"RAW" Results & Report vom 13.03.2017

  • WWE - World Wrestling Entertainment
    "RAW"
    13.03.2017 - Detroit, Michigan



    - Die dieswöchige RAW-Episode startet nach einem Hinweis auf den in der vergangenen Woche verstorbenen "Outlaw" Ron Bass sowie einem Rückblick auf die jüngsten Geschehnisse mit der Begrüßung durch die Kommentatoren Michael Cole, Corey Graves & Byron Saxton. Anschließend kommen Brock Lesnar & Paul Heyman für eine In-Ring Promo heraus und begeben sich in den Ring. Im Ring angekommen schnappt sich Paul Heyman ein Mikro, fällt ehrfürchtig vor Brock Lesnar auf die Knie und fragt sich, ob es eine Vision war oder nur in der Fantasie seines Klienten geschah. Hat Brock Lesnar in der vergangenen Woche tatsächlich den scheinbar unzerstörbaren Bill Goldberg via F-5 ausgeschaltet? Ja, hat er. DOWN GOES GOLDBERG. Danach stellt Paul Heyman sich selbst vor und meint, dass er nicht nur in die Zukunft sehen könne, sondern auch sehen könne, dass nur Brock Lesnar eine Zukunft in der WWE haben wird. Doch wie sieht diese Zukunft aus und wann beginnt sie? Natürlich am 02. April 2017 bei WrestleMania 33, denn an jenem Abend wird sein Klient Brock Lesnar dafür sorgen, dass sie Kommentatoren aus ihren Lungen "DOWN GOES GOLBERG" brüllen müssen. Plötzlich brechen in der Halle lautstarke "GOLDBERG"-Rufe aus, worauf Paul Heyman erwidert, dass Bill Goldberg heute Abend nicht hier sei. Allerdings sei sein Klient Brock Lesnar hier, weshalb die Crowd besser dem Anwalt von Brock Lesnar zuhören sollte - und dies würde bedeuten, dass die Crowd endlich aufhören sollte, den Namen "GOLDBER" zu brüllen. Weiter meint Paul Heyman, dass er und Brock Lesnar sich in den Wochen zuvor immer gefragt haben, was sie gegen Bill Goldberg ausrichten können, denn jedes Mal, wenn Brock Lesnar und Bill Goldberg von Angesicht zu Angesicht gegenüber getreten wären, sah das Ergebnis wie folgt aus: SPEAR ... JACKHAMMER ... GOLDBERG. Doch nicht in der vergangenen Woche, denn da war der Ausgang ein anderer - und zwar: F-5 ... DOWN GOES GOLDBERG. Dadurch sei Bill Goldberg nicht nur von Brock Lesnar, sondern auch vom effektivsten Move in der WWE-Geschichte, dem F-5, ausgeschaltet worden. Anschließend werden noch einmal entsprechende Szenen auf dem Titantron eingeblendet. Paul Heyman bezeichnet dies als das größte Comeback in der Geschichte des Sports Entertainment. Weiter meint Paul Heyman, dass sich die Vision seiner Zukunft bestätigten wird. Abschließend stellt Paul Heyman klar, dass seine WrestleMania 33-Relativitätstheorie wie folgt lautet: F-5 = Lesnar Goes Up ... DOWN GOES GOLDBERG.


    - Backstage ist RAW General Manager Mick Foley grinsend in seinem Office zu sehen und hat die In-Ring Promo von Brock Lesnar & Paul Heyman auf einem Monitor verfolgt, als plötzlich RAW Commissioner Stephanie McMahon hinzukommt und meint, dass sie Paul Heyman irgendwie "creepy" findet und es toll sei, dass sie trotz ihrer Spannungen Mick Foley noch immer zum Lachen bringen könne - und das obwohl sie noch drei Wochen von WrestleMania 33 entfernt wären. Weiter meint Stephanie McMahon, dass Mick Foley nicht immer alles persönlich nehmen sollte, denn in der Hitze des Gefechts würde eine Person wie Mick Foley eben unter Druck stehen. Danach macht Stephanie McMahon Mick Foley klar, dass sie Mick Foley lediglich zum General Manager von RAW ernannt habe, weil er einen guten Draht zum WWE Universum und den WWE Superstars haben würde. Außerdem habe sie als Managerin von Mick Foley lediglich versucht, ihn zu fördern. Doch das habe sich bislang nicht ausgezahlt. Danach meint Stephanie McMahon, dass sie all ihr Fachwissen gerne an Mick Foley weitergeben möchte, weshalb sie gewillt sei, ihm einige Lektionen zu unterrichten. Weiter stellt Stephanie McMahon klar, dass sie heute Abend auch schon direkt die erste Aufgabe für Mick Foley haben würde - und zwar soll Mick Foley ein Person aus dem RAW-Roster auswählen und noch heute Abend feuern, um zu zeigen, wie stark die Führung von RAW ist und auf diesem Weg eine Nachricht an das Roster zu schicken, künftig noch produktiver zu sein.


