FWC Beatdown #17 aus Richmond, Virgina (06.03.2015)

  • Richmond Coliseum
    06.03.2015



    FWC Roadkill ist Geschichte! Seit vergangenem Sonntag steht fest, dass wir bei FWC Clash of Heroes, der größten Show des Jahres ein großes Match zwischen Titan und The Mummy um den FWC Heavyweight Championship Gürtel sehen werden. Desweiteren konnte The Mummy die Henchmen besiegen, die Suspendierungen gegen Ryan Smith & Jake Tyler wurden wieder aufgehoben, Akira Morishima schloss sich Brian McKennedy & El Fantastico an, The Assassin hat genug von Morse und Fleur versaut Crazy Bitch einen triumphalen Sieg gegen Liz Nordin. Es ist viel passiert, was heute aufgewertet wird. Doch ohne Titan, den FWC Heavyweight Champion, welcher sich verletzt hat und heute nicht vor Ort sein wird.


    In der Halle hängt ein Steel Cage über dem Ring, es wird das Eröffnungsfeuerwerk gezündet und der Theme Song von CM Naitch ertönt, welcher mit einem verbundenen Arm in die Halle kommt und von den Fans Pops bekommt. Naitch holt sich ein Mikrofon, steigt in den Ring und beginnt zu sprechen: „Danke! Danke für diesen Empfang und für euer Mitleid wegen meinem Arm. Nein, im ernst. Herzlich Willkommen zu FWC Beatdown. Wir befinden und nun endgültig auf der Road to Clash of Heroes I. Ein Indiz dafür war Roadkill. Apropos. Riecht ihr das? Ich nämlich auch nicht!“ CM Naitch lacht und spricht weiter: „Gute Luft hier in Richmond. Es riecht nicht mehr nach Geek, nicht mehr nach Filler. Dieser ist ein für alle Mal Geschichte. Super Karriere, 3 Wochen in den Shows und 3 Tage offizieller Superstar. Doch lassen wir die Geschichte Geschichte sein und blicken nach vorne. Wobei, blicken wir doch noch einmal auf Roadkill zurück…“ Auf dem Titantron werden zunächst Ausschnitte aus dem Match zwischen Fillmore und CM Naitch gezeigt, ehe auch Ausschnitte aus dem Match zwischen Titan und Bronco Bill gezeigt werden. In beiden Matches griff der dunkelhäutige, unbekannte Mann ein. CM Naitch richtet das Mikrofon wieder an den Mund, schaut sich abwechselnd Fans an und spricht weiter: „Kennst du ihn? Oder du? Du? Und du? Ihr kennt ihn nicht, tja, ich auch nicht. Doch wie gerne würde ich diesen Mann einmal kennenlernen. Woche für Woche greift er in unsere Matches ein und ruiniert diese, nur weil er immer wieder bezahlt wird. McKennedy, Filler, Bronco Bill auch? Stell dich! Woche für Woche kommst du in diesen Ring, also komm, trau dich!“ CM Naitch wartet einen Augenblick. „Auf geht’s! Sei ein Mann und komm in den Ring. Willst du Geld? Bekommst du!“ Der Chairman wartet weiterhin und gibt kurze Zeit später auf: „Schisser! Selbst der gute alte Filler hatte mehr Mumm als du. Doch überleg es dir, finde mich, sonst finde ich dich!“ CM Naitch will gerade den Ring verlassen, doch da ertönt ein alt bekannter Theme Song.


    Es ist der Theme Song von Bronco Bill! Der Strangler kommt alleine und ohne Pferd Shadow in die Halle. Er bleibt auf der Entrance Stage stehen und richtet seine Worte an CM Naitch, welcher noch immer im Ring steht: „Naitch….weißt du was? Ich glaube Bryan Christopher hatte Recht! Kannst du mir zum Teufel sagen, was du letzten Sonntag in meinem Match gesucht hast? Genauso Justin! Ihr habt mich nicht nur um das Championship Gold gebracht, ihr habt mir auch die Chance genommen, das Highlight meiner Karriere, den Main Event bei der ersten Ausgabe von Clash of Heroes gebracht. Du musstest den Superhelden spielen. Der Referee war abgelenkt, er hatte nichts gesehen. Titan wäre erledigt gewesen und ich Champion. Apropos Titan. Ihm war das wohl letzten Sonntag alles zu viel oder wo ist er heute?“ Die Fans pfeifen Bronco Bill aus und CM Naitch ergreift das Wort: „Warum ich in das Match eingegriffen habe? Weil ich mir diesen Feigling greifen wollte! Und überhaupt, bist du zu schwach um alleine gegen Titan zu gewinnen? Justin und Ich hatten unser gutes Recht, einzugreifen. Glaubst du ich habe Spaß dran, zwei Spears an einem Abend einzustecken? Glaubst du es hat Spaß gemacht, wenn man vor den Augen seines Sohnes zwei Mal so vermöbelt wird? Ich….“ Bronco Bill unterbricht den Chairman: „Ohh, mir kommen gleich die Tränen. Sind wir hier beim Wrestling oder im Kindergarten? Du hast mir alles versaut und du wirst dafür büßen müssen. Bei Bloody Christmas hast du mich als den neusten Superstar vorgestellt. Drei Monate später versperrst du mir und meinen Jungs den großen Durchbruch. Du & Ich, bei Clash of Heroes!“ Den Fans scheint dies zu gefallen, denn sie jubeln, doch CM Naitch schüttelt mit dem Kopf: “Nein! Ich habe jemand anderen im Visier. Doch ich kann dir was anbieten, was den Fans gefällt, dir gefällt und ich glaube auch Justin gefällt. Du gegen Justin in einem Street Fight!“ Auch diese Entscheidung gefällt den Fans. Auch Bronco Bill scheint recht zufrieden sein. Er lacht und kündigt an, dass Justin nur der Anfang ist, bevor er auch Naitch in die Finger bekommt. Beatdown geht in ein Break.


    Aus dem Break zurück, sieht man die Entrance von High Times, Sokrates & Joey Valentine. Der Südafrikaner trägt eine Basecap und klatscht mit den Fans ab. Danach blickt er in den Ring und sieht Kama & Mr. Madman, The Dark Side. Mit Kama liefert er sich einen Staredown und nimmt anschließend die Kappe ab, um allen zu zeigen, dass ihm nicht gerade wenige Haare fehlen. Basecap wieder auf und ab in den Ring, wo es nun ein Tag Team Match als Opener gibt.


