Große Pläne für Cruiserweight-Show auf dem WWE Network im Sommer 2016 | UPDATE: WWE bestätigt "Global Cruiserweight Series" für das WWE Network - Start am 13. Juli 2016 | UPDATE: WWE bestätigt alle 32 The Cruiserweight Classic-Teilnehmer

  • Wie Dave Meltzer in der neuesten Ausgabe vom Wrestling Observer Newsletter berichtet, soll die WWE aktuell an Plänen für eine mehrwöchige Cruiserweight-Show arbeiten, die höchstwahrscheinlich im Sommer 2016 auf dem WWE Network ausgestrahlt werden soll. Die genauen Details zur besagten Show sind zwar bislang noch unklar, allerdings sieht eine Idee, die aktuell intern bei WWE diskutiert wird, vor, dass die besagte Cruiserweight-Show insgesamt 10 Episoden umfassen und von einem Turnier handeln soll, an dem unbekannte Wrestler teilnehmen sollen, die weniger als 205 amerikanische Pfund wiegen und bislang bei WWE oder NXT noch nicht aufgetreten sind. Weiter wird berichtet, dass sich das besagte Turnier an die aus Japan bekannten Turniere orientieren soll.


    Eine weitere Idee, die derzeit innerhalb der WWE diskutiert wird, sieht vor, dass nur mehr oder weniger namhafte Independent-Wrestler am besagten Projekt bzw. dem Turnier teilnehmen sollen. Sollte jemand der mehr oder weniger bekannten Independent-Wrestler während des Turniers besonders starke und positive Reaktionen bei der Crowd hervorrufen, würde die WWE das entsprechende Talent nach dem Ende des Turniers mit einem Entwicklungsvertrag ausstatten.


    Neben diesen beiden Ideen wird aktuell innerhalb der WWE auch noch eine dritte Idee für die besagte Cruiserweight-Show diskutiert. So überlegt man derzeit auch, dass das Teilnehmerfeld des Turniers aus einem Mix von angesagten Independent-Wrestlern und WWE NXT Entwicklungstalenten bestehen soll. Auf diese Art und Weise könnte die WWE die besagte Cruiserweight Show u.a. dazu nutzen, um Manny Andrade (La Sombra) debütieren zu lassen und ihn dem breiten Publikum vorzustellen.


    (Quelle: WrestlingINC / Wrestling Observer Newsletter)

  • 205 amerikanische Pfund, verdammt da bin ich raus..zu viele Muskeln! :D

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • 205 amerikanische Pfund, verdammt da bin ich raus..zu viele Muskeln! :D

    Hast du zu dem Thema auch etwas relevantes zu sagen oder nur dein übliches Gefasel? Wusste auch gar nicht, dass du Nachrichten ohne 10.000 Wörter verfassen kannst, füllst doch sonst immer ne ganze Seite.


    Aber gut, wer Trevor Lee für einen Jabroni hält, der kann halt vermutlich nicht anerkennen, dass es auch Wrestler gibt die nicht das große Ganze besitzen. Und für diese Leute wäre eine solche Cruiserweight Show perfekt. Damit könnte man TNA eines ihrer früheren Alleinstellungsmerkmale nehmen.


    Matches wie Kalisto vs jeden Indy Wrestler (schade, dass Will Ospreay bei NJPW unterschrieben hat) können mit entsprechend Zeit nur grandios werden.

  • Das Gewichtslimit für die Cruiserweights wäre dann 93,2 kg. Also so ähnlich wie damals die X-Division bei TNA Wrestling. Wenn man die einzelnen mehr oder weniger namhaften Wrestler dieser Show vor den Turnier-Matches noch schön in kleinen Einspieler-Videos vorstellt, kann das was werden. Die Matches dürften ohnehin sehr gut werden, da es sich um Cruiserweight-Action handelt und man diese so gut wie gar nicht mehr im aktuellen WWE Main Roster-Produkt sieht.


    Bin ja mal gespannt, ob sich irgendwelche namhaften Stars aus der Indy-Szene für die Show verpflichten lassen. Sie müssen ja nicht zwingend unter WWE Vertrag stehen, um teilzunehmen. Triple H wird da schon mit seinen Leuten eine gute Mischung finden, wenn Vince McMahon ihn machen lässt. Immerhin arbeitet NXT ja schon mit EVOLVE zusammen und mit Lucha Underground führte man kürzlich auch Gespräche. Gut möglich, dass man da auch (vergeblich) nebenbei nach möglichen Teilnehmern für die Show angefragt hat.


    Vielleicht holt man Talente aus der ganzen Welt zusammen, um eine gute Mischung zu finden (USA, Japan, Mexiko, Europa). Das könnte dann so eine Art World X-Cup werden.

  • Meiner Meinung nach würde eine Cruiserweight Division in den Hauptshows scheitern, zumindest wenn sie kaum prominente 15 Minuten Spots irgendwann am Anfang der zweiten Stunde bekommen. Ebenfalls sind wir mittlerweile in Zeiten angekommen, in denen ein Leichtgewicht auch mal World Champion werden kann. Deswegen befürworte ich eine CW-Show auf dem WWE Network, da dort in erster Linie Wrestling-Fans angesprochen werden und über weniger gut aufgebaute Charaktere hinwegsehen können. Da geht es echt nur ums spektakuläre Wrestling.


    Alternativ wäre eine Cruiserweight Division bei NXT eine super Sache, falls die Show irgendwann mal auf zwei Stunden Sendezeit gehen sollte.

  • Hast du zu dem Thema auch etwas relevantes zu sagen oder nur dein übliches Gefasel? Wusste auch gar nicht, dass du Nachrichten ohne 10.000 Wörter verfassen kannst, füllst doch sonst immer ne ganze Seite.


    Aber gut, wer Trevor Lee für einen Jabroni hält, der kann halt vermutlich nicht anerkennen, dass es auch Wrestler gibt die nicht das große Ganze besitzen. Und für diese Leute wäre eine solche Cruiserweight Show perfekt. Damit könnte man TNA eines ihrer früheren Alleinstellungsmerkmale nehmen.


    What the.... Was ist denn mein übliches Gefasel, da bin ich mal gespannt. Ich bringe wohl zu jedem Thread in welchem ich antworte meine subjektive, manchmal versuche ich auch die objektive, Meinung rein. Da sollte ein Spaß Post mal locker erlaubt sein. Trevor Lee als Wrestler oder Person habe ich nie als Jabroni bezeichnet. Ich habe geschrieben ich kenne ihn nicht, aber er sieht aus wie einer. Und an der Meinung halte ich auch fest. Also bitte nicht die Tatsachen verdrehen. Wenn du meine Kommentare kontrollierst, wirst du auch gelesen haben, dass ich Bock auf eine solche Division habe.


    Schon bei TNA war die X-Disivion mit der Grund, wieso ich zum Ende des vergangenen Jahrzehnts zeitweise von WWE auf TNA umgeschwenkt bin. Auch wegen dem sechsseitigen Ring. Vor allem aber wegen den Matches von Alex Shelley, Chris Sabin, Sonjay Dutt, Jey Lethal, Low Ki...ich könnte da jetzt noch ewig weitermachen. Ich stehe total auf Cruiserweights, sie bieten einfach mit die größte Show. Ich liebe einen Kalisto und sehe diesen super gerne im Ring. Nur halt Alberto del Rio nicht xD Die Grenze iegt bei Wrestlern wie Sami Zayn, welcher 93 Kilo wiegt. Da kann man definitiv was mit anfangen. Gerade im Indy Bereich gibt es genügend Talente und wenn man weitestgehend (für das WWE Universe) noch unbekannte Wrestler dafür nehmen/verplfichten will, könnte man sich dort bedienen und den Talente eine erste Bühne bieten. Ob es erfolgreich sein wird, bezweifel ich gar nicht. Im Network wird das wohl sehr gut angekommen. In den Shows, da gehe ich mit, würde eine Cruiserweight Division wohl untergehen. Zum einen gibt es nicht so viele Leichtgewichte, welche ernsthaft aktuell diese Division füllen könnten (was einfach an Vince Prioritäten liegt, Heavyweights zu pushen) und würde eine solche Division wohl kaum Spotlight bekommen. Dazu wissen wir ja noch alle wie die Cruiserweight Championship verabschiedet wurde. Grauenhaft...


    TCA : Ich habe mir übrigens auf dein Anraten ein Match von Lee angeschaut. Youtube hat mir direkt Trevor Lee vs. Johnny Gargano bei Smash Wrestling vorgeschlagen. Talentierter junger Mann, definitiv auch Teil einer neuen Generation wenn man das so sieht, doch zumindest aktuell im Ansatz noch kein WWE Material. Im übrigen ist er mit seinen 95 Kilos ebenfalls zu schwer für die 205 amerkianische Pfund Grenze. Also entweder muss er noch 2 Kilo abnehmen oder man trickst einfach an seinem Kampfgewicht.


    Und jetzt hoffe ich natürlich, dass es nicht zu viel zum Lesen war... :pardon:

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Hast du zu dem Thema auch etwas relevantes zu sagen oder nur dein übliches Gefasel? Wusste auch gar nicht, dass du Nachrichten ohne 10.000 Wörter verfassen kannst, füllst doch sonst immer ne ganze Seite.


    Aber gut, wer Trevor Lee für einen Jabroni hält, der kann halt vermutlich nicht anerkennen, dass es auch Wrestler gibt die nicht das große Ganze besitzen. Und für diese Leute wäre eine solche Cruiserweight Show perfekt. Damit könnte man TNA eines ihrer früheren Alleinstellungsmerkmale nehmen.


    Matches wie Kalisto vs jeden Indy Wrestler (schade, dass Will Ospreay bei NJPW unterschrieben hat) können mit entsprechend Zeit nur grandios werden.


    Warte, mal ganz abgesehen davon dass der Ton gar nicht geht, hast du gerade ernsthaft behauptet Trevor Lee sei kein Jabroni?
    Ich habe ja kein Problem damit zu akzeptieren, dass es beim Indy Wrestling weit weniger um den Look geht und weiß die technisch anspruchsvollen Matches dort auch wirklich zu schätzen, aber Trevor Lee ist in jeder Beziehung eine absolute Katastrophe, Matches inbegriffen, und für mich sowas wie der Hornswoggle der Indy Szene. Bin auch noch keinem Fan begegnet, der das anders sieht.


    Bei Ospreay teile ich deine Meinung sogar, hat mich bisher gut überzeugt. Kalisto ist technisch definitiv auch ein richtig guter, aber selbst mit einer Mysterio-ähnlichen Rolle wird er bei WWE nicht über die Midcard hinauskommen und genau das ist allgemein das Problem bei Wrestlern im Cruiserweight Bereich. Daher würde das Turnier wirklich nur einer zwischenzeitlichen Unterhaltung mit (hoffentlich) actionreichen Spot Matches dienen, nichts das langfristig Früchte trägt. Wenn den Offiziellen schon Full Package Talente wie ein Kevin Owens zu klein und ein Tyler Breeze zu schmächtig sind... Zumal ich es überhaupt nicht ungewöhnlich finde, dass viele in einem Sport wie Wrestling eher muskulöse bzw große bzw generell einfach glaubwürdige Leute sehen wollen. Heißt nicht, dass die Cruiserweightler nicht High End Wrestling zeigen und für den Sport untauglich sind, aber für eine stark auf den Show-/Unterhaltungsfaktor ausgelegte Liga wie die WWE sind sie es in der Tat nur bedingt.

  • Quote

    Zumal ich es überhaupt nicht ungewöhnlich finde, dass viele in einem Sport wie Wrestling eher muskulöse bzw große bzw generell einfach glaubwürdige Leute sehen wollen. Heißt nicht, dass die Cruiserweightler nicht High End Wrestling zeigen und für den Sport untauglich sind, aber für eine stark auf den Show-/Unterhaltungsfaktor ausgelegte Liga wie die WWE sind sie es in der Tat nur bedingt.


    Den Zusammenhang zwischen Gewicht/Größe und Unterhaltungsfaktor sehe ich persönlich nicht. Es ist nur meine subjektive Meinung, aber ich finde Chad Gable zB sehr viel unterhaltsamer als Braun Strowman. Man muss nur wissen wie man diese Leute einsetzt, aber es gibt ne Menge "kleiner" Wrestler, die 100x mehr Charisma und Entertainer Fähigkeiten haben als Typen wie Braun oder Ryback.


  • Den Zusammenhang zwischen Gewicht/Größe und Unterhaltungsfaktor sehe ich persönlich nicht. Es ist nur meine subjektive Meinung, aber ich finde Chad Gable zB sehr viel unterhaltsamer als Braun Strowman. Man muss nur wissen wie man diese Leute einsetzt, aber es gibt ne Menge "kleiner" Wrestler, die 100x mehr Charisma und Entertainer Fähigkeiten haben als Typen wie Braun oder Ryback.


    Absolut, aber alles hat seine Grenzen. Jemand der so uncharismatisch wie Strowman ist kann groß sein wie er will, aber jemand mit dem Look von Trevor Lee oder der schlichten Glaubwürdigkeit eines Kalisto kann noch so unterhaltsam sein, Main Event wird das nie (von anderweitigen Defiziten mal ganz abgesehen bei allen genannten). Gable ist für mich auch rein körperlich eine ganz andere Kategorie als diese beiden, der geht schon eher in Richtung eines Kurt Angle oder Chris Benoit und weniger in die eines Colin Delaney bzw Rey Mysterio.

  • K-Town Punk : TCA :



    Absolut, aber alles hat seine Grenzen. Jemand der so uncharismatisch wie Strowman ist kann groß sein wie er will, aber jemand mit dem Look von Trevor Lee oder der schlichten Glaubwürdigkeit eines Kalisto kann noch so unterhaltsam sein, Main Event wird das nie (von anderweitigen Defiziten mal ganz abgesehen bei allen genannten). Gable ist für mich auch rein körperlich eine ganz andere Kategorie als diese beiden, der geht schon eher in Richtung eines Kurt Angle oder Chris Benoit und weniger in die eines Colin Delaney bzw Rey Mysterio.


    In der aktuellen WWE jedenfalls nicht...Verstehe aber nicht ganz was daran jetzt so vorteilhaft oder toll ist? Wäre es nicht ideal wenn jeder der etwas drauf hat im Main Event stehen darf? Sonst ist das ganze doch einfach total berechenbar wie man auch die letzten Jahre immer in der WWE gesehen hat. Erinnerst du dich als Mick Foley damals den Titel gewonnen hat, das war Awesome! So etwas gibt es heute in der WWE leider nicht mehr weil Menschen wie du nur bestimmte Leute ganz oben sehen wollen. Finde ich schade. Aber für jede WWE gibt es dafür mindestens 10 Indy Ligen oder auch Orte wie NJPW und LU wo auf so etwas kein großer Wert gelegt wird. Da geht es um Können. FInde ich toll. Aber jedem das seine :)

    The post was edited 2 times, last by KidRock ().

  • K-Town Punk : TCA :



    In der aktuellen WWE jedenfalls nicht...Verstehe aber nicht ganz was daran jetzt so vorteilhaft oder toll ist? Wäre es nicht ideal wenn jeder der etwas drauf hat im Main Event stehen darf? Sonst ist das ganze doch einfach total berechenbar wie man auch die letzten Jahre immer in der WWE gesehen hat. Erinnerst du dich als Mick Foley damals den Titel gewonnen hat, das war Awesome! So etwas gibt es heute in der WWE leider nicht mehr weil Menschen wie du nur bestimmte Leute ganz oben sehen wollen. Finde ich schade. Aber für jede WWE gibt es dafür mindestens 10 Indy Ligen oder auch Orte wie NJPW und LU wo auf so etwas kein großer Wert gelegt wird. Da geht es um Können. FInde ich toll. Aber jedem das seine :)


    Ich glaube du fasst das etwas zu eng auf. Diejenigen, die im Main Event stehen, sollten auch etwas drauf haben. Und zwar in allen relevanten Bereichen: In-Ring, Mic, Look, schauspielerische Fähigkeiten und der Look. Leute wie Vince beschränken sich dabei zu sehr auf Look bzw in Fällen wie Strowman nicht mal auf den Look sondern nur auf die reine Größe/Masse. Indy Fans dagegen beschränken sich meistens komplett auf das Ring Work und das bildet für mich nicht alle Facetten von einem guten Wrestling Programm ab. Ein Owens ist durchaus vergleichbar mit einem Foley. Er ist nicht groß, er ist dick, aber er ist ein genialer Entertainer, er hat einen sehr ansprechenden Wrestlingstil und er hat trotz seiner untypischen Figur definitiv einen Bad Ass Look der ihn glaubwürdig erscheinen lässt. Genau deswegen bin ich ein großer Owens Fan und würde es begrüßen, wenn er zum neuen Top Heel aufgebaut werden würde. Seinen Kumpel Sami Zayn dagegen sehe ich als Midcarder 4 Life, ganz einfach weil ihm außer dem In Ring Work absolut alles fehlt. Ich hoffe das klärt etwas meine Sichtweise darauf, was ein WWE tauglicher Wrestler ist. Zayn räume ich wie gesagt sogar noch die Midcard ein, aber es gibt einfach Leute, die sind von Grund auf ausgeschlossen, weil ihnen das gewisse Etwas nicht angeboren wurde. Ist vielleicht nicht fair, aber muss es das denn sein?

  • Schön wie sich hier jetzt alles nur noch darum dreht, dass ich Trevor Lee für keinen Jabroni hate.


    K-Town Punk :
    Ich habe nie behauptet, dass ich Trevor, Kalisto oder Hornswoggle im Main Event der WWE sehen möchte. Geschweige denn, dass ich Trevor überhaupt in der WWE sehen will. Aber ich finde es schon sehr respektlos ihm gegenüber einen Vergleich mit Hornswoggle aufzustellen. Ich weiß ja nicht, was du für Fans bisher angetroffen hast, aber ich lese/höre nur positive Resonanzen über sein In-Ring Work.


    Zudem ist der gute Kerl gerade mal 23 Jahre alt. Der wird seinen Look noch 100mal anpassen. Schau dir mal The Miz an wie er im TagTeam mit John Morrison früher aussah und wie er nach seiner einen Verletzung zurückkam. Persönlich sehe ich natürlich auch gerne solche Berserker wie Brock Lesnar. Aber wenn ich mich entscheiden muss, zwischen Ryback oder Seth Rollins bspw, fällt meine Wahl immer auf Seth. Nur weil man groß und muskulös ist, bedeutet das nicht, dass man automatisch WHC Potenzial in der WWE hat. Immer schön differenzieren. Groß und schwer sein ist kein Talent (siehe Strowman), das wird mir viel zu oft verwechselt.


    CM Naitch : Ich persönlich finde solche Antworten einfach unpassend. Für solche Kommentare gibt es die Shoutbox bzw Community Bereiche. Und deine Texte sind mir nicht zu viel zum Lesen, glaub mir, ich lese gerne. Sie sind einfach, für meinen Geschmack, viel zu sehr um den heißen Brei herumgeredet. Kannst mich ja gerne dafür steinigen :)


    Ach und dass Trevor für die Cruiserweight Show zu schwer ist, ist ja gut und schön. Aber wieso kommst du mir damit, wenn ich ihn nie in die Show gefordert, sondern nur sein Talent (im TNA BEREICH!) hervorgehoben habe? Leicht sinnlos :rolleyes:

  • Ach und dass Trevor für die Cruiserweight Show zu schwer ist, ist ja gut und schön. Aber wieso kommst du mir damit, wenn ich ihn nie in die Show gefordert, sondern nur sein Talent (im TNA BEREICH!) hervorgehoben habe? Leicht sinnlos :rolleyes:


    Ich zitiere dich:


    Aber gut, wer Trevor Lee für einen Jabroni hält, der kann halt vermutlich nicht anerkennen, dass es auch Wrestler gibt die nicht das große Ganze besitzen. Und für diese Leute wäre eine solche Cruiserweight Show perfekt.


    Wirkt für mich so als würdest du Trevor Lee da mit einbeziehen. Kann halt auch falsch liegen, liege ich demnach wohl auch, aber dann liegst du falsch, denn dein Vorfurf ist vollkommen aus der Luft gegriffen. Gerade solchen Leuten, die nicht direkt durch ihre Erscheinung für großes Aufsehen sorgen, dafür durch Leistung, muss man ihre Leistung anerkennen. Ich sag nur Daniel Bryan oder Chris Benoit. Schön wie du einfach über andere User urteilst. Das ist Respektlos. Wenn du ein Problem mit bestimmten Beiträgen hast, dann kann man die PN Funktion benutzen. Dass ich oft ausschweife, weiß ich.


    ...(im TNA BEREICH!)...


    Ist ja alles schön und gut, gebe dir sogar recht dass der Name hier nichts zu suchen hat, aber hast nicht du Trevor Lee hier in den Threat (WWE BEREICH!) gebracht? 8o Aber okay, für mich hat sich das jetzt erledigt ;)

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Um das mal alles so ein bisschen aufzugreifen, so eine Show würde ich mir grundsätzlich auf jeden Fall ansehen. Mal so ein paar Indy Talente auf der größeren Bühne zu sehen finde ich reizvoll, vor allem weil man dann auch mal ihre Ausstrahlung und ihr wahres Star Potential einschätzen kann. Bei den Field of Honor Shows kann man das maximal erahnen, ansonsten bieten die typischen Indy Hallen dafür leider nicht die passende Umgebung. Dass dann bei weitem nicht alle den großen Durchbruch erleben werden, sollte klar sein. Aber wenn das Gesamtpaket stimmt, kann die Show den nächsten Breakout Star herausbringen, jedenfalls eher als Tough Enough.


    Dass Will Ospreay bei New Japan unterschrieben hat ist wirklich sehr schade, der wäre einer der ersten gewesen, die ich mir in der Show gewünscht hätte. Er hat vielleicht nicht die größten Mic Skills aber ein natürliches Babyface Charisma, bisschen schelmisch, das kommt mittlerweile ja bei vielen Fans gut an. Jetzt liegt meine Hoffnung eher auf Marty Scurll, der ist zwar nicht so spektakulär aber dafür hat er einen richtig coolen Charakter entwickelt, den ich gerne mal bei der WWE sehen würde. La Sombra so zu debütieren wäre natürlich auch ne klasse Sache, für Rich Swann könnte das auch ne Chance sein, ansonsten könnte ich mir noch Leute wie ACH oder Zack Sabre Jr. vorstellen.


    Was ich nicht hoffe ist, dass man bei den "Indy Darlings" zugreift, die einfach noch nicht weit genug für so einen Spot sind. Trevor Lee ist da ein gutes Beispiel, In-Ring ist bei ihm definitiv ne Menge Potential vorhanden aber in allen anderen Belangen fällt er bei mir durch. Sein Körperbau ist nicht wirklich athletisch, sein Look schwankt zwischen generisch und Abturn, er strahlt kein Underdog Charisma aus, welches ich sogar Mike Bailey, den ich eigentlich gar nicht mag, zusprechen würde, usw. Das einzige, was für ihn spricht, ist seine spotlastiger Stil mit einigen richtig coolen Moves. Das klappt bei PWG, das klappt auch noch bei kleineren Indy Promotions, aber wenn es zur WWE geht reicht diese eine Art ein Match zu wrestlen nicht mehr. Ähnlich sehe ich es z.b. bei Timothy Thatcher, guter Techniker aber sonst hat er einfach gar nichts, selbst seine viel gelobte Mimik sehe ich so gar nicht. Diesen Leuten sollte man lieber noch einige Jahre geben, um sich im Indy Bereich zu entwickeln. Auch ein Cesaro, Punk oder Styles waren nicht sofort die großartigen Wrestler, als die man sie heute kennt, das braucht seine Zeit.


  • Ich habe ihn hier nie in die Show gefordert. Ich habe deinen Kommenar aus dem TNA Bereich hier nur dazu genutzt um meinen Eindruck deiner Meinung darzustellen. Darin besteht ein Unterschied. Der Name Trevor Lee ist von mir nie im Zusammenhang mit der geplanten Show genannt worden.


    Denn, und da muss ich meinem Vorposter Recht geben, er hat In-Ring Potenzial, aber für die WWE reicht es noch lange nicht.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

  • Wie WrestlingCorner.de bereits berichtete, soll die WWE aktuell an Plänen für eine 10 Episoden umfassende Cruiserweight-Show arbeiten, die von einem Turnier handelt, an dem Wrestler teilnehmen, die weniger als 205 amerikanische Pfund wiegen, und höchstwahrscheinlich im Sommer 2016 auf dem WWE Network ausgestrahlt werden soll.


    In einem Update wird in der neuesten Ausgabe vom Wrestling Observer Newsletter nun berichtet, dass die Pläne für die Umsetzung der Show weiter voran schreiten und dass die WWE bereits ihrer "Production Crew" einen Terminplan für die Show ausgehändigt hat, weshalb die Shows schon sehr bald aufgezeichnet werden dürften. Weiter wird berichtet, dass die WWE höchstwahrscheinlich mehr oder weniger namhafte Independent-Wrestler für das Projekt nutzen wird.


    (Quelle: Wrestling Observer Newsletter / WrestlingINC)