FWC Roadkill 2015 aus Seattle, Washington (01.03.2015)

  • KeyArena
    01.03.2015


    [Blocked Image: http://up.picr.de/20937282jz.jpg]


    Kommentatoren
    Jacob Coleman & Willy Rodriguez


    Ringsprecher
    Mia Roberts & Matthew Hanson


    Interviewerin
    Lauren Miller (Valentino verletzt)


    Roadkill! Der letzte PPV vor der größten Show des Jahres, Clash of Heroes I findet heute statt! Die Stimmung in der Halle ist sehr gut, es sind sehr viele Plakate zu sehen. In einer Ecke der Zuschauerränge sind scheinbar feierwütige und bereits angetrunkene mexikanische Fans zu sehen, welche die Flagge ihrer Heimat schwenken, sowie ihrer Sombreros durch die Luft werden. Mit CM Naitch und El Fantastico sind heute zwei Wrestler mit mexikanischen Wurzeln im Einsatz. Zudem kommt es heute zum Match zwischen Titan und Bronco Bill. Dabei geht es um den FWC Heavyweight Championship Gürtel. Der Träger des Gürtels trifft bei Clash of Heroes I auf The Mummy, welcher wiederum heute auf die Henchmen trifft. Fragen über Fragen. Wie geht es Valentino, gibt es Neuigkeiten bzgl. Jake Tyler & Ryan Smith? Wir werden es sehen…


    Für viele wohl überraschend, beginnt der PPV nach dem Eröffnungsfeuerwerk mit einem Backstage Segment. In diesem sind Interviewerin Lauren Miller und der aufgeflogene Fillmore Schneider zu sehen. Dieser sieht stark optisch verändert aus. Die Brille wurde durch Kontaktlinsen ersetzt, keine Cordhose, keine Fliege, keine Nerd Optik. Schneider trägt ein schwarzes T-Shirt und eine Jeanshose. Lauren Miller fragt Schneider, ob er was zu seiner Verteidigung zu sagen habe. Schneider: „Lauren, ich habe ein bisschen was zu sagen, aber ich werde mir die Fragen selbst stellen. Also werde ich dies auch tun. Was erwarte ich mir von dem heutigen Match? Ich habe vor Naitch den Arsch zu versohlen. Welche Rolle spielt der Fakt, dass ich eigentlich kein Wrestler bin? Keinen! Wieso ist das so? Weil ich schon eine Idee habe, wie ich das Match gewinnen kann. Wird Bryan Christopher oder jemand anderes eine Rolle spielen? Kann sein. Wurde ich von Bryan Christopher organisiert oder bin ich nur ein Trittbrettfahrer? Findet es heraus.“ Lauren Miller schaut verdutzt drei und fragt sich, was das eben eigentlich war. Anschließend wird in die Halle geschaltet.


    Dort wird nun das erste Match des Abends stattfinden. Im Opener geht es zwischen dem aktuellen Champion El Fantastico und dem ehemaligen Champion Mastrio um den FWC Bullseye Championship Gürtel, welcher nach einer Fehlansetzung von CM Naitch und dem daraus resultierenden Titelwechsel bis heute Immunität genossen hat. El Fantastico durfte also nicht attackiert werden. Dessen Theme Song ertönt und zusammen mit Brian McKennedy kommt er in die Halle. Die Fans pfeifen beide aus. Alle Fans? Nein, denn die mexikanischen Fans flippen bei der Entrance des Luchadors förmlich aus und freuen sich einen Ast ab. Von ihnen kommen laute „Fanta“ Chants, doch die restliche Crowd ist stärker und so hört man schnell nur noch Pfiffe. Diese verschwinden bei der Entrance von Mastrio. Dessen Theme Song ertönt und Mr. Prime Time klatscht mit den Fans ab. Er slidet in den Ring und deutet an, sich nun in einem Street Fight den Bullseye Championship Gürtel zu sichern. Der Referee gibt den Gürtel weg und eröffnet das Match.


    1. Match
    FWC Bullseye Championship
    Street Fight
    El Fantastico (w/Brian McKennedy) vs. Mastrio


    Die Ringglocke ertönt und beide Superstars wirken sofort wie von der Tarantel gestochen. Lock Up Versuch, doch El Fantastico taucht drunter weg und stellt sich an die Seile. Mastrio ist irritiert, da schiebt Brian McKennedy plötzlich neben El Fantastico einen Steel Chair in den Ring! Den hebt Fanta schnell auf und rennt auf Mastrio zu, doch der fängt ihn prompt mit seinem Spinebuster ab! Das Cover früh im Match! 1...2....Kick Out! Geschickt wie der Hamburger hier seine Widersacher beinahe schocken kann! Den Stuhl nimmt er auch dankend an, wartet bis sich El Fantastico erhebt und pfeffert ihn dem erst mal an den Schädel! Völlig perplex taumelt Nummero Uno durch den Ring und als er spürt wie Masti schon wieder mit der Waffe ankommt, lässt er sich aus dem Ring fallen. Mastrio kommt, weiterhin bewaffnet, hinterher, doch Fanta taucht unter einem Stuhlschlagversuch hinweg und rammt die Schultern gegen beide Knie Mastrios, wodurch der vornüber auf den Stuhl fällt! Dann packt der Hawaiianer seinen Ex-Bodyguard bei der Hose und schleudert ihn gegen die Ringtreppe! Das obere Teil von dieser wird genutzt, um dem vorausgehenden Träger der Bullseye Championship die Visage etwas weiter zu ramponieren, und ein erster Cut macht sich bei Mastrio bemerkbar. Das untere Teil wird währenddessen von Brian McKennedy am Stageende direkt vor dem Ring hingestellt. Noch ein Shot mit der kleinen Treppe, dann positioniert El Fantastico Mastrio auf der Großen. Nach kurzem Posing für die Fans geht’s auf den Apron und der offensichtlich unbeliebtere Superstar zeigt eine Arabian Press! Das geht auf den Rücken! Und das nächste auch, denn Fanta holt einen Stuhl unter dem Ring hervor und Mastrio wird beim folgenden Schlag zum Inhalt eines Sandwichs! El Fantastico liest ihn auf und will ihn mit dem Gesicht voran gegen den Ringpfosten schicken, aber trotz der harten Aktionen kann Mastrio noch die Kraft aufbringen und den Spieß umdrehen! El Fanta klatscht gegen das Metall und man sieht kurze Zeit später Blut durch die Löcher der Maske tropfen! Mr. Prime Time schiebt seinen Kontrahenten zurück in den Ring und nimmt den Stuhl gleich mit, doch El Fantastico ist zur Stelle als Masti hinein slidet und steckt ihm die Finger in die Augen, bestimmt 3-5 Sekunden lang! Und der Cutter hinterher! Brian McKennedy klatscht Beifall, pfeift dann kurz um Aufmerksamkeit zu erlangen und wirft seinem Klienten einen Kendo Stick zu. El Fanta geht umgehend über in einen Camel Clutch und benutzt dabei den Kendo Stick statt seine Arme im Gesicht des Gegners! Mastrio schreit und bis zum Abklopfen kann es nicht mehr weit sein. Doch unter Anfeuerungsrufen der Fans kommt der Herausforderer langsam wieder auf die Beine und drängt den kleineren Hawaiianer rückwärts in eine Ringecke. Low Blow! Mastrio holt mit dem Bein Schwung und zieht nach hinten den Low Blow durch! Schnell den Kendo Stick gepackt und zwei Mal auf den Kopf damit! Jetzt aber keine Zeit verlieren. Der Stuhl wird in der Mitte des Ringes aufgebaut, dann holt Mastrio Anlauf und springt von da ab zu einem Corner High Knee gegen Fantas immer heftiger blutenden Kopf! Und dann noch der Running Bulldog auf die offene Stuhlfläche! Cover: 1....2....Kick Out! McKennedy atmet tief durch. Währenddessen animiert der Held der Crowd seine Fans zu mehr Support, was die bereits kochende Stimmung weiter anheizt. Dann packt er sich den lädierten Fantastico und bereitet den Mastimaker (Playmaker) auf die Überreste des Stuhls vor! Doch da slidet McKennedy in den Ring! Masti bemerkt es und dreht sich in bedrohlicher Haltung zu ihm um, was den Manager dazu zwingt etwas zu betteln und langsam wieder nach draußen zu verschwinden. Mastrio will mit El Fanta weitermachen, aber der hängt ihm schon mit der Healthy Dropbox (Backstabber) im Kreuz! Cover? Nein, denn blöderweise ist El Fantastico dabei in die angesprochenen Stuhltrümmer gefallen und schreit jetzt die Gegend voll. Mastrio rollt sich gemächlich nach draußen, aber da wartet auch schon Brian McKennedy mit einem Schlagring bewaffnet und knockt Mr. Prime Time fürs erste aus! Dann versucht er den weit muskulöseren Deutsch-Spanier in den Ring zu schieben, kriegt das aber nur nach langem Bemühen hin. El Fantastico ist unterdessen außerhalb des Rings und geht zur Time Keeper Area, wo der heute zur Debatte stehende Titel liegt. Er nimmt ihn und überlegt wohl kurz, ob er nicht einfach damit verschwinden soll. Dann entscheidet er sich aber Mastrio damit lieber gehörig eins die Fresse zu jagen und rennt zurück in den Ring! Fanta holt aus, Masti duckt kickt das Goldstück aber einfach weg und fällt den 5 Time Champion mit seinem Swinging Neckbreaker! Dann tritt er ihn wie einen Fußball aus dem Ring und fliegt selbst mit einem Suicide Dive hinterher! Beide Wrestler landen eher unsanft am Kommentatorenpult, aber der Nr.1 Contender reißt sich zusammen und beginnt dieses abzubauen! McKennedy, der die letzten Minuten einen braunen Beutel in der Hand hielt, stellt den nun am Ring ab und begibt sich wieder mit Schlagring zum Geschehen. Doch Mastrio sieht ihn kommen und haut ihm einen der Bildschirme an den Kopf! Enormer Jubel geht durch die Fans für die Aktion! Und noch ein Schlag damit, just for fun. Doch da sieht Fantastico den Schlagring neben seiner Hand liegen, zieht ihn an und verpasst Mastrio einen Low Blow damit! Schmerzhafter Anblick! Mastrio wird auf den leeren Tisch gepackt, dann steigt El Fantastico im Ring auf die Seile...und fliegt mit dem Frog Splash heran! Aber Mastrio ist vom Tisch gerutscht! Ob nun mit Absicht oder nicht, Mastrio ist nicht mehr auf dem Tisch und El Fantastico fliegt mit vollem Karacho durch das Pult! Der Referee checkt, ob hier nicht schon abgebrochen werden muss. Aber es geht noch. Mastrio stemmt sich als erster auf die Beine und schiebt Fanta dann in den Ring. Dort sieht er den Beutel von McKennedy. Er blickt hinein, lacht und verteilt dann eine enorme Menge Thumbtacks im Ring! Dann geht der Blick zu Fantastico und das Grinsen wird breiter. Er setzt den amtierenden Bullseye Champion aufs Top Rope und brüllt „Was los Dicka?!“. Die Fans gehen sofort mit! Und dann der Brainshoot (Frankensteiner)!! Nein!! Doch nicht! El Fantastico hat ihm irgendwas zwischen die Augen gerammt und dort fließt jetzt eine heftige Menge Blut! Das war ein Holzsplitter! Ein Splitter vom Tisch, der zuvor in Fantas Rücken gesteckt hat! El Fantastico stößt Mastrio von den Seilen und der landet in den Reißnägeln!! Doch damit nicht genug. Der Hawaiianer muss das hier irgendwie noch entscheiden. Also mit letzter Kraft aufgestemmt und...Nummero Uno (630 Splash)!!! Das Cover, bei dem der Referee sehr auf seine Hände aufpassen muss: 1...2....3! Der fünffache Champion verteidigt seinen Titelgürtel!