    1. Match
    Tag Team Match
    The Dark Side (Kama & Mr. Madman) vs. High Times (Sokrates & Joey Valentine)


    Matchstart mit Sokrates und Mr. Madman. In gewohnter Manier soll es erst mal in den Lock Up gehen, doch Sokrates kann unter dem Arm durch tauchen und Kama in der feindlichen Ringecke erst mal die Chaos Theory (Eye Poke) verpassen! Das nicht aktive Mitglied von The Dark Side fällt vom Apron und Sokrates dreht sich sofort wieder zum Madman um ihn mit einer Clothesline abzuräumen! Aber der schüttelt sich nur kurz, blickt verärgert auf seinen griechischen Gegner und räumt ihn mit einem kräftigen Big Boot ab. Sokrates schüttelt sich kurz, dann muss er auch schon einen Deadlift German Suplex einstecken! Und noch einen Deadlift Fallaway German! Der Wizard of Wisdom dürfte schon jetzt eine mehr als demolierte Nackenregion oder eine Gehirnerschütterung haben. Für Pausen bleibt aber keine Zeit. Mr. Madman verfrachtet ihn in die eigene Ringecke, dann gibt’s einen Big Splash inklusive gleichzeitigem Tag mit einem vor Wut schäumenden Kama. Madman zieht Sokrates aus der Ecke, whipt ihn dann aber wieder in die Richtung. Dort hat sich der gewichtige Kama schon auf dem Top Rope postiert und wirft sich jetzt mit einem Diving Shoulder Block entgegen! Sokrates kippt aber vornüber und so trifft er seinen eigenen Tag Team Partner! Der Psycho guckt recht verdutzt drein und versucht seinem Partner zu signalisieren, dass das keine Absicht war, da wird er schon von Sokrates eingerollt, 1....2....nein! Die Chance für den gelehrten Griechen sich zu Joey Valentine zu robben. Aber Kama fängt den Fuß ein. Und kassiert einen Enzuigiri! Doch er taumelt nur, deswegen gibt es gleich noch einen Reverse Enzuigiri hinterher! Die Ferse von Sokrates trifft genau die Schläfe und so ist Kama lange genug benommen, um den Tag mit Valentine zu ermöglichen! Der bei Roadkill unfreiwillig rasierte Südafrikaner steigt sofort aufs Top Rope und fliegt mit einem bilderbuchmäßigen Missile Dropkick heran! Während Kama sich immer noch verwirrt an den Seilen hochzieht bearbeitet ihn Valentine mit Low Kicks, dann setzt es einen Armbar und den Springboard Moonsault direkt hinterher! Das nächste Cover, 1....2...kick out! The Loved One breitet zufrieden posierend die Arme aus und macht ein paar Schritte zurück. Dabei hat er jedoch Mr. Madman vergessen, der ihm von hinten einen Headbutt verpasst! Valentine sackt zusammen und jetzt liegen beide Kontrahenten erst mal etwas erledigt im Ring. Langsam kommen sie wieder auf die Beine, während in beiden Ecken die Tag Team Partner den Wechsel anbieten. Valentine und Kama blicken sich kurz an, dann spurten sie aufeinander zu. Der Mann aus Kapstadt hebt zum Running Calf Kick ab, Kama versucht sich an der Running Clothesline! Beide bemerken aber die Intention des anderen und brechen ihr Manöver ab! Hauchdünn an einer Kollision vorbei. Wieder ein kurzer Staredown im Ring, dann springen beide zum Tag zu ihren Kameraden. Madman weiß um seine körperliche Überlegenheit, als also beide in den Ring stürmen denkt er an einen Full Body Tackle. Aber Sokrates zeigt einen Crossbody, wird abgefangen und hat scheinbar genau das erwartet, denn er dreht sich sofort in eine Crucifix Position und von da aus ein einen entsprechenden Crucifix Pin! 1...2...kick out! Beide kommen wieder auf die Beine. Der Grobmotoriker ist sehr unzufrieden mit dem vergeudeten Hot Tag, doch zur Rache bleibt keine Zeit, denn die Chaos Theory von Sokrates findet erneut ihr Ziel! Phil-O-Sophy (Edge-O-Matic) hinterher! Cover, 1....2...wieder nichts! Doch vielleicht ist jetzt dennoch gleich alles vorbei. Der Athener läuft in die Seile zum Scorn Stomp (Curb Stomp)! Doch da geht’s hoch auf die Schultern und der Knee To Hell (GTS) sitzt! Was für ein unerwarteter Konter vom Hellrider Mr. Madman! Sokrates fällt nach hinten, wobei sich aber gerade noch so ein vornüber streckender Joey Valentine selbst einwechseln kann! Und mit seinem Flying Crossbody kann er Mr. Madman von den Beinen holen! Sofort geht auch er in die Seile und legt mit dem One Handed Bulldog nach! Die Fans sind ganz aus dem Häuschen, denn Valentine ist schon auf dem Weg zum Valentine Splash (450 Splash)! Joey springt ab, aber der Madman kann sich aus der Danger Zone rollen! Wird das eine Bruchlandung? Nein! Wie ein Parcourmeister rollt sich Valentine geschickt ab...und steht direkt vor Kama! Wie schon vorhin findet er sich ungünstig in der falschen Ecke wieder, da hat er auch schon den KO Punch an der Backe! Mr. Madman als offizieller Mann im Ring braucht den Südafrikaner nur noch hochheben und dann muss auch er den Knee To Hell über sich ergehen lassen! Sokrates ist draußen zwar wieder voll bei sich, kann jedoch nicht mehr rechtzeitig zurück in den Ring. Das Cover: 1....2....3!



    Nach gefühlten Ewigkeiten passiert etwas, was viele schon nicht mehr für möglich gehalten haben. The Dark Side haben gewonnen! Die beiden siegreichen Hünen stehen im Ring, ehe Kama aus diesem geht und unter diesem ein Barbiermesser hervor holt. Mr. Madman hebt unterdessen Joey Valentine auf und nimmt ihn in den Ansatz zum Bearhug. Kama steigt wieder in den Ring und spiegelt das Licht im Glanze des Messers. Er will gerade loslegen, da stürmt Sokrates wieder in den Ring und verpasst Mr. Madman die Chaos Theory, weshalb dieser Valentine los lässt. Der Südafrikaner rollt sich schnell aus dem Ring, während Sokrates Kama mit einem Dropkick in die Seile befördert. Kama fällt zwischen den Seilen nach draußen, kommt dabei aber auf den Beinen auf. Mr. Madman gesellt sich zu seinem Tag Team Partner und es entsteht ein Staredown zwischen beiden Teams.


    Es folgt ein Video, in welchem verkündet wird, dass es heute zu einem Rückmatch zwischen Crazy Bitch und Liz Nordin kommen wird, wobei es erneut um den FWC Divas Championship Gürtel geht. Während das Video eingespielt wird, verkündet Kommentator Jacob Coleman, dass dies so sei, da Liz von Fleur die Chance auf den Sieg genommen worden sei.


    Es geht Backstage weiter, wo man Crazy Bitch und Fleur sieht. Die Divas Championesse ergreift die Initiative und fällt quasi in den Locker Room von Liz Nordin rein, welche sich auf das Match vorbereitet und sichtlich überrascht ist. Die Championesse packt sich die Schwedin an der Gurgel und sagt, dass Liz es sich noch einmal überlegen könnte. „Entweder du steigst mit mir in den Ring und ich werde dich zerfetzen oder du lässt es und bleibst vorschont. Wir wissen beide, wie das Match letzten Sonntag eigentlich ausgegangen wäre. DO YOU KNOW WHO I AM?“ Crazy Bitch lässt von der Herausforderin ab und dreht sich um. Fleur richtet noch ein paar unschöne Worte an die Schwedin, folgt Crazy Bitch und Liz ruft beiden “Bis später!” nach. Crazy Bitch bleibt stehen, dreht sich noch einmal kurz zu Liz um und lacht, ehe sie geht.


    Wir sehen nun Brian McKennedy im Büro von CM Naitch. Er ist ohne El Fantastico oder Akira Morishima da und weist den Chairman darauf hin, dass Morse keinen Tag Team Partner mehr hat und deshalb auch nicht die Tag Team Gürtel halten darf. Dies sei nicht erlaubt und nicht der Sinn des Titels. McKennedy fordert Naitch dazu auf, dass er Morse die beiden Gürtel entzieht oder eine andere Regelung findet, dass die Tag Team Gürtel wieder zu einem Tag Team wandern. Naitch unterbricht McKennedy und sagt, dass es für alles eine Lösung gibt. Anschließend sagt der Chairman, dass es nachher eine öffentliche Standortbestimmung im Ring geben wird, wo jeder der etwas zu sagen hat, rauskommen und seine Interessen, Wünsche oder Ansprüche vertreten kann. Geleitet wird dies Jacob Coleman, Naitch selbst wird neben Willy Rodriguez am Pult sitzen und sich das ganze anschauen. Dies wird anschließend in einer Ankündigung offiziell festgelegt. Eine öffentliche Standortbestimmung, gleich nach dem nächsten Match!


    Zu diesem kommt es nun in der Halle. Der Theme Song von Bronco Bill ertönt und der Cowboy kommt zusammen mit seinen Henchmen aber ohne Pferde in die Halle und wird von den Fans ausgepfiffen. Bill scheint dies nicht zu interessieren. Er steigt in den Ring und gibt ein paar Anweisungen an Jesse & Johnny, ehe der Theme Song von Justin ertönt. Er bekommt Pops, rennt sofort in den Ring und plustert sich vor Bronco Bill auf. Der Street Fight kann beginnen.