    Women's Division Match
    Sasha Banks (w/ Bayley) besiegt Dana Brooke (w/ Charlotte Flair) via Roll-Up (01:22)


    - Nach dem Match stürmt eine wütende Charlotte Flair mit einem Mikro bewaffnet in den Ring und bezeichnet Dana Brooke nach der Niederlage als Schande und Blamage, die es nicht verdient habe, in ihrem Rockschoß nach WrestleMania 33 zu reisen. Anschließend stellt Charlotte Flair klar, dass sie Dana Brooke auf diesem Weg eiskalt abserviert und die Zusammenarbeit mit ihr beendet. Dana Brooke attackiert anschließend unter lautstarken Jubelrufen der Crowd Charlotte Flair und bearbeitet sie mit Schlägen und einer Clothesline, bis Charlotte Flair versucht zu fliehen, aber von Dana Brooke daran gehindert wird. Kurze Zeit später gelingt Charlotte Flair doch noch der Rückzug aus dem Ring, bevor sich Dana Brooke im Ring und Charlotte Flair auf der Rampe einen Staredown liefern.


    - Michael Cole spricht den dritten Warrior Award an, der in diesem Jahr bei der WWE Hall Of Fame 2017-Zeremonie an Eric LeGrand vergeben wird. Passend dazu wird ein Videopackage ausgestrahlt.


    Cruiserweight Division Tag Team Match
    The Brian Kendrick & Tony Nese besiegen Akira Tozawa & TJ Perkins via Dirty Roll-Up von Tony Nese gegen TJ Perkins (08:50)


    - Backstage werden die amtierenden RAW Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson von Charly Caruso zum heutigen #1 Contender's Match befragt und welches von beiden Teams sie am liebsten als Gegner bei WrestleMania 33 hätten: Enzo & Cass oder Cesaro & Sheamus. Karl Anderson spricht daraufhin sofort genervt an, dass sie die Titel vor sechs Wochen gewonnen haben und die Leute sie trotzdem immer nur über ihre Gegner befragen würden, obwohl sie die Champions sind. Weiter stellt Karl Anderson klar, dass sie keine Eintagsfliegen sind, bevor Luke Gallows meint, dass das Spotlight in der Tag Team Division ihnen gehört und dass Charly Caruso jemand anderen über diese beiden Teams befragen sollte. Abschließend stellen Luke Gallows & Karl Anderson klar, dass falls sie nicht das bekommen sollten, was ihnen zusteht, werden sie sich es einfach nehmen.


    - Kevin Owens kommt für das nächste Match heraus und hält zuvor im Ring in seinem Spotlight eine kleine Promo, in der er darüber spricht, dass er sich heute genau vor einem Monat sein Spotlight zurückgeholt hat, bevor er die entsprechenden Szenen vom "Festival Of Friendship" noch einmal einspielen lässt. Nach dem Videopackage meint Kevin Owens, dass viele Leute sich über ihn aufgeregt haben, nachdem er Chris Jericho hintergangen und in den Rücken gefallen sei. Danach meint Kevin Owens, dass sie Leute nur so aufgebracht wären, weil sie gedacht haben, er wäre für viele Monate der beste Freund von Chris Jericho gewesen. Anschließend stellt Kevin Owens klar, dass er jedoch nie der beste Freund von Chris Jericho gewesen sei und auch Chris Jericho ihn nie wirklich als seinen besten Freund gesehen hat. Weiter meint Kevin Owens, dass Chris Jericho so nah an ihm dran war, dass er sogar seinem WWE Universal Championship Titel zu gefährlich wurde. Chris Jericho sei verrückt und böse - und dass nicht, weil er ihn hintergangen hat, sondern weil er - Kevin Owens - genau das getan habe, was jeder andere an seiner Stelle auch getan hätte: Und zwar Chris Jericho in den Rücken zu fallen, bevor dieser ihm in den Rücken fällt. Nun will Chris Jericho seine Rache. Bei WWE Fastlane 2017 habe Chris Jericho ihn schon reinlegen können. Nicht Bill Goldberg, sondern Chris Jericho habe ihn bei WWE Fastlane 2017 besiegt. Wenn Chris Jericho nun wirklich glauben würde, er würde bei WrestleMania 33 die größte Rache bekommen, dann sei dieser dummer als er glaubt. Anschließend stellt Kevin Owens klar, dass er Chris Jericho bei WrestleMania 33 den WWE United States Championship Titel abnehmen wird. Und wenn er bei WrestleMania 33 mit Chris Jericho fertig sei, dann wären nur noch die "Tears Of Jericho" von Chris Jericho übrig. CRY IT OUT MAN. Was den heutigen Abend angeht, werde er Chris Jericho & Sami Zayn eine Lektion erteilen. Und diese Lektion lautet: Wer braucht schon beste Freunde, wenn man einen "Destroyer" haben kann. Nach diesen Worten kommt Samoa Joe, der heutige Tag Team-Partner von Kevin Owens heraus, bevor auch Chris Jericho & Sami Zayn herauskommen und das Match offiziell gestartet wird.


