"RAW" Results & Report vom 18.04.2016 (London, England)

  • WWE - World Wrestling Entertainment
    "RAW"
    18.04.2016 - London, England



    - Die dieswöchige RAW Episode startet nach der Begrüßung durch die Kommentatoren Michael Cole, JBL & Byron Saxton mit Dean Ambrose, der für eine neue Episode seines Talk-Segments "Ambrose Asylum" herauskommt, während noch einmal auf die vergangene RAW Episode zurückgeblickt wird, wo das "Highlight Reel" mit Chris Jericho gecancelt und durch das "Ambrose Asylum" mit Dean Ambrose ersetzt worden ist. Im Ring angekommen begrüßt Dean Ambrose die Zuschauer zu einer neuen Episode vom "Ambrose Asylum" und scherzt, dass er heute Berichte über ein Monster in der Themse gehört hat, bevor er meint, dass der nicht gewusst hatte, dass Braun Strowman schwimmen kann. Anschließend zeigt er auf James Cordens Eltern in der ersten Reihe der Zuschauermenge und hypt sie mit einem Applaus, bevor er seinen heutigen ersten Gast herausruft, der heute Abend ein drittes Mal RAW leiten darf: Shane McMahon. Shane McMahon kommt daraufhin mit einem Mikro bewaffnet heraus und begibt sich unter lautstarkem Jubel der Crowd in den Ring, wo Dean Ambrose ihm für sein Erscheinen dankt und ihn scherzhaft dazu auffordert, Platz zu nehmen, obwohl weit und breit kein Stuhl zu sehen ist. In der Halle erklingen derweil lautstarke "YOU STILL GOT IT" Rufe. Dean Ambrose stimmt der Crowd schließlich zu und kommt auf Shane McMahons Sturz vom Hell In A Cell-Käfigdach bei WrestleMania 32 zu sprechen, den er umgehend auf dem Titantron noch einmal einspielen lässt. Anschließend bezeichnet Dean Ambrose diesen Sturz als "Crazy Stunt", bevor ihm Shane McMahon für diese Worte dankt. Danach will Dean Ambrose von Shane McMahon wissen, welche Ziele er sich nach seiner Rückkehr zur WWE gesetzt hat und welche Pläne er verfolgt. Shane McMahon erwidert daraufhin, dass es immer um die Fans gehen sollte und dass sie Besseres verdienen würden. Anschließend meint Shane McMahon, dass eine neue Ära eingebrochen sei, in der die WWE Superstars eine Chance erhalten würden, die früher leer ausgegangen und nicht berücksichtigt worden sind wie z.B. AJ Styles, Sami Zayn oder "The Bo$$" Sasha Banks. Weiter meint Shane McMahon, dass die Fans dies verlangen würden und er würde es ihnen geben. Plötzlich wird Shane McMahon von Kevin Owens unterbrochen, der mit einem Mikro bewaffnet herauskommt und meint, dass Shane McMahon ruhig von einer neuen Ära sprechen könne, allerdings ihn, Kevin Owens, nicht verarschen könne. Weiter meint Kevin Owens, dass diese neue Ära, von der Shane McMahon sprechen würde, der gleiche Mist sei, wie in den vergangenen Jahren - ein mit Macht ausgestatteter McMahon, der eine Blutrache gegen den größten WWE Superstar, Kevin Owens, führt. Shane McMahon kontert daraufhin, dass er überhaupt nichts gegen Kevin Owens haben würde, worauf Kevin Owens wissen will. warum er ihn dann in der vergangenen Woche bei RAW aus der Halle geworfen hat. Shane McMahon erwidert daraufhin, dass Kevin Owens versuchen wollte, Sami Zayn die Chance auf den WWE World Heavyweight Championship Titel zu ruinieren und dass er deshalb so gehandelt habe. Kevin Owens meint daraufhin, dass er als "Honest Man" bestraft worden ist, nur weil er gesagt habe, was er denkt. Weiter meint Kevin Owens, dass Sami Zayn es nicht verdienen würde, WWE World Heavyweight Champion zu sein und dass er ihm, Kevin Owens, bereits schon seit über einer Dekade im Rockschoss sitzen würde. Daraufhin wird Kevin Owens von Sami Zayn unterbrochen, der mit einem Mikro bewaffnet herauskommt und meint, dass Kevin Owens ruhig behaupten könne, dass er auf seinem Rockschoß reiten würde, denn soweit er wissen würde, sei er lange vor Kevin Owens von der WWE verpflichtet bzw. unter Vertrag genommen worden. Weiter meint Sami Zayn, dass es Kevin Owens ohne ihn überhaupt nicht in die WWE geschafft hätte und dass Kevin Owens sich nur eine fette WWE Karriere machen wolle, indem er seinen Freunden in den Rücken fällt, so wie er es bereits schon damals bei NXT tat. Plötzlich wird Sami Zayn von Chris Jericho unterbrochen, der mit einem Mikro bewaffnet herauskommt und sich verbal mit der Crowd anlegt, die seiner Meinung nach die Klapp halten soll, bevor er meint, dass Kevin Owens Recht mit seinen Behauptungen haben würde, da Shane McMahon ein weiterer mit Macht getränkter McMahon sei, der sein Amt missbrauchen würde. Weiter meint Chris Jericho, dass er damals schon Shane McMahon nicht leiden konnte und dass sich dies bis einschließlich heute auch nicht geändert habe. Danach erinnert er Shane McMahon daran, dass er, Chris Jericho, "The Best In The World At What He Does" sei und dass dies auch für alle im Ring stehenden WWE Superstars gelten würde. Anschließend wirft Chris Jericho Shane McMahon vor, ihm das "Highlight Reel" weggenommen zu haben, worauf Shane McMahon erwidert, dass neue Möglichkeiten im Mittelpunkt stehen sollten wie z.B. das "Ambrose Asylum", bevor er Chris Jericho den Ratschlag gibt, sich seine alten "Highlight Reels" auf dem WWE Network anschauen zu können. Chris Jericho, Shane McMahon, Kevin Owens und Sami Zayn beginnen daraufhin im Ring alle auf einmal zu brabbeln, bevor Dean Ambrose sie unterbricht und Shane McMahon meint, dass sie wieder auf die wichtigen Dinge zu sprechen kommen sollten. Shane McMahon legt daraufhin für WWE Payback 2016 die Matches Chris Jericho vs. Dean Ambrose und Kevin Owens vs. Sami Zayn fest. Nach dieser Ankündigung verlässt Shane McMahon den Ring, bevor Chris Jericho & Kevin Owens auf Dean Ambrose & Sami Zayn losgehen und schließlich Dean Ambrose & Sami Zayn die Oberhand über Chris Jericho & Kevin Owens gewinnen und beide Heels aus dem Ring befördern können. Von der Entrance Stage aus kündigt Shane McMahon daraufhin als heutigen Main Event ein Match zwischen Kevin Owens und Dean Ambrose an, bevor er als Opening Match ein Match zwischen Sami Zayn und Chris Jericho festlegt, welches umgehend gestartet wird.