    WOW! Was für ein unglaubliches Match direkt zu Beginn des PPVs. Brian McKennedy lässt sich den Titelgürtel geben und überreicht diesen seinem Schützling. Doch der Hawaiianer hat gerade bessere Dinge zu tun. Er reißt sich die Reißnägel aus seinem Körper, denn auch er musste bei seinem Finisher ein paar einstecken. In der Halle ist es recht ruhig, doch die Fiesta der mexikanischen Fangruppe ist im vollen Gange.


    Während sich Ärzte um Mastrio kümmern, holt sich Brian McKennedy ein Mikrofon. Er schaut noch einmal kurz nach seinem Schützling nach und beginnt anschließend zu sprechen: „Ladies and Gentleman, unser alter und neuer Bullseye Champion, Nummero Uno, El Fantastico!!! War das nicht ein klasse Match? Am Ende bekommt jeder seine gerechte Strafe. Mastrio, erst hast du uns weh getan, doch nun hast du es doppelt so heftig zurück bekommen. Doch Mastrio ist die Vergangenheit. Wir haben noch großes vor und dafür werden wir alle nötigen Maßnahmen ergreifen. Akira Morishima, ich würde dich gerne bitten, in den Ring zu kommen!“ Siehe da, es dauert nicht lange, ehe der Saw Soundtrack ertönt und der Japaner in die Halle kommt. Er stellt sich Brian McKennedy gegenüber und auch El Fantastico ist wieder auf der Höhe. Die sichtbaren Wunden geleckt schaut sich der Luchador den Japaner ab und McKennedy spricht weiter: „Akira, hast du dir dieses Match gerade angeschaut? Wir alle wissen mittlerweile, dass du auf solche Matches stehst und dich in Japan auf diese Matches spezialisiert hast. Nummero Uno und Ich suchen Verstärkung auf dem Weg nach oben. Dabei suchen wir so jemanden wie dich. Schnell, brutal, rücksichtslos. Dies sind Eigenschaften, welche uns gefallen. Wir haben dich bereits am Freitag gefragt. Also, möchtest du uns beitreten?“ Von den Fans gibt es Buhrufe. Morishima hat scheinbar nur die Hälfte verstanden, doch das reicht ihm. Er streckt McKennedy die Hand hin und dieser schlägt ein! Auch zwischen El Fantastico und Morishima kommt es zum Handschlag. Die Fans pfeifen und es wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort sind die aktuellen Tag Team Champions von Death Sign zu sehen. Morse & The Assassin bereiten sich auf das heutige Titelmatch gegen High Times, sowie The Dark Side vor. Morse hält für den Assassin einen Boxsack fest, während dieser auf ihn einschlägt. Doch plötzlich klopft es an der Tür und Lauren Miller kommt in den Raum, da sie mit den Champions ein Interview führen will. Morse lässt den Boxsack los und geht zu Lauren, The Assassin schlägt volle Wucht in diesen rein, doch bekommt ihn dann ins Gesicht zurückgeschleudert. Der Assassin ist wütend und schubst Morse zur Seite. Er stellt sich vor Lauren Miller und sagt, dass er sie nicht möge und sie sich fern halten sollte. Doch Morse geht dazwischen und sagt seinem Tag Team Partner, dass er sich entspannen sollte, da er schon seine Leistung bringen wird. The Assassin ist dies egal. Er wiederholt seine Meinung und sagt, dass sich etwas ändern wird, wenn Morse dieses Hin & Her nicht sofort beendet. Anschließend bittet er Morse mit ihm zu kommen, schließlich bestreitet man das nächste Match. Doch Morse versetzt seinen Tag Team Partner wieder und sagt, dass er in einer Minute nachkommen wird. Genervt verlässt The Assassin den Raum und knallt die Tür zu. Lauren & Morse schauen sich an und küssen sich.


    Es folgt ein Video, in welchem noch einmal die Geschehnisse vom Freitag beleuchtet werden. Dabei wird auf die Suspendierung von Jake Tyler & Ryan Smith eingegangen, welche aufgrund von wiederholter Rücksichtslosigkeit ausgesprochen wurde. Aus diesem Grund wurde auch das Falls Count Anywhere Match für den heutigen Abend abgesagt. Es bleibt abzuwarten, ob einer der beiden oder sogar beide heute Abend anwesend sein werden.


    Weiter geht es in der Halle! Dort steht nun das Tag Team Match an. In einem 3-Way Dance werden Death Sign ihre Titel gegen High Times und The Dark Side verteidigen müssen. Der Theme Song von High Times ertönt und unter dem Jubel der Fans kommen Joey Valentine und Sokrates in die Halle. Während er Grieche wieder Geschenke verteilt, führt der Südafrikaner akrobatische Kunststücke vor. Es folgt der Entrance der beiden verhassten Hünen von The Dark Side. Diese bekommen im Gegenteil zu High Times Heat. Zu guter Letzt kommen die Champions in die Halle. The Assassin zeigt sich sehr genervt von den Krafanen seines Tag Team Partners. Er schnappt sich die T-Shirt Kanone von Morse und wirft diese zur Seite. The Assassin trichtert Morse ein, dass er sich gefälligst angehen soll, schließlich müsse man nun die Titel verteidigen! Beide steigen in den Ring, sprechen sich ab wer beginnt und das Match kann beginnen.


    2. Match
    FWC Tag Team Championship
    3-Way Dance
    Death Sign (Morse & The Assassin) (c) vs. The Dark Side (Kama & Mr. Madman) vs. High Times (Sokrates & Joey Valentine)


    Morse von den Tag Team Champions und Mr. Madman von The Dark Side beginnen das Match. Es geht in einen Lock Up, welchen der schwerere Madman für sich entscheiden kann. Er whipt Morse in die Seile und rammt ihn dann mit einem Shoulder Block um. Ein schnelles Cover bringt natürlich noch nicht die Entscheidung. Mr. Madman hebt den Champion wieder auf die Beine und bearbeitet ihn mit einigen Forearms, ehe es in die Ringecke geht und Morse dort einen Splash kassieren muss. Der Madman wechselt mit Kama und es folgt ein Double Suplex als Tag Team Manöver. Kama setzt anschließend einen Headlock an und zeigt eine Alligator Roll. Danach packt er Morse am Hals und hebt ihn hoch, doch Morse kann sich aus dem Griff befreien, auf den Beinen landen und mit The Assassin wechseln. Dieser springt übers Top Rope, taucht unter einer Running Clothesline von Kama hinweg und trifft anschließend selbst einer Beinschere gegen Kama, welche diesen zu Boden bringt, ehe der Waliser auch noch einen Shining Wizard folgen lässt. Ein schnelles Cover bringt den 2 Count. Kama kommt wieder auf die Beine, wird dann aber mit einem Gut Kick wieder ins Straucheln gebracht. Anschließend folgt der Tag zwischen dem Waliser und Joey Valentine, da Morse noch ein wenig durchschnaufen muss. Valentine nutzt das Straucheln von Kama aus und befördert ihn mit einem Running Dropkick in die Ringecke. Es folgt ein Rolling Slice, sowie ein Cover, doch Kama wirft förmlich seinen Gegner von sich. Dieser wechselt mit Sokrates. Der Grieche bekommt viele Pops von den Fans und kommt sofort mit Elbows und Forearms gegen Kama durch, ehe ein Bionic Elbow folgt und Kama mit seinem Tag Team Partner wechselt. Der Madman steigt wieder in den Ring und weicht direkt einem Superkick von Sokrates aus, muss dann jedoch die Chaos Theory (Stich in die Augen) kassieren. Es folgt sogar noch der Phil-O-Sophy (Edge-O-Matic) und ein anschließendes Cover vom Griechen gegen den Maskenmann: 1…2…Nein, The Assassin ist da und unterbricht das Cover. Sokrates regt sich auf, flucht in die Richtung vom Assassin und setzt anschließend eine Bodyscissor bei Mr. Madman an. Diesem gelingt es aber kurze Zeit später auf die Beine zu kommen und rückwärts in die eigene Ringecke zu laufen. Sokrates wird in dieser eingequetscht. Anschließend holt der Madman Anlauf und kommt mit dem Monster Kick (Running Knee Strike) angerannt, doch Sokrates kann ausweichen und will nun selbst den Pythagorean Theorem (Corner Splash) zeigen, doch der Madman weicht aus, steigt aufs Turnbuckle und whaaaat? Zum ersten Mal überhaupt kommt der 140 Kilo Mann mit dem Moonsault durch! Das muss es doch eigentlich gewesen sein. Jedoch macht Morse schon Andeutungen in den Ring zu steigen, weshalb der Madman auf ein Cover verzichtet. Er packt sich Sokrates stattdessen an den Füßen und zeigt den Brutal Swing (Giant Swing)! Willy Rodriguez zählt die Umdrehungen laut mit doch was macht Morse denn da? Er lehnt sich ganz weit nach vorne und taggt mit dem Griechen. Mr. Madman lässt sofort von Sokrates ab und will Morse attackieren, welcher wiederum sich abducken kann, einen Leapfrog und den Spinning Wheel Kick zeigen kann. Mit einem Kip up kommt The Superstar wieder auf die Beine und setzt anschließend den EOT (Liontamer) gegen Mr. Madman an. Dieser hat zu kämpfen und robbt sich mit vielen Schmerzen in die eigene Ringecke, wo Kama mit seinem Partner wechseln will. Schließlich gelingt es dem maskieren Heel Morse wegzustoßen und mit Kama zu wechseln. The Assassin will unbedingt mit Morse wechseln, doch dieser geht auf diesen Wunsch nicht ein, lehnt einen Wechsel ab und rennt auf Kama zu, welcher einen Blackhole Slam zeigt! The Assassin kann es nicht fassen, kommt aber in den Ring und unterbindet einen anschließenden Coverversuch von Kama beim 2 Count. Das Monster macht weiter und tritt Morse auf die Hand, ehe ein Powerslam und ein weiterer 2 Count folgt. Kama legt nun eine Schippe drauf und packt sich Morse zum Chokeslam. Er hebt ihn hoch, doch wie vorhin kann Morse dem Signature Move entkommen, fängt sich allerdings einen Snapmare vom über zwei Meter großen Monster ein. Dieser macht sich schließlich für seinen Finisher, den Shotgun Stunner bereit und wartet bis Morse wieder auf die Beine kommt. Dies passiert, doch den Finisher kann Morse blocken, weshalb Kama selbst auf dem Hosenboden landet und einen Superkick einstecken muss. Morse covert: 1…2…Kick Out! Kama kann der Niederlage eigenständig entkommen. Morse setzt nun einen Abdominal Stretch an, doch bei der körperlichen Kraft und Breite von Kama zeigt dieser kaum eine Wirkung. Deshalb lässt nimmt Morse nun mit Hilfe der Seile Anlauf, springt in die gegenüberliegenden und trifft Kama mit einer Springboard Clothesline. Kama taumelt in die Ringecke von High Times und Morse lässt ein Kip up folgen. Joey Valentine wechselt sich gegen Kama ein, was diesem jedoch gar nicht gefällt. Unterdessen möchte The Assassin noch immer in das Match. Morse will auch wechseln, doch dann sieht er, wie sich Kama und Valentine sprichwörtlich in den Haaren haben, denn Valentine will vom Turnbuckle auf Morse springen, doch der Maskenmann hält Valentine an den Haaren fest, welcher trotzdem abspringt. Total Ruhe in der Halle. Kama hat schließlich ein Büschel blonde, lange Haare des Südafrikaners in der Hand. Auch Morse ist irritiert. Er blickt noch einmal zu seinem walisischen Tag Team Partner, fühlt sich aber noch fit und wechselt deshalb nicht. The Assassin ist sichtlich genervt und flucht vor sich hin. Er springt vom Apron und tritt gegen die Ringtreppe, während Sokrates in den Ring kommt und auf Kama eintritt. Auch der Madman kommt dazu und es entsteht ein Brawl zwischen The Dark Side und High Times. Morse blickt nach dem Motto „Komm lass mitmachen“ zum Assassin und stürmt daraufhin in den Brawl um Kama direkt einen Backstabber zu verpassen. Doch ohne The Assassin. Dieser winkt ab und verlässt den Ring und stampft die Rampe nach oben auf die Entrance Stage. Morse kann es genauso wenig wie die Fans fassen. Er streckt seine Hand zum Zeichen eines Wechselns aus, doch The Assassin schüttelt mit dem Kopf. Hinterrücks wird Morse nun von Mr. Madman angegriffen, doch Morse weicht geistesgegenwertig aus und zeigt erneut einen Springboard Clothesline mit Kip up. Während sich Sokrates um Kama kümmert, ist auch Joey Valentine wieder auf den Beinen. Er zeigt ein Running Knee gegen Morse und lässt ein Cover folgen: 1…2…Kick Out! Morse & Valentine sind die offiziellen Superstars im Ring. The Assassin steht auf der Entrance Stage, Kama ist mit Sokrates zu Gang und Mr. Madman liegt flacht. Joey Valentine springt schnell aufs Turnbuckle und will nun den Valentines Splash (450° Splash) zeigen. Er greift sich zunächst nochmal an die Haare, springt dann ab und landet auf der Ringmatte! Morse konnte ausweichen und schnappt sich schnell den Südafrikaner um den Morse Sign zu zeigen! Das Cover folgt: 1.…2….3! Titelverteidigung! Sokrates kommt einen Tick zu spät.



