ein gutes Match und das selbe erwartete ich mir auch hier.
    Vom Match selber wurde ich auch keineswegs enttäuscht. Auf dem Weg durch die Zuschauer kam es zwar etwas zäh rüber, doch die Aktionen im Backstage Bereich und dann auch in der Ringgegend haben mir gut gefallen und so konnte das Match erneut richtig viel raus holen. Noch besser wäre es gewesen, wenn man das Match irgendwo im Backstagebereich beendet hätte, doch auch so war es wirklich gut anzusehen.


    Auch an das Divas Match hatte ich hohe Erwartungen. McCool ist eine der Besten Diven in der WWE und auch Layla hat sich in letzter Zeit doch stark verbessert.
    Das Match selber kam dann leider mit 5 1/2 Minuten wieder viel zu kurz, doch trotzdem war es schön anzusehen. Beide zeigten eine gute Leistung, wobei mich besonders Layla sehr positiv überraschte. Hätte man diesem Match mehr Zeit gegeben (um die 10 Minuten) und hatte vielleicht etwas mehr "extreme Momente" eingebaut hätte es noch besser werden können, doch auch so war es richtig gut.


    Das Ladder Match sollte dann das Highlight des Abends werden. Auch wenn es die Ansetzung Christian vs. Del Rio schon oft gab, so war ein Ladder Match doch noch etwas ganz anderes und ich hatte mir wirklich darauf gefreut.
    Vom Match selber wurde ich dann auch keineswegs enttäuscht. Auch wenn es nicht mit Edge vs. Hardy von 2009 mit halten konnte so war es wirklich gut anzusehen, auch wenn ich mir eigentlich noch mehr High-Spots erwartet hätte. Hätte man diese noch mit eingebaut wäre alles perfekt gewesen, doch auch so hat mir das Match ausgesprochen gut gefallen und es war der Höhepunkt des Abends.


    Das TT Match wurde dann einfach mal wieder so auf die Karte geklatscht. Wenigstens bekam der Corre die Chance auf die Titel, da sie ja eine Fehde gegen Kane & Big Show am laufen haben.
    Das Match selber fand ich dann eigentlich sogar besser, als eingangs erwartet. Es war zwar das 2.schlechteste des Abends, doch es war auf keinen Fall ein Totalausfall und es hat mir recht gut gefallen. Nach dem Leitermatch wirkt dieses Match natürlich etwas schwach, doch wenn man es sich einzeln anschaut, wirkt es besser als so manch anderes TT Match.


    Auch auf das Steelcage Match hatte ich mich schon vor dem PPV gefreut. Nachdem man Morrison ins Match gepackt hatte, freute ich mir wirklich darauf und ich hatte auch recht hohe Erwartungen an das Match.
    Diese Erwartungen erfüllte das Match dann auch. Es wurde, wie ich finde, das 2.beste Match des Abends und alle zeigten eine gute Leistung. Es ging im Käfig hin und her und es gab einige gute Aktionen. Das Cena gewinnt finde ich zwar nicht so gut, doch letztendlich zählt hier, die gute Matchqualität, die zweifelsohne gegen war.


    Insgesamt war der PPV wirklich gut und hatte sogar richtig starke Matches. Außer den beiden TT Matches waren sogar alle Match richtig gut und so ist für mich auch der gesamte PPV richtig gut. Lässt man in Zukunft solche unnötigen Matches noch weg, dann kann es noch besser werden, doch für den Anfang hat mir Extreme Rules wirklich positiv überrascht.