FWC Beatdown #19 aus Dallas, Texas (20.03.2015)

  • American Airlines Center
    20.03.2015



    Noch 31 Tage bis zu FWC Clash of Heroes I im Dodgers Stadium von Los Angeles, Kalifornien! Auf der Road zu diesem Event gastiert die FWC am heutigen Abend in Dallas, Texas! Das Motto Texas ist „Freundschaft“, doch auf solch eine wird man heute nicht setzen dürfen. Doch Texas ist auch die Heimat von Bronco Bill und den Henchmen, bei welchen Freundschaft und Kameradschaft großgeschrieben wird. Der Strangler wird die heutige Show auch beginnen!


    Unter den Klängen seines Theme Songs "Rio Bravo" reitet Bill auf Shadow in die Halle. Jesse und Johnny folgen dicht dahinter auf ihren eigenen Pferden. Als Lokalmatador wird Bill von seinen Fans natürlich bejubelt, auch wenn er sich mit seiner brutalen Art nicht unbedingt nur Freunde gemacht haben dürfte. Trotzdem stehen die Massen heute geschlossen hinter ihm, was Bill zu gefallen scheint. Er reitet eine Extra Runde um den Ring, sattelt dann ab und steigt in den Ring. Ihm wird ein Mikrofon gereicht, er will gerade anfangen zu reden, da stoppt er kurz ab und lässt die Reaktionen der Fans auf sich wirken. "Jeder weiß, warum ich heute hier bin", sagt Bill. "Doch zuerst habe ich ein kleines Lied für euch vorbereitet. Es geht in etwa so..." Bill räuspert sich etwas.


    "The sun is sinking in the west
    The cattle go down to the stream
    The redwing settles in the nest
    It's time for a cowboy to dream


    Purple light in the canyons
    That's where I long to be
    With my three good companions
    Just my rifle, pony and me


    Gonna hang my sombrero
    On the limb of a tree
    Comin' home, sweetheart darlin'
    Just my rifle, pony and me
    Just my rifle, my pony and me


    Whippoorwill in the willow
    Sings a sweet melody Riding to Amarillo
    Just my rifle, pony and me
    No more cows to be ropened
    No more strays will I see
    Round the bend she'll be waitin'
    For my rifle, pony and me
    For my rifle, my pony and me"


    Die Fans applaudieren begeistert für diese Gesangseinlage eines Klassikers aus dem Film Rio Bravo, der bekanntlich Bills Einzugsmusik stellt. Bill blickt in die Menge, dann setzt er erneut an. "Nachdem wir das jetzt geschafft haben, wird es Zeit sich um dich zu kümmern, CM Naitch! Es ist an der Zeit, endlich reinen Tisch zu machen! Du hast dich dazu entschieden, mir den Titel zu kosten und das wird dich nicht weniger als dein Leben kosten! Bei Clash of Heroes werde ich dir deine Gliedmaßen einzeln rausreißen, dein Gesicht neu anordnen und dich so lange am Leben erhalten, bis du auf Knien um deine Exekution betteln wirst! Wollt ihr das sehen?!", fragt Bill ironisch und das blutlüsterne Publikum in Texas stimmt natürlich zu. "Nimm meine Herausforderung an, CM Naitch. Ich werde sowieso einen Weg finden, dich zu kriegen. Hör auf dich zu verstecken, komm jetzt raus und stell dich mir wie ein Mann!"


    Auch die Fans fordern Naitch, doch nach einigen Sekunden ertönt stattdessen der Theme Song von Justin. Irritiert blicken sich die Henchmen an, während Bill wütend an den Seilen steht und Justin anstarrt. Der stapft entschlossen in die Halle. "Was willst du hier? Du bist nicht Naitch! Kannst wohl nicht genug davon bekommen, wie ich dir in den Arsch trete?", brüllt ihm Bill entgegen. Doch Justin lässt sich nicht irritieren, er steigt zu den anderen drei in den Ring. "Hör zu Bill, ich hab genug davon, mich von dir herumschubsen zu lassen. Du kommst hier raus, um Forderungen zu stellen, doch jetzt habe ich eine Herausforderung für dich. Du trittst heute gegen mich an!" Bill lacht nur, immerhin hat er Justin schon mehrfach hart zusetzen können. Doch Justin zeigt auf Bills Bullrope. "Und wir werden es sogar nach deinen Regeln machen! Texas Bullrope Match! Was sagst du?" Bill hat sich abgewendet, doch die Kamera fängt ein, wie er grinsen muss. In seinem Kopf scheint es zu rattern. Dann dreht er sich zu Justin um und macht ein paar große Schritte auf ihn zu. "Okay, Redneck, wenn du so sehr auf Schmerzen stehst, kannst du dein Match haben. Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass du dich gerade persönlich dem Henker übergeben hast. Wir sehen uns nachher, Jüngling." Mit seiner Revolvergeste drückt Bill Justin gegen die Stirn, dann steigt er aus dem Ring und sattelt wieder auf Shadow auf. Die Henchmen gehen links und rechts an Justin vorbei, wobei ihn Jesse kurz anrempelt. Das texanische Trio reitet davon, während Justin entschlossen wirkt, es dem Strangler heute heimzuzahlen.


    Backstage geht es in einem dunklen Raum weiter. The Mummy? Kama? Mr. Madman? Es handelt sich scheinbar um Kama! Ein kleines, schmales Licht geht an und scheint auf den Kopf von Kama, welcher in sitzender Haltung auf den Boden schaut. Man kann im Ansatz die Narbe erkennen, welche man letzte Woche nach der Demaskierung schon sehen konnte. Kama sagt, dass er sein Gesicht nicht wiederbekommen, sondern verloren hat. Er wird nie mehr der Alte sein. „Letzte Woche wurde mir alles genommen! Meine Würde, meine Kraft, mein Leben! Ich werde von den anderen ausgelacht, werde verachtet und nicht wahrgenommen. Mein Leben ist zerstört! Die dunkle Seite ist Geschichte. Niemand wird mich wahrnehmen und ich werde niemandem mehr in die Augen schauen können. Niemandem!“ Man bekommt die Hände von Kama zu sehen. Darin befindet sich ein langes Tuch, welches Kama zu einem Niqab bindet. Lediglich die Augen sind noch zu sehen. Kama lacht, da ihm dies scheinbar gefällt. So kann er gerüstet in das Tag Team Match mit Mr. Madman gegen High Times gehen.


    Nun sieht man Backstage Liz Nordin. Die Schwedin hat heute Grund zu feiern, denn ihr Lebensgefährte und Backstage Interviewer Valentino wird heute wieder vor Ort sein. Fröhlich spaziert Swedish Dynamite durch den Backstage Bereich und bemerkt wie schon letzte Woche nicht, dass Fleur sie verfolgt. Die junge Französin ist erneut mit einer Flasche voll Desinfektionsmittel bewaffnet und sprüht alles ein, was Liz Nordin berührt. Liz Nordin kommt am Motorrad von Chris Darguris vorbei und kommt dabei in die Versuchung, sich auf dieses zu setzen. Dabei sieht sie schließlich Fleur im Rückspiegel. Liz dreht sich um und Fleur ist aufgeflogen! Die Schwedin stellt ihre französische Kollegin zur Rede und fragt was diese ganze Aktion soll. Doch Fleur ist dies scheinbar egal und sagt, dass Liz starken Mundgeruch habe. Sie will der Schwedin Desinfektionsmittel ins Gesicht sprühen, doch Liz nimmt den Arm von Fleur, verdreht ihn und kündigt an, dass „wir das auf einen anderen Weg lösen. Später im Ring!“ Liz lässt von Fleur ab und geht.


    In der Halle befinden sich Joey Valentine und Sokrates schon im Ring und spielen mit den Reaktionen der Fans, ehe der Theme Song von The Dark Side ertönt. Mr. Madman und Kama betreten die Halle und werden von den Fans ausgepfiffen. Kama trägt nachwievor den Niqab. Joey Valentine diskutiert mit dem Referee, ob das überhaupt in Ordnung wäre, doch das ist scheinbar nicht dessen Problem, weshalb er wenig später das Tag Team Match startet.