    2. Match
    Street Fight
    Bronco Bill (w/The Henchmen) vs. Justin


    Nachdem der Referee den Kampf freigegeben hat, macht keiner so wirklich den Anfang. Die beiden umkreisen sich erst noch, doch dann ist es Justin der als erstes mit Leg Kicks loslegt. Bill zeigt sich davon jedoch unbeeindruckt. Er fängt Justins Bein ab und schubst ihn von sich. Mit einer Rolle rückwärts kommt Justin wieder auf die Beine und genau den Moment nutzt Bronco Bill für eine Attacke. Justin macht sich jedoch seine Agilität zu Nutze und weicht aus. Er zeigt Chops und harte Schläge gegen den Strangler, ein Whip-In soll folgen doch daraus wird nichts weil Bill in einen eigenen Whip-In kontert. Justin federt zurück und Bill versucht einen Big Boot zu zeigen, Justin jedoch rutscht durch Bills Beine und zeigt einen Standing Dropkick, der Bill in die Seile taumeln lässt. Justin holt Schwung in den Seilen für einen Clothesline, doch er wird mit einem hohen Back Drop über die Seile gehoben. Justin landet glücklicherweise auf dem Apron. Bill fährt herum und muss ein Shoulder Strike durch die Seile einstecken. Danach springt Justin über die Seile, rutscht über Bills Rücken und holt Schwung in den gegenüberliegenden Seilen. Justin kommt wieder angerannt und zeigt einen Spinning Wheel Kick! Bill geht zu Boden und hält sich den Mund. Justin rollt sich indes aus dem Ring und kramt unter diesem nach etwas Brauchbaren. Und er findet – einen Steel Chair! Damit bewaffnet steigt er auf den Apron und will den Ring betreten, doch genau in dem Moment greifen die Henchmen ein. Sie bauen sich vor Justin auf und sorgen für eine Ablenkung. Justin lässt sich das jedoch nicht gefallen und er hämmert Jesse den Stuhl auf den Schädel. Den Fans gefällt die Aktion, doch die Ablenkung hat bereits geklappt denn Bill kann Justin mit einem Tackle vom Apron befördern. Justin fällt auf den Hallenboden und muss eine harte Prügelattacke von Bill einstecken. Danach schnappt sich der Strangler den Steel Chair und schlägt damit auf Justins Rücken ein. Justin zieht sich am Apron wieder nach oben und flüchtet quasi in den Ring. Bill schmeißt den Stuhl in den Ring und zieht unter selbigem eine Mülltonne hervor, die allerhand Utensilien beinhaltet, die…naja, sagen wir mal es tut weh wenn man mit ihnen geschlagen wird. Bill steigt zurück ins Seilgeviert und zieht einen Kendo Stick aus der Tonne. Er schwingt den Kendo Stick und trifft Justin mehrere Male hart am Rücken. Danach lässt er Justin ein wenig Luft. Rote Striemen zeichnen sich an Justins Rücken ab. Justin zieht sich an den Seilen nach oben und Bronco Bill holt zu einem Schlag aus, doch der Österreicher kann sich ducken und zeigt im Anschluss einen Step Up Enzuigiri! Bill kippt nach hinten, was Justin Gelegenheit gibt neue Kraft zu sammeln. Er schüttet die Tonne aus und stülpt diese über Bills Oberkörper, sodass dieser nicht weiß was gerade Sache ist. Danach schnappt sich Justin den Steel Chair und drischt mehrere Male auf Bill in der Tonne ein! Die Henchmen wollen schlimmeres verhindern und springen auf den Apron. Justin hat jedoch den Braten gerochen und attackiert Johnny mit dem Stuhl, woraufhin dieser vom Apron purzelt. Jesse guckt nur unglaubwürdig – Superkick! Jesse fällt wie vom Blitz getroffen vom Apron, während Justin sich nun einen Kendo Stick schnappt und damit auf Bill in der Mülltonne eindrischt. Danach kippt Bill um und zieht sich die Tonne vom Kopf. Und Justins Schläge haben Wirkung gezeigt denn Bill ist blutüberströmt. Justin holt zum finalen Schlag aus und trifft Bill an der Stirn. Danach folgt das Cover…One…Two…Thr…NEIN! Bronco Bill schafft im allerletzten Moment den Kick Out! Justin rauft sich die Haare. Bill indes zieht sich an den Seilen wieder nach oben. Justin nimmt Anlauf für einen Flying Forearm, doch Bill schafft es im letzten Moment sich ein Stoppschild aus der Tonne zu krallen und dem herannahenden Justin einen harten Schlag vor den Kopf zu verpassen. Der Schlag war so laut, dass jemand in der hinterletzten Reihe sich an seinem Getränk verschluckt hat. Justin hält sich den Kopf und auch dort zeichnet sich ein Cut ab. Bill braucht auch einen Moment. Er pustet einmal durch und hebt Justin auf die Beine. Er schleudert ihn in eine der Ringecken und hebt ihn auf den Turnbuckle. Er positioniert danach die Tonne in Richtung Turnbuckle und steigt dann zu Justin aufs Top Rope. Dort nimmt er Justin in den Ansatz zur Red River Plunge (Crucifix Powerbomb) und zieht den Move vom Top Rope genau auf die Mülltonne durch! Ein Raunen geht durch die Halle während Bill ins Cover kriecht…1….2…3!



    Ein letztlich sehr einseitiges Match findet seinen logischen Sieger, doch man kann davon ausgehen, dass Justin sich weiter als Steh auf Männchen präsentiert und nächste Woche wieder im Ring stehen wird. Oder nicht? Bronco Bill greift sich noch einmal The Heartbreak Kid und setzt erneut zum Red River Plunge an, doch dann befördert er ihn lieber nach draußen und lässt sich ein Mikrofon geben. Erneut richtet er sich an CM Naitch und sagt, dass dieser vorhin selbst meinte, dass die Vergangenheit auch die selbige bleiben sollte. Doch Bill selbst wird die Vergangenheit nicht vergessen, weshalb er sich an Naitch rächen will. Erneut spricht er eine Herausforderung für ein Match bei Clash of Heroes I aus, ehe es in ein weiteres Break geht.


    Direkt nach dem Break kommt es zu dem Segment, bei dem jeder beliebige Superstar öffentlich seine Wünsche und Ziele formulieren kann. Jacob Coleman steht im Ring und wird durch das Segment leiten. CM Naitch sitzt auf dem Stuhl von Coleman und wird sich das Geschehen von dort anschauen. Coleman erklärt das Segment für eröffnet und es dauert auch nicht lang, bis der erste Theme Song zu hören ist. Es ist der Theme Song von Morse, welcher in die Halle kommt und von den Fans mit Pops empfangen wird. Morse hat beide Tag Team Championship Gürtel dabei und steigt in den Ring, wo er von Coleman per Handschlag empfangen wird. Der Kommentator fragt Morse was er zu sagen hat und überreicht ihm das Mikrofon. Morse beginnt zu sprechen: „Guten Abend Richmond! Na, was werde ich wohl auf dem Herzen haben. Schaut mich an, ich trage beide Tag Team Championship Gürtel. Ich bin sozusagen die Tag Team Champions. Was ich will, ist eine öffentliche Stellungnahme von The Assassin. Hier und jetzt, in diesem Ring!“ Morse wartet, doch es tut sich nichts. Morse ruft erneut seinen (ehemaligen) Tag Team Partner in den Ring. Dieses Mal passiert tatsächlich etwas. Der Theme Song von El Fantastico ertönt und dieser kommt zusammen mit Akira Morishima und deren Manager Brian McKennedy in die Halle. Morse ist sichtlich genervt und die Fans pfeifen die Heel Gruppierung, welche gerade den Ring betritt, aus. Brian McKennedy hat ein Mikrofon in der Hand und stellt sich erst einmal Jacob Coleman vor. Da steht auch Willy Rodriguez von seinem Stuhl auf und geht in den Ring. Er hält Smalltalk mit El Fantastico, während Coleman McKennedy fragt, was dessen Grund sei, da er hier mit seinen Klienten erschienen ist. Willy Rodriguez zückt unterdessen sein Smartphone und ruft CM Naitch in den Ring, denn der mexikanische Kommentator will ein Mexikaner-Selfie machen. Der Chairman lacht, lehnt aber dankend ab und fordert Rodriguez auf, aus dem Ring zu gehen. Auch Brian McKennedy fordert El Fantastico auf, zu ihm zu kommen. Der Manager zeigt auf seine beiden Klienten und erwähnt anschließend die Henchmen, The Dark Side oder auch High Times. Anschließend richtet er sich an Morse und verdeutlicht ihm, dass es mehrere Teams innerhalb der FWC gibt und Morse selbst die einzige Titelmöglichkeit für diese blocken würde. Morse unterbricht McKennedy und sagt, dass The Assassin noch nicht weg sei. Er habe zwar noch nichts von ihm gehört, aber noch sei er auch Tag Team Champion! CM Naitch meldet sich nun zu Wort und entschuldigt sich bei Morse, diesem sagen zu müssen, dass The Assassin heute nicht anwesend ist. Naitch hat diesem für heute frei gegeben, damit dieser seinen Kopf frei bekommen kann. Morse ist sichtlich enttäuscht. Brian McKennedy lacht und spricht Naitch an, dass es so nicht weitergeht. McKennedy fordert von Naitch, dass er Morse die Gürtel abnimmt und sie für vakant erklärt, doch dieser Vorschlag gefällt Naitch nicht. Er gibt Morse noch einmal eine neue Chance um sich bis zur nächsten Woche einen neuen oder eben den alten Tag Team Partner zu suchen. McKennedy will gerade etwas sagen, da ertönt der Theme Song von Mastrio.


