"SmackDown!" Results & Report vom 10.03.2016

  • WWE - World Wrestling Entertainment
    "SmackDown!"
    10.03.2016 - Milwaukee, Wisconsin



    - Die dieswöchige SmackDown! Episode startet nach einem Videorückblick auf die jüngsten Geschehnisse sowie der Begrüßung durch die Kommentatoren Mauro Ranallo, Jerry "The King" Lawler & Byron Saxton mit The Miz, der bereits im Ring steht und die Zuschauer zu einer neuen Episode von Miz TV begrüßt. Anschließend kommt The Miz auf seine heutigen Gäste zu sprechen, die Beide zwei ehemals beste Freunde sind, die mittlerweile Todfeinde geworden wären. Am Montag beim Chicago-RAW wäre ein neues Kapitel in ihrer Geschichte aufgeschlagen worden, als sein heutiger erster Gast eine dramatische Rettungsaktion versucht und Neville vor Kevin Owens gerettet habe. Daraufhin werden die entsprechenden Szenen noch einmal auf dem Titantron eingespielt, bevor The Miz Sami Zayn herausruft. Sami Zayn kommt daraufhin unter lautstarkem Jubel heraus und begibt sich in den Ring, wo er auf einem Stuhl Platz nimmt. The Miz spricht anschließend die lange Reise von Sami Zayn in die WWE an, die wirklich denkwürdig ist und genug Stoff für einen guten Film bieten würde. Danach meint The Miz, dass das WWE Universum wissen möchte, wer Sami Zayn überhaupt ist. Sami Zayn erwidert daraufhin, dass er schon sehr lange wrestlet und dass er zuvor schon bei NXT ... Plötzlich wird Sami Zayn mitten im Satz von The Miz unterbrochen, welcher der Meinung ist, dass Sami Zayn bis zu seiner freundschaftlichen Beziehung zu Kevin Owens vorspulen sollte, denn dieser Konflikt zwischen den Beiden wäre "Must See TV". Sami Zayn antwortet daraufhin, dass seine Geschichte mit Kevin Owens vor 13 Jahren begonnen hat - und zwar in Montreal, Quebec, Kanada, bevor ihre Geschichte auf der ganzen Welt weiter geschrieben wurde. Sie waren in der Lage, sich stets auf den anderen verlassen zu können, sei es als Tag Team Partner oder Gegner. Es war schon fast so, als wären sie Brüder gewesen. Danach meint Sami Zayn, dass er sogar der Trauzeuge auf der Hochzeit von Kevin Owens gewesen ist. The Miz fragt anschließend Sami Zayn danach, wann sie zu Feinden geworden sind, worauf Sami Zayn erwidert, dass er nicht wissen würde, was vorgefallen ist und weist darauf hin, dass er einige Jahre früher in die WWE gelangt sei als Kevin Owens. Doch er habe immer gewusst, dass Kevin Owens es eines Tages auch in die WWE schaffen wird. Anschließend weist Sami Zayn darauf hin, dass Kevin Owens genau dann bei NXT debütiert ist, als er zum ersten Mal NXT Champion geworden ist. Und dann sei Kevin Owens ihm in den Rücken gefallen und habe ihm eine Powerbomb auf den Ring-Apron verpasst. Dies habe zu seiner Schulterverletzung geführt, die ihn für sieben Monate in einer Auszeit geschickt hat. Heute weiß er immer noch nicht, warum all das überhaupt passiert sei. The Miz bedankt sich daraufhin bei Sami Zayn für das Erzählen seiner Geschichte, doch es würde immer zwei Seiten an einer Geschichte geben, weshalb er auch die andere Seite gerne zu Wort kommen lassen möchte und Kevin Owens herausruft. Nach einzigem Zögern kommt daraufhin WWE Intercontinental Champion Kevin Owens heraus und meint, dass Sami Zayn genau wissen würde, warum das passiert sei, was er ihm bei NXT angetan habe. Nur weil die Antwort, die