Elimination Chamber 2017 Sammelthread | WWE nimmt Veränderungen an der Elimination Chamber-Konstruktion vor / Results & Report vom 12.02.2017

  • Man hat sich in Sachen AJ Styles vs. John Cena in eine klassische Sackgasse gebookt. Einen legitimen Contender auf das Gold für den Royal Rumble hatte man nicht zu bieten, da musste Cena herhalten. Dieser hat allerdings bereits klare Niederlagen gegen Styles in seiner Vita. Eine weitere Niederlage beim Rumble hätte seinem Standing zumindest für die nächsten Wochen ziemlich geschadet, sodass man fast keine andere Wahl hatte, ihn over gehen zu lassen. In Anbetracht der WrestleMania Pläne sollte aber schon hinterfragt werden, warum der 16. Titelgewinn nun zwanghaft erfolgen musste. Ein DQ-Finish wäre zwar unschön gewesen, allerdings hätte man sich den Titelwechsel dann für eine größere Bühne aufsparen können.


    Vermutlich wird Cena den Rekord irgendwann brechen, also mindestens 17 World Title Regentschaften haben.

  • Was auch ok ist.


    Man wollte einerseits für den Rumble was großes bieten. Und Styles vs. Cena ist durchaus ne Hausnummer. Das Match hätte ich mir aber auch eher für Wrestlemania gewünscht, aber da booked man ja lieber bescheuerten Scheiss. Teilweise wünsche ich mir, dass man Wrestlemania einfach sein lässt. Sämtliches konsistentes Aufbau-Booking wird über den Jordan gekickt (nachdem man einmal draufgeschissen hat), nur weil man DAS GRÖßTE EVENT BLABLA machen will. Mit Leuten, die man danach monate- oder jahrelang nicht mehr sieht. Anstatt dort die Krönung zu bringen für die, die den Laden auch teilweise die nächsten 10 Jahre tragen sollen, feiert man alte Säcke. Und holt die - immer mehr alternd - jedes Jahr zurück. Siehe Undertaker: Der dürfte glaubhaft nicht mal mehr Dolph Ziggler schlagen. Und Goldberg muss 2 Minuten Matches machen, weil er sonst unters Sauerstoffzelt muss. Und Lesnar ruht sich eh nur noch auf seinen Steroid-Muskelbergen aus.


    Ansonsten: Man hat jetzt nicht groß auf den 16. Gewinn gespielt. Das wurde im Vorfeld gemacht, direkt beim Sieg - danach war das Thema durch. Es ist ja auch nur die Einstellung des "Rekords". Mittelfristig ist die neue Bestmarke dann wesentlich interessanter.

  • So sieht's aus. Natürlich sind 16 World Title in Anbetracht von Ric Flair großartig und erwähnenswert. Rekorde werden in der Regel aber gebrochen und nicht eingestellt. Man kann davon ausgehen, dass Cenas 17. Titelgewinn auf angemessener Bühne erfolgen wird. Dass er kommen wird, ist so sicher wie eine lasche Clothesline von Goldberg bei Fastlane.

  • Kleines Suchbild am Rande des PPVs: Bray Wyatt feiert seinen eigenen Titelgewinn in der Crowd. Wer findet den Eater of Worlds? :P



    Auflösung:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • [quote]Bei WWE Elimination Chamber 2017 traten erstmals zwei neue deutsche (Nachwuchs-)Kommentatoren in Erscheinung, die den Pay-Per-View vom Kommentatorenpult aus am Ring für die deutschen Zuschauer kommentiert haben: Calvin Knie und Tim Haber. Die WWE hat beide laut Web.de vor wenigen Wochen als Wrestling-Experten für bestimmte WWE-Großveranstaltungen verpflichtet, als die Company gezielt nach deutschsprachigen Kommentatoren, die in den USA leben, gesucht hat. In den Social Medias (Twitter, Facebook etc.) werden die beiden Neulinge bereits von den deutschen Zuschauern heftigst für ihre Kommentatoren-Leistung bei WWE Elimination Chamber 2017 kritisiert, da beide u.a. die Namen einiger Trademark-Moves & Finisher der Superstars nicht kannten und statt mit Fachwissen eher mit lautem Gestöhne am Kommentatorenpult geglänzt haben.

    [img]http://up.picr.de/28314600co.jpg[/img]

    Hier ein kleiner Zusammenschnitt, bei dem man sich ein Bild von der Kommentatorenleistung der beiden machen kann:

    [/quote]
  • Hahaha, dieses Video! :rofl: Ihren EInsatz haben sie auch verbockt, als sie von Mauro & Co. vorgestellt wurden.

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • Das ist natürlich eine tolle Werbung für Wrestling in Deutschland. Wie kann man nur komplette Neulinge direkt live bei einem PPV einsetzen?? Die haben ja auch direkt den Anfang beim PPV verpasst (okay, das kann mal passieren), scheinen aber sonst auch total unfähig gewesen zu sein. Neulinge muss man erst mal bei ner Aufzeichnung testen, wo man gegebenenfalls noch was ändern oder notfalls neu einsprechen lassen kann...

  • Wie Dave Meltzer in der aktuellen Wrestling Observer Radio-Episode vermeldet, soll es beim WWE Elimination Chamber 2017 Pay-Per-View am Sonntag, den 12. Februar 2017 in der Talking Stick Resort Arena in Phoenix, Arizona zu Zeitproblemen gekommen sein. Diese führten schließlich dazu, dass Dean Ambrose, Baron Corbin, Bray Wyatt und The Miz im WWE Championship Six-Man Elimination Chamber Match nicht in einem Zeitabstand von jeweils fünf Minuten aus ihren Kammern gelassen worden sind, sondern jeweils bereits schon zwischen 30 und 60 Sekunden früher.


    Zudem merkte Bryan Alvarez in der besagten Wrestling Observer Radio-Episode an, dass das SmackDown! Women's Championship Match zwischen Alexa Bliss (c) und Naomi bei WWE Elimination Chamber 2017 aufgrund der besagten Zeitprobleme kurzfristig um etwa zwei Minuten gekürzt werden musste. Alexa Bliss & Naomi, die vermutlich erst im Ring durch den Referee von der kurzfristigen Matchkürzung erfuhren, hetzten daraufhin durch das Match, was schließlich zu einigen Botches während des Matches führte.


    (Quelle: Wrestling Observer Radio / NoDQ / Wrestling Dirt-Sheets)

  • Zudem merkte Bryan Alvarez in der besagten Wrestling Observer Radio-Episode an, dass das SmackDown! Women's Championship Match zwischen Alexa Bliss (c) und Naomi bei WWE Elimination Chamber 2017 aufgrund der besagten Zeitprobleme kurzfristig um etwa zwei Minuten gekürzt werden musste. Alexa Bliss & Naomi, die vermutlich erst im Ring durch den Referee von der kurzfristigen Matchkürzung erfuhren, hetzten daraufhin durch das Match, was schließlich zu einigen Botches während des Matches führte.


    (Quelle: Wrestling Observer Radio / NoDQ / Wrestling Dirt-Sheets)



    1. Man hatte offenbar noch genug Zeit für ein Interview und ausgiebige Chants nach dem Match
    2. Es entschuldigt nicht Naomis Hektik bei diesen Moonsaults. Die 2 Sekunden um mal nach hinten zu schauen und Alexa die Chance zu geben sich in Position zu bringen hätte sie sich trotzdem nehmen müssen. Sie haut Alexa in der Ringmitte um, sprintet sofort in die Ecke und führt aus.


    Ist aber auch nicht das erste Title Match Finish, das Naomi verkackt hat. WrestleMania 30 mit AJ Lee lässt grüßen...




    Quote

    – The Wrestling Observer reports the planned finish for the Divas match at WrestleMania 30 was botched. The original finish for was for AJ Lee to grab Naomi’s hand and tap out with it when she had her in the Black Widow in order to set up a future match between the two on TV. However, Naomi still tapped out with her other hand while she was in the hold.


    ... aber diese Athletik... :D



    Davon aber mal abgesehen, es ist absolut peinlich, dass man bei dieser Card und 4 Stunden inkl Kickoff Show in Zeitprobleme gerät. Kann und darf eigentlich niemals passieren.