FWC Beatdown #15 aus Tokio, Japan (20.02.2015)

  • Korakuen Hall
    20.02.2015



    Guten Abend aus Tokio! Noch 9 Tage bis Roadkill und heute steigt die erste Beatdown Show der FWC Geschichte außerhalb der USA. Seit Montag tourt der FWC Tross durch Japan und beschließt diese Tour heute mit der Show in der legendären Korakuen Hall. Unter anderem wird es heute zu einem Match zwischen den beiden japanischen Superstars Akira Morishima und Keisuke Yamada kommen, wobei der Sieger einen festen Vertrag bekommt. Zudem darf man drauf gespannt sein, wie das gegenseitige pushen zwischen CM Naitch und Fillmore Schneider weitergeht. Außerdem, was gibt es neues zwischen Titan, Bronco Bill & The Mummy? Fragen über Fragen, doch eröffnet wird die Show mit Tag Team Action!


    Im Opener des heutigen abends geht es um den #1 Contender Spot für ein Tag Team Championship Match gegen Death Sign bei Roadkill. In diesem Match werden sich die Teams von High Times und The Dark Side gegenüberstehen. In der Halle ertönt derweil der Theme Song von The Dark Side. Die beiden dunklen Kreaturen kommen in die Halle und werden mit dem üblichen Heat empfangen. Mr. Madman hat wieder einmal seine Stahlkette dabei. Die beiden Hünen steigen in den Ring und warten auf ihre Gegner. Flying high, High Times! Sokrates & Joey Valentine kommen in die Halle und werden von den japanischen Fans frenetisch bejubelt. Während Sokrates mal wieder Geschenke verkauft, zeigt Valentine den Fans einen Salto vom Turnbuckle. Wenig später sind alle Beteiligten für das Match bereit. Der Referee will dieses anläuten, da erscheint plötzlich CM Naitch auf der Entrance Stage. Dieser begrüßt zunächst die japanischen Fans und verkündet, dass die Fans sicherlich noch ein Tag Team sehen möchten. Aus diesem Grund werden die Tag Team Champions das Match heute als Special Enforcer leiten. Die Fans freuen sich über diese Ankündigung und der Theme Song von Death Sign ertönt. Morse & The Assassin kommen in Trainingsanzügen in die Halle und klatschen mit den Fans ab. Sie steigen beide in den Ring und öffnen zeitgleich das Oberteil ihres Trainingsanzuges. Die Fans beginnen zu lachen. Beide haben ein Referee Shirt an. Verdutzt schauen sich beide an und diskutieren. Beide wollen das Match leiten. Es kommt zu einem kleinen Streit, während sich die beiden Dark Side Mitglieder darüber aufregen. Schließlich schlägt Morse ein erneutes Stein – Schere – Papier vor. Morse nimmt die Schere, The Assassin den Stein. Der Waliser ist Referee! Morse zeigt sich enttäuscht, geht aus dem Ring raus und sein Tag Team Partner lässt das Match anläuten.


    1. Match
    No. 1 Contender Match
    Tag Team Match – Special Enforcer: The Assassin (Referee) & Morse
    The Dark Side (Kama & Mr. Madman) vs. High Times (Sokrates & Joey Valentine)


    Sokrates und Madman stehen zu Anfang im Ring. Der Assassin wartet noch bis beide bereit sind, doch da baut sich der Hellrider bedrohlich neben ihm auf, wohl um ihn einzuschüchtern. Den Assassin lässt das völlig unbeeindruckt. Er schielt nur kurz rüber, lehnt sich gegen die Seile und mit einer minimalen Handbewegung lässt er das Match einläuten. Madman ist wütend über diese Respektlosigkeit und bemerkt so nicht wie Sokrates erst mal in die Seile läuft und dann mit einem Running Calf Kick auf ihn zu fliegt! Der Grieche macht weiter mit einigen schnellen Forearms, bevor er unter einem Schwinger hindurch taucht, den Madman mit einem Arm Drag auf die Matte bringt und einen Knee Drop nachlegt! Wieder mal eine super Kombination von Sokrates. Doch die körperlich überlegene Dark Side soll wohl durch Isolation und Teamwork besiegt werden. Sofort zieht er Madman und sich selbst zu Valentine und der Tag erfolgt. Ein schneller Chinbreaker, dann macht der Wizard of Wisdom Platz für seinen südafrikanischen Kumpel und dessen Crossbody! Abgefangen vom Madman, der Valentine nun hinterrücks in die eigene Ringecke wirft! Doch der Wurf war so kraftvoll und hoch, dass Valentine mit dem Fuß auf dem Turnbuckle aufkommen konnte und reaktionsschnell Madmans Partner Kama einen Kick an den Kopf knallen kann, bevor er runter fällt und sich geschickt abrollt! Bringt aber nichts, Madman ist sofort mit einer harten Clothesline da! Das erste Cover geht nur bis 2. Weiter geht’s mit einem Bodyslam, bevor er Joey in einen Headlock nimmt und seinen nicht sehr zufrieden dreinblickenden Kollegen Kama einwechselt. Mit seiner brachialen Kraft zieht Madman Valentine im Headlock vom Boden, sodass Kama ihn aufnehmen kann und sie ihn mit einer Powerbomb Neckbreaker Kombo abfertigen! Der Psycho holt noch Schwung für einen Running Big Splash und dann gibt’s das nächste Cover, 1...2...kick out! Zeit für den Chokeslam denkt sich Kama und reißt The Loved One mit seiner Pranke die Bodenständigkeit weg! Doch was für ein genialer Konter! Valentine nutzt den Schwung selbst für den Reversed STO und geht über in seinen Koji Clutch! Aber Madman ruiniert alles und bricht den Hold. Sokrates will rein, doch Referee The Assassin sorgt mit seiner Präsenz dafür, dass beide Seiten jetzt ruhig bleiben. Valentine blickt den Matchleiter trotzdem vorwurfsvoll an, bevor er den heran rauschenden Kama bemerkt, schnell abtaucht und einen One Handed Bulldog landen kann! Jetzt covert er mal, 1...2...kick out. Wieder der Blick Richtung The Assassin, diesmal wegen des Tempos, das nach Meinung des Südafrikaners wohl zu langsam war. Danach der Wechsel mit Sokrates, doch kein Team Move, den der Athener rennt sofort los, nutzt Kamas Rücken als Rampe und räumt gleich mal Mr. Madman mit einem hohen Dropkick ab! Schnell umgedreht und ein Running DDT gegen Kama. Jetzt keine Zeit verlieren. Sokrates verzichtet aufs Cover und steigt direkt nach oben aufs Seil. Der Elbow of Enlightenment kommt! Aber Kama fängt ihn ab und kann nun doch seinen Chokeslam durchführen! Cover, 1...2...nein! Kurz durch geschnauft. Mr. Madman brennt auf den Tag. Kama überlegt kurz, dann tut er ihm den Gefallen. Sofort kommt der Maskenträger aus Chicago rein und verhaut Sokrates. Dann macht er die Pose zum Knee To Hell (GTS), doch die Buhrufe der Fans animinieren ihn zum ausgiebigeren Posieren. Der kluge Sokrates nutzt das und hechtet zum Hot Tag! Noch bevor Madman etwas rafft fliegt Joey Valentine mit dem Flying Crossbody heran! Madman kommt verwirrt wieder hoch, da setzt es schon einen Hurricanrana! Direkt ins Cover? Nein, Madman stemmt ihn zur Powerbomb hoch..aber Joey rutscht runter und zeigt die Sweetness (Codebreaker)!! Jetzt steigt Valentine auch schon aufs Seil zum Valentine's Splash! Beendet er das jetzt im hohen Tempo? The Loved One zieht den 450 durch! Das Cover, 1....2....Kama zieht ihn runter! Beziehungsweise am Bein nach oben und verpasst ihm den KO Punch! Doch auch Sokrates fackelt nicht lange und stürmt in den Ring um seinem Partner zu helfen. Mit Punches bearbeitet er Kama, bis der ihn schließlich von sich stößt...direkt gegen The Assassin! Der humorlose Waliser mustert kurz Sokrates, dann holt er aus um Sokrates bei Seite zu klatschen und Kama den Hidden Impact zu verpassen! Der Superman Punch schickt den Maskenmann auf die Bretter und Assassin winkt ab, Morse läutet das Match ab und dieses endet im No Contest!



    Sofort nach dem Match slidet auch Morse in den Ring und beteiligt sich an der Rudelbildung im Seilgeviert. Ein wilder Brawl entsteht. The Dark Side kann die Oberhand ergreifen und High Times aus dem Ring befördern, doch schließlich bekommen sie es mit den Tag Team Champions zu tun. Aus dem Nichts verpasst The Assassin Kama einen Hidden Impact, während Morse dem Madman einen Backstabber verpasst. Die beiden Champions klatschen sich ab und säubern den Ring, indem sie ihre Gegner aus dem Ring rollen. Doch zu Feierlichkeiten kommt es nicht, denn ein weiterer ungebetener Gast sprengt die Stimmung. Fillmore Schneider! Der Vertreter der Gewerkschaft für Wrestler kommt in die Halle und macht eine Ansage: „Assassin, Morse, ich bin beeindruckt. Ich hoffe für euch ihr könnt dies bei Roadkill bestätigen. Ihr werdet in einem 3-Way Dance auf The Dark Side und High Times treffen!“. Morse schaut ein wenig wütend in Schneiders Richtung, während sich The Assassin richtig freut. Er will sich prügeln, er will einen Kampf. Er bekommt ihn! Anschließend wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort sieht man Titan & Justin, wie beide sich über das kommende Heavyweight Championship Match gegen Bronco Bill bei Roadkill unterhalten. Der Millennium Man denkt aber scheinbar schon weiter und möchte lieber über Clash of Heroes I und ein Match gegen The Mummy reden. Allerdings hält sein Kumpel davon noch gar nichts. Justin sagt, dass Titan lieber erst auf Bronco Bill achten sollte. Er sei nicht alleine und habe erst vor zwei Wochen bewiesen, wie gefährlich er ist, als er Justin angriff und verprügelte. Plötzlich kommt schon wieder einmal Fillmore Schneider dazwischen. „Hey Champ, hey Justin, ich habe eben schon von weitem gehört, wie du deinen Kumpel vor einem leichtsinnigen Fehler schützen wolltest. Ich finde das eine gute Idee und du deshalb wirst du heute eine Chance bekommen, Bronco Bill ein wenig zu schwächen. Justin, du triffst später auf Bill!“ Titan fallen fast die Augen aus, da er Justin dieses Match scheinbar nicht zutraut, doch gerade als der Champion etwas sagen möchte, akzeptiert Justin und zeigt sich optimistisch.