er ihm gegeben hat, nicht die Antwort sei, die Sami Zayn hören wollte, würde es seine Antwort noch lange nicht unwahr machen. Weiter meint Kevin Owens, dass er das getan habe, was "Best For Business" sei und was das Beste für ihn gewesen ist. Was er getan hat, war nicht persönlich, sondern das Beste, was ihm passieren konnte. Danach meint Kevin Owens, dass man nur auf die Fakten schauen sollte. Sami Zayn sei zwei Jahre vor ihm von der WWE unter Vertrag genommen worden, doch er, Kevin Owens, habe es im Endeffekt ein Jahr früher als Sami Zayn, zu RAW geschafft. Was soll er, Kevin Owens, falsch gemacht haben? Weiter meint Kevin Owens, dass das persönlich ist, was Sami Zayn ihm beim WWE Royal Rumble 2016 und beim Chicago-RAW angetan habe. Und deshalb sei nicht Sami Zayn, sondern er, Kevin Owens, hier das Opfer. Daraufhin meint Sami Zayn, dass Kevin Owens nicht das Opfer ist - zumindest jetzt noch nicht. Weiter stellt Sami Zayn klar, dass er zu RAW gekommen ist, um zu bleiben und Kevin Owens den WWE Intercontinental Championship Titel abzunehmen - und dies werde er genau bei WrestleMania 32 tun. Kevin Owens bezeichnet es daraufhin als lachhaft, dass Sami Zayn überhaupt in die Nähe des WWE Intercontinental Championship Titels gelangen wolle. Dies ist nicht NXT, dies ist die Kevin Owens Show und Sami Zayn wäre ein Niemand. Sami Zayn schlägt daraufhin vor, dass wenn sie schon mal Beide hier wären, könnten sie ihre Differenzen auch jetzt gleich hier im Ring regeln, bevor Sami Zayn damit beginnt, die Möbel wegzuschieben. Kevin Owens bleibt jedoch auf dem Ring-Apron stehen und stellt die Frage, ob Sami Zayn wirklich glauben würde, in den gleichen Ring wie Kevin Owens zu gehören, denn falls ja, dann wäre Sami Zayn einfach nur wahnhaft. Danach meint Kevin Owens, dass er heute Abend hier fertig wäre, worauf er schließlich die Halle verlassen will. Plötzlich wird Kevin Owens von Neville aufgehalten, der auf der Rampe mit einem Mikro bewaffnet erscheint und meint, dass Kevin Owens nicht einfach so schnell verschwinden sollte, denn Sami Zayn ist nicht die einzige Person, um die sich Kevin Owens sorgen sollte. Sie haben schließlich noch ein Hühnchen miteinander zu rupfen. Anschließend meint Neville, dass ihm der WWE Intercontinental Championship Titel auch gut um an den Hüften stehen würde. The Miz mischt sich daraufhin ein und meint, dass Neville kein abgesegneter Gast in seiner Show sei, bevor er wissen will, warum Neville überhaupt glauben würde, ein WWE Intercontinental Championship Match verdient zu haben. Wenn jemand ein Match um den Titel verdient habe, dann er, The Miz, denn er ist fünfmaliger WWE Intercontinental Champion und habe bereits schon WrestleMania geheadlined, als Sami Zayn und Neville noch Main Events in Bingo-Hallen bestritten haben. Sami Zayn weist The Miz anschließend darauf hin, dass er Gast in der Show von The Miz sei und dass sein Problem nichts mit The Miz zu tun hätte, weshalb dieser seinen Arsch besser aus der Sache heraushalten sollte. Weiter meint Sami Zayn, dass die Jahre, in denen The Miz Headliner von WrestleMania gewesen ist, schon lange vorüber wären. The Miz wird daraufhin wütend und attackiert Sami Zayn mit Schlägen, bevor Sami Zayn kontern und The Miz aus dem Ring befördern kann. Anschließend kommt es zu nachfolgendem Match.