    Chris Jericho besiegt Sami Zayn via Codebreaker (12:48)


    - Backstage wird AJ Styles von Mauro Ranallo danach befragt, was genau zu seinem phänomenalen Aufstieg in der WWE geführt hat. Gerade als AJ Styles auf die Frage antworten will, kommen plötzlich Luke Gallows & Karl Anderson hinzu. AJ Styles stellt die Beiden daraufhin dem WWE Universum offiziell vor, bevor es zu einer Umarmung zwischen AJ Styles und Luke Gallows & Karl Anderson kommt, da sie sich bereits aus alten Japan-Zeiten kennen. Karl Anderson bezeichnet AJ Styles als "Good Brother" und bedankt sich bei AJ Styles dafür, dass er für sie beim WWE Management ein gutes Wort eingelegt hat, wodurch sie schließlich bei WWE ein Fuß in die Tür bekamen. Weiter meint Karl Anderson, dass er sich schon sein ganzes Leben lang den Arsch aufgerissen hätte, um bei WWE zu landen und dank AJ Styles wäre es nun Wirklichkeit geworden. AJ Styles erwidert daraufhin, dass die Beiden dies verdient hätten. Danach meldet sich Luke Gallows zu Wort und meint, dass er sich schon auf das bevorstehende WWE World Heavyweight Championship Match von AJ Styles gegen Roman Reigns (c) bei WWE Payback 2016 freut und was AJ Styles dort aus seiner Chance machen wird. Abschließend beginnen die Drei über ihre gemeinsame Zeit bei Japan zu sprechen, während sie nebenbei davongehen und das Interview-Set verlassen.