    Weiter geht es mit Natalie, welche sich im Locker Room auf ihr Match gegen Liz Nordin vorbereitet. Plötzlich klopft jemand an der Tür an und Natalie bittet die Person rein. Es ist der Chairman CM Naitch höchstpersönlich. Er sagt Natalie, dass Fillmore ihm gesagt habe, dass die Dopingprobe ausgewertet sei und er das Ergebnis nachher verkünden wird. Natalie zeigt sich verunsichert und wird direkt von Naitch damit konfrontiert, ob sie einen Grund hätte, besorgt zu sein? Natalie schüttelt mit dem Kopf und sagt, dass sie nichts getan hat. Dennoch habe sie ein komisches Gefühl, weil ihr die ganze Sache so überraschend vorkommt. CM Naitch beruhigt Natalie und meint, dass sie beruhigt in das Match gegen Liz Nordin gehen kann, schließlich hat sie sich ja nichts vorzuwerfen. CM Naitch geht wieder, während Beatdown ebenfalls in ein Break geht.


    Aus diesem zurück, kommt es auch direkt zum Diven Match zwischen Natalie und Liz Nordin. Während Natalie schon im Ring steht und deren Theme Song ein langsames Ende findet, ertönt nun der von Liz Nordin. Die Schwedin kommt in den Ring und ist heute sogar alleine, hat Ashley nicht dabei. Das ehemalige Fitnessmodel klatscht mit den Fans ab und steigt in den Ring. Rothaarig & Holz vor der Hütten vs. Blond & Modelmaße. Los geht´s!


    2. Match
    Singles Match
    Natalie vs. Liz Nordin


    Natalie und Liz Nordin liefern sich zu Beginn es Matches ehe Natalie einen Drop Toe Hold an der Schwedin ansetzt. Von der letzten Woche und den Worten Fillmore Schneiders angestachelt, schlägt auf Liz ein und würgt sie im Seil. Es folgen Tritte in den Magen, aber Liz wirft sie in die Ringecke und schlägt und tritt auf sie ein. Natalie kommt mit Forearms zurück, aber Liz Nordin wirft sie erneut auf die Matte. Nun kommt Natalie aber mit einem Takedown durch. Nach einem Whip In stößt sie sich an der Ringecke ab, aber Liz Nordin slammt sie zu Boden. Sie schlägt Natalies Gesicht hart auf die Matte und tritt ihr in das selbige. Dann würgt sie sie im Seil und landet zwei Kneedrops, gefolgt von einem Side Russian Leg Sweep. Liz Nordin tritt Natalie gegen die Beine und pinnt sie zum 2 Count. Dann macht die Schwedin mit einem weiteren Suplex weiter und schafft damit einen weiteren 2 Count. Sie setzt einen Sleeper Hold inklusive Körperbeinschere an. Natalie kämpft und kämpft und kommt schließlich doch ins Seil. Liz Nordin steigt im Anschluss schnell auf das Turnbuckle und wartet, bis Natalie auf die Beine kommt. Anschließend kommt Liz mit dem Flying Crossbody herangeflogen, aber Natalie weicht aus. The Beauty steigt nun selbst aufs Turnbuckle. Okay, sie hat es eher vor, aber ihre Gegnerin holt sie mit einem Back Suplex herunter. Dies war eine ziemlich unsanfte Landung, doch auch Liz dürfte diese gespürt haben. Beide Diven kommen kurze Zeit später wieder auf die Beine und tauschen nun Schläge aus. Natalie gewinnt die Oberhand und landet eine Clothesline. Schnelles Cover: 1..2…Kick Out! Natalie kommt nun mit einigen Kicks und einem Fisherman’s Suplex Pin zu einem weiteren 2 Count. Sie setzt zum DDT an, aber Liz schubst sie weg. Natalie setzt zur Headscissors an, aber Liz Nordin landet eine Reverse Powerbomb. Sie steigt aufs Seil und landet einen Moonsault, aber Natalie kommt aus dem Cover. Eventuell wäre hier der Frogsplash die wohl bessere Entscheidung gewesen. Liz will nun den Lizzers Kick (Scissors Kick) zeigen, aber Natalie kann ausweichen und aus dem Ring gehen. Natalie will anschließend wieder in den Ring gehen, doch plötzlich kommt Liz Nordin mit einem Slide Dropkick an und trifft Natalie ins Gesicht. Beide sind nun draußen und verpassen sich gegenseitig Bitch Slaps. Bei 8 gehen beider wieder in den Ring und Liz Nordin gewinnt die Oberhand, was auch den Fans scheinbar gefällt. Die Schwedin kann ihrer Gegnerin einen Neckbreaker verpassen, doch dieser reicht erneut nur zum 2 Count. Ein Backdrop folgt. Ein weiterer 2 Count ebenfalls! Natalie beweist hier ihr Kämpferherz und zeigt, dass sie zäh wie Kaugummi ist und sich nicht covern lässt. Liz will erneut mit dem Lizzers Kick das Match beenden, doch kann Natalie wieder ausweichen und ein Small Package folgt: 1…2…NEIN! Puh, das war knapp. Fast der Sieg für die Diva aus Chicago. Diese verpasst der Beautiful Blonde nun einen Tritt in die Magengrube und setzt den Black Widow an! Ist dies der Sieg? Liz kämpft und kämpft und schafft es ähnlich wie Natalie vorhin, in die Seile zu kommen. Doch nun will Natalie das Match schließlich beenden. Sie schnappt sich Liz Nordin und nimmt sie auf die Schultern. Es ist klar, was nun kommen soll. Rack Attack! Und…Nein! Liz Nordin kommt aus dem Griff raus, landet auf ihren Füßen und zieht einen Spinning Wheel Kick durch! Schnell lässt sich Swedish Dynamite in die Seile whippen…Lizzers Kick! Das Cover folgt: 1…2…3! Das war nun die endgültige Entscheidung in einem erst sehr harten anschließend schnellen Match.



    Die Schwedin feiert somit ihren nächsten Sieg. Lediglich vor zwei Wochen verlor sie gegen Crazy Bitch und dies doch recht deutlich. Liz feiert ihren Sieg mit den Fans, geht anschließend aus dem Ring und klatscht mit den Fans ab, ehe sie verschwindet. Im Ring richtet sich Natalie langsam aber sicher wieder auf. Sie schaut in Richtung Entrance Stage, denn dort steht jemand ganz besonderes.


    Nein, nicht Bryan Christopher. Es ist Fillmore Schneider! Die Fans pfeifen ihn aus, doch dies scheint ihm völlig egal zu sein. Fillmore hat einen Umschlag dabei und kündigt an, dass er nun das Ergebnis des Tests verkündet. Er fragt Natalie ob diese etwas zu sagen habe. Diese steht auf, lehnt sich über die Ringseile und schüttelt mit dem Kopf. Schneider schaut sich den Umschlag an, öffnet diesen und liest sich das Ergebnis durch: „Fans, Natalie…das Ergebnis ist…Positiv! Durch die Zuschauerreihen geht ein Raunen, Natalie kann es nicht fassen. Sie schüttelt mit dem Kopf und bricht anschließend zusammen, geht auf die Knie und beginnt zu heulen. Immer wieder schüttelt sie mit dem Kopf. Fillmore Schneider richtet das Mikrofon an seinen Mund: „Natalie….YOU´RE FIRED!“ Es herrscht absolute Stille. Natalie ist in diesem Moment die Definition von einem Häufchen Elend und es wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort steht CM Naitch mit Sokrates zusammen. Der Chairman kann nicht fassen, dass es einen Dopingfall in seiner Promotion geben soll. Er fordert Sokrates dazu auf, die B-Probe von Fillmore Schneider zu besorgen, da Naitch selbst gerade keine Lust auf diesen Klugscheißer habe. Außerdem sagt Naitch, dass Sokrates bitte prüfen soll, ob Schneider wirklich so viele Rechte habe, denn ihm kommt dies alles ein wenig komisch vor. Sokrates verweist auf seine Aufgabe als Tag Team Wrestler und dass er eigentlich mit Joey Valentine trainieren wollte. Naitch zeigt sich nicht von seiner besten Seite und sagt, dass ihm dies egal sei. Schließlich habe er heute schon ein Match bestritten und muss deshalb nicht mehr trainieren. Es geht gerade um etwas viel wichtigeres. Naitch sagt zudem, dass Sokrates für seinen Einsatz fürstlich honoriert werde. Der Grieche akzeptiert und macht sich auf die Socken.


    Es folgt ein Video, wobei das Match zwischen den beiden Japanern Akira Morishima und Keisuke Yamada gehyped wird. Der Gewinner des Matches wird einen gültigen Vertrag bekommen und fortan bei Beatdown antreten.


    Backstage kann man Ryan Smith und den Bullseye Champion Mastrio sehen. Dabei stellt sich Mr. Prime Time dem Human Highlight Reel vor und hofft, dass man unkompliziert zusammenarbeiten wird. Mastrio erwähnt Bryan Christopher, mit dem dies scheinbar nicht ging. Plötzlich kommen El Fantastico und Brian McKennedy vorbei. Mastrio nimmt sofort seinen Championship Gürtel in die Hand und geht in eine Verteidigungsposition. El Fantastico überlegt tatsächlich anzugreifen, doch da kommt plötzlich auch noch Jake Tyler dazu. Mit dem Escrima Stick schlägt er gegen die Wand und lacht. Tyler fragt, ob hier eine Ugly People Party stattfinden würde. Mastrio, welcher sich über vier Jahre nicht gezeigt hat, was auch kein Wunder wäre, El Fantastico, welcher sein Gesicht freiwillig verbirgt und Ryan, „mein Freund Ryan, deine Geschichte kennt doch mittlerweile die ganze Welt. Oder soll ich eher sagen, die Geschichte deiner Mum?“. Smith unterbricht Tyler sofort: „Halt deine Fresse! Die ganzen Wochen habe ich mehr oder weniger Ruhe bewahrt, doch schau dich mal selbst an. Ich weiß nichts über deine Eltern, ich weiß nichts über deine Familie, man weiß nicht viel über dich. Und wieso? Du bist ein Nichts! Ein Wannabe! Tust so als wärst du cool, kiffst und säufst, führst ein Leben welches du deine Rebelution nennst. Zieh ruhig dein Ding weiter durch, dann liegst du irgendwann in der Ecke und bist elendig verreckt! Nicht mal Herr deiner Sinne warst du, als Fanta sich den Titel von dir zurück geholt hat!“ Mastrio schaut sich Tyler genauer an und hält dabei Smith ein wenig zurück, welcher sich verständlicher weiße sehr dünnhäutig zeigt. „…doch nun bin ich hier der Bullseye Champion!“, so Mastrio.


    Anschließend flüstert er Tyler seine Erfolge ins Ohr. Das hört auch El Fantastico, welcher seinen Manager in den Schatten stellt und Mastrio ins Gesicht sagt, dass die Vergangenheit hier nichts zählen würde. Mittlerweile haben sich zwei Parteien herauskristallisiert, da kommt schon wieder Fillmore Schneider in Erscheinung. Der schmächtige Fliegenträger stellt sich quasi in die Mitte, räuspert zwei Mal, richtet sich die Brille und sagt, dass er eine Idee habe. Anschließend setzt er ein Tag Team Match zwischen Ryan Smith & Mastrio, sowie El Fantastico & Jake Tyler an. Zumindest die beiden Heels zeigen sich nicht sonderlich begeistert. Nun kommt auch CM Naitch dazu. Er stellt Fillmore Schneider zur Rede und fragt, ob er wirklich ein Vertreter für Wrestler sei? Schließlich würde dieses Match niemanden interessieren. Stattdessen werden wir zwei Singles Matches sehen. Mastrio wird auf El Fantastico treffen und Ryan Smith wird gegen Jake Tyler antreten. Und das Beste? Es werden beide Titel auf dem Spiel stehen! In der Halle gibt es dafür mächtig Jubel. Naitch schaut Schneider ins Gesicht und sagt, dass dies das Beste fürs Geschäft wäre und man den japanischen Fans richtig was bieten muss. Anschließend wird in die Halle geschaltet.


    Dort stehen bereits die beiden Japaner, Akira Morishima und Keisuke Yamada im Ring. Ringsprecher Matthew Hansons verkündet noch einmal die Namen der beiden Japaner und merkt anschließend an, dass der Sieger einen Vertrag bei der FWC und somit auch einen eigenen Entrance Theme bekommt. Plötzlich unterbricht Hanson jedoch seine Ansprache und setzt neu an: „Meine Damen & Herren, mir wurde gerade von Mr. Schneider aufs Ohr gesagt, dass es eine Änderung bei diesem Match gibt. Da den Fans etwas geboten werden soll, wird dieses Match als Deathmatch stattfinden!“ Die Fans eskalieren förmlich und der Referee lässt das Match anläuten.


    3. Match
    Gewinner bekommt einen FWC-Vertrag
    Singles Deathmatch
    Akira Morishima vs. Keisuke Yamada


    Beide Japaner sehen hier ihre Chance, es in der FWC zu packen und stürmen deshalb direkt aufeinander los. Sie brawlen sich mit harten Strikes durch den Ring, bis Yamada mit einigen Headbutts die Kontrolle übernimmt. Er rennt Adrenalin geladen in die Seile, wird aber mit einem harten Kick in den Magen abgefangen, nur um gleich geradewegs zwischen den Seilen hindurch nach draußen befördert zu werden Der gewichtige Morishima nimmt Anlauf und springt gleich mal mit einer Suicide Dive auf Yamada, dann slidet er zurück in den Ring und lässt sich von seinen Landsleuten etwas feiern. Mit dieser Anfeuerung im Rücken holt er erneut Schwung, dieses Mal fliegt er mit einem Tope Con Hilo über die Seile, doch noch im Flug bekommt er von Yamada einen Stuhl krachend in den Rücken geworfen. Yamada hebt die Sitzgelegenheit auf, um damit weiter auf Morishima einzuprügeln, der stolpernd auf die Beine kommt. Ein alles zerberstender Stuhlschlag gegen den Kopf soll folgen, doch Morishima weicht aus und schnappt sich einen Schraubenschlüssel, den wohl ein Handwerker beim Aufbau des Kommentatorenpults vergessen hat. Ehe sich Yamada versieht, bekommt er auch schon das Werkzeug ins Gesicht geknallt. Morishima hat in der Zwischenzeit die Ringglocke ins Visier genommen. Er schnappt sich diese, entreißt dem Ringside Worker den dazugehörigen kleinen Hammer und stürzt sich dann ziemlich und kontrolliert über die kleine Absperrung des Bereichs mit der Glocke voraus auf Yamada. Morishima platziert sie nun direkt vor den Kronjuwelen Yamadas und schlägt dann mehrfach mit dem Hammer darauf ein. Das Publikum mag den Spot offenbar und applaudiert, nur Yamada scheint wenig amüsiert zu sein. Vor allem nicht, als er zum Abschluss auch noch den Hammer ungeschützt auf die Eier fallen gelassen bekommt. Das sah zwar witzig aus, was aber unvorsichtig von Morishima, denn Yamada kann sich nun am Boden liegend den Hammer schnappen. Morishima hebt ihn am Nacken an, da macht es ein dumpfes Geräusch und er ist getroffen. Yamada greift sich wieder den Stuhl und stellt diesen Ringside auf. Morishimas Kopf wird auf die Sitzfläche gelegt, dann klettert Yamada auf den Apron und springt von dort mit einem Spinning Legdrop auf seinen Gegner. Der ist nun ordentlich am bluten, doch Yamada gibt ihm keine Ruhepause. Er holt zwei weitere Stühle unter dem Ring hervor und bildet mit den nun drei Stühlen eine brückenähnliche Konstruktion. Für Morishima soll es mit einem Running Powerslam darauf gehen, doch dieser befreit sich aus dem Griff und spuckt Yamada eine Art grünen Mist ins Gesicht! Davon geblendet taumelt Yamada etwas herum, bis er schließlich mit einem gewaltigen Belly to Belly auf die Stühle befördert wird! Jetzt ist Morishima wieder am Zug. Er wirft die Stühle in den Ring und holt dann einen Tisch unter dem Ring hervor. Das reicht ihm aber nicht, er findet noch etwas Stacheldraht! Damit wird einer der Stühle umwickelt, dann ist das gesamte Material im Ring verstaut und Morishima wendet sich wieder Yamada zu. Der sticht seinem Gegner jetzt aber mit dem Schraubenschlüssel ins Auge und wirft ihn anschließend über das Pult in die völlig unvorbereiteten Kommentatoren hinein. Papier und Wasser fliegt herum. Yamada steigt nun zurück in den Ring, um dort den Tisch aufzubauen. Doch auch er hat noch eine Idee! Er holt unter dem Ring einen Haufen Leuchtstoffröhren hervor! Wie die wohl dahin gelangt sind? Wie dem auch sei, jedenfalls „verstärkt“ er den hölzernen Tisch jetzt noch mit dem Glas, dann greift er sich den mit Stacheldraht umwickelten Stuhl. Morishima ist wieder im Ring, da soll der Schlag kommen. Doch Morishima weicht aus und tritt Yamada dann den Stuhl mit einem Spin Kick ins Gesicht! Das muss zwiebeln! Yamada fällt mit den Stuhl auf dem Gesicht zu Boden und muss dann noch einen Leg Drop einstecken, der den Stacheldraht weiter in seinen Kopf drückt. Schließlich kann er sich aus seiner schlechten Lage befreien, doch die nächste folgt gleich in Form eines krachenden Stuhlsschlags gegen den Schädel! Dabei bleibt der Stuhl sogar kurz aufgeklappt auf seinen Schultern hängen. Morishima macht nun endgültig Ende, er wuchtet Yamada hoch und schmeißt ihn mit einer zerschmetternden Powerbomb durch die Tisch/Lighttubes-Konstruktion! Jetzt ist das Cover wirklich nur noch Formsache!



    Somit bekommt der Siegreiche Japaner den FWC Vertrag! Völlig erschöpft sitzt Akira Morishima auf dem Apron und schaut sich seine Beine an, die ihm sichtlich schmerzen. Schließlich geht er die Rampe hoch und schaut noch einmal in den Ring. Anschließend verschwindet Yamada und Beatdown geht in ein nächstes Break.


