FWC Beatdown #18 aus Kansas City, Missouri (13.03.2015)

  • Sprint Center
    13.03.2015




    Noch 38 Tage bis zu FWC Clash of Heroes I im Dodgers Stadium von Los Angeles, Kalifornien! Bereits zwei Matches stehen fest. Unter anderem das Match um die FWC Heavyweight Championship. Dabei fordert The Mummy den aktuellen Champion, Titan heraus.


    Und es ist der Theme Song von Titan, welcher nach dem Eröffnungsfeuerwerk ertönt. Der Millennium Man kommt unter den Jubel der Fans in die Halle und klatscht mit den Fans ab. Der Champion trägt einen feinen Zwirn und seinen Gürtel um die Hüfte. Im Ring angekommen, schnallt er zunächst den Gürtel ab, reckt ihn in die Luft und legt ihn sich dann wieder an. Er hat ein Mikrofon dabei und beginnt zu sprechen: „Kansas City! Am heutigen Tag bin ich seit 41 Tagen FWC Heavyweight Champion, was bedeutet, dass mir noch zwei Tage fehlen um mit Bryan Christopher gleichzuziehen. Doch Leute, wir alle wissen, dass dies kein Problem sein wird. Und wenn mich meine Mathe Skills nicht im Stich lassen, werde ich bei Clash of Heroes I satte 79 Tage Champion sein. Doch ich kann euch versprechen, dass dies noch nicht alles ist und ich alles geben werde, damit aus 79 Tagen ganz schnell eine dreistellige Zahl wird. Natürlich wissen wir alle, dass man nicht ewig Champion sein kann. Es gibt immer einen besseren, immer einen, der das Momentum mehr ausnutzen kann, als ihr oder ich. Es gibt immer jemanden, der einem folgt. Mein Nachfolger soll The Mummy sein? The Mummy, ein verstorbener Pharao, Meister der Mind Games, noch immer unbesiegt und der furchterregendste Superstar des Locker Rooms. Aber Moment!“ Titan schaut auf seinen Gürtel und spricht weiter: „Ich bin der Champion! Ich bin das Gesicht der Company und ich bin noch genauso unbesiegt wie The Mummy. Es gab noch keinen anderen Superstar, welcher mich gepinnt oder zur Aufgabe gebracht hat. Ich bin der verdiente Champion und ich werde kämpfen…kämpfen gegen Jake Tyler, gegen Kama, gegen Mr. Madman, gegen The Mummy, gegen jeden, gegen jeden der mir in den Weg gestellt wird! Im Dodgers Stadium werde ich gegen Mummy alles geben. Ich werde für dieses Match bluten, Schweiß vergießen und so hart trainieren, wie ich es noch nicht gemacht habe. Vielleicht kann ich nicht gewinnen, vielleicht kann ich nichts weiter tun als so viel Schläge von Mummy einstecken wie er austeilt, aber um mich zu besiegen muss er mich im Ring umbringen und um mich umzubringen, muss er die Kraft haben mir dabei ins Auge zu blicken. Und um das zu tun, muss er selbst bereit sein Schläge einzustecken, bereit sein vernichtet zu werden, bereit sein, seinen Status zu riskieren. Ich weiß nicht ob er dazu bereit ist... Ich weiß es nicht. Aber Ich, ich werde bereit sein. Noch 42 Tage…..42 harte Tage voller Training. Am Ende wird eine Serie reißen. Vielen Dank!" Der Theme Song von Titan ertönt und The Saviour verlässt den Ring. Die Fans jubeln für diese Promo und Titan klatscht mit diesen ab. Anschließend geht er in den Backstage Bereich.


    Dort ist auch Bronco Bill mit den Henchmen Jesse & Johnny zu sehen. Bill kündigt an, dass er heute einen weiteren Versuch unternehmen wird, CM Naitch zu einem Match bei Clash of Heroes I zu überreden. Johnny sagt, dass er und Jesse ihm dabei helfen werden, wenn sie gebraucht werden. Bronco Bill winkt aber zunächst ab. Der Strangler sagt, dass er dies alleine schaffen wird. Naitch wird nicht anders können, als anzunehmen. Plötzlich kommt Titan an den drei Texanern vorbei und Bill klopft dem Millennium Man auf die Schulter. Er schaut sich den Gürtel an und sagt mit einem unterschwelligen Ton: „Gut gebrüllt, Löwe!“ Der Champion nimmt dies zur Kenntnis und sagt, dass man sich nachher im Ring sehen wird. Titan geht anschließend weiter und es wird für das erste Match in die Halle geschaltet.


    Dort ertönt der Theme Song von El Fantastico und zusammen mit Akira Morishima und deren Manager Brian McKennedy betritt der Hawaiianer unter den Buhrufen der Fans die Halle. Während das Dreigestirn zum Ring läuft, beginnt McKennedy zu sprechen. Er kündigt an, dass es sich beim nächsten Match um ein Tag Team Championship Match handelt (Jacob Coleman bestätigt dies umgehend). McKennedy verweist darauf, dass Morse bis heute einen neuen Tag Team Partner gefunden haben muss, oder er heute zum Kanonenfutter für Nummero Uno und den Japanese Destroyer wird. Im Ring angekommen, möchte Brian McKennedy weitersprechen, doch der Theme Song von Morse ertönt und dieser kommt in die Halle. Er bleibt mit beiden Tag Team Championship Gürteln auf der Rampe stehen und verkündet seinen Tag Team Partner: „Brian, Fanta, Akira….ihr habt euch wohl zu früh gefreut. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht, ich habe meine Kontakte spielen lassen und meinen Tag Team Partner gefunden. Ladies & Gentleman, Boys & Girls….hier ist mein Tag Team Partner!“ Und es ist…..der Theme Song von The Assassin ertönt! Und tatsächlich, der Waliser kommt in die Halle, er bekommt von Morse einen der Gürtel und beide laufen in Richtung Ring. Kommentator Willy Rodriguez ist von der Death Sign Reunion begeistert und auch die Fans freut dies, während die drei Heels im Ring scheinbar überrascht sind. Anschließend kann das Titelmatch beginnen.



    1. Match
    FWC Tag Team Championship
    Tag Team Match
    Death Sign (Morse & The Assassin) (c) vs. El Fantastico & Akira Morishima (w/Brian McKennedy)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21236805wd.png][Blocked Image: http://up.picr.de/21213511wq.png]
    vs.
    [Blocked Image: http://up.picr.de/21236804ro.png][Blocked Image: http://up.picr.de/21213375cf.png] w/ [Blocked Image: http://up.picr.de/21236802el.png]