    - Enzo Amore & "Big Cass" Colin Cassady kommen für das nächste Match heraus und stellen sich in altbewährter SAWFT-Manier vor. Dabei erwähnt Enzo Amore u.a., dass es in "Hello" ein Hell gibt, in "Goodbye" ein Good, in "Friend" ein End, in "Believe" ein Lie und "Dudleyz" ein "DUD".


    #1 Contender's Tag Team Tournament for the WWE Tag Team Championship - Semi Final B
    Enzo Amore & "Big Cass" Colin Cassady besiegen The Dudley Boyz (Bubba Ray Dudley & D-Von Dudley) via Rocket Launcher von Enzo Amore gegen Bubba Ray Dudley (08:33)


    - WWE World Heavyweight Champion Roman Reigns kommt für eine In-Ring Promo unter lautstarken Buhrufen der Crowd heraus und schnappt sich ein Mikro. Im Ring angekommen meint Roman Reigns, dass er seine Promo mit folgenden Worten beginnen sollte: I'M NOT A GOOD GUY, I'M NOT A BAD GUY - I'M JUST THE GUY. Weiter meint Roman Reigns, dass AJ Styles ein "Tough Guy", ein großartiger technischer Wrestler sowie ein "World Traveled Veteran" sei und dass all diese Dinge AJ Styless phänomenal machen würde. Danach meint Roman Reigns, dass AJ Styles versuchen würde, bei WWE Payback 2016 gegen ihn anzutreten und ihm seinen Titel abzunehmen, doch all das würde nicht funktionieren, da er AJ Styles einen "Big Fight" liefern wird. Weiter meint Roman Reigns, dass er die schweren Geschütze auffahren wird und kündigt an, dass das "Roman Empire" gekommen ist, um zu bleiben. Daraufhin buht die Crowd lautstark, bis plötzlich AJ Styles herauskommt und sich unter lautstarken "AJ Styles" Rufen auf den Weg zum Ring macht. Dort angekommen schnappt sich AJ Styles ein Mikro und meint, dass Roman Reigns Kraft hätte und aggressiv sei, weshalb er das Match seines Lebens abliefern müsse, um Roman Reigns zu besiegen. Und genau dies werde er tun, da ihm genau diese Einstellung bereits schon diverse Championship Titel in aller Welt eingebracht habe. Und genau deswegen sei er von der WWE angerufen und schließlich verpflichtet worden - um auch hier Champion zu sein. In der Halle brechen daraufhin lautstarke "YES" Rufe aus. Roman Reigns ergreift daraufhin das Wort und meint, dass AJ Styles diese Worte lediglich nur gesagt habe, weil er gesehen hätte, dass er, Roman Reigns, bereits das Match seines Lebens bei WrestleMania 32 gegen Triple H bestritten hätte, wo er Triple H um den Titel besiegt habe. Weiter meint Roman Reigns, dass die ganze Welt AJ Styles mögen würde und dass er dies auch verstanden habe. Doch die ganze Welt wird nicht mögen, dass er AJ Styles bei WWE Payback 2016 den Hintern versohlen und besiegen wird. Danach meint Roman Reigns zur Crowd, dass die Zuschauer auch ihn respektieren werden, wenn er mit AJ Styles fertigt ist, bevor er meint, dass er lieber mit Championship Gold respektiert werden will, als ohne. AJ Styles erwidert daraufhin, dass er es besser finden würde, gleichzeitig als Champion gemocht und respektiert zu werden, bevor er das Mikro fallen lässt und den Ring verlässt. Plötzlich stürmen Luke Gallows & Karl Anderson in den Ring und attackieren Roman Reigns hinterrücks, bevor sie ihn via "Magic Killer" unter lautstarken Jubelrufen der Crowd abfertigen. AJ Styles schaut sich diese Szenen von der Entrance Stage aus an und scheint ein wenig verwirrt zu sein. Mit Luke Gallows & Karl Anderson, die den Ring verlassen und sich auf den Weg zu AJ Styles machen, endet das Segment, worauf es in die Werbung geht.


