FWC Beatdown #22 aus Jackson, Mississippi (10.04.2015)

  • Mississippi Coliseum
    10.04.2015



    Herzlich Willkommen zur heutigen Ausgabe von FWC Beatdown! Die 22. Freitagabend Show ist gleichzeitig die Go-Home Show für den größten PPV des Jahres, FWC Clash of Heroes I. Heute gibt es für alle Superstars und Diven noch einmal die Chance, sich in die allermunde zu bringen und sich eine optimale Position für den PPV zu sichern. Doch noch ist ein Platz auf der PPV Card unbesetzt. Morse wird heute seinen neuen Tag Team Partner präsentieren müssen, ansonsten werden die Teams von High Times und The Dark Side bei CoH den Sieger unter sich ausmachen und gegen die Global Players um die dann vakanten Tag Team Titles kämpfen. Los geht’s!


    Nach dem Opening Feuerwerk geht es überraschenderweise zunächst in den Backstage Bereich. Denn dort sitzt Kama, das Gesicht in den Händen vergraben. Der Raum ist nur spärlich beleuchtet, gerade noch gut genug, um das Gesicht der Personen darin zu erkennen. Kama reibt sich die Augen, dann blickt er die Person an, die ihm gegenüber sitzt. Kama: "Warum willst du mir überhaupt helfen? Was hast du davon? Warum gibst du dich mit jemandem wie mir ab? Die Menschheit hat sich von mir abgewendet. Entweder haben sie Angst vor mir oder sie schauen mich mit geheucheltem Mitleid an. In ihren Augen bin ich wertlos. Warum sollte ich dir vertrauen?" Die Kamera schwenkt herum, im Bild erscheint ein mittellanger, brauner Bart. Tatsächlich kümmert sich heute Sokrates persönlich um Kama. Er schaut seinem Gegenüber tief in die Augen, lehnt sich zurück und fährt sich durch den Bart. Kama: "Ich verstehe das nicht. In 9 Tagen werden wir kämpfen! Warum machst du es nicht wie alle anderen und nutzt meine Schwäche aus?" Sokrates kratzt sich noch immer am Bart. Sokrates: "Das sind viele Fragen auf einmal, die du dort stellst. Du überforderst deinen Geist. Und man sollte überhaupt nicht so viele Fragen stellen. Du stellst viel zu viele Fragen. Wer Fragen stellt, bekommt Antworten, sonst gar nichts." Kama blickt zwischen seinen Fingern hindurch fragend auf Sokrates. Eine unangenehme Stille macht sich im Raum breit, doch Sokrates sitzt völlig entspannt in seinem Stuhl. Kama: "Aber das ist, was ich brauche! Antworten! Warum muss ich so sehr leiden? Womit habe ich das verdient? Was kann ich tun, damit dieser Schmerz endlich aufhört?" Sokrates: "Schon wieder nur Fragen. Ich bin kein Orakel. Ich kann dir nur helfen, wenn du endlich aufhörst, Fragen zu stellen." Da wird Kama wütend. Er springt auf, schlägt mit der Faust auf den Tisch und räumt diesen mit einem Wischer ab. Er starrt Sokrates in die Augen, dann schreit er auf, reißt ein Bild von der Wand und zerstört es mit einem Schlag mitten hindurch. Dann wird der Rahmen auch noch auf dem Knie von Kama zerbrochen. Kama wirft das Bild auf den Tisch, blickt Sokrates nochmal an, dann holt er aus und will dem Griechen eine verpassen. Doch der hält seine Faust mit einer Hand fest und piekst ihm dann wie bei der Chaos Theory mit dem Finger ins Auge. Kama ergreift sein Gesicht und wendet sich ab. Sokrates: "Ich ging mit zwei Freunden die Straße entlang, die Sonne ging unter - ich spürte einen Hauch von Schwermut - der Himmel färbte sich plötzlich blutig rot. Ich blieb stehen, lehnte mich todmüde gegen einen Zaun - sah die flammenden Wolken wie Blut und Schwerter - den blauschwarzen Fjord und die Stadt - meine Freunde gingen weiter - ich stand da zitternd vor Angst - und ich fühlte wie ein langer unendlicher Schrei durch die Natur ging.“ Sokrates hebt das zerstörte Bild auf und betrachtet es. Es handelt sich um "Der Schrei" von Edvard Munch. Sokrates: "Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Eine Welt aus Wahnsinn. Eine Welt, aus der es im schlimmsten Fall ebenso wenig ein Entkommen gibt, wie aus dem eigenen Ich. Die Selbsterkenntnis ist die Bedingung praktischer Tüchtigkeit. Finde dich selbst, dann findest du auch die Bedeutung der Dinge. Mensch, erkenne dich selbst, dann weißt du alles."


    Kama dreht sich zu Sokrates um, die Augen weit aufgerissen. Sein Blick wandert hinter den Griechen, denn von dort nähert sich eine Gestalt aus der Dunkelheit. Diese hat scheinbar eine Stahlkette dabei und beginnt leise damit zu rascheln. Sokrates bemerkt dies natürlich und lehnt sich wieder zurück. Ins Licht tritt Mr. Madman, die Kette bedrohlich in der Hand haltend. Kama: "Du bist klug, alter Mann. Aber nicht klug genug, dich nicht mit uns anzulegen. Bei Clash of Heroes werden wir dich und Joey Valentine leiden lassen, stellvertretend für die verkommene Gesellschaft, die uns jeden Tag leiden lässt, weil wir anders sind." Mr. Madman lacht böse. Madman: "Die Sitzung ist geschlossen." Mit diesen Worten verschwimmt das Bild. Noch ohne ein Match gesehen zu haben, gibt es das erste Break.


    Aus diesem zurück, hört man die Klänge des Theme Songs von El Fantastico. Die Global Players kommen in die Halle und werden von den Fans ausgepfiffen. Brian McKennedy hat ein Mikrofon in der Hand und nachdem sich die drei Heels im Ring positioniert haben, beginnt das Sprachrohr der Global Players zu sprechen: „Was für eine launische Diva! Ja, ich rede von Morse, unserem Tag Team Champion. Erst wird er mit The Assassin Champion, dann pushen sie sich gegenseitig, trennen sich, feiern eine Reunion, trennen sich wieder und am Ende lässt Morse, wie gesagt unser ach so toller Champion seinen eigentlichen Freund im Stich. Er bekommt ein Ultimatum nach dem nächsten, präsentiert uns nicht wirklich ernstgemeinte Tag Team Partner. Ich fordere zwei Personen in den Ring, denn es muss Klartext gesprochen werden. Morse & CM Naitch, bitte kommt raus!“ Tatsächlich dauert es nicht lange, da ertönt der Theme Song von Morse, welcher sichtlich gut gelaunt ist. Er hat ein Mikrofon dabei und beginnt direkt zu sprechen: „Mr. McKennedy, sparen sie sich ihre Luft! Ich habe einen Tag Team Partner! Ich habe einen ernst gemeinten Tag Team Partner gefunden. Mein Tag Team Partner und somit neuer Tag Team Champion ist….Jacob Coleman!“ What?! Scheinbar eine Wiederholung aus der letzten Woche. Dieses Mal ist Coleman derjenige, der geschockt ist und von nichts weiß. Willy Rodriguez und die Fans lachen dagegen und Brian McKennedy ist wütend. Ihm rutscht ein lautes „Fuck you“ raus, während El Fantastico und Akira Morishima im Ring herum trollen. McKennedy will gerade sprechen, da kommt CM Naitch auf die Entrance Stage. Er muss ebenfalls schmunzeln, beruhigt die Global Players und verkündet, dass Morse lediglich einen Spaß machen wollte. Anschließend sagt Naitch, dass der neue Tag Team Partner von Morse ein Match gegen Akira Morishima bestreiten wird – genau jetzt! CM Naitch verschwindet wieder und Morse ergreift erneut das Wort: „Ladies & Gentleman, ich bin bereits seit Dienstag hier in Mississippi und mein neuer Tag Team Partner wird der wohl schnellste Wrestler sein, den es wohl hier auf diesem Planeten gibt. Mein neuer Tag Team Partner ist…the Mississippi Missile....THE GRONK! Dessen Entrance Theme „Stronger“ von Kayne ertönt und ein Affe kommt auf die Entrance Stage gesprungen. Was zum Teufel? Brian McKennedy kocht erneut vor Wut, doch da kommt er! In bester Highflyer Manier kommt The Gronk auf die Entrance Stage gesprungen und die Fans jubeln. Der Mann aus Mississippi klatscht mit Morse ab und zusammen schreiten sie zum Ring, wo sich alle beteiligten dementsprechend positionieren. The Gronk & Akira Morishima im Ring, Brian McKennedy, El Fantastico und Morse außerhalb. Letzterer hat den kleinen Affen, ein Kapuzineräffchen auf der Schulter sitzen, welcher bei den Fans zu großer Verwirrung führt. Im Ring beginnt nun das Match, das Debüt von The Gronk!


    1. Match
    Singles Match
    The Gronk (w/Morse) vs. Akira Morishima (w/El Fantastico & Brian McKennedy)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21545485to.pngvs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21213375cf.png]
    (Das Bild von The Gronk hab ich selbst aus der Not geschustert, wird natürlich überarbeitet)


    Der Japaner weiß nicht so recht, was er von der Gestalt halten soll, die ihm heute gegenüber steht. Er versucht es zunächst mit einen vorsichtigen Ansatz, doch The Gronk taucht gleich mal unter seinem Griff hinweg und springt mit einer blitzschnellen Suicide Dive auf El Fanta und McKennedy! Wow, so macht man einen Eindruck! Ehe sich Morishima versieht, steht Gronk schon wieder auf dem Apron. Der Japaner will ihn mit einem Hip Toss reinholen, doch der Neuling landet mit einem Salto auf den Füßen. Er rennt gleich wieder in die Seile und mit unglaublicher Geschwindigkeit zischt er unter Morishimas Lariat hindurch. Einem weiteren Versuch weicht er mit einem schönen Schoolboy Pin aus, der allerdings nur für einen One Count reicht. Dafür springt Gronk sofort wieder auf die Beine und mit einem weiteren Satz setzt es einen Dropkick für den Japaner, der so in die Ecke befördert wird. The Gronk nimmt Anlauf, vollführt eine Rolle und will dann einen Monkey Flip zeigen, doch Morishima setzt ihn stattdessen auf dem obersten Seil ab, nur um ihm dort einen gewaltigen Slap zu verpassen, durch den der Neuling auf den Apron und schließlich nach draußen kracht. Der Japaner steigt zwischen den Seilen hindurch auf den Ringrand, um von dort The Gronk mit einem Rolling Senton Splash abzuräumen. Wie eine Bowlingkugel rammt der Japaner sein Opfer um, doch das ist nicht Gronk sondern McKennedy, der sich von hinten an den Mississippi Missile angeschlichen hatte. Irritiert dreht sich Morishima um, da fliegt ihm The Gronk auch schon mit einem Spinning Plancha um die Ohren. El Fantastico läuft heran, doch Gronk springt einfach über ihn und El Fanta landet in den Arm von Morse, der ihn mit einer Clothesline abräumt. Es sieht nicht gut aus für die Global Players hier. The Gronk befördert Morishima zurück in den Ring, dann springt er von außen nach innen aufs zweite Seil und zeigt einen Second Rope 450° Splash! Großartige Aktion von Mann aus Greenville, die immerhin für einen Two Count reicht. The Gronk hebt Morishima wieder an, um ihn in die Seile zu befördern. Doch der Japaner dreht das um. Wieder taucht Gronk unter einer Lariat ab, doch dieses Mal wuchtet sich Morishima selbst in die Seile und es setzt krachend den Axe Bomber für den Neuling, der sich dabei sogar überschlägt! Es scheint so, als könnte der Japaner hier endlich die Kontrolle übernehmen. Wütend prügelt er auf den am Boden liegenden Gronk ein, dann hebt er seinen Gegner auf, nur um ihn mit harten Forearm Strikes weiter zu peinigen. Ein Spinning Back Fist Versuch geht allerdings daneben und The Gronk will mit einem Step Up Enzuigiri punkten, doch Morishima duckt sich darunter hinweg und schmeißt The Gronk mit einem Wheelbarrow Suplex einmal quer durch den Ring. In der Ecke geht es für Gronk zurück auf die Beine, doch einem Corner Splash des Japaners kann er nicht ausweichen. Er taumelt zurück in den Ring und fällt einem Backdrop Driver zum Opfer. Morishima klettert hoch aufs Rope, um seinen Diving Double Knee Drop zu zeigen. Doch er lässt sich zu viel Zeit! The Gronk springt wieder auf die Beine, hüpft mit einem Satz zu Morishima aufs Rope und holt ihn von dort mit einem Super Overhead Belly to Belly Suplex herunter. Nach diesem harten Aufprall muss sich Morishima erst mal wieder in einer Ringecke erholen, aber nicht mit Gronk! Der erwischt ihn nämlich mit einem Handspring Back Elbow, dann soll es in die gegenüberliegende Ecke gehen. Morishima dreht das zwar um, doch The Gronk fängt sich geschickt ab und vollführt einen Handstand auf dem Turnbuckle. Der Japaner weiß nicht so recht, wie er darauf reagieren soll. Er nähert sich mit etwas Schwung, doch The Gronk kickt ihn aus dieser Position heraus einfach weg. Dann springt er nochmal hoch und vollführt eine Moonsault Press, die den Japanese Destroyer herunterreißt. Near Fall! The Gronk kündigt an, das Match nun beenden zu wollen. Er springt Morishima zu einem Leaping Reverse STO an, doch der Japaner hält sich an den Seilen fest. Gronk fängt seinen Sturz mit einer Rolle ab, schwingt sich danach um Morishima und es soll einen Crucifix Pin geben, doch der Japaner kontert das ganz einfach in einen Samoan Drop. Jetzt geht es auch schon hoch zur Sitout Powerbomb, doch The Gronk befreit sich aus dem Griff und kann selbst seinen Sitout Facebuster durchbringen. Er dreht sich mit dem Rücken zu Morishima und vollführt dann einen beeindruckenden Backflip Legdrop! Eine weitere großartige Aktion vom Neuling, doch für den Sieg reicht es nicht. Jetzt soll es wohl ein Springboard Move richten, in dem Moment lenkt aber McKennedy den Referee ab und El Fanta verpasst Gronk einen unschönen Faustschlag ins Gesicht. Der Neuling stürzt unglücklich ab und ist somit leichte Beute für den Sliding D! Jetzt möchte Morishima die Sache mit dem Gaijin Killer beenden. Die an den Gringo Killer angelehnte Aktion geht fast durch, aber der Mississippi Missile landet hinter dem Japanese Destroyer auf den Füßen. Es folgt ein unglaublicher Reverse Frankensteiner, bei dem Morishimas Kopf fast durch die Matte gehämmert wird! Während Morse draußen die Crew in Schach hält, erklimmt The Gronk wieselflink das Seil zum finalen Manöver, dem Riverside Divide (Corkscrew Moonsault)! Das Cover ist danach nur noch Formsache, The Gronk gewinnt!



    Wow! Was für ein Debüt! Diese Schnelligkeit ist einfach unfassbar. Während Akira Morishima heute Abend im Bett wohl noch schwindlig sein wird, feiert der Neuling zusammen mit Morse und dem kleinen Affen den Sieg. Morse überreicht seinem neuen Tag Team Partner dessen Gürtel und zusammen heizen sie die Fans noch einmal so richtig an. Erneut folgt ein Break. Doch von dem Neuling werden wir heute sicherlich noch einmal etwas sehen oder sogar hören.


    Wieder on Air! Der Theme Song von Ryan Smith ertönt und die Fans begrüßen den Nr.1 Contender auf die North American Championship mit lauten Pops. Heute will er das Patriotenspiel wohl auf die Spitze treiben, denn der Publikumsliebling erscheint in Camouflage Uniform. Doch Moment! Das ist nicht Smith, das ist sein Rivale, Jake Tyler! Den Anzug ziert zwar der Name „Ryan Smith“, doch in den Klamotten steckt der Detroiter, der in seinem Leben sicher noch keinen einzigen Tag beim Militär verbracht hat. Bewaffnet ist er mit einer AK-47 aus Plastik und damit tut er so, als würde er auf die wütenden Fans schießen, während er, offensichtlich ironisch, rassistische und nationalistische Parolen in die Crowd brüllt. Im Ring angekommen schnappt er sich ein Mic. „Sehe ich nicht schick aus? So männlich, so ungebildet, so...typisch amerikanisch eben? In der Regel müsste das doch reichen, damit ihr etwas nettere Reaktionen zeigt, ich meine ein Schwerkrimineller hat sich mit der gleichen Masche an die Spitze eurer Arschkriecher Charts gevögelt! Und falls ihr euch fragt wie ich an das Teil hier kam, seht es euch an...“ Ein Video wird gezeigt, wo Tyler den Lockerroom Smiths betritt und aus seiner Tasche die Uniform, welche Smith an jenem Tag wohl auch außer Dienst getragen hatte, sowie ein gerahmtes Bild entwendet. Als der Einspieler vorbei ist muss Tyler lachen und die Fans buhen ihn lautstark aus. „Aber ich muss sagen, ich habe gar kein Problem mit Uniformen. Viel eher finde ich, Smith sollte das Teil noch öfter zur Schau stellen als er jetzt schon tut. Denn diese Uniform symbolisiert das Militär unseres Landes und damit die Sorte Mensch, die es einfach nicht geschafft hat im Leben. Genau wie Ryan Smith bei Clash of Heroes – er wird es einfach nicht schaffen. Und da wird ihm die Uniform helfen seinesgleichen zu finden.“ Wieder muss Tyler lachen, dann holt er das gerahmte Bild aus der Innentasche. „Apropos seinesgleichen. So hart und tough Smith auch sein mag, so sentimental ist er doch privat. Dieses glückliche Bild von sich, seinem Krüppelbruder und seiner Rabenmutter trägt er scheinbar immer mit sich in die Halle. Was für ein Bullshit!“ Tyler lässt das Bild fallen und tritt darauf, sodass das Glas zerspringt. „Weichei“ singt er mit geradezu freundlicher Stimmlage ins Mikrofon, während die Fans am liebsten den Ring stürmen würden. Stattdessen tut das jetzt der echte Ryan Smith! Der Song ertönt und Ryan...kommt völlig entspannt mit einem Korb beladen auf die Rampe?! Auch Tyler ist darüber etwas verblüfft. Smith kommt in den Ring und meint „Jake..ich weiß wie kaputt du bist. Du brauchst die Aufmerksamkeit, du brauchst den Rausch, vermutlich brauchst du auch die Schmerzen, denn masochistische Tendenzen kannst du bei solchen Aktionen wohl kaum leugnen. Bei Clash of Heroes I werden wir ein Three Stages of Hell Match bestreiten. Machen wir weiter wie bisher, dann könnte dabei jemand drauf gehen. Und das wünsche ich nicht mal dir. Deswegen habe ich heute ein Präsent dabei. Genieße die Woche, komm etwas runter, denn beim PPV werde ich dir nicht nur in den Arsch treten, ich werde dir alles nehmen was du hast.“ Damit ist natürlich Tylers Titel gemeint. Dann nimmt The Human Highlight Reel eine Flasche Kräuterlikör aus dem sonst nur mit liebevoll eingewickelten Flaschen bestückten Körbchen und überreicht dem Rebellen den Rest. „Machen wir es ein Mal wie Gentlemen und trinken zusammen!“. Tyler zögert, dann nimmt er eine Flasche aus dem Korb...und kriegt von Smith den Kräuterlikör überm Kopf zerschmettert!!! Der Champion ist ausgeknockt! Smith postiert sich darüber und packt eine weitere Flasche aus...darin befindet sich aber kein Alkohol sondern Benzin! Und diese kippt Smith jetzt über Tylers Gesicht, bevor er vor Zorn schäumend auf seinen Erzfeind hinabblickt und die Kopf-ab Geste macht. Für einen Moment mustert er auch ein Feuerzeug, das in dem Korb lag, entscheidet sich aber doch dagegen, hier ein Grillfest zu eröffnen und legt es demonstrativ neben Tylers Kopf. Smith schnappt sich das zerschmetterte Bild seiner Familie und verschwindet unter ohrenbetäubendem Jubel Backstage.


    Was für unglaubliche Szenen! Doch es geht direkt spannend weiter. Nach einer kurzen Matchankündigung, in der ein erneutes Tag Team Match zwischen Crazy Bitch & Fleur, sowie Liz Nordin & Ashley angekündigt wird, wird in den Locker Room von Liz Nordin geschaltet. Auch Ashley befindet sich in diesem und die beiden Freundinnen unterhalten sich über das kommende Match bei Clash of Heroes. Dabei wärmen sich die beiden Diven auf. Ashley entschuldigt sich bei Liz, schließlich muss sie das stille Örtchen aufsuchen und deshalb gehen. Der Schwedin macht dies scheinbar nichts aus und so bereitet sie sich alleine auf das heutige Match vor. Plötzlich aber hört man eine Person niesen. Liz hört sofort auf sich aufzuwärmen und blickt sich im Raum um, doch es ist keine Person zu sehen. Die Schwedin fragt anschließend wer das war, doch keine Antwort. Sie nimmt anschließend den Spint ins Visier und geht schnurstracks auf diesen zu. Langsam öffnet sie die Tür, doch dann kann sie durchpusten. In dem Spint befindet sich niemand. Liz will sich weiter aufwärmen, da hört sie ein Geräusch als wäre etwas auf den Boden gefallen. Sofort schaut sie auf die Tür, welche zur Dusche führt. Erneut öffnet Liz eine Tür ganz vorsichtig. Und dann – ein Schrei! Die Schwedin schreit laut auf, dann Mr. Madman befindet sich unter der Dusche und ist scheinbar gerade dabei eine Kamera zu installieren! Der Madman will gerade auf Liz zulaufen, da kommen Ashley & Valentino in den Locker Room. Liz schmeißt die Tür zu und lehnt sich an die Tür. Valentino und Ashley schnappen sich den Spint und schieben diese vor die Tür. Liz Nordin ist völlig außer sich und pustet erst einmal durch. Dabei wird sie von ihrem Freund Valentino und Ashley beruhigt.


    Es folgen die Ausschnitte aus dem Auftritt von Titan bei Jimmy Fallon und dessen Tonight Show. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:



    Fallon: „Titan, sie sind seit September, seit der Gründung der FWC ein Mitglied dieser Company. Zuvor traten sie für die WFE an. Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Companys?“
    Titan: „Ja Jimmy, es gibt einige Unterschiede zwischen beiden Companys. Vor allem nachdem CM Naitch damals die WFE aufgrund seiner Verletzungen aufgeben musste. Sie wurde von neuen Leuten übernommen. Es wurde viel geändert. Nachdem zuvor schon aus zwei Shows eine gemacht wurde, machte man aus einer dauerhaften Show mehrere Staffeln. Wir waren also immer wieder sieben, acht Wochen auf Tour und hatten dann sieben, acht Wochen Pause. Es wurde sehr langweilig ohne regelmäßige Auftritte auf großer Bühne. Bei der FWC fühle ich mich direkt wieder wie zuhause. Es ist wie damals, wie vor 5-6 Jahren."
    Fallon: "Wie kamen sie eigentlich zur FWC und inwiefern hat sich CM Naitch, der Präsident verändert?"
    Titan: „Er hat sich überhaupt nicht verändert. Wobei, er achtet mehr auf die kleinen Details, regt sich auf wenn ihm etwas nicht passt. Er ist mehr zum Perfektionisten geworden. Er war es, der mich zur FWC holte. Er rief mich an und es war für mich sofort klar, dass ich ihm nach Chicago folgen werde."
    Fallon: „Sie sind der FWC Heavyweight Champion und werden nächste Woche bei Clash of Heroes I gegen The Mummy um diesen Titel antreten. Was können sie uns dazu und zu The Mummy sagen?"
    Titan: „Es wird großartig werden. Mummy und Ich sind die einzigen beiden männlichen Gründungsmitglieder, welche noch immer ungepinnt oder ohne Aufgabe sind. Es wird ein gigantisches Match werden, vielleicht das größte meiner Karriere! The Mummy ist ein klasse Gimmick. Sehr vielseitig und sehr stark, doch ich werde nicht umsonst The Saviour genannt."
    Fallon: „Das größte Match ihrere Karriere. Auch weil es in ihrer Heimat stattfindet?“
    Titan: „Definitiv! Los Angeles ist eine großartige Stadt, dort gibt es großartige Fans und das Dodgers Stadium ist eine herrliche Location für diesen Event. Wer sich nicht auf Clash of Heroes freut, besitzt definitiv kein Herz für Wrestling!“


    Das Interview ging natürlich noch viel länger. Zudem lud Jimmy Fallon Titan für ein weiteres Interview nach Clash of Heroes I ein. Eine Zusage gab es allerdings noch nicht. Damit endet das Video und ein Break folgt.


    In der Halle geht es nach dem Break mit dem zweiten Match des Abends weiter. Während der Entrance Theme von Justin ertönt, kommen er und Mastrio in die Halle und werden von den Fans gefeiert. Dabei wird ein Video eingespielt, welches CM Naitch Backstage mit seinem Sohn zeigt. Mastrio und Justin kommen dazu und gratulieren dem Sohn vom Chairman, welcher letzten Sonntag Geburtstag hatte. Dabei erklärt Naitch seinen Partnern für das Trios Match, dass sie heute ein Tag Team Match gegen die Henchmen bestreiten. Deren Theme Song ertönt nun auch in der Halle. Die Henchmen reiten ohne Bronco Bill auf ihren Pferden in die Halle und satteln unter dem Heat der Fans vor dem Ring ab. Anschließend steigen sie in das Seilgeviert und das Match kann sofort beginnen.




    Auf der einen Seite startet Mastrio, auf der anderen der robustere Jesse. Beide gehen zeitgleich in einen Lock Up. Hier zeigt sich Mr. Prime Time geschickter und nimmt seinen Gegner in einen Side Headlock, doch der stößt ihn von sich und beide fangen an sich zu umkreisen, bevor man sich in der gleichen Situation wiederfindet. Einen Arm Wrench Versuchs Mastrios kontert Jesse mit einem eigenen, dann setzt es mehrere Shortarm Shoulder Blocks. Das Ende der Serie bildet ein Swingout Flatliner! Am liebsten würde der Cowboy direkt über in ein Cover gehen, doch sein Gegner ist natürlich noch fit genug sich in Richtung Justin zu schleppen. Jesse reagiert schnell genug und umgreift Mastrio bei der Hüfte..da muss er auch schon wieder ablassen, denn der freche Veteran tritt ihm einfach auf die Füße! Ein Knee Clip folgt und Mastrio kann seinen kräftigen Gegner in einen Hammer Lock nehmen. Nun geht es rüber zu Justin zum Tag. Ein Tritt in den Magen, ohne den Griff zu lockern, bringt Jesse zum Vornüberbeugen, was Justin zu einem Springboard Sunset Flip nutzen kann! Das Cover aus der Bewegung: 1....2....Kick out! Die unschöne Position des Armes bereitet Jesse sichtlich Schmerzen. Justin will sofort weiter machen und bringt zwei schnelle Headkicks an. Den anschließenden Spinning Heel Kick hat Jesse jedoch gerochen. Er taucht drunter hinweg und bringt Justin mit einem Overhead Belly to Belly auf die Bretter! Justin erhebt sich – und schon geht’s nach einem Full Body Tackle wieder runter. Der Henchman macht ohne Pause weiter und wuchtet Justin in die Ecke. Dort wird der Österreicher gewürgt, erhält links und rechts eine Ohrfeige und zu allem Überfluss noch einen Chop mit der Handfläche. Dann taggen auch die beiden Freunde Bronco Bills das erste Mal in diesem Match. Jesse zieht Justin aus der Ecke und hebt ihn zur Powerbomb hoch, jedoch bremst er beim Release auf halber Strecke ab, sodass Justins Körper horizontal in der Luft verweilt...genau richtig für einen Diving Guillotine Leg Drop von Johnny! Das könnte es schon gewesen sein, 1....2....Kick Out! Das reicht nicht, um Justin hier auszuschalten! Doch die Amerikaner kommen gerade erst ins Rollen. Apropos rollen, Johnny steigt auf den Apron und hat wohl etwas Angeberei im Sinn, denn er schwingt sich übers Seil, rollt sich ab und zeigt aus der Bewegung eine spektakuläre Version seines Rolling Thunders! Dann stößt er sich von den Seilen auf der anderen Seite ab, macht rückwärts einen Handspring und dann auch noch einen Moonsault! Jetzt erst geht er ins Cover, aber wieder nur der Two Count! Dennoch ist Johnny mächtig stolz auf sich und posiert großspurig vor den Fans. Als er genug hat zieht er Justin wieder auf die Beine und wechselt mit seinem Kumpel Jesse. Johnny platziert sich auf dem Rücken ihres Opfers und wartet auf den Superkick von Jesse um die Sunset Flip Powerbomb durchzuführen! Der Tequila Sunset sitzt und Johnny kann sich nach getaner Arbeit wieder auf den Apron begeben. Jesse grinst unterdessen und nimmt Justin aus Spaß an der Folter in einen schmerzhaften Headlock. Dem Heartbreak Kid schwinden nicht nur die Kräfte, sondern auch die Luft. Gleichzeitig animiert Mastrio die Fans voller Elan zu lautstarker Unterstützung. Die Fitness sprudelt nur so aus ihm heraus. Von Justin kann man das nicht behaupten, der beginnt nämlich schon seinem Peiniger auf den Arm zu sabbern. Doch langsam, ganz langsam, kann er sich im Griff um die eigene Achse drehen. Inzwischen ist er auch schon wieder auf den Knien. Und plötzlich beginnen die Fans zu jubeln, denn Justin setzt zum ungewöhnlichen Manöver an! Kaum hat Jesse das bemerkt stößt er seinen Gegner erschrocken von sich! Wütend über diese Aktion will er sich sofort wieder auf HBK stürzen, doch da packt der aus dem Nichts die Sweet Chin Music aus!! Beide Wrestler liegen benommen im Ring und Justin hat auch nicht mehr die Kraft und das Glück im richtigen Moment ins Cover zu gehen. Also beginnt jetzt der Wettlauf um den Hot Tag! Natürlich sind die Fans auf Justins Seite. Und es sieht auch wirklich so aus, als könne er das Rennen gewinnen! Aber als sich Jesse vom Finisher seines Gegners etwas regeneriert hat wird seine größere Muskelkraft bemerkbar und er holt auf. Etwa zeitgleich erfolgen auf beiden Seiten die Wechsel und sowohl Johnny, als auch Mastrio werfen sich ins Gefecht! Unter dem Clothesline from Hell Versuch kann Johnny zu seinem Glück durch huschen. Aber sein eigener Springboard Crossbody wird mit einem geschickten Armdrag abgefangen! Als Johnny wieder oben ist kassiert er noch einen Spinebuster! Und Mastrio ballert seine Signatures jetzt nur so raus! Swinging Neckbreaker! Nein, gekontert in eine Backbreaker Neckbreaker Kombo! Mastrio hält sich den Hinterkopf, er sieht fertig aus! Johnny wittert seine Chance und steigt aufs Top Rope! Was jetzt? Der High Noon? Nein! Mastrio hat ihn verarscht und holt ihn mit dem Brainshoot (Frankensteiner) wieder vom Top Rope! Unter lautem Jubel der Fans ruft er „Weltfrieden Wayne“ und bereitet seinen eigenen Finisher vor. Doch die Fans verfallen in Sorge, Bronco Bill läuft mit grimmiger Miene in Richtung Ring...und wird von CM Naitch hinterrücks überrumpelt! Ein wilder Brawl bricht aus, Jesse und Justin sind immer noch nicht wieder da. Nichts kann Johnny mehr retten, Mastrio zeigt den Mastimaker (Playmaker)! Zum Pinfall Sieg! 1.....2....3!



    Was für ein Ende hier in diesem sozusagen Warm Up Match für den Trios Street Fight bei Clash of Heroes! CM Naitch und Bronco Bill brawlen sich auf der Rampe weiter. Zunächst kommt Mastrio dazu und mischt mit, ihm folgen anschließend Justin und auch Jesse. Ein riesiger Brawl entsteht. Letztlich ist auch Johnny wieder auf dem Damm und geht auf Mastrio los. Es entstehen einzelne Fehden. Naitch & Bill, Justin & Jesse, Mastrio & Johnny. Den Henchmen gelingt es, ihre Gegner auszuschalten. Naitch und Bill liefern sich dagegen einen erbitterten Fight, wobei es hin und her geht. Doch dann, CM Naitch am Boden! Niedergeschlagen von einem Hufeisen, welches Johnny Bill angereicht hat. Die Henchmen wollen nun auch auf CM Naitch losgehen, doch Bill hält sie zurück. Der Chairman liegt mit einer klaffenden Platzwunde an der Schläfe auf der Rampe. Während die Henchmen ihre Pferde beruhigen und dann abziehen, kommen auch Justin & Mastrio wieder auf die Beine, um sich um Naitch zu kümmern. Bronco Bill lacht und macht die Revolvergeste, ehe er auf Naitch zeigt und die Geste wiederholt. Anschließend geht Beatdown in das nächste Break.


    [YOUTUBE]watch?v=1yw1Tgj9-VU[/YOUTUBE]


    Aus diesem zurück, sieht man den Chairman, wie er beim Arzt sitzt und sich seine Platzwunde behandeln lässt. Der Arzt desinfiziert die Wunde und entscheidet sich dazu, diese anschließend zu tackern. Aus dem Affekt raus fragt Naitch direkt, wie es um das Trios Match bei Clash of Heroes I steht. Der Arzt sagt, dass innerhalb neun Tagen die Verletzung verheilen wird und gibt grünes Licht für Naitchs Teilnahme an dem Match. Dieser ist erleichtert und lässt sich anschließend die Prozedur des Tackerns über sich ergehen.


    Ein kurzes Gespräch zwischen Sokrates und Valentino erfolgt Backstage. Valentino sichert dem Griechen dabei zu, bei Clash of Heroes mit am Ring zu sein, da ihn der Madman dermaßen nerve, dass er am liebsten selbst mit ihm in den Ring steigen will. Sokrates rät Valentino davon aber ab und sagt, dass dies keine weiße Entscheidung wäre. Anschließend wird Backstage weitergeschaltet.


    Die FWC Tag Team Champions stehen bei Lauren Miller! Morse & The Gronk werden von Lauren gefragt, wie sie sich eigentlich zum Team zusammengefunden haben. Morse antwortet sofort und wiederholt, dass er bereits seit Dienstag in Mississippi sei und sich dabei ein Indy Event angeschaut hat. The Gronk sei der schnellste Wrestler, den er je gesehen hat. Lauren Miller fragt anschließend The Gronk, ob er mehr über sich verraten kann. Gronk lacht und sagt dass er aus Greenville kommt und direkt am Mississippi River aufgewachsen ist. „Wenn man dort nicht schnell zu Fuß ist, ist man ewig in den Wäldern von Greenville gefangen oder man entkommt der grünen Hölle und wird ein großer Star!“ Plötzlich springt hinterrücks das Kapuzineräffchen auf die Schulter von Miller. Diese erschrickt und fragt wie er heißen würde. Gronk lacht und sagt, dass dies Kong sei, sein bester Freund seit Kindheitstagen. Zudem sei Kong fortan das Maskottchen der Spot Monkeys! Kong springt anschließend auf Gronks Schultern und es wird in die Halle geschaltet.


    Motorengeräusche und der Theme Song von Chris Darguris. Das Zeichen dafür, dass der Outlaw nun in die Halle kommt und da erscheint auch schon das Motorrad auf der Entrance Stage! Darguris lässt nochmal ordentlich die Reifen quietschen und fährt anschließend zum Ring, wo er absteigt und anschließend in den Ring steigt. Dort holt er sich ein Mikrofon und spricht: „Letzte Woche habe ich es gesagt, ich bin kein Meister der großen Worte, sondern eine der großen Taten. Und dies werde ich nicht nur nächste Woche bei Clash of Heroes, sondern auch schon heute, hier und jetzt beweisen. Ich habe gehört, dass der nächste Loser auf mich wartet – Joey Valentine! Main Event in der ersten Beatdown Show, Main Event beim ersten PPV und jetzt? Nichts mehr! Auch Bryan Christopher hat genau denselben Werdegang. Mit dem Unterschied dass er Champion war. Umso größer wird mein Ruhm sein, wenn ich ihn bei Clash of Heroes in den Arsch getreten und ihn besiegt habe! Er wird…“ Da ertönt der Theme Song von Joey Valentine. Chris Darguris ist genervt und wirft das Mikrofon auf den Boden, ehe er seinen Kapuzenpulli auszieht und auf dem Ring wirft. Valentine klatscht mit den Fans ab und slidet in den Ring. Dort beginnt der Referee das Match umgehend.


    3. Match
    Singles Match
    Chris Darguris vs. Joey Valentine (w/Sokrates)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21226666lt.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21213384cl.png]


    Der Referee gibt das Match frei und Valentine beginnt seinen Gegner zu umkreisen...doch der wirkt völlig desinteressiert an dieser Begegnung, schließlich wollte er vorher noch etwas sagen. Keine Art von Regung. Valentine geht auf ihn mit gehobener Deckung zu – keine Reaktion erkennbar. Erbost über diese Respektlosigkeit setzt es einen Schubser gegen Darguris, den der Outlaw direkt mit einer Decapitating Clothesline quittiert! Der Südafrikaner kommt jedoch schnell wieder auf die Beine. Den folgenden Angriff kann Darguris dennoch erneut wieder abwehren, diesmal mit einem Spinning Wheel Kick aus dem Stand! Valentine bleibt aber auch hiernach weiter bemüht. Wieder geht es schnellen Schrittes in Richtung Darguris, und diesmal kann er einem Jumping Back Kick ausweichen, was ihm die Möglichkeit gibt den Bullseye Champion die Seile zu schicken. Doch den Shoulder Block Versuch kontert dieser mit einer unfassbar athletischen Rolle über den Rücken seines Kontrahenten! Jetzt scheint Darguris der Ernst dieses Matches doch bewusst und er wirft sich höchst selbst in die Seile um mit einem Running Calf Kick zurück zu kommen! Das erste Cover geht dennoch nur bis 2. Macht nichts, der Biker hat Zeit und wartet bis sein Gegner aufsteht. Oder auch nicht! Standing Shooting Star Press! Doch Valentine rollt sich aus dem Weg! Schnell befördert er sich selbst in die Seile und kommt mit einer Hurricanrana angeflogen, der den Mann aus Atlanta hochkant aus dem Ring schleudert! Kaum hat Darguris sich wieder erholt fliegt ihm Valentine zu allem Überfluss noch mit einem Diving Elbow vom Top Rope entgegen! Die Fans jubeln und Valentine macht „Come On!“ Gesten in Richtung seines Gegners, wohl noch sauer darüber, wie sehr er zu Beginn des Matches von diesem unterschätzt wurde. Kurz darauf rollt er Darguris zurück in den Ring und lässt sich auf dem Apron noch einen Moment von den Fans feiern, bevor er auf die Seile springt und einen Slingshot Moonsault durchziehen will! Daneben! Aber landet noch auf den Beinen. Egal, denn Darguris zeigt den gleichen Move! Und der sitzt! Jedoch...nicht in gewohnter Form! Denn stattdessen hat Chris Joey jetzt in der Position zum Reverse DDT! Und am Ende wird’s auch kein Reverse DDT, sondern ein Inverted Swinging Neckbreaker, geläufiger als Cross Rhodes bekannt! Die Fans sind zwar begeistert von dieser Technik, aber Valentine in der ausführenden Position wäre ihnen hörbar weitaus lieber gewesen. Darguris geht ins Cover, 1...2...Kick Out. Noch zu früh. Nach dem nächsten Move könnte das schon anders aussehen: Darguris holt Anlauf und...Shining Wizard! Valentine fängt ihn ab, Spinning Powerbomb? Nein, Darguris hat auch noch ein Reversall auf Lager und zeigt stattdessen die 360° Hurricanrana mit anschließendem Pin! 1....2...Kick Out! Valentine beugt sich vor in ein eigenes Cover! 1...2...Kick Out! Darguris ist schneller wieder auf den Beinen, hämmert dem Loved One sein Knie ins Gesicht und legt mit einem Standing Moonsault nach! Doch noch gibt es kein weiteres Cover, stattdessen macht er gleich weiter. Wieder probiert er die Standing Shooting Star Press...wieder weicht Valentine aus! Nun bringt der Südafrikaner den schon knienden Darguris mit einem harten Headkick auf die Matte und zeigt seinerseits einen Standing Valentines Splash (450° Splash)! Zwar mit weniger Power als vom Top Rope, aber das könnte trotzdem reichen! 1....2....Kick Out aus dem abgeschwächten Finisher! Man war das knapp für den Champion, auch wenn der Titel nicht auf dem Spiel steht! Valentine kann es auch nicht glauben und rauft sich die blonden Locken. Und da zeigt der Outlaw vom Boden auch schon den Takedown und ein Jackknife Cover! 1.....2....Kick Out! Was für ein temporeicher Schlagabtausch, die Fans sind völlig aus dem Häuschen! Doch was ist das? Plötzlich gibt es laute Pops in der Crowd. Wieso aber nur? Bryan Christopher ist da und setzt sich im Schneidersitz auf die Entrance Stage! Er hat einen Rucksack dabei und winkt den Fans zu. Auf dem Boden liegend schaut Chris Darguris in Christophers Richtung und verdreht die Augen. Mr. Wonderful winkt auch dem Outlaw zu und zeigt anschließend auf das Clash of Heroes Logo, ehe er beginnt zu lachen. Im Ring kommen beide Wrestler wieder hoch und gehen in einen Lock Up. Schnell dreht es Valentine in einen Reverse STO! Umgehend soll es übergehen in den gefürchteten Koji Clutch, aber Darguris rollt sich mit! Calf Killer Ansatz! Der Outlaw will Bryan Christopher was beweisen, doch Valentine kommt auf die Beine! Gerade nochmal gut gegangen und selbst dem gegnerischen Finisher entgangen, denkt sich der Mann aus Kapstadt wohl, doch Darguris steht schon wieder hinter ihm und nimmt ihn in den Ansatz zum Reverse Brainbuster! Der Saving Grace sitzt! Cover? Nein, ab aufs Tope Rope und die Sache endlich klar machen! Es ist offensichtlich was folgen soll, doch Darguris nimmt sich etwas Zeit und blickt zur Stage. Bryan Christopher steht dort aus dem Schneidersitz auf und schreitet zum Ring. Er klatscht dem Outlaw Applaus und zieht den Rucksack ab. Darguris ist irritiert und will nun den Finisher zeigen, doch plötzlich ist Joey Valentine direkt vor ihm! Er macht einen gewaltigen Satz zur Sweetness (Codebreaker) gegen den auf dem Top Rope sitzenden Darguris!! Powerbomb Konter vom Top Rope!!! The Loved One ist endgültig raus aus diesem Match! Derweil hat Bryan Christopher pinkes Lackspray aus seinem Rucksack geholt und sprüht das Motorrad von Chris Darguris ein. Die Fans lachen, doch der Outlaw bekommt es gar nicht richtig mit. Sicherheitshalber legt dieser gegen Valentine mit dem Flying Nightwing (Red Arrow) nach! Ab ins Cover, 1.....2.....3!



    Sofort dreht sich Chris Darguris zu Bryan Christopher um und sieht das ganze Unheil. Bryan Christopher lässt das Spray fallen und den Rucksack zurück und sucht das Weite. Darguris springt umgehend aus dem Ring, doch Christopher ist schon geflüchtet. Der Bullseye Champion schaut sich sein Motorrad an und kocht vor Wut. Verzweifelt versucht er mit der Hand das Spray abzuwischen, doch keine Chance. Er flucht vor sich hin und kündigt an, dass Christopher dies auf jeden Fall noch bereuen wird! Ein nächstes Break folgt.


    [YOUTUBE]watch?v=evoTgvtxiuk[/YOUTUBE]


    Aus dem Break zurück, sieht man Backstage Charlie Sheen, welcher auf seinem Smartphone herum tippt. Valentino kommt dazu und fragt, ob er ein Autogramm von der Hollywood Legende bekommen kann. Sheen zückt umgehend eine Autogrammkarte und schenkt diese Valentino. Der Italiener bedankt sich und fragt Sheen, ob er auch bei Clash of Heroes I nächste Woche anwesend sein wird. Da kommt plötzlich Ashton Kutcher dazu! Sheen wollte gerade antworten, doch Valentino dreht sich ab und fragt auch Kutcher, ob er ein Autogramm bekommt. Der Ehemann von Mila Kunis zückt ebenfalls eine Autogrammkarte und gibt diese dem Italiener. Vale freut sich wie ein kleines Kind. Charlie Sheen schreitet dazwischen und fühlt sich respektlos behandelt. Er sagt, dass er nächste Woche natürlich da sei und geht anschließend. Kutcher ruft ihm hinterher: „Hey alter Mann, bis nächsten Sonntag!“. Somit ist klar, beide Schauspieler werden anwesend sein.


    Es wird in das Büro von CM Naitch geschaltet. Doch der Chairman ist nicht zu sehen. Scheinbar ist er noch beim FWC Arzt. Doch eine andere Person befindet sich im Büro. Luis Antonio, der kleine Sohn von CM Naitch. Er spielt mit seinen Spielzeugautos, ehe plötzlich die Tür aufgeht und Bronco Bill im Büro steht. Der kleine Sohn vom Chairman erschrickt sich und Bronco Bill beugt sich über ihn: „Hey Kleiner, ich habe gehört du hattest letzten Sonntag Geburtstag. Ich habe etwas für dich dabei.“ Bronco Bill zückt hinter seinem Rücken einen Fußball hervor und verschenkt diesen an Luis Antonio. Dieser bedankt sich und Bill spricht weiter: „Happy Birthday Kleiner! Noch kannst du mit dem Ball spielen, bald kannst du den Kopf von deinem…“, da kommt CM Naitch in das Büro und zieht Bill von seinem Sohn weg. Er drückt ihn wütend an die Wand und sagt, dass er seine Drecksfinger von seinem Sohn lassen soll. Anschließend bezeichnet Naitch Bill als Son of a Bitch und will dass er sofort das Büro verlässt. Doch Bronco Bill lacht nur. Er sagt dass Naitchs getackerte Narbe auf keinen Fall halten werde. Spätestens bei Clash of Heroes werde sie wieder aufbrechen. Anschließend sagt Bill, dass Naitch vor dem Kind doch nicht solche Wörter verwenden sollte. CM Naitch kocht vor Wut, er schickt Bill aus dem Büro und dieser geht auch lachend weg. Naitch knallt die Tür zu und anschließend wird weitergeschaltet.


    Dort steht nämlich Bryan Christopher bei Lauren Miller zum Interview bereit. Lauren fragt den ehemaligen Heavyweight Champion, wieso er vorhin das Motorrad von Chris Darguris beschmutzt hat und was er sich davon erwartet. Bryan Christopher lacht und antwortet: „Ich will Chris anstacheln, aus ihm die Bestie rausholen. Ich will bei Clash of Heroes gegen den besten Chris Darguris antreten, den es überhaupt gibt. Außerdem war das für die Fans. Diese haben sich gefreut, sie haben gelacht und ich habe wieder einmal ein bisschen bewiesen, dass ich mich geändert habe. Ich bin ein neuer Bryan Christo….“, da kommt plötzlich Chris Darguris angerannt und zieht Christopher eine mit dem Schlagstock über, mit welchem er noch zwei, drei, vier Mal auf Mr. Wonderful einschlägt. Lauren Miller geht zur Seite und The Outlaw macht mit einigen Tritten weiter, bis er schließlich vom Comebacker ablässt, sich das Mikrofon von Lauren nimmt, in die Kameras schaut und verkündet, dass Bryan Christopher keine Angst haben muss: „Ich bin der beste Chris Darguris. Chris Darguris ist der beste!“. Anschließend geht der Outlaw und lässt seinen am Boden liegenden Clash of Heroes Gegner zurück.


    Derweil ertönt in der Halle der Theme Song von Liz Nordin. Die Schwedin kommt unter den Pops der Fans in die Halle, doch sie ist nicht alleine. Auch Ashley ist dabei, welche seit der Aktion mit dem Madman vorhin der Schwedin nicht mehr von der Seite gewichen ist. Während sich Liz verunsichert umschaut, klatscht Ashley mit den Fans ab. Im Ring angekommen, ertönt der Theme Song von Crazy Bitch. Und auch hier kommen beide Diven wie gewohnt zusammen in die Halle. Auch wenn es Crazy Bitch sichtlich nervt, duldet sie das rumgehopse von Fleur. Beide steigen in das Seilgeviert und der Referee will das Match starten, da ertönt der Theme Song von Natalie! The Beauty kommt in die Halle und hat ein Mikrofon in der Hand: „Ladys, ich habe eine Überraschung für euch. Ich wurde zum Special Guest Referee ernannt!“ Natalie lacht, zieht sich die College Jacke aus und das Referee Shirt kommt zum Vorschein. Natalie slidet in den Ring und bittet zum Kampf. Den Fans gefällt diese Entscheidung sichtlich.



    Die vier Diven sind sich noch nicht ganz eins, wer den Anfang machen soll. Natalie fordert eine Entscheidung. Ashley und Crazy Bitch gehen auf den Apron, Fleur und Liz Nordin machen damit den Anfang. Es geht in einen Headlock, den Liz ganz schnell wieder löst. Sie guckt sich kurz um und es geht in einen zweiten Lock Up. Fleur kann diesen für sich entscheiden. Es geht in einen Hammer Lock, doch Liz kann den Griff in einen eigenen Hammer Lock umdrehen. Fleur entkommt dem Griff jedoch und nimmt Liz in einen Armbar. Mit Hilfe der Seile kann sich eine Rolle rückwärts machen und kann Fleur mit einem Throw loswerden. Ein Test of Strength soll folgen, doch Fleur kann Liz austricksen. Sie bringt einen Gut Kick durch und einen Uppercut. Anschließend schickt sie Liz in die Seile und wartet bis ihre Gegnerin zurückfedert. Liz kommt wieder angerannt, kann durch Fleurs Beine rutschen und anschließend einen Standing Dropkick zeigen. La Mademoiselle landet in Crazy Bitchs Ecke und es gibt den Wechsel. Die Bully Bitch Diva nähert sich langsam ihrer Gegnerin, welche gut 2 Köpfe kleiner ist als sie. Liz ist ein wenig angespannt. Crazy Bitch lacht ironisch, dann stößt sie die Schwedin von sich, die auf ihrem Hintern landet und zu Ashley robbt. The Animal kommt ins Seilgeviert und die beiden großen Diven kriegen sich direkt in die Haare. Es gibt einen wilden Schlagabtausch, der in den Seilen endet. Natalie in ihrer Rolle als Guest Referee geht dazwischen und zieht Ashley von den Seilen weg. Sie brüllt sie an, dass sie die Offizielle in diesem Match ist und nach ihrer Nase getanzt wird. Ashley will sich wieder Crazy Bitch widmen, als diese aus den Seilen heraus einen Clothesline zeigt. Ashley geht zwar nicht zu Boden, aber sie wankt in eine der neutralen Ringecken. Dort setzt es harte Schläge, danach wirft sie Ashley mit einem Hip Toss aus der Ecke. Ashley kommt auf die Beine und Crazy Bitch nietet sie direkt wieder mit einem Big Boot um. Cover…1…Kick Out. Crazy Bitch wartet bis ihre Gegnerin wieder steht und nimmt sie in den Ansatz zu einem Suplex, doch Ashley zeigt Standhaftigkeit. Crazy Bitch versucht ihre Gegnerin hochzuheben, doch stattdessen wuchtet Ashley ihre Gegnerin in die Höhe und dann auf die Matte! Anschließend zieht sie Crazy Bitch zu Liz hin und es gibt den Wechsel. Liz steigt aufs Top Rope und zeigt einen Diving Splash samt Cover…1…2…Kick Out! Liz hebt ihre stämmige Gegnerin sehr mühevoll wieder auf die Beine und drischt mit Schlägen auf sie ein. Danach soll ein Snapmare Takedown folgen, doch Crazy Bitch kann Liz hochheben und einen Side Walk Slam zeigen. Liz rollt sich danach nach draußen und schüttelt sich kurz. Dabei schaut sie sich um. Scheinbar fürchtet sich noch immer Mr. Madman. Ashley kommt dazu und fragt sie ob alles okay ist. Liz antwortet nicht sondern nickt nur kurz. Danach slidet sie in den Ring zurück, während Crazy Bitch mit Fleur wechselt. Die Französin geht in die Offensive, ihre schwedische Gegnerin kann einem Clothesline-Versuch ausweichen, greift nach Fleurs Arm und zeigt einen Crucifix Pin…1…2…Kick Out! Fleur kommt wieder auf die Beine und muss mehrere Clotheslines einstecken. Anschließend soll ein Whip-In in die Seile folgen, doch stattdessen muss Liz in die Seile. Swedish Dynamite federt zurück und verpasst Fleur eine Hurricanrana, die die Französin quer durch den Ring fegt. Diese rettet sich in eine der Ringecken, Liz rennt für einen Corner Clothesline hinterher, doch Fleur kann einen Schritt zur Seite machen. Die Beautiful Blonde kann so gerade noch abbremsen bevor sie Bekanntschaft mit dem Polster in der Ringecke macht. Sie pustet kurz durch, doch da kommt Fleur angerannt mit einem eigenen Corner Clothesline gefolgt von Running Bulldog. Fleur covert…1…2…Kick Out von Liz Nordin! Fleur brüllt Natalie an, dass sie gefälligst schneller zählen soll, doch Natalie bietet ihr Paroli. Anschließend zerrt Fleur Liz zu Crazy Bitch hin und die Bully Bitch Diva kommt ins Match. Der Bitch Drop (Banzai Drop) soll folgen, doch Liz rollt sich zur Seite, sodass Crazy Bitch auf die Matte fliegt. Sie schnauft durch, guckt ob noch alles dran ist und dann gibt es den Hot Tag mit Ashley. The Animal stürmt in den Ring, bearbeitet Crazy Bitch mit Clotheslines, danach schickt sie ihre Gegnerin in die Seile und fängt sie mit einem Big Boot ab! Plötzlich springt Fleur über die Seile in den Ring und will eine Attacke starten, doch Liz kommt vom Top Rope mit einem Springboard Crossbody angeflogen und danach schickt sie Fleur und sich selber mit einem Cactus Clothesline aus dem Ring. Im Seilgeviert hebt Ashley Crazy Bitch auf die Beine. Der Two-Hand Chokeslam soll folgen, doch Crazy Bitch kann sich aus dem Ansatz freistrampeln und versucht den Bitch Boom Bang (Superkick) ins Ziel zu bringen. Sie rennt los und bemerkt dabei nicht, dass Fleur wieder auf dem Apron ist und sich rein getaggt hat. Auch der Bitch Boom Bang findet aus Sicht der Heels sein Ziel leider nicht. Crazy Bitch rennt durch und Liz Nordin zieht das Top Rope runter, sodass die Championesse aus dem Ring purzelt. Blitzschnell möchte Fleur den Dernière Baiser gegen Ashley vom Turnbuckle zeigen, schließlich taumelt The Animal ein wenig. Fleur springt ab und landet im Ansatz zum Two-Handed Chokeslam! Dieser geht auch durch! Crazy Bitch richtet sich draußen gerade erst wieder auf. Cover: 1…2….3! Sieg für die beiden Babyfaces!



    Hier haben heute nicht nur zwei Freundinnen gewonnen, hier hat heute EIN TEAM gewonnen! Die beiden Babyface Diven nutzen die Unstimmigkeiten zwischen Crazy Bitch & Fleur und holen somit einen Prestigeträchtigen Sieg, kurz vor dem PPV. Während Natalie den Siegerinnen Applaus klatscht, verschwinden diese sofort aus dem Ring und klatschen mit den Fans ab. Schließlich kommt auch eine wütende Crazy Bitch in den Ring und beugt sich über Fleur. Sie wirft ihr ein paar unschöne Worte an den Kopf, welche man allerdings nicht so richtig versteht. Anschließend schnappt sie sich La Mademoiselle und verpasst ihr eine Backpfeife. Folgt nun ein Finisher? Nein! Nach einem lauten „Do you know who I am?!“ lässt sie Fleur wieder fallen und der Theme Song von Crazy Bitch ertönt. Mit diesen Szenen geht Beatdown in ein letztes Break.


    Für das letzte Break habe ich mich mal für mein Lieblingsvideo rund um Charlie Sheen entschieden ;)


    [YOUTUBE]watch?v=9QS0q3mGPGg[/YOUTUBE]


    Aus dem Break zurück, ist die ganze Halle dunkel. Plötzlich erscheint auf dem Titantron das allsehende Auge. Es schaut nach links, nach rechts, oben, unten, einfach in alle Richtungen. Plötzlich entgleitet dem Titantron ein großer, roter Laserstrahl. Dieser zeigt auf einen Sarkophag und setzt ihn durch die Hitze in Flammen. Eine große Stichflamme entspringt dem Mumiensarg, doch schnell sie da war, ist sie wieder weg. Im Hintergrund sind leise ägyptische Klänge zu hören. Plötzlich kommen vier Arschäologen an den Sarkophag und es wird hell. Die Archäologen öffnen den Deckel und tatsächlich, The Mummy liegt in diesem! Der Herausforderer auf den FWC Heavyweight Championship richtet sich auf, entsteigt dem Mumiensarg und geht in den Ring. Er schnappt sich ein Mikrofon und beginnt zu sprechen: „Fear the Mummy! 3Wörter und ja, ich kann mehr als drei Wörter sprechen. Bisher hat mich jeder für eine herz- & seelenlose, stumme Mumie gehalten, doch wie ihr seht, kann ich auch sprechen. Und ich möchte mit euch über Clash of Heroes I sprechen. Vor einigen Wochen sagte Titan, dass er sich nicht sicher sei ob er gegen mich gewinnen könnte. Er sagte, dass er vielleicht sterben würde, aber alles dafür gibt um gegen mich zu gewinnen. Aber was soll ich sagen? Es könnte genauso passieren, dass er mich in die Schranken weißt, er mich besiegt und Champion bleibt. Ich glaube dies ist sogar sehr realistisch, denn…“ The Mummy lässt das Mikrofon auf den Boden fallen und greift sich an den Kopf. Er sucht offenbar nach dem Ansatz der Leinen und findet ihn. The Mummy wird doch nicht? Doch! Er reißt sich die Leinen vom Kopf, Lage für Lage! Doch WTF?! Das ist gar nicht The Mummy, sondern Titan höchstpersönlich! Der FWC Heavyweight Champion lacht und schnappt sich wieder das Mikrofon: „…denn ich bin der am längsten regierende Champion, ich habe wochenlang hart trainiert, auch ich kann Mind Games spielen und ich werde The Mummy…“, da geht plötzlich das Licht aus und ein Spotlight geht an, welches direkt auf Titan zeigt. Dieser verzieht das Gesicht und sofort ist klar, das gehört nicht zu Titans großer Parodieshow. Das Spotlight färbt sich plötzlich rot und was ist das? Aus dem Ringboden kommt ein Arm, welcher den Boden aufreißt! Dieser Arm greift das Bein von Titan. Es scheint der Arm der echten Mumie zu sein! Das Licht geht an und…noch mehr Mumien! Drei weitere Mumien an der Zahl treten auf Titan ein und so gelingt es The Mummy locker, seinen Gegner für Clash of Heroes I unter die Matte zu sehen. Nur noch der Kopf von Titan ist zu sehen, auf dem Titantron erscheint ein roter, verschwommener Schriftzug: „9 Days left, FEAR THE MUMMY!“und anschließend ist auch vom FWC Heavyweight Champion nichts mehr zu sehen. In der Halle herrscht absolute Stille. Mit diesen Szenen endet die Road to Clash of Heroes I und die Go-Home Beatdown Show geht off Air…


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: DaBB
    2. Match: K-Town Punk
    3. Match: K-Town Punk
    4. Match: kernseife


    Gastschreiber:


    Tyler/Smith Segment: K-Town Punk
    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix : KING.D3STINY
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Segment of the Night:


    Move/Moment of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Die Geschichte um Kama geht weiter und dieses Mal mit Sokratis? War zunächst irritiert, da es ja Gegner sind, allerdings hat es mir gut gefallen. Besonders wie Sokratis den Weisen Typen spielt. Madman am Ende war klar, dass er aber nicht Sokratis attackiert hat um dann Kama was anderes in Gewissen zu reden hat mich dann doch überrascht, da ich es so erwartet habe. The Gronk? Wessen Wrestler gehört dem denn? Allerdings war das Opening Match dann echt klasse. Highflyer wie er im Buche steht. Die Spielerei von Morse davor war ja dann... Naja Okay, diente gut um McKennedy bòse werden zu lassen. Die Jake/Smith Promo war dann doch eine Überraschung, besonders weil Jake Smith hier total ruhig herauskommt und doch brutal zurückschlägt. Mr.Madmans Stalkerei geht weiter. Also viel kann ich irgendwie dazu nicht schreiben, nur das es gut ist, dass man es weiterführt. Sah die Idee mit dem Gastauftritt von Titan eigentlich schon blöd, aber okay, dass war gut geschrieben. Kann man ab und zu mal machen in Zukunft, solange man es nicht übertreibt. Die Naitch/Bill wird weitergeführt. Tag Match war gut und das hier Bill weiter stark dargestellt wird super. Das Arztsegment auch passend.


    Valentino/Sokratis Segment passt dann auch so, wobei ich eher erwartet hätte, dass Valentino so wütend wäre, sodass er selbst gegen Madman antreten will. Spot Monkeys heißen also die Tag Champions... Okay? Die Promo von Chris Darguris war ganz okay, war aber auch nicht viel. Das Match gegen Valentine war stark. Und Bryan Christophers Eingriff hat dann gepasst. Hier kann man sich streiten ob ein Sieg Valentines durch Christopher Ablenkung nicht mehr gepasst hätte, aber so bleibt Darguris wenigstens unbesiegt. :pardon: Die zwei von 1/2 Mens sind also auch am Sonntag dabei. Stinkt nach einen Brawl der beiden. Darguris sneak attack gegen Christopher passt auch. Die Begründung von Bryan Christopher war dann nicht dolle. "...anstacheln um die Bestie rauszuholen..." Musste nicht sein. Divas Match? Daumen nach oben. Mehr aber auch nicht. Liegt wohl am fehlenden Interesse irgendwie. Sorry. Starkes Main Event Segment! Erst trollt Titan Mummy und der schlägt promt zurück. So muss eine Go-Home Show enden vor dem PPV!