    Im Ring beginnen Kama und Joey Valentine, die beiden Kontrahenten aus der letzten Woche. Wenn man in die Augen von Kama blickt, erkennt man die Entschlossenheit des Hünen. Joey Valentine spürt dies scheinbar auch und verzichtet lieber auf einen Lock Up. Er bearbeitet gleich mal das Bein von Kama mit ein paar Tritten. Diese haben insgesamt aber wenig Wirkung und verlangen dem in schwarz gekleideten Heel (scheinbar) nur ein leichtes Lächeln ab. Er zeigt einen harten Gut Kick gegen Valentine und verpasst ihm dann einen krachenden Kinnhaken. Der Mann aus Kapstadt fällt in die Seile, wo ihn Kama mit einem weiteren Schlag erwischt und dann in die Seile whipt. Valentine kann sich an diesen festhalten und als Kama mit einem Big Boot heranstürmt, weicht er geschickt aus, sodass sein Gegner mit dem Bein im Seil hängen bleibt. Schnell geht Valentine mit einigen Shoulder Blocks gegen das Knie seines Gegners in die Offensive. Dieser löst nun erst mal sein Bein aus den Seilen und schubst Valentine dann weg. Mr. Madman wird eingewechselt und Valentine weicht erst einmal einen Schritt zurück. Er blickt zu den Fans und deutet anschließend auf Sokrates. Die Fans jubeln und Valentine kommt in die eigene Ringecke um mit seinem Tag Team Partner abzuklatschen. Dieser fletscht bereits mit den Zähnen und geht dann wild entschlossen auf den Madman los. Der Hellrider kann aber mit einem simplen Leapfrog ausweichen und Sokrates dann mit einem Hip Toss zu Boden befördern. Wow, ein Leapfrog von Madman, das gibt es auch nicht alle Tage zu bestaunen, ebenso wie der Moonsault. Einen erneuten Angriffsversuch kontert Madman mit einem Back Slide: 1...Kick Out. Jetzt kann der Wizard of Wisdom endlich einen Shoulder Block durchbringen. Wütend drischt er anschließend auf seinen Gegner ein und zeigt dann einen Knee Drop. Joey Valentine möchte wieder rein und Sokrates zieht Madman in seine Ringecke. Der Grieche hält die Arme von Mr. Madman fest und nach einigen Worten zwischen den beiden High Times Teammitgliedern wechselt sich der Südafrikaner wieder ein. Er setzt Mr. Madman mit einigen Forearms weiter zu und whipt ihn dann in die Seile. Unterdessen hat sich Sokrates in die Crowd gestürzt und ist scheinbar auf der Suche nach einem speziellen Gegenstand. Einen Back Body Drop Ansatz kann Mr. Madman derweil im Ring zwar mit einem Kick abwehren, doch als er sich selbst in die Seile werfen will, zieht Valentine diese einfach im richtigen Moment herunter und Mr. Madman fällt aus dem Ring. Derweil wechselt Valentine mit seinem Tag Team Partner, welcher nach einer erfolgreichen Suche wieder zurück ist. Doch was hat er gefunden? Noch wissen wir es nicht. Sokrates will sofort auf seinen Gegner losgehen, doch Kama gesellt sich dazu und plötzlich verlässt Sokrates alleine doch ein wenig der Mut. Er rollt sich wieder in den Ring und wartet auf seinen Gegner. Kama zieht sich ebenfalls wieder zurück und im Ring nimmt Valentine Anlauf. Er trifft Mr. Madman außerhalb des Rings mit einem Baseball Slide. Nachdem der Referee bis 7 zählt, schafft der Hellrider es aber wieder in den Ring. Ihm gelingt nun sogar ein Comeback gegen Sokrates und quasi aus dem Nichts folgt ein Swinging Neckbreaker. Madman bekommt nun endgültig Oberwasser und setzt zum Brutal Swing (Giant Swing) an, doch bevor er ins rotieren kommt, verliert Mr. Madman den Halt und Sokrates wird in seine eigene Ringecke geschleudert. Joey Valentine wechselt sich aufgrund der Tatsache, dass Sokrates in der Ringecke liegt, selbst ein, während auch Kama wieder eingewechselt wird. The loved One, Joey Valentine, startet sofort eine Offensive und kommt mir einem Dropkick gegen Kama angesprungen. Dieser zeigt noch nicht die erhoffte Wirkung, doch nach einem zweiten und sogar einem dritten Dropkick geht Kama in die Knie. Valentine will Kama die Gesichtsbedeckung vom Kopf reißen, doch nicht mit Kama! Dieser packt sich den Hals von Valentine und möchte den KO Punch zeigen. Sokrates ist allerdings wieder auf den Beinen und greift in das Match ein. Kama hatte bereits ausgeholt, doch der Grieche zeigt die Chaos Theory (Eye Poke) gegen Kama! Valentine nutzt dies um Kama schnell den Niqab abzuziehen! Während Sokrates Mr. Madman mit einem Forearm vom Apron befördert, holt Joey Valentine unter dem Ring einen Handspiegel hervor, welchen Sokrates sich vorhin von einer Dame im Publikum geholt hat. Sokrates versucht Kama festzuhalten und Joey Valentine hält dem Hünen den Spiegel vors Gesicht. Dieser muss sich nun selbst anschauen und rastet förmlich aus. Er schlägt um sich und schüttelt Sokrates ab, welchen er in die Ringecke whipt. Und auch Joey Valentine muss in die Ringecke. Wie ein Berserker tritt und schlägt Kama auf die beiden Babyfaces ein. Der Referee zählt Kama an, doch dieser kennt kein Halten mehr und macht immer weiter. Der 4 Count ist längst überfällig und der Referee bricht das Match ab.



    Kama will gar nicht wirklich von seinen beiden Gegnern ablassen. Er hat scheinbar nichts mehr zu verlieren und prügelt weiter auf High Times ein. Mr. Madman kommt dazu und zieht Kama von den beiden Babyfaces weg. Doch dabei hat er einen Hintergedanken, denn er zeigt einen Broken Dreams (RKO) gegen Sokrates. Kama schnappt sich Joey Valentine und verpasst ihm den KO Punch! Kama ist voller Wut geladen und möchte nachsetzen, doch der Madman versucht seinen Tag Team Partner zu beruhigen und von den Babyfaces abzulassen. Wie versteinert bleibt Kama im Ring stehen, schaut auf die Matte, greift sich an seine Narbe und beginnt zu heulen. In der Halle herrscht Totenstille woraufhin ein erstes Break folgt.


    Aus dem Break zurück, sieht man Fleur Backstage. Diese ist auf der Suche von Crazy Bitch und findet sie schließlich im Locker Room. Fleur schleicht sich von hinten an und erschreckt ihre beste Freundin. Sie umarmt sie und fragt die Championesse, ob sie sie gleich zum Ring begleitet. Die Championesse aus Brooklyn, New York überlegt kurz und sagt dann, dass sie Fleur begleiten wird. Diese bedankt sich mit einem dicken Knutscher auf Crazy Bitchs Wange und geht anschließend wieder. Die Kameras bleiben auf Crazy Bitch, welche den Kopf schüttelt und sich selbst fragt, wer hier eigentlich Crazy sei.


    Wie unter der Woche bereits angekündigt, kommt es nun zu Mastrios Highlight Lounge! Der Theme Song von Gastgeber Mastrio ertönt und der zweimalige und ehemalige Bullseye Champion kommt in die Halle. Er bekommt Pops von den Fans und klatscht mit diesen ab. In der anderen Hand hat er ein Mikrofon. Er steigt in den Ring und eröffnet anschließend Mastrios Highlight Lounge: „Ladies & Gentleman, guten Abend! Ja, was war denn das für eine letzte Woche? In Kansas City wechselte der Bullseye Title gleich drei Mal. Ich habe ihn gewonnen, aber ich habe ihn auch verloren. Ich habe ihn verloren, gegen einen Mann, welcher letzte Woche erst sein Debüt feierte. Bitte begrüßt meinen heutigen Gast, Chris Darguris!“


    Der Theme Song des Bullseye Champions ertönt und Darguris kommt in die Halle. Doch dieses Mal ohne Motorrad. Er bleibt auf der Entrance Stage stehen, schaut in Richtung Mastrio und reckt den Gürtel in die Luft. Mastrio deutet an, dass er sich lieber mal umdrehen sollte, was Darguris auch macht. Doch Mastrio hat ihn einfach nur veräppelt. Dort ist niemand und Chris Darguris tritt den Weg in den Ring an. Dort angekommen, spricht Mastrio weiter: „Chris Darguris, oder wie Willy sagte, die Zukunft der Company! Chris, herzlich Willkommen in meiner Highlight Lounge, herzlich Willkommen im großartigsten Business der Welt und herzlich Willkommen in der Reihe der Champions…“ Darguris reißt Mr. Prime Time das Mikrofon aus der Hand: „Stop! Hör auf etwas über Champions zu erzählen! Ich sehe in diesem Ring aktuell nur einen Champion und das bin ich. Alles was in der Vergangenheit passiert ist, bleibt auch dort. Willy hat recht, ich will und werde die Zukunft der Company sein. Schau dich mal an. Kommst nach einer Pause von einer anderen Liga hier her und hintergehst deine Freunde um dann Champion zu werden und alles verlieren. Dann wirst du wieder Champion und verlierst den Titel noch am selben Abend. Was hast du denn eigentlich sonst in einem Leben erreicht? Ich werde mir sicherlich keine Tipps von dir holen müssen. Ich bin der Champion, ich habe den Gürtel und ich bin allseits bereit, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und sogar 52 Wochen im Jahr!“ Die Fans begrüßen dies mit gemischten Gefühlen, doch es gibt durchaus auch Applaus für diese Worte. Mastrio zeigt sich angesäuert: „Chris, komm runter, alles gut! Der Titel hat eine Regel und diese haben wir beide ausgenutzt. Daran ist nichts verwerflich. Ich kann damit leben, den Titel zu verlieren, doch sobald ich ihn verloren habe, will ich ihn mir auch wieder holen. Ich bin mehrfacher World Champion, habe hier bereits zwei Titelregentschaften hinter mir und du fragst mich ernsthaft wer ich bin und stellst meinen Charakter? Du hast mich letzte Woche vermöbelt und ich habe trotzdem noch mein Match bestritten!“ Sofort antwortet Darguris: „Und hast dort wieder auf die Fresse bekommen…und wurdest sogar gepinnt! Wiederholung gefälligst? Du gegen mich, heute Abend, wie siehts aus?“ Mastrio stimmt umgehend zu und beide Kontrahenten stehen sich gegenüber. Chris Darguris will Mastrio attackieren, doch dieser weicht aus und rollt sich aus dem Ring. Mastrio lacht, das Match steht und Beatdown geht in ein Break.