    - Backstage wird WWE World Heavyweight Champion Roman Reigns von Rich Brennan nach der Werbepause abgefangen und zur Attacke von Luke Gallows & Karl Anderson befragt. Noch bevor Roman Reigns antworten kann, kommt AJ Styles hinzu und schwört bei Gott, dass er nichts mit der Attacke von Luke Gallows & Karl Anderson gegen Roman Reigns zu tun hat. Roman Reigns erwidert daraufhin, dass er AJ Styles kein Wort glaubt und dessen gemeinsame Vergangenheit mit den Beiden bereits kennen würde. In der vergangenen Woche hätten Luke Gallows & Karl Anderson seine Cousins attackiert und abgefertigt und heute sei er an der Reihe gewesen. Anschließend fordert Roman Reigns AJ Styles dazu auf, bei der Wahrheit zu bleiben. AJ Styles gibt zu, dass die Beiden seine Freunde wären, allerdings würde er die Beiden nicht benötigen, um Roman Reigns um den Titel zu besiegen. Daraufhin meint Roman Reigns, dass er AJ Styles ruhig ALLE seine Freunde mitbringen könne, den sein Motto würde bekanntlich "ONE vs. ALL" lauten, sodass er alle aus dem Weg räumen wird.


    - Dolph Ziggler setzt sich für das nachfolgende Match ans Kommentatorenpult.


    Baron Corbin besiegt Fandango via End Of Days (01:21)



    - Nach dem Match stürmt Dolph Ziggler in den Ring, um Baron Corbin zu attackieren, allerdings kann Baron Corbin den Angriff von Dolph Ziggler mit einem Big Boot abwehren und ihn außerhalb des Rings via End Of Days abfertigen.


    - Backstage machen sich WWE Intercontinental Champion The Miz & Maryse auf den Weg zum Ring, als Maryse plötzlich eine riesige Cola-Pfütze auf dem Boden entdeckt, die sie überqueren müssen. Maryse fordert daraufhin von einem Backstage-Mitarbeiter, dass dieser sein Sakko auszieht und auf die Pfütze legt, damit sie die Pfütze überqueren können und sich nicht schmutzig machen. Der Backstage-Mitarbeiter kommt der Forderung von Maryse daraufhin nach, sodass The Miz & Maryse weiter zum Ring marschieren können - ohne sich schmutzig zu machen.


    - Es folgt eine Vignette von Primo & Epico, in der die Beiden das WWE Universum aus Puerto Rico grüßen.


    - WWE Intercontinental Champion The Miz & Maryse stehen nach einer Werbepause für eine neue Episode von Miz TV im Ring. Maryse ergreift das Wort und begrüßt die Zuschauer auf Französisch, bevor Buhrufe aus der Crowd erklingen und Maryse die Crowd schließlich dazu auffordert, aufzustehen und The Miz den nötigen Respekt zu erweisen. Dies macht die Crowd jedoch nicht. The Miz ergreift daraufhin das Wort und begrüßt die Zuschauer zu einer neuen Episode von Miz TV - dem Must-See TV. Anschließend spricht The Miz von Prinz William und Herzogin Kate und vergleicht sich und Maryse mit den Beiden, bevor er meint, dass er und Maryse "hotter" als die Beiden wären. Danach lässt The Miz auf dem Titantron ein Foto vom "Royal Baby" Prinz George einblenden und bezeichnet dieses als "Plain". Nachdem The Miz das britische Könighaus genug durch den Kakao gezogen hat, hält er seinen WWE Intercontinental Championship Titel in die Höhe und meint, dass SEIN Baby schöner als das "Royal Baby" Prinz George sei. Anschließend küssen sich The Miz & Maryse im Ring, bevor plötzlich Cesaro herauskommt und sich unter lautstarken Jubelrufen der Crowd auf den Weg zum Ring macht. Dort angekommen stellt Cesaro klar, dass "Royal Miz" das reinste königliche Ärgernis sei. The Miz bezeichnet Cesaro daraufhin als Nebendarsteller, der neidisch darauf wäre, dass er und seine Ehefrau Maryse die Hauptrollen verkörpern würden. Danach wirft The Miz mit einem Liam Neeson-Monolog aus dem Film "Taken" um sich und gibt Cesaro die einmalige Chance, auf sein WWE Intercontinental Championship Match bei WWE Payback 2016 zu verzichten. Danach unterbricht Cesaro The Miz mit dessen Catchphrase und meint, dass dieser die Klappe halten solle, wenn er, Cesaro, seine Hand erhebt. Anschließend kontert Cesaro auf The Miz mit Roddy Piper-Monologen aus dem Film "They Live" und stellt klar, dass er nicht auf sein Titelmatch verzichten, sondern The Miz den Arsch versohlen wird. The Miz realisiert daraufhin, dass Cesaro bereits heute Abend gegen ihn antreten will, bevor The Miz klarstellt, dass Cesaro jedoch bereits schon einen anderen Gegner für den heutigen Abend hätte: Rusev. Rusev kommt daraufhin heraus, gefolgt von Sheamus & Alberto Del Rio. Cesaro ergreift daraufhin das Wort und meint, dass er bereits mit Shane McMahon gesprochen hätte und dass es nun nicht zu einem Match zwischen ihm und Rusev kommen wird, sondern zu einem Match zwischen The League Of Nations & The Miz gegen Cesaro und .... THE NEW DAY. Während Cesaro seinen Anzug auszieht und daraufhin ein "BOOTY-O" T-Shirt zum Vorschein kommt, kommen die amtierenden WWE Tag Team Champions The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) für das nächste Match zum Ring.