    „Jacob, was war dass denn jetzt bitte?“, fragt Willy Rodriguez seinen Kollegen. Dieser lässt die Frage unbeantwortet. Morse ist ganz verunsichert und schnappt sich beide Championship Gürtel. Er lässt sich in die Seile fallen, schaut dann zur Entrance Stage hoch und sieht dort The Assassin stehen. Morse deutet an, dass er runter kommen und sich den Gürtel holen soll, doch dieser reagiert weiter verärgert, winkt anschließend ab und geht. Die Fans können dies nicht verstehen und pfeifen aufgrund der No-Show von The Assassin. Plötzlich will Mr. Madman Morse von hinten attackieren, doch mit vereinten Kräften stoppen zunächst Sokrates, anschließend auch Morse das Vorhaben des Monsters. The Superstar Morse blickt noch einmal zu seinem Tag Team Partner und hilft anschließend Sokrates, dessen Tag Team Partner wieder aufzurichten. Anschließend folgt ein Handshake zwischen Morse und Sokrates, was die Fans wieder friedlich stimmt.


    Ein weiteres Video zu Jake Tyler & Ryan Smith folgt. Dieses Mal aber ein erfreuliches für die Fans der beiden Superstars, denn es wird von beiden die Ankunft an der Halle eingeblendet. Zuerst stieg Ryan Smith aus dem Auto aus, doch es dauerte gerade einmal 10 Minuten, dass auch Jake Tyler ihm folgte. Anschließend kann man in der Halle sehen, dass das Kommentatorenpult wieder aufgebaut wurde. Die Überreste des Alten hat man einfach zur Seite gelegt.


    Backstage steht CM Naitch, welcher sich für sein Match bereit zeigt. Justin kommt dazu und wünscht dem Chairman viel Glück für das folgende Match. Naitch bedankt sich, sagt aber auch dass er kein Glück benötigen wird, da er Fillmore den Arsch nach Strich & Faden versohlen wird. Justin, wieder einmal die gute Seele, warnt Naitch trotzdem, da ja jemand in das Match eingreifen könnte. CM Naitch greift neben sich und schnappt sich einen Vorschlaghammer. Er sagt, dass er genug von sich überzeugt ist und diesen gar nicht benötige, weshalb er den Vorschlaghammer Justin gibt. Der Österreicher fragt ob es Naitchs ernst sei, dieser klopft Justin auf die Schulter und geht.


    Anschließend wird zu den beiden Heel Diven Crazy Bitch & Fleur geschaltet, welche sich gerade für das Diven Championship Match bereit machen. Während sich Crazy Bitch physisch auf das Match vorbereitet, hält Fleur den Gürtel in der Hand und poliert ihn mit einem weißen Tuch. Plötzlich crusht Liz Nordin die besonnene Grundstimmung der beiden Diven, indem sie einfach die Türe reinplatzt und „einfach mal Hallo sagen wollte“. Liz sagt Fleur, dass sie gerne auch nachher das weiße Tuch werfen kann, anschließend verlässt sie fröhlich den Raum. Die beiden Heel Diven schauen sich gegenseitig an und sind aufgrund des freeky Auftritt der Schwedin. Fleur bekommt scheinbar Konkurrenz! Es wird in die Halle geschaltet.


    Dort kommt es nun zum Match zwischen Fillmore Schneider und CM Naitch. Fillmore Schneider betritt zuerst die Halle, wobei er von den Fans ausgepfiffen wird. Er wirkt jedoch sehr selbstbewusst und man merkt ihm an, dass er was im Schilde führt. Während seiner Entrance werden noch einmal Highlights aus den letzten drei Wochen eingeblendet. Anschließend ertönt der Theme Song von CM Naitch, welcher jedoch nicht alleine in die Halle kommt. Er hat seinen Sohn dabei läuft mit diesem in Richtung Ring. Er bekommt Pops von den Fans und grüßt vor allem die mexikanische Fangruppe. Anschließend hebt er seinen Sohn über die Zuschauerbarrikade und überreicht diesen seiner Freundin Jessica. Naitch steigt in den Ring, reißt sich den Hoodie vom Leib, zieht die Schnüre seiner Stiefel nach und gibt dem Referee an, bereit zu sein. Das Match kann also beginnen!


    3. Match
    No-DQ Singles Match
    Fillmore Schneider vs. CM Naitch


    Wie ein wilder Stier will CM Naitch sofort auf Schneider losgehen, doch stoppt er vor ihm ab und verhöhnt seinen Gegner. Fillmore Schneider lässt sich dies nicht gefallen. Er ohrfeigt den Chairman und verpasst ihm einen Schlag in die Magengegend. Naitch greift sich schließlich in diese und Schneider nimmt den rechten Arm von Naitch, in welchem sich Schneider verbeißt. Die Fans lachen, während Naitch vor Schmerzen schreit. Eine ziemlich untypische Aktion im Wrestling. CM Naitch kann Schneider mit einem Tritt die Beine wegziehen, weshalb der entlarvte „Gewerkschafter“ zu Boden geht. Doch was ist das? Die Kamera zoomt ganz nahe an den Arm von CM Naitch ran. Dieser beginnt zu bluten und ein Schneidezahn von Schneider steckt im Arm. El Loco, so der Spitzname von Naitch aus früheren Zeiten, zieht den Zahn raus und will ihn als Waffe gegen Schneider verwenden, indem er einen Cut an der Stirn herbeiführen will. Doch Schneider kann Naitch mit einem Tritt gegen die Schläfe abwimmeln, woraufhin es dem Chairman schwarz vor Augen wird. Schneider bringt direkt einen Neckbreaker durch und setzt mit einem Elbow Drop nach, ehe er nach draußen geht und sich einen Steel Chair holt. Wieder im Ring, schlägt Schneider mit dem Stuhl auf den Arm von CM Naitch ein, ehe ein Schlag gegen den Kopf folgt. Zur Überraschung der Fans kann Fillmore Schneider hier das Match dominieren und ein Cover folgen lassen: 1…2…Nein! Trotz der harten Schläge kommt Naitch aus dem Cover raus. Das Match ist zwar noch nicht alt, doch blutet der Chairman am Arm schon beachtlich. Fillmore Schneider wirft den Steel Chair weg und hebt CM Naitch auf die Beine um ihn in die Ringecke zu whippen, doch Naitch kontert den Whip In geistesgegenwertig in einen eigenen und kann aus dem Nichts den Naitch Bottom (Rock Bottom) landen! Den Fans gefällts, doch Naitch bricht sofort wieder zusammen und greift sich an den Arm, welcher blutet aber mit dem er trotzdem eben den Move ausgeführt hat. Es dauert zu lange bis Naitch sich auf Schneider legt und der Referee ein Cover zählt. Dieses endet beim 2 Count. Mit Hilfe der Ringseile kämpft sich CM Naitch wieder auf die Beine. Er blickt auf Fillmore Schneider und steigt anschließend sogar aufs Turnbuckle um den Flying Leg Drop zu zeigen. Naitch springt ab und….trifft nicht! Fillmore Schneider rollt sich aus dem Ring und schnappt sich nun den Ringgong. CM Naitch kommt wieder auf die Beine, doch muss er sofort den kalten Stahl des Ringgongs spüren und geht wieder zu Boden. Das Match ist noch keine fünf Minuten alt, doch beide und speziell CM Naitch sind schon total erschöpft. Ein Cover von Schneider: 1…2…Kick Out! Fillmore Schneider kann es nicht fassen und er beginnt mit dem Referee zu diskutieren. Naitch nutzt dies zu einem Einroller aus, doch das Cover endet beim 2 Count, ehe beide wieder auf den Beinen stehen und Schneider Naitch einen Tritt in den Solarplexus verpassen kann. Anschließend nimmt er den Chairman tatsächlich in den Ansatz zum Mexican Disaster (Pedigree), welcher eigentlich der Finisher des FWC Chairmans ist. Schneider will den Move zeigen, doch Naitch verhakt sich im Bein seines Gegners, kann anschließend den Ansatz lösen und einen Overhead Belly to Belly Suplex zeigen. Der Chairman schnappt sich nun seinen Gegner und macht mit einer wilden German Suplex Serie weiter. „drei….vier…fünf…“, Willy Rodriguez hat die Serie mitgezählt, welche bei fünf sein Ende findet. Naitch will schließlich das Match beenden und schnappt sich Schneider für den Mexican Disaster, doch entscheidet er sich kurzfristig um, lässt Fillmore einfach fallen um außerhalb des Ringes sich die Überreste des vorhin zerschmetterten Kommentatorenpults zu holen. Als wäre es ein Statement pro Recycling, platziert Naitch die Überreste in der Mitte des Ringes und setzt zum Mexican Disaster an, aber NEIN! – Fillmore Schneider hatte genug Zeit zum durchpusten, kann kontern und Naitch einen Short Arm DDT auf die Überreste verpassen. Sofort ein Cover von Schneider: 1…2…NEIN! Im letzten Moment folgt der Kick Out. Schneider kann es nicht fassen. Ein erneutes Cover endet erneut mit einem 2 Count. Vor Erschöpfung lässt sich Fillmore Schneider in die Ringecke fallen. Doch was macht er denn jetzt? Aus seiner Hosentasche zaubert er eine Trillerpfeife, in welche er rein pustet. Die Fans und Kommentatoren sind irritiert, doch plötzlich kommt der dunkelhäutige Unbekannte aus der Crowd, springt über die Absperrung und stürmt in den Ring. Er gesellt sich zu Fillmore Schneider, welcher ein Bündel Geld aus der anderen Hosentasche zieht und dies dem Unbekannten überreicht. Dieser steckt das Geld ein und fordert auf, Naitch aufzuheben. Schneider stemmt Naitch auf die Beine und der Dunkelhäutige nimmt Anlauf. SPEAR! Aber nicht gegen Naitch, sondern gegen Schneider, denn der Chairman kann ausweichen. Doch Grund zur Freude hat er nicht, denn Naitch bekommt trotzdem den Spear ab, ehe der Unbekannte wieder durch die Crowd verschwindet! Nichts, es passiert einfach nichts. Beide Kontrahenten liegen regungslos auf der Matte. Fillmore Schneider hebt nun seinen Arm und legt ihn auf die Brust von CM Naitch, doch das Cover geht nur bis 2. El Loco ist der erste, der wieder auf die Beine kommt. Er zieht auch Schneider wieder auf die Beine und whipt ihn in die Ringecke, wo Naitch mit dem DriveBye Kick angerannt kommt, welcher aber vorbei geht. Doch Naitch lässt nicht locker und kann schließlich einen Flapjack ins Ziel bringen. Der Chairman pumpt wie ein Maikäfer, doch nun soll endgültig Schluss sein. Naitch geht einen Schritt auf den am Boden liegenden Fillmore Schneider zu, doch die nächste Interference folgt! Ryan Smith & Jake Tyler kommen gleichzeitig in die Halle gerannt und sliden in den Ring. Sie stellen sich zwischen den Chairman und Schneider. Was wird passieren? Ryan Smith hat ein Mikrofon in der Hand und sagt, dass er wieder in den Ring steigen will und Naitch die Suspendierung aufheben soll. Tyler reißt seinem Rivalen das Mikrofon aus der Hand und legt sich mit dem Chairman an, dass dieser Smiths Wunsch entsprechen solle oder es gibt Saures. Genervt schnappt sich Naitch das Mikrofon und willigt ein, weshalb sich Smith und Tyler freuen. Naitch will sich nun endlich Schneider schnappen, doch Tyler drückt Naitch weg und zeigt anschließend den Rebel Yell gegen…..Fillmore Schneider! Und auch Smith packt sich Filler, wie er von Naitch genannt wird. Der F5 folgt, ehe Smith sich genauso wie Tyler zurückzieht. Naitch wischt sich mit dem Arm über die Stirn, welche anschließend wegen dem Blut rot glänzt. Der Chairman krallt sich Fillmore Schneider und zieht den Mexican Disaster durch. Das Cover ist nur noch reine Formsache: 1.…2….3!