    Mr. Prime Time kommt in Anzug und mit Sonnenbrille in die Halle und klatscht mit den Fans ab. Er geht zunächst zu Naitch, gibt diesem die Hand, anschließend zu Jacob Coleman und auch zu Morse. Mastrio schnappt sich einen der Tag Team Championship Gürtel und schaut sich diesen genauer an. Er gibt ihn Morse zurück und spricht anschließend Brian McKennedy an. Mastrio sagt, dass er die letzten Nächte nicht auf dem Rücken schlafen konnte, da dieser extrem geschmerzt hat. Mastrio fordert ein weiteres Match um den Bullseye Championship Gürtel und greift dabei die Ehre von El Fantastico an, welcher kein Feigling sein und einem weiteren Match zustimmen soll. McKennedy lacht und verweist darauf, dass Mastrio kein Match bekommt und auch gar keins benötigt. Er gibt Mastrio den Tipp, dass er El Fantastico jederzeit angreifen kann, doch dies am Ende nicht funktionieren wird. Mr. Prime Time richtet sich an CM Naitch und fordert von diesem ein erneutes Match um den Bullseye Championship Gürtel, doch Naitch gibt McKennedy recht. Naitch sagt zudem, dass er von angesetzten Bullseye Championship Matches kein Fan sei. So etwas macht nur Fillmore Schneider. Mastrio ist enttäuscht und kündigt an, dass El Fantastico aufpassen sollte, wo und mit wem er irgendwo hingeht.


    Jacob Coleman ergreift das Wort und fragt, wer noch etwas zu sagen hat. Der Theme Song von Jake Tyler ertönt und der Rebell kommt unter dem Heat der Fans in die Halle. Er steigt in den Ring und schaut sich die anderen Beteiligten an. Tyler lässt sich von Coleman das Mikrofon geben und sagt, dass doch keinen hier in der Halle der Bullseye oder der Tag Team Titel interessiert. Die Buhrufe der Fans kann man als Verneinung werten. Noch bevor Jake Tyler weitersprechen will, ertönt der Theme Song von Ryan Smith. The Human Highlight Reel kommt in die Halle und läuft langsam die Rampe runter. Er hat ein Mikrofon in der Hand und beginnt zu sprechen: „Morse, Fanta, sorry Jungs, aber ich glaube Jake hat recht. Ich glaube der North American Championship Gürtel ist nach dem Heavyweight Championship Gürtel der abgesagteste hier in der Company. Jake, du weißt ganz genau, dass ich der #1 Contender bin und das Anrecht auf ein Titelmatch habe. Deshalb fordere ich dich zu einem Match bei Clash of Heroes I, um den Titel raus!“ Die Fans jubeln, doch dann meldet sich CM Naitch zu Wort. Er sagt, dass er gerade von Smith und Tyler sehr enttäuscht ist. Zum einen aufgrund des Verhaltens, zum anderen wegen ihrer Interference beim Match gegen Fillmore Schneider. Tyler grätscht dazwischen und sagt, dass Naitch ohne die Hilfe von ihm niemals das Match gewonnen hätte. Da beginnt der Chairman zu lachen und fragt, ob das Tylers Ernst sei?! Der Chairman spricht weiter: „Ich habe mir eben eure Interessen angehört und mir ist eine Idee in den Sinn gekommen. Jake, Ryan….sorry Jungs, aber Strafe muss sein! Jake, du wirst heute ein Match bestreiten müssen. Doch nicht nur ein x-beliebiges, sondern gegen den noch unbesiegten The Mummy!“ Tyler runzelt die Stirn, den Fans gefällts. Naitch: „Aber du hast Glück. Dabei geht es nicht um den Titel. Und Ryan, du wirst deinen Status als Herausforderer Nummer 1 verteidigen müssen. Doch leicht wird dies nicht. Leute, seht ihr den Käfig über uns? Nachher kommt es zu einem #1 Contender Match auf den North American Championship Gürtel. Dabei wirst du antreten gegen Nummero Uno, El Fantastico!.....und Mr. Prime Time, Mastrio!....doch damit noch nicht alles. Dein dritter Gegner ist….Morse! Ihr vier werdet heute den Hauptherausforderer in einem Fatal 4-Way Steel Cage Match ausfechten! Der Gewinner trifft auf Jake Tyler….bei Clash of Heroes I!“ Die Fans jubeln und Ryan Smith steht der Schock ins Gesicht geschrieben. Jake Tyler hat sein Lachen wiedergefunden und mit einem Staredown der vier Beteiligten für das Steel Cage Match, endet das Segment.


    In einem Video wird nun ein Hair vs. Mask Match zwischen Joey Valentine und Kama offiziell bestätigt, welches wir in der nächsten Woche in Kansas City, Missouri zu sehen bekommen werden. Während der Südafrikaner seine Haare aufs Spiel setzt, muss Kama um seine Maske kämpfen.


    Backstage ist Liz Nordin zu sehen, welche sich gerade auf dem Weg zu ihrem Match befindet. Dabei wird sie von einem Backstage Mitarbeiter gefragt, wie es Valentino geht. Beide unterhalten sich über seine Verletzung und Liz sagt, dass er noch immer im Krankenhaus ist und dieses wohl erst am Montag verlässt. Liz dehnt sich zwei, drei Mal und geht weiter. Es wird in den Hintergrund gezoomt, wo man Mr. Madman im Dunkeln erkennen kann, welcher seine Stahlkette um den Hals trägt und der Schwedin nachlauert.


    Ein weiteres Video folgt. Dieses gibt Auskunft über den Austragungsort von FWC Clash of Heroes I. Bekannt war bisher nur, dass der PPV in Los Angeles, Kalifornien stattfindet. Als Favorit für den Austragungsort galt bisher immer wieder das Staples Center, in welchem unter anderem die Lakers, die Clippers (beide NBA) und die Kings (NHL) ihre Matches austragen. Doch verfehlt! Clash of Heroes I wird im Dodgers Stadium, der Heimat der Los Angeles Dodgers (MLB) und somit unter Freiluft stattfinden! Dieses umfasst eine Kapazität von 56.000 Zuschauern, doch inklusive Innenraum werden dies mehr sein. Das Dodgers Stadium:


    [YOUTUBE]watch?v=IdT5N-ieK2c[/YOUTUBE]


    Es geht mit Diven Action weiter! In der Halle kommt es zum Rückmatch zwischen Crazy Bitch und Liz Nordin, wobei es um den Diven Championship Gürtel kommen wird. Der Theme Song von Liz Nordin ertönt und die Schwedin kommt in die Halle. Sie wird mit Pops empfangen und klatscht mit den Fans ab, ehe sie in den Ring steigt und es laute Lachen ertönt. Fleur ist die erste, die in die Halle kommt. Anschließend kommt Crazy Bitch, welche erneut das umher hopsen von Fleur ertragen muss. Sie steigt in den Ring, stellt sich vor Liz, reckt den Gürtel in die Luft und lacht, ehe sie diesen dem Referee gibt und das Match beginnt.


    3. Match
    FWC Divas Championship
    Singles Match
    Crazy Bitch (w/Fleur) vs. Liz Nordin


    Die schwedische Herausforderin will sofort Vollgas geben und stürmt auf die Bully Bitch Diva zu. Ein erster Running Dropkick bring keinen Erfolg. Erneut holt Liz Anlauf, doch auch dieses Mal kein Erfolg! Stattdessen packt sich die Championesse ihre Gegnerin aus vollem Lauf und zeigt selbst einen Fallaway Slam! Liz liegt erst einmal flach auf der Matte, da kommt Fleur wieder in den Ring. Sie freut sich, hopst um Liz herum und umarmt anschließend Crazy Bitch. Diese schickt die Französin aus dem Ring, doch Fleur weigert sich und hat eine andere Idee. Sie vergreift sich an den Turnbucklen und reißt von diesen das Polster ab. Der Referee schreitet sofort ein und schnappt sich das Polster, um es wieder zu befestigen. Doch Fleur hat dies eingeplant und verpasst der gerade am aufstehenden Liz den Dernière Baiser (Chick Kick)! Crazy Bitch steht daneben und ist stinksauer. Sie fängt an mit Fleur zu diskutieren und schubst sie regelrecht aus dem Ring. Der Referee, wieder auf der Höhe, richtet noch ein paar Worte an die junge Französin, muss sich dann aber beeilen, das Cover von Crazy Bitch zu zählen, welches die Championesse nun ansetzt: 1…2…3! Das war jetzt absolut kein Problem mehr.



    Was war das denn jetzt bitteschön? Wie schon bei Roadkill greift Fleur sehr aktiv in das Match ein und entscheidet es. Es war übrigens das schnellste Match der FWC Geschichte! Crazy Bitch hat ihren Titel verteidigt, schnappt sich ihren Gürtel und verlässt humorlos den Ring. Fleur richtet erneut ein paar unschöne Worte an Liz Nordin, ehe sie ihr folgt. Und da ist er wieder! Mr. Madman rollt sich in den Ring und stellt sich vor die auf der Matte liegende Schwedin. Er blickt auf sie runter, ehe er den Ring wieder verlässt und FWC Beatdown in ein nächstes Break geht.