    Eight Man Tag Team Match
    Cesaro & The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) besiegen The League Of Nations (Sheamus, Alberto Del Rio & Rusev) & The Miz (w/ Maryse) via Neutralizer von Cesaro gegen Sheamus (13:28)


    - Backstage wird WWE Women's Champion Charlotte (w/ Ric Flair) von Mauro Ranallo zu ihrer erfolgreichen Titelverteidigung gegen Natalya aus der Vorwoche interviewt, während noch einmal Szenen aus dem besagten Match eingespielt werden, wo Ric Flair seiner Tochter zum Sieg verholfen hat. Charlotte stellt die Art der Fragestellung von Mauro Ranallo in Frage und meint, dass niemand der Frauen im Roster ihr das Wasser reichen könne. Plötzlich unterbricht Natalya das Interview und stellt klar, dass Charlotte lediglich nur durch die Hilfe von Ric Flair ihren Titel in der vergangenen Woche erfolgreich verteidigen konnte. Anschließend kündigt Natalya an, dass ihr Shane McMahon deswegen für WWE Payback 2016 ein WWE Women's Championship Rematch gegen Charlotte gewährt hat, bei dem sie von WWE Hall Of Famer Bret "Hitman" Hart zum Ring begleitet wird, welcher Ric Flair die ganze Zeit im Auge behält.


    Eight Woman Tag Team Match
    Natalya, Paige, Sasha Banks & Becky Lynch vs. Charlotte (w/ Ric Flair), Summer Rae, Naomi & Tamina Snuka via Sharpshooter Submission von Natalya gegen Charlotte (10:26)


    - Backstage unterhalten sich AJ Styles, Luke Gallows & Karl Anderson, während Shane McMahon an anderer Stelle im Backstage-Bereich mit The Usos (Jimmy & Jey Uso) spricht. Über was sich beide Parteien unterhalten, ist jedoch nicht zu hören.


    - Eine neue Vignette über Primo & Epico, die sich aus Puerto Rico melden, wird ausgestrahlt.


    #1 Contender's Tag Team Tournament for the WWE Tag Team Championship - Semi Final A
    The Vaudevillains (Aiden English & Simon Gotch) besiegen The Usos (Jimmy & Jey Uso) via Whirling Dervish und anschließendem Pinfall von Simon Gotch gegen Jey Uso (03:26)


    - Nach dem Match wird verkündet, dass das #1 Contender's Tag Team Turnier-Finale zwischen Enzo & Cass und The Vaudevillains bei WWE Payback 2016 stattfinden wird.


    - Eine Hypevideo zu Apollo Crews wird ausgestrahlt. Danach werden Szenen aus der heutigen RAW Pre-Show gezeigt, wo sich Apollo Crews in seiner Umkleide auf die heutige Show vorbereitet und plötzlich von The Social Outcasts (Heath Slater, Curtis Axel & Bo Dallas) besucht wird, die Apollo Crews als neuestes Mitglied in ihre Gruppierung aufnehmen wollen und bereits schon einen Spitznamen für ihn parat haben. Apollo Crews stimmt der Aufnahme in ihrer Gruppierung jedoch nur zu, wenn ihn ein "Social Outcast" am heutigen Abend besiegen könne. Falls der "Social Outcast" jedoch gegen ihn verlieren sollte, müssen The Social Outcasts ihn für immer in Ruhe lassen. The Social Outcasts (Heath Slater, Curtis Axel & Bo Dallas) stimmen der Bedingung schließlich zu.