    Los geht’s mit Morse und Akira Morishima. Und los geht’s auch mit einer Serie heftiger Strikes gegen Kopf und Oberkörper von Morse, denn der Hardcore Brawler aus Japan versucht sich gar nicht erst an technischen Spielereien wie einem Lock Up. Morse wird in seine eigene Ecke gedrängt und solange bearbeitet, bis der Referee Morishima aus der Ecke zerrt. The Assassin blickt leicht fragend zu Morse, doch der Ami-Kroate schüttelt nur beruhigend den Kopf. Dann geht er auf Akira zu und nun gehen die beiden doch in einen Lock Up. Jedoch nur für den Bruchteil einer Sekunde, denn der Japanese Destroyer zeigt sofort einen Gut Kick gefolgt von einem Vertical Suplex! Dann wird Morse ins Feindesland verfrachtet und mit harten Elbows ins Gesicht wird dafür gesorgt, dass eine zweite Gelegenheit zum Wechseln nicht so schnell wieder kommt. Akira taggt mit El Fanta, dann zeigt er einen Snapmare aus der Ecke und da segelt auch schon der Hawaiianer mit einer Slingshot Sommersault Senton heran! Sofort ins erste Cover, 1....2....Kick Out von The Superstar. Zur Feier dieser Aktion grüßen sich El Fantastico und der auf den Apron gesprungene Brian McKennedy dennoch mit einer High Five. Dann wartet der Bullseye Champion bis sich sein Gegner wieder auf die Beine gekämpft hat, bevor zwei Low Kicks und einen Headkick aus der Hüfte feuert. Aber der letzte war vergebens! Morse taucht drunter hinweg, geht mit dem Kopf zwischen Fantas Beine und zeigt einen schönen Electric Chair Drop! El Fantastico kommt wieder hoch und wird ohne Verzögerung von einem harten Running Dropkick erwischt, der ihn in die Ecke des Assassins schickt! Die Fans jubeln und Morse blickt lächelnd zu seinem Tag Team Partner. Der erwidert zwar nicht das Lächeln, dafür aber den Tag. Schnell whipt Morse El Fantastico in die Seile und nimmt ihn in den Ansatz zum Flapjack. Perfekt in dem Moment fliegt The Assassin mit einem erschreckend hoch gesprungenen Running Knee heran! Was für eine Team Aktion direkt zur Reunion! Cover: 1...2...Nein! El Fantastico entkommt nochmal! Aber dem was folgt entkommt er nicht. Der Waliser zieht ihn nämlich rasch wieder an der Maske hoch, blickt ihm einen Moment in das verdeckte Gesicht und klatscht ihm dann eine Ohrfeige ins Gesicht! In El Fanta muss es jetzt brodeln, aber keine Chance das raus zulassen, ein Exploder Suplex lenkt die Aufmerksamkeit nämlich erst mal auf die Schmerzen! Doch Glück im Unglück gibt es immer wieder. Durch diesen Move landet der Rekordchampion nämlich nah genug bei Morishima um schnell zum Wechsel zu springen! Der Japaner kommt energiegeladen in den Ring und will The Assassin mit einer Lariat niederstrecken, doch der gelegentlich Ninja-gleich agierende Assassin taucht geschickt drunter hindurch, beide werfen sich in die Seile und...kollidieren im vollen Tempo mitten im Ring beim beidseitigen Versuch eines Running Shoulder Blocks! Da liegt man gerne erst ein bisschen flach. Dann, unter den lauten Anfeuerungsrufen von Morse und den Nerv tötenden von Seiten Brian McKennedys erheben sich die zwei bisher noch ungepinnten Wrestler. Den folgenden Spinning Side Kick von The Assassin hat keiner kommen sehen, so schnell war der! Außer Morishima, denn der fängt Assassins Bein unterm Arm ab, tritt ihm brutal innen gegen das Knie des Standbeins und bringt ihn dann mit einem Leg Sweep zu Boden! Noch ein Versuch eine Aktion aus den Seilen zu zeigen, und tatsächlich, der Sliding D sitzt! Ein harter Ellbogenschlag ins Gesicht vom Assassin! Ist das die Entscheidung? 1...2...Nein! Kick Out! Wutentbrannt als wäre er in der Ehre verletzt rümpft der Japaner die Nase und blickt gen Hallendecke. Mehr als genug Zeit für den umsichtigen Assassin sich trotz der Benommenheit zu Morse zu rollen und seinen Partner einzuwechseln! Da kommt er...und da fliegt er! Mit einer Springboard Clothesline, direkt ins Gesicht von Akira Morishima! Der Kip Up gleich hinterher! Und ein Side Effect auch! Headlock hinterher. Bis der Japanese Destroyer wieder steht, dann schnell auf den Rücken gedreht und den Backstabber durchgezogen! Oder auch nicht! Morishima lässt Morse ins Leere fallen und als der sich wieder berappelt hat setzt es den Green Mist ins Gesicht! Der Sunnyboy kann unmöglich noch etwas sehen. Da ist es dann auch kein Wunder, dass als nächster Signature noch der Axe Bomber von Morishima sein Ziel findet! Cover: 1....2....Kick Out! Sehr zur Erleichterung des Assassins und sämtlicher Fans in der Halle war das noch nicht die Entscheidung zu Gunsten von McKennedys Klienten. Akira schaut jetzt rüber zu seinen Verbündeten. Die signalisieren ihm Morse zu zerquetschen. Das heißt Diving Double Knee Drop! Akira steigt aufs Seil und The Assassin juckt es sichtlich in den Beinen hier dazwischen zu funken. Doch er lässt es bleiben. Morishima springt heran...und kracht auf die Matte, Morse hat sich weggerollt! Assassin beugt sich vor zum Tag, aber Morse denkt gar nicht dran! Er springt in die Seile und plättet Akira jetzt seinerseits, nämlich mit einem Springboard Crossbody! Es läuft gut, aber The Assassin ist das egal. Schon wieder ist Morse nicht vernünftig, das bewegt ihn erneut zu gehen. Und diesmal bleibt er nicht auf der Stage, diesmal geht er direkt Backstage. Morse blickt ihm hinterher, da spürt er Morishima von hinten mit einer Clothesline heran rauschen. Morse beugt sich vornüber bis der Mann aus Tokio vorbeigerannt ist, dann lässt er ihn seinen Backstabber spüren! El Fantastico macht schon Anstalten einzugreifen, doch soweit muss es gar nicht kommen, denn Morse rollt sich aus dem Ring und folgt seinem Partner! Zur Verwunderung und dem Entsetzen der neuen Gruppierung verschwinden beide Hälften der Tag Team Champions und lassen sich freiwillig auszählen! Der Referee ist bei 10 angekommen, das Match ist vorbei!



    In den Geschichtsbüchern der FWC gibt es somit keine Änderung, den Death Sign bleiben Tag Team Champions. Doch was bedeutet der neuerliche Disput nun für das Team? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Die Heels stehen fassungslos im Ring und sind sichtlich enttäuscht. Beatdown geht in ein Break.


    Und kommt direkt mit Lauren Miller aus diesem zurück. Diese hat Joey Valentine vor sich und befragt den Südafrikaner, ob er sich schon eine Taktik für das Hair vs. Mask Match am heutigen Abend gegen Kama zu Recht gelegt hat. Valentine: „Nein, ich brauche keine Taktik! Ich habe ein Kämpferherz, das wird der Schlüssel zum Sieg sein. Heute wird Kama seine Maske abziehen müssen und wir bekommen sein wahres Gesicht zu Gesicht. Wir werden sehen, ob dieser Typ auch ohne Maske so verrückt ist oder doch nur wie ein Häufchen Elend wirkt.“ Lauren Miller bedankt sich für das Statement bei Valentine und es wird Backstage weitergeschaltet.


    Dort kann man The Assassin sehen, welcher gerade in Richtung Locker Room läuft. Er wird von Morse aufgehalten, welcher erneut das Gespräch mit seinem walisischen Tag Team Partner sucht, doch dazu kommt es nicht, denn auch El Fantastico, Akira Morishima und Brian McKennedy kommen dazu. Es entsteht ein wilder Wortwechsel zwischen den Champions und Brian McKennedy, ehe ein Brawl zwischen den beteiligten Wrestlern entsteht. Ein Referee will dazwischen gehen, doch hat er keine Chance. Death Sign kann den Brawl für sich entscheiden und blicken in Richtung von McKennedy. Anschließend schnappt sich The Assassin El Fantastico und verpasst dem Bullseye Champion einen krachenden F5! Sein Vorhaben ist klar, der Bullseye Championship Gürtel! Anschließend schmeißt er sich auf den Hawaiianer und blickt Morse an. Dieser weiß nicht, was er tun soll, entscheidet sich dann aber Brian McKennedy fern zu halten und dem Assassin den Rücken frei zu halten. Der Referee zählt das Cover und The Assassin ist neuer Bullseye Champion! Und dabei war er doch schon fast weg vom Fenster?!


    Es geht mit Liz Nordin weiter, welche Backstage am Buffet steht und sich nach und nach verschiedene leichte Gerichte auf den Teller nimmt. Dabei bemerkt sie nicht, dass Fleur hinter ihr steht und jedes Messer bzw. jeden Löffel mit Desinfektionsmittel einsprüht. Liz greift sich anschließend einen Teller, legt ihn letztlich doch wieder hin und auch diesen sprüht Fleur ein. Liz geht weiter, und schaut sich ein gerahmtes Clash of Heroes I Promotion Poster an. Die Schwedin bemerkt, dass es schief hängt und richtet es. Die junge Französin Fleur sprüht auch den Rahmen des Posters mit Desinfektionsmittel ein und folgt Liz weiter. Diese begegnet ihrer Freundin Ashley und beide umarmen sich. Liz geht anschließend weiter, doch Fleur kann ihr dann nicht mehr folgen, denn sie sprüht nun Ashley ein, welche total irritiert ist und Fleur fragt, was das soll. Fleur lacht und sagt, dass Ashley doch genau wisse, was mit Liz letzte Woche passiert ist. Ashley wird wütend und kündigt an, dass sie sich um ein Match heute Abend gegen Fleur kümmern würde, wonach sie nicht mehr lachen wird. Ashley schnappt sich die Flasche mit dem Desinfektionsmittel, wirft sie gegen die Wand und geht.


    Nun ist es soweit! In der Halle kommt es zum Debüt von Chris Darguris, welcher gleich ein Match gegen einen lokalen Wrestler bestreiten wird. Dieser heißt Josh Campbell und wartet bereits im Ring. Der Theme Song von Chris Darguris, „Evil Ways“ von Blues Saraceno, ertönt und mit einem Motorrad kommt der neuste FWC Superstar in die Halle gefahren. Den Fans scheint dies zu gefallen. Chris Darguris steigt von seinem Motorrad ab, zieht sich die Kapuze runter und legt die Lederjacke über den Lenker. Anschließend slidet er in den Ring und das Match kann beginnen.