    Tag Team Match
    Sami Zayn & Neville besiegen Kevin Owens & The Miz via Helluva Kick von Sami Zayn gegen The Miz


    - Es wird backstage in die Toilettenräume geschaltet, wo Goldust aus seiner Kabine kommt und nach Toilettenpapier sucht. Als er keines findet, versucht er andere anwesende Leute um Hilfe zu bitten, bis schließlich R-Truth seine Hand ausstreckt. Goldust meint daraufhin, dass er keine helfende Hand, sondern Toilettenpapier braucht. Anschließend will Goldust wissen, welche Art von kranker Typ R-Truth sein müsse, wenn er ihn sogar bis auf die Toilette verfolgt. R-Truth erwidert daraufhin, dass dies eben "The Golden Truth" sei und dass dies eben gute Tag Teams tun würden. Weiter meint R-Truth, dass er auch das Gefühl hatte, dass Goldust seine Hilfe benötigen würde, worauf Goldust erwidert, dass dies die ekeligste Sache sei, die er jemals gehört habe. R-Truth macht Goldust daraufhin klar, dass er das habe, was Goldust braucht: Einen Tag Team Partner. Weiter meint R-Truth, dass er auch etwas habe, was Goldust sucht: Eine Rolle Toilettenpapier, die er Goldust umgehend vor die Nase hält. Goldust schnappt sich schließlich die Rolle Toilettenpapier und meint abschließend zu R-Truth, dass seine Antwort immer noch "NO" lautet, bevor er die Tür zu seiner Toilettenkabine zuschlägt.


    - Es folgt ein RAW Rebound mit einem Rückblick auf die aktuellen Geschehnisse zwischen WWE World Heavyweight Champion Triple H und Dean Ambrose.


    - Lana kommt heraus und setzt sich für das nachfolgende Match auf das Kommentatorenpult am Ring.


    Brie Bella besiegt Summer Rae via YES! Lock Submission


    - Nach dem Match feiert Brie Bella ihren Sieg mit der YES!-Geste im Ring, während Lana Brie Bella außerhalb des Rings mit der YES!-Geste nachäfft. Plötzlich will Summer Rae Brie Bella hinterrücks attackieren, doch Brie Bella dreht sich noch rechtzeitig im Ring um und kann Summer Rae via Forearm niederstrecken. Anschließend schaltet Brie Bella in den Brie Mode und verpasst Summer Rae ein Running Knee. Plötzlich stürmt Lana in den Ring und attackiert Brie Bella hinterrücks mit einem Tritt, bevor sie Brie Bella via Bella Buster niederstreckt. Anschließend zeigt Lana die YES!-Geste, um Brie Bella zu verhöhnen, bevor sie den Ring mit einem breiten, zufriedenen Grinsen wieder verlässt.


    - Es folgt ein Videopackage zur bisherigen WWE Karriere von Shane McMahon.