    Apollo Crews besiegt Heath Slater (w/ Curtis Axel & Bo Dallas) via Spinning Sitout-Powerbomb (04:30)


    - Nach dem Match macht sich Apollo Crews auf dem Weg aus der Halle, als plötzlich Kevin Owens für den heutigen Main Event herauskommt und nach einem kleinen Staredown an Apollo Crews auf der Rampe vorbei marschiert.


    - Für die dieswöchige SmackDown! Episode wird ein Miz TV-Segment bestätigt, bei dem AJ Styles bei WWE Intercontinental Champion The Miz & Maryse zu Gast sein wird.


    Dean Ambrose besiegt Kevin Owens via Dirty Deeds (17:17)


    - Nach dem Match feiert Dean Ambrose seinen Sieg, als plötzlich Chris Jericho in den Ring stürmt und Dean Ambrose via Codebreaker abfertigt. Mit Chris Jericho, der im Ring siegreich über den abgefertigten Dean Ambrose steht und von der Crowd lautstark ausgebuht wird, geht die dieswöchige RAW Episode schließlich "off-air".


    (Quelle: ProWrestling.net / Twitter)

  • [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]


    [YOUTUBE]

    [/YOUTUBE]

  • Quote

    The dark segment after today's WWE RAW tapings in London saw Chris Jericho and Kevin Owens beat on Dean Ambrose until AJ Styles made the save, leading to a match. Styles and Ambrose then defeated Owens and Jericho. Jericho then cut a promo and demanded Styles shake his hand but he got a Styles Clash and Dirty Deeds instead.

  • Tatsächlich die dritte gute RAW Ausgabe in Folge! Ja Mensch, das man sowas noch erleben darf :D
    Mal sehen wie lange dieser Streak anhält!


    Man baut weiterhin die Fehden und Matches für WWE PAYBACK (Wie oft wurde der Name eigentlich erwähnt, ich hatte aufgehört zu zählen xD) gut auf und gibt den Beteiligten Zeit und Spotlight.


    Reigns wird von London so wenig als Champion gemocht wie von 90% der Rest der Welt :whistling:
    "Roman Lames 2016 : I'm not a good guy , I'm not a bad guy, I'm the booring guy".


    Sehr interessant das man den Bullet Club mit einbaut, sie scheinen da ja tatsächlich einen Plan zu haben!
    Das macht das Match für WWE PAYBACK gleich noch mal viel spannender. Denn es gibt viele Möglichkeiten wie das ausgehen kann.
    Ich würde der WWE sogar so viel zutrauen, dass sie Anderson und Gallows zu Romans Seite wechseln lassen.


    Schön das die Fehde zwischen Charlotte und Natalya so verläuft wie sie es momentan tut. Bret Harts Beteiligung wird das Ganze noch größer machen. Es gab dasselbe Match mit allen Beteiligten ja damals schon bei NXT und das war spitzenklasse!


    Die Titus O'Neill Werbung hat mich ganz schön umgehauen, hahaha. Kam ja mal ziemlich unerwartet.


    Freut mich dass man sich endlich mal wieder auf RAW von Woche zu Woche freuen kann und die Show sogar GENIEßEN kann!!

  • Wirklich wieder eine richtig gute Show, auch wenn ich kein sonderlich großes Interesse am Main Event hatte.



    Quote

    Ich würde der WWE sogar so viel zutrauen, dass sie Anderson und Gallows zu Romans Seite wechseln lassen.


    Bei jeder anderen Promotion würde es wahrscheinlich so laufen, aber wir reden immer noch von Vincent Kennedy McMahon. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Vince glaubt die Fans auf Romans Seite zu ziehen wenn AJ Hilfe von seinen Bullet Club Buddies bekommt. :D



    Ich könnte mir übrigens jede Woche anschauen wie Baron Corbin Ziggler vermöbelt. Macht immer wieder Spaß.


    Enzo & Cass natürlich wieder mega over, während Apollo Crews selbst bei einer solchen Crowd, die die NXT Jungs kennt und feiert, mal wieder unterging. Athletik und lächeln allein bringen es halt nicht. Ich sehe mich nach 3 Wochen in meiner Meinung, dass der Kerl noch bei NXT an sich arbeiten sollte, absolut bestätigt.

  • Also doch kein Finn Balor Debüt :( Allerdings könnte das interessant werden, Gallows und Anderson gesellen sich zu AJ, der überwirft sich aber mit ihnen, weil er fair gewinnen will, also suchen die beiden sich einen neuen "Leader": Balor.

    [align=center]Steiner's Wrestling Tour 2014
    01.02.2014 TNA Maximum Impact VI London
    26.04.2014 wXw Superstars of Wrestling Oberhausen
    03.05.2014 GWP Focus on Optimum II Roth
    12.07.2014 GSW Power Game Marburg
    06.09.2014 NEW SnakePit Erlangen
    27.09.2014 WFW Night of Pride Waldkraiburg
    18.10.2014 wXw Slammania II Mannheim
    25.10.2014 SOW American Catch Wrestling IV Odelzhausen
    22.11.2014 wXw 14th Anniversary Tour Hamburg

  • RAW hat mir auch in dieser Woche wieder sehr gut gefallen. Shane McMahon könnte ruhig dauerhaft als RAW General Manager in Erscheinung treten. :thumbup:


    Jetzt müsste man nur noch eine gute Erklärung dafür abliefern, warum man Shane McMahon trotz Niederlage bei WrestleMania 32 drei Wochen in Folge RAW leiten lässt. Ist Triple H nach WrestleMania 32 etwa zu angeschlagen und "sellt" die Tracht Prügel von Roman Reigns? Hat Vince McMahon keine Lust selbst RAW zu leiten und will stattdessen seinen Sohn mehrere Wochen vorführen und scheitern sehen? Oder verfolgt man einen Plan, bei dem Vince McMahon die Shows unter der Leitung der Authority mit den Shows unter der Leitung von Shane McMahon über mehrere Wochen vergleicht und anschließend einen Machtkampf zwischen beiden Seiten ausbrechen lässt, wer über was künftig die Kontrolle erhält?


    Da bietet sich viel Spielraum, nur sollte man auch eine Erklärung abgeben, warum es so läuft, wie es aktuell läuft. Vielleicht hebt man sich das für die Zeit nach der Europatour - spätestens bis zum RAW nach WWE Payback 2016 - auf. Bin ja mal gespannt, ob es noch zu einem Rematch zwischen Triple H und Roman Reigns um den World Title kommen wird, denn normalerweise steht Triple H ja noch eins zu.

  • Muss auch sagen, wieder eine tolle Raw Ausgabe. Man möchte nichts beschreien, aber seit Wrestlemania macht WWE richtig Spaß.


    Vor allem die Geschehnisse rund um Styles und Roman sind äußerst interessant, ich denke auch, dass es wohl darauf hinauslaufen wird, dass Styles seinen Buddies klar macht, dass er das Match alleine gewinnen will und die demzufolge mit Balor ankommen um Styles zu zeigen was er davon hat. Aber genau das würde mir glaube ich auch ganz gut gefallen. Man könnte dann bei Payback den Balor Club Styles das Match kosten lassen und hätte ne tolle Fehde für die nächsten Wochen und gleichermaßen hätte Roman seinen Titel nicht clean verteidigt, was dann wieder mehr in Richtung Heel geht. Ich bin gespannt.


    Was ich noch interessant finde: das Finale im Tag Team Tournament BEI Payback - ich hätte erwartet, dass es dort dann direkt das Titelmatch gibt, aber ist ja dann scheinbar nicht so. Ich würde unter diesem Gesichtspunkt eher davon ausgehen, dass Enzo & Cass gewinnen und die dann beim darauffolgenden PPV (wo es dann das Titelmatch geben sollte) New Day entthronen dürfte. Und durch die immense Bedeutung des Tuniers, die ihm zugeteilt wird durch das Finale beim PPV, ist dieser Titelwechsel dann auch ein "großes Ding" und geht somit in Ordnung.


    Main Event hat mich aber leider auch überhaupt nicht interessiert - die Paarung hatten wie jetzt zu oft und vor allem hat jedes mal Ambrose gewonnen... wäre auch nicht verkehrt wenn Owens mal wieder ein wichtiges Match gewinnen würde.

  • Quote

    Man könnte dann bei Payback den Balor Club Styles das Match kosten lassen und hätte ne tolle Fehde für die nächsten Wochen und gleichermaßen hätte Roman seinen Titel nicht clean verteidigt, was dann wieder mehr in Richtung Heel geht. Ich bin gespannt.



    Das klingt alles plausibel, wird aber so nicht passieren. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Roman den Titel aufgrund von outside interference verteidigt. Er wird AJ 100% clean besiegen, alles andere wäre für mich eine absolute Sensation. Wenn es diesen Konflikt zwischen AJ und seinen alten Buddies geben wird, dann höchstens bei RAW am nächsten Abend. In das Payback Match selbst werden Gallows & Anderson nicht involviert sein.

  • Die RAW Episode vom Montag, den 18. April 2016 erreichte auf dem USA Network ein Rating von 2.32 Punkten (Vorwoche: 2.50 Punkte). Insgesamt sahen durchschnittlich 3.335.000 Zuschauer (Vorwoche 3.529.000 Zuschauer) die Show.


    Man erreichte in der ersten Stunde 3.486.000 Zuschauer (Vorwoche 3.474.000 Zuschauer), in der zweiten Stunde 3.541.000 Zuschauer (Vorwoche 3.687.000 Zuschauer) und in der dritten Stunde 2.980.000 Zuschauer (Vorwoche 3.427.000 Zuschauer).


    (Quelle: PWInsider / ProWrestling.net)

  • Das niedrige Rating wird auch wieder ein wenig mit der Tatsache zusammenhängen, dass es sich hierbei um eine bereits aufgezeichnete Show gehandelt hat. Da werden sich einige Leute schon im Vorfeld vor TV-Ausstrahlung informiert haben, was passieren wird und dann entschieden haben, ob sie einschalten sollen oder nicht.


    Und ganz schlaue Amis haben sicherlich bereits den LIVE Satelliten Feed parallel zur TV-Aufzeichnung verfolgt und daher bereits die Show vor TV-Ausstrahlung gesehen. :D


    Wenn The Authority zurückkehrt, steigt natürlich das Rating wieder, sodass man bei WWE glaubt, dass The Authority "Best For Business" ist und die aktuellen Shows mit Shane McMahon absoluter Mist sind. Und dann werden die ersten NXT Aufsteiger wieder schnell fallen gelassen ... :crazy: ^^

  • Quote

    Das niedrige Rating wird auch wieder ein wenig mit der Tatsache zusammenhängen, dass es sich hierbei um eine bereits aufgezeichnete Show gehandelt hat. Da werden sich einige Leute schon im Vorfeld vor TV-Ausstrahlung informiert haben, was passieren wird.



    Da sagt der hourly breakdown aber etwas anderes. In den ersten beiden Stunden war man schließlich mehr oder weniger auf dem gleichen Niveau der letzten Woche, aber in der letzten Stunde ist man komplett abgestürzt. Schaut so aus als hätte sich niemand für die Vaudevillains und Apollo Crews interessiert, auch für Ambrose und Kevin Owens ist es kein sonderlich gutes Zeichen.

  • Da sagt der hourly breakdown aber etwas anderes. In den ersten beiden Stunden war man schließlich mehr oder weniger auf dem gleichen Niveau der letzten Woche, aber in der letzten Stunde ist man komplett abgestürzt. Schaut so aus als hätte sich niemand für die Vaudevillains und Apollo Crews interessiert, auch für Ambrose und Kevin Owens ist es kein sonderlich gutes Zeichen.


    Mit den ersten beiden Stunden kann man bei WWE für eine aufgezeichnete Show auch mehr als zufrieden sein, denn das hätte noch schlechter laufen können. Die dritte Stunde ist doch schon seit langer Zeit DAS Problemkind und bei einer aufgezeichneten Show konnte man da auch keine Besserung erwarten, da es zum einen den am Anfang der Show angekündigten Main Event zwischen Kevin Owens und Dean Ambrose schon oft genug gab und Apollo Crews & The Vaudevillains für viele Zuschauer noch zu "blass" und zu langweilig herüberkommen und daher für viele noch zu uninteressant sind. Gerade bei Apollo Crews ist es doch schon seit Wochen "SAME OLD SHIT", da er immer die Social Outcasts vorgesetzt bekommt und kein wirkliches Fehden-Programm hat. Da werden diese Hypevideos auch nichts nützen, um ihn dem Publikum interessant zu machen. Vielleicht könnte ihm die bei RAW angeteaste zukünftige Fehde gegen Kevin Owens helfen.