Wählt das beste Match vom WWE Royal Rumble 2016

  • Wählt das beste Match vom WWE Royal Rumble 2016 13

    1. WWE Intercontinental Championship - Last Man Standing Match: Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens (7) 54%
    2. 30-Man Royal Rumble WWE World Heavyweight Championship Match (5) 38%
    3. WWE Divas Championship: Charlotte (c) vs. Becky Lynch (1) 8%
    4. Fatal 4 Way Tag Team Rumble Qualifier: The Dudley Boyz vs. Mark Henry & Jack Swagger vs. The Ascension vs. Darren Young & Damien Sandow (Kickoff Show) (0) 0%
    5. WWE Tag Team Championship: The New Day (c) vs. The Usos (0) 0%
    6. WWE United States Championship: Alberto Del Rio (c) vs. Kalisto (0) 0%

    WWE Royal Rumble 2016 ist bereits wieder Geschichte. Doch welches Match fandet Ihr am Besten?


    Wählt das beste Match vom WWE Royal Rumble 2016!


    Jeder von Euch hat insgesamt nur 1 Stimme zum voten!


    Bitte votet nicht einfach nur so, sondern postet auch, was Ihr ausgewählt habt und warum!


    Welches Match hat Euch gut gefallen und welches überhaupt nicht?

  • Das ist mir noch nie so leicht gefallen :P


    1.) 30-Man Royal Rumble WWE World Heavyweight Championship Match


    2.) WWE Intercontinental Championship - Last Man Standing Match: Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens
    3.) WWE Tag Team Championship: The New Day (c) vs. The Usos
    4.) WWE United States Championship: Alberto Del Rio (c) vs. Kalisto
    5.) WWE Divas Championship: Charlotte (c) vs. Becky Lynch
    6.) Fatal 4 Way Tag Team Rumble Qualifier: The Dudley Boyz vs. Mark Henry & Jack Swagger vs. The Ascension vs. Darren Young & Damien Sandow (Kickoff Show)


    Das Kickoff Match war Kappes, hätte man nicht gebraucht. So war es am Ende auch gebooked. Das Diven Match war gut, mir hat aber das Match der beiden bei Raw neulich besser gefallen. Schlecht war es nicht, aber solide. Das Highlight war das Post Match. 3 & 4 könnte man theoretisch tauschen, doch mich hat The New Day wieder super unterhalten und das Finish war besser. Platz 1 und 2 sind klar. Das Last Man Standing Match war zwar super und mit Abstand das beste Singles Match, doch an einen vernünftig gebookten Rumble kommt es natürlich nicht ran. Anders als letztes Jahr, als das Triple Threat Match das Beste des Abends war. Generell eine klare Steigerung zum letzten Jahr. Der Royal Rumble macht einem Mut :)

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Ich hab nur den Rumble geschaut. AJ Debüt wäre ungespoilert noch geiler gewesen, aber sehr gut, dass man ihn direkt als Star präsentiert hat. Owens war die einzig logische Wahl zum Eliminieren, da er bei den Fans das Standing und er selbst den Charakter dazu hat.
    Romans Superman Gehample war nervig. Nachdem die LoN ihn abgefertigt hat kam der größte Logikfehler:
    Warum nicht zurück in den Ring mit ihm und offiziell eliminieren lassen? Noch schlechter gemacht war dann bloß Romans Rückkehr.


    Wie ein junger Gott spûrt er auf einmal nichts mehr, sprintet in vollem Tempo und macht alles und jeden platt. Unfassbar schlecht.


    Der Triple H Win geht in Ordnung, das Finish mit Ambrose hat auch nochmal kurz Spannung gebracht.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

  • Quote

    Romans Superman Gehample war nervig. Nachdem die LoN ihn abgefertigt hat kam der größte Logikfehler:


    Warum nicht zurück in den Ring mit ihm und offiziell eliminieren lassen? Noch schlechter gemacht war dann bloß Romans Rückkehr.

    Das mit dem "Zurück in den Ring" hat mich auch gestört. Aber sie gingen wohl davon aus, dass er zu fertig ist. Und hier ist dann der eigentliche Fehler, den man ihnen vorhalten muss: Er hätte seine Verletzungen sellen müssen. Ohne Brustpanzer rauskommen, mit Bandagen drum. Ständig die Rippen halten. Da wäre auch noch alles gegangen was er dann gezeigt hat, aber es hätte stimmiger gewirkt.


    Deswegen werte ich das LMS-Match eben höher. Brav gesellt. :-)

  • 1. WWE Intercontinental Championship - Last Man Standing Match: Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens


    2. 30-Man Royal Rumble WWE World Heavyweight Championship Match
    3. WWE Tag Team Championship: The New Day (c) vs. The Usos
    4. WWE Divas Championship: Charlotte (c) vs. Becky Lynch
    5. WWE United States Championship: Alberto Del Rio (c) vs. Kalisto
    6. Fatal 4 Way Tag Team Rumble Qualifier: The Dudley Boyz vs. Mark Henry & Jack Swagger vs. The Ascension vs. Darren Young & Damien Sandow (Kickoff Show)

  • 1. WWE Intercontinental Championship - Last Man Standing Match: Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens


    2. 30-Man Royal Rumble WWE World Heavyweight Championship Match
    3. WWE Tag Team Championship: The New Day (c) vs. The Usos
    4. WWE Divas Championship: Charlotte (c) vs. Becky Lynch
    5. WWE United States Championship: Alberto Del Rio (c) vs. Kalisto
    6. Fatal 4 Way Tag Team Rumble Qualifier: The Dudley Boyz vs. Mark Henry & Jack Swagger vs. The Ascension vs. Darren Young & Damien Sandow (Kickoff Show)


    Unterschreibe ich so :thumbup:

    Mason Scott FWC Statistik:


    Gesamt: 27


    16-6-5


    Singlewrestler: 21


    12-4-5


    Tag Team Wrestler: 6
    4-2-0

  • Also ich kann fast nur happy sein mit diesem Rumble. :) Geiles Last Man Standing zu Beginn mit zwei super Wrestlern in einem Match, Sasha Banks macht den Anspruch auf den Divas Title geltend, AJ Styles debütiert eindrucksvoll im Rumble, Triple H bookt sich selbst in den Rumble und gewinnt ihn. Dazu hat Brock Lesnar die Wyatt Family recht gut vorgeführt (hoffe das nimmt in den kommenden Wochen noch extreme Formen an, gerne ein richtiges Burial), The New Day wieder unterhaltsam wie immer, generell ein tolles Rumble Match und auch sonst gab es auf der Main Card kein Match, das mich komplett gelangweilt hätte, nicht mal die uninteressante Ansetzung von New Day vs Usos.


    Negativ waren eigentlich nur, dass Del Rio den Titel an Kalisto abgeben musste, dass Tyler Breeze viel zu früh eliminiert wurde und die Performance von Braun Strowman im Royal Rumble. Ansonsten kann man maximal Kleinigkeiten bemängeln wie die zu frühe Eliminierung von Rusev oder die wieder viel zu Cheap Heel mäßige Darstellung der einst so dominanten Charlotte.


    Das beste Match war natürlich der Rumble, es ist halt der Rumble. Aber das Last Man Standing kommt unmittelbar dahinter.