    - Chris Jericho kommt unter lautstarken Buhrufen für eine In-Ring Promo heraus, um sich zu seinem Heelturn gegen AJ Styles beim dieswöchigen Chicago-RAW zu äußern, während nebenbei noch einmal auf den Heelturn aus der dieswöchigen Chicago-RAW Episode zurückgeblickt wird. Im Ring angekommen legt Chris Jericho sein mitgebrachtes Y2AJ T-Shirt neben einer Mülltonne, die direkt im Ring aufgebaut ist. Chris Jericho schnappt sich ein Mikro und meint, dass es genau das ist, was er meint. Die Buhrufe, die er von den Zuschauern bekommt, würden ihn nicht überraschen. Als die Zuschauer die Chance dazu hatten, ihn anzufeuern, hätten diese sich lieber dazu entschieden AJ Styles anzufeuern. Und nun können die Zuschauer nicht mehr aufhören, AJ Styles anzufeuern. Und genau deshalb habe er das getan, was er bei RAW getan hat. Die Jubel-Rufe der Zuschauer für AJ Styles hätten ihn, Chris Jericho, dazu gebracht, sich wie ein Stück Müll zu fühlen. Die Zuschauer würden ihn ignorieren und respektlos behandeln. Haben die Zuschauer etwa vergessen, dass er der "Best In The World At What He Does" ist? Weiter meint Chris Jericho, dass er der Beste ist, weil er bereits alles erreicht habe. Als die Zuschauer ihn als World Champion gewollt haben, habe er für sie den Titel gewonnen. Als die Zuschauer ihn in einem Opening Match sehen wollen, sei er gekommen und habe es bestritten. Die Zuschauer wollen eine frische Idee und er habe sie ihnen mit dem Money In The Bank Ladder Match geliefert. Während seiner Zeit bei WWE habe er sich niemals verletzt. Er sei zu beschäftigt damit gewesen, Championship Titel zu gewinnen. Und trotzdem würden die Zuschauer noch immer AJ Styles bejubeln. Anschließend meint Chris Jericho, dass alle Zuschauer die AJ Styles anfeuern, zur Hölle fahren können. Sogar nach RAW, wo er eines der besten Matches in der WWE Geschichte abgeliefert hat, haben die Zuschauer AJ Styles bejubelt. Weiter meint Chris Jericho, dass sich die Zuschauer nicht mehr daran erinnern würden, dass er bereits seit 17 Jahren "Classic Match" nach "Classic Match" in der WWE abliefern würde - und trotzdem würden die Zuschauer AJ Styles mehr bejubeln als ihn. Dies habe er in den vergangenen Wochen immer und immer wieder mit ansehen müssen. Und so musste es schließlich soweit kommen, wie es bereits gekommen ist. Chris Jericho meint, dass AJ Styles in drei Monaten wieder Geschichte sein wird, weil dieser nicht auf dem Level eines Chris Jericho performen könne. Danach stellt Chris Jericho klar, dass er nicht das "Next Big Thing" in der WWE sei, sondern nur eines: The Best In The World At What He Does. Es ist auch nicht AJ Styles, der erst sechs Wochen hier sei. Und trotzdem würden die Zuschauer AJ Styles bevorzugen. Die Zuschauer wären eine einzige Schande. Danach meint Chris Jericho, dass er nun hier stehen und die Karriere von AJ Styles in Flammen aufgehen sehen würde, bevor sie endgültig Geschichte ist. AJ Styles wäre ein Niemand, weshalb die Crowd ruhig nach AJ Styles rufen könne, so laut sie wollen. Anschließend schnappt sich Chris Jericho das Flüssiggas und schüttet davon ein wenig in die im Ring stehende Mülltonne. Chris Jericho meint anschließend, dass die Karriere von AJ Styles nun in Flammen aufgehen wird. Y2AJ sei etwas Besonderes gewesen, doch AJ Styles habe es ruiniert. Alle Zuschauer haben es ruiniert, weil diese AJ Styles mehr mögen und bevorzugen würden. Danach gesteht sich Chris Jericho ein, dass es seine Schuld gewesen sei, AJ Styles erlaubt zu haben, sein Tag Team Partner zu werden. Doch er habe ihm damit nur erlaubt, ein Newcomer, ein Newbie, ein Rookie an seiner Seite zu sein - mehr nicht. Weiter meint Chris Jericho, dass es hätte niemals dazu kommen dürfen, dass AJ Styles sein Tag Team Partner wird. Er habe AJ Styles vertraut und wurde von ihm mit Füßen getreten. AJ Styles habe ihn abgebrannt und deshalb werde er AJ Styles bildlich ebenfalls abbrennen. Danach schnappt sich Chris Jericho das Y2AJ T-Shirt und setzt es in Brand, bevor er AJ Styles dazu auffordert, nun zuzuschauen, wie die Karriere von AJ Styles in Flammen aufgeht. Nach diesen Worten lässt Chris Jericho das brennende Y2AJ T-Shirt in die im Ring stehende Mülltonne fallen, bevor die lodernden Flammen aus der Mülltonne emporsteigen. Anschließend stellt Chris Jericho klar, dass Y2AJ nun offiziell Geschichte ist und dass es die alleinige Schuld der Zuschauer sei, bevor er ankündigt, dass in der Realität die Karriere von AJ Styles auch schon sehr bald in Flammen aufgehen wird und dass er, Chris Jericho, dabei der Brandstifter sein wird. Abschließend brüllt Chris Jericho noch einmal höhnisch mehrfach den Namen "AJ Styles" ins Mikro, während die Crowd lautstark buht und das Segment in der TV-Ausstrahlung an dieser Stelle endet. Für das LIVE-Publikum geht es derweil noch ein wenig weiter, denn plötzlich kommt AJ Styles zum Ring gestürmt und will auf Chris Jericho einschlagen. Allerdings stürmen The Ascension (Konnor & Viktor) zum Ring und können AJ Styles rechtzeitig davon abhalten, auf Chris Jericho loszugehen, indem sie auf ihn einschlagen. Während sich Konnor & Viktor, die scheinbar neuen Bodyguards von Chris Jericho, im Ring mit AJ Styles prügeln, zieht sich Chris Jericho auf die Rampe zurück. Nachdem AJ Styles Konnor & Viktor im Ring abgefertigt und aus dem Ring befördert hat, liefert er sich vom Ring aus einen Staredown mit Chris Jericho auf der Rampe.