    2. Match
    Singles Match
    Chris Darguris vs. Josh Campbell (lokaler Wrestler)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21226666lt.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21272797xx.png]


    Das Match beginnt und beide Wrestler umkreisen sich, ehe der lokale Wrestler Darguris in einen Lock nehmen will, doch dieser kontert und kann selbst einen Side Headlock ansetzen. Campbell kann sich aus diesem befreien, den Arm von Chris Darguris nehmen und einen Arm Wringer zeigen. Der lokale Wrestler posiert ganz kurz für die Fans und möchte seinem Gegner dann mit Kicks gegen die Brust zusetzen, doch Darguris kann dies verhindert. Er hält das linke Bein von Campbell fest und nimmt ihm mit einem Kick gegen das rechte Bein den Halt, sodass Campbell zu Boden geht. Chris Darguris geht in ein erstes Brückencover, was einen 2 Count bringt. Josh Campbell kommt raus und kann selbst ein Small Package zeigen, welches beim 1 Count bereits endet. Beide Wrestler kommen wieder auf die Beine und Campbell will einen Whip-In zeigen, doch Darguris kontert, befördert seinen Gegner in die Seile, legt sich auf die Matte, zeigt danach einen Leapfrog und verpasst Campbell in Folge dessen einen Powerslam. Beide Wrestler legen ein hohes Tempo vor. Darguris, der Mann aus Atlanta macht mit einem Arm Drag weiter, bevor er Anlauf nimmt und er dem aufstehenden Josh Campbell einen Running Knee Strike verpasst. Für Chris Darguris läuft das Match gerade in die richtige Richtung. Er schaut in das weite Rund und steigt auf das Turnbuckle. Von diesem aus möchte er einen Moonsault zeigen, doch Josh Campbell rollt sich zur Seite. The Outlaw, so der Spitzname von Chris Darguris merkt dies und kann durch seine gute Koordinationsfähigkeit auf den Füßen landen, ehe er in den Seilen Anlauf nimmt und seinem Gegner anschließend aus vollem Lauf einen Running Shining Wizard verpasst. Ist das bereits die Vorentscheidung? Darguris zieht seinen Gegner ein wenig aus der Ringecke weg und springt anschließend aufs Turnbuckle. Welcher Move kommt jetzt? Der Outlaw springt ab und zeigt eine unglaubliche Corkscrew Shooting Star Press! Kommentator Coleman sagt, dass Darguris im Indy Bereich diesen Move „Flying Nightwing“ genannt hat. Den Fans hat dieser Move gefallen. Sie applaudieren, während Chris Darguris seinen Gegner covert. Der Referee zählt: 1…2…3! „Wow, dieser Superstar weißt unglaubliches Tempo vor“, so Willy Rodriguez.



    Ein Debüt nach Maß von Chris Darguris! Der Biker reagiert auf die Fans, winkt ihnen kurz zu und lässt das Motorrad anschließend auf röhren. Darguris spielt mit dem Gas und somit auch mit den Fans, vor allem den jungen Fans in der Halle, welchen dies gefällt. Doch dann düst er ab und verschwindet wieder im Backstage Bereich. Break Nummer 2!


    Aus dem Break zurück, werden mit dem Comeback, sowie dem Titelwechsel von The Assassin, der Promo von Titan oder auch dem Debüt von Chris Darguris. Anschließend wird zu den Tag Team Champions von Death Sign, in deren Locker Room geschaltet. Diese streiten sich gerade unerbittert, obwohl man von den erreichbaren 4 Titeln nun gleich zwei hält. Plötzlich klopft es an der Tür und Lauren Miller kommt herein. The Assassin winkt ab und sagt, dass es ein Fehler gewesen sei, sich noch einmal überreden zu lassen. „Es ist endgültig vorbei“, sagt der Waliser und verlässt den Raum. Er geht den Flur entlang und wird plötzlich attackiert. Doch von wem? Es ist der dunkelhäutige Unbekannte! Er speart The Assassin gegen die Wand und verlässt das Bild anschließend. Das wäre doch nun die Chance?! Und ja, Mastrio kommt vorbei. Er sieht The Assassin auf dem Boden liegend, ruft einen Referee hinzu und covert den Waliser: 1…2…3! Und schon wieder wechselt der 24/7 Gürtel am heutigen Abend. Mastrio ist nun zweimaliger Champion und verlässt den Tatort, als Morse die Tür öffnet und sieht, was passiert ist. Zunächst schaut er noch mit ernster Miene, anschließend seufzt er, schnappt sich den Tag Team Championship Gürtel von The Assassin und schließt wieder die Türe, als wäre ihm das egal.


    Ein bisschen Lust auf Funky Music? Dann ist hier für euch einer der beiden offiziellen Theme Songs für FWC Clash of Heroes I, „Uptown Funk“ von Mark Ronson ft. Bruno Mars:



    [YOUTUBE]watch?v=evoTgvtxiuk[/YOUTUBE]


    In einem Video wird der weitere Fahrplan für die heutige Ausgabe von Beatdown verkündet. Zunächst wurde dem Wunsch von Ashley entsprochen und sie bekommt ihr Match gegen Fleur. Anschließend kommt es zum Hair vs. Mask Match zwischen Joey Valentine und Kama, bevor es im heutigen Main Event zum 8-Men Tag Team Match zwischen dem Team rund um Bronco Bill, den Henchmen & Jake Tyler und dem Team rund um Titan, Justin, Mastrio & Ryan Smith kommen wird.


    Und direkt geht es wieder in der Halle weiter. Dort steht nun das Diven Match auf dem Programm. Zunächst ertönt der Theme Song von Fleur. Die junge Französin wird von den Fans ausgepfiffen, betritt den Ring und wartet auf ihre Gegnerin. Auch Ashley kommt nun in die Halle. Sie bekommt Pops und wirkt noch immer stinksauer. Sie rollt sich in den Ring, bauscht sich vor Fleur auf und zeigt ihr ihren Arm, welcher leicht errötet ist, was man auf das Desinfektionsmittel rückführen kann. Anschließend beginnt das Match.




    Auffällig ist, dass beide Diven heute ohne Begleitung, also in Abwesenheit von Liz Nordin & Crazy Bitch erschienen sind und dieses Match gegeneinander bestreiten. Beide Diven umkreisen sich zunächst, ehe es in den obligatorischen Lock Up geht, welchen zur Überraschung aller Fleur gewinnen kann, indem sie Ashley von sich wegstößt. Ein zweiter Lock Up folgt und dieses Mal hat erneut Fleur das bessere Ende. Sie drückt Ashley in die Seile und verpasst ihr einen Chop gegen die Brust. Fleur will einen Whip-In zeigen, doch Ashley kontert und zeigt selbst einen. Die größere der beiden Diven legt sich auf die Matte, Fleur springt drüber, ehe Ashley sogar einen Leapfrog zeigt. Fleur federt aus den Seilen zurück und Ashley will einen Standing Dropkick zeigen, doch der geht ins Leere, da Fleur in den Seilen bleibt. Die junge Französin rollt sich erst einmal aus dem Ring und hopst um diesen her, während Ashley sie auffordert, wieder in den Ring zu kommen. Fleur hopst auf dem Apron herum, doch als Ashley mit einer Clothesline angerannt kommt, springt sie wieder von diesem runter. Der Referee zählt Fleur an, welche bei 5 wieder in den Ring kommt. Dort soll ein nächster Lock Up folgen, doch Fleur veräppelt Ashley und verpasst ihr einen Tritt in die Magengrube, sowie anschließend einen auf den Rücken, ehe ein DDT folgt. Fleur kann Ashley danach in die Ringecke whippen und sie in dieser würgen. Der Referee zählt bis 4 und Fleur lässt locker. Ein Whip-In in die gegenüberliegende Ringecke folgt, wobei Ashley das Turnbuckle spüren muss. Fleur legt den Kopf von Ashley aufs mittlere Ringseil und steigt ihr anschließend auf den Nacken. Erneut der 4 Count des Referees. Zur Überraschung aller, dominiert Fleur dieses Match ziemlich klar, doch als Fleur ihrer Gegnerin auf die Beine hilft, zieht diese der Französin die Beine weg und nimmt sie in einen Boston Crab! Fleur hat allerdings Glück, dass sie nahe genug am Ringseil liegt und kann sofort in dieses greifen. Fleur steht auf und rennt auf Ashley zu, doch diese kann mit einem Powerslam kontern und ein Cover zeigen: 1…2…Kick Out! Ashley setzt nach und hebt La Mademoiselle hoch, damit sie eine Powerbomb zeigen kann, doch Fleur kommt aus dem Ansatz raus, nimmt in den Seilen Anlauf, duckt sich unter einer Clothesline from Hell von Ashley durch, nur um dann einen Big Boot von The Animal zu kassieren. Ein erneutes Cover endet wieder beim 2 Count. Ashley hebt Fleur auf und wuchtet sie in die Ringecke, wo sie der Französin ein paar Headbutts verpasst. Es soll der Two-Handed Chokeslam folgen, doch Fleur entkommt aus dem Ansatz und landet selbst ein Small Package: 1…2…Nein! Ashley ist sichtlich überrascht, kommt aber aus dem Cover raus. Einige Sekunden später kassiert sie sich allerdings einen Superkick. Der Dernière Baiser (Chick Kick) soll folgen, doch Ashley hält das Bein von Fleur fest. Die Französin zeigt einfach einen Enzuigiri, gefolgt von einem Snap DDT. Kann das folgende Cover die Entscheidung bringen? Nein, 2 Count! Fleur will das Match aber nun beenden und setzt zum Defolwering (Banks Statement Submission) an. Die Dame aus Paris versucht alles um Ashley zur Aufgabe zu zwingen, doch diese nutzt ihre körperliche Überlegenheit aus und robbt sich in die Ringseile. Rope Break! Ashley bekommt jedoch keine Chance einmal durchzupusten, denn Fleur macht mit einem Foot Stomp und einem Elbow Drop, sowie abschließend mit einem Kick gegen den Kopf und einem 2 Count weiter. Fleur lässt nach dem Cover von Ashley ab und wartet bis diese wieder auf die Beine kommt. The Animal richtet sich auf und Fleur holt Anlauf. Sie kommt mit einem Running Knee Strike angerannt, welcher Ashley in die Ringecke befördert. Fleur möchte sofort mit der Corner Clothesline nachsetzen, welche ihr Ziel findet und danach den Running Bulldog zeigen, doch Ashley kann diesen verhindern, muss aber auf die Knie gehen. Fleur kommt mit dem Dernière Baiser angesprungen, doch Ashley weicht aus und zeigt den Powerslam. The Animal pustet kurz durch und packt sich die Französin anschließend für den Two-Handed Chokeslam. Es geht ab in die Luft…und volle Kanne auf die Matte! Sofort folgt das Cover von Ashley: 1…2…3! Das war die Entscheidung!



    Somit gelingt der körperlich deutlich überlegeneren Diva die Revenge für den “Desinfektions-Überfall”. Ashley rollt sich aus dem Ring raus und klatscht mit den Fans ab, ehe sie hoch in Richtung Entrance Stage läuft. Von dort aus zeigt sie noch einmal auf Fleur und lacht, ehe die erste Divas Championesse der FWC Geschichte verschwindet.


    Backstage wird die Show mit Morse fortgesetzt, welcher erneut Besuch von Brian McKennedy und dessen Klienten bekommt. McKennedy klatscht Morse Applaus und richtet erneut deutliche Worte in dessen Richtung: „Wow Morse, einfach spitze! Diese Rücksichtslosigkeit. Da wird der eigene Partner verprügelt und du lachst auch noch drüber. Anstatt ihm zu helfen, lässt du ihn einfach liegen. Ist das wirklich dein Stil? Bist du so einer, der rücksichtslos agiert? Dann komm zu uns! Ich weiß nicht wie oft du diese Chance noch einmal bekommen wirst. Oder soll ich The Assassin mal fragen? Einer von euch beiden wird sich uns anschließend, da bin ich mir sicher. Willst du am Ende alleine dastehen?“ Brian McKennedy lacht. Morse lehnt einen Handshake erneut ab und kündigt an, dass er sich einen neuen Tag Team Partner suchen wird. The Assassin sei Gesichte, aber auch El Fanta oder Akira sei keine Option. „Ich bin der Tag Team Champions! Ich bin der ZerMORSEr und würde es auch mit euch beiden alleine aufnehmen. Aber ich muss mir einen Partner suchen, ich werde mir einen Partner suchen!“ Morse geht weiter und McKennedy flüstert ein paar Worte vor sich hin.


    Weiter geht es in der Halle, wo die Fans jubeln, da der Theme Song von Ryan Smith ertönt. The Human Highlight Reel kommt in die Halle und klatscht mit den Fans ab. Er holt sich ein Mikrofon und steigt anschließend in den Ring, wo er sich zunächst bei den Fans bedankt und anschließendes folgendes sagt: „Zu Beginn der Show haben wir bereits Titan gehört. Nicht nur jeder Wrestler, sondern jeder Mensch sollte genau so denken wie Titan vorhin. Seine Worte waren absolut richtig und sollten jeden motivieren, Dinge zu schaffen, wovon man glaubt, sie nicht schaffen zu können. Kansas City….Kansas City hat letztes Jahr im November einen Menschen verloren, welcher ein Vorbild für das ganze Land sein sollte. Die Rede ist von Tomas Young!“




    „Tomas Young ist für unser Land in den Krieg gezogen. Für uns, für dich (ein Fan), für dich (Coleman) oder auch für mich, ja sogar für Tyler hat er seine Gesundheit geopfert! Er wollte für Vergeltung sorgen doch wurde er selbst zum Opfer. Tomas Young wurde durch eine Kugel in die Wirbelsäule schwer verletzt und war seitdem Brustabwärts gelähmt. Young entschied sich dafür stark zu bleiben, für seine Familie, für sein Land. Ein Vorbild, welcher letztlich im November starb!“ Die Fans applaudieren für ihren verstorbenen Lokalmatadoren, ehe Smith weiterspricht: „Kämpfen, für uns alle, Vergeltung für meine Familie, nach den Vorwürfen von Tyler. Ich werde bei Clash of Heroes ebenfalls in den Krieg ziehen, doch ich werde es überleben. Ich werde mit einem Ziel in den Krieg ziehen und mit einer Trophäe diesen wieder verlassen. Ich…“


    Der Theme Song von Jake Tyler ertönt und der Rebell erscheint auf der Entrance Stage. Er lacht und zeigt mit dem Escrima Stick und seinem Zeigefinger nach oben auf den Titantron. Dort wird ein Bild von einer Blondine eingeblendet.




    „Und das Ryan, dass ist Hollie Stevens! Pornodarstellerin aus Kansas City! Leider ist auch sie schon verstorben. Sie drehte über 170 Filme in ihrer Karriere, doch wenn sie nicht an Brustkrebs gestorben wäre, hätte sich wohl locker genauso viele Männer zwischen ihren Schenkeln gehabt wie deine Mum!“ Smith ist völlig außer sich, will den Ring verlassen, doch Jake Tyler entscheidet sich von sich aus wieder zu gehen. Er sagt noch, dass Smith sich das Gesülze sparen sollte und man sich heute im Ring sieht. „Ich werde heute nicht der Mann der großen Worte sein. Heute bin ich der Mann der großen Taten. Heute werde ich den Sieg für mein Team holen und bei Clash of Heroes…Homie, wir alle wissen, wie das ausgehen wird!“ Jake Tyler posiert für die Fans, diese pfeifen ihn aber aus. Tyler verschwindet und Smith bleibt höchst wütend im Ring zurück. Mit diesen Szenen geht Beatdown in ein nächstes Break.


    Aus dem Break zurück, steht nun das Hair vs. Mask Match zwischen Joey Valentine und Kama auf dem Programm. Während High Times, also Valentine und Sokrates schon im Ring stehen, zelebrieren die beiden Hünen von The Dark Side ihren Entrance. Sie haben wie letzte Woche ein Barbiermesser dabei, welches Mr. Madman an sich nimmt. Nachdem die jeweiligen Tag Team Partner den Ring verlassen haben, kann das Match zwischen dem blonden Südafrikaner und dem düsteren Maskenmann beginnen.



    4. Match
    Hair vs. Mask
    Singles Match
    Joey Valentine (w/Sokrates) vs. Kama (w/Mr. Madman)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213384cl.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21213471op.png]


    Direkt zu Beginn geht Kama in die Offensive. Er schlägt auf Valentine ein, danach setzt es gezielte Schläge gegen Valentines oberen Rücken. Kama drängt Valentine in eine der Ringecken und bearbeitet ihn dort mit harten Chops gegen die Brust. Danach folgt ein hoher Toss aus der Ecke. Valentine hält sich den Rücken, doch er kommt schnell wieder auf sich. Kama macht direkt weiter. Er schickt Valentine in die Seile und fängt ihn mit einem krachenden Back Elbow ab. Danach covert Kama direkt, aber Valentine kickt aus. Valentine kommt wieder auf die Beine und attackiert Kama mit Forearm Smashs, doch dieser macht sich seinen Größenvorteil zu Nutze und zeigt rasch ein Knee Lift. Danach whipt er Valentine in die Seile und möchte einen Big Boot zeigen, doch Valentine hält sich am obersten Seil fest und verhindert ein Zurückfedern. Stattdessen rennt Karma auf Valentine zu, doch dieser zeigt rasch einen Elbow Strike und hält Kama auf Abstand. Anschließend unternimmt Kama einen zweiten Versuch, doch dieses Mal zieht Valentine das unterste Seil nach unten, sodass Kama aus dem Ring fällt. Sofort ist sein Partner Mister Madman zur Stelle und schaut nach ihm. Im Ring lässt sich Valentine anfeuern, dann nimmt er Anlauf in den Seilen und springt mit einem waghalsigen Suicide Dive durch die Seile auf Mister Madman und Kama! Die Kraft der beiden Hünen bremst Valentine jedoch aus. Die beiden fangen Valentine ab, aber Joey Valentine kann die beiden auskontern und einen Double DDT auf den Hallenboden zeigen! Sokrates feiert seinen Partner für diese Aktion. Valentine lässt sich auch von den Fans feiern. Danach hievt er seinen großen Gegner auf die Beine und rollt ihn zurück in den Ring, er selber springt mit einer Springboard Body Press auf seinen Gegner für ein Cover…1…2…Kick Out! Kama stemmt sich wieder auf die Beine, doch Valentine ist mit Gut Kicks zur Stelle. Danach rennt Valentine in die Seile und versucht seinen Gegner mit einem Clothesline auf die Matte zu bringen, doch Kama ist zu mächtig. Valentine versucht es erneut und tatsächlich gerät Kama ins Wanken. Valentine holt abermals Schwung in den Seilen, doch Kama fängt ihn mit einem krachenden Side Walk Slam ab! Und wieder wird Valentines Rücken in Mitleidenschaft gezogen. Kama schüttelt sich kurz, danach befiehlt er Mister Madman ihm etwas zu reichen. Madman kramt unter dem Ring nach einem Sack und in diesem befindet sich eine Schere! Madman versucht Kama diese gerade anzureichen als Sokrates dazwischen geht und Mister Madman einen Spear verpasst! Kama sieht die Aktion und schaut nur unglaubwürdig aus der Wäsche. Genau das nutzt Joey Valentine für einen Schoolboy…1…2…Kick Out! Kama kommt wütend wieder auf die Beine und zeigt einen harten Lariat. Danach hebt er Valentine wieder auf die Beine und befördert ihn in die Seile. Joey Valentine federt zurück und Kama zeigt einen Tilt-A-Whirl Powerslam! Danach setzt Kama zur Bow-And-Arrow Submission an. Er bohrt sein Knie in Joey Valentines eh schon angeschlagenen Rücken. Der Powerslam hat ihm zusätzlich zugesetzt. Valentine versucht sich langsam aufzurichten, doch Kama hat ihn fest im Griff. Langsam aber sicher kann Valentine sich aufrichten und sich um 180° drehen. Er zeigt Elbow Strikes gegen Kamas Magengegend. Danach rennt er in die Seile, doch Kama fängt ihn mit einem Jumping Spin Kick ab! Kama wartet bis sein Gegner wieder steht versucht sich an einem Lariat, doch Valentine greift nach dem ausgefahrenen Arm und zeigt einen Crucifix Pin…1…2…Kick Out! Kama reißt die Schulter von der Matte. Valentine steigt aufs zweite Seil und wartet bis sein Gegner wieder steht. Kama stemmt sich wieder nach oben und Valentine springt ab, doch Kama zeigt rasch einen harten European Uppercut. Valentine wird abrupt im Flug gebremst und kracht auf die Matte. Doch schlau wie Joey Valentine nun mal ist, lässt er sich aus dem Ring fallen um einem Cover zu entgehen. Sokrates und Valentine beratschlagen sich. Kama pustet kurz durch und nimmt dann Anlauf für einen Plancha, doch Valentine springt auf den Apron und stoppt Kama mit einem harten, gezielten Schlag gegen den Schläfe! Kama taumelt in die Ringmitte, was Valentine für ein Springboard Flying Crossbody nutzt. Er trifft auch, doch Kama rollt durch, stemmt sich auf die Beine und hat Valentine im Ansatz zum Chokeslam. Aber aus dem Signature Move wird nichts, denn Valentine fängt an Kamas Maske herumzuzerren. Kama löst direkt den Ansatz und richtet seine Maske. Valentine sieht seine Chance und zeigt die Sweetnes (Double Knee Facebreaker). Das Cover folgt…One…Two…Thr…NEIN! Rope Break! Kama legt sein Fuß auf das Seil und unterbindet den Three Count. Valentine rauft sich die Haare. Er animiert die Fans ihn anzufeuern. Danach steigt er aufs Top Rope und bereitet den Valentines Splash vor, doch genau in dem Moment springt Mister Madman auf den Apron und sorgt für Ablenkung. Der Referee ermahnt Madman, am Ende ist es aber Sokrates, der Madman vom Apron holt, sodass Madman mit dem Gesicht voran auf den Apron knallt. Kama hat sich indes wieder erhoben und Valentine springt mit einer Springboard Aktion ab. Kama macht jedoch einen Schritt zur Seite und nimmt Valentine in den Ansatz zum Chokeslam! In der Luft kann sich Valentine jedoch befreien und noch die Sweetnes zeigen, bevor er auf der Matte aufkommt. Wahnsinns-Konter von Joey Valentine. Das Cover…1…2…3!



    Somit steht es fest! Joey Valentine kann seinen Worten Taten folgen lassen und Kama wird heute demaskiert. Während Sokrates sofort in den Ring stürmt und Joey Valentine beglückwünscht, liegt Kama im Ring und richtet sich nur langsam auf. High Times verlassen unterdessen das Seilgeviert und Mr. Madman schaut sich an, wie sein Tag Team Partner auf die Beine gelangt. Kama greift sich an die Maske, lässt dann aber wieder ab und dreht eine Runde durch den Ring. Anschließend greift er sich erneut an die Maske, Mr. Madman greift ein, will die Demaskierung verhindern, doch Kama hat genug und schubst Madman von sich weg. Er reißt sich die Maske vom Kopf und eine recht große Narbe kommt zum Vorschein. Man kann förmlich spüren, wie es Kama nun geht. Er ist den Tränen nahe und verlässt sofort den Ring. Er verschwindet im Backstage Bereich. Dort geht es nun auch mit der Show weiter.


    Vielmehr im Büro von CM Naitch. Der Chairman erinnert an den Paten oder einfach Mr. Burns, denn er sitzt mit dem Schreibtischstuhl falsch herum. Er dreht sich um, hat allerdings keine Katze auf dem Schoß und blickt in die Kamera. „Ich habe es noch nicht vergessen. Dass du dich letzte Woche nicht gestellt hast, zeigt deinen miesen Charakter. Taten begehen aber nicht dafür einstehen. Aber ich gebe dir noch eine Chance. Mir gefallen die Power und die Präzision. Okay, einmal hast du dein Ziel leicht verfehlt, doch deine Präzision erinnert mich an eine Sniper. Du bist The Black Sniper! Doch auch die beste Sniper wird irgendwann sein Ziel zum wiederholten Male verfehlen. Ich werde dich schon noch finden. Am liebsten wäre es mir, wenn du dich stellst. Willst du Geld? Bekommst du! Stell dich!“ Plötzlich geht die Tür des Büros auf und…Nein, es ist nicht Black Sniper, wie ihn Naitch eben gerade getauft hat. Es ist Bronco Bill, welcher im Türrahmen steht. Er kündigt an, dass er genau dasselbe vor hat wie Naitch. Er will jemanden herausfordern, doch derjenige will nicht. Bill appelliert an den gesunden Menschenverstand des Chairmans und sagt, dass er einlenken sollte, so lange Bill noch geduldig ist. Ansonsten wird man dies anders lösen müssen. CM Naitch steht auf und stellt sich vor Bronco Bill: „Meine Antwort ist….Nein!“. Der Texaner zeigt sich trotzdem locker: „Du willst das Beste für die Fans? Kannst du haben! Wir sehen uns nächste Woche in Dallas, Texas. Meine Heimat, meine Fans! Diese haben Sinn und Verstand. Mal schauen, ob du dich dann noch immer quer stellst.“ Bronco Bill geht aus dem Büro und CM Naitch schlägt die Tür zu.


    Die Show geht Backstage mit Liz Nordin weiter, welche vor ihrem Tablet sitzt und via Skype mit ihrem Freund Valentino spricht. Dabei erfährt man, dass Valentino wieder zuhause ist und nächste oder übernächste Woche auch wieder bei Beatdown sein wird. Valentino fragt auf einmal, wer dies hinter Liz sei, woraufhin diese erschreckt und sich umdreht, doch man hört nur noch, wie die Tür zuschlägt. Valentino meint, dass diese Person wie Mr. Madman aussah. Die Schwedin zeigt sich ängstlich, verabschiedet sich von Valentino und beendet das Gespräch, ehe sie den Raum verlässt. Die Kameras aber bleiben da, denn Fleur betritt nun den Raum….mit der Flasche Desinfektionsmittel bewaffnet. Tablet und Türgriff müssen dran glauben. Im Hintergrund ist Crazy Bitch zu sehen, welche im Türrahmen steht und mit dem Kopf schüttelt.


    Ebenfalls Backstage sieht man nun Mastrio. Mr. Prime Time bereitet sich auf den heutigen Main Event vor, welcher gleich stattfinden wird. Doch was ist das? Plötzlich kommt dem Bullseye Champion ein Motorrad entgegengefahren! Mastrio springt im letzten Moment zur Seite und der Motorradfahrer stellt sein Bike ab. Es ist Chris Darguris! Mastrio greift sich an den Kopf und fragt, ob Darguris noch alle Latten am Zaun habe. Dieser läuft auf Mastrio zu, stockt ab und verpasst Mr. Prime Time anschließend einen Spear gegen die Wand, gefolgt von einem Shining Wizard! Darguris ruft „Referee!“ (sein erstes Wort innerhalb der FWC) und es dauert nicht lange, bis ein Mann im schwarz-weißen Shirt kommt. Ein Cover folgt: 1…2…3! Das ist der dritte Titelwechsel heute! Darguris schnappt sich den Gürtel, steigt auf sein Bike und fährt damit aus der Halle, wobei der den Gürtel in die Luft reckt. Somit dürfte ihm der Titel heute sicher sein. Ein Break folgt.



    (Jetzt neu: Beim letzten Break gibt es zur Auflockerung ein Werbevideo! Vorschläge? Her damit! :)


    [YOUTUBE]watch?v=xAsjRRMMg_Q[/YOUTUBE]


    Aus dem Break zurück, wird zunächst zu den Kommentatoren geschaltet. Vor allem Willy Rodriguez ist komplett von Chris Darguris begeistert und bezeichnet ihn als die Zukunft der Company. Anschließend werden noch einmal Bilder von eben gezeigt. Jacob Coleman verkündet, dass Mastrio nach der Attacke eben nicht am heutigen Main Event teilnehmen kann, weshalb es ein 4 on 3 Handicap Match wird.


    Anschließend ertönt der Theme Song von Jake Tyler. Der Rebell kommt mit seinem Escrima Stick in die Halle und muss sich nach seiner heutigen Promo ordentlich Heat stellen. Er steigt in den Ring und wartet auf seine heutigen Tag Team Partner. Der Theme Song von Bronco Bill und den Henchmen ertönt und auch sie bekommen konsequenten Heat. Sie haben aus Rücksicht die Pferde heute nicht dabei und betreten den Ring. Bill & Tyler führen Smalltalk, als der Theme Song von Ryan Smith ertönt. The Human Highlight Reel bekommt genauso Pops wie Titan, welcher ihm folgt. Der FWC Heavyweight Champion blickt immer wieder hinter sich und ruft „Justin“. Doch wo ist Justin? Titan steigt in den Ring und schaut erneut auf die Entrance Stage. Doch es tut sich weiterhin nichts. Plötzlich stoppt der Theme Song von Titan und auf dem Titantron ist Justin zu sehen. Er sitzt gefesselt in einem einsamen Raum und hat ein Schild auf seinem Schoß stehen, worauf „Akzeptiere!“ steht. Bronco Bill beginnt zu lachen und verpasst Titan eine Clothesline, wonach der Champion aus dem Ring fliegt. Doch was macht er? Sucht er Justin und lässt Smith im Stich oder kämpft er? Er stellt sich aufs Apron, zeigt Bill den Mittelfinger und wird das Match bestreiten!




    Ryan Smith beginnt das Match für das zahlenmäßig unterlegene Team, auf der anderen Seite startet der Henchman Johnny. Beide umkreisen sich zu Beginn ein wenig, bis Johnny einfach mal eben Titan einen Schubser gibt und sich dann schnell wegrollt. Der Henchman lacht sich ins Fäustchen, während Titan auf seinem Weg in den Ring vom Referee zurückgehalten werden muss. Johnny freut sich über die gelungene Provokation, dann konzentriert er sich wieder auf das Match. Geschickt rutscht er auf Smith zu und greift nach dessen Bein, doch Smith weicht aus und holt stattdessen zu einem gewaltigen Kick aus. Schnell robbt sich Johnny nach hinten weg, doch Smith hat nur geblufft und amüsiert sich ein wenig über Johnnys panische Ausweichaktion. Jetzt hat der Cowboy aber genug vom Taktieren, er geht energisch in den Lock Up, in dem Smith seine Kraft ausspielen und Johnny in einen Headlock nehmen kann. Mit der Schädeldecke voraus geht es für Johnny in eine Ringecke, dann klettert Smith aufs zweite Seil. Johnny kommt ihm entgegen, doch Smith schwingt sich geschickt über ihn und wirft ihn mit einem Arm Drag zu Boden. Johnny rennt wieder auf Smith los, der weicht aus, schickt den Henchman in die Seile, der springt geistesgegenwärtig vom zweiten Seil ab und fällt Smith mit einer Springboard Crossbody. Das Cover endet allerdings schon wieder bei 1. Johnny verdreht den Arm von Smith und läuft an einer Ringecke hoch, doch bevor er eine Aktion durchbringen kann, wird er von Smith humorlos von den Seilen geholt. Der Henchman kann sich einigermaßen abrollen, sein nächster Versuch eines Angriffs wird aber von einem humorlosen Dropkick Smiths unterbrochen. The Human Highlight Reel zieht Johnny in seine Ringecke zum ersten Tag in diesem Match. Titan betritt den Ring und legt gleich mit einigen Chops los. Johnny will sich in die eigene Ecke retten, wird aber von Titan an der Hose festgehalten. The Saviour zieht Johnny zurück zu sich und nimmt ihn in einen Dragon Suplex Ansatz, doch der Cowboy kontert das in eine Victory Roll. Titan kickt zwar schnell aus, jetzt gelingt Johnny allerdings der Tag zu Jake Tyler. Der steigt motiviert in den Ring und deutet Smith an, gut hinzusehen. Dann stürmt er gleich auf Titan los und verpasst ihm einen harten Tritt in den Bauch. Ein Whip In wird vom Saviour umgedreht, doch seine Clothesline geht ins Leere und Tyler versucht sich an einer O'Connor Roll, bei der sich Titan allerdings an den Seilen festklammern kann. Tyler fängt sich mit einer Rolle rückwärts ab, schickt den heran laufenden Titan weiter in die Seile und springt bereits zum Rebel Yell ab! Doch Titan hält sich wieder an den Seilen fest und zeigt dann einen Neck Snap gegen Tyler. Mr. Perfect wäre stolz. Titan setzt am Boden einen Chinlock an, bei dem er Tyler zusätzlich das Knie in den Rücken drückt. Doch The Rebel hat bereits einen Plan, wie er diesem Griff entkommen kann. Er fährt sich in bekannter Tyler Manier durch die Hose und greift Titan dann ins Gesicht. Der Saviour wendet sich angewidert ab. Smith steigt zwischen den Seilen hindurch, um sich zu beschweren, doch als ihm Tyler mit seiner Pranke entgegenkommt, zieht er sich erst mal wieder zurück. Tyler wedelt nun mit der Hand herum, als wolle er eine Mandible Claw mit der beschmutzten Hand ansetzen. Doch bevor es dazu kommen kann, packt ihn Ryan Smith von außen am Handgelenk. Das kann The Human Highlight Reel nicht durchgehen lassen. Tyler ist irritiert, da muss er auch schon einen harten Spin Kick von Titan gegen die Brust einstecken. Tyler stolpert in eine freie Ringecke, während Titan immer noch etwas angewidert Smith zurück ins Match bringt. Bisher schlägt sich das Duo hier ganz gut gegen das Quartett. Bill und seine Henchmen beobachten vom Apron, wie Tyler einen Corner Elbow einstecken muss, gefolgt von einem Bulldog. Smith befördert Tyler in sitzende Position, holt dann Anlauf, bremst aber kurz vor dem Einschlag ab und stößt Tyler einfach mit seinem Unterleib zu Boden. Tyler muss etwas von seiner eigenen Medizin schlucken, was bei den Fans gut ankommt. Vereinzelt gibt es sogar “Suck his dick!”-Chants, die Bronco Bill aber schnell wieder niederbrüllt. Da scheinen schlechte Erinnerungen an ein Match mit Justin hochzukommen. Jedenfalls klettert Ryan Smith nun auf den Apron, um seine Springboard Clothesline durchzuziehen. Doch Jesse von den Henchmen schüttelt im richtigen Moment das Seil, sodass Smith abrutscht und unkontrolliert nach vorne stolpert, direkt in einen Roundhouse Kick vom Jake Tyler! Noch im Fallen wird Born Ready auf Tylers Schultern geladen, nur um gleich darauf den Greaser's Grudge (Double Knee Gutbuster) zu spüren zu bekommen. Tyler feiert sich selbst ein wenig, dann ist es an der Zeit, Bronco Bill reinzuschicken. Der hat eine klare Botschaft: Er will Titan im Ring! Der Saviour hat damit kein Problem, er streckt Smith die Hand entgegen und es kommt zum Tag. Titan und Bill gehen Face to Face, beinahe Nase an Nase. Bill fordert Titan auf, den ersten Schlag zu setzen. Da lässt sich der FWC Heavyweight Champion nicht zweimal bitten, er lässt einen kräftigen Forearm vom Stapel. Bill beantwortet das mit einem eigenen Forearm und wenig später haben wir einen wilden Brawl mitten im Ring! Bill kann seinen leichten Größenvorteil ausspielen und Titan einige Schläge hintereinander verpassen, dann geht er in die Seile, nur um gleich einen bildschönen Dropkick von Titan zu verpassen. Bill taumelt zurück gegen die Seile und will mit einer Western Lariat zurückfedern, doch Titan kontert das in einen Side Effect Ansatz. Aber Bill kennt den Millennium Man mittlerweile gut genug, um diese Aktion vorauszuahnen und mit einigen Elbow Strikes abzuwehren. Er tackelt Titan in eine Ringecke und bearbeitet ihn dort mit einigen Elbows, bis schließlich der Referee dazwischen geht. Titan will sich etwas erholen, da rennt Johnny über den Apron heran und trifft Titan mit einem Kick am Hinterkopf. Der Saviour taumelt aus der Ecke heraus, direkt in eine Western Lariat. Bronco Bill steigt bedächtig auf einen Turnbuckle, dann nickt er seinen Henchmen kurz zu und Johnny steigt plötzlich in den Ring, rennt zu Smith herüber und verpasst ihm einen Schubser. Smith und auch der Ringrichter sind nicht amüsiert über diese Aktion, das gibt allerdings Jesse die Gelegenheit, Titan am Boden zu halten, damit Bill seinen Aces High (Diving Splash) durchbringen kann. Das Cover ist leicht verzögert und geht nur bis 2, was dazu führt, dass Bill dem Streifenhörnchen mit Strangulation droht. Bill schmeißt Titan fast nebensächlich auf den Apron, dann steigt er dazu, um seinen Tumbleweed-Backbreaker auf den Apron zu zeigen. Doch Titan hat das gescoutet und er setzt sich mit Händen und Füßen zur Wehr. Ein Push Kick schleudert Bill gegen einen Turnbuckle, dann packt Titan zu und schmeißt Bill mit einem Side Effect auf den Ringrand! Erschöpft fällt der Saviour zurück in den Ring, nun muss der Hot Tag folgen. Die Henchmen geben Tyler schnelle Anweisungen, dann kümmern sie sich um ihren gefallenen Kameraden. The Rebel hat scheinbar verstanden, er lässt sich vom Apron fallen, rennt einmal um den Ring herum und zieht Smith vom Apron herunter, kurz bevor der Tag gekommen wäre. Smith ist verständlicherweise stinksauer und verfolgt Tyler, der Born Ready allerdings in eine Falle der Henchmen lockt. Jesse fängt Smith in einem Bear Hug ab und Johnny vollendet die Borderline (Hart Attack). Das Quartett spielt ihre zahlenmäßige Überlegenheit gnadenlos aus. Doch da rennt plötzlich Mastrio in die Halle! Er ist um den Oberkörper bandagiert, doch das hält ihn nicht davon ab, die Rampe herunter zu rennen und Johnny sofort mit einer Clothesline from Hell abzuräumen! Jesse wird gegen die Absperrung geworfen, Tylers Roundhouse Kick weicht Masti aus und auch der Rebel darf das Metall küssen. Schnell springt Mastrio auf den Apron und der Tag mit Titan erfolgt! Bill hat sich mittlerweile wieder in den Ring zurückgerollt, beim Aufrichten allerdings muss er den Swinging Neckbreaker von Masti einstecken. Mastrio gönnt seinem Gegner keine Pause, er hebt den Strangler gleich wieder auf, wirft ihn in die Seile und verpasst ihm einen Spinebuster! Das Cover hinterher, aber Jesse wirft sich dazwischen. Er packt sich Mastrio zum Last Breath (Double Handed Chokeslam), doch da macht ihm Ryan Smith mit seiner Springboard Clothesline einen Strich durch die Rechnung! Johnny will Smith hinterrücks attackieren, doch er wird sofort mit einem Pele Kick ausgeschaltet! Smith ist in Fahrt, aber das wird von Jake Tyler unterbunden, der mit seinem Da Bitch Bang (Sling Blade) einen Schlussstrich unter Smiths Offensive zieht. Auch für Mastrio soll es den Da Bitch Bang setzen, doch der kontert mit einem erneuten Spinebuster! Die Kontrolle wechselt hier fast sekündlich! Und um das aufrecht zu erhalten, greift nun Jesse zu und befördert Mastrio mit einer Buckle Bomb in die Ringecke, wo sich nun Johnny zu seinem High Noon (Diving Summersault Legdrop) bereit macht. Aber er hat die Rechnung ohne Titan gemacht, der ihn mit einem T-Kick trifft! Jesse ist stinksauer, doch auch ihn erwartet dasselbe Schicksal in Form eines T-Kicks, der ihn aus dem Ring befördert. Da rauscht Bill heran und befördert sowohl sich, als auch Titan mit einer Cactus Clothesline aus dem Ring! Mastrio kommt im Ring langsam wieder zu sich, da erblickt er Johnny auf den Ringecke hockend. Mr. Prime Time klettert dazu und zieht seinen Brainshoot-Frankensteiner durch! Doch dabei scheint er sich wieder an seinem bandagierten Körperteil wehgetan zu haben! Keuchend kommt er wieder auf die Beine, da packt ihn Bronco Bill und verpasst ihm die Red River Plunge (Crucifix Powerbomb)! Tyler hält Smith fest, die Henchmen umklammern Titans Knöchel, Bill covert Mastrio: ….1....2....3!



    Die Heels haben somit ihre zahlreiche Dominanz ausgenutzt und können einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Die drei Cowboys aus Texas finden sich zusammen und klatschen ab, ehe auch Jake Tyler in die Runde aufgenommen wird. Titan und Ryan Smith rollen sofort Mastrio, welcher einen gebrauchten Tag erwischt hat, aus dem Ring und verschwinden mit diesem. Tyler bietet Bronco Bill die Faust an, welcher sich genauso wie die Henchmen den Rebellen nochmals genauer anschaut. Ein Fist Bump erfolgt, selbiger auch zwischen Tyler und den Henchmen, ehe Tyler den Ring verlässt. Bill und die Henchmen feiern ihren Sieg und die Fans pfeifen die Gewinner aus. Heute gibt es kein Happy End. Mit den feiernden Heels geht eine ereignisreiche Folge von FWC Beatdown off Air


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: K-Town Punk
    2. Match: CM Naitch
    3. Match: CM Naitch
    4. Match: kernseife
    5. Match: DaBB
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : PB_Punk : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Move/Moment of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 7 times, last by CM Naitch ().

  • Match of the Night: Bronco Bill, The Henchmen & Jake Tyler vs Titan, Ryan Smith & Mastrio


    Segment of the Night: Ryan Smith & Jake Tyler Promo, dicht gefolgt von Titans Opening Promo


    Move/Moment of the Night: Jake Tyler kontert Smiths bewegende Rede mit dem Bild einer Pornodarstellerin / Justin wurde entführt / Jeder der Bullseye Titelwechsel / Fleur und ihr Desinfektionsspray


    Superstar of the Night: Chris Darguris


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****1/2


    Schriftliches Review:
    Obwohl es noch über einen Monat bis hin zu Clash of Heroes I ist, hat man jetzt schon richtig viel Intensität und Spannung in jeder Show. Besonders spürbar ist das natürlich bei Morse & The Assassin, aber noch mehr bei Ryan Smith und Jake Tyler, die heute mein Highlight waren.


    Deswegen fangen wir mal mit den Segmenten an. Die Show hatte nämlich direkt nen super Start. Starke Face Promo von Titan, welche den Big Match Charakter des Aufeinandertreffens mit The Mummy in den Vordergrund gerückt hat. Durch die Aktion mit Bronco Bill nur Momente danach hat man zudem den Fokus jetzt eindeutig auf die Konstellation Titan vs Mummy gerückt, während Bronco Bill sich wohl etwas vom Titel distanzieren und eher die Konfrontation mit Naitch suchen wird. Hat er dann auch später gemacht. Das Match wird es imo definitiv geben, nur dürfte sich der Chef noch ein wenig locken lassen.


    Die Segmente um die Tag Team Champions waren ebenfalls sehr interessant. Zuerst der Überraschungsmoment: Morse bringt keinen neuen Tag Team Partner, sondern den gleichen. Hoffe man löst aber noch auf, was Assassin zur Reunion bewegt hat. Dann erneuter Streit, bis Morse dem Assassin schließlich mitten im Zwist zum Bullseye Titel verhilft, ihn im weiteren Verlauf aber unwissentlich direkt in die Falle laufen lässt und schließlich kein besonderes Interesse daran zeigt. Allgemein waren die Geschehnisse um den Bullseye Titel heute mal wieder Gold wert. Es ist wirklich unterhaltsam wie er mal eine Weile unantastbar scheint, und dann, aus dem Nichts, passieren solche Sachen. Was die Tag Division angeht, so erwarte ich jetzt immer mehr einen Anschluss von The Assassin an das McKennedy Stable.
    Bei den Diven gab es ebenfalls wieder jede Menge Unterhaltung. Fleur mit dem Desinfektionsspray - eine göttliche Idee. Crazy Bitchs Reaktion darauf noch besser. Und was der Madman von Liz Nordin will dürfte auch noch interessant werden.
    Highlight unter den Segmenten, wie schon angesprochen, Smith & Tyler. Smiths Promo war perfekt gewählt für einen Face. Sich einen Soldaten rauszupicken entspricht genau seinem Gimmick und in einem Land wie den USA kommt so eine Identifikation und Art sich zu präsentieren natürlich sehr gut an (so vom Realismusfaktor). Und dann kommt Tyler als Heel, zieht die gleiche Masche ab...aber mit einer Pornodarstellerin und vergleicht diese dann mal wieder mit Smiths Mutter. Pure Unterhaltung die zwei. Eigentlich wäre das Segment gut gewesen für eine Schlägerei à la Cena-Edge, als Edge bei Cenas Dad daheim war und Cena sich mit ihm später bis zum nächsten Fluss gebrawlt hat.