    Aus dem Break zurück, verkünden die Kommentatoren, dass wir nun eine Videoschalte von Titan sehen werden. Dieser wird auf dem Titantron eingeblendet und bekommt mächtig Pops von den Fans in der Halle. Titan bedankt sich bei den Fans und zeigt seinen Championship Gürtel in die Kamera. Der Millennium Man kündigt an, dass er nächste Woche wieder dabei sein wird, für heute jedoch keine Freigabe bekommen hat, da er sich letzten Sonntag das Knie verdreht hat. Titan erklärt, dass er dafür eben einen Sponsorentermin der Company wahrgenommen hat. Er zeigt den Hintergrund und auf einer Werbebande kann man erkennen, dass es sich dabei möglicher weiße um die Make-a-Wish Stiftung handeln könnte. Titan wiederholt, dass er nächste Woche wieder da sein wird und er es kaum noch abwarten kann, Face to Face mit The Mummy im Ring zu stehen. Der Saviour spricht weiter, doch man versteht plötzlich nicht mehr, was er sagt. Die Stimme ist total verzerrt, wird richtig tief und der Titantron läuft rot an, bis er schließlich ganz ausgeht…


    …und man Backstage sehen kann, wie sich Mastrio und El Fantastico brawlen. Ein Referee ist dabei, welchen Mastrio organisiert hat. Mr. Prime Time plättet den Bullseye Champion mit einer Clothesline, ehe er den Peace Out (Ankle Lock) ansetzt. Der Referee schaut El Fantastico auf die Hände, mit welchen er schließlich abklopfen könnte. Doch bevor der Hawaiianer überhaupt anfängt mit schmerzverzerrtem Gesicht zu kreischen, ist schon Akira Morishima zur Stelle, welcher einen Singapore Cane Stick in der Hand hat und mit diesem gegen Mastrios Rücken schlägt. Dieser lässt sofort ab und muss zwei weitere Schläge einstecken, ehe Brian McKennedy, welcher auch anwesend ist, Morishima zurückhält. McKennedy sagt, dass Mastrio sich das alles so einfach vorstellt. Dieser liegt auf dem Boden und kündigt an, dass „die 3 Affen“ noch ihr blaues Wunder erleben werden. Es wird weitergeschaltet.


    Wie schon bei Roadkill wird ein Video eingespielt, welches das Debüt von Chris Darguris ankündigt. Dieses wird nächste Woche stattfinden. Zudem ist zu sehen, wie Darguris auf seinem Motorrad einen Highway entlang fährt und einem Schild „7 Days left“ vorbei kommt. Damit endet das Video.


    In der Halle geht es mit dem #1 Contender Fatal 4-Way Match weiter. Bei den Kommentatoren hat Jake Tyler mitsamt Escrima Stick und dem Championship Gürtel Platz genommen. Er zieht sich ein Headset auf und wird von Jacob Coleman gefragt, auf wen er heute tippt. Der Champion hofft, dass Smith gewinnt, damit er diesem weiter die Fresse polieren kann. Der Theme Song von Ryan Smith ertönt nun und der ehemalige Marine Soldat betritt unter den Pops der Fans die Halle. Er klatscht mit ihnen ab und betritt den Ring, wo er sich dann mit Tyler einen Staredown liefert. Anschließend ertönt der Theme Song von Morse, welcher mit beiden Tag Team Championship Gürteln in die Halle kommt. Vollbepackt steigt er in den Ring und entledigt sich den Gürteln, welche er dem Referee gibt. Nun der Entrance von El Fantastico. Zusammen mit Brian McKennedy und ohne Akira Morishima kommt er in die Halle und wird von den Fans ausgepfiffen. Da ist auch schon wieder Mastrio da! Mr. Prime Time kommt in die Halle gerannt, packt sich von hinten den Kopf von El Fantastico und knallt diesen gegen den Apron, ehe er den Hawaiianer in den Ring rollt. Der Käfig wird nach unten gelassen und der Referee lässt das Match anläuten!


    4. Match
    No. 1 Contender for North American Championship
    Fatal 4-Way Steel Cage Match
    Ryan Smith vs. Morse vs. Mastrio vs. El Fantastico (w/Brian McKennedy)


    Mastrio verschwendet keine Zeit und packt sich El Fantastico gleich wieder, um ihn mit voller Wucht gegen den Käfig zu schleudern. Zwischen Wand und Seilen liegend muss der Hawaiianer mehrere Faustschläge einstecken, während Morse den Moment nutzt, um Ryan Smith anzugreifen. Es setzt einige Kniestöße in den Bauch, dann folgt ein Whip In, aber Smith federt gleich mit einem weit gesprungenen Flying Forearm zurück. Mastrio lässt nun von El Fanta ab und widmet sich Smith, doch der taucht unter dem Griff seines Gegners ab und versetzt ihm einige Kicks ans Bein. Ein Spinning Back Kick richtet weiteren Schaden an, dann beendet ein schöner Crane Kick die Kombination. Smith greift sich Fantastico, doch der kontert, indem er den Hals seines Gegners aufs Ringseil zieht. Mit einem schönen Springboard Dropkick fällt er Ryan Smith, gleichzeitig fällt er zu einem Splash auf Mastrio. McKennedy klatscht begeistert Applaus, doch das hält nicht lange, denn Morse greift hinterrücks zu und verpasst El Fanta einen German Suplex. Der Hawaiianer landet jedoch geschickt auf den Füßen, weicht einer Clothesline von Morse aus und stößt sich vom zweiten Seil zu einer Springboard Crossbody ab...doch Morse trifft ihn in den Luft mit einem Dropkick. Jetzt wird Morse allerdings wieder von Mastrio gepackt, mit einem Snapmare auf die Matte befördert und kurz darauf bekommt er einen Neck Snap zu spüren. Mastrio setzt sich gerade auf, da rammt ihm Ryan Smith sein Knie zu einem Shining Wizard ins Gesicht. Mastrio und Morse liegen so nah beieinander, dass Smith sie gleichzeitig mit einem Standing Moonsault erwischen kann. Diese schöne Aktion wird gleich von einer Running Flip Senton von El Fanta unterstützt, die ebenfalls Morse und Mastrio trifft. Smith und El Fanta stehen sich nun gegenüber, da macht Smith den ersten Schritt, indem er mit einem Satz über die beiden am Boden liegenden Wrestler hinwegspringt, Fantastico unter seinen Arm klemmt und so einen bildschönen Tornado DDT durchbringt. Smith hält den Griff weiter fest, hebt El Fanta in die Höhe und stemmt ihn zu einem Vertical Suplex hoch. Doch El Fanta stößt mit seinem Knie gegen die Schädeldecke Smiths und so muss dieser ihn fallen lassen. Schnell rennt der Rekord-Bullseye Champion in Richtung einer Ringecke, stößt sich von dort ab und landet eine Moonsault Press gegen Smith. Mastrio ist wieder da und whipt El Fanta in eine Ringecke, der versucht es wieder mit der Moonsault Press, doch Masti fängt ihn zum Powerslam ab. Morse steht jetzt bereit, macht Mastrio ein Zeichen und gemeinsam ziehen sie eine Powerslam/Neckbreaker Kombination durch. Sie klatschen sich gegenseitig ab, doch der Veteran Mastrio nutzt das für einen Cheap Shot, gefolgt von einem Whip In, doch für den Spinebuster duckt er sich ein wenig zu früh ab und Morse kontert ihn mit einem schönen DDT aus. Aber Mastrio konnte sich hier mit einer Hand an den Seilen festhalten, sodass Morse ohne ihn auf die Matte kracht. Mastrio dreht sich zufrieden um und sieht gerade noch so, wie Ryan Smith auf ihn zu stürmt und ihn mit einem Running Knee Strike gegen den Käfig befördert. Smith dreht jetzt richtig auf, es setzt einen Pele Kick gegen den wieder aufstehenden Morse und auch der angreifende El Fantastico bekommt im selben Atemzug den Schuh von Ryan Smith zu spüren. Ein doppelter Pele Kick! Smith hat sich einen Vorteil erarbeitet, jetzt will er den Käfig verlassen. Er steht auf dem Turnbuckle, da greift ihn Mastrio von unten und nimmt ihn in einen Powerbomb Ansatz. Dabei klettert Masti sogar mit hoch aufs dritte Seil, soll das eine Super Powerbomb werden? Smith zappelt und zappelt...doch das hilft nichts, Mastrio zieht die Super Powerbomb durch! Krachend geht es auf die Matte, danach bleiben beide erst mal liegen. Mittlerweile hat sich El Fanta wieder erholt und er erklimmt an einer Wand den Käfig, doch Morse rennt in Richtung einer naheliegenden Ringecke, stößt sich ab und trifft El Fanta mit einem Dropkick, wodurch der Hawaiianer mit den Weichteilen auf den Seilen landet. Das muss zwiebeln! Morse steigt auf eine Ringecke, balanciert über die Seile rüber zu El Fantastico, hebt ihn zu einem Suplex an und lässt ihn mit einem Avalanche Falcon Arrow auf die Matte krachen! Mastrio will gleich wieder mit einem Swinging Neckbreaker gegen Morse punkten, doch der kontert das mit einem Backslide aus, bei dem er allerdings nicht im Pin Manöver verweilt. Stattdessen lässt er Mastrio durchrollen und verpasst ihm gleich einen schönen Flatliner, gefolgt von einem Koji Clutch. Das schwächt Mastrio natürlich beträchtlich, doch es gibt auch Leuten wie El Fantastico Zeit, sich auf einer Ringecke zu platzieren und mit einem Frog Splash auf beiden Gegner drauf zu springen! Alle Wrestler sind am Boden...alle außer Ryan Smith. Der macht sich nun wieder auf, den Käfig zu erklimmen. Er ist schon oben angekommen, doch unten warten bereits Morishima und McKennedy auf ihn. Er wirft einen kurzen Blick zurück in den Ring, dann zuckt er nur kurz mit den Schultern und springt mit einem Diving Moonsault vom Käfig auf alle Beteiligten drauf! Die Fans rasten völlig aus in Anbetracht dieser atemberaubenden Aktion. Smith quält sich an den Seilen wieder auf die Beine und will wieder hochklettern, da wird er von Mastrio am Knöchel festgehalten! Masti nimmt noch einmal alle Kraft zusammen und er kann den Peace Out (Ankle Lock) gegen den stehenden Ryan Smith ansetzen! Der hält sich noch in den Seilen fest...und wirft Mastrio schließlich schwungvoll ab, direkt gegen die Käfigwand. Mastrio taumelt rückwärts...Healthy Dropbox (Backstabber) von El Fantastico gegen Mastrio! El Fanta schafft es auch nochmal auf die Beine! Es soll einen Cutter gegen Ryan Smith geben, doch der blockt das ab, lädt El Fanta auf die Schultern und lässt ihn mit einem F5 auf Mastrio fallen! Smith taumelt erschöpft durch den Ring....Springboard Clothesline von Morse! Beide Wrestler liegen am Boden...Kip Up von Morse! Und Kip Up von Smith nur wenig später! Beide schauen sich intensiv an, dann packt Morse zum Morse Sign (Irish Curse Backbreaker) zu! Doch Ryan Smith wehrt sich mit Elbow Strikes und wirft seinen Gegner schließlich mit einem Arm Drag von sich. Morse stürmt wieder auf ihn zu...und läuft direkt in die Rear Naked Choke, die Triple T! Morse taumelt durch den Ring, während ihm die Luft abgedrückt wird. Geistesgegenwärtig stolpert er rückwärts und wirft Smith so gegen die Käfigwand, wodurch der Griff gelockert wird. Smith wird kopfüber abgeworfen, dann zieht ihm Morse die Beine weg und setzt den EOT (Liontamer) an! Doch jetzt stößt Smith seinen Gegner von sich, der so gegen die Käfigwand kracht. Smith nimmt sich ein Herz, rennt auf Morse zu und schmettert ihn mit einem Spear gegen die Käfigwand! Und die gibt tatsächlich nach! Die Wand kippt um und fällt fast auf McKennedy drauf, der gerade noch ausweichen kann! Smith rollt vom Metall herab auf den Hallenboden und hat das Ding damit gewonnen!



    WTF?! Tatsächlich! Jake Tyler hatte Recht gehabt. Ryan Smith ist der alte und neue Herausforderer auf den North American Championship Gürtel und wird somit bei FWC Clash of Heroes I auf Jake Tyler treffen! Smith lehnt sich an den Käfig und pustet erst einmal durch, doch da steht Jake Tyler schon vor ihm. Der Rebell hält seinem Rivalen den Championship Gürtel unter die Nase, ehe Tyler Smith mit der Schulter anrempelt und anschließend geht. Nachdem Tyler weg ist, stellt sich Ryan Smith aufs Kommentatorenpult und jubelt, was die Fans dazu animiert, zusammen mit Born Ready den Sieg zu feiern.


    Anschließend wird auf den Parkplatz geschaltet, wo man Liz Nordin sehen kann, welche auf ihr Taxi wartet. Hinterrücks kommt plötzlich Fleur angerannt und hopst um die Schwedin herum. Dies regt Liz sichtlich auf, weshalb sie die Französin am Arm packt und fragt, was ihr verdammtes Problem sei. Wie in einem schlechten Horrorfilm reißt Fleur die Augen auf und sagt Liz ins Gesicht, dass sie das Problem sei, ehe sie die Schwedin gegen einen Müllcontainer schubst. Liz geht zu Boden und Fleur schnappt sich eine andere Mülltonne, welche sie zum Teil über Swedish Dynamite ausschüttet. Doch Ashley kommt angerannt und vertreibt Fleur, ehe sie Liz hilft und sie von dem Müll befreit. Ashley fragt, was das gewesen sei. Liz Nordin, sichtlich verwirrt sagt, dass sie es nicht weiß, Fleur es aber noch bereuen wird.


    Es folgt ein Hinweis auf die Abstimmung des Theme Songs für FWC Clash of Heroes I. Ihr habt es in der Hand, dass euer gewählter Song auch der Offizielle für das Event wird. HIER könnt ihr abstimmen.


    Jake Tyler wird eingeblendet, welcher auf dem Weg zu seinem Match ist. Im heutigen Main Event wird er seinen persönlichen Part der Strafe verbüßen müssen, indem er ein Match gegen den in den letzten Wochen schier unschlagbar scheinenden The Mummy bestreiten muss. Lauren Miller will ein Interview mit Tyler führen, doch der Rebell lehnt ab und rauscht mit einem „Morse brauch dich viel mehr“ vorbei. Lauren bleibt mit offenem Mund stehen und ist aufgrund des kleinen Shoots seitens Tyler sprachlos.


    Apropos Morse, der verlässt gerade mitsamt schmerzverzerrtem Gesicht, seiner Sporttasche und den beiden Championship Gürteln den Locker Room und wird dabei von Brian McKennedy abgefangen. Doch bevor der Manager etwas sagen kann, fragt Morse wo dessen beiden Babys sind. „Muss der kleine Japaner auf Baby Fanta aufpassen, damit der böse Mastrio sich das Lieblingsspielzeug nicht holt?“ Brian McKennedy unterbricht Morse und beglückwünscht ihn, denn nun habe The Superstar anstatt zwei schon drei Möglichkeiten. Entweder er sucht sich einen neuen Tag Team Partner, er legt die Gürtel ab oder er tritt dem Team rund um McKennedy, El Fantastico & Morishima bei. Morse schaut sich McKennedy genauer an, welcher seine Hand zum Handshake anbietet. Allerdings lehnt Morse erneut ab und geht einfach. McKennedy grinst und flüstert vor sich hin, dass dieses Spiel nicht mehr lange gut gehen wird. „Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg wohl zum Propheten kommen.“ Mit diesen Worten wird in die Halle geschaltet.


    Dort kommt es nun zum heutigen Main Event. Der Theme Song von Jake Tyler ertönt und der Rebell betritt die Halle. Mit dem Escrima Stick bewaffnet, wird er von den Fans ausgepfiffen. Tyler hat sichtlich Spaß dabei, mit dem Stick gegen die Zuschauerabsperrung zu schlagen und diese zu erschrecken. Dabei wird Tyler mit einem Becher Cola beworfen, doch der Rebell kann diesem ausweichen und lachen. Anschließend betritt er den Ring und wartet auf seinen Gegner. Das Licht geht aus und erneut werden mit einem roten Laser die Umrisse von den Henchmen eingeblendet. Doch damit noch nicht alles. Ein weiterer Umriss wird eingezeichnet. Doch wen soll dieser Umriss darstellen? Titan? Nein! Man kann erkennen, dass neben dem Umriss der Person auch einer ist, welcher einen Stock darstellt. Ohne Zweifel, Jake Tyler soll als nächstes dran glauben! Die Laserumrisse verschwinden, das Licht geht wieder an und The Mummy steht im Ring! Der Referee beginnt das Match.


    5. Match
    Non-Title Singles Match
    Jake Tyler vs. The Mummy


    Beide Superstars umkreisen sich kurz, bis Jake Tyler der Mumie tatsächlich die Hand hinhält. The Mummy ist scheinbar überrascht und nähert sich langsam seinem Gegner, doch dieser hat ihn nur in eine Falle gelockt. In der Hand von Tyler war Sand und diesen pustet er seinem Gegner nun voll ins Gesicht. The Mummy ist geblendet und Tyler nutzt dies natürlich gleich aus, indem er den #1 Contender mit einer Clothesline niederstreckt. Der North American Champion will direkt nachlegen, doch die Augen vom Ägypter funkeln feuerrot, seine Hand geht an die Kehle von Tyler und die Mumie zieht den Rebellen auf die Matte um ihn mit Faustschlägen zu bearbeiten. Er hebt Tyler wieder auf, drängt ihn in eine Ringecke und lässt dort Schläge auf ihn einprasseln. Der Ringrichter unterbindet dies zwar, doch direkt ist The Mummy wieder da und tritt Tyler in eine sitzende Position. Er nimmt etwas Anlauf und zeigt dann einen Running Knee Strike in die Ecke gegen Tyler. Dann wird der Superstar aus Detroit aus der Ecke herausgezogen und die Mumie zeigt das erste Cover: 1...Kick Out. The Mummy legt mit kräftigen Tritten gegen den am Boden liegenden Tyler nach, ehe er ihn aufhebt und in die Seile schickt. Es soll der Big Boot folgen, doch Tyler taucht unter diesem weg und erwartet den „verstorbenen Pharao“ dann beim Umdrehen mit einem Dropkick, worauf die Fans das erste Mal zu jubeln beginnen. Jubel? Tatsächlich! Schließlich hat Jake Tyler einen guten Start erwischt und bietet der übermächtigen Mumie Paroli. The Mummy taumelt ein paar Schritte nach hinten und bekommt direkt im Anschluss einen Running Dropkick von Tyler verpasst, welcher ihn in die Seile taumeln lässt. Der Anführer der Rebelution kommt nun angerannt aber die Mumie kann ihren Gegner mit einem Back Body Drop über sich und die Seile befördern. Tyler schafft es jedoch, sich an den Seilen festzuhalten, landet auf dem Apron und bringt einen Slingshot gegen The Mummy durch. Tyler klettert wieder auf den Apron und wartet auf seinen Gegner. Als dieser heranstürmt, zeigt der Champion einen Shoulder Block in den Magen, sowie anschließend einen Sunset Flip vom Apron. Cover: 1...Kick Out. The Mummy, als wäre nichts gewesen, kann schnell aufstehen, während Tyler noch sitzt, weshalb dem Ägypter ein schöner Kick direkt ins Gesicht von Tyler gelingt. Anschließend hebt er den Amerikaner auf und wirft ihn mit einem Body Slam auf die Matte. Die Mumie geht in die Seile und zeigt nun einen Leg Drop gegen Tyler. Cover: 1…2...Kick Out! The Mummy macht weiter, doch Tyler wehrt sich mit Tritten ans Knie der Mumie. Nach einigen Treffern geht Tyler in die Seile und kommt mit einem Running High Knee angeflogen aber The Mummy fängt ihn lockerleicht auf. Er zeigt einen Backbreaker und direkt darauf einen Fallaway Slam. Nächstes Cover: 1...2.Kick Out von Tyler! Wieder hebt die Mumie Tyler auf, doch dieser kann diesmal schnell den Arm seines Gegners verdrehen und zum Forward Roll Leg Sweep ansetzen. Doch das reicht noch nicht und The Mummy befreit sich leicht mit einigen Elbows. Dann hebt er Tyler auf seine Schultern, doch dieser rutscht rückwärts runter und zeigt einen Backstabber! Ein schnelles Cover von Tyler folgt, doch erneut endet es beim 2 Count! The Predator möchte nun den Rebel Yell zeigen und geht schon in die dementsprechende Stellung. Sein ägyptischer Gegner richtet sich auf, kommt wieder auf die Beine und der Rebel Yell (RKO) folgt…nicht! The Mummy stößt Jake Tyler weg, möchte anschließend einen Big Boot zeigen, doch diesem kann wiederum Tyler ausweichen, in den Seilen Anlauf holen und den Da Bitch Bang (Sling Blade) zeigen! Wow, das sah spektakulär aus! Schnell lässt Tyler ein Cover folgen: 1…2…Nein! The Mummy kickt aus dem Cover raus. Tyler ist wütend und diskutiert mit dem Referee. Anschließend stürzt er sich wie ein Irrer auf den Ägypter und reißt ihm die Leinen vom Körper, mit welchen er den Hauptherausforderer auf Titans Heavyweight Championship Gürtel versucht zu würgen. Sofort zieht der Referee Tyler von Mummy runter und ermahnt ihn ein letztes Mal. Es kocht in Jake Tyler und am liebsten würde er den Referee attackieren, doch dies ist wohl keine gute Idee. Stattdessen diskutiert er erneut mit dem Offiziellen. Er will sich anschließend wieder der Mumie widmen, doch da spürt er schon die gewaltige Hand seines Gegners am eigenen Hals. Mummy Choke (Chokeslam)! Auf einen anschließenden Pinfall verzichtet er allerdings und setzt sofort den Mummy Dream (Sleeper Hold) an. Jake Tyler kämpft, mobilisiert seine Kräfte und schlägt mit der Faust auf die Ringmatte, was jedoch nicht als abklopfen zu werten ist. Letztlich gelingt es dem Rebellen, die Ringseile zu erreichen, doch The Mummy hat nun klar das Oberwasser und kann direkt damit nachlegen, indem er sich auf Tyler stellt und am Top Rope festhält um die Schmerzen für Tyler zu verstärken. Der Referee zählt bis 4, weshalb Mummy schließlich loslässt. Der Mummy Claw (Mandible Claw) soll folgen, doch kann Tyler diesem Move, welchen er schon bei Wipe Out einstecken musste, entkommen und Anlauf nehmen. Der Anführer der Rebelution wird jedoch mit einem Running Big Boot umgemäht und anschließend in den Ansatz zum Mummy Fall (Piledriver) genommen. Der Ägypter will den Move ausführen, doch macht sich Tyler erneut an den Leinen zu schaffen, was Mummy irritiert und Tyler zu einem Roll Up ausnutzen kann. Cover: 1…2…Nein! The Mummy kickt raus, wirft Tyler förmlich von sich weg, doch dieser kommt mit dem Spinning Roundhouse Kick angesprungen, welcher auch sein Ziel findet! Der Rebell aus Detroit zeigt hier eine sehr couragierte Leistung und möchte das Match nun mit dem Screw You (Anaconda Vice) beenden! Er setzt den Move an und drückt fest zu. Man kann richtig erkennen, wie The Mummy zu kämpfen hat. Der North American Champion ruft der Mumie immer wieder zu, dass sie aufgeben soll, doch erfolglos. Was? Was passiert denn jetzt? Das Licht geht aus und in der Halle herrscht absolute Stille. Lediglich die Lichter der Handys und Kameras sind zu sehen. Wobei, nicht ganz! Die roten Augen von The Mummy schwirren durch den Ring, das Licht geht wieder an und die Mumie steht direkt von Jake Tyler. Anaconda Vice? Negativ! Ruck zuck steckt The Mummy die Hand in den Mund von Tyler, welcher versucht dies noch zu verhindern, doch wird der Rebell in die Knie gezwungen. Die Augen gehen ganz langsam zu und der Referee macht die Probe, ob Tyler noch kampffähig ist. Einmal, Zweimal, dreimal! Der Arm geht immer wieder nach unten und der Referee bricht das Match ab!



    Also auch Jake Tyler! The Mummy setzt seinen dominanten Siegeszug fort und besiegt auf seinem Weg zum großen Gold auch den North American Champion Jake Tyler. Sofort nach dem Abbruch des Referees lässt die Mumie vom Gegner ab. Nebel zieht auf und in der Halle wird es dunkel. Das Licht geht schließlich komplett aus, wieder an und The Mummy ist verschwunden. Doch dem noch nicht genug. Unter dem Jubel der Fans kommt Ryan Smith in die Halle gerannt. Er schnappt sich den North American Championship Gürtel vom Timekeeper und posiert anschließend auf dem Turnbuckle, was den Fans sichtlich gefällt. Anschließend beugt er sich über Tyler, legt den Gürtel auf dessen Bauch und geht wieder. Mit diesen Bildern geht die Show nach FWC Roadkill off Air


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: K-Town Punk
    2. Match: kernseife
    3. Match: CM Naitch
    4. Match: DaBB
    5. Match: CM Naitch
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : PB_Punk : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Segment of the Night:


    Moment of the Night:


    Move of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 2 times, last by CM Naitch ().