    - Big Boss Man wird als weiterer Name für die WWE Hall Of Fame Class of 2016 offiziell bestätigt.


    - Backstage verfolgt Ryback das nachfolgende Match auf einem Monitor.


    Tag Team Match
    The League Of Nations (Sheamus & King Barrett) (w/ Rusev) besiegen The Lucha Dragons (Sin Cara & Kalisto) via Royal Bullhammer von King Barrett gegen Sin Cara


    - Backstage wird Ryback am Monitor von JoJo zu seinen Gedanken über das gerade gesehene Match befragt. Ryback stellt klar, dass im Voraus bereits schon klar gewesen sei, dass zwei kleine Männer nicht zwei große Männer besiegen können. Trotzdem haben die beiden kleinen Männer ein gutes Match gezeigt, weshalb sie auf sich selbst stolz sein sollten. Weiter meint Ryback, dass ihm die Niederlage der beiden kleinen Männer zwar leid tun würde, doch vom genetischen und körperlichen Standpunkt aus, wären alle Männer nicht automatisch gleich.


    - Es folgt ein Rückblick auf die jüngsten Geschehnisse zwischen Vince McMahon und Shane McMahon beim Chicago-RAW.


    - Backstage begrüßt Renee Young The Usos (Jimmy & Jey Uso) zu einem Interview und befragt sie zum heutigen 8-Man Tag Team Mach sowie der Tatsache, dass The Dudley Boyz ihre verlorene Aggression wiedergefunden haben. Jimmy Uso stellt klar, dass die Dudleys nicht ihre verlorene Aggression wiedergefunden haben, da sie bereits seit dem Jahr 1996 aggressiv wären, bevor Jey Uso darauf hinweist, dass dies damals die guten alten Tage gewesen wären und dass The Dudleys das Script von ihnen auf den Kopf gestellt habe, denn normalerweise würden sie die Dudleys respektieren, doch nun hätten sie einfach keinen Respekt mehr vor den Dudleys. Plötzlich kommen Dean Ambrose & Dolph Ziggler hinzu und Dolph Ziggler spricht an, dass es immer alles nur um Respekt gehen würde. Renee Young fragt Dolph Ziggler daraufhin nach seiner Unterhaltung mit Stephanie McMahon bei RAW und ob er einige Rückschläge erwartet. Dolph Ziggler fragt Renee Young anschließend, ob sie in den vergangenen zehn oder zwölf Jahren WWE geschaut habe, denn es würde immer Rückschläge geben, besonders wenn es ihn selbst betrifft. Dean Ambrose ergreift das Wort und meint, dass sie sich heute Abend nicht um The Authority sorgen müssen, denn sie würden heute Abend "Wyatt Hunting" betreiben. Abschließend stellt Dean Ambrose klar, dass er am Samstag, den 12. März 2016 bei WWE Roadblock 2016 entweder Triple H den WWE World Heavyweight Championship Titel abnehmen oder beim Versuch daran scheitern wird. Heute Abend stünden The Wyatt Family an erster Stelle und WWE Roadblock 2016 wäre zweitrangig.


    Eight Man Tag Team Match
    Dean Ambrose, Dolph Ziggler & The Usos (Jimmy & Jey Uso) besiegen The Wyatt Family (Bray Wyatt, Luke Harper, Erick Rowan & Braun Strowman) via Dirty Deeds von Dean Ambrose gegen Erick Rowan


    - Nach dem Match feiern Dean Ambrose, Dolph Ziggler & The Usos (Jimmy & Jey Uso) ihren Sieg, während die dieswöchige SmackDown! Episode "off-air" geht.


    (Quelle: WrestlingINC / PWTorch)

  • Wird die Wyatt Family jetzt nur noch verjobbt? Liest sich matchtechnisch nicht wirklich stark. Das Divenmatch mal rausgenommen, gab es kein Single Match. Dafür mal halt keine zig DQ oder Count-Out Finishes.

  • Abgesehen davon, dass es wieder viele Tag Team Matches gab und dass The Wyatt Family leider verloren hat, liest sich die Episode doch ganz ordentlich. Hier hätte ich im Main Event aber The Wyatt Family gewinnen lassen, damit sie noch mal besonders im Hinblick auf WWE Roadblock 2016 und dem dortigen Match zwischen Bray Wyatt und Brock Lesnar gestärkt werden. Man hätte dafür doch nur Bray Wyatt einen der beiden Usos pinnen lassen brauchen ...


