"RAW" Results & Report vom 11.11.2013 (Manchester, England)

  • WWE - World Wrestling Entertainment
    "RAW"
    11.11.2013 - Manchester, England



    - Die dieswöchige RAW Episode startet nach einem Videorückblick auf die Geschehnisse aus der Vorwoche mit WWE Champion Randy Orton, der für eine In-Ring Promo herauskommt und sich darüber beschwert, dass Big Show in der vergangenen Woche wieder eingestellt worden ist und er bei der WWE Survivor Series 2013 seinen WWE Championship Titel gegen Big Show verteidigen muss, bevor er klarstellt, dass er Big Show bei der WWE Survivor Series 2013 besiegen und aus dem Weg räumen wird. Anschließend verkündet WWE Champion Randy Orton, dass WWE COO Triple H & Stephanie McMahon heute Abend nicht hier sind, da sie sich aktuell im Urlaub befinden würden, weshalb er heute Abend die Show überwachen und leiten wird, bevor er von RAW General Manager Brad Maddox unterbrochen wird, der herauskommt und meint, dass nicht Randy Orton, sondern er als RAW General Manager heute Abend das Sagen haben würde. Gerade als Brad Maddox daraufhin das Eröffnungsmatch ankündigen will, wird er von "Director Of Operations" Kane unterbrochen, der herauskommt und verkündet, dass nicht Brad Maddox, sondern er heute Abend die Macht über RAW habe. Brad Maddox sieht dies jedoch anders und betitelt Kane als "Mr. Kane", bevor er meint, dass er für den heutigen Abend bereits ein Non-Title Match zwischen WWE Champion Randy Orton und Cody Rhodes festgelegt hat. Kane unterbricht ihn daraufhin und zeigt sich damit nicht einverstanden, worauf er ein Non-Title Match zwischen WWE Champion Randy Orton und Goldust festlegt. Dies führt dazu, dass sich Kane und Brad Maddox im Ring streiten, bis plötzlich WWE Champion Randy Orton sich einmischt und meint, dass wenn sich die Beiden nicht einigen können, er auch gerne in einem Handicap Match gegen Beide antreten würde, da sie sowieso keine Chance gegen ihn haben würden. Daraufhin kommt SmackDown! General Manager Vickie Guerrero heraus, die nach mehreren "Excuse Me" meint, dass sie als ehemaliger RAW General Manager, als amtierender SmackDown! General Manager sowie als Stimme der Vernunft den Wunsch von Randy Orton in die Tat umsetzen wird, was "Best For Business" sei: Ein 2-on-1 Champions vs. Champion Non-Title Handicap Match zwischen WWE Champion Randy Orton und den WWE Tag Team Champions Cody Rhodes & Goldust, welches nun umgehend stattfinden wird. Daraufhin kommen die amtierenden WWE Tag Team Champions Cody Rhodes & Goldust heraus, bevor das Match im Ring gestartet wird.


    2-on-1 Champions vs. Champion Non-Title Handicap Match
    Cody Rhodes & Goldust (c) besiegen Randy Orton (c) via Count-Out (10:44)


    - WWE Champion Randy Orton wird via Double Clothesline aus dem Ring befördert und lässt sich auszählen, bevor er die Halle verlassen will. Auf der Rampe wird er jedoch von Big Show aufgehalten, der herauskommt und WWE Champion Randy Orton umgehend zurück zum Ring treibt, wo er den WWE Champion nach einigen Attacken via Chokeslam durch den Kommenatorentisch befördert, bevor Big Show die Halle wieder zufrieden verlässt. Ringärzte und Offizielle stürmen daraufhin mit einer Trage herbei, um sich um den angeschlagenen, am Boden liegenden Randy Orton zu kümmern.


    - Backstage zeigt sich Big Show nach seiner Attacke gegen Randy Orton in bester Laune und steigt in ein Taxi, mit dem er schließlich davonfährt.


    - 3MB (Heath Slater, Drew McIntyre & Jinder Mahal) kommen für das nächste Match in "Union Jack" Outfits zum Ring und bekommen dafür von der Crowd lautstarke Pops.


    Six Man Tag Team Match
    Santino Marella & Los Matadores (Diego & Fernando) (w/ El Torito) besiegen The Union Jacks (Heath Slater, Drew McIntyre & Jinder Mahal) via Cobra-Bull (02:53)


    - Backstage kümmern sich die Ärzte im Trainer's Room um WWE Champion Randy Orton, der sich mit einem Eisbeutel seine linke Schulter kühlt. Plötzlich kommt RAW General Manager Brad Maddox hinzu und will sich bei Randy Orton für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, doch Randy Orton akzeptiert diese nicht. Daraufhin kommt auch SmackDown! General Manager Vickie Guerrero hinzu und versucht sich ebenfalls zu entschuldigen, doch Randy Orton wird immer wütender und meint, dass er keine Entschuldigungen hören will, sondern es für dieses Verhalten in der kommenden Woche bei RAW Konsequenzen geben werde, wenn Triple H & Stephanie McMahon wieder zurück aus dem Urlaub wären. Daraufhin kommt "Director Of Operations" Kane hinzu und will Randy Orton beruhigen, doch dieser will sich nicht beruhigen lassen und brüllt auch Kane an. Kane meint daraufhin zu Randy Orton, dass dieser besser auf der Stelle ruhig sei, denn sonst hätte er nicht nur ein Problem mit Big Show, sondern auch mit ihm. Plötzlich kommt ein Arzt hinzu und meint, dass alle nun den Raum verlassen müssen, da er WWE Champion Randy Orton untersuchen wolle, worauf das Segment endet.


    - Für den späteren Verlauf des heutigen Abends wird ein WWE Intercontinental Championship Match zwischen Curtis Axel und Dolph Ziggler beworben, nachdem Dolph Ziggler in der vergangenen Woche bei RAW WWE Intercontinental Champion Curtis Axel besiegen konnte.


    Damien Sandow besiegt Kofi Kingston via You're Welcome (03:53)


    - Backstage machen sich WWE Intercontinental Champion Curtis Axel und Dolph Ziggler für das nächste Match auf den Weg zum Ring.


    - In einem Hypevideo wird angekündigt, dass RAW in der kommenden Woche in Nashville, Tennessee, unter dem Motto "RAW Country" stattfinden wird.


    WWE Intercontinental Championship
    Curtis Axel (c) besiegt Dolph Ziggler via Axelizer (09:05)


    - Backstage unterhalten sich RAW General Manager Brad Maddox und "Director Of Operations" Kane im Office über die heutige RAW Show und wer von ihnen denn nun heute Abend das Sagen hat. Brad Maddox legt schließlich als heutigen Main Event ein 2-on-1 Non-Title Handicap Match zwischen World Heavyweight Champion John Cena und The Real Americans (Antonio Cesaro & Jack Swagger) (w/ Zeb Colter) fest. Kane gefällt das heutige "Handicap Theme" und legt daraufhin ebenfalls ein Match fest: Ein 3-on-2 Handicap Tag Team Match zwischen The Shield (Dean Ambrose, Seth Rollins & Roman Reigns) und CM Punk & Daniel Bryan.


    - Ein "Christmas Bounty" Hypevideo mit WWE Superstar The Miz wird ausgestrahlt.


    - Zack Ryder wirbt in einem Hypevideo für eine Aktion von WWEShop.com.


    Tamina Snuka (w/ AJ Lee) besiegt Nikki Bella (w/ Brie Bella) via Superfly Splash, nachdem zuvor WWE Divas Championesse AJ Lee ins Match eingreift und Nikki Bella attackiert, während Tamina Snuka den Referee ablenkt (04:30)


    - Nach dem Match feiert Tamina Snuka im Ring zusammen mit WWE Divas Championesse AJ Lee ihren Sieg, bis Brie Bella in den Ring stürmt und beide Heels via Dropkick aus dem Ring befördern kann.


    - Backstage hält sich der angeschlagene WWE Champion Randy Orton noch immer im Trainer's Room auf, bis plötzlich The Shield (Dean Ambrose, Seth Rollins & Roman Reigns) hinzukommen. Randy Orton beschwert sich daraufhin bei The Shield darüber, dass sie ihm vorhin bei der Attacke von Big Show nicht zu Hilfe geeilt sind. Dean Ambrose meint daraufhin, dass das nicht ihr Problem wäre, während Seth Rollins meint, dass sie für niemanden von The Authority arbeiten würden und Roman Reigns schließlich klarstellt, dass sie erst recht nicht für WWE Champion Randy Orton arbeiten. Nach dieser Ansage gehen The Shield davon und lassen einen sichtlich verärgerten Randy Orton zurück.


    - Fandango kommt in "Union Jack" Hose zusammen mit Summer Rae heraus und begibt sich in den Ring, während die Crowd lautstark "Fandangoing" betreibt und Fandango lautstark zujubelt. Anschließend kommt Tyson Kidd zusammen mit Natalya heraus, bevor schließlich ein Videoclip von "Total Divas" eingespielt wird, wo Natalya Tyson Kidd eifersüchtig gemacht hat, als sie zusammen mit Fandango trainiert hat, was schließlich zum heutigen Match führt.


    Fandango (w/ Summer Rae) besiegt Tyson Kidd (w/ Natalya) via Roll-Up (02:57)


    - World Heavyweight Champion John Cena kommt heraus und begibt sich für das nächste Match in den Ring. Zeb Colter kommt anschließend zusammen mit The Real Americans (Antonio Cesaro & Jack Swagger) für das nächste Match heraus, hypt den heutigen "Veterans Day" in den USA und hält eine Heel-Promo, in der er gegen den englischen Fußball und Mr. Bean shootet, worauf lautstarke "Mr. Bean" Rufe in der Crowd ausbrechen, bis Zeb Colter die Promo mit den Worten "WE THE PEOPLE" beendet und das Match schließlich gestartet wird. Während des Matches kommt Alberto Del Rio heraus, um sich das Match aus nächster Nähe anzuschauen, während es zu lautstarken "Let's Go Cena - Cena Sucks" Rufen in der Halle kommt.


    2-on-1 Non-Title Handicap Match
    John Cena (c) besiegt The Real Americans (Antonio Cesaro & Jack Swagger) (w/ Zeb Colter) via STF Submisson gegen Jack Swagger (12:52)


    - Nach dem Match attackiert Antonio Cesaro John Cena, bis dieser Antonio Cesaro aus dem Ring befördern kann. Plötzlich wird John Cena hinterrücks von einem heranstürmenden Alberto Del Rio mit einem Stuhl attackiert. Nachdem John Cena auf dem Boden liegt, klemmt Alberto Del Rio den angeschlagenen Arm von John Cena in den Stuhl ein und zeigt den Cross Armbreaker, bis Big E Langston herausstürmt und den Save für World Heavyweight Champion John Cena macht, indem er Alberto Del Rio aus dem Ring befördert. Anschließend kommt es zu einem Staredown zwischen Big E Langston im Ring und einem wütenden Alberto Del Rio auf der Entrance Stage.


    - Für die dieswöchige WWE Main Event Episode wird ein WWE Divas Championship Match zwischen AJ Lee und Natalya angekündigt, nachdem Natalya vor zwei Wochen WWE Divas Championesse AJ Lee bei SmackDown! via Sharpshooter Submission besiegen konnte.


    - Kane, Brad Maddox & Vickie Guerrero haben die Geschehnisse rund um Alberto Del Rio und Big E Langston auf einem Backstagemonitor im Office verfolgt, bis plötzlich Alberto Del Rio hereinstürmt und sich darüber beschwert, dass sich Big E Langston in seine Angelegenheiten einmischt, obwohl dieser bei der WWE Survivor Series 2013 nichts mit dem WWE Championship Match gegen John Cena zu tun hat. Danach meint er zu Vickie Guerrero, dass diese Big E Langston doch bitte mitteilen solle, dass er seine Nase nicht in Fremde Angelegenheiten stecken solle, worauf Vickie Guerrero meint, dass sich Alberto Del Rio besser nicht in ihre Angelegenheiten einmischen sollte, denn er müsse gleich ein Match gegen Big E Langston bestreiten.


    R-Truth besiegt Ryback via Roll-Up nachdem Ryback zuvor nach einer missglückten Meathook Clothesline gegen die Ringecke prallt (04:03)


    - Während des Ryback vs. R-Truth Matches prügeln sich zwei Fans, die sich als Goldust und Kane verkleidet haben, in den Zuschauerrängen.


    Alberto Del Rio besiegt Big E Langston via Cross Armbreaker Submission (04:05)


    - Für die dieswöchige SmackDown! Episode wird ein Arm Wrestling Contest zwischen Alberto Del Rio und John Cena angekündigt.


    - Paul Heyman wird von WWE Intercontinental Champion Curtis Axel in einem Rollstuhl in den Ring gefahren und hält eine Heel-Promo, in der er darüber spricht, dass Ryback ein Nichtsnutz sei und teilweise die Schuld daran tragen würde, dass CM Punk ihn bei WWE Hell In A Cell 2013 verprügelt und beinahe zu einem Krüppel geschlagen hat. Weiter meint er, dass jedoch nicht Ryback, sondern die Fans die größte Schuld an seinem Zustand tragen würden, denn diese hätten CM Punk erst dazu angestachelt, bei WWE Hell In A Cell 2013 auf das Zellendach zu steigen und ihm diese Dinge anzutun. Anschließend kündigt er Vergeltung für CM Punk an und meint, dass er sich an CM Punk für jeden einzelnen Schlag rächen wird, sobald er wieder fit ist. Plötzlich kommt CM Punk heraus und attackiert Curtis Axel, den er gegen die Ringabsperrung befördert und umgehend via GTS ausschaltet, bevor er unter dem Ring einen Kendostick hevorholt, in den Ring steigt und Paul Heyman nach einigen Umdrehungen aus dem Rollstuhl befördert. Danach schlägt CM Punk mehrfach wie wild auf den wehrlos am Boden liegenden Paul Heyman ein, bis CM Punk genug hat. Daraufhin ertönt die Musik von Daniel Bryan, der daraufhin unter lautstarken "YES" Rufen für das nächste Match herauskommt und sich zu CM Punk in den Ring begibt, bevor auch The Shield durch die Zuschauermenge zum Ring kommen und der heutige Main Event startet.


    3-on-2 Handicap Tag Team Match
    The Shield (Dean Ambrose, Seth Rollins & Roman Reigns) vs. CM Punk & Daniel Bryan endet in einem No Contest (15:30)


    - Während des Matches geht plötzlich das Hallenlicht aus, als Dean Ambrose gerade im Anaconda Vice von CM Punk abklopfen will. Als das Hallenlicht kurz darauf wieder angeht, stehen sich plötzlich The Shield und The Wyatt Family im Ring gegenüber, bevor nach einem Staredown ein Brawl zwischen den sechs WWE Superstars ausbricht, bis sie CM Punk & Daniel Bryan bemerken und schließlich zu sechst auf die beiden Faces losgehen und ein wilder 6-on-2 Handicap Brawl zwischen The Shield & The Wyatt Family und CM Punk & Daniel Bryan ausbricht, den die beiden Heel-Teams dominieren können, bis plötzlich The Usos (Jimmy & Jey Uso) sowie die amtierenden WWE Tag Team Champions Cody Rhodes & Goldust herauskommen und den Save für CM Punk & Daniel Bryan machen, indem sie die beiden Heel-Teams vertreiben. Anschließend geht die dieswöchige RAW Episode mit feiernden Faces im Ring und lautstarken "YES" Rufen in der Crowd "off-air".


    (Quelle: Twitter)

  • Oh nein... nicht einmal R-Truth musste clean gegen Axel verlieren in München.. der hat sogar via DQ gewonnen.. was machen die nur mit Ziggler

    "the only people who try to tell you that you can't do something, are those who failed" - Chris Jericho

  • Oh nein... nicht einmal R-Truth musste clean gegen Axel verlieren in München.. der hat sogar via DQ gewonnen.. was machen die nur mit Ziggler


    Ich kanns nicht mehr hören, so ein Nonsens.
    Gegen wen soll der Champion denn sonstmal clean gewinnen um sein Standing zu halten?
    Big E? Dann wird rumgeheult sein Push wäre verschissen.
    R-Truth spielt nunmal im TV keine Rolle, ein Sieg gegen ihn wäre auch wertlos. Doch gerade Ziggler, den man immer wieder aus der Kiste holen kann und die Fans feiern ihn frenetisch ab, ist so Over das ihm das kein bisschen schadet.

  • Ich kanns nicht mehr hören, so ein Nonsens.
    Gegen wen soll der Champion denn sonstmal clean gewinnen um sein Standing zu halten?
    Big E? Dann wird rumgeheult sein Push wäre verschissen.
    R-Truth spielt nunmal im TV keine Rolle, ein Sieg gegen ihn wäre auch wertlos. Doch gerade Ziggler, den man immer wieder aus der Kiste holen kann und die Fans feiern ihn frenetisch ab, ist so Over das ihm das kein bisschen schadet.

    Durchaus richtig, trotzdem schade. Ziggler hätte ein besseres Standing absolut verdient mit seiner Arbeitsethik. Ich sehe ihn als Paket nicht wesentlich schlechter als Daniel Bryan und gehört damit auf jeden Fall in die Upper Card. Aber so wie es ausschaut, gibt man Axel noch ne Chance. Auch ok.

  • Gutes, unterhaltsames aber dennoch kurzweiliges RAW mit sehr guter Crowd. Besonders der Shield vs. Wyatts Moment am Ende der Show wusste sehr zu gefallen. :thumbup:


    Einzig nicht gefallen hat mir, dass man keine weiteren Matches für die WWE Survivor Series 2013 angekündigt hat bzw. in der Hinsicht nur sehr wenig Aufbau betrieben hat. Das Ziel der Offiziellen, die Survivor Series ähnlich gut wie den SummerSlam aufzubauen, hat man damit deutlich verfehlt.


    Dass Curtis Axel hier seinen IC Title verteidigt, war zu erwarten, besonders nachdem Dolph Ziggler in der vergangenen Woche bereits Axel besiegen durfte. Curtis Axel wird nun noch ein wenig aufgebaut, bis er dann spätestens bei der Survivor Series seinen IC Title in der Pre-Show verliert.

  • Sicherlich war das zu erwarten, aber man kann ja mal hoffen ;)


    Curtis Axel gefällt mir halt leider gar nicht. Live noch ein wenig besser als im TV da er ganz brauchbar gesellt hat, aber das wars auch schon (leider). Er bringt in meinen Augen einfach nichts rüber. Aber vllt entwickelt er sich ja noch ähnlich wie Roman, mit dem ich Anfangs auch nichts anzufangen wußte.

  • Eine gute Raw Ausgabe wie ich finde.
    Allein die Crowd hat sie schon besser gemacht, als ich normal bewerten würde.
    Ist einfach ein Unterschied, ob die Zuschauer enthusiastisch sind und mitmachen, wie in UK und anderen Ländern, oder einfach stumpf da sitzen und Löcher in die Luft gucken wie die Amerikaner. Bei denen hab ich oft das Gefühl, dass es nichts mehr besonderes für sie ist. Eine richtig gute US Crowd bei der WWE hab ich schon ewig nichtmehr gesehen...


    Hammer war natürlich das aufeinandertreffen von Shield und Wyatts. So epic habe ich mir das vorgestellt! Ich hoffe wirklich das die bei Wrestlemania 30 aufeinandertreffen. Das wär zu cool. Einen kleinen Vorgeschmack WIE cool das werden würde, hat man hier ja schonmal gesehen ^_^


    Mit Corporate Kane kann ich mich auch langsam anfreunden. Einzig sein altes Theme muss weg... Das passt einfach nicht zum Anzugträger. Da würde wenn schon das Slow Chemical Theme besser passen.


    Das Ziggler das Titelmatch verloren hat war natürlich schade. Aber es war zumindest ein Titelmatch und kein unwichtiges Lückenfüllermatch.

  • Fand die RAW Ausgabe eigentlich auch recht gut.
    Das 2 on 1 Handicap Match direkt zu Beginn zwischen Orton und den Rhodes Brüdern fand ich ganz ordentlich. Auch das danach mit Big Show fand ich nicht schlecht.
    Ziggler vs. Axel war auch noch ein gutes IC Titel Match. Hätte mir da aber gewünscht, dass Ziegler hier siegt und den Titel holt. Vllt ja beim PPV
    Matadores vs 3MB habe ich übersprungen. Brauche ich mir jetzt nicht jede Woche geben denn besser wird es nun wirklich nicht...


    Der Main Event war dann ein echt gutes Match. Auch das aufeinandertreffen zwischen Shield und Wyatts war klasse. So hätte man eigentlich auch die beiden Teams für das SuSe Match bilden können aber okay. Mal abwarten was da so kommt.


    Aber im großen und ganzen war es eine recht gute RAW Ausgabe :thumbup:


    Das Video wo Punk den Fall von Reigens nachmacht ist aber auch gut :thumbsup:

  • Die in Manchester, England, aufgezeichnete dreistündige RAW Episode vom Montag, den 11. November 2013 (Veterans Day) erreichte auf dem USA Network ein Rating von 2.73 Punkten (Vorwoche: 2.75 Punkte). Insgesamt sahen 3.768.000 Zuschauer die Show (Vorwoche: 3.888.000 Zuschauer).


    Man erreichte in der ersten Stunde 3.867.000 Zuschauer (Vorwoche: 4.069.000 Zuschauer), in der zweiten Stunde 3.834.000 Zuschauer (Vorwoche: 3.951.000 Zuschauer) und in der dritten Stunde 3.603.000 Zuschauer (Vorwoche: 3.643.000 Zuschauer).


    (Quelle: PWTorch / PWInsider)

  • Dafür dass in den USA Veterans Day gewesen ist und die Show bereits aufgezeichnet war, hat man aber noch ein recht gutes Rating in den USA erreicht, mit dem man zufrieden sein kann. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, denn da stürzte das Rating meist auf 2.5 Punkte ab. Von daher scheint den Amerikanern die Show auch gefallen zu haben.