  • Starkes Opening Segment mit CM Naitch und Bronco Bill hier. Der Grundstein zu einem Match bei Clash Of Heroes wurde weiter ausgebaut. Opening Tag Team Match war dann auch stark, wobei die vielen Hot Tags mich störten. Aftermatch dann auch gut gemacht, sodass ein Rematch nichts im Wege steht. Divas Segment von Roadkill nun anders herum. In Ordnung. McKennedy will die Tag Titels unbedingt in seiner Reihe haben, doch wer soll der Tag Partner für den Japaner sein? Mal schauen. Match zwischen Justin & Bronco Bill wirkte kurz und Justin konnte sogar dominieren. War überrascht, aber das Match an sich war ganz ordentlich. Aftermatch macht den Fehdenansatz noch mal deutlich. Mir hat das gesamte Segment, wo Naitch sich Q&A stellte echt gut. Und was daraus folgte auch sehr gut gemacht. Wow, wieder mal etwas wo ich nichts kritisieren habe. Uncoole Sache... Mr. Madman lauert Liz hinter? Oho? Seit wann läuft da denn was? Diven Match... Ja... Okay diente zum Fehdenaufbau Liz vs. Fleur. Aber ansonsten: No Comment. Titan Segment normales Geplapper, eher Mummy via Störung das Segment stoppt. Das Gimmick ist echt klasse und so viele Möglichkeiten es zu booken. Gut gebookt die Sache mit Fanta/Mastrio. Muss nicht groß was dazu schreiben. Debüt next week also... Bin mal gespannt, wie er gebookt wird. Starkes 4-Way. Jeder hatte seine Spots, auch wenn klar war wer gewinnt. Aber das Finish war echt klasse. Hui! Mir gefällt die Fehde Fleur vs. Liz echt gut. Hat was und auch gute Ansätze drin. Fehlt noch der letzte Pepp, der bestimmt in den nächsten Wochen folgen wird. Weiteres Filler Segment der McKennedy-Angebote. Sollte Assassin hier der Truppe beitreten und Morse verraten, wäre das irgendwie nur logisch. Starker Entrance Mummys btw. Main Event war gut und das Finish hingegen... Stark! Besonders weil das Gimmick Mummys hier wieder heraustach. Aftermatch fand ich hingegen nicht gut. Man hat hier Mummy gut dargestellt und dann kommt Ryan Smith raus und posiert herum. Hätte gereicht, wenn Mummy posiert hätte.

  • Match of the Night: Fatal 4 Way Steel Cage Match, dicht gefolgt von Jake Tyler vs The Mummy


    Segment of the Night: Opening Segment mit CM Naitch und Bronco Bill / Fleur und Liz auf dem Parkplatz


    Moment of the Night: Die Käfigwand wird umgeworfen / Fleur entleert eine Mülltonne über Liz Nordin


    Move of the Night: Der Red River Plunge vom Turnbuckle auf die Mülltone durch Bronco Bill gegen Justin / Ryan Smith speart Morse durch die Käfigwand


    Superstar of the Night: Ryan Smith


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****3/4


    Schriftliches Review:
    Nahezu perfekte Ausgabe. Ich überlege sogar hier 5 Sterne zu geben.
    Matchtechnisch war es im Grunde ideal. Opener kam von mir, hat halt die Tag Team Fehde ohne Titel weiter geführt. Dann gabs noch ein sehr kurzes Match mit den Diven, das aber produktiv für die Storyentwicklung sein dürfte, denn dieses Mal hat Crazy Bitch ihre Freundin sogar körperlich angegangen. Und ansonsten alles voll nach meinem Geschmack. Ein heftiger Street Fight zwischen Justin und Bronco Bill, ein technisch sehr starker Main Event zwischen Tyler und The Mummy (dessen Gimmick mal wieder richtig geil dargestellt wurde) und zwischendurch mal eben das Match des Abends mit dem Nr.1 Contender Fatal 4 Way Steel Cage Match. Vor allem letzteres war auf astreinem PPV Niveau geschrieben.


    Nun zu Segmenten und Storylines. Eröffnet wurde die Show sehr stark mit der Konfrontation zwischen Naitch und Bronco Bill. Bisher ging ich ja immernoch irgendwie von einem CoH Match zwischen CM Naitch und Bryan Christopher aus. Dann nach Roadkill war auch der Unbekannte eine Option. Jetzt spielt sich der Strangler in den Vordergrund. Jede dieser Paarungen hätte ihren Reiz und heute wurde ein guter Grundstein für 2 dieser 3 möglichen Szenarios gesetzt.
    Die Diven Geschichte hat man, wie schon angesprochen, auch gut weitergeführt. Zunächst Verunsicherungsversuch durch Bitch & Fleur gegenüber Nordin. Dann das Match, das ja wohl alles andere als clean ausging und auch die erste wirklich intensive Reiberei zwischen Fleur und Crazy Bitch enthielt. Und dann auch noch ein reiner Fleur vs Liz Angle mit der hochgradig respektlosen Aktion der Französin gegenüber der Diva, die sie damals noch vor einem Fehler bewahren wollte. Was Madman übrigens von Liz will dürfte noch sehr interessant sein. Mit sowas hätte ich nicht gerechnet und bin mehr als Neugierig auf die Hintergründe.


    Auch das Segment zu der Entwicklung um die Tag Team Gürtel wusste sehr zu gefallen. Es passt wie die Faust aufs Auge, dass McKennedy jetzt mehr als nur einen Klienten hat. TOCs Idee, dass The Assassin der Gruppe beitreten könnte, halte ich ebenfalls für mehr als denkbar. Ebenso könnte ich mir Mastrio als neuen Teampartner von Morse vorstellen. Aktuell halte ich mehrere Dinge für möglich für Clash of Heroes. Death Sign vs Fanta & Akira, Morse & Mastrio vs Fanta & Akira oder aber einfach Morse vs The Assassin mit einer Stipulation. Alles davon könnte man sehr ansprechend gestalten.


    Was man inzwischen gar nicht mehr anmerken muss ist die Unterhaltsamkeit der Smith-Tyler Geschichte. Die Sticheleien zwischen Tyler und Naitch heute waren wieder super. Mit diesen zwei grandiosen Matchansetzungen zur Bestrafung hat man dieser Show richtig Würze verliehen und bei Clash of Heroes wird es dann wohl das große Finale zwischen Jake und Ryan geben.

  • /PUSH :)

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Match of the Night: Fatal 4 Way Steel Cage Match

    Segment of the Night:
    Opening Segment mit CM Naitch und Bronco Bill

    Moment of the Night:
    Smith verteidigt seinen #1 Contender Spot nachdem die Käfigwand durch einen Spear zusammenbricht

    Move of the Night:
    Smiths Diving Moonsault vom Käfigrand auf alle Beteidigten

    Superstar of the Night:
    Ryan Smith

    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,45

    Schriftliches Review:
    Was für eine verdammt geile Show. Natürlich bin ich etwas gefläscht von der Darstellung meines Charas Ryan Smith aber was diese Woche alles passiert ist war ja Grandios. Zum einen ist die Suspendierung aufgehoben. Dann müssen Jake und Ryan aber bühsen. Smith nutzt das natürlich perfekt um seine Skills zu zeigen und nach einen Hefitgen Moonsault vom Käfigrand folgt auch noch ein Spear a la Lashley, der die Käfigwand raus reist. Bei allem positivem von Smith fand ich dann aber ab Schluss das herauslaufen und über Tyler posieren für etwas zu viel des guten. Da könnte man ja fast meinen Ryan hat einen an der Klatsche xD. Beim PPV fragt er ihn ganz lieb ob beide Tag Team Partner sein wollen und nun stellt er sich Wortlos über ihn und posiert. Komisch drauf der Junge derzeit xD. Aber nun genung von Ryan geredet. The Mummy und Jake Tyler stehlen die Show im Mainer. Wodurch aber beide an Momentum gewinnen. Jake zeigt ein klasse Match gegen die Unschlagbar scheinende Mummy und beide genau diese schafft es den "Best Heel in the Business" zu schlagen. Heftig, heftig, dazu gibts noch nen starken Fight von Justin gegen Bronco Bill. Der rest der Matches war nicht so mein geschmack, was aber auch an der gewaltigen Stärke der anderen Matches liegt. Die Tag Team Geschichte rund um Morse und den Assassin ist natürlich auch weiterhin sehr Spannend und ich frage mich wie schon meine Vorposter ob da der gut McKennedy was mit Assassin plant. Bei so einer Show freut man sich doch wirklich auf die nächste Woche also hau rein, damit es genau so gut wird wie in dieser ;).

  • Match of the Night:
    No. 1 Contender for North American Championship - Fatal 4-Way Steel Cage Match: Ryan Smith vs. Morse vs. Mastrio vs. El Fantastico


    Segment of the Night:
    Der "Müll-Fight" zwischen Liz Nordin und Fleur auf dem Parkplatz


    Moment of the Night:
    Die Käfigwand stürzt nach einem Spear um


    Move of the Night:
    Ryan Smith zeigt einen Spear gegen Morse an die Käfigwand


    Superstar of the Night:
    Ryan Smith


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,5 Sterne


    Schriftliches Review:
    Das gewohnt gute FWC Weekly-Niveau. Hat mir wieder richtig gut gefallen. :thumbup: