Vince McMahon lehnt Heelturn einen Top-Stars ab / Backstage-News zu Kevin Owens: Wird er zum nächsten Top-Star gepusht? | Kevin Owens auf dem Weg zum WWE World Heavyweight Championship Titelgewinn? / Double-Turn bei Battleground?

  • - Wie WrestlingNewsWorld berichtet, wird Roman Reigns auch weiterhin Babyface bleiben und als solches seine Fehde gegen Bray Wyatt bestreiten. Zuvor war offenbar angedacht gewesen, dass Roman Reigns im Verlauf der besagten Fehde zum Heel turnen wird. Triple H soll sich jüngst hinter den Kulissen sehr dafür stark gemacht und eingesetzt haben, dass Roman Reigns im Sommer / Spätsommer 2015 zum Heel turnt, allerdings soll Vince McMahon von dieser Idee ganz und gar nicht begeistert gewesen sein und sie abgelehnt haben.


    - Weiter wird berichtet, dass sich Vince McMahon und Triple H bezüglich NXT Champion Kevin Owens sehr einig sein sollen, dass dieser mehr als bereit ist, um zu einem der absoluten Top-Stars der WWE gepusht zu werden. Dies soll auch der Grund sein, warum Vince McMahon & Triple H ihn schnellstmöglich von NXT ins Main Roster berufen haben. Außerdem wird als kleine Randnotiz angemerkt, dass Vince McMahon WWE United States Champion John Cena bei WWE Money In The Bank 2015 mit einem Sieg über NXT Champion Kevin Owens schützen wollte, während Triple H die Idee vorgebracht hatte, das Match der Beiden bei WWE Money In The Bank 2015 via Referee Stoppage enden zu lassen, indem Kevin Owens John Cena eine Powerbomb auf dem Apron verpasst. Vince McMahon entschied sich jedoch dagegen und gab John Cena einen klaren Sieg über Kevin Owens, bevor es erst nach dem Match zur besagten Powerbomb-Attacke gegen John Cena auf dem Apron kam.


    (Quelle: WrestlingNewsWorld)

  • Reigns als Heel wäre unnötig. Aktuell gibt es genug starke Heels, man sollte da eher mit Wyatt planen. Aber ich habe ja schon gesagt das, dass Wyatt nur Strohfeuer für Reigns wird.


    Und Owens war einfach klar. Ich hab kaum ein Match von ihm als Indyguy gesehen. Aber als ich ihn bei WWE sah, da wurde mir klar das der groß sein wird. Allerdings hat mich der Körperbau abgeschreckt, es ist ja immerhin kein WWE Like. Soll auch egal sein, er erinnert mich an OldSchool Zeiten. Kleine Plautze, kräftiger Bursche.. passt.

  • - WrestlingCorner.de berichtete bereits vor wenigen Tagen, dass sich Vince McMahon und Triple H bezüglich NXT Champion Kevin Owens sehr einig sein sollen, dass dieser mehr als bereit ist, um zu einem der absoluten Top-Stars der WWE gepusht zu werden, was auch der Grund dafür ist, warum Vince McMahon & Triple H ihn schnellstmöglich von NXT ins Main Roster berufen haben. Innerhalb der WWE sollen aus diesem Grund immer mehr Leute der Meinung sein, dass Kevin Owens ein zukünftiger WWE World Heavyweight Champion ist. Der Aufbau von Kevin Owens im Main Roster soll in den kommenden Wochen und Monaten fortgesetzt werden und viele Leute gehen davon aus, dass es bei WWE Battleground 2015 zu einem 5-Sterne Match zwischen Kevin Owens und WWE United States Champion John Cena kommen wird, um ihre beiden vorherigen Pay-Per-View Begegnungen noch zu toppen. Allgemein herrscht hinter den Kulissen bei WWE das Gefühl, dass Triple H keinerlei Probleme damit haben soll, Kevin Owens noch in diesem Jahr zum WWE World Heavyweight Champion zu krönen, während Vince McMahon hingegen von dieser möglichen Idee alles andere als begeistert sein soll und lieber bis zum Jahr 2016 warten möchte, bis ein WWE World Heavyweight Championship Titelgewinn von Kevin Owens erfolgen soll, um die Zeit bis dahin noch ein wenig für den Aufbau von Kevin Owens nutzen zu können. Innerhalb der WWE herrschte zudem unter den WWE Offiziellen die Befürchtung, dass wenn Kevin Owens John Cena nach WWE Elimination Chamber 2015, bei WWE Money In The Bank 2015 das zweite Mal in Folge clean besiegt hätte, würde das WWE Universum bzw. die Internet-Wrestling-Community Kevin Owens als besten Wrestler bezeichnen, den die WWE aktuell hat - und offiziell soll dieser "beste Wrestler" für die WWE bekanntlich derzeit niemand anderes als John Cena sein. Auch wenn bislang noch nichts offiziell bestätigt worden ist, wird davon ausgegangen, dass Kevin Owens John Cena bei WWE Battleground 2015 ein zweites Mal besiegen und ihm den WWE United States Championship Titel abnehmen wird. Als kleine Randnotiz sei an dieser Stelle noch angemerkt, dass John Cena keinerlei Probleme damit haben soll, "Back-to-Back" Matches (Anmerkung: mehrere aufeinanderfolgende Matches gegen einen Gegner) gegen Kevin Owens zu verlieren, allerdings soll sich Vince McMahon dagegen noch wehren und anderweitige Pläne verfolgen.


    - Ebenso berichtete WrestlingCorner.de bereits vor wenigen Tagen, dass Roman Reigns laut aktuellen Planungen der WWE auch weiterhin Babyface bleiben und als solches seine Fehde gegen Bray Wyatt bestreiten soll, nachdem zuvor offenbar ursprünglich angedacht gewesen ist, dass Roman Reigns im Verlauf der besagten Fehde zum Heel turnen sollte. Nachdem sich Triple H bekanntlich in den vergangenen Wochen hinter den Kulissen vergeblich dafür eingesetzt hat, dass Roman Reigns noch in diesem Sommer zum Heel turnen soll und sich Vince McMahon daraufhin strikt gegen diese Idee gewehrt hat und Roman Reigns stattdessen weiterhin als Babyface einsetzen möchte, heißt es nun in einem Update, dass Triple H weiterhin versuchen soll, Vince McMahon zu einem Umdenken zu bewegen. Eine aktuelle Idee, die hervorgebracht worden ist und zwischen den Beiden derzeit diskutiert wird, ist ein möglicher Double-Turn von Roman Reigns und Bray Wyatt im Verlauf ihrer Fehde, der möglicherweise bereits bei WWE Battleground 2015 erfolgen könnte, sollten sich die Beiden einig werden. Dies würde bedeuten, dass Roman Reigns zum Heel und Bray Wyatt zum Babyface turnen wird. Mit diesem Double-Turn erhofft sich Triple H offenbar u.a. frischen Wind und neue Möglichkeiten für den jeweiligen Charakter, um die beiden Charaktere wieder interessanter zu machen.


    (Quelle: Wrestling Observer / WrestlingNewsWorld)

  • Jetzt wird Owens erst mal US-Champion und wird den Titel wohl eine Zeit lang halten. Ihn noch in diesem Jahr zum World Champ zu pushen wäre unnötig mir wäre da ev. ein Royal Rumble Gewinn lieber oder alternativ eine gute Fehde zu Wrestlemania hin. Ihn dort gegen Lesnar zu stellen wäre wohl der Push schlechthin im Moment weil, Lesnar momentan einfach wohl das grösste Standing hat.


    Reigns als Heel wäre so naja nicht wirklich prickelnd und bitte nicht Wyatt als Face -.- Wenn man ihn wenigstens mal etwas pushen würde könnte man auch mal eine gute Fehde mit ihm aufbauen. Aber bei Battleground bin ich mir zimlich sicher das Reigns gewinnen wird und Wyatt sich mal wieder hinlegen muss..

  • Auch wenn es mir gefallen würde, sehe ich für Kevin Owens in diesem Jahr keinen Spot als World Champion mehr. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass Kevin Owens im kommenden Jahr den Money In The Bank Koffer gewinnt und sich darüber irgendwann den Titel in der zweiten Jahreshälfte 2016 holen wird, das wäre zumindest realistisch.


    Ein möglicher Double-Turn wäre sehr interessant. Roman Reigns würde ich ohnehin viel lieber als Heel sehen und Bray Wyatt würde ein Gesinnungswechsel möglicherweise auch gut stehen, denn als Heel reisst er einfach nichts mehr und wenn die WWE es geschickt und richtig anstellt, dann könnte Bray Wyatt auch als Babyface funktionieren.

  • Quote

    WWE Hall of Famer Mick Foley wrote the following on Facebook about NXT Champion Kevin Owens this weekend:


    "No matter where I was during the course of my career, I always felt comfortable in knowing that my character was unique and that my matches were going to be different than anyone else's on the card. I really think that if Kevin Owens had been around while I was in my peak that he would have forced me to become a better wrestler - to increase my limited offensive arsenal, and to step up the cardio to keep up with his faster pace. I appreciate that so many people miss me on their TV sets each week, but I'm not really gone. Kevin Owens is a faster, stronger, more aggressive version of me who you can see each week on WWE Raw and WWE SmackDown.


    So does Foley fear Owens? In a way. I'm afraid that when wrestling's history book is written and the topic of top wrestlers with unorthodox body types is discussed, that my name will no longer be first on the list!"