    Tag Team Match
    Chris Jericho & Sami Zayn besiegen Kevin Owens & Samoa Joe via DQ, nachdem Kevin Owens & Samoa Joe trotz Ermahnung vom Referee nicht damit aufhören, auf Sami Zayn einzuschlagen und Chris Jericho zuvor von Kevin Owens via Superkick vom Apron befördert worden ist (03:41)


    - Nach dem Match nimmt Samoa Joe Sami Zayn in den Coquina Clutch, während Kevin Owens Sami Zayn dabei mit Tritten bearbeitet. Chris Jericho stürmt daraufhin zurück in den Ring und geht auf Kevin Owens los, den er umgehend in die Walls Of Jericho nehmen will. Samoa Joe kann Kevin Owens jedoch davor bewahren, indem er Chris Jericho noch rechtzeitig attackiert und für Kevin Owens festhält, damit Kevin Owens mit Faustschlägen auf Chris Jericho einschlagen kann, bis mehrere Offizielle in den Ring stürmen, um Schlimmeres zu verhindern. Samoa Joe schubst Chris Jericho daraufhin in Richtung von Kevin Owens, worauf dieser Chris Jericho via Pop-Up Powerbomb niederstreckt. Nach dieser Aktion treten Kevin Owens & Samoa Joe den Rückzug aus der Halle an.


    - Backstage sind RAW General Manager Mick Foley und RAW Commissioner Stephanie McMahon im Office zu sehen. Stephanie McMahon will Mick Foley dabei helfen, eine Entscheidung bezüglich der heutigen Entlassung zu treffen und schlägt Sami Zayn als mögliches Entlassungsopfer vor, da dieser ein "Underperformer" sei. Plötzlich kommt Nia Jax hinzu und spricht an, dass sie dafür verantwortlich gewesen ist, dass Sasha Banks einen ganzen Monat lang außer Gefecht war. Weiter meint Nia Jax, dass auch sie Sasha Banks bereits erfolgreich mit einem Three-Count besiegen konnte, weshalb sie verlangt, dass auch sie Teil des RAW Women's Championship Matches bei WrestleMania 33 sein wird. Stephanie McMahon will anschließend darüber nachdenken und setzt Nia Jax darüber in Kenntnis, dass sie heute Abend noch ein Non-Title Match gegen RAW Women's Champion Bayley bestreiten wird.


    - Nach einer kleinen Werbepause marschiert RAW General Manager Mick Foley backstage über den Hallenflur, als plötzlich Jinder Mahal hinzukommt und anspricht, dass ihm zu Ohren gekommen sei, dass noch heute Abend eine Person aus dem RAW-Roster gefeuert wird. Jinder Mahal hofft, dass er nicht diese Person sein wird, denn Rusev sei Schuld daran, dass er sich nicht bei RAW entfalten konnte, da Rusev ihn stets unten gehalten hat. Mick Foley erwidert daraufhin, dass wenn Jinder Mahal mit dem Reden aufhört, werde er heute Abend sogar ein großes Singles Match bekommen, bei dem er sich beweisen könne. Jinder Mahal ist schließlich sehr angetan über diese Neuigkeit und will wissen, wer denn sein Gegner sein wird, worauf Mick Foley ihn darüber in Kenntnis setzt, dass sein Gegner Roman Reigns sei. Nach diesen Worten geht Mick Foley davon, während Jinder Mahal alles andere als begeistert zu sein scheint.