    Ich frag mich echt was Ziggler da im Main Event zu suchen hat, er ist die größte Nervensäge in der WWE.


    Dolph Ziggler ist Upper Midcarder und genau dort sollte man ihn auch einsetzen. Da kann er auch schon mal in den Main Event einer Show rutschen, wenn es Tag Team Matches gibt. Zudem ist er immer für ein gutes Match zu haben und kann andere Worker zu einem guten Match ziehen. Da gibt es in der WWE ganz andere Nervensägen ...


    Interessant ist, dass The Ascension nun offenbar als Bodyguards von Chris Jericho eingesetzt werden. Endlich bekommen sie mal ein wenig Spotlight. Daraus kann man viel machen, wenn man nicht dumm ist. Nächste Woche oder spätestens bei WrestleMania 32 könnte AJ Styles seine Jungs Doc Gallows & Karl Anderson mitbringen, damit man die Fehde noch ein wenig über WWE Payback 2016 ziehen und bei WWE Extreme Rules 2016 im Mai ein Six Man Tag Team Street Fight zwischen beiden Gruppen bringen kann.

  • Sollten Anderson und Gallows nicht zu Balor gehen, also Balor Club? Und The Ascension bleibt ein Trauerspiel. Bei NXT hatten die ein Supergimmick, was in den Main Shows total umgekippt wurde. Letztens waren sie noch bei Stardus an der Seite, jetzt eventuell bei Jericho. Sie switchen nur als Bodyguards rum, die keiner braucht. Wäre sie das damalige dominante Tag Team wie bei NXT, ginge es der Tag Division auch etwas besser. Aber nein, wir brauchen ja Golden Truth..

  • Sollten Anderson und Gallows nicht zu Balor gehen, also Balor Club? Und The Ascension bleibt ein Trauerspiel. Bei NXT hatten die ein Supergimmick, was in den Main Shows total umgekippt wurde. Letztens waren sie noch bei Stardus an der Seite, jetzt eventuell bei Jericho. Sie switchen nur als Bodyguards rum, die keiner braucht. Wäre sie das damalige dominante Tag Team wie bei NXT, ginge es der Tag Division auch etwas besser. Aber nein, wir brauchen ja Golden Truth..



    und werden dann von einer einzelnen Person, die gerade einsteckenmusste, noch abgefertigt.
    Wenn das mal kein ordentlicher Aufbau ist......

  • Die Wyatts verlieren erneut. Ich glaube nicht daran, dass sie in irgendeiner Form einen Push noch erhalten werden. Für mich scheinen sie von Woche zu Woche planloser eingesetzt zu werden. Ansonsten will ich erst Smackdown schauen, bevor ich irgendetwas noch dazu schreibe...

    Mason Scott FWC Statistik:


    Gesamt: 27


    16-6-5


    Singlewrestler: 21


    12-4-5


    Tag Team Wrestler: 6
    4-2-0

  • Gute SmackDown! Episode. :thumbup:


    Das zweideutige Golden Truth Klo-Segment war klasse, ebenso wie die Chris Jericho Promo. Schade, dass der AJ Styles Run-In mitsamt The Ascension-Attacke aus der Show geschnitten worden ist.


    Das Miz TV-Segment war auch endlich mal wieder unterhaltsam, ebenso wie das daraus resultierende Tag Team Match. Der 8-Man Tag Team Main Event hat mir auch gut gefallen, besonders die Schluss-Phase war richtig flott. Auch wenn ich lieber die Wyatts siegen gesehen hätte, geht der Babyfaces-Sieg durch Dean Ambrose mit Pin an Erick Rowan in Ordnung. Immerhin ist er das schwächste Glied der Wyatt Family.

  • Also ich unterschätze Rowan nicht, ich finde einfach er darf zu wenig Einsatz zeigen. Beweglich ist der Typ und besitzt Charisma. Ich sehe ihn sogar noch vor Strowman, der nur als Bodyguard eingesetzt wird.


    Wrestlerisch ist Erick Rowan sicher ganz klar besser als Braun Strowman, dafür aber ist Erick Rowan von der Ausstrahlung und der Bedrohlichkeit her Braun Strowman deutlich unterlegen.