    Nun zu den Matches. Opener habe ich geschrieben. War natürlich interessant aufgrund des Death Sign Comebacks und dem erneuten Split zum Finish hin. Chris Darguris gewinnt sein Debutmatch gegen einen Jobber. Nichts besonderes, aber ein solider Einstand und er sollte später ja noch seinen großen Impact Moment haben. Fleur vs Ashley war ein gutes Match und die starke Darstellung von Fleur hat mich sehr positiv überrascht, doch ich sehe unabhängig von meiner Zugehörigkeit zu dem Charakter nicht ganz den Sinn hinter der cleanen Niederlage. Ashley hat gegen Crazy Bitch verloren, Liz Nordin ebenfalls und der Split des Duos Crazy Bitch - Fleur deutet sich schon ewig an, wäre also die ideale Paarung für Clash of Heroes. Wieso lässt man also kein Momentum für die Französin aufkommen? Match 4 war dafür, dass es eigentlich ein Undercard Fehden Match war, ziemlich interessant. Einfach aufgrund der Stipulation. Die Begleitung durch zwei am Ringrand stehende potentielle Störfaktoren hat die Spannung zusätzlich erhöht. Am Ende gewinnt Valentine. Ich denke das war die richtige Entscheidung. Vielleicht kann man jetzt mal was interessantes aus dem Kama Charakter machen? Wenn mal die Chance da ist, dann doch jetzt.
    Und der Main Event...klar, absolut Main Event würdig. Dazu wirds mal eben aus nem 8 Men Tag zum 2 on 4 und dann doch zum 3 on 4. Schön chaotisches Finish, generell gutes Chara Selling und kein Superstar kam auf der Road to CoH zu schwach weg. Super gelöst, super gemacht.

  • Starke Eröffnungsrede von Titan, der sich selbst als Champion hypt. Wie man aber von 78 Tagen auf 100 kommt, obwohl davor von 41 Tagen Champions Run + 81 bis Clash Of Heroes I die Rede, okay? Erklärung? Interessant dann das Segment danach, als Bronco Bill & Titan sich hier begegnen, aber nichts anderes passiert als ein Wortaustausch. The Assassins Rückkehr dann doch? Das war dann doch etwas überraschend. Das Match war als Opening Match gut und die Geschehnisse waren dann doch wie erwartet. Oder? Ich hätte eher erwartet, dass hier der Turn folgen würde und Assassin McKennedy sich anschließt. Nettes Segment von Joey Valentine als Übergangsleitung zum Schock-Moment: Assassin holt sich den 24/7 Titel! Und Morse hilft ihn noch dabei! Das war dann doch sehr überraschend, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Hätte eher mit einem Brawl der Tag Team Champions gerechnet. Divas Segment? Desinfektionsmittel FTW! Squash Match meines Wrestlers. Finde ich in Ordnung, was soll man auch groß erwarten?


    Lol? Mastrio gewinnt durch eine Aktion des Black-Unbekannten? Was für eine Wendung o.O. Und das mit den Tag Champions wohl nun vorbei? Kommt bestimmt ohnehin noch was mit der McKennedy Gruppe. Starkes Divas Match! Und das ohne Eingriff von außen. Morse wird erneut angeworben. Also mir gefällt es echt, wie Brian McKennedy hier vorgeht und dargstellt wird. Hat was von einen Heyman, wobei es noch ein bisschen dazu fehlt, was Kopfspielchen angeht. Starke Promo um die Fehde Tyler/Smith. Nun geht es wieder in die richtige Aggressive Richtung dieser Fehde. Starkes Match zwischen Valentine & Kama. Demaskierung Kama kam also doch und... Nichts mehr. Bis auf Tränen? Hab irgendwie das Gefühl, dass hier bald eine Fehde zwischen Kama & Mr. Madman kommen wird. Naitch im Patenmodus :rofl: Und dann kommt ein interessanter Teaser for next week: In der Heimatstadt von Bill wird man sein und Naitch hört ja auf die Fans. Huiui... Am Ende erpresst der Bill den Paten noch. Und es geht weiter mit dem Stalken von Mr. Madman. What the... Darguris ist neuer 24/7 Champion? Holy Shit! Das ist jetzt echt der Schock des Abends! Was für ein Debüt, der als Neuling in die Arena kam und als Champion die Arena verlässt. Zukunft der FWC? Bisschen zu übertrieben, aber wer weiß :ninja: Mastrio kann also nicht mehr. sehr schade... Justin auch noch gefesselt. Starke Aktion von Bronco Bill und für seine Heeldarstellung. Starkes Main Event Match und Mastrio ist sogar mit dabei am Ende.


    Ich muss sagen, dass war echt eine starke Ausgabe. Ich hätte den Anfang des Main Events geändert, indem ich die Heels nach dem kleinen Chaos zwischen Titan & Bronco Bill gleich Smith attackieren hätte lassen. Ansonsten wow. Besonders mein Debüt was nach einem ganz normalen aussah, wurde am Ende zur ganz großen Überraschung mit dem Titelgewinn. Ob es gerecht ist? Das sieht jeder bestimmt anders. Aber die Wanderhure wechselt bestimmt noch bis zum PPV :rofl:

  • Unterhaltsame Ausgabe von Beatdown. Titans Promo war sehr gut fand ich. Tag Team Match war okay, nichts großartiges. Bin gespannt wie es in der Tag Team Division weitergeht. Diven Match ging in Ordnung, Kama gegen Valentine war von mir, daher keine Bewertung (hat mir aber gut gefallen :D). Main Event war richtig gut gemacht. Man hat Mastrios Verletzung ausgenutzt und später returnt er dann doch. Dazu der dreifache Titelwechsel des Bullseye Championships. Gelungene Ausgabe!

  • Leute, Push! Bisschen schwach momentan :/

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Match of the Night: Bronco Bill, The Henchman & Jake Tyler vs. Ryan Smith, Mastrio & Titan


    Move/Moment of the Night: Die Opening Promo von Titan


    Superstar of the Night: Chris Darguris


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): 3,95


    Schriftliches Review:
    Dieses mal halte ich mich eher kurz. Die Show hat mir gefallen muss sich aber eben an ihrem Vorgänger und der PPV messen lassen und dazu ist sie schon deutlich schwächer. Aber mir ist natürlich klar das man nicht in jeder Woche absolutes Vollgaß geben kann. Trotz allem ist das natürlich Kritik auf sehr hohem Niveau, die Show hat mir nämlich trotzdem sehr gute gefallen. Die Geschehnisse laufen einfach toll ineinander. Ob das nun die Smith vs. Tyler Fehde ist oder die Ganze Geschichte mit Titan, der Mummy und Bronco Bill. Ich denke das geht einfach richitg was ab in Richtung PPV und das freut mich. Highlight im Moment ist für mich natürlich die TT Title Situation. Das ist einfach so Wunderbar unvorhersebar. Das liebe ich ja an Tag Team Fehden, bzw Multimen Fehden, es kann einfach jederzeit alles passieren. Dabei währen wir auch schon bei den Title Changes des Bullseye Titel. Wieder einmal Wechselt das Gold gleich mehrmals. Mit der Großen Überrschung am Schluss das Darguris das Gold mit zur nächsten Show nimmt. Dieses Debüt von ihm gefällt mir aber auch, ich hoffe aber das wir in den nächsten Wochen ein wenig mehr von ihm zu sehen bekommen. Trotz allem hoffe ich das es eher der Stille Typ ist, der eher Taten Sprechen lässt. Das wars dann auch schon für diese Woche und ich freu mich auf die Episode heute abend ;)

  • Match of the Night:
    4-on-2 Handicap Match: Jake Tyler, Bronco Bill & The Henchmen (Jesse & Johnny) vs. Titan & Ryan Smith


    Segment of the Night:
    Titan Opening Promo


    Move/Moment of the Night:
    Fleur + Desinfektionsspray vs. Liz Nordin & Ashley


    Superstar of the Night:
    Chris Darguris


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    3,5 Sterne


    Schriftliches Review:
    Eine der schwächeren FWC Shows. Die Show an sich war zwar auch wieder stellenweise sehr unterhaltsam, aber bei weitem nicht so gut wie einige Vorgänger-Shows. Titan vs. The Mummy wurde weiter gut aufgebaut. Bin schon auf ihr PPV Match gespannt und wer von Beiden den PPV als FWC Heavyweight Champion verlassen wird. :)