    Welch ein ereignisreiches Match! Der dunkelhäutige Mann griff erneut in ein Match ein, doch zeigte seine Initiative keine Wirkung, da auch Ryan Smith & Jake Tyler in das Match eingriffen, welche nun wieder aktiver Teil des Rosters sind. CM Naitch winkt seinem Sohn zu und lässt sich anschließend ein Mikrofon, sowie ein Handtuch geben. Er wischt sich den Schweiß von der Stirn und das Blut vom Arm. Anschließend blickt er auf Fillmore Schneider und sagt die magischen Wort: „YOU´RE FIRED!“ Dies war also ein kurzes Vergnügen für Fillmore Schneider als offizieller Wrestler. Die Fans jubeln und CM Naitch verlässt den Ring. Er klatscht mit den Fans ab und verlässt die Halle. Von Fillmore Schneider gibt es keine Reaktion, dieser ist KO und liegt regungslos am Boden.


    Backstage geht es mit Death Sign weiter. Beide streiten sich verbittert und werfen sich gegenseitig böse Wörter an den Kopf. Morse macht seinem Tag Team Partner Vorwürfe, dass er ihn einfach im Stich gelassen hat. Doch bevor er weitere Vorwürfe machen kann, schießt The Assassin dazwischen: „Wer hat hier wen im Stich gelassen? Du bist doch immer derjenige, der mich im Stich lässt. Immer wenn deine Trulla hier antanzt wirkst du wie ein schwanzgesteuertes Etwas und alles andere ist dir scheiß egal. Ich habe angekündigt, dass das nicht mehr lange gut geht. Oder Japan, ein Reiswettessen. Willst du mich eigentlich verarschen? Lass mich einfach in Ruhe und geh deinen eigenen Weg!“ The Assassin schnappt sich sein Duschzeug und es wird Backstage weitergeschaltet.


    Dort sieht man den Locker Room von Bronco Bill & The Henchmen, wobei letztere gerade den Raum verlassen, da sie gleich ihr Match gegen The Mummy bestreiten werden. Kaum geht die Türe zu, beginnt das Licht zu flackern. Zunächst zeigt sich Bronco Bill ziemlich unbeeindruckt, doch plötzlich geht das Licht komplett aus. Man kann hören wie Bronco Bill flüstert, dass er keine Angst hat. Anschließend ruft er „Hol mich doch, ich habe keine Angst!“ Das Licht geht anschließend wieder an und Bronco Bill lacht, doch das Lachen vergeht ihm sofort, denn er schaut an die Wand, wo The Mummy scheinbar wieder seine Mind Games gespielt hat. Dort sind Hologramme von den beiden Henchmen zu sehen, welche erhängt an der Decke hängen. Der Strangler verlässt den Locker Room und ruft ganz laut, dass „er“ sich auf etwas gefasst machen muss. Doch plötzlich steht Bronco Bill vor Titan. Dieser fragt Bill ob er schlecht geträumt hätte und geht weiter.


    Es geht weiter mit Lauren Miller und einem Arzt der FWC, welcher von Lauren gefragt wird, wie es eigentlich Valentino nach dem Angriff des dunkelhäutigen Mannes am Freitag geht. Es wird noch einmal ein Video eingeblendet, wie Valentino gespeart wurde, durch den Stuhl fliegt und mit dem Kopf zuerst auf dem Boden aufkommt. Der Arzt sagt, dass Valentino sich eine Nackenprellung, sowie ein Schädelhirntrauma zugezogen hat. Er liegt nachwievor im Portland Hospital und benötigt für die nächsten Wochen viel Ruhe. Lauren Miller zeigt sich enttäuscht, fragt anschließend aber, ob Vale bleibende Schäden behalten wird. Der Arzt beruhigt Lauren und die Fans und verneint diese Frage. Lauren pustet durch und bedankt sich beim Arzt für dessen Aufklärung über Valentinos Gesundheitszustand.


    Ein Videopackage folgt. In diesem wird der letzte PPV, FWC Wipe Out noch einmal beleuchtet. Dabei wird der Fokus auf die beiden Battle Royals, sowie das Finale gelegt. Dieses konnte The Mummy gewinnen, welcher sich somit einen Main Event Spot bei Clash of Heroes I gesichert hat. The Mummy wird im folgenden Handicap Match auf die Henchmen treffen, welche im Übrigen beim Wipe Out Finale vom Ring verbannt wurden.


    In der Halle geht es nun auch weiter mit den Henchmen, dessen Theme Song ertönt. Die beiden Kameraden von Bronco Bill kommen auf ihren Pferden in die Halle geritten und werden von den Fans ausgepfiffen. Sie satteln ab, binden die Pferde an und gehen in den Ring. Das Licht flackert zunächst und geht anschließend aus. Wie schon am Freitag wird das allsehende Auge als Laser in den Ring gestrahlt. Anschließend geht es aus und das Licht wieder an. The Mummy steht im Ring und bekommt von den Fans Pops, was gegen die Henchmen aber auch kein Wunder ist. Der Referee lässt das Match anläuten.


    4. Match
    2 on 1 Handicap Match
    The Henchmen (Jesse & Johnny) vs. The Mummy


    Der Referee lässt die Ringglocke läuten und Johnny macht für die Henchmen den Anfang. Es geht in einen Lock Up, doch The Mummy kann Johnny ohne große Mühen wegschubsen. Johnny geht energischer in den zweiten Lock Up, doch auch dieses Mal wird Johnny weggestoßen. Dieses Mal nimmt Johnny Anlauf für den Lock Up, doch Mummy zeigt rasch einen Uppercut, welcher Johnny auf die Matte schickt. Er hält sich den Mund und bringt dann Jesse ins Match. Der zweite Henchmen wollte eigentlich noch gar nicht ins Match, aber der Referee sagt, dass er muss. Jesse geht mit der Mumie in einen Lock Up, den Jesse auch tatsächlich in einen Side Headlock umwandeln kann. The Mummy schafft es Jesse in die Seile zu schicken, Jesse federt zurück und wird mit einem Shoulder Tackle umgenietet. Danach rollt er sich aus dem Ring und beratschlagt sich mit Johnny. The Mummy steht wie versteinert im Ring und wartet auf eine Reaktion seiner Gegner. Der Referee hat den Count bereits begonnen, doch erst beim 8-Count rollt sich Jesse zurück in den Ring. Jesse wirbelt ein wenig um die Mumie herum, doch diese kann Jesse langsam in eine der Ringecken drängen. Ein Schlag soll folgen, doch Jesse weicht aus und attackiert Mummy mit Chops in der Ringecke. Anschließend folgt ein Whip-In in die gegenüberliegende Ringecke. Jesse nimmt Anlauf für einen Splash, doch Mummy weicht aus, sodass Jesse aufs Ringpolster fliegt. Anschließend hebt The Mummy den größeren der Henchmen hoch und zeigt die Snake Eyes, gefolgt von einem Big Boot. Jesse kommt wieder nach oben und wird direkt von Mummy mit Schlägen attackiert. Danach schleudert er Jesse in die Seile und dieser kommt mit einem Tackle gegen das rechte Bein der Mumie angerauscht. The Mummy geht sofort zu Boden und Jesse beugt sich über seinen Gegner und schlägt auf ihn ein. Anschließend geht er taktisch gegen das angeschlagene Bein vor. Er zeigt Knee Drops und danach tritt er auf das Bein ein. Jesse wartet bis Mummy wieder steht und verteilt mehrere Clotheslines, danach gibt es noch einen Samoan Drop gegen den Ägypter! Das Cover folgt, doch beim 1-Count schafft Mummy bereits den Kick Out. Jesse wartet bis sein Gegenüber wieder steht und whipt ihn dann in Johnnys Ecke. Es gibt den Wechsel und Jesse schleudert Johnny in die Ecke, wo The Mummy lehnt um ihm einen harten Corner Clothesline zu verpassen. The Mummy taumelt humpelnd aus der Ecke, während Johnny aufs zweite Seil steigt und einen Missile Dropkick ins Ziel bringt! The Mummy wird umgenietet, doch ein Cover bringt abermals nur einen 1-Count. Johnny wartet bis sein Gegner wieder steht und bearbeitet ihn dann mit Leg Kicks gegen das rechte Bein nach. Er greift nach dem rechten Bein und bringt seinen Gegner mit einem Dragon Screw auf die Matte. Anschließend macht sich Johnny sein Körpergewicht zu Nutze. Er lehnt sich gegen das Bein und drückt es gleichzeitig nach oben, um das Knie zu überstrapazieren. Johnny hat klar eine von Mummys Schwachstellen ausgemacht. Er setzt einen Indian Deathlock an um The Mummy weiter Schaden zuzufügen. Die Mumie versucht sich irgendwie aus dem Griff zu winden, doch Johnny lässt nicht locker. Mummy kann jedoch nun die Mummy Claw gegen Johnny zeigen, während Johnny The Mummy noch im Indian Deathlock hat! Überhastet löst Johnny den Griff um Mummys Submission Hold zu entkommen. Die Mumie erhebt sich langsam, doch mit Gebrüll und Karacho zimmert Johnny der Mumie seinen Fuß ins Gesicht! Anschließend klettert Johnny auf den Turnbuckle und will den Double Footstomp zeigen, doch in Undertaker-Manier setzt sich die Mumie auf und mit den leuchtend roten Augen starrt sie in Richtung Johnny. Auf den Turnbuckle wird dem Henchmen ein wenig mulmig zu Mute. Aus dem Diving Double Footstomp wird nichts mehr, stattdessen springt er mit einem Double Axe Handle ab! Der Move geht allerdings ins Leere, denn The Mummy macht einen Schritt zur Seite und nimmt Johnny in den Ansatz zum Mummy Choke. The Mummy hebt Johnny in die Luft, doch dieser kann sich in der Luft freistrampeln und zu Jesse springen. Jesse stürmt in den Ring – genau in den Mummy Fall! Jesse wird von dem Superkick getroffen und lässt sich aus dem Ring fallen, während The Mummy aufgrund des angeschlagenen Beines sich nicht halten kann und auf die Matte fällt. Johnny guckt nach seinem Partner, der anscheinend noch nicht wieder weiß wo oben und unten ist. Im Ring versucht Mummy wieder Gefühl in sein rechtes Bein zu schütteln. Er geht aus dem Ring und baut sich vor Johnny auf, was diesem gar nicht geheuer ist. Indes hat sich Jesse zurück in den Ring gerollt, was Mummy nun auch aufgefallen ist. Er folgt seinem Gegner ins Seilgeviert zurück und kann einen Kick-Versuch von Jesse abfangen. Jesse wiederum versucht Mummy mit einem Enzuigiri zu treffen, doch dieser duckt sich einfach sodass der Enzuigiri ins Leere geht. Danach rennt Jesse in die Seile, doch der Ägypter fängt ihn mit einem Powerslam ab! Jesse kracht auf die Matte und hält sich den Rücken. Er robbt rüber zu Johnny und es gibt den Wechsel. Johnny weiß nicht so recht, wie er seinen Gegner attackieren soll. Die Mumie scheint jetzt erst mal wieder die Oberhand zu gewinnen. The Mummy macht jetzt den ersten Schritt. Es setzt harte Schläge gegen den Henchmen, danach soll ein Whip-In in eine der neutralen Ringecken folgen, doch Johnny kontert in einen eigenen Whip-In. Johnny steigt aufs zweite Seil und beugt sich über seinen Gegner. Er drischt auf The Mummy ein, was die Fans mit Buhrufen quittieren. Beim zehnten Schlag kommt Mummy plötzlich aus der Ecke und hat Johnny im Ansatz zum Mummy Drop! Und tatsächlich bringt die Mumie noch die Kraft auf, die Sitout Powerbomb auch durchzuziehen. Das Cover...One...Two...Thr...BREAK! Jesse macht im allerletzten Moment den Break für seinen Partner. Der Referee verweist Jesse wieder auf den Apron, doch dieser will partout nicht. Hinter dem Rücken des Referees hat Mummy Johnny an der Kehle auf die Beine gezogen und verpasst ihm den Mummy Choke! Mummy covert, doch der Referee ist noch mit Johnny beschäftigt. Mummy löst das Cover, geht zu Johnny hin und verpasst ihm kurzerhand den Mummy Choke auf den immer noch am Boden liegenden Jesse! Anschließend setzt es das finale Cover...1....2...3!