    Aus dem Break zurück, wird ein Make-a-Wish Video eingeblendet. Dort sieht man Ryan Smith, wie er auf dem Weg zu einem Kindergarten ist, um den Kids eine Freude zu machen. Er stößt die Tür auf, betritt zunächst den Flur und klopft anschließend an einer anderen Tür, die der Kindergartengruppe. Ein Kind öffnet die Tür und Überraschung! Jake Tyler ist ihm zuvor gekommen und unterhält die Kinder nach seinen Wünschen. Die einen prügeln auf die Ryan Smith Actionfigur ein, die anderen bemalen das Gesicht eines Pappaufstellers von Ryan Smith und die einen werfen anschließend die Pappfigur mit Bällen ab. Ryan Smith schaut sich das an und blickt anschließend zu Tyler. Man merkt wie es in ihm brodelt, doch nachdem der Champion anfängt zu lachen, kennt Smith kein Schamgefühl mehr. Er geht auf Tyler los und ein wilder Brawl im Kindergarten entsteht. Dabei gehen etliche Utensilien kaputt. Eine Erzieherin stürmt in den Raum und ruft sofort die Polizei, doch die Ankunft dieser wird in dem Video nicht mehr beleuchtet. Dafür eine blutige Nase von Jake Tyler und eine blutige Lippe von Ryan Smith.


    Backstage sieht man einen Fillmore Schneider, der sichtlich aufgebracht ist, da er scheinbar von dem Video nichts wusste. Er stampft durch den Backstage Bereich, als wäre er ein Hobbit und auf der Suche nach einem Ring, bis er plötzlich an den Tag Team Champions Morse & The Assassin vorbeikommt. Der Waliser ruft Schneider nach und bedankt sich für die Ansetzung des Titelmatches für Roadkill. Der Vertreter der Gesellschaft für Wrestler dreht sich um, stellt sich vor Death Sign und schaut sich dann Morse an. „Du bist genau der richtige! Morse, mach dich bereit, gleich wirst du die Suppe auslöffeln müssen, die uns Jake Tyler & Ryan Smith eingebrockt haben. Diese zwei Idioten werden noch sehen, was sie davon haben. Du wirst gleich in die Halle gehen und ein Live Make-a-Wish Segment abhalten. Überleg dir schon mal was Gutes. Viel Spaß!“. Fillmore Schneider geht und The Assassin schaut seinen Tag Team Partner an, als wölle er sagen: „Du machst das doch jetzt nicht ernsthaft?“. Morse dagegen signalisiert, schon eine Idee zu haben. Er flüstert dem Waliser diese ins Ohr, doch dieser zeigt sich alles andere als davon begeisternd. Schließlich machen sich die Champions auf dem Weg in die Halle.


    Dort steht nun aber erst ein Bullseye Championship Match auf dem Spiel. Der Theme Song von Mastrio ertönt und der aktuelle Champion kommt in die Halle. Für ihn ist dies heute sein erstes offizielles Match als Mastrio. Mr. Prime Time klatscht mit den Fans ab, steigt in den Ring und wartet auf seinen Gegner. Dessen Theme Song ertönt und in Begleitung von Brian McKennedy kommt der Hawaiianer in die Halle. Die Fans pfeifen die beiden aus, doch der Manager hat ein unheimliches Lächeln aufgesetzt, ganz so als würde er etwas ausbrüten. El Fanta steigt in den Ring und das Match kann beginnen.


    4. Match
    FWC Bullseye Championship
    Singles Match
    Mastrio (c) vs. El Fantastico


    Man merkt richtig, dass die Fans auf das richtige Debüt von Mastrio gespannt sind. Hierbei attackiert Mastrio den Hawaiianer sofort aufs härteste. Man sieht in der Ausstrahlung von Mr. Prime Time richtig, wie besessen er davon ist, allen zu zeigen, dass er auch in einer neuen Promotion großes leisten kann. Er prügelt seinen Gegner in die Ringecke hinein. Anschließend nimmt er kurz Anlauf und eine Clothesline folgt hinterher. Mastrio packt sich El Fanta nun wieder und ein Running Bulldog folgt sofort hinterher. Das erste Cover des Matches: 1.. 2.. Kick Out! Mastrio presst Fanta gleich nochmal auf den Boden und versucht es erneut: 1..2..Kick Out! Mastrio zieht seinen Gegner nun an der Maske wieder zu sich hoch, doch nun endlich schafft es der Rekord Bullseye Champion sich zu wehren, indem es zwei harte Tritte gegen das Kniegelenk von Mastrio setzt. Ein Whip-In in die Seile folgt, welcher mit einem Dropkick über die Seile endet. El Fantastico rollt sich nun auch aus dem Ring heraus, um dort Mastrio weiter zu bearbeiten. Er versucht auf Mastrio einzuschlagen, doch dieser ist blitzschnell wieder regeneriert und kann mit einem European Uppercut blocken. Er packt sich El Fanta nun und schleudert diesen gegen die Zuschauerabsperrung. Ein Big Boot soll hinterher folgen, doch Nummero Uno schafft es sich im letzten Moment wegzurollen. Mastrio dürfte nun ein Problem haben, schließlich hat er sich bei dem misslungenen Versuch in der Zuschauerbarrikade verhakt. Daraufhin packt sich Fanta das andere Bein und zieht dieses weg, sodass Mastrio voll mit dem Rücken auf dem harten Hallenboden aufprallt. Nun schnappt sich der Hawaiianer seinen Kontrahenten und rollt diesen in den Ring zurück, da der Ringrichter mit dem Auszählen schon bei 8 angelangt war. Er steigt sofort auf das Turnbuckle herauf. Von dort aus soll sofort der Nummero Uno (630° Splash) folgen, doch er bemerkt, dass Masti auf die Beine kommt und bringt somit lieber einen Flying Crossbody ins Ziel. Ein anschließendes Cover folgt: 1..2..Mastrio strampelt sich heraus! El Fantastico atmet aber erst gar nicht lange durch und nimmt Masti sofort in eine Headscissors. Der Bullseye Champion kann sich fast gar nicht von Fleck bewegen und strampelt mächtig herum. Nun schafft er es dann aber doch aufzustehen, doch El Fantastico lässt nicht locker und hält den Move weiter ein. Auf einmal jedoch kann Mastrio El Fantastico von sich lösen und mit einer Powerbomb in die Ringecke stark zu schaffen machen. Dies wäre nun eine super Gelegenheit, den Hawaiianer zu covern. Mastrio jedoch liegt auch erst einmal flach auf den Boden, ehe er sich dann langsam zu El Fantastico herüber robbt, um das Cover zum Erfolg zeigen zu können: 1.. 2.. Nein! El Fantasticos Bein liegt im Seil. Mastrio kann es nicht glauben. Er nimmt seinen Gegner nun in den Side Headlock. Lange hält dies aber nicht an, da El Fantastico wild am herum strampeln ist. Plötzlich schafft er es auch noch, Masti einzurollen: 1…2…Kick Out! Das war aber knapp. Es folgt ein wilder Schlagabtausch zwischen dem aktuellen und dem Rekord Bullseye Champion. Und nicht vergessen, der Sieger des heutigen Matches ist auch Bullseye Champion. Doch dies heißt nicht, dass der Sieger aus mit dem Gürtel die Halle heute verlässt. Mastrio kann den Schlagabtausch für sich entscheiden und es folgt ein Whip-In in die Seile. Dieser endet letztendlich wieder in einer Double Clothesline, so dass Beide sich wieder auf der Matte finden. Der Ringrichter beginnt beide Kontrahenten anzuzählen. El Fantastico schafft bei 6 wieder auf die Beine, aber von Mastrio ist überraschender Weiße noch nichts zu sehen. Dies nutzt El Fanta zum Frogsplash. Der Ringrichter schmeißt sich zum Cover sofort auf den Boden: 1.. 2.. Kick Out! El Fantastico springt blitzschnell wieder auf und geht nun verbal auf den Ringrichter los. Auch Brian McKennedy kommt in den Ring und diskutiert in bester Pep Guardiola Manier mit dem Offiziellen. Schließlich will der Manager einen 3 Count gesehen haben. Der Ringrichter droht damit das Match zu Gunsten Mastrios abzubrechen, jedoch wollen die beiden Heels nicht locker lassen. Ein Fehler, denn plötzlich kommt Masti mit einem Big Boot angesprungen. Dieser trifft den Hawaiianer, welcher gegen McKennedy prallt und diesen aus dem Ring wirft. Die Landung des Managers ist jedoch eher sanft, da er zunächst mit den Füßen aufkommt. Im Ring will Mastrio nachsetzen und setzt den Peace Out (Ankle Lock) an. Dieser verfehlt jedoch seine Wirkung, da El Fantastico relativ schnell in die Seile greifen kann. Kein Problem für Mr. Prime Time, welcher anschließend einen Swinging Neckbreaker ins Ziel bringt. Ein Cover folgt: 1…2…NEIN! Brian McKennedy ist da und zieht El Fantas Bein auf das Seil. Dieses Mal ist es der Referee, welcher es nicht akzeptieren kann. McKennedy steigt erneut aufs Apron und diskutiert mit dem Offiziellen. Masti lässt sich davon nun nicht ablenken. Er setzt El Fanta nun in der anderen Ringecke aufs Turnbuckle und der Brainshoot (Frankensteiner) soll folgen, doch was ist denn das schon wieder? Der dunkelhäutige Mann ist wieder da, taucht aus der Crowd auf und wirft Mastrio vom Turnbuckle! Der Referee hat dies nicht mitbekommen, dreht sich nun aber auf Hinweis von McKennedy um und sieht, wie El Fantastico den Nummero Uno ins Ziel bringt. Ein Cover folgt: 1….2….3! Unglaublich!



    Waaaas?! Schon zum vierten Mal macht sich der dunkelhäutige Mann bemerkbar. Er kommt durch die Crowd in die Halle gerannt und kostet Mastrio das Match. Nun gibt er Brian McKennedy die Hand, lacht und verschwindet wieder durch die Fanmenge. „Wer zum Teufel ist dieser Mann?!“ fragt sich Jacob Coleman, FWC Kommentator. Fakt ist, wir haben wieder einen neuen Champion. El Fantastico zum 5.! Dieser freut sich wie ein Schnitzel und Brian McKennedy klatscht seinem Klienten Applaus. Die Fans pfeifen, Mastrio richtet sich langsam auf und es wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Natalie ist dort zu sehen, welche an der Bürotür von CM Naitch klopft. Dieser bittet Natalie herein und sagt, dass er sie schon erwartet habe. Erneut beginnt Natalie zu heulen und beteuert, dass sie nichts Verbotenes gemacht habe. Irgendjemand muss etwas manipuliert haben. CM Naitch beruhigt Natalie und sagt, dass er das Ergebnis der B-Probe hier habe. Der Chairman öffnet diese und zeigt sich schockiert. „Tatsächlich. Auch positiv. Sorry Natalie, aber wenn das so ist, dann gibt es für dich hier wirklich keine Zukunft. Wir werden sich entlassen müssen.“ Sowohl dem Chairman, als auch der Diva steht der Schock ins Gesicht geschrieben. Natalie wiederholt immer wieder, nichts gemacht zu haben. Naitch nimmt Natalie in den Arm und es wird Backstage weitergeschaltet.


    Dort steht die neuste Neuverpflichtung Akira Morishima bei Valentino zum Interview bereit. Valentino fragt den Japaner, wie es sich anfühlt, einen festen Vertrag bekommen zu haben. Morishima legt los zu sprechen und spricht in ganz schnellem japanisch. Valentino rollt die Augen und versteht kein Wort. Er unterbricht den Japaner und fragt, ob dieser kein Englisch (deutsch) könne. Morishima schaut den Japaner an und spricht weiter japanisch, doch leider versteht Valentino nichts, weshalb er sich einfach bedankt und geht.


    Nun kommt es zum Live Make-a-Wish Segment. Im Ring steht bereits Death Sign, sowie ein Tisch, welcher mit einem großen Tuch abgedeckt ist. Morse schnappt sich ein Mikrofon und sagt folgendes: „Guten Abend Tokio! Ja, Make a Wish. Was ist Make a Wish? Ich wurde sagen, dass es sich doch nicht immer um benachteiligte Menschen unserer Gesellschaft handeln muss, doch ich habe mir was überlegt und such nun drei junge Fans hier in die Halle, die folgenden Spaß mitmachen!” Morse zieht das Tuch weg und sechs Schälchen mit Reis, sowie Stäbchen werden sichtbar. Die Fans lachen und Morse fragt, wer sich einen Traum erfüllen will und hier in den Ring kommt. Während The Assassin locker in einer Ringecke hängt, holt Morse drei japanische Kinder in den Ring und begrüßt diese. Er bittet sie sich an den Tisch zu setzen und überredet auch The Assassin dies zu tun. Schließlich setzt sich auch Morse hin, doch The Assassin nimmt ihm das Mikrofon ab und fragt, für wen die sechste Schale mit Reis ist. In diesem Moment bittet Morse Lauren Miller raus. Diese kommt ohne Theme Song in die Halle, wird mit Applaus empfangen, zeigt sich allerdings irritiert. Sie kommt in den Ring und es folgt eine herzliche Umarmung zwischen ihr und Morse. Der Ami-Kroate bittet Miller sich mit an den Tisch zu setzen und mitzumachen. Anschließend gibt Morse das Startsignal und los geht’s! Die drei jungen Fans schießen los wie die Feuerwehr und schnell ist klar, dass diese den Sieger unter sich ausmachen. Morse & Lauren zeigen, dass sie während dem Aufenthalt in Japan gelernt haben mit Stäbchen umzugehen, doch sind längst nicht so schnell wie die drei Kids. Und The Assassin? Der kämpft noch immer mit den Stäbchen, findet keinen geeigneten Griff. Schließlich zerbricht er diese und wirft sie einfach weg. Die Fans lachen, alle lachen, aber The Assassin? Er mag dieses Segment sichtlich nicht und geht zum Erstaunen der Fans und Morse einfach Doch wer hat nun gewonnen? Die drei Kids waren alle ziemlich zeitgleich fertig und Morse kürt einfach alle drei zu den Siegern. Die Kids freuen sich, Lauren Miller klatscht Applaus und Morse verteilt Geschenke. Der Theme Song von Death Sign ertönt und Breakdown geht in ein Break.


    Aus diesem zurück, kommt es zum fünften Match am heutigen Abend. Zunächst ertönt der Theme Song von Bronco Bill. Dieser kommt zusammen mit den Henchmen in die Halle geritten. Bill sattelt von Shadow ab und steigt in den Ring, wo er sich sehr siegessicher zeigt und es kaum abwarten kann, dass Justin in den Ring kommt. Auch dessen Theme Song ertönt. Justin kommt in Begleitung von Titan in den Ring. Beide werden frenetisch bejubelt und klatschen mit den Fans ab. Im Ring angekommen, flüstert Titan seinem Kumpel noch was ins Ohr, bevor das Match beginnen kann.


    5. Match
    Singles Match
    Justin (w/Titan) vs. Bronco Bill (w/ Jesse & Johnny)


    Der Referee läutet das Match an und Bronco Bill signalisiert erst mal gelassen seinen Freunden Jesse & Johnny, dass sie cool bleiben sollen, weil er das heute schon hinbekommt. Aber Justin hat keine Lust zu warten und Tritt dem Cowboy von hinten die Beine weg. Ein Standing Moonsault folgt auf dem Fuß! Und schon liegt der Heartbreak Kid im Full Mount auf seinem Gegner und pfeffert ihm feurige Closed-Fist Shots an den Schädel. Immer noch in Rage steht er auf, macht mit Stomps weiter und finisht diese Serie mit zwei harten, schnellen Knee Drops. Es folgt eine kurze Verschnaufpause, dann zieht Justin Bill auf die Beine und zeigt noch zwei Forearms, bis er den Strangler schließlich zu einer Shortarm Clothesline heranzieht, doch der kontert und wirft Justin mit einem Exploder Suplex kopfüber in die Ringecke! Diese Verwendung des Seilgevierts scheint Bill sehr zuzusagen. Justin wird auf die Schultern gestemmt und zu den Snake Eyes wieder gedroppt. Dann gleich nochmal, aber dieses Mal wird Justin in die Tree of Woe Position gebracht. Bronco Bill holt Schwung und poliert Justin mit einem Face Wash die Visage! Gleich nochmal Schwung geholt und ein Corner Spear befreit Justin auf schmerzhafte Weise aus seiner Lage. HBK kracht mit dem Kopf auf die Matte und der Strangler macht seinem Namen alle Ehre, indem er den demolierten Schädel nimmt, auf die Seile drückt und Justin mit Hilfe der Seile zu choken beginnt. Beim 4 Count vom Referee lässt er ab. Jetzt hat Titans Tag Team Partner endlich mal kurz Zeit sich von den brutalen Angriffen des Outlaws zu erholen. Doch da kommt der auch schon mit einem Sliding Dropkick angerauscht und pusht den sich vor Schmerzen krümmenden Justin mit dem Oberkörper gegen den Ringpfosten! Das reicht eigentlich völlig aus um sadistische Fantasien zu befriedigen, aber Bill hält sich mit den Händen am obersten Ringseil fest und drückt Justin mit der verstärkten Pressure gegen den Pfosten, bis er wieder des Counts wegen ablassen muss. Eine fulminante Dominanz in der Anfangsphase und Bronco Bill macht auch nicht den Eindruck, als wäre hier eine Sekunde Zweifel an seinem Sieg. Doch plötzlich beginnt das Licht zu flackern! Es geht kurz aus und auf dem Titantron ist eine rote Pyramide mit einem roten „Alles sehendes Auge“ Symbol zu sehen! Das Licht geht wieder an und alle Beteiligten schauen auf den Titantron, bevor sie wie wild um sich blicken. Auch Bronco Bill wirkt vorsichtig in all seinen Bewegungen, während er die gesamte Halle mustert. Doch keine Mumie zu sehen und so eine sollte ja wohl auf den ersten Blick auffallen. Er will sich gerade wieder Justin zu wenden, da geht das Licht noch einmal aus und man sieht eine sehr kurze, hektische Sequenz, in der die Kamera in der Wüste in ein tiefes Loch sinkt, wo ein Sarg mit dem gleichen Symbol darauf liegt und das Geräusch eines erschreckten Keuchens erfüllt die Fans in der Halle mit Gänsehaut. Bronco Bill regt sich nach dem ersten Schock tierisch über diese Ablenkung auf, da wird er auch schon von Justin eingerollt! 1...2...kick out! Der Texaner kommt wieder auf die Beine, doch Justin macht sichtlich erholt mit einem Spinning Heel Kick weiter. Bill kommt zurück auf die Beine, Bill geht gleich wieder runter. Flying Forearm Smash von Justin...und der Kip Up! Jetzt hat The Heartbreak Kid Oberwasser! Und da bereitet er auch schon die Sweet Chin Music vor! Justin holt aus, aber Bill taucht ab, hinter seinem Rücken wieder auf und hebt den Österreicher zu einem krachenden Piledriver an! Jetzt das erste Cover des Nr.1 Contenders: 1....2...Kick Out! Kein Problem für Bronco. Er packt Justins Nasenlöcher als wären es Shadows Nüstern und zieht ihn vor sich auf die Knie. Diese Haltung seines Gegenübers scheint Bill sehr zu gefallen. Doch nicht lange! Justin setzt zum ungewöhnlichen Manöver an! Bill kriegt leichte Panik, haut Justin die Faust auf die Nase und verpasst ihm einen harten Tritt in den geöffneten Mund! Dann packt er ihn hinten an der Hose, zieht einen unschönen Wedgie durch und dreht sich auf seinen Rücken. Von da aus macht er ihn mit mehr als notwendigen Hip Thrusts, die Justin leicht angewidert durch den Ring treiben, weiter, bevor er einen Vader-Gedächtnis-German Suplex durchzieht! Die Kommentatoren schwören, dass sie gesehen hätten, wie Justin für einen Moment kopfüber im Ring stand! Bronco Bill ist drauf und dran das hier zu beenden. Doch da geht wieder das Licht aus! Diesmal etwas länger...es geht wieder an...da sieht man zwei Augen! Doch sie sind größer als normal, viel größer...und sie verlaufen plötzlich wie in einem Gemälde von Dali! Das Licht geht wieder an, Bill schaut gebannt auf die Stelle und...da liegt Sand! Ein kleiner Hügel Sand, mehr nicht. Und plötzlich kommt Justin von hinten mit einer Clothesline angerannt, Bill fängt ihn aber mit einem Drop Toe Hold ab und Justin fällt face first in den Haufen! Der Strangler drückt Justin für diesen Versuch den Stiefel auf den Hinterkopf und lässt ihn in dem Sand beinahe ersticken. Dabei wendet er seinen Kopf zu Titan und macht langsam die Revolvergeste. Als Justin genug gelitten hat hebt er ihn auf und es folgt der Red River Plunge! Bill legt sich zum finalen Cover auf den Gegner, 1...2...3!



    Ein Sieg, welcher zu erwarten war! Titan schlägt die Hände vors Gesicht, Bronco Bill zelebriert seinen Sieg sehr unaufgeregt, indem er sich über Justin beugt und diesem noch eine Watschen verpasst. Anschließend blickt er zu Titan und signalisiert diesem, dass er sich bei Roadkill den Championship Gürtel sichert. In diesem Moment kommen die Henchmen in den Ring geslidet und treten auf Justin ein, doch auch Titan ist zur Stelle, schlägt mit dem Championship Gürtel auf Jesse ein, während Bronco Bill und Johnny aus dem Ring springen. Titan möchte Jesse in den Titan Hold nehmen, doch Johnny zieht seinen Tag Team Partner aus dem Ring. Der Champion kümmert sich um Justin, während das Licht mal wieder anfängt zu flackern. The Mummy? Wir werden es nicht erfahren. Break!


    Aus dem Break zurück, sieht man einen motivierten Ryan Smith, welcher auf dem Weg zum heutigen Titelmatch ist. Dabei wünscht ihm ein Backstage Mitarbeiter viel Glück.


    Brian McKennedy und El Fantastico stehen nun bei Valentino zu einem Interview bereit. Vale beglückwünscht die beiden zum erneuten Titelgewinn des Bullseye Championship Gürtels und fragt McKennedy, wer denn eigentlich der dunkelhäutige Mann sei und wieso er heute auf der Seite von McKennedy und El Fantastico war. Die Antwort von McKennedy: „Valentino, eigentlich sollte man ja über solche Sachen schweigen, aber du hast doch die Geschehnisse aus der letzten Woche gesehen. Und auch aus der Woche zuvor. Dieser Mann weiß selbst nicht was er tun soll. Zumindest nicht bis er dieses bekommt.“ Brian zieht aus seiner Hosentasche ein Bündel Dollarscheine und reibt sie Valentino unter die Nase. McKennedy und El Fanta lachen und zischen ab.


    Ein Video folgt. In diesem kann man Liz Nordin sehen, welche nach ihrem heutigen Match zurück in den Backstage Bereich kommt und dabei von Crazy Bitch und Fleur empfangen wird. Es entsteht ein Wortgefecht, welches beinahe in eine körperliche Auseinandersetzung zwischen Fleur und Liz nach sich zieht. Crazy Bitch stößt Fleur jedoch zur Seite und knöpft sich die Schwedin vor. „Du weißt, dass du keine Chance hast. Das habe ich dir bereits bewiesen. Do you know who I am?! I know, you know it!” Die Championesse sagt weiter, dass sie jedoch noch immer Hunger hat und bietet Liz ein Match um den Titel bei Roadkill an. Schließlich habe sie sowieso keine Chance. Liz überlegt gar nicht lang und nimmt sofort ab, ehe sich Fleur wieder in den Vordergrund stellt und sich ein Kopf an Kopf Staredown mit der neuen Herausforderin liefert. In einem weiteren Anspieler wird das Match offiziell verkündet.


    Backstage geht es mit CM Naitch weiter, welcher das extra für Fillmore Schneider errichtete Büro aufsucht und auch findet. Er klopft an der Tür an und wird hereingebeten. Schneider will fragen, was Naitch für ein Anliegen hat, doch wird er während der Frage unterbrochen und Naitch redet einfach drauf los. „Mein Freund, ich glaube dieser ganzen Scheiße nicht. Ich war selbst Mal Wrestler. Bei mir hat sich nie jemand gemeldet, mir hat nie jemand seine Hilfe angeboten. Nie wurde ich kontrolliert und nie habe ich etwas von dir gehört, geschweige denn von einer Gewerkschaft für Wrestler.“ Fillmore: „Herr Naitch, diese Gewerkschaft wurde erst vor 3 Jahren gegründet. Dort lagen sie faul auf der Couch, haben sich ihm Ruhm ihrer alten Promotion gesonnt und sich den Lorbeeren ausgeruht. Außerdem, sie haben heute ein Bullseye Titelmatch festgesetzt, wobei keine Hardcore Stipulation vorlag. Aus diesem Grund wird das Match wiederholt. Bei Roadkill. El Fantastico vs. Mastrio in einem Street Fight! Der Titel bleibt jedoch bei El Fantastico und ist bis Roadkill nicht angreifbar!“ CM Naitch platzt die Hutschnur: „Ich lag im Krankenhaus! Koma, akute Lebensgefahr, gebrochener Wirbel, meine Mobilität war fragwürdig. 2 Jahre harte Reha! Du bist hier der Sesselfurzer. Schau dich an, diese Brille, dein lustiger Name. Deine Optik, du siehst aus wie ein Hobbit! Ich habe Sokrates den Auftrag erteilt, mehr über dich rauszufinden. Und die Wahrheit wird rauskommen. Wenn nicht heute oder morgen, dann nächste Woche! Und das Match? Von mir aus!“ Naitch geht aus dem Büro und knallt die Tür zu, sodass sogar ein Bild an der Wand runterfällt.


    In der Halle kommt es nun zum Main Event des heutigen Abends. Zunächst ertönt der Theme Song von Ryan Smith, welcher in die Halle kommt und mit den Fans abklatscht, ehe er in den Ring steigt. Von den Fans bekommt er so viel Heat, wie eigentlich noch nie. Die komplette Crowd macht heute einen sehr guten Job. Dies merkt man auch bei der Entrance von Jake Tyler. Der Champion hat seinen Escrima Stick dabei und wird total ausgepfiffen. Es gibt aber auch Jubel seitens der Smart Marks. Tyler steigt in den Ring und das Match beginnt.


    6. Match
    FWC North American Championship
    Singles Match
    Jake Tyler (c) vs. Ryan Smith


    Abtasten? Fehlanzeige! Beide stürmen sofort wie zwei gereizte Stiere aufeinander los und gehen sich an die Gurgel. Ein wilder Schlagabtausch entsteht, welchen Jake Tyler gewinnen kann. Er will einen kurzgezogenen DDT zeigen, doch Ryan Smith gelingt ein Small Package: 1…2…Nein! Puh, das war ziemlich knapp! Jake Tyler kommt wieder auf die Beine und kontert einen Ansatz zum Side Headlock aus um selbst einen Einroller zu zeigen: 1 Count! Auch dieser Versuch misslingt. Die beiden Rivalen stehen sich in Mitten des Ringes gegenüber und die japanischen Fans chanten abwechselnd die Namen der beiden Superstars. Diese umkreisen sich, ehe Ryan Smith Tyler ausweichen kann, sich ihn von hinten Packt und einen German Suplex zeigt. Dieser war scheinbar wirkungslos, da der Champion sofort wieder auf die Beine kommt, allerdings dann einen Amber kassiert. Tyler aber kann die Seile erreichen und sich erst einmal schütteln. Doch da kommt Smith schon wieder angerannt und möchte ein High Knee zeigen. Tyler hält aber das Knie einfach fest, dreht das Bein von Smith weg und macht sich am Arm vom ehemaligen Marine zu schaffen. Er verdreht diesen und ruft laut, dass Ryan seinem Bruder im Klub der Armbehinderten bald Gesellschaft leisten kann. Tyler lacht und zieht am Arm, ehe er einen Tritt gegen diesen verpasst. Es folgt ein Dropkick gegen die Schulter vom Human Highlight Reel. Smith kommt wieder auf die Beine, muss nach einem Hip Toss aber wieder auf die Matte. Schnell wieder auf den Beinen wird Smith von Tyler in die Seile geschickt. Er kann unter einem Big Boot abtauchen, anschließend einen Leapfrog zeigen, ehe der Champion seinem Gegner einen gezielten Tritt in den Solarplexus verpassen kann. Ein Inverted Neckbreaker folgt, doch dieser lang nur zu einem 2 Count. Tyler bleibt gleich auf Smith liegen und schlägt wie ein Irrer auf ihn ein. Der Referee zieht Tyler von seinem Gegner weg, doch dieser wirft sich gleich wieder auf „Born Ready“ und möchte nachlegen. Smith kann die Situation drehen und nun schlägt er auf den Champion ein. Er hebt ihn wieder auf die Beine um ihn anschließend in die Ringecke zu whippen. Sofort folgt ein Splash, anschließend ein Bulldog. Ryan Smith holt Anlauf, geht in die Seile und zeigt eine Springboard Clothesline gegen den aufstehenden Champion. Die Fans jubeln und Ryan Smith legt sofort nach. Er nimmt Tyler in den Ansatz zum Rear Naked Choke und zieht diesen fest an. Ist dies bereits der Titelwechsel? Die Fans in der Halle chanten pro Smith und dieser scheint den Griff immer fester und fester zu halten. Nur langsam kommt Tyler in die Seile, doch er kommt in die Seile! Doch diese Aktion dürfte mächtig Kraft gekostet haben. Ryan Smith pustet erst mal durch, während der Champion sich langsam an den Seilen nach oben zieht. Smith schnappt sich Tyler und wuchtet ihn auf die Schultern. Der F5 soll folgen, doch Nein! Jake Tyler strampelt sich frei, landet auf den Beinen und zeigt einen Chinbreaker! Ein schnelles Cover folgt: 2 Count! Wieder auf den Beinen zeigt Jake Tyler einen Whip In, doch Smith kontert und zeigt selbigen. Der Champion duckt sich unter einer Clothesline hinweg und landet den Da Bitch Bang (Sling Blade)! Ein erneutes Cover geht allerdings wieder nur bis 2. Aus diesem Grund folgt nun der Ansatz für den The Burial (Canadian Destroyer), welcher allerdings nicht gelingt, da Ryan Smith es aus dem Ansatz schafft und selbst den Pele Kick zeigt! Beide Wrestler liegen auf der Matte und die Fans sind begeistert von den beiden Superstars. Der Referee zählt sie an und ist schon bei 5 angelangt, ehe sich der Anführer der Rebelution als erstes erhebt. Doch auch Smith benötigt nicht lange. Beide stützen sich gegenseitig, da kommt der Rebel Yell (RKO), doch nein, er sitzt nicht! Stattdessen möchte Smith einen weiteren Pele Kick zeigen aber auch Tyler weicht aus und schnappt sich das Bein von Smith, welches er zur Seite reißt. Ein Spinning Roundhouse Kick folgt, welcher den ehemaligen Marine aus dem Ring befördert. Dort wird er vom Referee angezählt, während Jake Tyler im Ring bleibt und sich auf die Ringseile stützt. Jake Tyler zählt arrogant jeden Count mit und zeigt mit seinen Fingern die Zahl an. Dafür gibt es von den Fans ordentlich Heat. Tyler lacht und ruft ganz laut, ob er weiterkämpfen solle?! Die Crowd beschimpft Tyler als „Coward“, „Chickenshit“ und „Sissy“, woraufhin Tyler genug hat und ebenfalls den Ring verlässt. Er will weiter auf Ryan Smith losgehen und ihn gegen die Ringtreppe schleudern, doch kann Smith dies verhindern. Ein Schlagabtausch entsteht. Der Rebell will den Herausforderer gegen die Zuschauerbarrikade schleudern, doch dieser kann sich indem er mit dem Fuß an der Barrikade abstützt dem sicheren Aufprall entziehen, ehe er den Champion selbst mit einer Clothesline über die Barrikade befördert. Die Fans feiern dies und Smith steigt selbst auf die Absperrung. Er kommt mit einer Lou Thesz Press auf Tyler angesprungen und beide brawlen sich in der Crowd. Der Referee hat von vorne begonnen zu zählen und ist schon wieder bei 6 angelangt, doch beide machen keine Anstalten sich wieder in den Ring zurück zu bewegen. Wie schon vor einigen Wochen blicken wir hier einem Double Count Out der beiden Rivalen entgegen und kurze Zeit später ist es tatsächlich soweit. Beide verpassen sich gegenseitig wilde Faustschläge, während der Referee beim 10 Count angelangt ist und das Match beendet.



    Beide Superstars ignorieren den Ringgong einfach und prügeln in der Fanmenge einfach weiter gegenseitig auf sich ein. Tyler instruiert einen Fan, Smith festzuhalten, doch der weigert sich, so dass Smith Tyler einen Tritt in den Solarplexus verpasst. Schließlich schnappt sich ein anderer Fan „Born Ready“ und hält ihn fest. Tyler kommt mit einer Clothesline angerannt, doch Smith weicht aus und trifft voll den Fan an der Halsschlagader, welcher bewusstlos zu Boden geht. Jake Tyler scheint selbst geschockt zu sein, doch da wird er von Smith mit einem Dropkick gegen eine Frau im Publikum befördert. Er landet auf ihr, was deren Mann oder Lebensgefährte überhaupt nicht gerne sieht und sich mit Tyler anlegt. Rebell Like verpasst Tyler ihm einfach den Rebel Yell! CM Naitch kommt in die Halle und ruft laut, dass das so nicht geht. Er kündigt an, dass beide Superstars hiermit eine Abmahnung bekommen. Dieses Verhalten sei asozial und total unnötig. Gleichzeitig kündigt Naitch an, dass beide Superstars bei Roadkill in einem Fall Count Anywhere Match um den Titel antreten werden. Doch noch so eine Aktion und härtere Strafen werden fällig! Mit diesen Worten geht Beatdown für heute Abend off Air


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: K-Town Punk
    2. Match: CM Naitch
    3. Match: DaBB
    4. Match: CM Naitch
    5. Match: K-Town Punk
    6. Match: CM Naitch
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : PB_Punk : kernseife : DaBB : Mastrio :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Segment of the Night:


    Moment of the Night:


    Move of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Match of the Night: Akira Morishima vs Keisuke Yamada (Deathmatch)


    Segment of the Night: Make-a-Wish Recap mit Ryan Smith und Jake Tyler im Kindergarten


    Moment of the Night: Natalie wird gefeuert / Die roten Augen von The Mummy verlaufen im Dunkeln wie ein Dali Gemälde


    Move of the Night: Der Rebel Yell von Jake Tyler gegen einen Fan


    Superstar of the Night: El Fantastico / Akira Morishima


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): *****


    Schriftliches Review:
    Die Japaner müssen ab sofort einfach FWC Fans sein. Das war die bis dato beste Beatdown Show und da gebe ich sogar mal für eine einfache Weekly die Bestbewertung. Von Anfang bis Ende der Hammer, dazu alles mit drin was man sich wünschen oder vorstellen kann. Im weiteren Verlauf gab es noch ein nettes Fillersegment mit Assassin und Morse, sowie der Flamme des letzteren. Man übertreibts aber vielleicht etwas mit Make A Wish.^^


    Zuerst ein von mir geschriebenes Tag Team Nr.1 Contenders Match. Die Idee mit den Special Enforcern hat sich hier definitiv angeboten. Die Ansetzung eines 3 Way Matches für den PPV halte ich für die best mögliche. Jetzt das ganze noch zum Tornado Elimination Tag machen und wir haben hier Showstealer Potential. :D
    Dann die Story um Natalie. Zuerst verliert sie das Match gegen Liz Nordin - kleiner Fun Fact, bisher hat die rothaarige erst 1 Match in ihrer ganzen FWC Laufbahn gewonnen - und dann fallen im Verlauf des Abends beide Dopingtests positiv aus. Zu erwarten, aber doch ein Heartbreaking Moment, der die Naitch-Schneider Geschichte ordentlich mit befeuert. Auf die Entwicklung bin ich mehr als gespannt.


    Generell kam die Show danach an den Punkt, ab dem ein Highlight auf das andere gesetzt wurde. Ein richtig cooles Backstage Segment mit 4 Uppercardern und den 2 Funktionären. Hier kam keiner zu kurz. Vor allem Smith und Tyler haben wieder gegeneinander vom Leder gelassen. Das Kindergartensegment später war für mich eines der geilsten Segmente in der Fantasy Wrestling Geschichte. :D Tyler beeinflusst die Kinder negativ nach seinem Ermessen und Smith verliert als Top Face die Fassung, sodass er einen Brawl vor lauter Vorschülern los tritt. Hammer. Ich liebe diese Fehde zwischen zwei super gesellten Charakteren. Die Ansetzung von 2 Titelmatches war natürlich auch wahnsinn.


    Jetzt zu den Matches. Morishima vs Yamada war das beste. Für mich generell das beste FWC Match bisher neben dem Fatal 4 Way TLC von Bloody Christmas. Vielleicht etwas dahinter, aber es war ja auch kürzer und bei einer einfach Beatdown Show!! Ich liebe Deathmatches und das hier war genial. Hoffe Morishima ist entsprechend dieses Matches so ein richtiger Bad Ass Japaner.
    Beim Bullseye Title Match war ich sehr überrascht über das Ergebnis. Jetzt steht aber fest, dass der dunkelhäutige Kerl mit Brian McKennedy unter einer Decke steckt. Wird interessant zu sehen sein wer es ist und wie diese Storyline sich entwickelt. Glückwunsch an El Fanta, 5facher Bullseye Champion, das kann sich sehen lassen!


    Und dann mal zu den Main Events. Bill vs Justin hab ich geschrieben. Fand das hat Bill weiter gut over gebracht, sowie diese 3 Way Fehdenkonstellation weiter gut vorangetrieben. Die Mummy Momente waren schön creepy, wie ich finde. Vor allem das mit den schmelzenden/verlaufenden Augen. Hier gab es aber Miskommunikation zwischen mir und Naitch - das Licht sollte erst wieder angehen, als die Augen im Dunkeln verlaufen sind.^^
    Der tatsächliche Main Event war dann aber noch stärker und für mich das zweitbeste Match des Tages. Smith vs Tyler um den Titel. Das ist schon per se etwas ganz besonderes. Wieder super Matchführung, super Spots und am Ende sehr geil. Genau wie beim Bullseye Titel Match eigentlich genau das richtige Finish, damit man ein Match mit Stipulation für den PPV hat und da dann alles an Moves und Spannung verballern kann was geht. Der Brawl in den Rängen, vor allem mit der Clothesline und noch viel mehr mit dem Rebel Yell gegen einen Fan - pures Gold!


    5/5 Sternen, Naitch. Großes Lob! ;)

  • hNetter Einleitungstext, der uns als Leser "heiß" auf die Ausgabe machen soll und was uns heute erwartet. Was mich beim Entrance Text schon etwas stutzig macht ist, dass die Fans hier frenetisch jubeln. Japanische Fans beim Wrestling rasten doch bei Entrances nie wirklich aus, wenn ich mich recht erinnere (falls es anders ist, verzeiht mir, denn ich skippe bei den Entrances bei NJPW immer vor). Das die Tag Team Champions bei einem #1. Contenders Match um ihre Titel als Special Enforcer angesetzt werden ist eine interessante Idee, wobei eigentlich dann oft klar wird, dass es dann im Chaos endet und wir ein Multi-Tag Team Match am Ende haben werden. Das Match an sich war ein ordentlicher Opener, wobei ich mich zwei Sachen bei diesem Match stören: Einmal da wo Valentines Crossbody abgefangen wird, in die gegnerische Ringecke geschmissen wird und mit beiden Beinen auf dem Turnbuckle landet. Bei einem Fallaway Slam ist es ziemlich unwahrscheinlich, ebenfalls bei einem Gorilla Press Slam. Da muss der Writer schon etwas ausführlicherweise es hinschreiben, denn wenn man sich das vorstellen soll ist das ziemlich unwahrscheinlich, dass es so ist. Das andere, wo diese Powerbomb-Neckbreaker Combo entsteht. Diese allerdings durch einen Headlock entsteht... Ja... Eine ausführliche Erklärung, wie das genau passiert ist? Finish war klar, wie oben geschrieben und was danach passiert. Bin mal gespannt, wie derjenige Writer dieses Match schreiben wird, besonders wegen dem Multi-Tag Team Matchart, die echt nicht leicht zu schreiben ist. Interessant finde ich beim Segment mit dem World Champion Titan, dass dieser seinem Kumpel nicht zutraut, das Match gewinnen zu können. Ist Justin hier der Mitläufer Titans? Oder hat er auch ein gewisses Standing in den Shows? Nichts zu sagen zum Natalie/CM Naitch Segment. Passt so. Und nach letzter Woche gibt es endlich auch mal eine Werbung um einen guten Übergang zwischen Segment und Match zu haben. Interessanter Titel zum Diven Match: Rothaarig & Holz vor der Hütte vs. Blondine & Modelmaße. So kann man ein Match auch beschreiben. Es war nicht so ausführlich ausgeschrieben das Match, aber man wusste wie das Match ablaufen wird. Die Entscheidung danach war ein perfekter Moment um Fillmore Schneider mehr Heat zu geben, allerdings buhen die japanischen Fans... Die normalerweise kaum einen Ton von sich geben außer bei sehr krassen Moves. CM Naitch & Sokratis Segment hat auch gleich gepasst, muss man ja nicht viel sagen oder? Nettes Segment hier zwischen zwei Titelfehden + Machtkampf (Naitch + Schneider). Fans jubeln, war ja klar... Mir gefällt allerdings sehr, wie Naitchs & Schneiders Entscheidungen gegeneinander gebookt werden.


    Sieger bekommt Vertrag + eigenen Entrance Theme? Wow! Man kann sogar eine Entrance Theme gewinnen! Tope Con Hilo ist? Sommersault Plancha? Also das Deathmatch war echt klasse! Da hat der Writer echt klasse Sachen gemacht im Match. Make-A-Wish Segment war schon... Ja, keine Ahnung was man dazu schreiben soll.Aufgrund des Make-A-Wish Gimmicks passt es schon in die Fehde hinein. Lol? Make-A-Wish Segment nun mit den Tag Team Champions? Wohin geht denn bitte schön es jetzt hin? Weiß jetzt nicht, ob es jetzt gut ist oder nicht, aber es scheint als seien die Tag Team Champions hier ein Punching Ball. Mastrio vs. El Fanta war ein gutes Match und das hier einer eingegriffen, der offenbar nicht im Roster ist, ist doch mal eine gute Sache um eine baldige Fehde zu starten. Mal schauen, wer dieser Charakter ist. Und wir haben einen neuen Champion! Und das fast genau vor dem PPV? Hui! 15. Ausgabe und der ist schon zum 5. Mal Champion? Typisch 24/7 Titel. Aber die Matches sind wenigstens gut.


    Und ein weiteres Segment, die diese Fehde weiterführt. Kann irgendwie nicht wirklich was dazu schreiben. Morishima schaut den Japaner an? Ist Valentino auch Japaner? Okay? Make A Wish Segment war auch so ein Ding ohne Kommentar, allerdings finde ich die Tag Champs als Team sehr unterhaltsam. Also... Bronco Bill vs. Justin... Das Match an sich war so in Ordnung, nur wie es gebookt wurde... Also das ging ja echt gar nicht... Jetzt mal im Ernst, Mummy mit seinen Spielchen, Titan außerhalb des Ringes und trotzdem gewinnt Bronco Bill? Ein Upset Sieg Justins hätte aufgrund der Spielchen von Mummy am besten gepasst. Aftermatch hingegen geht in Ordnung.


    Oh? Stehen El Fanta und der Schwarze (Also das zu schreiben ist schon echt... Shit) in Kontakt? Scheint so und ist ein weiteres Element um die Mastrio & El Fantastico Schwung zu geben, was es auch tut. Frauen Titelmatch festgesetzt. Einfach so? Oder gab es davor schon eine Vorgeschichte? Weiteres Segment mit Naitch/Schneider. Dieses Segment hatte echt was, weil sich hier was aufbaut. Die anderen sah ich eher als Filler Segmente an. And it's time for the Main Event of the evening! Es hatte gute Ansätze, wirkte aber ziemlich kurz. Aftermatch war eigentlich auch in Ordnung, doch komisch nur, dass beide nicht mehr aufeinander einschlugen als Naitch seine Ankündigung machte, denn Offizielle oder Referees kamen ja nicht heraus um beide voneinander fernzuhalten...


    Insgesamt her eine bessere Ausgabe als letzte Woche. Nur haben mir einige Sachen nicht gefallen oder fand ich sehr merkwürdig (steht alles im Review). Hoffe solche Sachen werden in Zukunft beachtet. Ansonsten: Weiter so! Fehde zwischen

  • War eine gute Augabe von Beatdown. Die Geschichte um die Diven und das Doping ist ganz nett. Wem gehört die Gedopte eig? :D Ansonsten wurden die Storylines gut weitergeführt, El Fanta und der Maximal-Pigmentierte stecken wohl unter einer Decke und wir hatten wieder ein Make-a-Wish-Segment, auch wenn mir das persönlich zu viel wird.

  • Match of the Night: Das Deathmatch der Japaner

    Segment of the Night:
    Natalie wird gefeuert

    Moment of the Night:
    Das Finish im Main Event zwischen Tyler und Smith
    Move of the Night:
    Powerbomb durch die Tisch/Lighttubes-Konstruktion! vom einen Japaner gegen den anderen xD

    Superstar of the Night:
    El Fantastico

    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,20

    Schriftliches Review:
    Alles in allem eine durchaus gute Show bei der ich wieder sehr gut unterhalten wurde. Zunächst komm ich wieder auf meinen Chara zu sprechen und dessen Fehde gegen Jake Tyler. Diese wurde gut fort gesetzt wie ich finde. Vor allem immer die kleinen Dinge wie das Segment im Kindergarten fand ich sehr unterhaltsam. Beide Entwickeln sich wie ich finde zu den absoluten Topstars neben Bryan Christopher, der Mummy und Titan. Die beiden zulezt genannten gefallen mir vor allem in ihrer, mehr oder weniger Fehde, sehr gut. The Mummy ist einfach so unberechenbar und passt sehr gut. Da merkt man das du nicht zum ersten mal eine Show dieser Art schreibst. Es hat alles Hand und Fuss und so denk ich steckt auch ein wenig mehr hinter der Entlassung von Natalie zumal sie ja schon etwas überraschend kommt. Der rest der Show war natürlich auch nicht schlecht haber ich habe schlichtweg auch nicht die Zeit über jedes Segment einzeln zu Schreiben. Was mir aber noch sehr gefallen hat ist wie sich die Fehde zwischen Mastrio und El Fanta entwickelt. Fanta schon zu 5. Mal Champion? Heftig, wird Zeit das Ryan sich da mal mit seiner ersten Regentschaft in die Liste einträgt und die Verfolgung auf nimmt. Auf jedenfall ist aber die Spannung auf die Morgige nächste Beatdown Episode recht groß und natürlich dann auch auf Roadkill. Weiter so ;)

  • Match of the Night:
    Gewinner bekommt einen FWC-Vertrag - Deathmatch: Akira Morishima vs. Keisuke Yamada / FWC North American Championship: Jake Tyler (c) vs. Ryan Smith


    Segment of the Night:
    Das Make-a-Wish Video mit Jake Tyler & Ryan Smith im Kindergarten / Der Brawl von Jake Tyler & Ryan Smith in der Zuschauermenge


    Moment of the Night:
    Natalie wird entlassen


    Move of the Night:
    Der Rebel Yell von Jake Tyler gegen einen männlichen Fan beim Zuschauerbrawl nach dem Mainer


    Superstar of the Night:
    El Fantastico


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,75


    Schriftliches Review:
    Bombastische Show, die an der 5 Sterne-Marke kratzt. Fantastische Fortsetzung der Ryan Smith vs. Jake Tyler Fehde, die mit dem Zuschauerbrawl am Ende der Show ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht - so heiss wie Frittenfett. Da bin ich wirklich sehr gespannt, wie es weitergeht. :)