    - An anderer Stelle im Backstage-Bereich bewerben die WrestleMania 33-Gastgeber The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) die neue "WWE & The Jetsons: Robo-Mania" DVD und begrüßen die Zuschauer zu ihrer neuen Talkshow "New Day Talks". Xavier Woods spricht an, dass sie sich für die erste Episode ihrer Talkshow den größtmöglichsten Gast ausgesucht haben, worauf Kofi Kingston Big Show als Gast ankündigt, welcher umgehend hinzukommt. Xavier Woods spricht sofort an, dass Big Show bei WrestleMania 33 die Chance erhalten wird, der erste zweifache Sieger der André the Giant Memorial Battle Royal zu werden, da dieser als dritter Teilnehmer an der 4th Annual André the Giant Memorial Battle Royal bestätigt worden ist. Xavier Woods, Big E & Kofi Kingston stellen Big Show daraufhin zahlreiche Fragen, aber geben ihm keine Zeit zum Beantworten der Fragen, als plötzlich Titus O'Neil hinzukommt und dazu aufgefordert wird, umgehend wieder zu verschwinden, weil er nicht eingeladen worden sei. Titus O'Neil stellt umgehend klar, dass heute Abend der Job einer Person aus dem RAW-Roster auf dem Spiel steht, weshalb er nicht verstehen könne, dass New Day unter diesen Umständen noch eine dämliche Talkshow veranstalten können. Danach will Titus O'Neil wieder gehen, als er sich plötzlich doch wieder umdreht und seinem Ärger darüber freien Lauf lässt, dass der Titus Brand nicht der Star des neuen Jetsons-Films sei, sondern jemand wie Big Show. Anschließend schubst Titus O'Neil Big Show, worauf Titus O'Neil davongeht und Big Show Titus O'Neil wütend hinterher schaut.


    - "Big Cass" Colin Cassady & Enzo Amore kommen für das nächste Match heraus und halten auf dem Weg zum Ring ihren üblichen SAWFT-Entrance ab, bei dem sie sich über die RAW Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson sowie ihre heutigen Gegner Cesaro & Sheamus lustig machen.


    #1 Contender's Match - Winner faces Luke Gallows & Karl Anderson for the RAW Tag Team Championship at WrestleMania 33
    "Big Cass" Colin Cassady & Enzo Amore vs. Cesaro & Sheamus endet in einem No Contest, nachdem Luke Gallowa & Karl Anderson außerhalb des Rings "Big Cass" Colin Cassady & Sheamus attackieren (07:59)


    - Nach dem Match fertigen die amtierenden RAW Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson (c) Enzo, Big Cass & Sheamus ab, bevor sie abschließend Cesaro einen Magic Killer verpassen.


    - Es folgt ein Rückblick auf das In-Ring Segment zwischen The Undertaker und Roman Reigns aus der Vorwoche bei RAW.


    - Backstage werden die amtierenden RAW Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson auf dem Hallenflur von RAW General Manager Mick Foley abgefangen. Luke Gallows & Karl Anderson teilen Mick Foley daraufhin mit, dass das #1 Contender's Match heute Abend keinen Gewinner gesehen hat und dass sie deshalb auch keine Gegner für WrestleMania 33 hätten. Abschließend stellt Mick Foley klar, dass es durch die Tatsache, dass es heute Abend keinen Sieger gegeben hat, nun zwei gegnerische Teams für die RAW Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson bei WrestleMania 33 geben wird - und zwar Enzo & Big Cass und Cesaro & Sheamus in einem Triple Threat Tag Team Match.


    Roman Reigns besiegt Jinder Mahal via Superman Punch (02:55)


    - Nach dem Match schnappt sich Roman Reigns ein Mikro und meint, dass er heute Abend keine Zeit vertrödeln will, weshalb er The Undertaker umgehend dazu auffordert, herauszukommen und sich ihm wie ein Mann gegenüber zustellen. Roman Reigns wartet daraufhin auf The Undertaker, doch statt der Musik vom Deadman, ertönt plötzlich die Musik von HBK, worauf Shawn Michaels unter lautstarkem Jubel herauskommt und sich zu Roman Reigns in den Ring begibt. Roman Reigns meint anschließend, dass er es ziemlich cool findet, Shawn Michaels wiederzusehen und dass die Crowd in Detroit sich ebenfalls über ihn zu freuen scheint. Danach stellt Roman Reigns jedoch klar, dass er nicht Shawn Michaels, sondern The Undertaker herausgerufen hat, worauf Shawn Michaels erwidert, dass er nicht die Zeit von Roman Reigns verschwenden möchte, sondern lediglich herausgekommen sei, weil er gesehen habe, was zwischen Roman Reigns und The Undertaker in der vergangenen Woche passiert sei. Weiter meint Shawn Michaels, dass er Roman Reigns in der vergangenen Woche und auch heute Abend beobachtet habe und ihm mitteilen wolle, dass dieser zu unkonzentriert sei und sich zu schnell ablenken lasse. Und dies sei keinesfalls eine gute Sache, vor allem wenn The Undertaker bereits im Kopf von Roman Reigns ist. Danach spricht Shawn Michaels es klar und deutlich aus: Bei WrestleMania 33 wird The Undertaker Roman Reigns lebendig verspeisen. Roman Reigns erwidert, dass dies keineswegs passieren wird, denn lieber sollte sich The Undertaker Sorgen machen, mit einer Maschine wie ihn im Ring zu stehen. Shawn Michaels stellt daraufhin klar, dass er auf der Seite von Roman Reigns steht und erinnert ihn daran, dass er "Mr. WrestleMania" ist. Weiter meint Shawn Michaels,, dass er genau wissen würde, wie sich Roman Reigns gerade fühlt und welcher Druck auf ihm lastet, denn es gäbe Leute, die ihn unbedingt versagen sehen wollen. Danach stellt er noch einmal klar, dass er nicht herausgekommen sei, um sich mit Roman Reigns anzulegen, sondern um ihm einige Tipps zu geben, da er auf der Seite von Roman Reigns steht. Roman Reigns weiß den Rat von Shawn Michaels sehr zu schätzen, aber erinnert Shawn Michaels auch daran, dass The Undertaker einst die Person gewesen ist, die bei WrestleMania 26 die Karriere von Shawn Michaels beendet hat. Abschließend stellt Roman Reigns klar, dass er der "Guy" sein wird, der bei WrestleMania 33 die Karriere von The Undertaker beenden wird. Nach diesen Worten verlässt Roman Reigns den Ring und marschiert die Rampe hinauf, als er plötzlich von einem heranstürmenden Braun Strowman attackiert und umgerannt wird und schließlich die Rampe herunterstürzt. Das Segment endet schließlich mit einem Staredown zwischen Braun Strowman auf der Rampe und Roman Reigns vor der Rampe am Absperrgitter, während die Crowd lautstark "THANK YOU STROWMAN" brüllt.


    - Backstage unterhalten sich RAW General Manager Mick Foley und RAW Commissoner Stephanie McMahon noch immer über das heutige mögliche Entlassungsopfer. Dabei stellt Stephanie McMahon klar, dass sie bereits jetzt schon wissen würde, dass Braun Strowman nach dieser Aktion heute Abend nicht gefeuert wird. Mick Foley spricht anschließend an, dass dies eine ziemlich schwere und vor allem sehr harte Entscheidung sei, weshalb er hofft, Stephanie McMahon die Entlassung möglichst noch irgendwie ausreden zu können. Stephanie McMahon meint, dass dies nicht passieren wird und stellt umgehend klar, dass sie all das nur für Mick Foley tun würde, um ihn als Leiter der Show zu positionieren und die Wettbewerbsfähigkeit im RAW-Roster zu steigern. Mick Foley erwidert daraufhin jedoch, dass er nicht möchte, dass jemand noch vor WrestleMania 33 seinen Job verliert, worauf Stephanie McMahon klar stellt, dass er ihr das nicht mehr ausreden könne und dass Mick Foley noch genau eine Stunde Zeit dafür habe, eine Entscheidung zu treffen. Abschließend stellt Stephanie McMahon klar, dass sie eine Entscheidung treffen wird, falls Mick Foley keine Entscheidung treffen könne und weist darauf hin, dass dies eine Entscheidung sein wird, die Mick Foley ganz sicher nicht mögen wird.


    Cruiserweight Division Match
    Austin Aries besiegt Ariya Daivari via Rolling Elbow (03:46)


    - Es folgt ein Rückblick auf das Opening-Segment mit Brock Lesnar & Paul Heyman.


    - Eine Vignette zur baldigen Rückkehr von Emma wird ausgestrahlt.


    Big Show besiegt Titus O'Neil nach drei Chokeslams (01:50)


    - Die ehemalige US-Tennisspielerin Billie Jean King wird im Rahmen des "Women's History Month" mit einem Videopackage geehrt.


    - Backstage unterhalten sich RAW Women's Champion Bayley und Sasha Banks in der Umkleide. Dabei zeigt sich Bayley besorgt darüber, dass sie heute Abend schon wieder gegen Nia Jax in den Ring steigen muss. Anschließend spricht Bayley an, welchen Schaden Nia Jax anrichten könne, worauf Sasha Banks sie allerdings zu beruhigen versucht und klar macht, dass auch eine Nia Jax besiegbar sei, was sie bereits bei WWE Fastlane 2017 bewiesen hat. Abschließend gibt Sasha Banks Bayley den Ratschlag, die Leute besser zu ignorieren, die Bayley nicht als würdige RAW Women's Championesse bezeichnen.


    - Chris Jericho wird backstage in der Umkleide von Mike Rome interviewt und danach befragt, was er nach den heutigen Aktionen von Kevin Owens gegen ihn unternehmen will. Chris Jericho stellt klar, dass bei WrestleMania 33 die "Revenge Of Jericho" stattfinden wird, bei der er Kevin Owens alles heimzahlen wird. Anschließend kündigt Chris Jericho an, dass er den Leuten den wahren Kevin Owens zeigen möchte - nicht den Kevin Owens, der vorgab, sein bester Freund zu sein und ihm beim "Festival Of Friendship" hintergangen hat. Und aus diesem Grund wird in der nächsten Woche bei RAW in Brooklyn, New York ein "The Highlight Reel" stattfinden, bei dem sein Gast der wahre Kevin Owens sein wird. Nach dieser Ankündigung bezeichnet Chris Jericho Mike Rome als Tom Phillips und fordert ihn dazu auf, endlich zu verschwinden, doch Mike Rome stellt klar, dass er nicht Tom Phillips sei, welcher bei SmackDown! LIVE ist, sondern Mike Rome. Chris Jericho glaubt Mike Rome kein Wort und kündigt an, dass man auf der "List Of Jericho" landet, wenn man an der Intelligenz von Chris Jericho zweifeln würde - und genauso deswegen sei Mike Rome ... Tom Phillips nun auf der "List Of Jericho" . . . YOU JUST MADE THE LIST!


    Non-Title Match
    Bayley (c) besiegt Nia Jax via DQ, nachdem Nia Jax in der Ringecke trotz Ermahnung vom Referee nicht aufhört, auf Bayley einzuschlagen (07:45)


    - Nach dem Match setzt Nia Jax ihre Attacken gegen Bayley fort und hängt sie in der Ringecke in die "Tree Of Woe"-Position, wo sie Bayley weiter bearbeitet, bis diese sich auf der Position befreien kann. Abschließend befördert Nia Jax Bayley gegen die Ringabsperrung außerhalb des Rings.


    - Die Kommentatoren bewerben für die kommende RAW-Episode ein Match zwischen Roman Reigns und Braun Strowman.


    - RAW Commissioner Stephanie McMahon steht im Ring und verkündet, dass sie RAW General Manager Mick Foley heute Abend die Chance gegeben hat, zu beweisen, dass er auch harte und schwere Entscheidungen treffen könne. Anschließend ruft sie Mick Foley heraus, damit dieser seine harte bzw. schwere Entscheidung verkünden kann. Mick Foley kommt daraufhin heraus und begibt sich zu Stephanie McMahon in den Ring, wo diese umgehend wissen möchte, wen Mick Foley heute Abend feuern wird. Mick Foley erwidert daraufhin, dass er gedacht habe, dass die Entscheidung für ihn sehr schwer werden würde, da seiner Meinung nach niemand wirklich gefeuert werden sollte. Allerdings sei ihm vor etwa zehn Minuten ein Name durch den Kopf gegangen, der unbedingt entlassen werden sollte, da durch diese Entscheidung RAW noch viel besser werden würde und zugleich auch aus ihm einen noch besseren RAW General Manager machen würde. Anschließend verkündet Mick Foley den Namen, der gefeuert wird: Stephanie McMahon. Stephanie McMahon zeigt sich entsetzt über die Entscheidung von Mick Foley und stellt umgehend klar, dass Mick Foley keinerlei Macht dazu habe, sie zu feuern, weshalb sie einen anderen Namen von Mick Foley hören möchte. Mick Foley stellt daraufhin klar, dass es keinen anderen Namen gibt und Stephanie McMahon die Einzige sei, die es verdient hätte, gefeuert zu werden, da sie die RAW-Superstars wie Witzfiguren behandelt. Diese Leute wären menschliche Wesen, die einen besseren Umgang verdient hätten. Noch vor 18 Jahren hätte er seine Freundschaft zu Stephanie McMahon wertgeschätzt, doch davon sei heute nichts mehr übrig. Vor sechs Monaten habe Stephanie McMahon ihm versichert, dass sie nichts mit dem, was ihr Ehemann Triple H getan hätte, zu tun hat. Heute Abend muss er sich eingestehen, dass er gerade in die Augen einer wirklich sehr guten Lügnerin und sehr schlechten Person schaut, denn er habe herausgefunden und kapiert, dass Triple H & Stephanie McMahon unter einer Decke stecken. Weiter meint Mick Foley, dass Triple H kein Erfinder von WWE-Stars ist, sondern nur ein Erfinder seiner eigenen Armee. Stephanie McMahon wirft Mick Foley daraufhin vor, erbärmlich und schwach zu sein, worauf Mick Foley erwidert, dass er sich nicht mehr länger seinen Mund verbieten lässt. Plötzlich ertönt die Musik von Triple H in der Halle, worauf dieser herauskommt und wütend zum Ring marschiert, wo er Mick Foley umgehend zu verstehen gibt, dass wenn dieser ihm unbedingt etwas mitteilen wolle, er es ihm auch direkt von Angesicht zu Angesicht sagen könne. Weiter stellt Triple H klar, dass er drei Wochen vor WrestleMania 33 keine Klage haben möchte, was auch der einzige Grund dafür ist, dass er Mick Foley nicht das Bein ausreißt und ihm damit den Kopf einschlägt. Daraufhin möchte Mick Foley wissen, ob Triple H dies selbst tun würde oder es Samoa Joe tun lässt. Danach verhöhnt Triple H den Mick Foley Cheap Pop und meint, dass er Mick Foley hätte gar nicht zurückbringen sollen. Weiter meint Triple H, dass er so hart daran gearbeitet hat, eine Zukunft zu kreieren, die er sich nicht so einfach von Leuten wie Mick Foley wieder kaputt machen lassen wird. Danach stellt Triple H klar, dass Stephanie McMahon ein großes Herz habe und Mick Foley sogar mögen würde, doch er sollte nicht unterschätzen, zu was sie auch in der Lage sein könne, wenn man ihr in die Parade fährt. Weiter meint Triple H, dass Stephanie McMahon eine Geschäftsfrau sei, die alles von ihrem Vater gelernt habe. Danach ergreift Mick Foley das Wort und stellt klar, dass er den größten Respekt vor den RAW-Superstars haben würde und diese auch vor ihm. Weiter meint Mick Foley, dass er deshalb auch nicht so heucheln müsse wie Triple H, denn im Gegensatz zu ihm bräuchte er diese Company nicht - auch wenn Triple H nun denken mag, dass er ein erbärmlicher Typ mit nur einem Ohr und einer Zahnlücke sei. Triple H erwidert daraufhin, dass dies vielleicht auf Mick Foley zutreffen wird, aber wie würden wohl Mick Foleys Kinder Noelle & Dewey darüber denken. Schließlich wolle Noelle doch eines Tages Wrestlerin werden und in der WWE aktiv sein, währen Dewey bereits im WWE-Office arbeiten würde und er ihn jederzeit aus Rachsucht feuern könnte. Mick Foley könne deshalb mit nur einer falschen Aktion Dewey wieder zurück zum Arbeitsamt befördern. Danach fordert Triple H Mick Foley dazu auf, die Show zu beenden und den Ring über die Rampe zu verlassen, denn schließlich habe er den Befehlen von Stephanie McMahon zu befolgen. Mick Foley würde diesen Job hier benötigen und wenn Stephanie McMahon wolle, dass Mick Foley in die Luft springt, dann müsse er dies eben tun. Mick Foley will daraufhin den Ring verlassen, während Stephanie McMahon meint, dass dies eine Lektion für alle gewesen sei. Triple H meint daraufhin zu Mick Foley, dass ihm das alles zu langsam dauert und dass Mick Foley endlich den Ring verlassen soll. Plötzlich dreht sich Mick Foley um und steckt Triple H Mr. Socko in den Mund, bevor er Triple H mit der Mandible Claw in die Ringecke drückt. Stephanie McMahon rettet Triple H daraufhin mit einem Low-Blow Tiefschlag, worauf Mick Foley zu Boden sackt. Danach zieht sich Triple H seinen Anzug aus und krempelt sich die Ärmel um, um den am Boden liegenden Mick Foley zu attackieren. Plötzlich ertönt die Musik von Seth Rollins, worauf dieser auf einer Krücke herauskommt und zum Ring marschiert. Triple H deutet daraufhin an, dass Seth Rollins doch zu ihm in den Ring kommen soll, damit ihm selbiges wie Mick Foley widerfahren könne. Seth Rollins lässt anschließend seine Krücke fallen und deutet an, dass er wieder vollständig genesen ist, worauf er in den Ring stürmt und auf Triple H losgeht. Daraufhin beginnt im Ring ein wilder Brawl zwischen Seth Rollins und Triple H, den Seth Rollins dominiert. Seth Rollins zeigt einen Thrust Kick gegen Triple H und deutet auf das WrestleMania 33-Logo unter der Hallendecke, bevor er Triple H einen Running Boot gegen den Kopf verpasst und ihn somit aus dem Ring befördert. Außerhalb des Rings schnappt sich Triple H die Krücke von Seth Rollins und stürmt zurück in den Ring, wo er umgehend mit Faustschlägen von Seth Rollins empfangen wird. Nach kurzer Zeit kann Triple H mit der Krücke auf das angeschlagene Knie von Seth Rollins einschlagen, worauf dieser zu Boden geht. Danach zieht sich Triple H sein Hemd aus und tritt Seth Rollins gegen das Knie, bevor er das angeschlagene Knie von Seth Rollins in den Indian Death Lock nimmt. Mehrere Offizielle kommen daraufhin in den Ring gestürmt, um Triple H dazu zu bringen, den Griff wieder zu lösen, was dieser auch umgehend macht. Zum Abschluss schlägt Triple H noch einmal mit der Krücke auf das angeschlagene Knie von Seth Rollins ein, bevor er von ihm ablässt. Während sich im Ring mehrere Offizielle um Seth Rollins kümmern und Triple H & Stephanie McMahon den Rückzug aus der Halle antreten, geht die dieswöchige RAW-Episode "off-air".


    (Quelle: PWInsider)

  • Quote

    After last night's WWE RAW went off the air, Roman Reigns got to the ring and called out Braun Strowman. Strowman's music hit and he came out.


    Reigns and Strowman battled outside of the ring, with Strowman getting the upperhand after using the steel steps. They went in the ring and Strowman tried to use the steps again, but was speared by Reigns. Strowman got up and took a second spear. Reigns' music then hit and he left the ring.

  • Bei dieser RAW Ausgabe hatte ich erstmals das Gefühl, dass sich die WWE auf der Road befindet.. Klar, drei Stunden werden nie zu 100% unterhaltsam ausgefüllt werden. Aber die Darstellung von Reigns, die Kevin Owens Promo und das grandiose Abschlussegment - das war schon großes KIno. Ich hätte es noch sehr gefeiert, wenn Reigns HBK einfach niedergeschlagen hätte, das wäre wirklich klasse gewesen. Aber man kann nicht alles haben.


    EDIT: Ich bin wirklich sehr beeindruckt von Jinder Mahal. Er hat sich in Form gebracht, ist im Ring sehr brauchbar und hat einen guten Look. Hat was von Muhammad Hassan, wenngleich so kontroverse Storylines natürlich nicht mehr geschrieben werden.

  • Und hier die etwas andere Zusammenfassung (inhaltlich korrekt):



  • Raw war wirklich nich sehr besonders gut vorallem wenn man bedenkt das wir kurz vor WM stehen.


    Jericho & Owens würde zumindest gut weiter erzählt.
    Das Problem was ich damit habe dass das ganze wahrscheinlich irgendwo in der Midcard mitlerweile stehen wird und das kann ich nicht gut finden.
    Owens hätte so viel mehr verdient, ich bin mir nicht Sicher was man nach der ganzen Sache mit ihm anfangen wird und ob er trotz World Champion Run schon wirklich im Main Event angekommen ist. Zumindest wenn das Booking so bleibt.


    Der Höhepunkt dann natürlich das Triple H/Foley & Rollins Segment.
    Man hat es hier wirklich geschafft das Triple H wieder als Hassfigur gilt und Rollins hat man so auch Over bekommen. Da hat man wirklich alles richtig gemacht.
    Ich habe es im Live Thread schon geschrieben aber ich bin der Meinung das die Verletzung nicht so schlimm bei Rollins war als man es uns weißmachen wollte. So hat man die Gunst der Stunde einfach ausgenutzt und dann schon ein wenig ein Work drauß gemacht. Ich glaube nicht wenn er noch nicht fit wäre das man so ein Risiko ein geht und Triple H dann so das Knie attackiert.


    Eine Sache noch, bin ich eigentlich der einzige der als Triple H zu Boden und Rollins anlauf nahm irgendwie mit dem Curb Stomp gerechnet hat. Sah zumindest für einen kurzen Moment so aus als würde er ihn ansetzen.
    Vielleicht bringen die das ja echt bei Wrestlemania würde der Auseinandersetzung vielleicht noch bisschen mehr Impact geben.

  • Die RAW-Episode vom Montag, den 13. März 2017 erreichte auf dem USA Network ein Rating von 2.21 Punkten (Vorwoche: 2.28 Punkte). Insgesamt sahen durchschnittlich 3.232.000 Zuschauer (Vorwoche 3.216.000 Zuschauer) die Show.


    Man erreichte in der ersten Stunde 3.176.000 Zuschauer (Vorwoche 3.318.000 Zuschauer), in der zweiten Stunde 3.323.000 Zuschauer (Vorwoche 3.380.000 Zuschauer) und in der dritten Stunde 3.197.000 Zuschauer (Vorwoche 2.950.000 Zuschauer).


    (Quelle: NoDQ / PWTorch / ProWrestling.net)