    Somit geht The Mummy also bestens gewappnet auf die Road to Clash of Heroes I! The Mummy posiert und es wird dunkel, sodass die roten Augen zu sehen sind. Doch damit längst nicht alles. Rote Laserstrahlen zeichnen die Umrisse der auf der Matte liegenden Henchmen. Das ganze gleicht dem markieren der Lage einer Leiche oder von Beweisen in guten Krimis. Damit wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort ist ein sichtlich zufriedener Jake Tyler zu sehen, welcher gerade auf dem Weg ist, die Halle wieder zu verlassen. Plötzlich kommt Ryan Smith angerannt und stellt sich von Tyler. Smith meint, dass es krass war, da beide heute dieselbe Idee hatten. Tyler lacht und wertet die Idee von Smith ab, da Tyler selbst die Initiative ergriffen hat und den ersten Schritt dazu getätigt hat. Smith sagt, dass er Jake Tyler zwei Optionen anbietet. Man könnte in Zukunft als Team zusammenarbeiten, da man zwar von Grund auf verschieden ist, aber selbe Interessen vertritt oder man könne ich weiter bekriegen. Tyler schaut sich Smith an und schüttelt mit dem Kopf. Er meint dass Smith doch einen Knall hat, rempelt ihn dann mit der Schulter und geht weiter.


    Jemand der die Halle auf jeden Fall verlässt ist The Assassin, welcher sich gerade seine Tasche geschnappt hat und sich durch die Hintertür aus dem Staub gemacht hat. Morse versucht seinen (Ex)-Tag Team Partner noch aufzuhalten und ruft ihm hinterher, doch dieser lässt sich davon nicht irritieren und verschwindet wenig später. Erinnerungen an Bryan Christopher bei Wipe Out werden wach, doch The Assassin wirft seine Stiefel nicht weg. Er setzt sich ins Auto und fährt…


    Der eine geht, der andere kommt! Es folg ein Video, in dem Chris Darguris vorgestellt wird! Dieser hat vor kurzem einen FWC Vertrag unterschrieben und wird in absehbarer Zeit sein Debüt feiern. In dem Video fährt Darguris einen Highway entlang. Markant ist dabei seine Lederjacke mit Kapuze. Darguris fährt an einem Schild vorbei, auf welchem das FWC Logo zu sehen ist. Es wird also sicherlich nicht mehr lange dauern, bis der Biker bei Beatdown in Erscheinung treten wird.


    Ein weiteres Video folgt! Darin wird bekannt gegeben, dass es für FWC Clash of Heroes I gleich zwei Theme Songs geben wird. Während einer der Songs von den Fans HIER ausgewählt werden kann, wird man nachher noch den anderen Song bekanntgeben.


    In der Halle kommt es nun zum nächsten Match des Abends, in welchem es zwischen Crazy Bitch & Liz Nordin um den Divas Championship Gürtel geht. Zunächst ertönt der Theme Song von Liz Nordin und sie kommt in die Halle. Aber sie ist nicht alleine, da auch Ashley erscheint und die Schwedin begleitet. Beide Babyface Diven klatschen mit den Fans ab und begeben sich in den Ring, ehe das laute Lachen ertönt und der Theme Song von Crazy Bitch eingespielt wird. Fleur hopst wie so oft um die Championesse herum und macht Liz klar, dass sie keine Chance haben wird. Crazy Bitch kaut auf ihrem Kaugummi rum, schaut zu Liz in den Ring und steigt anschließend in den selbigen. Die beiden Valets verlassen den Ring und das Match kann beginnen.


    5. Match
    FWC Divas Championship
    Singles Match
    Crazy Bitch (c) (w/Fleur) vs. Liz Nordin (w/Ashley)


    Zunächst tasten sich beide Diven ein wenig ab und umkreisen sich. Crazy Bitch will sich die Schwedin packen, doch diese duckt sich und kann so ausweichen. Das gleiche wiederholt sich und Liz setzt mit einem Standing Dropkick die erste Attacke des Matches. Doch Crazy Bitch bleibt einfach stehen und schaut sich ihre Gegnerin an. Sie schreit laut „DO YOU KNOW WHO I AM?“, ehe Liz Nordin mit einem weiteren Standing Dropkick, sowie einem Running Dropkick nachlegt. Doch auch diese beiden Aktionen haben keine Wirkung. Liz will wieder aufstehen, wird dann aber von Crazy Bitch in den Magen getreten. Liz fliegt weg, wird anschließend erneut auf die Matte befördert und danach in die Ringecke gewhippt. Crazy Bitch kommt mit einem Running Corner Splash angesprungen, doch Liz kann diesem entkommen und mit einem Running Knee die erste Aktion landen, welche bei der Championesse Schmerzen auslöst. Codebreaker! Eine noch nie gesehene Aktion von Liz folgt und sofort legt sie mit dem Cover nach: 1…Kick Out! Dies war nicht sehr vielversprechend. Liz legt mit einem Arm Drag und einem Headlock nach, doch wie man erwarten kann, bringt auch ein Headlock gegen diese übermächtige Diva keinen Erfolg. Wieder auf den Beinen nimmt Liz Nordin Anlauf und rennt auf Crazy Bitch zu, doch diese schüttelt die Schwedin einfach mit einem Shoulder Block ab. Die Championesse greift sich Liz an den Haaren, welche vor Schmerzen schreit und hämmert diese dann mit dem Gesicht voran aufs Turnbuckle. Danach wickelt sie den Arm von der Beautiful Blonde um das oberste Ringseil und drückt ihren Stiefel in den Rücken von Liz. Diese schreit vor Schmerzen, hält aber die 4 Sekunden aus, nach welchen die Bully Bitch Diva wieder ablassen muss. Ein Chop gegen die Brust, ein Headbutt, sowie ein weiterer Chop sind die Folge. Crazy Bitch dominiert ihre Gegnerin hier nach Belieben und legt mit einem Suplex nach. Ein Cover folgt, doch Liz Nordin kickt bei 2 raus. Fleur wandert um den Ring herum und feuert ihre vermeintliche Freundin an. Diese greift sich Liz wieder und will sie in die Ringecke whippen, doch Swedish Dynamite nimmt die Ringecke als Rampe und kommt mit einem Moonsault auf Crazy Bitch angesprungen. Die Championesse fängt die Schwedin zunächst ab, doch kann sich Liz befreien und einen Zig Zag zeigen! Schnelles Cover: 1..2..Nein! Doch relativ locker kommt die Championesse wieder aus dem Cover. Liz Nordin setzt jedoch mit Kicks und Elbow Drops nach. Wie eine Verrückte springt sie schnell aufs Turnbuckle um den Frogsplash zu zeigen, doch dabei wird sie von Fleur gehindert, welche mit Liz eine Diskussion beginnt. Das ehemalige Fitnessmodel lässt sich das nicht gefallen, weshalb sie mit einem Flying Crossbody auf die Französin angeflogen kommt. Den Fans gefällt diese Aktion, doch war dies nicht eventuell ein Fehler? Crazy Bitch ist nämlich wieder auf den Beinen. Liz Nordin slidet wieder in den Ring, wo Crazy Bitch sofort den Bitch Blast (Discus Lariat) zeigen will, doch die Schwedin taucht unter diesem ab, whipt in die Seile, zeigt einen Leapfrog und rennt dann doch in den sehr harten Bitch Boom Bang (Superkick)! Die Championesse packt sich ihre Gegnerin und schleudert sie erneut in die Ringecke. Es folgt ein Big Splash, welcher sein Ziel findet, gefolgt von dem Ansatz zum Bitch Drop (Banzai Drop). Geht der durch, ist das Match entschieden, denn noch nie konnte eine Diva die Niederlage verhindern, wenn sie diese Wucht von Crazy Bitch verspüren musste. Die New Yorkerin springt ab und – Nein! – Liz kann sich aus dem Ring rollen, wo sie erst einmal auf den Boden fällt und sich ausruhen will. Doch da ist Fleur auch schon wieder. Sie hebt Liz auf und rollt sie in den Ring zurück. Die Fans chanten den Namen von Ashley, doch diese lässt auf sich warten. Unterdessen hat Fleur Schelte vom Referee bekommen. Crazy Bitch greift sich erneut die Haare von Liz und zieht sie an diesen wieder auf die Beine, ehe sie sie in den Ansatz zur Bitch Bomb (Powerbomb) nimmt. Liz aber kann dies in eine Hurricanrana drehen, diese zeigen und anschließend in den Seilen Anlauf nehmen. Die Schwedin kommt angerannt und möchte den Lizzers Kick (Scissors Kick) zeigen, doch Crazy Bitch weicht aus und bringt anschließend endlich mit dem Bitch Blast einen ihrer verheerenden Signature Moves ins Ziel! Es ist klar, was nun kommen soll. Die Bully Bitch Diva post für die Fans, was diesen gar nicht gefällt, doch was passiert dann hier plötzlich? Fleur kommt in den Ring geslidet und packt sich Liz Nordin. Sie setzt den The Defolwering (Banks Statement Submission) an! Der Referee bricht natürlich sofort das Match ab, weshalb Liz Nordin den Sieg, aber nicht den Titel zugesprochen bekommt.



    Die Französin zieht den Submission Move weiter durch, ehe sie vom Referee von der Schwedin getrennt wird. Crazy Bitch steht neben Fleur und blickt diese ganz böse an. Sie ist sichtlich unzufrieden, wie dieses Match geendet ist. Crazy Bitch wirft Fleur ein paar Worte gegen den Kopf, doch eine Attacke gibt es nicht. Stattdessen hebt Fleur die schwedische Herausforderin auf und hält sie für die Championesse fest, welche einen Bitch Blast zeigt. Die Fans pfeifen und Crazy Bitch schnappt sich ihren Gürtel, ehe sie geht. Fleur bleibt zunächst im Ring zurück, rennt ihrer Freundin aber hinterher und hopst um sie herum.


    Es wird in den Backstage Bereich geschaltet, wo man einen doch noch sehr angefressenen aber auch gleichzeitig enttäuschten Morse sieht. Er blickt auf die beiden Championship Gürtel, als sich plötzlich Brian McKennedy mit El Fantastico und Akira Morishima im Schlepptau ankündigt. McKennedy gratuliert The Superstar zur Titelverteidigung und meint, dass er The Assassin einfach vergessen solle. Der Manager sagt, dass er und seine beiden Klienten wie eine Familie seien. Wenn Morse sich einer Familie anschließen wolle, wisse er wo er sich melden kann. McKennedy spricht Morse danach aber auch direkt an und konfrontiert ihn mit den Tag Team Championship Gürteln. Kurz und schmerzlos lässt er Morse zwei Optionen zur Auswahl. Entweder er schließt sich McKennedy, El Fantastico & Akira Morishima an und behält die Gürtel oder er lehnt das Angebot ab und steht bald ohne Gold da. Anschließend streckt McKennedy Morse die Hand hin, doch dieser schaut ihm erst ins Gesicht und lehnt dankend ab: „Noch sind WIR Champions und nicht ich!“ McKennedy nimmt das zur Info und kündigt an, dass er dann ja wisse, was auf ihn zukommt. Anschließend geht das Trio wieder.


    Ebenfalls Backstage kann man Joey Valentine sehen, welcher vor einem Spiegel steht und sich seine Frisur in diesem anschaut, welche von Kama vorhin ordentlich verhunzt wurde. Valentine ist sichtlich angesäuert.


    Wie vorhin versprochen, wird nun der zweite Theme Song für Clash of Heroes I vorgestellt. Dieser heißt „Uptown Funk“ und kommt von Mark Ronson ft. Bruno Mars. Sicherlich kennen viele diesen Song. Nein? Hier das Lied zum einstimmen auf den Main Event!


    [YOUTUBE]watch?v=evoTgvtxiuk[/YOUTUBE]


    Nun ist es soweit! Der Main Event steht auf dem Programm und es ist der Theme Song von Bronco Bill, welcher zuerst ertönt. Der Cowboy hat heute die große Chance für den dritten Titelwechsel des FWC Championship Gürtels beim dritten PPV zu sorgen. Er kommt unter dem Heat der Fans in die Halle und siehe da, er ist nicht alleine. Während Bill auf Shadow in die Halle reitet, laufen die beiden Henchmen gehandicapt nebenher. Bill sattelt vor dem Ring von Shadow ab und betritt den Ring, während es dunkler wird. Der Countdown wird eingeblendet und nach unten gezählt. Die Fans jubeln und Titan kommt in die Halle. Gekleidet in seiner goldenen Robe (oder ist sie blau-weiß? Kleiner Spaß), klatscht er mit den Fans ab, geht in den Ring und entledigt sich der Robe, woraufhin der Championship Gürtel zum Vorschein kommt. Der Referee reckt diesen in die Höhe und lässt anschließend das Match anläuten.


    6. Match
    FWC Heavyweight Championship
    Singles Match
    Titan (c) vs. Bronco Bill (w/ The Henchmen)


    Das Match beginnt mit „Let's go Saviour“ Chants, während dieser und Bronco Bill sich umkreisen. Dann geht’s in einen Lock Up und Bronco Bill schafft es durch seine enorme Kraft Titan von sich weg, in die Ringecke zu stoßen. Bill rennt hinterher und versucht einen Running Elbow, doch Titan weicht aus, sodass der #1 Contender nur die Ringecke trifft. Titan bearbeitet Bill nun mit mehreren schnellen Schlägen in der Ringecke. Es geht mit einem Whip-In ins Seil weiter, den Bronco Bill jedoch drehen kann. Der Cowboy setzt zum Back Body Drop an, doch Titan kontert mittels eines Kicks gegen den Oberkörper seines Gegners. Der Oberkörper von Bill schnellt nach oben und Titan attackiert ihn mit Chops. Es folgt ein schöner Standing Dropkick, wobei Bill aber auf den Beinen bleiben kann. Titan erhebt sich wieder und versucht es mit einem zweiten Standing Dropkick, doch auch hier bleibt Bronco Bill standhaft. Titan lässt sich nun ins Seil fallen und nimmt somit Schwung. Er federt zurück, rennt aber direkt in einen Running Shoulder Block von Bill. Die Fans jubeln und klatschen Applaus, während sich Titan am Boden seinen Kopf hält, welcher beim Aufprall in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bronco Bill zieht Titan nun wieder auf die Beine und wirft ihn in die Ringecke. Dort lässt er unglaublich schnelle und harte Punches folgen, durch die Titan zu Boden geht. Während der Champion in der Ringecke sitzt, bearbeitet Bill ihn dort weiter mit Tritten. Nun geht der Cowboy in die Ringmitte und streckt seine Arme in die Höhe, was die Fans zum pfeifen bringt. Bronco Bill wartet bis Titan steht, nimmt Anlauf und zeigt einen Spear, doch Titan weicht aus, sodass der Kopf von Bronco Bill auf dem untersten Polster in der Ringecke landet. Während der Herausforderer sich davon erholt, steigt Titan auf das Turnbuckle und kommt mit einer Diving Tilt-a-Whirl Headscissors angeflogen. Der Texaner rollt sich daraufhin erst mal aus dem Ring, um sich zu erholen, doch das hält den Millennium Man von nichts ab. Dieser nimmt Anlauf und zeigt einen perfekten Suicide Dive zwischen dem zweiten und dem obersten Seil hindurch. Während wir diesen High Risk Move nochmal in der Wiederholung sehen und die Fans „FWC“ chanten, zerrt Titan Bronco Bill zurück in den Ring. Der Texaner kommt im Ring wieder auf die Beine, während Titan gerade erst in den Ring slidet. Bronco Bill läuft ins Seil, federt zurück, doch Titan ist bereits auf dem Posten und zieht ihm mit einem Drop Toe Hold die Beine weg. Titan drückt nun sein Knie auf den Kopf von Bill. Der Ringrichter zählt Titan an, bis dieser schließlich vom Texaner ablässt. Stattdessen zeigt er ein Jumping Knee Drop auf den Hinterkopf des #1 Contenders. Titan zieht Bronco Bill wieder auf die Beine und zeigt einen Inverted DDT. Cover: 1....Kick Out. Mit dem Cover hat er noch keinen Erfolg. Titan hämmert den Kopf von Bill auf das Turnbuckle und platziert seinen Gegner daraufhin in der Ecke. Dann stellt sich Titan aufs zweite Seil und schlägt von dort auf den Kopf von Bill ein, während die Fans laut mitzählen. Bei 5 schafft es Bill aber Titan von der Ecke zu stoßen, was die Fans buhen lässt. Dennoch kann sich Bill nicht aus der Ecke befreien und Titan verpasst ihm einen Running Clothesline into the Corner. Titan steigt erneut aufs zweite Seil und kommt mit einem Dive, doch Bronco Bill fängt ihn mit einem One-Armed Side Slam ab. Wow! Was für eine Aktion. Ein schnelles Cover des Texaners: 1….2….Nein! Dennoch schafft Bronco Bill es das Match zu drehen. Dieser kommt zuerst auf die Beine und zieht Titan auch wieder auf dessen Stelzen, um ihn mit einer Snapmare direkt wieder zu Boden bringen. Es folgt ein Chop gegen den Rücken, ein Kick und ein Jumping Knee Drop. Cover 1.....2…...Kick Out. Bronco Bill bearbeitet Titan daraufhin mit einem Nerve Hold. Die Fans chanten „Let's go Saviour“, während dieser versucht sich mit Schlägen zu befreien, was aber wenig Erfolg hat. Titan versucht es daraufhin mit Elbows, was schon eher etwas bewirkt. Bronco Bill muss den Griff lösen und Titan läuft ins Seil. Er kommt zurück, kassiert aber einen Running Back Elbow Smash von Bronco Bill. Der Strangler tritt dann auf Titan ein und setzt erneut zum Nerve Hold an. Auch dieses Mal kämpft Titan sich nach einiger Zeit auf die Beine und befreit sich mit Schlägen und Headbutts. Der Millennium Man läuft erneut ins Seil, federt zurück, doch rennt er dieses Mal direkt in einen Snap Powerslam. Ein schnelles Cover: 1.....2....Kick Out! Bronco Bill sagt dem Ringrichter, er solle beim nächsten Mal schneller zählen, während die Fans den #1 Contender weiter auspfeifen. Jesse & Johnny sind noch immer gehandicapt vom Match gegen The Mummy, drehen sich jedoch zu den Fans um und provozieren diese weiter. Bronco Bill hat weiterhin alles im Griff und setzt Titan mit Schlägen zu. Es geht mit Chops weiter. Nun schafft es Titan aber sich unter einem Schlag weg zu ducken und er zeigt einen Jawbreaker, gefolgt von einem Enzuigiri. Beide Wrestler bleiben erst mal am Boden liegen und kommen zur gleichen Zeit wieder auf die Beine. Bronco Bill versucht 2 Hooks, doch Titan weicht beiden aus und trifft selbst mit einem Schlag. Es geht weiter mit einem Whip-In und dem Versuch eines Back Elbow Smashs, doch Bill duckt sich und läuft ins gegenüberliegende Seil. Der #1 Contender federt zurück und kassiert jetzt einen Running Leg Lariat vom Champion. Titan nimmt Bronco Bill daraufhin in einen Headlock und zeigt den Side Effect! Als nächstes steigt er auf das Turnbuckle, wartet bis der Texaner wieder auf den Beinen ist und beginnt anschließend zu fliegen. Zuvor tritt er Jesse aber noch gegen den Kopf und trifft anschließend Bill mit einer Diving Clothesline. Titan will covern, doch Bronco Bill schafft es sich aus dem Ring zu rollen, wo er von Johnny gestützt wird. Titan geht nun auf den Apron und zeigt von dort einen Kick gegen den stehenden Bill. Titan rollt sich kurz in den Ring, um den Count des Ringrichters zu unterbrechen. Nun will er Bronco Bill in den Ring rollen, doch dieser ist zu schwer und Titan muss seine ganze Kraft dagegen stämmen. Dies kann Bronco Bill ausnutzen, um Titan zu überraschen und ihn gegen den Ringpfosten zu stoßen. Die Fans grölen gegen den Texaner und sehen nun wie Bronco Bill seinen Gegner brutal gegen die Ringtreppe stößt. Bill legt Titan dann auf den Apron und setzt den Texas Strangle Hold (Sleeper in den Seilen) an. Titan kämpft, kommt aus diesem Griff aber nicht raus. Letztlich hat er aber Glück, denn der Referee unterbindet diese Aktion, was Bill ganz böse aufstößt. Er diskutiert zunächst mit dem Matchleiter und wendet sich anschließend wieder dem Champion zu. Er wartet bis Titan außerhalb des Ringes wieder auf die Beine kommt. Dann packt er sich diesen und will den verheerenden Tumbleweed zeigen, doch Titan kann sich irgendwie aus dem Ansatz raus wurschteln und sich in den Ring zurückrollen. Der Referee hat bereits bis 8 gezählt, auch Bill ist wieder im Ring! Er tritt nun auf die Beine von Titan ein. Danach zieht er den kalifornischen Champion wieder nach oben, doch dieser schafft es sich zu wehren. Titan bringt Schläge an, die Bill jedoch einfach mit Side Kicks gegen die Beine von Titan beantwortet. Bronco Bill zeigt daraufhin einen Takedown und nimmt Titan in den Ansatz zum Red River Plunge (Crucifix Powerbomb). Aber auch aus diesem Ansatz kann der Champion entkommen und sogar mit dem Side Effect nachlegen! Der Champion bekommt Oberwasser und macht den Fans klar deutlich, dass er als Champion nach Los Angeles, seine Heimat reisen will, worauf die Fans erneut jubeln. Titan legt sofort mit einem Spinning Wheel Kick nach. Es folgt ein Flying Forearm. Bronco Bill kommt in der Ringecke wieder auf die Beine und Titan nimmt Anlauf. Er rennt auf Bill zu, doch dieser fährt das Bein aus. Titan kann sich allerdings unter dem Bein von Bill hinweg ducken, slidet aus dem Ring und zieht Bill von außen die Beine weg. Die Henchmen wollen auf den Champion losgehen, doch sie wissen genau, was dann passieren würde und lassen dies deshalb. Titan steigt nun auf das Turnbuckle und zeigt eine erneuten Diving Clothesline. Das anschließende Cover: 1.....2....Kick Out! Titan bleibt am Ball und legt mit einem Double Knee Facebreaker nach, der es in sich hatte. Das nächste Cover: 1.....2....Kick Out! Erneut kann sich der texanische Herausforderer befreien. Titan kommt wieder auf die Beine und stellt sich hinter Bronco Bill. Er will dem #1 Contender jetzt einen Back Suplex verpassen, doch dieser macht sich so schwer, dass ihn Titan nicht in die Höhe hieven kann. Bronco Bill kann sich mit zwei Elbows aus dem Ansatz befreien und klemmt Titan zwischen seine Beine. Er packt sich die Arme des FWC Champions und zeigt den Double Underhook Suplex. Bill kriecht auf Titan und zieht das Bein an. Cover: Eins….Zwei….Drrrrr..NEIN! Titan kickt aus dem Cover raus. Just in diesem Moment kommt Justin in die Halle gerannt (Welch ein grandioses Wortspiel). Der beste Kumpel von Titan slidet in den Ring und baut sich vor Bronco Bill auf. Beide liefern sich ein Wortgefecht, welches Titan ausnutzen kann, um wieder zu sich zu kommen. Der Referee schickt Justin aus dem Ring, was dieser auch macht. Doch Titan hat genug Kraft geholt um Bronco Bill mit einem Small Package zu covern: 1…2…Nein! Außerhalb des Ringes gehen die beiden Henchmen auf Justin los und prügeln auf ihn ein. Doch was passiert jetzt? Der dunkelhäutige Mann kommt durch die Crowd gerannt und springt über die Zuschauerabsperrung, ehe er in den Ring slidet. Dort schaut er sich die beiden Kontrahenten genau an. Doch dem noch nicht genug. Der Theme Song von CM Naitch ertönt. Der Chairman kommt zum Ring gerannt und gesellt sich zu den anderen Dreien. Justin will in den Ring zurück, doch wird er von den Henchman vom Apron gezogen. Diese lenken anschließend den Referee ab und diskutieren mit diesem. CM Naitch schaut sich den mysteriösen Unbekannten an, welcher aber auf einmal auf Titan zeigt. Bronco Bill lacht und der dunkelhäutige Mann rennt los. CM Naitch springt dazwischen und wird mit dem Spear erledigt. Titan reagiert blitzschnell, whipt den Unbekannten aus dem Ring und verpasst Bronco Bill den T-Kick (Superkick)! Vor lauter Aufregung bekommen die Henchmen dies gar nicht mit. Titan wirft sich auf seinen Gegner und der Referee beginnt das Cover zu zählen: 1….2…3! Entscheidung!



    Welch ein chaotisches Finish! Hat etwa auch Bronco Bill den mysteriösen Unbekannten bezahlt? Oder möchte dieser einfach auf sich Aufmerksam machen? Titan kann es egal sein, denn trotz allem hat er hier seinen Titel verteidigt. Der Millennium Man lässt sich seinen Gürtel geben und feiert mit den Fans seine Titelverteidigung, während der dunkelhäutige Unbekannte schon längst wieder geflüchtet ist, CM Naitch sich aus dem Ring gerollt hat, Bronco Bill im Ring liegt und die Henchmen sich außerhalb des Ringes Vorwürfe machen. Doch plötzlich geht das Licht aus und der Championship Gürtel beginnt rot zu leuchten. Auf dem Titantron wird das Datum von Clash of Heroes I eingeblendet, welches in roter Farbe verläuft. Mit diesen Bildern geht der PPV off Air


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: K-Town Punk
    2. Match: CM Naitch
    3. Match: CM Naitch
    4. Match: kernseife
    5. Match: CM Naitch
    6. Match: CM Naitch
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : PB_Punk : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Segment of the Night:


    Moment of the Night:


    Move of the Night (gerne auch Mehrfachnennung):


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 2 times, last by CM Naitch ().

  • Match of the Night: Titan vs. Bronco Bill


    Segment of the Night: Der "Split" von Death Sign


    Moment of the Night: Filmore Schneider und der Unbekannte stecken unter einer Decke, Fillmores Zahn in Naitchs Arm


    Move of the Night (gerne auch Mehrfachnennung): Zu viele...


    Superstar of the Night: Vermutlich Titan für die Verteidgung im Mainer, aber auch El Fanta hätte es verdient für den brutalen Sieg gegen Mastrio


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): **** 1/2


    Schriftliches Review: Wahnsinnig guter PPV. Opener war genau richtig, angemessene Länge und im Rahmen des Street Fights war ne Menge drin. Vertedigung geht in Ordnung. Weiter gings mit dem Tag Team Three Way, welches qualitativ nahtlos an den Opener angeknüpft hat. Im Zuge von Assassins Rückzieher bin ich eigentlich von nem Titelwechsel ausgengangen, aber so kann mans natürlich auch machen. Schneider gegen Naitch war dann auch sehr gut, genau wie im Opener hat man durch die No DQ-Regel nen größeren kreativen Spielraum und der wurde auch gut genutzt. Die anfängliche Unorthodoxheit von Schneider hat man durch die Hardcore-Regel schnell wettgemacht. Schneider und der Unbekannte stecken also unter einer Decke? Die Zukunft wirds zeigen. Alles andere als nen Sieg von Naitch wäre unlogisch. Mummy gegen die Henchmen war von mir, daher keine Bewertung. Bei den Diven hat mir die Storyline-Weiterführung gut gefallen, das Match las sich gut. Und der Main Event war dann natürlich das I-Tüpfelchen, auch wenns wieder Kontroverse gab. Las sich auch sehr gut und die Titelverteidigung geht natürlich klar :D


    Mit den Segmenten hat man auch einiges voran getrieben, der neue Japaner schließt sich also McKennedy an und anscheinend wird der Unbekannte das Zünglein an der Waage. Dazu der Split von Morse und dem Assassin. War alles gut geschrieben und man hat es auch flüssig hingekriegt. Was Justin allerdings im Main Event wollte, ist mir noch nicht ganz klar. Klar, er wurde von den Henchmen vermöbelt, aber er hätte hier auch für ne Ablenkung und den Sieg für Bill sorgen können. Und, wie gehts weiter mit Tyler und Smith? Tag Team oder nicht? Abwarten, Freunde :)

  • Nettes Intro zum PPV, eher schon das 1. Segment meine Kopf schütteln lässt = :fie: . Warum deutet hier Fillmore Schneider bereits Bryan Christophers mögliches Auftreten an? Bei Fillmore ist plötzlich eine 360° Drehung des Charakters da. Ich hätte eher erwartet, dass er vollkommen verzweifelt oder wütend auf die Interviewerin einredet, aber dann beruhigt am Ende ihr antwortet, dass CM Naitch sehen wird, was er davon hat oder so was ähnliches. Opening Match war hingegen echt klasse. Stark gemacht, auch wenn ich immer noch nicht ganz mit diesem Zusammenfassen-Teil richtig klar komme, aber das ist meine Sache. Aftermatch dann eine Überraschung, wobei so ein Prügelknabe, der anstatt Fanta einsteckt dem Champion und dessen Manager echt gut helfen wird, wobei ich mir denken kann, dass der Japaner nicht gejobbt wird. Streitigkeiten zwischen den Tag Champions geht wieder. Ein Match der beiden beim Big PPV auf dem Weg? Das Tag Team Match hat man doch echt gut geschrieben, obwohl es eigentlich mit 6 Leuten schwierig ist so etwas zu schreiben. Die No-Show von The Assassin hat sich bereits angedeutet und bin mal gespannt, in welche Richtung man mit diesem Angle gehen will, besonders weil sie immer noch Tag Champions sind. Nettes Segment bei den Diven, ebenso wie bei Justin und CM Naitch. Wieso ist eigentlich immer Justin der Typ, der einen warnt? Das Match an sich war dann doch überraschend vom Verlauf her, unter anderem Jake Tyler & Ryan Smiths Interference... Also damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet, sondern mit einem Eingriff von Bryan Christophers + Sieg Schneiders. Stark gemacht. Streit der Champions geht wieder und hier deutet sich weiter der Splitt an. Das Segment von Bronco Bill hingegen unterstreicht noch mal, dass das Gimmick von The Mummy was hat und man einige Sachen damit booken kann. Valentinos Segment deutet wohl darauf an, dass Valentino bald auf den dunkelhäutigen trifft, bevor Mastrio ihn bekommt.


    Handicap Match der Mummy war auch echt ordentlich, dort gibt es echt nichts zu meckern. Beide haben Mummy stark aussehen lassen am Ende. Und hoppala: Smith und Tyler als Team? Die Idee war dann doch überraschend, nach dem beide sich so in die Haare bekommen haben und die Reaktion Tylers spricht auch dafür, wobei ein Team der beiden schon was hätte. Weiteres Filler-Segment zu den Tag Champs. Oh ein neuer Wrestler und wie es aussieht, ist es ein Biker Gimmick. Mal schauen, wie er in Erscheinung treten darf bei FWC. (Meiner! :vain: ). Das Diven Match war an sich auch gut, besonders weil man die Championesse hier echt dominant dargestellt hat, nur hat mir bei Liz nicht gefallen, wie Namen von WWE Stars einfach verwendet wurden anstatt ausgedachte oder die originalen Namen hinzuschreiben. Und machte Liz nach dem Codebreaker mit einem Arm Drag + Headlock weiter? Das macht für mich keinen Sinn, aber ansonsten hui. Das Segment mit Fanta & Co. hingegen deutet wohl darauf an, dass wir nun neue #1. Contenders auf die Tag Titel haben, wobei ich mir nicht sicher bin, warum Fanta die Tag Titels jagen sollte, wenn er schon den Bullseye Titel hat. Aber mal schauen, vielleicht bekommt der Japaner noch einen Tag Team Partner, der bisher nicht in Erscheinung getreten ist. Und nun wird es Zeit für den Main Event! Gleich zu Beginn irritiert mich, dass es hier Applaus und Jubel für Bronco Bill gibt nach einem Shoulder Block gegen Titan, der doch eigentlich das Babyface ist oder? Und später kommen die Publikumsreaktionen die auch so sein sollten. Bisschen irritierend, aber in Ordnung.Das Match war ordentlich, allerdings war mir es am Ende ziemlich chaotisch, was ja wohl auch so sein sollte. Das Aftermatch hingegen fand ich besser, als der Titel rot leuchtete und das Datum erschien. Guter PPV und Respekt an CM Naitch, der 4 von 6 Matches schrieb.

  • eher schon das 1. Segment meine Kopf schütteln lässt = :fie: . Warum deutet hier Fillmore Schneider bereits Bryan Christophers mögliches Auftreten an? Bei Fillmore ist plötzlich eine 360° Drehung des Charakters da.


    Rest wird Morgen reviewt. Schule geht vor. :grumble:


    - Vielleicht will Fillmore einfach nur allen bzw. CM Naitch Angst machen oder ihm klar machen, dass es nicht einfach wird. Am Ende hat er quasi den Dinkelhäutigen schon vorher angekündigt. Er wollte halt Spekulationen schaffen, dass Naitch sich keinenfalls sicher sein sollte ;) Zu Justin, er ist so ähnlich der Warner wie Liz Nordin es vor ein paar Wochen bei den Diven war. Da gibt es keinen besonderen Grund. Vielleicht ist er ein Angsthase oder so :P


    - Schule? Ihhh :D


    Danke schon mal ;)


    Edit: Nochmal zu Schneider. Er sollte so wirken wie Klaus Augenthaler damals in seinem legendären 42 Sekunden Interview. Also angefressen :D


    [YOUTUBE]watch?v=0qoBa7tx3kU[/YOUTUBE]

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 2 times, last by CM Naitch ().

  • Match of the Night:
    Titan vs Bronco Bill




    Segment of the Night:
    Death Sign löst sich auf




    Moment of the Night:
    Der Unbekannte greift bei Bronco vs Titan ein




    Move of the Night (gerne auch Mehrfachnennung):
    Fillmore Schneider beisst Naitch




    Superstar of the Night:


    El Fantastico



    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): 5

  • Match of the Night: El Fantastico vs Mastrio (Mein eigenes Match, aber ich stehe einfach auf Hardcore Matches, egal wer sie schreibt)


    Segment of the Night: Liz Nordin platzt bei Crazy Bitch & Fleur in den Lockerroom für einen Weirdo Moment


    Moment of the Night: Chaos am Ende des Main Events / Der Eingriff von Tyler und Smith in das CM Naitch vs Fillmore Match / The Assassin quittet während des Tag Team Championship Matches


    Move of the Night (gerne auch Mehrfachnennung):
    1.) Nummero Uno in die Thumbtacks von El Fantastico gegen Mastrio
    2.) Rebel Yell von Jake Tyler gegen Fillmore Schneider
    3.) Fillmore Schneider beißt CM Naitch in den Arm
    4.) Arabian Press von El Fantastico gegen den auf den Steps liegenden Mastrio
    5.) Der Spear des Unbekannten gegen Fillmore Schneider, als er eigentlich CM Naitch treffen wollte


    Superstar of the Night: Titan


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****1/2


    Schriftliches Review:
    Ein weiterer richtig starker, unterhaltsamer PPV. Ich hab mal "nur" 4,5 Sterne rausgehauen, weil ich die beiden vorausgehenden PPVs einfach noch besser fand, aber gleichzeitig werde ich von nun an auch nicht mehr vergleichende Maßstäbe für Beatdowns und PPVs verwenden, denn es ist eigentlich klar, dass die PPVs immer besser sein werden, ich aber trotzdem der gebotenen Leistung von Booker und Writern entsprechend werten möchte.


    Der Opener war von mir geschrieben und für mich einfach aufgrund des durch die Stipulation gegebenen Spielraum das Match des Abends. Zwar gab es noch ein No DQ Match zwischen Schneider und Naitch später, aber da man hier einen eigentlichen Non-Wrestler drin hatte, ging es da mehr um Storytelling und weniger um verrückte Spots. El Fantastico konnte verteidigen. Das hatte ich nicht erwartet, aber es ist gerechtfertigt. Der Anschluss von Morishima im Nachhinein macht Sinn. Er ist ein CAW, hätte also vermutlich ohnehin nicht die größte Zukunft in dieser Position. Mit El Fanta und dem ständig Klienten suchenden McKennedy an der Seite kann man ihn aber sinnvoller einsetzen. Eine Tag Team Fehde zwischen den bröckelnden Death Sign und dem neuen Duo zu Clash of Heroes hin fände ich sehr sinnvoll. Je nachdem wie langfristig man das Team einplant, könnte es da auch schon einen Split geben, indem Morishima sich den Bullseye Titel sichert. Damit hätte ich eigentlich schon bei diesem Segment gerechnet.


    Es folgte ein, wie The Olympic Champ schon gut gesagt hat, überraschend stark geschriebenes 3 Way Tag Team Match. Da es kein Tornado Tag war hatte ich die Befürchtung, man könnte hier gröbere Logiklücken oder einen etwas schwächeren Matchverlauf erwarten, einfach weil es schwierig zu schreiben ist, aber das wurde auf hohem Niveau gelöst. Besonders interessant natürlich der Twist zum Ende hin. Assassin geht, Morse gewinnt trotzdem und könnte somit behaupten "I'm the Tag Team Champions". Aber der Face Charakter wird gewahrt und das Segment mit McKennedy und dessen zwei Schützlingen später war eine sehr gelungene Konfrontation.


    Als Nr.3 ein Match, das vom Stil her etwa so kam, wie ich es erwartet hatte. Kein normales Wrestling Match, auch kein normales No DQ Match, sondern ein No DQ Match mit unkonventionellen Manövern wie dem Beißen und etlichem Chaos der Eingriffe wegen. Zuerst der bezahlte Unbekannte, der CM Naitch spearen will, jedoch Schneider abräumt, und später dann der absolut irritierende Eingriff von Smith und Tyler, die Naitch schließlich zum Sieg verhelfen. Bin gespannt wie es mit Fillmore Schneider weitergeht. Nach all seinen Auftritten habe ich auch Bryan Christopher noch nicht 100% abgeschrieben in der Story. Was Smith und Tyler angeht, so erscheint Smiths Frage nach der Aktion naiv. Denke aber, dass er in der Position des Verfolgers auf den Titel so seine Hintergedanken hatte und nicht blind auf eine Partnerschaft mit dem Rebellen gehofft hat.


    Nach diesem Start war es schwer mit einem Handicap Match nicht die Luft raus zu nehmen. Andererseits ist das aber auch mal gut, sonst überschlägt man sich und die einzelnen Dinge gehen in der Flut der Highlights unter. Und für diese Position war das Match immer noch sehr gut und interessant gemacht. Am Sieg der Mumie bestand natürlich dennoch nie Zweifel. Die Idee mit der Markierung des besiegten Gegners nach dem Match finde ich hammer, das sollte man ebenso wie die restlichen Spielereien um die Mumie, ihr Symbol und ihren Entrance beibehalten.


    Diven Match war den Gegebenheiten ideal angepasst. Crazy Bitch ganz klar weiterhin die dominante Diva im Roster, doch die körperlich unterlegene Schwedin konnte sich geschickt einige Chancen ergattern und war so über weite Strecken eine würdige Nr.1 Contenderin. Zum Finish hin war der Sieg von Bitch eigentlich schon klar, doch da brennen bei Fleur wieder die Sicherungen durch und sie sorgt völlig unnötig, womöglich wütend über Liz' Attacke vorher, für eine DQ.


    Den Main Event fand ich auch stark, aber trotz allem nicht stark genug, um ein Match mit Hardcore Stipulation zu überbieten. Hier, wie auch bei Tag Team und No DQ Match, das Finish besonders ereignisreich. Zuerst der Auftritt von Justin und den Henchmen. Im Anschluss der unbekannte, der aber von Naitch abgefangen wird, und schließlich der T-Kick aus dem Tumult gegen Bronco Bill, der dem Cowboy seine erste selbst erleidete Niederlage in der FWC einbringt. Super Finish und ein starker Push für Titan auf dem Weg zum Clash of Heroes I Match gegen The Mummy. Als Main Event Sieger und erster Bronco Bill Bezwinger für mich der Superstar of the Night.

  • Match of the Night
    1. FWC World Heavyweight Championship Titan (c) vs. Bronco Bill
    2. FWC Divas Championship Crazy Bitch (c) vs. Liz Nordin
    3. 2 on 1 Handicap Match The Henchmen vs. The Mummy
    4. FWC Bullseye Championship El Fantastico (c) vs. Mastrio
    5. FWC Tag Team Championship Death Sign (c) vs. The Dark Side vs. High Times
    6. No-DQ Singles Match Fillmore Schneider vs. CM Naitch


    Segment of the Night
    - Liz Nordin platz in den Backstage Bereich von Crazy Bitch
    - Das gesammte Chaos rund um Death Sign


    Moment of the Night
    - Das Chaos am Ende des Main Events
    - Der Eingriff von Tyler und Smith in das Match zwischen Naitch & Filmore
    - The Assassin quittet während des Tag Team Championship Matches


    Move of the Night
    - Da gabs einige da jetzt aber einen raus zu picken der am besten war, wäre unfair


    Superstar of the Night
    1. Titan
    2. Mummy
    3. Morse
    4. El Fantastico


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne)
    4,5 von 5 Sternen


    Schriftliches Review
    Im Gesamten betrachtet war das wieder ein mal eine richtig starke Show die sicherlich für jeden etwas dabei hatte. Die Hardcore Fans kamen auf ihren Geschmack, die Drama Queens hatten was dabei, die Survival Fighter.. also halt für jeden etwas und genau das, finde ich macht eine gute Show aus. Sie hatte von allem etwas und wußten auf ganzer Linie zu überzeugen. Ich meine wäre hätte gedacht das Morse am Ende noch Tag Champion ist, wo ihn sein Partner doch hat hängen lassen. Oder das Filmore kein Ass im Ärmel hatte gegen Naitch, gut er hatte eins aber das ging ja wohl mal voll in die Hose. Mummy zeigt einmal mehr das er ein unmenschliches Wesen ist. In dem er mal eben die Henchmann ausschaltet. Aber auch die Damen haben wieder einmal gezeigt das sie das Zeug zum guten Storytelling haben. Also genügend Stoff für die nächsten Wochen ist da und darauf freu ich mich schon richtig. Also kurz und knapp Naitch mach weiter so! ;)

  • Match of the Night:
    FWC Heavyweight Championship: Titan (c) vs. Bronco Bill (w/ The Henchmen)


    Segment of the Night:
    Liz Nordin stürmt in die Umkleide von Crazy Bitch & Fleur / Die Auflösung von Death Sign


    Moment of the Night:
    The Assassin lässt Morse während dem FWC Tag Team Championship 3-Way Dance im Stich und haut ab / Ein Schneidezahn von Fillmore Schneider steckt im Arm von CM Naitch


    Move of the Night:
    Fillmore Schneider beisst CM Naitch in den Arm :D


    Superstar of the Night:
    Titan


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    5 Sterne


    Schriftliches Review:
    Starker Pay-Per-View, der von Beginn bis Ende bestens unterhalten und sich deshalb auch die 5 Sterne verdient hat. Der Sieg von The Mummy über The Henchmen (Jesse & Johnny) war Formsache. Nun kann The Mummy gestärkt in die "Road to Clash of Heroes I" gehen. Das FWC Divas Title Match zwischen Crazy Bitch und Liz Nordin hat mir auch sehr gut gefallen. Die Spannungen zwischen Crazy Bitch und Fleur wurden hier klasse weitergeführt und man wartet förmlich jede Woche darauf, dass es zum großen Knall zwischen den Beiden kommt. Den wird man sich allerdings wohl für "Clash Of Heroes" aufheben.


    An dieser Stelle auch mal ein Lob / DANKE an alle, die für das Zusammenstellen / Schreiben der wöchentlichen Shows verantwortlich sind. :)

  • Match of the Night: Titan vs. Bronco Bill

    Segment of the Night:
    Death Sign gehen überraschend getrennte wege.

    Moment of the Night:
    Smith und Tyler helfen CM Naitch

    Move of the Night (gerne auch Mehrfachnennung):

    1.)[i] Rebel Yell von Jake Tyler und F5 von Ryan Smith gegen Fillmore Schneider
    2.) Nummero Uno in die Thumbtacks von El Fantastico gegen Mastrio


    3.) Fillmore Schneider beißt CM Naitch in den Arm


    Superstar of the Night: El Fanta & Morse

    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,45

    Schriftliches Review:
    Wieder mal ein Hervorragende PPV wie ich finde. Hatte sehr viel zug und ich konnte es kaum erwarten endlich was von Tyler & Smith zu lesen und war natürlich extrem Happy als sie ins Match eingriffen und doch noch in der Show zu sehen waren. Leider wurde nicht wirklich aufgelöst was dann am Schluss diese Frage von Smith zu bedeuten hatte. Als er Jake beim verlassen der Halle nach einer Allianz gefragt hat. Das liebe fragen passt da irgendwie nicht so wirklich. Aber nun gut. Neben den Ereignissen meines Charas fand ich vor allem das Haevyweight Title Match und das Bullseye Titelmatch sehr gut. Die Schlussszenen der Card zeigen denke ich dann deutlich das es bei Clash of Heros der Titelmatch von Mummy und Titan in sich haben wird. Ich denke an einen Harten Fight und da freu ich mich schon drauf. Die Tag Team Titel Geschichte ist auch Spannend, da lässt der Assassin einfach mal seinen Partner stehen und der gewinnt das Ding trotzdem. Sehr cooles Ding. Da bin ich echt gespannt wie es weiter geht. Ob Morse die Titel abgeben muss oder ob The Assassin gezwungen wird das Gold mit zu verteidigen. Vielleicht bekommt Morse aber auch nen neuen Partner oder darf ihn sich selbst aussuchen. Falls ja, PICK SMITH xD. Natürlich nur Spaß aber interessieren würde es mich schon. Also, alles in allem ne sehr coole PPV und sie macht natürlich Bock auf den Big Event, Clash of Heros.
    [/i]