    Nach dem Break geht es sofort im Ring mit dem nächsten Match weiter. Dort steht bereits Liz Nordin, während ihr Entrance Theme Song langsam abklingt. Anschließend ertönt der Theme Song von Fleur, welche in Begleitung von Crazy Bitch die Halle betritt. Wie gewohnt hopst die Französin um die Championesse herum. Sie hat die Flasche Desinfektionsmittel dabei und stellt diese bei den Kommentatoren ab. Fleur steigt in den Ring und das Match kann beginnen, doch nein, da ertönt der Theme Song von Ashley! Die Diva, die letzte Woche Fleur besiegt hat, kommt in die Halle um Liz Nordin zu unterstützen. Die Fans freuen sich über den Auftritt von Ashley, wonach das Match wirklich beginnt.



    Die beiden Diven gehen direkt in einen Lock Up, doch dieser wird recht schnell wieder gelöst weil keiner die Oberhand gewinnen kann. Fleur baut sich arrogant vor Liz auf und verteilt eine schallende Ohrfeige! Liz lässt das nicht auf sich sitzen. Sie zeigt ein Takedown und prügelt dann auf ihre Gegnerin ein. Danach lässt die Schwedin von Fleur ab und lässt sich feiern. Fleur zieht sich an den Seilen wieder nach oben, doch da kommt Liz schon wieder. Sie whipt Fleur in die Seile und fängt sie mit einem Back Elbow ab. Fleur bleibt keine Zeit zum Durchschnaufen. Liz tritt auf ihre Gegnerin ein, danach hebt sie sie auf die Beine und pfeffert ihr den Forearm ins Gesicht. Fleur weiß gar nicht wie ihr geschieht. Liz schickt ihre Gegnerin in eine der Ringecken und nimmt dann Anlauf, doch Fleur macht einen Schritt aus der Ecke heraus, sodass Liz‘ Splash ins Leere geht. La Mademoiselle verteilt Clotheslines, danach hebt sie Liz hoch und zeigt einen Flapjack auf die Seile! Liz baumelt mit dem Oberkörper noch auf dem obersten Seil, was Fleur ausnutzt. Sie springt über die Seile auf den Apron und zeigt einen harten Schlag, der Liz vom Seil in den Ring purzeln lässt. Fleur erntet für diese Aktion einiges an Heat, woraufhin sie die Fans anbrüllt. Danach springt sie mit einem Springboard Crossbody auf ihre Gegnerin samt Cover...1…2…Kick Out! Fleur nimmt ihre Gegnerin auf der Matte in einen Armbar. Liz hat wohl doch noch genug Kraft um sich aus dem Griff zu winden. Sie kann sich langsam aufrichten und Fleur mit einem Kick loswerden. Danach zeigt sie eine Reihe von Clotheslines, ehe es für die Französin in die Seile geht. Fleur hält sich am obersten Seil fest, sodass Liz‘ Front Dropkick ins Leer geht. Liz fällt auf die Matte, was Fleur für ein Jackknife Cover nutzt…1…2…Liz stemmt sich nach oben, dreht sich um die eigene Achse und zeigt einen Neckbreaker gegen Fleur! Ashley freut sich für Liz und feuert Liz regelrecht an. Liz steigt aufs Top Rope und nimmt Maß für den Moonsault, den sie wie im Bilderbuch auch ins Ziel bringt. Das Cover folgt…1…2…Kick Out! Und schon wieder schafft Fleur den Kick Out. Liz hebt Fleur wieder auf die Beine schultert sie für einen Fireman’s Carry, doch Fleur rutscht von Liz‘ Schultern und zeigt schnell den Snap DDT! Nach der Aktion braucht sie ein, zwei Momente um durchzuschnaufen und sich kurz zu schütteln. Fleur wartet bis sich ihre schwedische Gegnerin wieder erhoben hat und drängt sie dann mit Schlägen in eine der Ringecken. Dort attackiert sie Liz mit Shoulder Thrusts, anschließend nimmt sie Anlauf für einen Handspring Back Elbow und zeigt danach einen Bulldog aus der Ecke heraus. Cover folgt…1….2…Kick Out! Fleur zieht Liz zu den Seilen und würgt sie damit. Der Referee geht dazwischen und zieht Fleur von Liz weg. Liz hängt noch immer mit dem Oberkörper auf dem zweiten Seil. Fleur nimmt Anlauf für einen Double Foot Stomp, doch Liz weicht rechtzeitig aus, sodass Fleur zwischen den Seilen nach draußen fällt. Fleur macht Bekanntschaft mit dem harten Hallenboden und bleibt danach erst mal liegen. Crazy Bitch feuert Fleur an, dass sie sich wieder erheben soll. Liz kommt wieder auf die Beine, während der Referee bereits den Count begonnen hat…4…5…6…Fleur kommt wieder auf die Beine und rollt sich in den Ring zurück. Liz covert direkt…One…Two….Thr…ROPE BREAK! Das war knapp. Fleur schafft es im allerletzten Moment das Seil zu packen. Liz setzt zur Half Boston Crab an. Fleur findet sich in dem Submission Move wieder. Sie krabbelt langsam zu den Seilen und versucht diese zu greifen, doch Liz zieht Fleur wieder in die Ringmitte. Die Fans jubeln dafür und feuern Liz weiter an. Fleur fast am Ende ihrer Kräfte, doch dann schafft sie es sich auf den Bauch zu drehen und Liz einzurollen…1…2…Kick Out! Liz reißt rechtzeitig die Schulter in die Höhe. Liz kommt auf die Beine, doch Fleur ist dieses Mal schneller und zeigt schnell den Dernière Baiser (Chick Kick)! Liz geht sofort zu Boden und Fleur covert...One…Two…Thr…NEIN! Kick Out bei 2,999! Fleur kann es nicht fassen. Sie wartet bis ihrer Gegnerin wieder steht und holt zu einem zweiten Dernière Basier aus, doch Liz duckt sich unter dem Kick und zeigt rasch einen Gut Kick! Der Lizzers Kick soll folgen, doch gerade als sie Schwung in den Seilen für den Scissors Kick holt slidet Crazy Bitch in den Ring und fängt Liz mit dem Bitch Boom Bang (Superkick) ab! Der Referee entscheidet das Match sofort zu Liz‘ Gunsten



    Wie auch schon beim heutigen Opener, endet auch dieses Match durch eine Disqualifikation. Fleur kann nicht glauben, wieso ihre eigentlich beste Freundin ihr den möglichen Sieg einfach so nehmen kann. Die Französin stellt sich vor Crazy Bitch und fängt an mit dieser zu diskutieren. Geistesgegenwertig merkt Fleur, dass Ashley angerannt kommt, wieso sie sich duckt. In Folge dessen trifft Ashley Crazy Bitch mit der Clothesline from Hell. Fleur nutzt dies für einen Dernière Baiser (Chick Kick) gegen Ashley, um am Ende als einzige Diva im Ring zu stehen. Sie schnappt sich den Titelgürtel und schaut ihn sich an, ehe sie ihn Crazy Bitch auf die Brust legt. Fleur verlässt den Ring und hopst die Rampe nach oben. Sie dreht sich nochmals um, schaut in den Ring und geht anschließend.


    Backstage geht es mit Morse weiter, welcher an der Bürotür von CM Naitch klopft und rein gebeten wird. Doch der Chairman & General Manager ist nicht alleine, denn er führt ein Gespräch mit The Assassin. Morse reißt die Augen auf und The Assassin steht auf. Die beiden (ehemaligen) Tag Team Partner und aktuellen Tag Team Champions stehen sich Auge um Auge gegenüber und liefern sich einen Staredown. CM Naitch fragt anschließend, was Morse von ihm wolle und ob er schon einen neuen Tag Team Partner gefunden hat. Morse antwortet und sagt, dass genau das das Problem sei. Er hat noch keinen Tag Team Partner gefunden und bittet um Aufschub der Frist, bis wann er einen Partner gefunden haben muss. Naitch reagiert unzufrieden auf die negative Nachricht und sagt, dass Fristen dazu da sind, um eingehalten zu werden. Er will gerade weitersprechen, da unterbricht ihn The Assassin: „Hey, ich bin genauso Champion wie Morse! Wieso sollte ich freiwillig meinen Titel abgeben? Ich könnte mir auch einen neuen Partner suchen und mit diesem die Titel weiterhalten. Morse schreit auf, dass er die Titel verteidigt hat. Ohne ihn wären die Titel nun bei High Times oder der Dark Side. CM Naitch beruhigt schließlich beide Wrestler und macht ihnen einen Vorschlag: „Männer, ich habe eine Idee. Heute Abend, er (Morse) gegen dich (The Assassin)! Der Gewinner darf die Titel behalten und muss sich dann aber wirklich einen neuen Partner suchen.“ Beide Wrestler finden diese Idee scheinbar gar nicht so schlecht. Ein Staredown folgt und Morse bietet The Assassin sogar einen Handshake an, doch dieser lehnt ab, rempelt Morse an und verlässt das Büro.


    Eine andere Kamera fängt eine Person ein, die mit dem Rücken zum Bild im Backstage Bereich entlangläuft. Er hält sich die Hände vor das Gesicht, macht wimmernde Geräusche und taumelt von einer Seite zur anderen. Plötzlich räumt er einen herumstehenden Tisch mit einem Schwinger ab, wirbelt das Möbelstück herum, prügelt mit der Faust auf die Wand ein und gibt dabei grunzende Laute von sich. Offensichtlich handelt es sich dabei um Kama. Schließlich sinkt das traurige Etwas mit den Armen vorm Gesicht in sich zusammen. Ein Backstage Arbeiter kommt bei der wimmernden Person vorbei und schaut mitleidig auf sie herab. Er will Kama ein wenig Trost spenden, doch in dem Moment, in dem er Kamas Schulter berührt, springt dieser auf, packt den Arbeiter an der Kehle und drückt ihn so gegen die Wand. Zwischen viel Grunzen und Schluchzen kann man hören, wie Kama dem Arbeiter sagt, er solle ihn nie wieder anfassen. Kama erblickt die Kamera, stolpert auf diese zu und drückt seine Narbe ins Bild. “Schaut her! Schaut euch an, was ihr getan habt! Seid stolz auf euch! Merkt euch mein Gesicht, denn ich mische mich nun unter euch!” Kama rauft sich die Haare, dreht um und verlässt die Arena durch eine Seitentür.


    Weiter geht’s mit Liz Nordin und Ashley, welche sich beide Backstage unterhalten. Plötzlich kommt Fleur dazu und hat erneut die Flasche Desinfektionsmittel dabei. Die junge Französin fragt, wie es sich anfühlt, gedemütigt zu werden, während die mit Abstand jüngste Diva triumphiert. Anschließend sagt sie, dass sie gerne Championesse werden möchte, aber Crazy Bitch ihre beste Freundin sei und sie deshalb nicht einfach so gegen sie antreten könne. Liz & Ashley bezeichnen Fleur als Feigling. Diese richtet anschließend die Flasche auf die Babyface Diven, doch diese wird ihr aus der Hand gerissen – von Crazy Bitch! Die Championesse stößt dazu und sagt, dass Fleur sich mal benehmen soll. „Du willst Championesse werden? Du kannst dein Match bekommen. Kein Problem! Wisst ihr eigentlich wer ich bin? Ich bin die Bully Bitch Diva. Ich bin die Championesse und ich bin unschlagbar! Von mir aus könnt ihr alle euer Match bekommen. Ich scheue mich nicht davor. Ich werde jede einzelne von euch zerstören und Fleur, wenn du willst kannst du dich dazu zählen. Du kannst dein Match bekommen, aber du wirst auch mit den Konsequenzen rechnen müssen. So wie heute. Wie du mir, so ich dir!“ Alle vier Diven stehen sich gegenüber, da kommt eine weitere Person dazu. Es ist…..Valentino! Der Diven Beauftragte feiert nach 3 Wochen sein Comeback und hat eine knallende Neuigkeit im Gepäck. „Fleur, Ashley, Liz, ihr bekommt alle euer Match! Bei Clash of Heroes I wird es ein Fatal 4-Way Elimination Match um den Titel geben!“ Crazy Bitch fängt an zu lachen, zeigt den anderen Diven den Gürtel noch einmal und geht.


    Es kommt nun zum Match zwischen Mastrio und Chris Darguris. Zunächst ertönt der Theme Song von Mr. Prime Time Mastrio. Er kommt in die Halle und bekommt genauso wie vorhin die Pops der Fans, mit welchen er abklatscht. Im Ring angekommen, ertönt der Theme Song von Chris Darguris. Man hört das laute dröhnen des Motorrades. Darguris kommt in die Halle gefahren, bleibt auf der Rampe stehen und sorgt für einen Burnout! Der Hinterreifen qualmt und zumindest im Eingangsbereich riecht es nach Gummi. Den Fans gefällt dies und so werden Buhrufe Der Bullseye Champion steigt vom Motorrad ab und geht in den Ring, wo sich beide Wrestler gegenüberstehen. Der Referee beginnt anschließend das Match.


    3. Match
    Non-Title Singles Match
    Mastrio vs. Chris Darguris


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213465os.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21226666lt.png]


    Es geht direkt ab in einen energischen Lock Up. Mastrio kann sich einen Headlock erarbeiten, wird aber sofort in die Seile abgeworfen. Nach einem Leapfrog setzt Darguris zum Dropkick an, Mastrio hält sich an den Seilen fest, doch auch Darguris kann sich mit einem Backflip abfangen und auf den Beinen landen. Mastrio läuft auf seinen Gegner zu, wird aber mit einem Single Leg Trip abgefangen, der sofort in den Calf Killer überleiten soll! Mastrio zappelt sich schnell in Richtung der Seile für ein Rope Break. Darguris lässt sofort ab, grinst sich eins und zeigt mit seinen Fingern in Richtung Mastrio an, wie knapp das angeblich war. Mastrio schüttelt sich ein wenig, positioniert sich mit einem Go Behind hinter Darguris und schubst ihn die Seile. Darguris will eine Clothesline auspacken, Mastrio taucht ab, geht selbst in die Seile und die Clothesline from Hell ist im Anflug! Darguris rollt sich gerade noch rechtzeitig zur Seite. Ein Warnschuss für den Neuling, doch der zögert nicht lange und geht gleich wieder mit einem Dropkick auf Mastrio los, der dieses Mal auch durchgeht. Mastrio kommt wieder hoch, Darguris macht sich für den nächsten Dropkick bereit, doch Mastrio will den mit den Armen blocken. Also plant The Outlaw um und zeigt kurzerhand einen Dropkick ans Knie von Mastrio, gefolgt von einem schnellen Kick an den Schädel. Mastrio fällt zu Boden. Darguris klettert blitzschnell auf die Ringecke, bereit zum Flying Nightwing (Red Arrow)! Doch Mastrio rollt sich aus dem Ring. Der Veteran beweist, dass er sich in seinem Territorium immer noch hervorragend auskennt. Doch auf der anderen Hand haben wir Darguris, der sich wieder mal an die Situation anpasst, indem er die Richtung ändert und mit einer Diving Crossbody nach außen auf Mastrio springt. Ohne viel Zeit zu verlieren schmeißt The Outlaw seinen Gegner wieder in den Ring zurück, springt mit einer Slingshot Senton hinterher, hebt aus dieser Position heraus Mastrio direkt zu einem Fireman's Carry hoch und wirft ihn mit einem Samoan Driver auf die Matte. Das hat gerumst! Cover von Darguris: ….1....2....nein. Mastrio hält sich am Leben, während Darguris bereits seinen Shining Wizard ankündigt. Er läuft an, wird jedoch von Mastrio abgefangen und direkt vom Boden in Powerbomb Position angehoben. Ungebremst geht es für Darguris zu Boden, dann dreht ihn Mastrio auf den Bauch und geht gleich in einen STF über. The Outlaw hat so seine liebe Mühe, Masti wieder abzuschütteln. Langsam kann er den Griff um sein Kinn lösen, da wandelt Mastrio das Ding einfach in einen Crucifix Pin um! ….1....2.....Near Fall! Blitzschnell rafft sich Mastrio wieder auf und verpasst Darguris den Swinging Neckbreaker. Da ist das Zeichen für den Mastimaker! Der Ansatz sitzt, doch Darguris befreit sich mit einem Arm Wringer, gefolgt von einem Tilt-a-Whirl Backbreaker. Mastrio wird sitzend positioniert, dann sitzt der Shining Wizard. Darguris klettert erneut aufs Top Rope, dieses Mal allerdings etwas langsamer. Er will den stehenden Mastrio mit einem Diving Spear erwischen, doch Mr. Prime Time macht einfach einen Schritt zur Seite, Darguris segelt ins Leere und gleichzeitig packt sich Masti auch noch dessen Knöchel zum Peace Out (Ankle Lock)! Darguris ist wieder gefangen, kann sich aber mit einer geschickten Rolle befreien. Masti stolpert gegen eine Ringecke, will daraus Schwung gewinnen und jetzt die Clothesline from Hell durchziehen, doch Darguris duckt sich weg und packt zu. Amazing Grace! Der Reverse Brainbuster sitzt! Jetzt ist es Zeit für den Flying Nightwing! Doch Mastrio bekommt eine zweite Luft und bringt Darguris mit einem Kick aus dem Gleichgewicht. Masti klettert hinterher und der Brainshoot (Super Frankensteiner) sitzt! Mr. Prime Time stößt einen Schrei aus, dann geht es erneut in Mastimaker (Playmaker) Ansatz für Darguris. Doch The Outlaw kontert mit einem blitzschnellen Small Package! ...1...2...3!



    Große Klappe? Mit Recht! Der Biker gewinnt auch sein zweites Match innerhalb der FWC und befindet sich somit auf einem guten Weg. Mit einem cleanen Sieg gegen einen mehrmaligen World Champion wird er sicherlich früh genug größere Ansprüche stellen. Von den Fans bekommt Darguris gemischte Reaktionen, doch überwiegend gibt es respektablen Applaus. Darguris steigt auf sein Motorrad und verlässt die Halle, während Beatdown in ein Break geht.


    Aus dem Break zurück, befinden wir uns im Backstage Bereich zwischen den Hotdog, Getränke & Merchandise Ständen. Doch was zum Teufel…? In der Mitte von diesem steht ein Mumiensarg, welcher rot leuchtet. Die Fans laufen dran vorbei und lassen sich mit dem Sarg fotografieren. Doch ein Fan will mehr. Er will den Sarg öffnen und schiebt die Platte ein wenig zur Seite. Dem Fan wird dabei schlagartig schlecht, er schiebt die Platte wieder drauf und rennt wortlos weg. Was war das denn?


    Von einem vermeidlichen Mind Game von The Mummy zu einem Trainingsvideo von Titan. Dieser kündigte letzte Woche an, dass er alles geben werde um The Mummy bei Clash of Heroes I zu besiegen. Außerdem meinte Titan, jeden Tag volle Leistung im Training zu geben. In einem Video werden nun Highlights der Trainingssessions zusammengefasst, welche schon fast an die von Rocky Balboa erinnern. Treppen hochrennen, Bankdrücken, Beinpresse und Joggen am Beach von Santa Monica. Der FWC Heavyweight Champion gibt alles um beim großen Match gegen The Mummy in Form zu sein!


    In der Halle geht es mit dem Entrance Theme von Ryan Smith weiter. Dieser bekommt wieder mit am meisten Pops am heutigen Abend und klatscht mit den Fans ab. Er holt sich beim Timekeeper ein Mikrofon und steigt in den Ring um eine Promo zu halten. Smith beginnt zu sprechen: „Dallas, Texas! Vor knapp zwei Jahren fand hier nebenan in Arlington eine große Gedenkfeier statt. Eine Gedenkfeier für einen ganz großen Mann. Die Rede ist natürlich von Chris Kyle, seines Zeichens, mit 160 tödlichen Treffern der beste Scharfschützer der Welt. Er hat alles für unser Land gegeben, ist für uns in den Krieg gezogen. Immer wieder musste er schwierige Entscheidungen treffen. Soll ich schießen oder nicht? Trifft es einen Unschuldigen oder nicht? Chris Kyle hat aber nicht nur für uns alle sein Leben aufs Spiel gesetzt, sondern auch für seine Familie, seine Frau und seine beiden Kinder, welche er kaum gesehen hat. Letzte Woche wurde ich von Jake unterbrochen, welchem scheinbar unser Land scheiß egal ist. Ich habe betont, dass ich in den Krieg ziehen und diesen gewinnen werde. Der Titel wird wieder nach Clash of Heroes wieder meiner sein. Für unser Land, für den Sport, für meine Familie und für euch!“



    Da ertönt der Theme Song von Jake Tyler! Dieser kommt in die Halle, wird auspfiffen und spricht: „Bla, Bla, Bla! Nur weil du letzte Woche vielleicht mal im Kino warst, musst du hier keinen Aufstand proben. Chris Kyle mag zwar die Schlacht im Irak gewonnen haben, doch den Krieg hat er verloren. Er wurde erschossen. Er hat sein Leben verloren. Und du wirst bei Clash of Heroes ebenso verlieren!“ Anschließend rennt Tyler die Rampe runter und slidet in den Ring, wo er auf Ryan Smith losgehen will, doch dieser kann ausweichen, eine Thesz Press zeigen und auf Tyler einschlägt. Der Rebell kann das Knäul drehen und selbst Akzente setzen. Er schnappt sich seinen Escrima Stick und würgt Ryan Smith, welcher Tyler dann aber einen Tritt gegen den Kopf verpassen kann.


    Der Entrance Theme von CM Naitch ertönt und der Chairman steht plötzlich auf der Entrance Stage. Er ruft den Securitys herbei, welche die beiden Kontrahenten entzweien sollen. Eine Scharr an Sicherheitsmännern kommt in die Halle gerannt und wirft sich zwischen Jake Tyler und Ryan Smith. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beide zu bändigen, gelingt es den in schwarz gekleideten Männern doch beide zu fixieren. CM Naitch, welcher ein Mikrofon dabei hat, richtet dieses an seinen Mund und beginnt zu sprechen: „Männer, haltet sie fest! Und Jake, Ryan…kommt mal runter und haltet euch fest. Ihr wollt Krieg? Ihr bekommt euren Krieg! Ihr werdet bei Clash of Heroes nicht nur ein normales Match bestreiten, nein, es wird ein Three Stages of Hell Match!“ Die Fans jubeln über diese große Matchart und auch die beiden Kontrahenten strahlen. Sie wollen wieder aufeinander losgehen, doch die Security verhindert dies. Naitch spricht weiter: „Ganz ruhig Jungs. Ich erwarte euch in meinem Büro. Jeder von euch bestimmt eine Matchart, ich lege die mögliche dritte fest!“ CM Naitch winkt den Fans und geht wieder. Wie auch Beatdown – Break!


    Werbung! Erst mal was essen, das zählt auch für die asiatischen Fans! :)


    [YOUTUBE]watch?v=KmLQf_Gxap0[/YOUTUBE]


    Aus dem Break zurück, kommt es nun zum Match zwischen Morse & The Assassin. Der Sieger darf beide Championship Gürtel behalten, muss sich aber so schnell wie möglich einen Tag Team Partner suchen. Der Theme Song von Morse ertönt und „The Superstar“ kommt nachwievor mit beiden Gürteln in die Halle. Er steigt in den Ring und wartet auf seinen Gegner, The Assassin! Dessen Theme Song ertönt und die Fans pfeifen ihn aus. Scheinbar haben sie noch nicht vergessen, dass er Morse bei Roadkill im Stich gelassen hat. The Assassin scheint dies nicht zu interessieren. Schnurstracks marschiert er in den Ring und der Referee lässt das Match anläuten.


    4. Match
    Winner get’s both Tag Team Titles
    Singles Match
    Morse vs. The Assassin


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21236805wd.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21213511wq.png]


    Der walisische Part der Tag Team Champions beginnt ausgesprochen offensiv und bearbeitet Morse unverzüglich mit Elbow Shots. Morse kann sich den raschen Attacken seines Gegenübers nicht wirklich erwehren und befindet sich bereits nach wenigen Augenblicken auf der Matte wieder. Aber auch dort ist er nicht vor den Tritten von The Assassin sicher, ehe sich der Referee zählt, die beiden Streithähne voneinander trennt und The Assassin zurechtweist. Dieser nickt resigniert, lacht und nimmt sich seinen ehemaligen Tag Team Partner dann zur Brust. Ein Whip In, in die Seile folgt, im Gegenzug schafft es Morse jedoch, eine Clothesline ins Ziel zu bringen. Allerdings steht der Waliser sofort wieder auf und springt zunächst über Morse. Dieser nimmt noch einmal den Schwung der Seile mit – und fällt dann einem Enzuigiri zum Opfer. Cover vom Assassin: 1…2…Nein! Morse kommt aus dem Cover raus. Davon lässt sich The Assassin allerdings nicht verunsichern und macht mit Kicks in die Magengegend weiter. Langsam aber sicher gelangt Morse aber wieder auf die Beine. Schnell erkennt der Waliser die Lage und steigt aufs Turnbuckle. Der Flying Elbow Drop – schlägt fehl, da Morse sich zur Seite rollt. Doch The Assassin hat dies geahnt und rollt sich auf den Knien ab. Im Gegenzug kommt Morse jedoch angerannt und bringt den Assassin mit einem Running DDT zu Boden. The Superstar scheint es nun auf den Nacken seines Kontrahenten abgesehen zu haben und überdehnt diesen dementsprechend. Diesem fällt es zunächst auch schwer, aus dem Hold zu entkommen, doch er motiviert sich selbst und schafft es damit, sich seines Gegners zu entledigen. Sofort sind beide wieder auf den Beinen und liefern sich nun ein Schlagduell. Nach einem kurzen Geplänkel reißt Assassin plötzlich aus und rollt Morse ein: 1…2..Morse dreht das Cover in einen Crossface! Und vom Crossface geht es direkt im Anschluss in den EOT, den End of Transmission (Liontamer)! Daran hat Assassin mächtig zu knabbern. Allerdings denkt er gar nicht daran aufzugeben, aber alle Versuche scheitern kläglich. Mit schwindenden Sinnen robbt er sich Zentimeter für Zentimeter in Richtung Seile und erreicht diese letztendlich auch. Morse kann es nicht fassen, dass jemand es geschafft hat, einer Aufgabe im EOT zu entgehen. Doch ist das vielleicht ein gutes Zeichen? Schließlich werden heute scheinbar Serien gebrochen. Er blickt ins weite Rund und feuert die Fans mit seiner guten Laune an. Seufzend dreht sich Morse anschließend um die eigene Achse – und kassiert den Hidden Impact (Superman Punch) von The Assassin! Cover: 1…..2….Nein! Kick Out! Das ist noch zu wenig. Zielstrebig nimmt sich The Assassin seinen ehemaligen Tag Team Partner zur Brust und hievt diesen auf die Schultern, um möglicherweise den F5 zeigen zu können. The Assassin schreit laut „Death Sign is dead!“, doch das hätte er vielleicht nicht tun sollen. Wie ein Besessener schlägt und tritt Morse nämlich um sich, sodass Assassin seinen Finisher nicht durchbringen kann. Dafür setzt Morse nun hinterrücks zum Backstabber an und kann diesen auch zeiiii….Nein! The Assassin schüttelt Morse von seinem Rücken ab und nimmt ihn anschließend in einen Sleeper Hold! Den Fans gefällt dies nicht wirklich und auch Morse ist gerissen genug, um sich rechtzeitig in eine Ringecke zu stürzen. Somit muss The Assassin von ihm ablassen. Morse muss sich ein wenig ausruhen, denn trotz allem haben die Aktionen von eben ihm einiges an Kraft gekostet. Anschließend dreht er sich um und…Running Knee vom Assassin! War es das? Cover: 1…..2….NEIN! The Assassin rauft sich die Haare und wirft einen verzweifelten Blick zum Referee, aber dieser bestätigt, dass Morse noch rechtzeitig aus dem Cover rauskam. Der Champion ohne Gürtel besinnt sich wieder aufs Wesentliche und erklimmt gemächlich das Turnbuckle. Geduldig wartet er, bis Morse wieder festen Boden unter den Füßen hat. Doch wieso? Wieso zeigt er nicht den Flying Elbow Drop? Was hat er vor? Morse versucht wieder auf die Beine zu kommen. Dies ist nun der Fall und The Assassin springt mit einem Flying Hidden Impact heran! Wow! Doch Irgendwie hat Morse den Braten erneut gerochen und torkelt einige Schritte vorwärts, womit The Assassin im Nirwana landet. Morse ist um einen Hauch schneller und zeigt einen unglaublichen Big Boot. Doch anstatt zu covern, nimmt er The Assassin erneut in den EOT! Dabei werden Nacken und Kreuz extrem in Mitleidenschaft gezogen. Doch was für ein Kämpferherz hat The Assassin eigentlich? Er beweist aus welchem Material er geschnitzt ist und dass er nicht ohne Grund ohne cleane Niederlage ist. Trotz der Schmerzen will er einfach nicht abklopfen. Noch einmal nimmt Morse alle Kraft zusammen und überdehnt seinen ehemaligen Tag Team Partner, aber Stück für Stück tastet sich The Assassin an das unterste Seil heran. Mit weit aufgerissenen Augen muss Morse mit ansehen, wie The Assassin das Rope Break erzwingt! Von den Zuschauerrängen gibt es heftige „This is Awesome“ Chants für dieses Match. Beide beweisen, dass sie sehr gute Techniker sind. Mit seiner zweiten, oder sogar schon dritten Luft kämpft sich The Assassin ins Match zurück und kann jetzt mehrere Schläge seines Gegenübers abwehren. Morse wird bei einem erneuten Backstabber Versuch erneut abgeschüttelt und kann schließlich den Ansatz zum F5 nicht verhindern. Blitzschnell lässt The Assassin seinen Kontrahenten fallen, um das Match zu besiegeln. Doch was ist das? Irgendwie verlagert Morse das Gewicht, sodass er wieder aufrecht landet. Sofort folgen ein Superkick gegen die Brust des Assassin, sowie eine blitzschnelle Springboard Clothesline, ehe der Kip Up folgt. EOT Nummer 3! Die Fans sind am ausrasten! Ist es dies nun? Wieder kämpft The Assassin, doch dieses Mal reicht es einfach nicht mehr. Das wars, er klopft ab!



