"SmackDown! LIVE" Results & Report vom 11.10.2016

  • WWE - World Wrestling Entertainment
    "SmackDown! LIVE"
    11.10.2016 - San José, Kalifornien



    - Die dieswöchige SmackDown!-Episode startet mit einem Videorückblick auf die Geschehnisse bei WWE No Mercy 2016, bevor in die Halle geschaltet wird, wo die Kommentatoren Mauro Ranallo, JBL & David Otunga die Zuschauer begrüßen. Anschließend kommt der neue WWE Intercontinental Champion Dolph Ziggler für eine In-Ring Promo heraus und meint, dass die Wochen und Momente vor WWE No Mercy 2016 das Beste aus ihm herausgeholt haben, weil er seine Karriere für ein weiteres WWE Intercontinental Championship Match aufs Spiel gesetzt hat. Noch vor wenigen Tagen habe er nicht gewusst, ob er heute Abend wieder hier bei SmackDown! LIVE sein wird, weshalb er einigen fragenden Leuten geantwortet habe, dass die in die Programmvorschau für SmackDown! LIVE nachschauen sollen. Vergangene Woche bei SmackDown! LIVE habe er nicht gewusst, ob er die SmackDown! LIVE-Zuschauer das letzte Mal gesehen hat oder nicht. Zudem habe er nicht gewusst, ob er in der vergangenen Woche bei SmackDown! LIVE Zack Ryder zum letzten Mal Bräunungs-Spray aufgetragen hat. Weiter meint Dolph Ziggler, dass er noch vor wenigen Tagen an sich selbst gezweifelt hat und gedacht habe, er hätte mit der Stipulation einen großen Fehler begangen. Einige Leute haben zu ihm gesagt, dass er seine Karriere nicht aufs Spiel setzen müsse, doch trotzdem sei er aufs Ganze gegangen und habe es getan. Als er am Sonntag bei WWE No Mercy 2016 die Rampe zum Ring herunter marschierte und schließlich den Ring betreten hat, wusste er genau, dass dies der Ort sei, an dem er hingehört. Dieser Ring ist sein Zuhause. Bei WWE No Mercy 2016 sei die Hölle fast zugefroren, doch am Ende sei er als neuer WWE Intercontinental Champion wieder nach Hause gefahren. Plötzlich wird WWE Intercontinental Champion Dolph Ziggler von The Miz unterbrochen, der gemeinsam mit Maryse herauskommt und sich zu Dolph Ziggler in den Ring begibt. The Miz & Maryse schweigen zunächst für einen Moment, bevor Dolph Ziggler sie fragt, ob sie heute Abend überhaupt etwas zu sagen hätten oder sprachlos wären. The Miz verkündet daraufhin, dass er den Tod des WWE Intercontinental Championship Titels betrauern möchte, bevor er die Crowd fragt, ob sie nun glücklich und zufrieden wären, denn der WWE Intercontinental Championship Titel wäre nicht einfach nur verloren, sondern tot. Weiter meint The Miz, dass er 188 Tage lang WWE Intercontinental Champion gewesen ist und dem Titel in dieser Zeit den nötigen Prestige zurückgegeben hat - und nicht Dolph Ziggler und auch nicht Daniel Bryan. Danach stellt The Miz klar, dass er aus dem WWE Intercontinental Championship Titel den prestigeträchtigsten Titel von SmackDown! gemacht hat. Und der Sieg und Titelgewinn von Dolph Ziggler wäre einfach nur das Begräbnis für das Vermächtnis des WWE Intercontinental Championship Titels. Dieser Titel sei einfach nur von der Mittelmäßigkeit von Dolph Ziggler herunter gezogen worden. Wenn Dolph Ziggler glauben würde, dass sein Titelverlust das Ende von The Miz sei, dann läge er falsch, denn dies ist der zweite Akt. Dies ist die Zeit, wo der Held in Gefahr ist und gegen die Hindernisse ankämpfen muss. Danach bezeichnet The Miz Dolph Ziggler als "Temporarylayover", bevor er meint, dass dies die Zeit sei, in der das Imperium zurück schlägt. Und am Ende würde er seinen Titel zurückbekommen sowie seine Frau - und seine Frau habe er jetzt schon. Dolph Ziggler erwidert daraufhin, dass er sich freut, dass The Miz heute Abend hergekommen sei, denn er möchte mit ihm und dem WWE Universum etwas teilen. Anschließend lässt Dolph Ziggler auf dem Titantron ein Video einspielen, wo noch einmal der WWE Intercontinental Championship Titelgewinn von Dolph Ziggler bei WWE No Mercy 2016 sowie das anschließende dumme Gesicht von The Miz nach seinem Titelverlust zu sehen ist. Danach möchte Dolph Ziggler sich die Szene mit The Miz genauer anschauen und herausfinden, ob The Miz nach seinem Titelverlust geweint hat, bevor er The Miz danach fragt, ob er jetzt auch weinen möchte. The Miz wird daraufhin wütend und möchte von Dolph Ziggler wissen, ob er glaubt, dass dies lustig sei. Danach wirft The Miz Dolph Ziggler & Daniel Bryan vor, dass sie sich über ihn nun schlapp lachen würden. Anschließend spricht The Miz seinen Gesichtsausdruck nach dem Titelverlust an und meint, dass man darin sehen würde, dass er ein großes Opfer erbracht habe, aber die Crowd nichts davon verstehen würde. Wenn Dolph Ziggler wirklich glauben würde, dass er - The Miz - alles getan habe, um den Titel zu behalten, was werde er erst tun, um sich den Titel wieder zurückzuholen? Anschließend stellt The Miz klar, dass er noch lange nicht fertig mit Dolph Ziggler - genauso wenig wie sie. Daraufhin kommen The Spirit Squad (Mikey & Kenny) heraus und begeben sich zum Ring, wo nun ein 2-on-1 Handicap Match zwischen Mikey & Kenny und Dolph Ziggler stattfinden wird. The Miz & Maryse setzen sich für das nächste Match ans Kommentatorenpult.


    2-on-1 Handicap Match
    Dolph Ziggler besiegt The Spirit Squad (Kenny & Mikey) via Superkick gegen Kenny (06:42)


    - Nach dem Match wird WWE Intercontinental Champion Dolph Ziggler von The Miz mit Schlägen attackiert und anschließend via Skull Crushing Finale abgefertigt. Daraufhin stürmen die amtierenden SmackDown! Tag Team Champions Heath Slater & Rhyno zum Ring, um Dolph Ziggler vor weiteren Attacken von The Miz zu bewahren.


    - Die Kommentatoren erinnern daran, dass SmackDown! Women's Champion Becky Lynch aus gesundheitlichen Gründen nicht bei WWE No Mercy 2016 in den Ring gestiegen ist und daher am 08. November 2016 bei SmackDown! LIVE in Glasgow, Schottland ihren Titel gegen Alexa Bliss verteidigen wird.


    - Als heutiger Main Event wird ein Tag Team Match zwischen Randy Orton & Demon Kane und Bray Wyatt & Luke Harper beworben.


    - Backstage melden sich SmackDown! LIVE Commissioner Shane McMahon & SmackDown! LIVE General Manager Daniel Bryan aus ihrem Office zu Wort. Daniel Bryan meint, dass sie sich bereits darüber unterhalten hätten, wie sie die diesjährige WWE Survivor Series zur besten Survivor Series aller Zeiten machen könnten. Shane McMahon erinnert daran, dass an jenem Abend SmackDown! und RAW gemeinsam den Pay-Per-View veranstalten werden, was ihnen viele Möglichkeiten bietet. Weiter meint Shane McMahon, dass viele Möglichkeiten SmackDown! LIVE den Buzz bescheren würden, weshalb er eine Herausforderung an RAW aussprechen möchte. Anschließend schlägt Shane McMahon für die WWE Survivor Series 2016 ein 5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match mit den Top 5 männlichen Superstars von SmackDown! LIVE & RAW vor, bevor sich Daniel Bryan zu Wort meldet und ein 10-on-10 Traditional Survivor Series Elimination Match mit den Top 5 Tag Teams von SmackDown! LIVE & RAW vorschlägt. Abschließend meint Shane McMahon, dass auch die Frauen nicht leer ausgehen sollten, weshalb er zuguter letzt noch ein 5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match mit den Top 5 weiblichen Superstars von SmackDown! LIVE & RAW vorschlägt. Shane McMahon fragt sich abschließend, ob RAW wohl die Herausforderung annehmen wird, bevor Daniel Bryan zum Schluss von der Crowd wissen möchte, ob RAW die Herausforderung annehmen soll. Das Segment endet anschließend mit lautstarken "YES .. YES ... YES" Rufen.


    - Es folgt ein Rückblick auf die SmackDown! Pre-Show, wo Nikki Bella von Renee Young interviewt worden ist. Als das Interview beendet ist, wird Nikki Bella plötzlich hinterrücks von Carmella attackiert und abgefertigt. Anschließend kündigt Carmella an, dass Nikki Bellas Karriere genauso einen Sturz hinlegen wird, wie Nikki Bella es gerade getan hat.


    Naomi besiegt Carmella via Roll-Up Bridge, nachdem zuvor Nikki Bella herauskommt und Carmella ablenkt (02:56)


    - Nach dem Match stürmt Nikki Bella in den Ring und will auf Carmella losgehen, worauf Carmella aus dem Ring flüchtet. Nikki Bella jagt Carmella anschließend um den Ring, bis Carmella in den Ring zurückkehrt. Dort gelingt es Nikki Bella beinahe, Carmella zu fassen, allerdings kann Carmella erneut rechtzeitig die Flucht ergreifen. Als Carmella über die Ringabsperrung klettern und durch die Zuschauermenge fliehen will, wird sie erneut beinahe von Nikki Bella gefasst.


    - Backstage verfolgt Alexa Bliss die Geschehnisse auf einem Backstage-Monitor, als plötzlich Andrea D'Marco hinzukommt und Alexa Bliss zu den jüngsten Siegen von Naomi befragt. Alexa Bliss erwidert, dass sie sich auf ein SmackDown! Women's Championship Match vorbereitet hat und am Sonntag bei WWE No Mercy 2016 plötzlich gegen Naomi antreten musste. Weiter meint Alexa Bliss, dass sie Naomi jederzeit an einem Wochentag besiegen könne - an einem Sonntag jedoch zweimal. SmackDown! General Manager Daniel Bryan kommt daraufhin hinzu und hat gehört, welche großen Töne Alexa Bliss gespuckt hat. Abschließend meint Daniel Bryan, dass wenn Alexa Bliss behaupten würde, sie könne Naomi an jedem Wochentag besiegen, wie wäre es dann mit nächsten Dienstag bei SmackDown! LIVE? Nach dieser Frage geht Daniel Bryan davon, während eine nachdenkliche Alexa Bliss zurückbleibt.


    Jimmy Uso (w/ Jey Uso) besiegt Chad Gable (w/ Jason Jordan) via Roll-Up in der Ringecke mit Unterstützung von Jey Uso, der mit seinem Bein gegen das Gesäß von Jimmy Uso drückt, um den Roll-Up zusätzlich zu verstärken, was vom Referee jedoch unbemerkt bleibt (02:50)


    - Backstage wärmt sich Mojo Rawley mit leichten Übungen in der Umkleide auf, als plötzlich Zack Ryder hinzukommt. Mojo Rawley will daraufhin wissen, wo Zack Ryder gestern Abend gewesen ist, denn er hätte für sie einen Haufen Frauen klar gemacht. Zack Ryder meint daraufhin zu Mojo Rawley, dass er sich lieber auf die SmackDown! Tag Team Division fokussieren sollte, statt auf Worte. Plötzlich betreten The Ascension (Konnor & Viktor) die Umkleide und liefern sich einen Staredown mit The Hype Bros, bis Konnor & Viktor schließlich wieder verschwinden.


    - WWE World Champion AJ Styles kommt für seine "Victory Speech" heraus und begibt sich in den Ring, wo er sich ein Mikro schnappt und seine Promo mit folgenden Worten startet: "THE CHAMP IS HERE!". Anschließend spricht AJ Styles darüber, dass er im Vorfeld von WWE No Mercy 2016 Dean Ambrose und John Cena besiegt hat und bei WWE No Mercy 2016 Dean Ambrose und John Cena gleichzeitig besiegt hat. Dies sei keine großartige, sondern eine phänomenale Leistung. Danach fordert er die Crowd dazu auf, ihn zu bejubeln, bevor er die Crowd als Haufen von Losern bezeichnet und sich als Champion hypt. Anschließend will AJ Styles wissen, warum die Crowd John Cena nicht anfeuert, bevor er sich selbst eine Antwort gibt und meint, dass dies nicht gehen würde, weil John Cena versuchen würde, der Co-Host von Kelly Ripa zu sein. Weiter meint AJ Styles, dass die Crowd doch Dean Ambrose anjubeln könne, worauf Jubel ausbricht und sich AJ Styles darüber geschockt zeigt, da die Crowd einen durchgeknallten Loser anfeuert. Danach stellt AJ Styles klar, dass es jetzt an der Zeit ist, sich über ihn zu unterhalten und meint, dass er Dean Ambrose und John Cena bei WWE No Mercy 2016 besiegt hat. Viele Leute wären jedoch nicht mit der Art glücklich, wie er den Sieg eingefahren habe. Weiter meint AJ Styles, dass er ein Siegertyp sei und dass Gewinner immer einen Weg finden würden, um zu siegen. Anschließend spricht AJ Styles an, dass er Dean Ambrose und John Cena gleichzeitig besiegt hat und dass viele Champions für solch einen Sieg mindestens ein Jahr oder noch länger brauchen. Nicht aber er - AJ Styles. Weiter stellt AJ Styles klar, dass SmackDown! das Land der unbegrenzten Möglichkeiten sei und dass er deshalb auch heute Abend jemanden eine Möglichkeit geben möchte - und zwar wird er einem Mann eine Main Event-Möglichkeit ermöglichen. Und dieser Mann soll bitte nun herauskommen. Plötzlich kommt Dean Ambrose heraus und begibt sich in den Ring, während er den Blicken von AJ Styles nach zu urteilen, nicht der Mann ist, auf den AJ Styles gewartet hat. Im Ring angekommen meint Dean Ambrose, dass AJ Styles sicherlich nicht ihn erwartet habe, was AJ Styles bejaht. Danach meint Dean Ambrose, dass sich AJ Styles immer den leichten Weg aussucht. Weiter spricht Dean Ambrose an, dass er AJ Styles vor drei Wochen fast besiegt hatte und ihn am Sonntag bei WWE No Mercy 2016 sogar zum Abklopfen gebracht hat. Und genau deshalb will AJ Styles auch nicht so einen Typ Gegner wie Dean Ambrose. AJ Styles weist anschließend darauf hin, dass zwei Leute in einem Triple Threat Match nicht eine Person gleichzeitig zur Aufgabe zwingen können. Dean Ambrose erwidert daraufhin, dass er schon noch eine weitere Chance gegen AJ Styles erhalten wird. Niemand aus dem aktuellen Roster würde vor ihm eine Chance bekommen. AJ Styles meint anschließend jedoch, dass er sich für einen Gegner entschieden habe, der nicht im aktuellen SmackDown! Roster sei, bevor er diesen herausbittet. Daraufhin entpuppt sich James Ellsworth als Gegner von AJ Styles und macht sich auf den Weg zum Ring. Dort wird James Ellsworth von AJ Styles begrüßt, der sich unglaublich freut, dass James Ellsworth heute Abend hergekommen sei. AJ Styles erinnert Dean Ambrose daran, dass James Ellsworth im vergangenen Monat sein Tag Team Partner gewesen ist und dass The Miz James Ellsworth dort die Scheiße aus dem Leib geprügelt hat. Anschließend stellt AJ Styles klar, dass er James Ellsworth heute Abend eine Chance geben will - und zwar die Möglichkeit, ein Non-Title Match gegen ihn zu bestreiten. James Ellsworth bedankt sich daraufhin dafür, bevor AJ Styles zu Dean Ambrose meint, dass dieser besser nun einen Abflug machen soll. Dean Ambrose erwidert daraufhin, dass er nirgendwo hingehen wird, sondern dem Ende des Matches entgegen fiebert, weshalb er das Match von der Ringside-Area aus verfolgen wird. AJ Styles erwidert, dass er es nicht zulassen wird, dass Dean Ambrose für Ablenkung sorgt, bevor er Dean Ambrose dazu auffordert, die Halle zu verlassen und eine Dusche zu nehmen. Plötzlich kommt SmackDown! General Manager Daniel Bryan heraus und meint, dass AJ Styles zwar "THE CHAMP THAT RUNS THE CAMP" sei, doch er - Daniel Bryan - sei der Mann, der SmackDown! leitet. Weiter stellt Daniel Bryan klar, dass er derjenige ist, der Matches ansetzt und dass er ein großer Fan von James Ellsworth ist. Und genau deshalb wird das Non-Title Match zwischen WWE World Champion AJ Styles und James Ellsworth auch heute Abend stattfinden. Abschließend verkündet Daniel Bryan, dass Dean Ambrose während des Matches nicht in der Ringside-Area sein wird, da er im besagten Match den Special Guest Referee verkörpern wird.


    Non-Title Match - Special Guest Referee: Dean Ambrose
    James Ellsworth besiegt AJ Styles (c) via Fast Three Count von Dean Ambrose, nachdem Dean Ambrose zuvor AJ Styles einen Dirty Deeds verpasst hat (10:25)


    - Randy Orton marschiert backstage über den Hallenflur und trifft auf Demon Kane. Randy Orton meint zu Demon Kane, dass dieser der einzige Typ in der Halle sei, der wissen würde, was es heißt, durch die Hölle zu gehen. Weiter meint Randy Orton, dass er die Schnauze voll davon hat, in der Welt von Bray Wyatt zu leben, da es in seiner Welt keine Spielchen, sondern nur Schmerzen, Leid und Chaos geben würde. Außerdem gäbe es stimmen, die endlich schweigen sollten. Aus dieser Welt würden es keinen Ausweg geben. Anschließend bittet er Demon Kane um Hilfe und fragt ihn, ob er bereit sei. Demon Kane bejaht dies und meint, dass er Randy Orton zur Seite stehen wird.


    - Es folgt das 2017er Royal Rumble "BY THE NUMBERS" Video.


    - Backstage ist WWE World Champion AJ Styles im Office von SmackDown! Commissioner Shane McMahon & SmackDown! General Manager Daniel Bryan zu sehen und scheint schlecht gelaunt zu sein. Shane McMahon versucht die Sache herunterzuspielen und meint, dass AJ Styles lieber auf sich selbst wütend sein sollte, denn er habe dieses Match unbedingt gewollt. Weiter meint Shane McMahon, dass AJ Styles nicht Dean Ambrose, James Ellsworth oder Daniel Bryan für seine Niederlage verantwortlich machen sollte, sondern sich selbst, da er gegen James Ellsworth verloren hat. AJ Styles erwidert daraufhin, dass er dann eben die Dinge selbst in die Hand nehmen müsse, worauf er das Office wieder verlässt. Daniel Bryan meint abschließend zu Shane McMahon, dass er bereits schon eine großartige Idee für AJ Styles in der nächsten SmackDown! LIVE-Episode haben würde.


    - Bray Wyatt & Luke Harper kommen für den heutigen Main Event heraus. Im Ring angekommen, ergreift Luke Harper das Wort und meint, dass die aktuelle Welt ihn zwar eingeschläfert hat, doch nun sei er wieder hellwach und habe das Licht gesehen. Danach ergreift Bray Wyatt das Wort und meint, dass das Licht nun heller strahlen würde, als jemals zuvor. Weiter meint Bray Wyatt, dass sich Randy Orton in Acht nehmen sollte, denn es gäbe ein schwarzes Loch, welches alles verschlucken würde, das ihm zu nahe kommt. Dieses schwarze Loch beschützt Kreuzritter und Götter. Abschließend meint Bray Wyatt, dass Randy Orton ruhig das "Monster" mitbringen soll, weil er und sein Kreuzritter auch dieses "Monster" überwinden werden, bevor das "Monster" vom schwarzen Loch verschluckt wird.


    Tag Team Match
    Bray Wyatt & Luke Harper besiegen Randy Orton & Demon Kane via Sister Abigail von Bray Wyatt gegen Randy Orton (10:54)


    - Gegen Ende des Matches will Randy Orton Demon Kane einwechseln, doch plötzlich erlischt das Hallenlicht. Als sich das Hallenlicht wieder erhellt, ist Demon Kane plötzlich verschwunden, während Luke Harper auf dem Apron steht und Randy Orton die Hand ausstreckt. Randy Orton ist dadurch so verwirrt, dass er sich im Ring umdreht und direkt in den Sister Abigail-Finisher von Bray Wyatt rennt. Nach dem Match feiern Bray Wyatt & Luke Harper ihren Sieg, während die dieswöchige SmackDown! LIVE-Episode "off-air" geht.


    (Quelle: PWInsider / PWTorch)

  • Ich bin/war ja kein AJ Styles Fan, aber... hat sonst jemand bemerkt, wie er gestern James Ellsworths Leben/Gesundheit gerettet hat? Man sollte meinen, dass es mittlerweile bekannt wäre, dass man beim Styles Clash den Kopf nicht zur Brust führt (wie bei nahezu allen anderen normalen Bumps), sondern zum Rücken. Styles hat das - wie auch immer - wohl noch mitbekommen (oder damit gerechnet), streckt das rechte Bein aus, landet auf diesem und seinen Händen und Ellsworths Nacken bleibt weitgehend geschützt.


    Das hätte wirklich übel werden können. Seine normalen Gegner haben da richtig Muskulatur, sind austrainiert. Ellsworth wäre vermutlich einfach tot gewesen...

  • Ja der Styles Clash war auch irgendwie unnötig gegen Ellsworth. Den sollte er nur gegen Leute bringen wo sie sicher sind, dass sie ihn auch richtig nehmen können.


    Auch geil wie Renee und Daniel bei Talking Smack einfach mal Goldberg vs. Lesnar leaken für Survivor Series xD
    Also wenn das nicht geplant war ist Vince sicher stinkig :D


    Ansonsten eine vernünftige SmackDown Ausgabe, wo mich aber nichts wirklich vom Hocker gerissen hat. Das unterhaltsamste an der Show war definitiv AJ-Ellsworth mit Ambrose als Guest Ref.


    RAW hat für mich diese Woche gewonnen.

  • Die SmackDown! LIVE-Episode am Dienstag, den 11. Oktober 2016 erzielte auf dem USA Network ein Rating in Höhe von 1.72 Punkten (Vorwoche: 1.58 Punkte) sowie eine durchschnittliche Zuschauerzahl in Höhe von 2.448.000 Zuschauern (Vorwoche: 2.316.000 Zuschauer).


    (Quelle: WrestlingINC / PWTorch)

  • Ich bin/war ja kein AJ Styles Fan, aber... hat sonst jemand bemerkt, wie er gestern James Ellsworths Leben/Gesundheit gerettet hat? Man sollte meinen, dass es mittlerweile bekannt wäre, dass man beim Styles Clash den Kopf nicht zur Brust führt (wie bei nahezu allen anderen normalen Bumps), sondern zum Rücken. Styles hat das - wie auch immer - wohl noch mitbekommen (oder damit gerechnet), streckt das rechte Bein aus, landet auf diesem und seinen Händen und Ellsworths Nacken bleibt weitgehend geschützt.

    Ist mir auch sofort aufgefallen, daran merkt man aber auch einfach die extreme Inringerfahrung von Ihm, sein eigenes Arsenal in und auswendig können und auch was bei gewissen Moves schiefgehen kann wenn der Gegner was verpennt bzw. nicht schnell genug reagieren kann.


    Aber aufjedenfall eine tolle Episode von Smackdown Live, einfach eine runde Show im Gesamtbild.
    Ziggler vs. Miz zum Glück noch nicht vorbei da die Fehde einfach genial ist, Wyatt bekommt auch endlich mal Aufwind wobei man sagen muss Orton gibt außerhalb vom Ring auch einen sehr guten Gegenspieler ab, Inring sind beide halt sehr langsam vom Stil was einfach nicht zusammenpasst, deshalb muss da für ein weiteres Match schon ne Stipulation mit dazu.