Chris Jericho nach Vorfall bei Live Event in Brasilien beinahe verhaftet | Update: WWE suspendiert Chris Jericho für 30 Tage | Update vom 28.05.2012

  • Wie Mike Johnson vom PWInsider berichtet, wurde WWE Superstar Chris Jericho beim gestrigen Live Event in Sao Paolo, Brasilien beinahe verhaftet, nachdem er während seines WWE Championship Matches gegen CM Punk versuchte, die brasilianischen Fans zu verachten, indem er eine brasilianische Flagge durch den Ring getreten hat.


    Beamte sowie hochrangige Leute der Stadt sollen über diese Szenen so entsetzt gewesen sein, dass sie umgehend anordneten, Chris Jericho mitten im Match zu verhaften. Allerdings mischten sich einige hochrangige Leute, die einen kühlen Kopf bewahrten, ein und konnten die Verhaftung verhindern, da sie die aufgebrachten Beamten und Polizisten wieder beruhigen konnten. Zudem wurde bekannt, dass Chris Jericho für diese Aktion kein Bußgeld zahlen musste und auch nicht verklagt worden ist.


    Das gestrige Live Event der WWE, war die erste Houseshow der WWE in Brasilien überhaupt. Nach dem besagten Live Event in Brasilien reiste die WWE Crew umgehend nach Ecuador weiter, wo heute Abend die Live Event Tour fortgesetzt wird.


    (Quelle: PWInsider)

  • Wie WWE.com nun offiziell vermeldet, wurde Chris Jericho für seine Aktionen beim gestrigen Live Event in Brasilien, wo er die brasilianische Flagge durch den Ring getreten hat, auf unbestimmte Zeit suspendiert. Zudem vermeldete man, dass dieser Part von Chris Jericho kein Teil der geplanten Show gewesen ist.


    "Chris Jericho has been suspended indefinitely due to an irresponsible act of denigrating the Brazilian flag at a WWE live event in São Paulo on May 24. WWE has apologized to the citizens and the government of Brazil for this incident."


    Chris Jericho entschuldigte sich derweil via Twitter für seine Aktionen:


    "Just for the record I love Brazil and wish we could've spent more time here. Beautiful country!"


    (Quelle: WWE.com)

  • Irgendwie habe ich sofort gedacht, dass es sich dabei um einen Work handelt, da ja in kurzer Zeit schon die Tour mit seiner Band Fozzy ansteht. Ich würde es an sich sehr übertrieben finden, selbst wenn es kein Teil der Show war. Alle Anwesenden müssten doch wissen, dass es nur eine Show ist. Von daher sollte man alles, was Promos betrifft nicht so eng sehen. Oh je...

  • Wie lächerlich, dass gerade die Brasilianer so überreagieren :rofl: Natürlich muss dahinter ein Work stehen. Etwas anderes kann ich mir einfach nicht vorstellen. Und da er ohnehin eine kleine Pause machen möchte um mit Fozzy zu touren, passt das doch alles. Und wenn man jetzt noch nicht weiß, dass man solche Aktionen nicht allzu ernst nehmen sollte, dann tut's mir leid. Hart ist daran überhaupt nichts. Aber rein GAR nichts! Das ist eine Show und die Leute sollten das einfach von der Realität zu unterscheiden wissen. Manchmal muss ich einfach über die Dummheit mancher Personen herzhaft lachen.


    Ach: Und selbst wenn es nicht von der WWE abgesegnet war, war es dennoch Teil der Show und ist ein klassischer Heel-Act um Heat zu ziehen. Oh je....

  • - War zwar schon bekannt, dass er wieder ne kurze Auszeit nehmen wird, aber trotzdem finde ich es schade. Ich hoffe mal, dass diese nicht so lange dauern wird, allein deshalb, weil ich Jericho absolut genial finde. :D Nein ernsthaft, sobald er zurückkommt, wird er wohl direkt weiter gegen Orton fehden, mal sehen wie man diesen Vorfall auch in die Fehde mit einbauen wird...

  • Schön die Fans an der Nase herumgeführt. Da rechnet jeder damit dass er bei den Shows rausgeschrieben wird nur um dann "Hab ichs doch geahnt" rauszukrähen - nun das. Respekt ;)

    [align=center]Steiner's Wrestling Tour 2014
    01.02.2014 TNA Maximum Impact VI London
    26.04.2014 wXw Superstars of Wrestling Oberhausen
    03.05.2014 GWP Focus on Optimum II Roth
    12.07.2014 GSW Power Game Marburg
    06.09.2014 NEW SnakePit Erlangen
    27.09.2014 WFW Night of Pride Waldkraiburg
    18.10.2014 wXw Slammania II Mannheim
    25.10.2014 SOW American Catch Wrestling IV Odelzhausen
    22.11.2014 wXw 14th Anniversary Tour Hamburg

  • Wie bereits berichtet wurde Chris Jericho für seine Aktion, die er sich beim gestrigen Live Event in São Paulo, Brasilien zu schulden kommen ließ, wo er die brasilianische Flagge durch den Ring getreten hat, auf unbestimmte Zeit suspendiert.


    WWE.com vermeldet nun ein Statement des Kanadiers bezüglich des Vorfalls:


    "I apologized to the people in the crowd for showing disrespect." (...) "It was a bad move. I did it with fans’s entertainment in mind and I’ll accept the consequences for that.”


    (Quelle: WWE.com)

  • Wie der PWInsider nun berichtet wird die Suspendierung von Chris Jericho eine Dauer von 30 Tagen betragen. Dies würde auch bedeuten, dass Chris Jericho beim kommenden Pay-Per-View No Way Out nicht dabei sein wird, welcher bereits in knapp drei Wochen stattfindet. Deweil wurde der Kanadier für die kommenden Shows gestrichen. Jedoch ist er immer noch für No Way Out angekündigt.


    Ob die WWE eine Ausnahme macht und Chris Jericho früher zurückkehren darf, um beim Pay-Per-View No Way Out anwesend zu sein, ist fraglich.


    (Quelle: PWInsider)

  • Ob es nun ein Work war oder nicht, spielt keine Rolle. So etwas macht man einfach nicht, ein Staatssymbol zu „demolieren". Das ist in fast allen Ländern eine Straftat, auch in Deutschland. Ich bin zwar kein Patriot, aber ich würde auch nicht erfreut sein, wenn jemand meine Heimatflagge schändet. In den USA ist es noch schlimmer, da darf die amerikanische Flagge nicht einmal den Boden berühren, sonst ist man der Buhmann auf Ewigkeit. Man hätte auch anders Heat erzeugen können, z.B. das Publikum beleidigen, da die Brasilianer sowieso sehr emotional sind. Dieser Vorfall erinnert mich übrigens an JBL, der damals bei einer Houseshow in München sich einen speziellen Gruß hat einfallen lassen, um ausgebuht zu werden. Das wäre fast nach hinten losgegangen.

  • Dem kann ich mich absolut nicht anschließen. Heutzutage Heat zu bekommen ist gar nicht so einfach, wie viele es denken. Und die Leute vergessen oft, dass es nun mal Entertaiment ist. Viele vergleichen solch eine Aktion mit der Realität. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Chris Jericho sowas jemals im wahren Leben machen würde. Man muss es immer aus der Perspektive des Entertainers sehen. Und ich finde die Aktion hervorragend für einen Topheel, wie Jericho.

  • Ob es nun ein Work war oder nicht, spielt keine Rolle. So etwas macht man einfach nicht, ein Staatssymbol zu „demolieren". Das ist in fast allen Ländern eine Straftat, auch in Deutschland. Ich bin zwar kein Patriot, aber ich würde auch nicht erfreut sein, wenn jemand meine Heimatflagge schändet. In den USA ist es noch schlimmer, da darf die amerikanische Flagge nicht einmal den Boden berühren, sonst ist man der Buhmann auf Ewigkeit. Man hätte auch anders Heat erzeugen können, z.B. das Publikum beleidigen, da die Brasilianer sowieso sehr emotional sind. Dieser Vorfall erinnert mich übrigens an JBL, der damals bei einer Houseshow in München sich einen speziellen Gruß hat einfallen lassen, um ausgebuht zu werden. Das wäre fast nach hinten losgegangen.


    Sorry, was du da erzählst, ist einfach nur Schrott. Es ist keine Straftat, wenn ich meine Flagge zerreiße. Nationalflaggen an sich sind nicht mal Staatssymbole. Und mal ganz ehrlich? Ich würde positiv voll abgehen, wenn jemand eine Flagge zerreißt. :D Damals wurde im WWF mal eine riesige kanadische Flagge zerrissen oder verbrannt. Wie groß war der nationale Aufschrei? Gar nicht bis auf ein paar Zuschauer!
    Außerdem....Privat ist Chris Jericho so ziemlich der sympathischste Junge überhaupt, da zerreißt er nicht einfach so eine Flagge...Da ist also Kayfabe-Bruch voll und ganz ausgeschlossen und die Zeit haut richtig rein, denn er will demnächst 'ne Tour machen.

  • Ich find das auch bisschen seltsam, was RockyAustin : hier argumentiert. Klar, jeder hat ein anderes Empfinden was für ihn Unterhaltung ist und was nicht. Aber gerade bei einer Show (ich betone erneut, SHOW!!!) wie der WWE gehören gerade solche Dinge essentiell dazu. Gerade im Ausland. Wie oft wurde derartiges denns chon gemacht? Nehmen wir doch mal England. Kann sich da noch jemand dran erinnern? Triple H, Shawn Micheals gegen den British Bulldog? Ich meine, dass es der englischen Flagge auch nicht gut ging *g* Dass hier die einen oder anderen Ordnungshüter etwas über die Stränge schlagen, ja meine Güte (wenn das überhaupt echte Polizisten waren, und keine Schauspieler wie beider WWE üblich. Und selbst wenn sie echt waren, dann waren sie bereits im Vorfeld informiert. Ich könnte soviele Dinge anführen, wie es hätte ablaufen können). Jericho hat sich heelish verhalten. Und zwar by the book. Wenn das alles so tragisch, so schlimm und so verwerflich wäre, dann würde man ihn sicherlich nicht nur für 30 Tage suspendieren. Es würde ja dem angeschlagenen Ansehen der WWE noch weiter abträglich sein. Und dann noch die Tatsache, dass die Suspendierung genau jetzt in die Zeit fällt, in welcher Jericho mit Fozzy auf Tour geht. Das sind der Zufälle einfach zuviele.


    Also: Ball flach halten und nicht alles so Ernst nehmen. Oder gar kein Wrestling mehr schauen, wenn es einem zu weit geht.