    Unglaublich! Das ist die erste Niederlage für The Assassin in einem offiziellen Match. Ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Tag Team Partner verliert er das Recht auf seinen Gürtel. Morse lässt sofort vom Assassin ab und steigt aufs Turnbuckle, wo er mit den Fans feiert. Anschließend holt er sich beide Gürtel und steigt wiederum aufs Turnbuckle. Morse feiert mit den Fans und macht sich anschließend auf den Weg in den Backstage Bereich. Er geht die Rampe hoch, da kommen plötzlich Brian McKennedy, El Fantastico & Akira Morishima auf die Entrance Stage. Brian McKennedy beginnt höhnisch zu applaudieren, wonach ihn die Fans auspfeifen. Es wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort sieht man erneut den Mumiensarg. Und erneut spielt sich dasselbe Szenario ab, wie vorhin. Die Fans laufen verwundert an dem Sarg vorbei oder werden mit diesem zusammen abgelichtet. Erneut traut sich ein mutiger Fan, trotz Hinweisschild dies nicht zu tun, den Deckel ein wenig zur Seite zu schieben. Doch anstatt wegzurennen schreit dieser laut, dass alle kommen sollen um dies zu sehen. So was Krasses habe er noch nie gesehen. Eine Menschentraube bildet sich, sodass man nicht sehen kann, was in dem Sarg liegt. Aber man kann ja noch hören, nein doch nicht! Das Kamerabild läuft rot an und der Ton ist aus. Eine Wiederholung von vor 2 Wochen. Schließlich ist das Bild komplett weg…


    …und man sieht Morse Backstage, welcher zum Interview bei Valentino bereitsteht. Es ist das erste des Italieners nach 3 Wochen. Er fragt den alleinigen Tag Team Champion, wie das Gefühl eigentlich sei, alleiniger Titelträger zu sein. Morse lacht und antwortet: „Schwer! Es ist grandios gleich zwei Titel zu tragen, doch zwei unterschiedliche wären mir deutlich lieber.“ Vale fragt anschließend, ob Morse schon eine Idee habe, wer der neue Tag Team Partner werden könnte, jedoch muss Morse diese Frage mit einem deutlichen Nein beantworten. Valentino sagt scherzhaft, dass er wieder fit und bereit für einen Run als Champion wäre. Beide lachen, als plötzlich Brian McKennedy vorbeikommt. Er schaut Valentino an: „Du? Du kleiner schmieriger Italiener? Du bist Interviewer, kein Wrestler!“ Anschließend dreht er sich zu Morse, bietet erneut den Handshake an, doch Morse lässt McKennedy so abblitzen, wie er selbst vorhin beim Assassin abgeblitzt ist und geht. Brian McKennedy schaut sich Valentino an und geht anschließend ebenfalls.


    Zeit für den Main Event! Der Rio Bravo Theme ertönt, die texanischen Fans jubeln und Bronco Bill kommt auf Shadow in die Halle geritten. Die beiden Henchmen reiten an dessen Seite und satteln, wie Bill, vor dem Ring ab. Der Strangler steigt in das Seilgeviert und lässt sich vom Referee das Bullrope, an dem eine Kuhglocke hängt, am Handgelenk befestigen, als der Theme Song von Justin ertönt. Dieser kommt regelrecht in die Halle gerannt und brennt auf Vergeltung. Er möchte Bronco Bill am liebsten sofort attackieren, doch der Referee hält Justin davon ab und legt diesem ebenfalls das Seil an, während, ja während CM Naitch in die Halle kommt! Dieser hat ein Mikrofon dabei und kündigt an, dass die Henchmen sofort die Halle verlassen sollen, schließlich möchte der Chairman ein ordentliches Match sehen, wo beide sich 1 gegen 1 gegenüber stehen. Die Henchmen toben, doch keine Wiederrede, auch vom Referee nicht. Dieser schickt Jesse & Johnny wieder in den Backstage Bereich. Beide schnappen sich ihre Gäule und verlassen wütend die Halle. Dabei laufen sie an CM Naitch vorbei, welcher selbst nun bei den Kommentatoren Platz nimmt. Anschließend beginnt das Match, welches nur durch Pinfall oder Referee Stoppage gewonnen werden kann.



    Beide Wrestler stehen sich Auge in Auge gegenüber, am Handgelenk miteinander verbunden. Bill scheint sich von der Verbannung der Henchmen nicht aus dem Konzept bringen zu lassen, er wirkt absolut siegessicher. Justin blickt ebenfalls höchst entschlossen drein und nach einigen Sekunden hat er genug von Kopfspielchen. Er stürmt auf Bill los und prügelt mit Forearms auf ihn ein. Der Texaner hat damit scheinbar nicht gerechnet, er muss in der Ringecke eine heftige Schlagsalve einstecken. Justin hat scheinbar das Feuer gepackt, er whipt Bill gleich in die gegenüberliegende Ecke und kommt mit einem hoch eingesprungenen Corner Forearm hinterher. Wieder geht es für Bill in die Ecke, doch dieses Mal befördert er Justin mit einem Back Body Drop auf den Apron. Justin entkommt den Fängen des Stranglers mit einem gezielten Faustschlag, dann will er sich an einem Springboard Move versuchen, doch Bill fängt ihn noch bevor seine Füße das Seil berühren mit einer humorlosen Western Lariat ab. Justin fällt schmerzhaft mit dem Rücken zuerst nach draußen und ringt nach Luft. Bill kennt keine Gnade, er zieht Justin mithilfe des Seils ein paar Mal gegen den Apron und lacht sich dabei ins Fäustchen. Doch das lässt sich Heartbreak Kid nicht einfach so gefallen. Mit einem kräftigen Ruck zieht er Bill in seine Richtung, dann verpasst er ihm zwischen den Seilen hängend einen European Uppercut. Jetzt geht es zurück auf den Apron und der Springboard Splash findet sein Ziel. Zum Cover reicht das aber natürlich noch nicht. Justin steigt nun aufs zweite Seil und wartet darauf, dass Bill sich wieder erhebt. Es soll wohl einen Diving Double Axe Handle Blow geben, doch Bill weicht dem aus und bringt das Bullrope so in Position, dass Justin mit dem Bauch darauf landet und zu einem Vorwärtssalto gezwungen wird. Justin wird wieder angehoben, in die Seile geschickt und beim Zurückfedern mit dem Seil an der Kehle erwischt, ähnlich einer Clothesline. Bill nutzt die Stipulation bisher sehr gut zu seinem Vorteil aus. Als nächstes hat er es scheinbar auf etwas außerhalb des Rings abgesehen. Er steigt hinaus und will Justin mit sich schleifen, doch der ist wehrhaft. Bill zerrt am Seil, da spielt Justin plötzlich mit und nutzt den zusätzlichen Schwung für eine Suicide Dive! Bill stolpert rückwärts gegen die Absperrung, während Justin wieder in den Ring steigt und gleich noch eine Suicide Dive nachlegt, dieses Mal zwischen dem ersten und zweiten Seil hindurch! Bill wird mit so viel Schwung nach hinten geschleudert, dass er sogar über die Absperrung in die Zuschauerränge fällt. Sein Heimatpublikum freut sich natürlich über den unerwarteten Besuch, doch das hält nicht lange, dann Justin schnappt sich die nahestehende Ringtreppe und baut diese zu einer Art Sprungbrett um. Mit so viel Anlauf wie möglich rennt Justin nun über die Treppe und schmeißt sich dann mit einem Flip Dive in die Ränge hinein auf Bill. Wie eine Katze kommt Justin wieder auf die Beine und will mit einem Fan abklatschen, doch der hält ihm nur den Stinkefinger entgegen. Justin erwidert das mit der “Suck It!” Pose, die bei ihm durchaus ernst gemeint sein könnte. Jedenfalls zieht sich der Fan lieber wieder zurück. Justin schmeißt Bill zurück Ringside, dann stellt er sich mit dem Gesicht zu den Fans auf die Absperrung und wird dafür gehörig ausgebuht. Nach einem weiteren “Suck It” für die texanischen Fans zeigt Justin einen Diving Moonsault auf Bill. Heartbreak Kid hat sich hier auf beeindruckende Weise zurückgekämpft. Es geht zurück in den Ring für beide, wo Justin nun das Bullrope zu einer Peitsche zusammenlegt. Er schaut fragend ins Publikum, das ihm geschlossen Beleidigungen und Mittelfinger entgegen schmettert. Das bringt den sonst eher beliebten Justin dann doch etwas aus dem Konzept und als er sich Bills Kopf schnappt, kann der die Kuhglocke am Bullrope ergreifen und Justin an den Schädel hämmern! Lautstarker Zuspruch für diese Aktion. Justin taumelt getroffen gegen die Seile und federt wieder zurück, während Bill zum Criss Cross in die Seile geht und dann mit einer erneuten Variation seiner Western Lariat zuschlägt. Jetzt hat er das Bullrope zu einer Peitsche geformt und im Gegensatz zu Justin hat er keine Skrupel, diese auch zu benutzen. Die Fans zählen jeden Schlag lautstark mit und nach dem zehnten Treffer, der auf Justins Rücken tiefrote Striemen hinterlässt, fordern die Zuschauer sogar “Ten More!” Justin will sich in die Ringecke retten, doch da setzt es weitere Schläge mit dem Bullrope. Dann wickelt Bill das Seil um Justins Nacken und schleudert ihn daran aus der Ecke heraus in die Ringmitte. Der Strangler erklimmt gleich darauf das oberste Ringseil und legt seinen Aces High (Diving Splash) hinterher. Zufrieden geht er einige Schritte zurück, dann bringt er sich in eine für ihn ungewöhnliche Position. Es scheint so, als wolle er CM Naitch verhöhnen. Und tatsächlich, er packt Justin zum Naitch Bottom! Und der geht durch, allerdings nicht ganz mit der Höhe und Einschlagskraft, die der Chairman in der Regel erreicht! Anstatt zu covern, tritt Bill Justin noch ein wenig auf der Erde herum. Mit einem Lachen auf dem Gesicht beugt sich Bill seinen Fans entgegen, die sein Lied aus der Eröffnungspromo angestimmt haben. Der Strangler kündigt jetzt zu einem großen Pop die Red River Plunge (Crucifix Powerbomb) an! Es geht hoch in die Luft für Justin, doch irgendwie kann sich Heartbreak Kid freistrampeln. Mit letzter Kraft wirft er sich nochmal in die Seile, taucht unter einer Western Lariat ab und bringt seinen Flying Forearm ins Ziel! Einige Sekunden bleiben beide Wrestler liegen, dann springt Justin mit einem Kip Up wieder hoch und die Buh-Rufe prasseln auf ihn ein. Er stachelt diese noch etwas an, dann geht es aufs Top Rope, um den Leap of Faith-Elbow Drop durchzubringen. Aber Bill hat eine andere Idee, er gibt dem Seil einen kräftigen Ruck und Justin landet als Konsequenz mit dem Unterleib auf der Ringecke. Bill hat die Spielchen nun satt, er steigt zu Justin hinauf, packt diesen und lässt ihn mit dem Tumbleweed-Backbreaker auf die Ringecke fallen. Justin bekommt keine Verschnaufpause, denn Bill schlingt das Bullrope jetzt um seine Kehle und würgt ihn damit in den Seilen, ähnlich wie bei seinem Texas Strangle Hold! Justin kämpft und kämpft dagegen an, doch aus dieser Lage gibt es für ihn kein Entkommen mehr. Seine Kräfte schwingen merklich und er verliert langsam das Bewusstsein. Der Ringrichter checkt seinen Arm, doch bevor er das Match abbricht, lässt Bill noch einmal von Justin ab. Der Strangler richtet eine Revolvergeste in Richtung der Rampe, als Zeichen für CM Naitch, dann hebt er den leblosen Justin auf und verpasst ihm die gefürchtete Red River Plunge. Bill drückt Justin die Kuhglocke auf die Brust und covert so: ...1...2....3! Wir haben einen eindeutigen Sieger.



    Zufrieden erhebt sich Bronco Bill und lässt sich vor seinen begeisterten Fans zum Sieger küren. Seine Arme sind zum Zeichen des Erfolgs in die Luft gereckt, dann formt er mit den Fingern zwei Revolver und blickt dabei geradewegs in die Kamera. Anschließend lässt er sich noch einmal ein Mikrofon geben.


    Bill: “Kommt heraus, Jesse und Johnny! Lasst uns gemeinsam vor unseren Freunden feiern!” Die Henchmen lassen nicht lange auf sich warten, sie kommen ohne ihre Pferde in die Halle gelaufen. Doch was ist das? Sie bleiben am Ende der Rampe stehen und drehen sich mit dem Rücken zum Ring. Bill lacht böse, dann richtet er seinen Blick wieder auf Justin, der immer noch regungslos am Boden liegt. Der Strangler packt Heartbreak Kid am Kopf und zieht ihn wieder auf die Beine! Der Referee will das verhindern, bekommt dafür aber eine Western Lariat vom Strangler verpasst. Der legt nun wieder das Bullrope um Justins Hals, zieht ihn mit sich in eine Ringecke und klettert daran hoch. Das gibt es nicht, er will Justin scheinbar wirklich erhängen! Noch lässt er Justin mit den Füßen am Boden, denn er hat noch etwas zu sagen: “CM Naitch! Ich weiß, dass du gerade zuschaust! Du hast jetzt zwei Möglichkeiten. Entweder, du bleibst Backstage wie das feige Stück Scheiße, das du bist, und siehst zu, wie ich deinem kleinen Freund hier die Lichter ausknipse. Glaub ja nicht, ich wäre dazu nicht imstande! Oder, du bewegst deinen Arsch hier raus und nimmst meine gottverdammte Herausforderung an! Es liegt alleine in deiner Hand, Naitch! Ich kriege einen von euch beiden! Du wärst mir lieber, doch notfalls nehme ich auch mit dem Würstchen hier Vorlieb!” Ein paar Sekunden verstreichen, dann kommt CM Naitch ohne Theme Song in die Halle gestürmt. Jesse und Johnny versperren ihm allerdings den Weg. CM Naitch hat sich ein Mikrofon mitgebracht, um seine Antwort zu verkünden. “Bill, du bist mit Abstand das Verachtenswerteste, das ich jemals in meinem Locker Room hatte!” “Danke”, sagt Bill kurz in sein Mic. Naitch: “Du brauchst dich nicht zu bedanken. Dein Dank ist mir scheißegal! Er ist nichts wert! Du bist ein ehrloser Bastard und bei Clash of Heroes werde ich dich in Stücke reißen! Du hast es nicht anders gewollt, Bill. Wir beide kämpfen, auf der größten Bühne des Jahres.” Bill: “Na, es geht doch. Warum nicht gleich so? Muss man immer erst zu drastischen Mitteln greifen? Aber hey, Naitch. Du solltest mich wirklich besser kennen. Dein kleiner Freund hier wird bald die Englein singen hören!” Und mit diesen Worten wirft Bill Justin über die Seile mit Blickrichtung Naitch, sodass seine Füße tatsächlich knapp über dem Boden baumeln. Justin ist mittlerweile wieder leicht bei Bewusstsein und versucht, seine Finger zwischen Schlinge und Hals zu bekommen. CM Naitch verliert keine Zeit, er stürmt die Rampe herunter und schmeißt sich in den Brawl mit den Henchmen! Diese können der Chairman einige Zeit abwehren, doch schließlich werden sie überwältigt und CM Naitch stürmt den Ring, aus dem Bill nun ganz schnell wieder verschwindet. Zurück lässt er einen röchelnden Justin am Ringrand, sowie einen kochenden CM Naitch. Bill klopft seinen Henchmen auf die Schultern und gemeinsam ziehen sie sich zurück. Mit einem nach Ärzten rufenden CM Naitch geht die Show off Air...


    -----------------------------------------------


    Was nach FWC Beatdown geschah:


    Der Backstage Bereich ist leer, die Fans gehen nach Hause. Titan ist zu sehen. Er will sich gerade auf den Heimweg machen und kommt plötzlich an dem Mumiensarg vorbei. Auch der Champion hat den Aufstand von vorhin mitbekommen. Er kommt ins grübeln und entscheidet sich schließlich ebenfalls, den Deckel zu öffnen. Er legt zunächst seine Tasche ab und schiebt dann den Deckel zur Seite. Titan macht ganz große Augen, hält sich die Hände vor den Mund. Die Kamera zeigt auf Titans Gesicht und schwenkt dann langsam um. In dem Sarg liegt…Titan! Oder vielmehr ein Doppelgänger, welcher dem Champion total ähnlich sieht. Titan sieht mit starrem Blick auf seinen Doppelgänger. Er wirkt geschockt. Eine deutliche Message von The Mummy!
    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: CM Naitch
    2. Match: kernseife
    3. Match: DaBB
    4. Match: CM Naitch
    5. Match: DaBB
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : PB_Punk : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Move/Moment of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 5 times, last by CM Naitch ().

  • Starkes Eröffungssegment, wo Bronco Bill als Lokalmatador + Gesang als beinahe das Babyface dargestellt wurde. Texas Bullrope Match vs. Justin? Aufgrund des Henker-Satzes kann man schon ahnen, worauf es hinaus läuft. Kama mit einem Psycho Segment, gefällt mir. Ob er bald Mr. Madman attackieren wird, aufgrund seines Gimmick -> Darauf bin ich gespannt. Die Liz & Fleur Fehde geht weiter und... Hey, mein Fucking Motorrad! Das Tag Team Match war ganz ok, aber die Aktion von Kama, als er sein Gesicht sah gefiel mir. Er rastet nur aufgrund dessen aus und gibt viel Freiheit damit was zu machen. Fleur und Crazy Bitch Segment... Ja... Okay. Darguris Darstellung beim VIP Lounge... Ja, ich weiß nicht so recht. Geht eigentlich in Ordnung, aber ich hätte wohl noch dazu schreiben sollen, dass er nicht viel redet und einfach nur sein Ding macht. Rematch steht also, warum eigentlich, wenn man den Titel auch so holen kann? Divas Match fand ich hingegen gut und das Finish deutet stark auf ein Fatal 4 Way Match an für COH an. Match der Tag Partners wird angesetzt mit einer Stipulation, die die Tag Team Titelpartnersuche weiter verlängert. Ob wir schneller einen Partner finden werden als bei "Bauer sucht Frau"? Fillersegment mit Kama, der immer noch umher wütet. Interessantester Charakter neben Mummy in der Show. Der Move heißt Saving Grace und nicht Amazing Grace, aber nicht so schlimm. Das Match war spitze, allerdings ist noch viel Potenzial da. Die Segmente um Titan & Mummy zu stärken finde ich ganz lustig, wobei das mit Mummy diesen mehr stärkt wegen dem Sarg. Verstehe nicht, warum Smith seit 2 Wochen über 2 Helden(?) redet. Davor das mit Make-A-Wish und nun das? Tylers Gegenreaktion war die logische Konsequenz. 3-Stages Of Hell hingegen... Hui! Das wird dann ein langes Match bei COH. Starkes Match zwischen den Tag Champions! Und sowas ist kein PPV Match. Starkes Main Event & starkes Aftermatch, dass die Fehde jetzt das Gewisse etwas gegeben hat.


    Insgesamt kann man sagen, dass es eine starke Ausgabe war. Bei Darguris war ich mit der Promo nicht ganz zufrieden, aber ansonsten, hui! Besonders cool fand ich das Segment nach der Show. Hätte man auch in eine News packen können, aber so passt es auch gut.

  • Match of the Night: Morse vs The Assassin


    Segment of the Night Main Event Aftermatch / Kama dreht Backstage durch
    (Diese Kategorie sollte man btw wieder in den Bewertungskasten aufnehmen. Ich finde ein Move bzw Moment und ein ganzes Segment sind was unterschiedliches bzw der Moment der Show muss nicht immer im besten Segment der Show liegen.)


    Move/Moment of the Night: Bronco Bill "erhängt" Justin


    Superstar of the Night: Morse / Bronco Bill


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****1/4


    Schriftliches Review:
    Eine Ausgabe auf solidem, also sehr gutem, FWC Niveau. Wobei man diese Woche wirklich einen klassischen Aufbau hatte, wo es gut anfängt und mit der Zeit immer besser wird. Man hat sich die Highlights ganz klar für die zweite Hälfte aufgehoben.


    Interessant war auf jeden Fall der Fokus Shift diese Woche. Während man bis dato viel von Smith vs Tyler und Titan vs Mummy vs Bill gewohnt war, so stand diese Show vor allem im Zeichen von Bill vs Naitch, sowie dem Geschehen um den Divas und Tag Team Titel. Gerade der Homestate Boy Bronco Bill konnte heute mehr als nur überzeugen. Eine ideal gewählte Opening Promo, dann ein starkes Bullrope Match gegen seinen Langzeitfeind Justin und letztendlich dessen Erhängung, nachdem er CM Naitch schon das Clash of Heroes Match entlockt hat. Eine Aktion, die mich an eine Mischung aus Seth Rollins gegen Edge und Undertaker gegen Big Bossman erinnert hat. :D Absolut genialer Heel Moment und Schocker auf dem Weg zum großen PPV.
    Auch ein richtiger Upset war die erste klare Entscheidung in einem Morse vs The Assassin Match. Und nicht nur das - die erste cleane, selbstverschuldete Niederlage des Assassins! Ich glaube das kann jetzt wirklich ein Punkt sein, wo die Situation um die Tag Team Titel richtig Fahrt aufnimmt. Den Anschluss vom Assassin an das McKennedy Stable sehe ich schon als unvermeidbar.
    Was die Diven angeht, so war ich die letzte Zeit wirklich hin und her gerissen. Wird's wie einst erwartet Crazy Bitch vs Fleur? Oder doch nochmal Bitch vs Liz? Oder gar das Fatal 4 Way? Es wird das Fatal 4 Way. Vermutlich die richtige Entscheidung. Seit Fleurs Debüt und Bitchs Titelgewinn bei Bloody Christmas hatten diese 4 Diven dauernd irgendwas miteinander zu tun. Ich erwarte entweder eine Titelverteidigung oder einen Sieg Fleurs, bevor es dann zum Showdown der "Freundinnen" bei Flashback kommt. Es hat mir übrigens wirklich gut gefallen, wie sehr hier Fleur die letzten 2 Shows in den Vordergrund gerückt wird. Bis dato war sie ja die einzige Diva in der Konstellation, die immer nur die Supporting Role einnehmen durfte. Aber der Charakter wird dennoch non-stop interessant dargestellt.


    Was gab es sonst? Kama dreht direkt im Opener völlig durch wegen seines entstellten Gesichts. Die Idee von High Times war genial, aber schon geradezu Heel-mäßig. Aber dieser neue Angle könnte den Charakter von Kama endlich mal interessanter machen. Definitiv eine gute Entscheidung, dieser Maskenverlust. Auch fast schon wie ein Heel präsentierte sich Chris Darguris. Sehr undurchschaubare Charaktersituation, aber auch sehr überzeugend, wie er in der Promo und später im Duell mit Mastrio präsentiert wurde. Ich glaube immer mehr an ein Triple Threat zwischen den beiden und El Fantastico bei CoH.
    In viel gewohnterer Manier präsentierte man Titan und The Mummy. Wobei bei The Mummy wirklich jedes Mal was neues, genial inszeniertes dabei ist. Der an Undertaker vs Diesel/Ortons erinnernde Moment nach dem Main Event Geschehen - hammer!
    Und natürlich gab es auch wieder was zwischen Ryan Smith und Jake Tyler. Fast schon unspektakulär für ihre Verhältnisse. Smith hält erneut eine Promo, die in sein Ex-Marine & absoluter Fan Favorite Gimmick passt, während Tyler seinen rebellischen Senf dazu gibt. Das Booking des Three Stages of Hell Match war eine geile Entscheidung. Das wird dieser bisher heftigsten Fehde der FWC Geschichte auf jeden Fall gerecht und so dürfte auch keiner ohne zumindest einen Zwischensieg bei Clash of Heroes nach Hause fahren, denn das Match wird mit Sicherheit über die volle Länge gehen. Für die Zeit bis zu diesem Showdown erwarte ich dann aber noch ein paar weitere ausgefallene Momente zwischen diesen zweien. Das Potential ist immer noch da.

  • Eine gewohnt starke Ausgabe von Beatdown. Ich fands auch gut, dass man dieses Mal den Fokus nicht nur auf die Main Event Fehden gelegt hat sondern auf Bill vs Naitch. Die Matches und Segmente waren alle stark, wobei klar das Texas Bullroe Mach herausgestochen hat. Das Three Stages of Hell Match für Ryan und Smith find ich sehr gut und auch die Ankündigung für das Fatal Four Way Elimination Match für die Diven passt. Daumen hoch! :)

  • Match of the Night:
    Texas Bullrope Match: Justin vs. Bronco Bill


    Move/Moment of the Night:
    Das Main Event / Beatdown-Aftermath bzw. Titan öffnet den Mumiensarg und sieht sich selbst darin liegen ( :thumbsup: )


    Superstar of the Night:
    Bronco Bill


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    5 Sterne


    Schriftliches Review:
    In dieser Woche vergebe ich mal die Höchstwertung. Die komplette Show hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen und war absolut unterhaltsam. Insgesamt wohl mit eine der bislang besten FWC Episoden. Die Story um den Mumiensarg war absolut großartig, besonders am Ende - Beatdown Aftermath - wurde noch mal ein tolles Mind-Game rausgehauen (Titan sieht sich selbst im Sarg liegen). Die Fehde zwischen Titan und The Mummy läuft. Die Geschehnisse rund um Morse und The Assassin hat man hier auch gut abgeschlossen. Das Texas Bullrope Match als Main Event war ebenfalls richtig stark. Chris Darguris wird weiter gut gepusht, mal abwarten wohin das führen wird. Die Vorkommnisse zwischen Crazy Bitch und Fleur bleiben auch weiter spannend und jeder wartet auf den großen Knall bzw. Split, der da wohl bald kommen wird.


    Bitte auf dem Niveau dieser Episode weitermachen. :thumbup: