FWC Beatdown #24 aus Berlin, Deutschland (24.04.2015)

  • O2 World
    24.04.2015



    Herzlich Willkommen zur ersten FWC Beatdown Show in Deutschland und Europa. Eine dreitägige Houseshow Tour liegt hinter allen Aktiven. Nach München, Frankfurt und Dortmund gastiert man heute in der O2 World von Berlin. FWC Clash of Heroes I ist Geschichte. Neue Helden wurden geboren, Kriege wurden beendet. Doch nun geht es weiter. Neue Fehden werden sich bilden, neue Rivalen werden sich Woche für Woche auf die Nüsse gehen. Nach dem Intro und dem Feuerwerk geht es anschließend los.


    Im Ring steht CM Naitch, der FWC Chairman. Dieser bekommt Pops und beginnt anschließend in sein Mikrofon zu sprechen: „Guten Abend Berlin, guten Abend Deutschland! Wow, wir befinden uns bereits seit Montag hier in Deutschland. Ein Land, welches vor begeisterten Fans nur so strotzt. Die Reise nach Deutschland ist ohne Frage das nächste Highlight nach Clash of Heroes. Apropos, habt ihr diese geile Show gesehen? Okay, ich habe verloren, mein Kumpel Titan musste sich leider geschlagen geben, aber so ist Wrestling. Mal gewinnt man, mal verliert man und wir haben ja auch alles gegeben. The Mummy ist der neue FWC Heavyweight Champion. Doch wer wird sein neuer Gegner? Sein neuer Herausforderer auf den Titel? Ich habe mir in den vergangenen Tagen sehr intensiv darüber Gedanken gemacht und eine Lösung gefunden. Ich will, dass wir auf eine sehr spezielle Art & Weiße einen neuen Herausforderer finden. Aus diesem Grund wird….“ Plötzlich wird Naitch von einem anderen Theme Song unterbrochen. Es ist der Theme Song von Titan!


    Der ehemalige FWC Heavyweight Champion kommt in die Halle und wird ebenfalls mit Pops begrüßt. Im Ring angekommen, folgt ein Shakehands mit CM Naitch, anschließend holt er sich auch ein Mikrofon und spricht: „Guten Abend Berlin! Naitch, ich glaube du hast vergessen, dass ich als Champion ein Rückmatch verdient habe, welches ich auch ziehen werde.“ CM Naitch greift ein: „Mein Freund, du hast bei Clash of Heroes einen starken Fight gezeigt und natürlich hast du ein Rückmatch verdient. Aber jetzt ist es an der Zeit, den Fans etwas ganz großes zu bieten. Verstehe es nicht falsch, das Match zwischen dir und Mummy war riesig, aber das spielt heute leider keine Rolle mehr. Titan, ich habe mich bereits festgelegt. Für heute habe ich etwas ganz besonderes vor und wer weiß, vielleicht schaffst du es ja trotzdem direkt wieder, neuer Herausforderer zu werden. Meine Damen und Herren, unser heutiger Main Event wird ein Fatal 4-Way Ultimate Match sein. Der Sieger dieses Matches wird bei FWC Flashback auf The Mummy treffen!“ Den Fans gefällt diese Entscheidung sichtlich. Sie applaudieren. Titan gefällt diese Ansetzung scheinbar gar nicht, alles andere wäre aber auch ein Wunder. Naitch spricht weiter: „Titan Junge, du wirst deine Chance bekommen. Doch für heute verspreche ich allen ein Fest. In vier Qualifikationsmatches werden die vier Teilnehmer ausgefochten. Zum einen trifft Ryan Smith auf den Bullseye Champion Kama, Chris Darguris fordert Mastrio heraus, Morse wird gegen El Fantastico ranmüssen und Titan, dein Gegner ist ein sehr bekannter. Wir beide kennen ihn mittlerweile bestens. Dein Gegner für das nächste Match, jetzt hier und sofort ist…


    …CM Naitch verlässt den Ring und setzt sich zu den Kommentatoren. Da ertönt der Theme Song von Bronco Bill! Strahlend reitet der auf Shadow in die Halle und sattelt kurz vor dem Ring ab. Er kommt heute nicht in Begleitung von seinen Kameraden, den beiden Henchmen in die Halle. Titan schaut Naitch an und fragt diesen, ob es sein Ernst wäre?! Der Chairman dreht sich um 360 Grad und deutet auf die Crowd. Ein Zeichen dafür, dass Naitch nur das Beste für die Fans will. Oder führt er selbst was im Schilde? Bronco Bill steigt in den Ring und sofort kann das Match zwischen den beiden Main Eventern von FWC Roadkill beginnen.


    1. Match
    Ultimate X Qualifikation
    Singles Match
    Titan vs. Bronco Bill


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213513ng.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21213376pb.png]


    Kaum hören wir den Ringgong, gehen die beiden Kontrahenten aufeinander zu. Beide haben ihr Match bei FWC Roadkill scheinbar noch nicht vergessen. Bronco Bill richtet einige unschöne Worte an Titan, welcher ruhig da steht und sich diese Worte anhört. Nachdem der Cowboys fertig geredet hat zeigt Titan seinen Taunt und verpasst Bill einen Dropkick. Bill steht allerdings blitzschnell wieder auf und Titan rollt sich zu den Seilen. An diesen hält er sich fest und blickt zum Strangler. Der Texaner zeigt an, dass Titan zeigen soll was er kann. Das lässt sich der Millennium Man nicht zweimal sagen und stürmt auf Bill los. Dieser zeigt aber einen Armdrag und lässt so seinen Gegner auf die Matte krachen. Titan rollt erneut zu den Seilen und kniet sich dann neben diese. Er schaut zu Bill und winkt dann abwertend ab. Titan rollt sich unter dem untersten Seil hindurch und marschiert in Richtung Entrance Stage. Bill schaut fragend in Richtung der Fans und lacht Titan aus. Er geht anschließend hinterher und fängt sich einen T-Kick (Superkick) ein! Die Fans bejubeln diese Situation. Es war scheinbar alles nur eine Finte von Titan, welchem ein breites Grinsen über das Gesicht huscht. Der ehemalige FWC Heavyweight Champion steigt wieder in den Ring und der Referee beginnt zu zählen. Bronco Bill liegt ausgeknockt vor dem Ring, sein Weg ist nicht sonderlich weit, doch zeigt der Cowboy keine Reaktion. CM Naitch hat diese Aktion ebenfalls gefallen. Der Chairman klatscht Kumpel Titan Applaus. 4…5….6, so langsam richtet sich Bronco Bill wieder auf. 7….8…Bill steht bzw. kniet mehr und slidet kurz vor dem 10 Count in den Ring. Das war denkbar knapp, allerdings geht das Match weiter. Nun kann Titan die Oberhand übernehmen und er zeigt einige Stomps gegen den am Boden liegenden Bill. Der Texaner wird nun von Titan auf die Beine gezerrt und in die Seile gewhippt. Danach fängt er sich einen Calf Kick vom Saviour ein. Titan zerrt den Strangler an den kurzen aber greifbaren Haaren zu den Ringseilen und legt ihn mit dessen Hals auf das unterste Ringseil. Titan steigt nun auf den Rücken und zieht das oberste Seil nach oben. So nimmt er Bill die Luft, was er in dieser Variante eigentlich nicht tun dürfte. Der Referee ermahnt ihn deshalb auch und muss bis 4 zählen, ehe der Titan von seinem Gegner ablässt. Die Fans sind euphorisch gestimmt und chanten lautstark "Strangle the Strangler". Titan widmet sich weiter Bill, indem er ihn auf die Beine hievt. Mit einer unglaublichen Swinging Headscissor befördert Titan seinen Kontrahenten über das oberste Seil. Jedoch fällt er nicht nach draußen, sondern kann sich am obersten Seil festhalten. Titan heizt die Fans an, doch diese wollen gar nicht mitgehen. Doch wieso? Titan hat scheinbar gar nicht mitbekommen, dass Bill gar nicht auf den Hallenboden gefallen ist. Dieser zieht sich nach oben und zurück in den Ring. Dort stellt er sich hinter Titan und dreht diesen um. Für den ehemaligen Champion hagelt es nun jede Menge harte Punches gegen den Kopf. Er wird in die Seile geschickt und fängt sich dann einen Back Body Drop ein. Bill legt nun scheinbar erst richtig los und setzt Titan auf das Turnbuckle. Er selbst zeigt einen Taunt, die Kopf ab Geste, wird ausgepfiffen und stürmt auf die Ringecke zu. Er sprintet auf das mittlere Seile und zeigt einen Top Rope Overhead Belly to Belly Suplex! Titan wird dadurch fast auf die andere Seite des Rings geschleudert und ein Raunen geht durch die Halle. Bill kriecht zu Titan und setzt das Cover an: 1…2….Kick Out! Bill geht auf den Referee los und beschwert sich, dass dieses Cover bis 3 ging. In der Zwischenzeit richtet sich Titan langsam auf und zieht sich in der Ringecke nach oben. Bronco Bill dreht sich um und rennt los um den Strangler Splash (Stinger Splash) zu zeigen, doch Titan weicht geistesgegenwertig aus und reagiert blitzschnell. Er rollt seinen Rivalen von hinten ein: 1…2…Nein! Denkbar knapp entgeht der Cowboy der Niederlage. Bill steht sofort wieder auf und nimmt sich die Beine seines Gegners. Er zieht ihn zurück in die Ringmitte und setzt einen Sleeper Hold an! Bill taumelt mit seinem Gegner langsam in die Ringseile und kann ihn somit in den Ansatz zum Texas Strangle Hold (Sleeper in den Seilen) nehmen. Doch da es sich um ein normales Singles Match handelt, wird Bill dieses Mal angezählt. Der Cowboy nutzt jede Millisekunde und lässt erst los, als der Referee ihn nochmals ermahnt. Bill ist genervt von dem Mann im Streifenhörnchen Look und legt sich erneut mit diesem an. Bill möchte sich kurze Zeit später wieder um Titan kümmern, doch der tritt Bill von sich weg, welcher gegen die Ringecke knallt. Beide liegen nun am Boden und werden angezählt. Bill steht natürlich trotzdem wieder als Erster und kündigt mit der Revolvergeste den Red River Plunge (Crucifix Powerbomb) an. Ein Tritt in die Magengegend sitzt, aber funktioniert auch das weitere Szenario? Nein! Titan kann im allerletzten Moment Bill von sich wegstoßen, welcher dadurch in die Seile muss. Titan weicht der Clothesline aus und rennt nun selbst in die Seile. Aus diesen zurück zeigt er den Flying Forearm und erneut liegen beide am Boden. Nach kurzer Zeit springt Titan per Kip-Up auf, als wäre das Match gerade erst wenige Minuten am Laufen. Der Millennium Man möchte das Match beenden und wartet darauf, dass auch Bill aufsteht. Es ist klar was kommen soll, der T-Kick! Bronco Bill steht auf und der T-Kick sitzt nicht! Bill weicht aus, möchte selbst einen Western Lariat zeigen, doch auch dieser wird ausgekontert. Titan kann seinen Gegner schließlich in den Ansatz zum Titan Hold (Crossface) nehmen! Bill kämpft gegen die Niederlage, da kommen plötzlich die Henchmen in die Halle gerannt. Die Henchmen möchten in den Ring rennen, da springt auch CM Naitch von seinem Stuhl auf. Titan lässt von Bill ab und schaut auf die Henchmen. CM Naitch gelingt es, Jesse eine Clothesline zu verpassen, doch Johnny slidet in den Ring und…..und wird von Titan direkt auf der anderen Seite wieder rausgeworfen. Auch Bronco Bill kommt wieder auf die Beine. Er schaut auf den Hallenboden und sieht Johnny dort liegen, ehe er sich umdreht. T-KICK! Der Finisher von Titan sitzt ein zweites Mal. Der Saviour wirft sich auf Bronco Bill und der Referee zählt das Cover: 1….2….3! Das wars!



    Welch ein Auftaktmatch! Die Eingriffe von den Henchmen und CM Naitch, sowie die Ablenkung am Ende und das abschließende Finish. Titan ist zwar noch immer nicht begeistert, doch er freut sich über den Sieg. CM Naitch kommt in den Ring und gratuliert Titan, ehe er sich ein Mikrofon schnappt. Anschließend fragt er Bronco Bill, ob er seine Herausforderung akzeptiere. Jedoch kommt von diesem keine Antwort weil er entweder nicht sprechen will oder noch ausgeknockt ist. Naitch hat genug und holt unter dem Ring einen guten Freund hervor, den Vorschlaghammer. Er drückt diesen in Bills Gesicht und zwingt den Cowboy das Match anzunehmen. Naitch: „Jetzt drehen wir den Spieß mal um! Entweder du bekommst meinen stählernen Freund zu spüren oder du nimmst das Rückmatch an. Wir beide in einem First Blood Match!“ Bill ist wieder voll bei Bewusstsein. Er zweifelt. Naitch holt aus und…“Okay! Okay!“ Bronco Bill akzeptiert und Naitch freut sich. Er lacht und verlässt den Ring. Anschließend hebt er den Vorschlaghammer und schaut sich diesen im Glanze des Lichts an. Das erste Match für Flashback steht, Beatdown geht in ein Break.


    Aus dem Break zurück, steht Bryan Christopher bei Valentino zum Interview bereit. Der Italiener sagt Bryan, dass es im Internet viele Diskussionen gab, ob er die Fronten wechseln wird, da er auch beim Angriff von Black Mamba auf Chris Darguris gelacht habe. Christopher lacht erneut und antwortet: „Nein, wieso sollte ich? Ich bin der neue Bryan Christopher und ich habe mich einfach gefreut, dass dieser Typ seinen Titel verloren hat. Eigentlich müsste ich mich sogar ärgern, dass ich es nicht gemacht habe. Aber das wichtigste war der Sieg in meinem ersten Match nach einer längeren Zeit. Dieser gibt mir Selbstvertrauen, er wird mich beflügeln und mich für mehr stärken.“ Valentino fragt anschließend, ob wir noch ein Match gegen Chris Darguris sehen werden. BC: „Gerne! Ich denke es war ein tolles Match und ich habe gewonnen. Das können wir gerne wiederholen. Doch Chris steht in den Quali Matches. Wenn es für mich blöd läuft, tritt er bei Flashbach gegen The Mummy an. Ich denke, ich werde mir vorsorglich eine neue Herausforderung suchen!“ Valentino dankt seinem Gegenüber und es wird weitergeschaltet.


    Sokrates steht Backstage für „Sokrates klärt auf“ bereit. Der Grieche erklärt, dass Deutschland das Land der Dichter & Denker sei und mit Angela Merkel wohl über die mächtigste Frau der Welt verfügt. Sokrates sagt, dass Berlin die Hauptstadt von Deutschland ist und in Amerika vor allem noch durch die Vergangenheit und die Geschehnisse rund um den zweiten Weltkrieg bekannt ist. Der Wizard of Wisdom predigt den Fans, dass dies alles seit sehr langer Zeit vorbei sei und die Leute heute dafür nichts können. Speziell für die amerikanischen Fans am Bildschirm erklärt er, dass Deutschland nach dem Krieg in Westen und Osten aufgeteilt wurde, erinnert an David Hasselhoff und den Fall der Mauer. Anschließend geht Sokrates aus dem Bild.


    In der Halle kommt es nun zum zweiten Match des Abends, welches ein weiteres Qualifikationsmatch sein wird. Es sind quietschende Reifen und Motorengeräusche zu hören. Ein Zeichen dafür, dass Chris Darguris nun in die Halle kommt und so ist dies auch. Dessen Theme Song ertönt und Darguris brettert in die Halle. Er bekommt Heat von den Fans, zieht seine Kapuze ab und schaut sich kurz seinen Schlagstock an, ehe er absteigt und in den Ring slidet. Anschließend ertönt der Theme Song von Mastrio. Mr. Prime Time bekommt Pops und klatscht bei seiner Entrance mit den Fans ab. Er steigt in den Ring und das Match kann beginnen.


    2. Match
    Ultimate X Qualifikation
    Singles Match
    Mastrio vs. Chris Darguris


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213465os.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21226666lt.png]


    Von seiner ersten Niederlage bei seinem ersten PPV wohl weniger eingeschüchtert als motiviert legt Darguris sofort los! Mit einer Thesz Press wirft er Mastrio sofort zum Match auf den Boden und bearbeitet seinen Kopf mit furiosen Schlägen. Dann packt er Mr. Prime Time bei beiden Armen, zieht ihn auf die Beine und zeigt einen schönen Monkey Flip! Als Masti auf seinem Rücken aufkommt, macht sich bei ihm plötzlich der Trios Street Fight bemerkbar, denn genau dieser Rücken ist kürzlich erst vom Top Rope durch einen Kommentatorentisch gefallen! Und auch Darguris ist das nicht entgangen, weshalb der rücksichtslose Biker ihm beim Aufsetzen direkt einen Soccer Kick in den Rücken verpasst! Und dann noch einen Backbreaker. Klare Sache, der Outlaw ist heute nicht unbekümmert sondern mit einem richtigen Plan in den Ring gekommen. Dennoch will er sich nicht nur auf diese eine Körperregion fokussieren. Er lässt Mastrio kurz regenerieren, dann folgt auch schon der Shining Wizard! Gekontert in eine Pump-Up Powerbomb aus dem Nichts! Das wars schon! 1....2....Kick Out! Noch halbwegs bei Sinnen rollt sich Darguris aus dem Ring und erholt sich einen Moment von diesem Schock! Auch Mastrio schüttelt sich kurz, dann geht’s weiter – Slingshot Sommersault Plancha ist der Gedanke! Aber Darguris hat auch einen – Suplex Konter! Aufgrund der Höhe im Prinzip auch schon wieder ein Superplex, denn der Outlaw ist vorher auf den Apron gesprungen, hat Mastrio mitsamt dessen Schwung geschultert und sich dann gemeinsam mit ihm auf den harten Hallenboden fallen lassen! Schon ist das Momentum des Hamburgers wieder gekillt. Und es kommt eventuell noch schlimmer, denn Darguris ist schnell wieder auf den Beinen. Nur was macht er jetzt? Er geht in Richtung Timekeeper Area, dann springt er plötzlich aufs Kommentatorenpult, rennt darüber, wobei Willy Rodriguez' Diätcola verschüttet wird, und zeigt einen Missile Dropkick gegen den gerade wieder aufgestandenen Mastrio! Der prallt mit dem Rücken und Hinterkopf gegen den Ringpfosten und ist womöglich raus! Der Outlaw Darguris überlegt kurz, dann rollt er sich zurück in den Ring und spekuliert auf den Count Out. 1...2....3....4...5...Mastrio kniet wieder, ..6....7...Mastrio steht, aber wackelig! 8....9....plötzlich explodiert Mastrio förmlich und stürmt in den Ring! Darguris muss einen Spear-ähnlichen Takedown hinnehmen und versucht mehreren Schlagsalven zu entgehen, indem er sich in die Ecke schleppt. Dort ist Mastrio aber direkt wieder mit mehreren Shoulder Thrusts zur Stelle. Overhead Belly-to-Belly! Und immer noch keine Verschnaufpause in Sicht, Darguris wird direkt zum nächsten Suplex gepackt. Wieder geht er durch, diesmal landet Chris sogar auf seinem Kopf, was der von Christopher bei Clash of Heroes zerstörten Wirbelsäule sicher alles andere als gut tut! Ein dritter Belly-to-Belly hinterher. Da springt der Biker plötzlich wieder aus dem Nichts in die Position zum Hurricanrana, wie wir es schon öfters gesehen haben! Und ratet mal wer das auch gesehen hat? Mastrio! Der ist nämlich vorbereitet und drückt Darguris mal eben hoch in die Lüfte, nur um ihn mit einem Spinebuster wieder aufzufangen! War's das? 1.....2....Kick Out! Der Flow ist zurück im zweifachen Bullseye Champion! Übermütig wie eh und je brüllt er die Gegend mit seinem „Was da los, Dicka??“ voll. Doch eventuell hat er jeden Grund dazu, denn kaum steht sein Gegner wieder erwartet ihn die Clothesline from Hell! Nicht! Darguris kontert erneut und diesmal erfolgreich, indem er sich wie beim Feldaufschwung um Mastrios Arm und Schulter schwingt, bevor er ein Double Knee Armbreaker nachlegt! Mr. Prime Time ist völlig aus dem Konzept und hält sich den Arm. Darguris bemerkt das und mit einer beeindruckenden Flugrolle nimmt er diesen in die Zange und setzt den Cross Armbreaker an! Ein Glück hat Mastrio aufgepasst und den zweiten Arm zur Hilfe genommen, denn jetzt kann er problemlos raus kommen und selbst in den Peace Out (Ankle Lock) übergehen! Und auch das ist nur von kurzer Dauer, denn Darguris hat sich sofort zusammengerollt und kann Mastrio von sich weg direkt in die Ringecke schleudern! Masti dreht sich um – Shining Wizard in der Ecke! Der Deutsch-Spanier kippt vornüber und liegt perfekt in Position für Darguris' Finisher. Den Flying Nightwing (Red Arrow)! Der Outlaw geht aufs Top Rope und der Move....sitzt! Das Cover folgt auf dem Fuß: 1....2....3! Nach einer hektischen, konterreichen Schlussphase gewinnt Darguris das Qualifikationsmatch!



    Der zweite Teilnehmer am Ultimate X Match steht fest! Chris Darguris ist zurück in der Erfolgsspur und kann nach den Geschehnissen bei Clash of Heroes wieder einen Sieg einfahren. Er steigt auf das Turnbuckle und zeigt sich Selbstbewusst. Dabei wird er ausgepfiffen, doch das ist ihm sichtlich egal. Darguris setzt sich anschließend auf sein Motorrad und fährt wieder aus der Halle. Ein weiteres Break folgt.


    Aus dem Break zurück, stehen die Global Players geschlossen im Ring. Brian McKennedy hat ein Mikrofon in der Hand und kämpft gegen den Heat der Fans an. „Haltet eure Schnauze! Ruhe! Deutschland, welch ein ignorantes Land! Scheinbar sind Ausländer hier nicht wirklich Willkommen. Überall wird man blöd angeschaut, man wird nicht ernst genommen. Man wird belächelt und als „die Wrestler aus Amerika“ bezeichnet. Aus diesem Grund sind wir bewusst nicht in Frankfurt und Dortmund aufgetreten. Überall begegnen sie uns, die Ignoranten, die ausländerfeindlichen Deutschen, die Nazis! In mehr als 70 Jahren Geschichte hat sich in diesem Land hier nichts geändert. Lediglich die Aussicht auf ein Titelmatch bei Flashback hat uns dazu bewegt hier in diesem Schuppen aufzukreuzen.“ Das Heat wird stärker, die Global Players werden ausgepfiffen. „Haltet eure Fresse! Schaut uns an, wir sind das Ebenbild von Integration. Amerikaner, Japaner und wir sind noch lange nicht fertig. Wir sind eine Familie und wir suchen Zuwachs. Und wir haben ihn gefunden! Doch er weiß es noch nicht. Ich bitte ihn unserer Familie beizutreten. Kama, bitte komm zu uns in den Ring, ich möchte mit dir sprechen! Es dauert nicht lange, da ertönt auch schon der Theme Song vom neuen Bullseye Champion. Dieser bekommt sogar ein wenig Pops. Er betritt den Ring und stellt sich Brian McKennedy gegenüber. Dieser spricht weiter: „Kama, großer Junge. Den Gürtel hast du dir verdient. Wir haben ihn dir freiwillig überlassen. Wir wollen dass es dir besser geht. Du brauchst Menschen um dich herum. Menschen die sich um dich kümmern. Du benötigst eine neue Familie. Herzlichkeit, Respekt, Dankbarkeit, neuen Spaß und Lebensmut. Kama, ich hoffe du überlegst es dir und trittst unserer Familie, den Global Players bei. Wir werden alles dafür tun, dass es dir besser geht. Du hilfst uns und wir helfen dir. Wir erklimmen den Gipfel der Promotion und lassen dieses ignorante Volk hinter uns. Kama mein Freund, wie siehts aus?“ Die Fans pfeifen lautstark, Kama reißt McKennedy das Mikrofon aus der Hand und hält sich kurz: „Euer ernst?“ Kama drückt dem Manager das Mikro wieder in die Hand und verlässt den Ring, da beginnt El Fantastico zu sprechen: „Kama, wir werden Gold jagen. Sowohl im Team, als auch im Einzel. Wir beide und Akira können das stärkste Team dieser Company werden!“ Kama schaut noch einmal in den Ring, geht einen Schritt auf diesen zu, dreht sich dann aber wieder um und geht. Den Fans gefällt dies scheinbar. Es gibt ein paar Pops. Die Global Players bleiben enttäuscht im Ring zurück und es wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Dort ist Liz Nordin zu sehen. Die Diven Championesse trägt heute Straßenkleidung, also werden wir von ihr heute kein Match sehen. Da kommt ihre beste Freundin Ashley vorbei und gratuliert ihr noch einmal zum Titelgewinn bei Clash of Heroes, auch wenn sie selbst viel lieber gewonnen hätte. Beide unterhalten sich noch einmal über das Match und Liz macht Ashley den Vorschlag, dass sie die erste sein darf, welche ein Titelmatch bekommt. Ashley nimmt natürlich sofort an und bedankt sich bei der Schwedin für diesen netten Schachzug von ihr. Da kommt plötzlich Fleur vorbei, welche wohl ihren Ohren nicht getraut hat. „Was? Wieso gibt’s zu Ashley einfach so eine Chance auf den Titel? Ich habe eigentlich eine Chance verdient. Wir waren die letzten beiden Diven im Ring. Wir…“ Da unterbricht Liz die junge Französin: „Crazy Bitch hätte ein Recht auf ein Rückmatch, sie hat den Titel bis Clash of Heroes getragen.“ Fleur funkt dazwischen: „Aber sie ist verletzt! Ihr habt meine Freundin verletzt! Sie weiß selbst nicht, wann sie wieder zurückkommt, weil sie ein Schleudertrauma und eine Nackenprellung hat. Ihr habt sie verletzt!“ Noch bevor Fleur eine Antwort bekommt, verschwindet sie auch schon wieder, denn es nähern sich Mr. Madman und Rage. Liz möchte eigentlich auch verschwinden, doch Ashley hält sich fest und sagt, dass sie sich stellen muss. Die beiden düsteren Gestalten stellen sich vor Liz und rage sagt, dass sich die Championesse beruhigen soll. „Ich bin zurück bei Madman, er ist beruhigt, besänftigt und wieder bei Sinnen. Ich kümmere mich um ihn und er wird dich in Ruhe lassen. Doch es gibt eine Bedingung. Ich bekomme ein Titelmatch gegen dich! Und wenn nicht, dann wird Valentino dran glauben müssen. Glaub mir, es wird übel. Überleg es dir!“ Rage dreht sich wieder um und nimmt den Madman an seiner Stahlkette. Beide gehen und die beiden Diven Liz & Ashley schauen sich gegenseitig an.


    In der Halle kommt es nun zu einem Debüt. Im Ring steht bereits ein kahlköpfiger Wrestler, vermutlich ein Jobber aus Berlin oder der Gegend. Das Licht wird anschließend runter gedreht. Es ertönen Vogelgeräusche, ein Feuerschweif zieht durch die Halle und verpufft über dem Ring. Dieser verpulvert und fällt in den Ring. Ein Windstoß weht dies weg und plötzlich wird es auf der Entrance Stage ganz Hell. Die Fans in den ersten Reihen halten sich die Hände vors Gesicht. Es dauert nicht lange, da geht das Licht wieder weg und eine Person befindet sich in hockender Pose auf der Stage. Es ist Ryan Phoenix! Dieser wird heute sein Debüt feiern. Von den Fans gibt’s direkt große Pops, schließlich ist Phoenix Berliner. Die Arme voll mit Tattoos, das Gesicht mit Face Paint im Stile eines Phoenix gestaltet. Der Neuling schreitet in den Ring und Ringsprecherin verkündet nun auch den Namen des lokalen Wrestlers. Sie kündigt ihn als „Berlin Brawler“ Karten Schulz an. Das Match wird gleich danach freigegeben.


    3. Match
    Singles Match
    Ryan Phoenix vs. "Berlin Brawler" Karsten Schulz


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213508cn.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21702380iv.png]


    Phoenix schaut erfreut in die Zuschauerränge, denn von dort wird er lautstark angefeuert. Lächelnd umkreist er den Berlin Brawler ein wenig, seinen Punch-Versuchen weicht er leichtfüßig aus, dann geht er selbst ein wenig in die Offensive. Mit schnellen Kicks bedrängt er Schulz, sodass der mit den Armen vor dem Gesicht in der Ringecke Schutz suchen muss. Der Ringrichter drängt Phoenix zurück, da macht der Berlin Brawler seinem Namen alle Ehre und bringt einen unfairen Faustschlag ins Ziel. Schnell holt Schulz in den Seilen Anlauf, doch Phoenix erwartet ihn mit einem bildschönen Dropsault. Schnell kommt er wieder auf die Beine und legt einen Standing Moonsault nach, dann rollt er sich mit einer Flip Senton über Schulz, springt aufs zweite Seil und vollführt von dort einen weiteren Moonsault. Anstatt zu covern, rollt er sich rückwärts durch und macht noch einen Backflip, um seine Athletik unter Beweis zu stellen. Schulz rollt sich derweil nach draußen, doch auch da ist er nicht sicher. Phoenix rennt ihm mit Anlauf entgegen und räumt den Brawler mit einer Suicide Front Sommersault Dive ab! The Blazing One steigt jetzt sogar kurz auf die Absperrung, um dort mit seinen Fans zu feiern, dann springt er von dort mit einem Backflip herunter. Zurück im Ring will Schulz mal wieder einen Akzent setzen, indem er Phoenix hart in den Bauch tritt. Es folgt ein Powerbomb Lift, doch Phoenix kontert das mit seiner Hurricanrana, durch die der Berlin Brawler in einer Ecke landet. Es folgt ein Corner Dropkick, bei dem The Sun selbst ein wenig unglücklich landet. Ein Whip in die gegenüberliegende Ecke wird von Schulz zwar umgedreht, doch Phoenix nutzt das für seinen beeindruckenden Whisper in the Wind. Er heizt die Fans noch etwas an, dann steigt The Blazing One aufs Top Rope. Unter Jubel zieht er den Firefly (Diving Double Footstomp) durch und covert: ...1...2...3!



    Ein Debüt nach Maß für den Feuervogel! Dieser steigt direkt nach seinem Sieg aufs Turnbuckle und heizt den Fans sprichwörtlich noch einmal ein. Er dreht anschließend eine Runde um den Ring und klatscht mit den Fans ab, ehe er die Rampe hoch läuft und auch dort den Kontakt mit den Fans sucht. Anschließend geht die Show in ein nächstes, bisschen längeres Break.


    Denn nach dem Break steht auch direkt das nächste Match an, welches ebenfalls ein Qualifikationsmatch für das Ultimate X Match am späteren Abend sein wird. Der Theme Song von Ryan Smith ertönt und The Human Highlight Reel betritt die Halle. Von seiner Niederlage bei Clash of Heroes zeigt er sich wenig beeindruckt. Von den Fans bekommt Smith mächtig Pops, denn auch er hat deutsche Wurzeln. Er ist in Bayern aufgewachsen und spricht die deutsche Sprache perfekt. Smith klatscht mit den Fans ab und steigt in den Ring, wo er auf seinen Gegner wartet. Der Theme Song von Kama ertönt und da ist er auch schon in der Halle. Der Bullseye Champion ist stark am schwitzen und blickt sich in alle mögliche Richtungen um. Er klammert sich an seinen Gürtel und läuft dann in Richtung Ring. Wie vorhin bekommt er ein wenig Pops, schließlich hat er den Global Players einen Korb gegeben. Im Ring angekommen, gibt er den Gürtel an den Referee ab, welcher das Match anschließend frei gibt.


    4. Match
    Ultimate X Qualifikation
    Singles Match
    Ryan Smith vs. Kama


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213510ok.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21702355cc.png]


    Beide regen sich trotz Ringgong zunächst nicht von der Stelle und liefern sich einen kleinen Staredown. Kama scheint es schließlich zu nerven, dass Smith ihn anstarrt, wie er sich zur Zeit wohl von jedem angestarrt fühlt, und rauscht auf ihn zu. Doch der hatte das wohl als Teil seiner Taktik eingeplant und lässt Kama ins Leere bzw. die Ringecke laufen und rollt ihn dann ein! Das Cover geht jedoch nur bis 1. Der Psycho setzt sich wieder auf, doch Smith legt mit einigen Headkicks weiter und mit einem Rolling Elbow gefolgt von einem Leaping Elbow bringt er ihn wieder auf die Matte zum nächsten Cover, diesmal ein 2-Count. Und diesmal kickt Kama auch nicht einfach aus, sondern schleudert Smith von richtig sich weg! The Human Highlight Reel, davon unbeeindruckt, will schnell den Pelé Kick ins Ziel bringen, wird aber in die Position zu einem Tombstone Piledriver abgefangen! Gerade noch so kann Smith mit der Headscissor diesem brutalen Move entgehen! Wieder kommen beide auf die Beine, dann versucht Smith Kama mit einer Clothesline wieder auf die Bretter zu schicken. Erfolglos. Ein weiterer Versuch, da taumelt Kama schon mehr. Bei einem dritten wird er aber abgefangen, in die Luft geworfen und beim Runterfallen mit einem heftigen Uppercut empfangen! Kama packt Smith am Kopf und zieht ihn wieder rauf, doch da kann der kontern und jetzt sitzt der Pelé Kick! Cover: 1...2...wieder kein Erfolg. Der ehemalige North American Champion wirft sich daraufhin in die Seile und will einen Running DDT ins Ziel bringen, jedoch wird er erneut von Kama ausgekontert, der ihn einfach in der Position zum Bearhug behält statt runter auf die Matte zu fallen! Als sich Smith mit Elbows zur Wehr zu setzen beginnt rammt ihn Kama mit der Schulter in die Ringecke. Anschließend soll er zu einer Short-Arm Clothesline wieder aus dieser herausgezogen werden. Smith taucht unter Kamas Arm durch und zeigt selbst aber einen Neckbreaker. Die Halsumklammerung wird nicht gelöst und Smith zieht Kama wieder auf die Beine, verpasst ihm zwei harte Kniestöße ins Gesicht und zieht ihm dann mit einem Dragon Sweeper die Beine weg. Ideale Position um was vom Top Rope zu probieren. Denkt sich auch Smith, also geht es nach oben. Kama ist aber wieder da und wirft sich in die Seile, sodass Smith nach draußen stürzt! Auf den Apron! Von da aus zeigt der Mann aus Cleveland eine Springboard Clothesline und während der ausführende Arm auf Kamas Hals liegen bleibt und ihn etwas zu würgen zählt der Referee den Count: 1....2....Kick Out! Es sieht so aus, als wäre Smith seinem Gegner einfach immer noch einen Schritt voraus! Er behält trotz des Kick Outs den Würger so gut wie möglich bei, bis Kama versucht sich aufzurichten und ihn mit einem Arm Drag loszuwerden. In dem Moment springt er auf seinen Rücken und setzt einen Sleeper Hold an! Kamas Sinne schwinden langsam und der Hüne läuft planlos im Ring umher. Dann gelingt es ihm aber doch seinen Widersacher mit einem Throw über die Schulter zu werfen. Einem folgenden Running Big Splash entgeht Smith nur ganz knapp! Jetzt wirft sich „Born Ready“ in die Seile und kommt auf den eben erst regenerierten Kama zugerannt. Zunächst taucht er unter seinem Arm durch, beim nächsten zurückfedern zeigt er einen Leapfrog und beim dritten kommt der...KO Punch von Kama! War's das? One....Two...T..Kick Out! Wahnsinns Konter! Smith war zu einem Move hochgesprungen und wird mit dem KO Punch empfangen! Kama ist jetzt in the Zone. Er ballt die Faust und bereitet einen weiteren seiner verheerenden Schläge vor. Dann entscheidet er sich doch für den Chokeslam und öffnet die Hand. Doch irgendwas stimmt nicht. Kama wirkt völlig überfordert mit seinen eigenen Gedanken. Er lehnt sich an die Seile und hält sich den Schädel. Plötzlich rastet er komplett aus, zieht an den Ringseilen, geht bedrohlich auf den Referee zu. Bis er schließlich beginnt sich paranoid in der Halle umzuschauen. Kurz geht er sogar raus und blickt unter den Ring! Ist das die Paranoia, die der Bullseye Titel bei einem verwirrten Menschen hervorruft? Vermutlich, denn Kama schnappt sich seinen Titel und wirft ihn in den Ring! Will er ihn als Waffe benutzen oder schützen? Wir werden es nicht herausfinden, denn Smith steht längst wieder, hat sich das Treiben angeschaut und schultert Kama zum F-5 als dieser gerade wieder im Seilgeviert angekommen ist! Der F-5 sitzt! Smith wirft sich ins Cover, 1...2....3!



    „Kann mir jemand sagen, was dass jetzt wieder war?, sagt Jacob Coleman. Willy Rodriguez ergänzt, dass dieser Kama einfach nur verrückt und unberechenbar sei. Ryan Smith schaut sich den Bullseye Championship Gürtel an und überlegt, dann schmeißt er sich erneut auf Kama. Der Referee zählt erneut ein Cover: 1…2…Nein! Kama wirft Smith im hohen Bogen von sich. Er ist aus seiner Paranoia zurück und wieder bei Sinnen. Kama richtet sich auf, schnappt sich den Gürtel und möchte am liebsten auf Smith losgehen, doch dieser hat den Ring bereits verlassen und klatscht mit den Fans ab, welche ihm zujubeln. Anschließend wird in den Backstage Bereich geschaltet.


    Man kann die Spot Monkeys in ihrem Locker Room sehen. The Gronk hilft Morse dabei, sich auf das heutige Match gegen El Fantastico vorzubereiten. Derweil sitzt Affe Kong auf einer Bank und genießt eine Banane. Die beiden Tag Team Champions unterhalten sich über mögliche nächste Gegner. Gronk wünscht sich Sokrates & Joey Valentine, da er gegen diese wieder ein schnelles Match zeigen kann. Daraufhin wird er von Morse zurechtgewiesen: „Hier kann man sich nichts wünschen. Man bekommt das, was einem zum Fraß vorgeworfen wird. Uns kann es egal sein, welches Team uns herausfordert. Wir können gegen jeden gewinnen und werden gegen jeden gewinnen!“ The Gronk seufzt kurz und stimmt Morse schließlich zu. Anschließend wird Backstage weitergeschaltet.


    Dort steht Ryan Phoenix bei Lauren Miller zum Interview bereit. Lauren fragt den Debütanten, wie ihm die Company gefällt und ob es was Besonderes sei, gleich beim Debüt in der Heimat anzutreten. Phoenix zeigt sich sehr euphorisch und sagt, dass er das heute Geschehene erst einmal verarbeiten muss. „Das war so geil, das hat so Spaß gemacht. Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben. Ich bin kein One Hit Wonder, ich will vieles erreichen. Selbst ein Rückschlag wird mich nicht auf meinem Weg nach Oben aufhalten können. Dann komme ich wie ein Phoenix aus der Asche wieder zurück!“ Lauren fragt, was das Ziel des Neulings innerhalb der Company sei. Phoenix trocken: „Das ganz große Gold natürlich!“ Lauren Miller bedankt sich und ihre Interviewpartner geht.


    Anschließend sieht man Bronco Bill und die Henchmen im Backstage Bereich. Der Cowboy wütet gegen seine beiden Kameraden, dass diese in das Match eingreifen mussten. Er tritt eine Mülltonne um und wischt eine Flasche Whiskey vom Tisch. Jesse und Johnny wollen ihren Kumpel beruhigen und wenig später schaffen sie das auch. Bronco Bill atmet schwer: „Okay, jetzt ist es halt so. Noch einmal gegen Naitch. Ein First Blood Match. Es wird ein Fest, ein Schlachtfest! Jungs, vergessen wir, was heute passiert ist. Ab jetzt zählt nur noch Flashback!“ Die Stimmung des Trios verbessert sich wieder und sie klatschen sich ab, ehe wieder in die Halle geschaltet wird.


    Es ist Zeit für das letzte Qualifikationsmatch am heutigen Abend! In diesem trifft Morse auf El Fantastico. Beide standen sich bereits mit ihren Teams bei Clash of Heroes gegenüber. Die Spot Monkeys konnten das Match für sich entscheiden und sie sind es auch, welche gerade die Halle betreten. Morse & The Gronk mit Kong laufen die Rampe runter und klatschen mit den Fans ab. Morse hat seine T-Shirt Kanone dabei und ballert ein paar Shirts in die Crowd. Im Ring angekommen, warten die Tag Team Champions auf den Gegner für Morse. Der Theme Song von den Global Players ertönt und die drei Heels kommen in die Halle. Sie werden nach den Worten von McKennedy vorhin übel ausgepfiffen, doch dies scheint ihnen im Gegensatz zur Absage von Kama ganz egal zu sein. El Fantastico betritt den Ring, The Gronk und sein Affe verlassen diesen und das Match kann losgehen.


    5. Match
    Ultimate X-Qualifikation
    Singles Match
    El Fantastico (w/Akira Morishima & Brian McKennedy) vs. Morse (w/The Gronk)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21236804ro.png] vs. [Blocked Image: http://up.picr.de/21236805wd.png]


    Zu Beginn soll es standardmäßig in einen Lock Up gehen, doch El Fanta kann ausweichen und direkt Leg Kicks zeigen. Morse versucht erneut seinen Gegner zu greifen, doch El Fantastico kann wieder ausweichen. Er bringt Schläge und Forearm Smashs gegen Morse‘ Kopf durch, danach rennt El Fanta in die Seile. Er federt zurück, kann sich unter einem Clothesline wegducken und zeigt dann einen Spinning Back Kick. Mit Schwung rutscht El Fanta über Morse‘ Rücken und zeigt einen Roll Up…1…Kick Out! Turbulente Anfangsphase vom Hawaiianer, doch es geht weiter. Morse versucht direkt nach dem Kick Out einen Angriff, doch El Fanta kann den Schlag abfangen. Es setzt Chops, dann greift El Fanta die Hand seines Gegners, springt auf die Seile und zeigt einen Armdrag, der Morse quer durch den Ring fegt. Morse sammelt sich kurz in der Ringecke, während El Fanta für seine Aktion Heat erntet, nur sein Manager Bryan McKennedy applaudiert ihm. Morse geht langsam auf El Fanta zu, dieser weicht aus und setzt zu einem Waist Lock an. Morse hingegen macht sich seinen Größenvorteil zu Nutze. Er zeigt Elbow Strikes, danach wird er El Fanta mit eine Throw los. Nummero Uno kommt mit einer Rolle rückwärts wieder auf die Beine, doch Morse kann ihn mit einem Gut Kick erwischen. Danach folgt ein Whip-In in eine Ringecke und dort setzt es harte Knife Edge Chops. Morse versucht seinen Gegner in die gegenüberliegende Ringecke zu schicken, doch El Fanta kann den Whip-In umdrehen. Morse landet in der Ringecke und El Fantastico nimmt Anlauf, allerdings kann Morse seinen Fuß ausfahren, sodass El Fanta auf Abstand gehalten wird. Morse klettert aufs zweite Seil und bringt einen Missile Dropkick ins Ziel. Das Cover folgt, doch beim 1-Count ist El Fanta bereits ausgekickt. Morse wartet bis sein Gegner wieder steht und verpasst ihm Uppercut. El Fanta stolpert in die Ringecke. Dort setzt es Shoulder Thrusts bis der Referee dazwischen geht. Morse macht die Unschuldsgeste. Danach geht er wieder auf El Fantastico zu, doch dieser kann mit einem Tornado DDT aus der Ecke springen! El Fantas Manager hüpft vor Freude auf und ab. El Fanta steigt dann auf den Turnbuckle für den Nummero Uno, Morse jedoch rollt sich geistesgegenwärtig aus dem Ring. El Fantastico muss umdenken. Statt dem 630° Splash springt er nun mit einem Diving Crossbody nach draußen auf Morse. Doch Morse ist gedanklich schneller. Er macht einen Schritt zur Seite, sodass El Fanta auf die Zuschauerabsperrung kracht. Nach dem Crash bleibt El Fanta erst mal liegen. Morse pustet auch kurz durch, danach hebt er El Fanta auf die Beine und es geht für beide zurück in den Ring. Morse covert direkt…1…2…Kick Out! Morse wartet bis sein Gegner wieder steht und nimmt ihn dann in den Abdominal Stretch. El Fanta findet sich plötzlich im Aufgabegriff seines Gegners wieder. Morse überdehnt gekonnt die Bauch- und Brustmuskulatur, die schon von dem Aufprall auf die Zuschauerabsperrung gelitten hat. Nummero Uno kann sich aber so langsam aus dem Griff drehen und Morse in einen Waist Lock nehmen. Dann drückt er Morse gegen die Seile und mit dem Schwung kommt es zu einem Roll-Up…1…Morse rollt jedoch durch und holt zu einem Enzuigiri aus. El Fanta hat den Braten gerochen, duckt sich und zeigt einen weiteren Einroller wobei er Morse‘ Hose als Hilfe nutzt…1…2…Der Referee bemerkt dies und unterbindet das Cover sofort. El Fanta macht sofort die Unschuldsgeste. Der Unparteiische ermahnt den Hawaiianer, der danach sofort wieder auf Morse losgeht. El Fanta bringt einige Leg Kicks durch, danach folgt eine Neckbreaker-/Backbreaker-Kombi. Anschließend nimmt El Fanta Maß und bringt unter Heat der Zuschauer und Jubel seines Managers den Moonsault ins Ziel. El Fantastico möchte das Match jetzt beenden. Er kündigt den Backstabber an und tatsächlich greift er seinen Gegner für den Move, doch dieser kann sich an den Seilen festhalten, sodass El Fanta auf die Matte fällt und mit einer Rolle rückwärts geht’s wieder auf die Beine. El Fantastico rennt auf Morse zu, doch dieser fährt blitzschnell herum und zeigt den Morse Sign (Irish Curse Backbreaker)! Morse covert...One…Two…Thr…In dem Moment springt Bryan McKennedy auf den Apron und sorgt für die Ablenkung. Der Referee stoppt den Count und liefert sich einen verbales Duell mit McKennedy. Morse kann es nicht fassen. Er brüllt den Referee an sich wieder dem Geschehen im Ring zu zuwenden. Morse hat genug. Er lässt El Fanta liegen und stößt McKennedy vom Apron. Danach dreht er sich wieder zu seinem Gegner, der zu einem Step Up Enzuigiri ausholt. Morse kann sich jedoch ducken, sodass der Kick ins Leere geht. Im gleichen Moment greift Morse die Beine seines Gegners und nimmt El Fantastico in den End Of Transmission Aufgabegriff (Liontamer)! El Fanta versucht krampfhaft die Seile zu erreichen, doch Morse zieht ihn in die Mitte zurück. El Fantastico steht kurz vorm Aufgeben, als plötzlich Kama in die Halle gestürmt kommt. Morse ist sichtlich überrascht. Er löst den Griff und starrt Kama an. El Fanta sieht seine Chance gekommen und rollt Morse ein...1...2...3! Sieg für den Hawaiianer!



    Was?! Jetzt also doch? Scheinbar schließt sich Kama nun doch den Global Players an. Auch Brian McKennedy kann sein Glück kaum fassen. Er stellt sich vor den Hünen und schaut ihn sich an, ehe er ihn umarmt. Kama scheint dies sogar zu gefallen. El Fantastico freut sich unterdessen über seinen Sieg, während morse sichtlich enttäuscht ist. The Gronk muntert seinen Tag Team Partner auf, doch das wichtigere Szenario spielt sich im anderen Team ab. Auch der Hawaiianer und der Japaner Morishima begrüßen Kama als neustes Teammitglied bei den Global Players. Mit dem Heat der Fans geht Beatdown in das nächste Break.


    Nachdem das Break zu Ende ist, steht der alte und neue FWC North American Champion Jake Tyler im Ring. Er hat ein Mikrofon in der Hand und genießt zunächst den Heat der Fans, welchen er einatmet, als wäre es Luft. Danach beginnt er zu sprechen: „Ladies and Gentlemen….still FWC North American Champion…The Rebel…The Predator….The new Hero, a true Legend…from Detroit, Michigan….JAAAAKE TYYYYLER!“ Die Fans pfeifen den Champion immer mehr aus und Tyler animiert die Fans sogar dazu, weiterzumachen. Anschließend spricht Tyler weiter: „3 Stages of Hell, eines der größten Matches aller Zeiten. Vielmehr sogar drei Matches. Zwar musste ich gegen meinen Freund Ryan abklopfen, doch Fuck off, wen interessiert dies jetzt noch? Ich habe zwar diese eine Schlacht verloren, doch ich habe den Krieg gewonnen und Smith ein für allemal gezeigt, wer von uns beiden der Chef ist. Wer nicht glauben will, muss spüren. Jeder der nicht der Rebelution beitritt, wird die Wut, die Aggressivität, die Power und Macht der Rebelution zu spüren bekommen. Ich gebe jedem hier in der Halle die Chance, der Rebelution beizutreten, oder eben die ganze Wucht dieser zu spüren. Jeder von euch, egal ob Joey Valentine oder Bronco Bill, ob Madman oder Gronk, ob klein oder groß, fett oder Lauch….ich biete jedem ein Titelmatch an. Jedem außer Ryan Smith! Little Smizzy du bist raus, aber wie ich sehe willst du ja jetzt nach dem ganz großen Titel greifen. Dein Problem, du wirst erneut etwas über dem Ring abhängen müssen. Aber das wird schon, kannst du ja richtig gut.“ Jake Tyler muss selbst lachen, spielt er natürlich auf Match 3, das Ladder Match bei Clash of Heroes an. „Doch zurück in die Gegenwart, in das hier und jetzt. Wie ihr seht, werde ich heute kein Match bestreiten. Ich habe mir heute eine Pause genommen. Die Aftershow und vor allem der Partymarathon mit Charlie war sehr intensiv. Teilweise konnte ich mich morgens gar nicht mehr bewegen. Aber ich will ja nicht so sein. Wie gesagt, jeder kann mich herausfordern, es wird eine Open Challenge geben. Nächste Woche setze ich meinen Titel aufs Spiel. Wer hat Lust sich die Abreibung seines Lebens abzuholen? Derjenige soll sich jetzt stellen!“ Zunächst tut sich nichts. In der Halle herrscht Totenstille. Doch dann, der Theme Song von Bryan Christopher ertönt! Dies gefällt den Fans und da ist er auch schon! Mr. Wonderful steht auf der Entrance Stage und hat ein Mikrofon dabei: „Hey Jake, kennst du mich noch!? Wir beide haben noch eine Rechnung offen! Weißt du noch, wie du mich bei Beatdown damals im Stich gelassen hast? Wie du mich bei Wipe Out erledigt hast und ich dadurch den Titel verloren habe? Nun bin ich an der Reihe, nun werde ich dir den Titel abnehmen. Ich nehme deine Herausforderung an!“ Pops von den Fans sind die Folge. Tyler trocken: „Das Match steht!“ Tyler hebt den Daumen in Richtung Bryan Christopher, ein Staredown folgt und es wird Backstage geschaltet.


    Dort kann man Justin sehen! Dieser wünscht gerade seinem Kumpel Titan viel Glück für das folgende Match, den Main Event am heutigen Abend. Beide umarmen sich und Titan fragt, wie es Justins Handgelenk geht. Der Österreicher sagt, dass es nur geprellt ist, er aber heute nicht in den Ring steigen konnte. The Heartbreak Kid ergänzt, dass er aber ab der nächsten Woche wieder Vollgas geben und bei Flashback hoffentlich ein großes Match bestreiten wird. Titan grienst, klopft seinem Kumpel und gelegentlichem Tag Team Partner auf die Schulter und macht sich dann auf den Weg zum Ring. Es folgt ein kurzes Promotion Video für den Flashback PPV, ehe in die Halle geschaltet wird.


    Main Event Time! Die Säulen sind an den Ringpfosten angebracht, an den Säulen ist mit Hanfseilen ein X gespannt und in der Mitte hängt ein weiteres X, welches abgehängt werden muss. Wer dies schafft, wird bei FWC Flashback auf The Mummy treffen. Da ertönt auch schon der erste Theme. Es ist der von Chris Darguris, welcher erneut mit seinem Motorrad in die Halle kommt. Anschließend ertönt der Theme von Titan. Der Saviour scheint sich wieder neu motiviert zu haben, um sich den Spot gegen The Mummy zu holen. Er klatscht mit den Fans ab und gesellt sich zu Chris Darguris in den Ring. Beide schauen sich skeptisch an und warten auf den nächsten Gegner. Ryan Smith wird das sein. Er betritt die Halle und wird genauso empfangen wie vorhin. So ergeht es auch den Global Players. El Fantastico kommt mit Brian McKennedy und Akira Morishima aber ohne Kama, welcher sich vermutlich ausruhen muss, in die Halle. Es ist der dritte Auftritt am heutigen Abend für das Stable, welches wohl mit am meisten Heat am heutigen Abend zu kämpfen hat. Nachdem auch El Fantastico im Ring ist, schauen sich die Beteiligten im Ring gegenseitig an, ehe der Referee den heutigen Main Event freigibt!


    6. Match
    Fatal 4-Way Ultimate-X Match
    Titan vs. Chris Darguris vs. Ryan Smith vs. El Fantastico (w/Brian McKennedy & Akira Morishima)


    [Blocked Image: http://up.picr.de/21213513ng.png][Blocked Image: http://up.picr.de/21226666lt.png][Blocked Image: http://up.picr.de/21213510ok.png][Blocked Image: http://up.picr.de/21236804ro.png]


    Alle vier Teilnehmer liefern sich einen ausgedehnten Staredown in der Mitte des Rings. Doch nach einigen Sekunden drehen sie allesamt ab, um auf jeweils einer der vier Seiten die Konstruktion zu erklimmen, an der das X angebracht ist. El Fantastico hält das allerdings für wenig erfolgsversprechend, also dreht er schnell wieder um, um stattdessen seine Konkurrenten anzugreifen. Smith wird noch auf dem Turnbuckle stehend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, während Morishima und McKennedy die Knöchel von Titan umklammern. Chris Darguris hat bereits die Hände am Seil, als er von El Fanta runtergezogen wird. Er landet relativ unsanft auf seinem Rücken, dann kümmert sich El Fantastico um Titan. Er steigt zu ihm auf den Turnbuckle und holt ihn mit einem Super German Suplex herunter! Doch Titan landet spektakulär auf den Beinen. El Fanta feiert sich ein wenig zu sehr, das wird ihn bitter kosten. Er dreht sich um und ZACK, da trifft ihn ein Pele Kick von Ryan Smith, der längst wieder auf den Beinen ist. El Fantastico taumelt durch den Ring, da erwischt ihn Titan mit seiner Springboard Clothesline! Nummero Uno liegt flach, wird aber nochmal hochgezogen, damit Chris Darguris seinen Shining Wizard durchbringen kann. Der Mann von Hawaii ist fürs erste erledigt, Morishima und McKennedy ziehen ihn nach draußen und kümmern sich dort um ihn. Jetzt haben wir einen Three Way Stand Off. Titan macht die Titelgürtel-Geste, Smith beantwortet die mit einem Kopfschütteln, einem Deut auf das X und dann ein Fingerzeichen auf sich selbst. Darguris schaut sich das Ganze an, dann erwidert er es mit einem doppelten Mittelfinger für seine beiden übrig gebliebenen Gegner. Als erstes prügelt er auf Smith ein, als ihn Titan abreißen will, fängt auch er sich einen Haufen Faustschläge ein. Smith läuft heran, wird aber von Darguris mit Schwung zu einer Art Spear in Titans Bauch befördert. Für Born Ready geht es gleich weiter mit der Schulter gegen den Ringpfosten, dann wird Titan angehoben, nur um gleich wieder mit einem Powerslam auf der Matte zu landen. Darguris wittert seine Chance, jetzt das X abzuhängen. Doch noch auf dem Turnbuckle macht ihm Ryan Smith einen Stricht durch die Rechnung. Er hält ihn am Knöchel fest und klettert zu ihm hinauf, um sich dort einen Brawl zu liefern. Smith setzt einen Superplex an, doch Darguris wehrt sich entschieden. Da stößt Titan wieder dazu und packt sich Smith zur Powerbomb. Der Tower of Doom bricht zusammen! Titan muss selbst kurz Luft holen, da fliegt plötzlich El Fantastico heran und springt ihm mit einem Frog Splash auf den Rücken! Ist das die große Chance für Nummero Uno? So schnell wie möglich klettert er am Turnbuckle hoch und klammert sich an den Seilen fest. Stück für Stück robbt er sich an das X heran, doch da zieht Ryan Smith an seinen Füßen. Es sieht nicht so aus, als könne El Fanta ihn abschütteln. Im Gegenteil, er wird herunter gezogen, direkt auf Smiths Schultern und der F5 geht krachend durch! Jetzt will Smith die Gelegenheit ergreifen. Auch er schafft es bis an die Seile heran, doch sein Versuch wird von Chris Darguris abgebrochen. Der lädt ihn zu einem Electric Chair auf die Schultern, doch bevor der durchgehen kann, springt Titan auf die Seile und zeigt mit unfreiwilliger Hilfe von Darguris einen Doomsday Device gegen Smith! Darguris ist einigermaßen überrascht, sein Clothesline Versuch wird von Titan gleich in den Ansatz zum Side Effect gekontert. Doch The Outlaw ist darauf vorbereitet und dreht sich aus dem Ansatz heraus, direkt in den Saving Grace (Reverse Brainbuster) Ansatz. Aber auch Titan hat sein Scouting gemacht. Er schubst Darguris in die Seile ab und will ihn mit einem Tilt-a-Whirl Backbreaker empfangen, doch Darguris landet blitzsauber auf den Füßen! Er taucht unter einer Clothesline herab, wirft sich selbst in die Seile, doch Titan folgt ihm. In diesem Moment zieht Brian McKennedy einfach das oberste Seil nach unten und bereitet dem munteren Konterspiel ein Ende, denn Titan fällt unerwartet aus dem Ring heraus. Darguris ist irritiert, hat aber noch etwas Schwung drauf...da räumt ihn Morishima aus dem Nichts mit einem Axe Bomber ab! Ryan Smith will Rache nehmen, doch El Fantastico sprintet dazwischen. Cutter für Smith! Jetzt macht McKennedy Anweisungen, nach denen Morishima El Fanta auf die Schultern nehmen soll, damit dieser ungehindert das X abhängen kann. Nach etwas Vorbereitung scheint das tatsächlich zu funktionieren, Nummero Uno muss sich zwar strecken, doch er ist hoch genug in der Luft! Da stellt sich aber Titan diesem Plan in den Weg! Morishima stockt kurz, er scheint zu ahnen, was ihn erwartet. T-Kick! Der Superkick knallt dem Japaner ans Kinn, der zu Boden kippt und seinen Kollegen dabei mitnimmt. Chris Darguris rafft sich noch einmal auf...T-Kick für ihn! Titan ist wieder im Beat Mode! Schnell klettert er an einer Ringecke hoch, um sich jetzt den Titel zu holen. Doch Ryan Smith springt ihm hinterher...Titan fährt den Fuß aus zu einem modifizierten T-Kick! Der hatte zwar nicht ganz so viel Impact, doch dieser Treffer mitten in der Luft hat Smith trotzdem abgeschüttelt! Titan hat es! Er muss nur noch rüberklettern...aber da schüttelt Brian McKennedy am gespannten Seil! Der Millennium Man verliert zwangsweise das Gleichgewicht und muss seinen Körper nach unten hängen lassen. Dort packt mit letzter Kraft nun El Fanta zu, um Titan runterzureißen. The Saviour zappelt und zappelt, doch er hat keine Chance. El Fanta reißt ihn herunter, in die Healthy Dropbox (Backstabber)! Werden die Global Players hier mit so schmutzigen Mitteln den Sieg davontragen? Doch plötzlich rennt Justin mitsamt seiner Armschiene zum Ring! Ehe sich El Fanta versieht, hat er die Sweet Chin Music im Gesicht kleben! Brian McKennedy ist geschockt! Er steht dem Heartbreak Kid gegenüber, der nur kurz zucken muss, um den Manager rückwärts aus dem Ring stolpern zu lassen. Jetzt liegt es nur noch an Titan! Während Justin ihm den Rücken freihält, muss er sich bis zum X vorkämpfen. Er baumelt Stück für Stück vorwärts, da dreht sich plötzlich Justin zu ihm um. Er hält ihn am Knöchel fest. Titan guckt verdutzt nach unten, auf einmal streift Justin seine Schiene ab! Und er boxt Titan volle Kanne in die Klöten! Justin hat sich gegen seinen Freund gewendet! Mit schmerzverzerrtem Gesicht fällt Titan vom Seil herunter auf die Matte. Justin schwappt ein Tsunami an Heat entgegen, doch der scheint das zu genießen! Mit der Fußsohle schubst er Titan am Boden ein wenig herum, bis er perfekt zur Ringecke liegt. Dort steht Chris Darguris bereit, allerdings etwas unsicher schauend. Justin blickt ihm entgegen, gibt ihm einen Daumen hoch und rollt sich dann raus. Darguris schaut ihm kurz hinterher, dann hebt er ab und trifft Titan mit dem Fyling Nightwing (Red Arrow)! Stolpernd vor Erschöpfung macht sich Darguris auf den Weg zum Klettern...doch Ryan Smith ist ihm ganz dicht auf den Fersen! Beide sind fast auf einer Höhe, sie nähern sich Stück für Stück dem Ziel! Sie sind ganz dicht dran! In der Mitte treffen sie sich und tauchen Tritte ans Knie des jeweils anderen aus! Bis einer von beiden das Gleichgewicht verliert? Darguris? Smith? Darguris? Smith? Smith! Er schaukelt zu sehr und verliert den Halt! Verzweifelt wedelt er mit den Armen, versucht, etwas zu ergreifen...und erwischt dabei das X! Darguris fährt noch die Hand aus, doch der große Preis gleitet ihm quasi durch die Finger! Das X fällt herab, direkt in die Arme vom am Boden liegenden Ryan Smith!



    Er steht fest, der neue Herausforderer auf den FWC Heavyweight Championship Gürtel! Doch was war das von Justin? Er turnt gegen seinen besten Kumpel innerhalb der Promotion und kostet diesem den Sieg. Titan wälzt sich mit Schmerzen auf der Matte und kann es einfach nicht verstehen. Justin hat sich derweil schon wieder verkrochen. Ryan Smith ist dies völlig egal. Er will auf eine der Säulen steigen, verlässt dann aber den Ring und holt sich eine Deutschland Fahne. Dann klettert er auf die Säule und bejubelt seinen Sieg mit den Fans. Mit diesen Szenen geht die heutige Beatdown Show off Air


    ____________________________________________________________________________________________


    Credits:


    1. Match: CM Naitch
    2. Match: K-Town Punk
    3. Match: DaBB
    4. Match: K-Town Punk
    5. Match: kernseife
    6. Match: DaBB


    ____________________________________________________________________________________________


    K-Town Punk : Pyper Lilly Thompson : Prince420 : justin : Freyr33 : TheUndertaker : koom : W0554P : AirStar : Royal : kernseife : DaBB : Mastrio : The Olympic Champ : Phoenix : KING.D3STINY :
    ____________________________________________________________________________________________


    Match of the Night:


    Segment of the Night:


    Move/Moment of the Night:


    Superstar of the Night:


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):


    Schriftliches Review:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2017/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

    The post was edited 2 times, last by CM Naitch ().

  • Nettes Intro zu COH I, bevor die erste Hammer-Promo rauskommt: Titan verliert sein Rematch und muss erneut darum kämpfen! Finde ich eigentlich echt cool, dass man so gesehen neu anfängt nach dem PPV. Das Opening eigentlich bereits ein Show Main Event Match wert war ein starkes und das danach, wo Naitch den Spieß umdreht... Sauber, dass nun Naitch die Iniative ergreift und nun seinen Rivalen jagt. Fehde zwischen BC/CD also beendet. Finde ich jetzt echt schade, da ich gedacht habe, dass ich Darguris rächen wird, sowohl bei Black Mamba & BC. Sokratis hat was von einem Santino Matella, aber solch einen Allround-Charakter kann man immer gut gebrauchen, daher finde ich den Charakter klasse. Ordentliches Match gegen Mastrio und damit Einzug ins Ultimate X Match! Hui, ziemlich rasch geht es mit meinem Charakter. Kama soll also dem Stable beitreten. Interessant, dass die Fans dem zujubeln und der sich vielleicht davon beeinflussen lässt. Uhh, Erpressung und Rage die neue #1. Contenderin? Divas Division is on the road! - und das ohne Crazy Bitch. Nettes Debüt von Ryan Phoenix. Mal schauen, wie es mit dem neuen weitergeht und wer der erste Fehdengegner wird. Ryan Smith vs. Kama war irgendwie zu einseitig... Gefiel mir nicht so. Spot Monkeys schon mit vorzeitigen Diskussionsstreit? Naja Ok, Veteran der Jungling in die Schranken weisen muss was verbal nur gilt, typisches Tag Team von solchen halt. Nettes Filler Segment mit Bronco & Co. Kama schließt sich also doch McKennedy an. Hui, doch in welche Richtung geht dieses Stable? Bis auf Tag Team Titeljagd ist bisher nicht wirklich viel Sichtbar. Tyler vs. BC also... Alte Fehde wird wieder zum Leben erwacht? BC hat seinen Titel also durch Tyler verloren... Interessant... Starkes Main Event Match und was waren das für Ereignisse! Justins Heel Turn war mir bewusst, dass Ryan Smith hier als Sieger herauskommt zwar auch aber wie, dass ist ja schon kurious.


    Schöne Episode mit starken Matches & neuen Fehden. Das Main Event hätte man ruhig zur nächsten Woche schieben können, aber hey wieso nicht?

  • Match of the Night: Fatal 4 Way Ultimate X Match


    Segment of the Night: Jake Tyler & Bryan Christopher Segment


    Move/Moment of the Night: Justin turnt gegen seinen Kumpel Titan


    Superstar of the Night: Ryan Smith


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): ****3/4


    Schriftliches Review:
    Lag im Vorfeld zu Clash of Heroes der Fokus eher auf den Segmenten, logischerweise, so hatten wir heute mit dem Qualifikationswettbewerb um den Nr.1 Contender Spot ein Wrestling Fest mit einem richtig starken Ultimate X Abschluss. Ich finde es zwar wirklich interessant, wie CM Naitch seinem eigenen Kumpel in den Rücken fällt und ihm den wohlverdienten Nr.1 Contender Spot nimmt. Außerdem war es irritierend, wie einladend Naitch gegenüber Bill war. Keine Worte, keine Geste, er gibt ihm sogar ein Quali Match. Nur nach dem Opener wurde zum Glück doch wieder etwas Sinn rein gebracht und Naitch quetscht ein First Blood Match aus Bronco Bill heraus. Wird sicher interessant, obwohl ich gerne ein I Quit oder Ambulance gesehen hätte, je nachdem ob die Fehde halt endet oder nicht. Später am Abend sollte Titan dann noch heftiger von einem Freund verraten werden. Den Turn von Justin habe ich wirklich nicht kommen sehen, ich dachte bei der Anspielung auf eine Veränderung eher an ein neues Gimmick. Für Flashback ging ich aufgrund der wenigen Beatdown Shows dazwischen fest von einem Rematch im World Title Picture aus. Schöne Übergangslösung um Justin eventuell interessanter zu machen, Titan wieder eine erfolgreiche Fehde nach der CoH Niederlage zu geben und generell eine feurige Rivalität unter den Non-Title Fehden zu haben.


    Das Turnier wie gesagt wrestlerisch super, der Main Event praktisch PPV-reif. Von der Matchart sowieso. Ryan Smith ist auch definitiv ein würdiger Nr.1 Contender. Zwar wird er der Mumie den Titel so früh auf keinen Fall abnehmen dürfen und damit wieder als Verlierer aus der Paarung gehen, aber so ein Fatal 4 Way Sieg über Typen wie Darguris und Titan zeigt schon, was für ein Standing er (verdientermaßen) trotzdem hat. Wird sicherlich ein harter, starker Kampf zwischen Champ und Herausforderer bei Flashback.
    Nachdem Smith sich jetzt nicht mehr im Rennen um den North American Titel befindet braucht mein Chara Tyler einen neuen Kontrahenten. Bryan Christopher ist da wirklich perfekt gewählt. Impact durch's Comeback, siegreich über Darguris bei Clash of Heroes. Könnte mir sogar vorstellen, dass er mir den Titel abnimmt, sofern Royal sich die nächste Zeit als aktiv erweist.


    Wenn wir schon bei meinen Gimmicks sind. Fleur hätte ich wirklich gerne als Nr.1 Contenderin gesehen. Ich hatte mich ja schon auf eine Fehde gegen Crazy Bitch gefreut. Eine Fehde auf körperlich etwas ähnlicherem Niveau hätte aber auch ihren Reiz gehabt. So wird nun Ashley als loyale Freundin der Schwedin ihre Chance erhalten und scheinbar auch noch Rage. Dass Rage früher oder später Diva werden würde habe ich erwartet, nicht aber ein Debüt von solchem Ausmaß. Gut gewählt, wenn sie auch ohnehin nicht erfolgreich sein wird. Insgesamt schönes Backstage Segment, bei welchem Fleur und Rage gimmicktechnisch super inszeniert wurden.


    Weitere interessante Dinge waren natürlich vor allem erst mal Kama. Die Paranoia während des Matches war sehr cool. Zuvor habe ich fast noch einen Face Turn vermutet, als er das Angebot der Global Players ausschlug. Doch schließlich kam es doch zum Anschluss. Kama ist zur Zeit ein wirklich interessanter Charakter und es passt selbst zu so einem unkontrollierbarem Monster, dass es in Zeiten der größten Selbstzweifel eine Gruppenzugehörigkeit sucht und so eher Vertrauen und Hoffnung aufbaut. Ich denke so kann man seinen Anschluss an das Stable erklären. Eventuell wird sich auch noch Madman mit Rage anschließen, denn wenn er jetzt wirklich vorerst keine Jagd mehr auf Liz Nordin macht, dann hat er erneut keine andere Verwendung als den Jobber zu spielen.
    Und Ryan Phoenix ist debütiert. Cooles Gimmick, wenn ich auch Jeff Hardy als Cover echt scheiße finde. :D Sorry, Bálor wäre vielfach cooler, selbst wenn's nicht ganz so phoenix-like wäre. Aber hey, für den Jobber Gegner hat man Jason Statham verbraten, das ist viel schlimmer Naitch. :D Schneller Squash Sieg. Gutes Zeichen. Bin mal gespannt was er in der kurzen Zeit bis zum kommenden PPV so treiben wird. Vielleicht wäre er ein Fehdenpartner für Darguris?

  • War ne gute Ausgabe nach dem PPV. Die Ankündigung fürs Main Event bzw der Weg dahin über die Qualifying Matches kam gut an und am Ende hat man auch den besten Contender gefunden. Schade, dass Titan kein Rematch bekommt, aber das hätte er eh verloren also erspar ich meinem Char die Schmach :D Justin turnt gegen Titan. Irgendwie hatte ich das schleppend kommen sehen. Wird bestimmt ne gute Non-Title Fehde. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, mit Ryan Phoenix hat nen interessanter Charakter debütiert und bei den Diven gehts auch hoch her.

  • Match of the Night: Fatal 4 Way Ultimate X Match


    Segment of the Night: Das Segnenr mit Jake Tyler & Bryan Christopher


    Move/Moment of the Night: Justin turnt gegen seinen Kumpel Titan (OMG Moment, sehr passend gewählt)


    Superstar of the Night: Ryan Smith


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne): 4,40


    Schriftliches Review:
    Zuerst will ich mich einmal Entschuldigen das es mit dem Feedback eher schlecht als recht läuft, aber Naitch weis es ja schon das mein PC mich mal wieder im Stich lässt. Dann muss es nun hald mal mit dem Handy gemacht werden.


    Zur Show ist zu sagen das es wie gewohnt sehr stark nach der PPV weiter geht. Es bilden sich neue Fehden und davon gefällt mir eigentlich so einiges. Das Ryan Smith (mein Chara) nun #1 Contender auf das große Gold ist freut mich natürlich, wengleich ich nicht damit rechne das er es gewinnen kann. Ob er es nach einer Niederlage gegen Tyler im 3 Stages of Hell Match verdient, oder auch auf Grund meiner, nicht wirklich hohen Aktivität, sei mal dahingestellt.
    Tyler selbst hat denke ich wieder eine A+ Fehde vor sich da er mit Christopher einen ehemaligen Heel, welcher die bösen Tricks kennst als Gegner hat und der is auch noch in bestechender Form. Das freut mich auf jedenfalls.
    Ein weiterer Favorit ist Kama welcher mit seiner Strängen Art einfach begeistert. Nach so einer langen Durststrecke ist es sicherlich gut das er nun mal in den Vordergrund tritt und das macht er sehr schön.
    Natürlich darf man den Turn von Justin nicht vergessen. Diese Fehde hat wohl von allen am meisten Potenzial. Er wird mit Titan einfach die Hütte abbrennen und das jede Woche da bin ich mir sicher. Echt geile Geschichte.
    Dazu geht Bronco Bill gegen CM NAitch weiter, was ich auch sehr begrüße.
    Man sieht Also das alles in allem eine sehr geile Show geboten wurde. Genau nach meinem Geschmack und da freu ich mich auf nächste Woche wo hoffentlich wieder ein wenig mehr Feedback möglich ist ;)

  • Match of the Night: Fatal 4 Way Ulimate X Match
    Segment of the Night: Da muss ich auch Tyler & Christopher sagen
    Moment of the Night: der Turn von Justin gegen seinen besten Kumpel
    Superstar of the Night: Ryan Smith
    Wertung: 4 von 5 Sterne


    Also ich muss sagen die Show war nach dem PPV genau auf dem richtigen Level. Es gibt neue Stories, Ereignisse, Überraschungen also eigentlich alles was man sich immer wünscht nach nem PPV! Was ich nur etwas schade finde ist das meine Storie mit Darguris scheinbar schon wieder vorbei ist. Es sei denn die North American Championship Fehde wird größer als nur One on One, was ich mir gut vorstellen könnte da wir zur Zeit einige interessante und starke Charaktere in der Show haben. Also das Potenzial sollte man auch ausnutzen. Mit Smith haben wir dann auch mal ein ganz frisches Gesicht im World Title Picture ob er den Titel gewinnen kann muss man sehen, schwer wird's aber alle mal, denn Mummy ist einfach sau stark momentan. Das wird also nicht so einfach aber sicher wieder ne starke Fehde! Alles in allem aber auf jeden Fall ne starke Show die Lust auf mehr macht!

  • Match of the Night:
    Fatal 4-Way Ultimate-X Match: Titan vs. Chris Darguris vs. Ryan Smith vs. El Fantastico


    Segment of the Night:
    Das In-Ring Segment zwischen FWC North American Champion Jake Tyler und Bryan Christopher


    Move/Moment of the Night:
    Der Turn von Justin gegen Titan


    Superstar of the Night:
    Ryan Smith


    Wertung (0,5 bis 5 Sterne):
    4,5 Sterne


    Schriftliches Review:
    Starke erste Post-Pay-Per-View Beatdown Episode, in der mit Ryan Smith ein ebenbürtiger Gegner für FCW Heavyweight Champion The Mummy ermittelt worden ist. Der Turn von Justin gegen Titan am Ende der Show war auch gut in Szene gesetzt. Bin gespannt, wie es weitergeht. :)