  • The Olympic Champ :


    The Gronk gehört zu KING.D3STINY : ....achja und kein gezerre um den Titel obwohl ich bei den Diven echt mal kurz dran gedacht hab :D

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Match of the Night: Chris Darguris vs. Joey Valentine


    Segment of the Night: The Gronk Debüt


    Move/Moment of the Night: Fear the Mummy


    Superstar of the Night: The Gronk

    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    3,5

  • Match of the Night: Chris Darguris vs Joey Valentine


    Segment of the Night: Jake Tyler & Ryan Smith Segment


    Move/Moment of the Night: Bronco Bill sagt zu CM Naitchs Sohn, dass er bald mit dem Kopf seines Vaters Fußball spielen kann


    Superstar of the Night: Chris Darguris / The Gronk


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****


    Schriftliches Review:
    So, das war also die letzte normale Beatdown Ausgabe vor dem ersten Clash of Heroes PPV. Es war wieder eine eher Story orientierte Ausgabe, was man auch daran erkennen kann, dass nur 4 Matches ausgetragen wurden und das Ende der Show auch nicht vom Main Event, sondern von einem reinen Promo Segment gebildet wurde. Auch dem Opener gingen erst zwei Segmente voraus. Aber das ist gar kein Problem. Im Gegenteil, der Aufbau zu diesem PPV war sehr lang und da muss man die Storylines mit solchen Geschichten warm bzw interessant halten. Das hat man meiner Meinung nach super hingekriegt. Außerdem will man bei der Show vor dem PPV auch den wenigsten Wrestlern mit einer Match Niederlage das Momentum killen, denke ich mal.


    Los gings mit Sokrates und Kama. Eigentlich macht man das hier ideal. Man kreiert für Madman und Kama neue Gimmicks, bringt bei Sokrates seine Non-Wrestler Seite heraus und zieht Liz & Valentino hinzu. Eine interessante Konstellation, die eine davor schon ausgelutscht wirkende Paarung wieder spannend und in gewisser Weise unberechenbar für den PPV macht. Madman in Liz' Dusche war übrigens einer der größten WTF Momente in der FWC bisher. :D Seltsam war nur, dass Kama und Madman scheinbar nichts daraus gemacht haben, als Sokrates von ihnen in die Falle gelockt wurde.


    Bei der anderen Tag Team Fehde wurde jetzt auf den letzten Drücker doch noch enthüllt, wer der Tag Team Partner von Morse für den PPV sein wird. Ich muss sagen, bei dem Gimmick bin ich noch skeptisch. Ich mag Affen auch einfach nicht. :D Aber der Name Spot Monkeys ist geschickt gewählt, lustiger S-Mark "Insider" halt. Für ansprechende Matches ist The Gronk natürlich ideal. So ein Highflyer Moveset ist immer was nettes. Nur gepaart mit seinem Gimmick muss man einfach aufpassen. Ein Darguris kann ein wenig Spot Monkey mäßig unterwegs sein und wirkt immer noch tough, aber bei seinem Gimmick darf es nicht zu sehr in die Artisten und locker fröhlich Nice Guy Schiene abgleiten. Dennoch, genug der Kritik. Super Einstand, direkt zum Debüt Tag Team Champion und den Deathmatch Japaner Morishima besiegen - es geht schlechter. Ich bin nur umso mehr gespannt: Naitch verarscht mich immer gerne und Morishima hat jetzt sauber ein Match gegen einen direkten Gegner im Titelmatch verloren - wird El Fantasticos Partner beim PPV vielleicht doch noch The Assassin? Und dann gibt's ja noch die "Wer bei der Go Home verliert..." Regel für PPVs. Spannend, spannend.^^
    Wo ich schon mal Darguris angesprochen habe....sein Match gegen Valentine zu schreiben war super easy, ich mag seinen Chara. Und die neue Rivalität mit Bryan Christopher wurd bei der letzten Gelegenheit auch noch zu etwas mehr gemacht als einer Konfrontation am Mic. Nur Christophers Begründung fand ich ehrlich gesagt etwas doof, da stimme ich TOC zu. Das Biest raus holen? Der Typ ist unbesiegt und kaum einen Monat in den Shows. Das kann man bei einem alten Eisen in der Durststrecke bringen. So übertreibt man es mit dem neuen Face Image, wie ich finde. Wird dem Match am kommenden Sonntag wohl aber keinen Abbruch tun.


    Weiter zu meiner Lieblingsfehde, bei der ich diese Woche sogar mal wieder das Segment verfassen durfte. Und bei dieser Fehde ist es dann nicht schwer sich etwas außergewöhnliches einfallen zu lassen. Ich wollte einfach beide Charaktere so nah an meiner Vorstellung wie möglich rüber bringen. Tyler provoziert mit allem was er kann, egal wie tief es unter die Gürtellinie geht. Und man sieht auch, dass er den Brawl eigentlich erwartet, also keineswegs einer der Renn-weg Heels ist. Bei Smith wollte ich aufgrund der Vorwochen die Marine Geschichte nochmal aufgreifen und seiner Familiennähe etwas mehr Ausdruck verleihen. Dazu sollte er nicht zu naiv wirken und in dieser Katz-und-Maus Konstellation auch mal den Masterplan haben, wo bis dato öfters Tyler ein paar Mal die Fäden gesponnen hat. Ich denke das Segment befeuert das Gimmick Match beim PPV nochmal enorm.


    Wenn wir schon bei heftigen Sachen sind: Bronco Bill & CM Naitch. Tag Team Match war von mir, aber das war fast nur Geplänkel im Vergleich zu dem, was zwischen den Protagonisten folgen sollte. Dieses Segment Backstage mit Naitchs Sohn - genial! So schön böse. So schön Anti-PG. Mehr davon!! Und außerdem beweist CM Naitch auch wieder Geschmack bei der Unterhaltung der Fans - der Charlie Sheen Song als Lückenfüller ist mehr als geil gewählt. :D
    Haben wir jetzt bald alles? Nein. "Main Event". Naja, eigentlich war es keiner. Aber trotzdem ein nettes Match. Gemeint ist das Divas Tag Team Match. Ordentlich geschrieben, doch aufregend wurde es erst danach, denn Crazy Bitch klatscht Fleur eine! Ist das der Split? Ich meine - Bitch wurde hier handgreiflich gegen ihre zu dem Zeitpunkt schon völlig wehrlose Freundin. Andererseits ist es Fleur. Ich dachte lange daran, dass sie Bitch nur ausnutzt, doch kauft man ihr die Idolisierung der Championesse wirklich ab und eventuell vergisst sie es bis zum Event einfach wieder. Hauptsache hier kommt mal etwas Bewegung rein!


    Und natürlich, ganz zum Ende noch das, was auch CoH I beenden wird: Titan vs The Mummy. Ich brauche eigentlich kaum noch was sagen. Wie man hier die Mind Games spielt ist immer wieder eine Freude. Ich hätte es eigentlich mal wirklich cool gefunden, hätte die Mummy auch zu reden begonnen, doch so hat man nochmal einen richtigen Wrestling Mystic Klassiker gebracht mit der Hand aus dem Ringboden. Zusammenfassend kann man bei der Fehde sagen es wird ein Kampf darum, wer der bessere ist. Hier braucht man gar keine persönliche Abneigung oder ähnliches.


    Insgesamt fand ich die Show gewohnt gut, aber ehrlich gesagt auch nicht so herausstechend, dass ich über 4 Sterne gehen würde.

  • Wieder eine gewohnt gute Ausgabe, gerade vorm PPV kann man eine leichte Steigerung im Vergleich zur letzten Woche feststellen. Natürlich wurden die Storylines nochmal vorangetrieben und Matches für den PPV gehypt. Alle Matches haben mir sehr gut gefallen, ohne wirkliche Ausreißer nach oben. Auch von den Segmenten her konnte die Ausgabe durchaus überzeugen. Am coolsten natürlich Titan bei Jimmy Fallon 8)

  • Match of the Night: Chris Darguris vs Joey Valentine


    Segment of the Night: Jake Tyler & Ryan Smith Segment


    Move/Moment of the Night: Bryan Christopher sprüht Darguris "Moped" mit Pinker Farbe an :D


    Superstar of the Night: Chris Darguris


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): 4,20


    Review: Die Show an sich Fand ich wieder auf gewohntem Niveau. Aber die Aufmachung deutlich besser. Das Titan Interview zB hat mir sehr gut gefallen. Genauso das Segement mit meinem Chara Ryan Smith und Jake Tyler. Da freu ich mich echt schon auf den PPV. Bronco Bill vs. Naitch war dann auch gewohnt stark und einfach im Moment die Fehde Nummer Eins. Dazu das Debüt von The Gronk was sehr gut gepasst hat. An sich also alles sehr Stimmig und mit einer guten weiterführung der Fehden. Ich freu mich da aber eher auf die nächste Woche und dann den PPV wo es sicher wieder richtig Aktion geben wird.


    Edit: Sorry für das kurze Feedback ich hoffe nächste Woche wird es mehr wenn mein PC nicht immer abkackt.

  • Match of the Night:
    Tag Team Match – Special Referee: Natalie
    Fleur & Crazy Bitch vs. Liz Nordin & Ashley


    Segment of the Night:
    Jake Tyler & Ryan Smith Segment


    Move/Moment of the Night:
    Titan vs. The Mummy bzw. "Titan mocks The Mummy" Schluss-Segment


    Superstar of the Night:
    The Gronk


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4 Sterne


    Schriftliches Review:
    Etwas schwächer als die Ausgabe aus der Vorwoche, aber dennoch richtig gut. Highlight ist das Schluss-Segment der Show. Absolut klasse geschrieben. :thumbup: