Comeback von Ric Flair: Von Juni 2009 bis März 2010 internationale Abschiedstouren mit 30 Matches seiner Person geplant!

  • Bei WWE Judgment Day am Sonntag gab es die Rückkehr von Ric Flair zu bewundern.


    Der Nature Boy kam nach dem WWE Title Match zwischen Randy Orton und Batista „The Animal“ zur Hilfe und konnte somit zur Vertreibung von Legacy beitragen.


    Wie der Pro Wrestling Insider berichtet, konnten sich der „Nature Boy“ und WWE darauf verständigen, dass Flair zumindest die nächsten 4-6 Wochen für das Unternehmen auftreten wird.


    Einen neuen Vertrag unterzeichnete Flair aber nicht. Wie weiter berichtet wird, sind Verpflichtungen von Flair für Ring of Honor (ROH) sowie weiteren Organisation von dieser Vereinbarung nicht beeinträchtigt.


    Es wird ausgeführt, dass sich Flair vor allem aus finanziellen Gründen für eine Rückkehr zu WWE entschied, während WWE einverstanden ist, um den (durch Storyline bedingten) Ausfall von Triple H zu kompensieren.


    Auch wenn Vince McMahon den Berichten nach von der Idee nicht sonderlich angetan ist, so soll Flair möglicherweise bei WWE Extreme Rules am 07. Juni 2009 in einem Tag Team Match zusammen mit Batista als Evolution gegen Legacy in den Ring steigen.


    Es werden weitere Storyline-Entwicklungen für die heutige Ausgabe von WWE RAW erwartet.



    gelesen: bsww.de
    Quelle: Pro Wrestling Insider

  • Mike Johnson von PWInsider.com hat gestern in einem Audio-Update ausführlich über die Hintergründe für die Rückkehr von Ric Flair ins Programm der WWE berichtet. Demnach plagt dem Nature Boy nach dem jüngsten Drogen-Skandal um seinen Sohn Reid (dem er nun eine Entziehungs-Kur bezahlen muss), seiner letzten Scheidung sowie anderen Verbindlichkeiten erneut eine größer werdende Schuldenlast.


    Um wieder Geld zu verdienen soll Flair bereits seit Monaten eine aktive Rückkehr in den Ring anvisiert haben. Dabei hätte er sowohl über US-Indy-Shows als auch über einige Kämpfe in Japan (von wo aus er die lukrativsten Angebote erhalten haben soll) nachgedacht. Die WWE soll von diesen Ambitionen erfahren und darauf von sich aus Flair angeboten haben, zunächst sein Comeback in einem WWE Ring zu feiern. Dies wäre dem Nature Boy letztendlich entgegengekommen, da er so auf möglichst elegante Weise seinen offiziellen "Rücktritt" bei WrestleMania 24 in der gleichen Promotion wieder "rückgängig" machen könnte und sich darauf, nach zwei-drei WWE Kämpfen, guten Gewissens und ohne das Gesicht zu verlieren in Zukunft auch wieder im US Independent Bereich und Japan booken lassen könnte.


    Flair sollte ersten Plänen nach beim kommenden WWE PPV "Extreme Rules" in einem Tag-Team Match zusammen mit Batista (und evtl. Shane McMahon) gegen "Legacy" antreten. Eventuell sind auch noch zwei bis drei Single Matches für den Nature Boy geplant. Flair hat diesmal keinen langfristigen Vertrag bei der WWE unterschrieben und wird lediglich nach Auftritten bezahlt, so dass er zeitlich flexibel für einen zügigen Abschied und einen Auftritt in Japan wäre. Im Moment plant man eine Zusammenarbeit für 4-6 Wochen.



    gelesen: MOONSAULT.de
    Quelle: Mike Johnson Audio Update,

  • Durch das überraschende Auftreten von Ric Flair bei Judgment Day ergaben sich doch eine Vielzahl von Fragen. Vor allem weil Flair, wie wir bereits berichteten, gerne wieder im Ring stehen möchte.


    Fakt scheint zu sein, dass er eine Art Vertretung sein soll. Da man vor hat, Triple H noch etwas länger aus den Shows zu halten, will man mit Flair scheinbar verhindern, dass die Ratings in den Keller rauschen. Aktuell sieht es also nach einer zeitlich begrenzten Rolle von Flair aus.



    Quelle: Genickbruch

  • Laut Dave Meltzer plant Ric Flair nach einem WWE Comeback (mit der Absegnung von VKM und HBK) eine weltumspannende Abschiedstour rund um den Globus, bei denen der Nature Boy bis zu 30 Kämpfe bestreiten will.


    Zitat:


    Flair is in negotiations with a series of promoters to wrestle a total of 30 matches on several different tours, starting in late July, through March, in Europe, South Africa, China and Egypt. WWE has eyes on all of those markets except for Egypt, and regularly runs in Europe, has planned to run China but the original plans have been delayed, and has ran South Africa in a few times in recent years. Flair has noted to those close to him that he simply can’t afford to turn down the amount he’s being offered for the tour.


    He has said the people putting together the tour are those who he has already worked with doing autograph sessions and has had good experiences with. And the idea of going on the tour and getting burned, because whenever in life there looks to be a financial deal too good to be true, usually it’s not true, Flair’s dealings since going independent are to get half his money up front as a deposit when securing the date, and the other half as a general rule before the event. The problem with paying huge money for Flair is that for a personal appearance, it’s one thing, but to wrestle on a show, you need an opponent and a packaged card. Roddy Piper will work some of those dates, but he is unlikely to wrestle on them. Hulk Hogan and Eric Bischoff have talked for years of doing an international tour, and although Hogan’s money demands are significantly higher than Flair’s, Hogan is a bigger name worldwide and they’ve never been able to get anything off the ground. So one has to wonder about how an international house show tour booked around Flair, and committed to needing to gross significant dollars to pay Flair, would be able to do without more name wrestlers involved and without the banner of a major promotion. At least some of the dates, if not most, are scheduled with existing promotions in Europe that Flair has done autograph sessions for, that ended up being successful sessions.


    gelesen: MOONSAULT.de
    Quelle: Wrestling Observer Newsletter

  • Eigentlich sitzen die nervigen Dinosaurier in der Politik und vertreten meist die CSU-Interessen in Bayern oder im Bund. So dürften aktuell auch viele Wrestling-Fans über Ric Flair denken. Nachdem er vor einigen Tagen ankündigte wieder in den Ring steigen zu wollen und ihm Vince McMahon diesen Wunsch wohl verwehrt, gibt es eine neue Idee in Flairs Denkstübchen. Angeblich soll er sich mit Promotern aus Europa, China, Südafrika und Ägypten unterhalten. Er möchte hierbei Matches bestreiten und soll für die Tour einen festen Gegner mitbringen wollen. Bereits im Juli könnte es daher auf der ganzen Welt Matches zwischen ihm und Sean Waltman geben, der aktuell in Mexiko sein Geld verdient.



    Quelle: Genickbruch

  • Geldprobleme zwingen Ric Flair zu einer Rückkehr in den Ring, der er bis dato trotz lukrativer Angebote nicht zugestimmt hatte. Um seine Gewissensbisse angesichts des glorreichen Abschieds, den ihm World Wrestling Entertainment am WrestleMania-Wochenende im vergangenen Jahr bescherte, zumindest zu verringern, einigte sich der Rekord-Champion mit Vince McMahon auf ein kurzzeitiges WWE-Engagement, inklusive einiger Matches. "Ich liebe das Business. Ich habe kürzlich darüber nachgedacht, warum mir Gott diesen gesunden Körper auf den Weg gegeben haben könnte. Ich habe nirgendwo Schmerzen. Ich habe nicht an Kraft verloren. Ich bin genauso, wie ich vor zehn Jahren war. Ich denke andauernd, 'Warum schreibe ich hier Autogramme, wenn ich doch noch immer Backdrops einstecken könnte?'. Aber ich respektiere Shawn und WWE so sehr, dass ich nichts tun würde, das sie disrespektieren könnte. Sie müssten meiner Entscheidung, wieder zu wrestlen, voll und ganz zustimmen.", erklärte Flair vor einigen Wochen gegenüber dem amerikanischen Sportjournalisten Alex Marvez. Und über diese "Zustimmung" seitens WWE und Shawn Michaels scheint der "Nature Boy" nun zu verfügen, womit einer Rückkehr in den Ring nichts mehr im Weg steht.


    Flair verhandelt aktuell mit diversen internationalen Wrestling-Promotern über mehrere Touren mit insgesamt knapp 30 Matches seiner Person. Hierbei möchte er von Ende Juni 2009 bis März 2010 Europa, Südafrika, China und Ägypten bereisen. All das natürlich nach seiner kurzzeitigen Rückkehr in die WWE-Sendungen. Gegenüber Freunden begründete er die geplanten Touren damit, dass er sich das Ablehnen derart hoher Geldbeträge nicht erlauben könne. Mit den Organisatoren des Ganzen habe er in der Vergangenheit auschließlich gute Erfahrungen gemacht, unter anderem bei Autogrammstunden. Ebenfalls dabei sein soll Roddy Piper, wenn höchstwahrscheinlich auch in einer passiven Rolle.



    gelesen: MOONSAULT.de
    Quelle: Wrestling Observer Newsletter

  • Nimmt man einem Kleinkind seinen Schnuller weg, so wird es häufig weinen. Dann versucht man dem Kind zu erklären, dass es nun zu alt für seinen Schnuller wäre. Manche Kinder kapieren dies, andere Rennen noch Jahre später mit diesem Schnuller durch die Gegend. So oder so ähnlich kann man sich langsam aber sich die Geschichte rund um Ric Flair vorstellen.
    In einem Interview mit der Associated Press äußerte sich erneut zu seiner Situation. "Wenn ein Brett Favre ein Comeback starten kann, dann kann ich das schon lange" sagt Ric Flair. Zu seinen Wrestlingambitionen äußerte er sich wie folgt: "Ich möchte es wirklich. Aber ich möchte niemandem auf die Füße treten. Ich bin immer noch so fit wie vor einem Jahr. Es ist schwer die Finger von etwas zu lassen, was man sein Leben lang gemacht hat und noch immer kann. Aber ich werde nicht hier wrestlen, sondern in Übersee." Trotzig meinte er außerdem: “Ich bin nie zurückgetreten, ich wurde in den Ruhestand geschickt."


    Jim Ross äußerte sich in seinem Blog dazu wie folgt:
    Nachdem ich mich am Montag mit Ric unterhalten habe, bin ich sicher, dass er noch nicht seinen letzten Kampf bestritten hat. Er wird sicherlich nicht in einem WWE-Ring auftreten, aber er hat so viele lukrative Angebote aus dem Ausland, dass selbst ein 60-Jähriger nicht verzichten kann. Wir sprechen hier von Summen, die kein Taschengeld sind. Das ganze könnte 2010 über die Bühne gehen.
    Als letzter sprach auch Triple H in dieser Woche über die Wrestling-Gelüste seines langjährigen Freundes. Auch er sprach sich gegen eine Rückkehr Flairs aus, nicht zuletzt wegen der großartigen Verabschiedung die Flair bei WWE erhielt. Er gab zu, dass er seine aktuelle Rolle bei RAW gerne sähe, aber er möchte nicht das Flair im Ring zu einer Witzfigur wird. So wie es schon vielen anderen Wrestlern ging, nachdem sie mehrfach aus dem Ruhestand zurückkehrten.
    "Ich weiß nicht ob er das Business vermisst oder ob er das Geld benötigt. Ich kann es nicht einschätzen. Es muss einen guten Grund für seine Intention geben, denn er war felsenfest von seinem Rücktritt überzeugt. " meint Hunter nachdenklich.


    Quelle: genickbruch.com

  • Die NWE (Nu-Wrestling Evolution), eine italienische Promotion, die in den vergangen Jahren immer wieder mit interessanten Events vor allem in Italien in die Schlagzeilen geriet, u. a. konnte die Wrestlinglegende "The Ultimate Warrior" für eine Fehde gegen Orlando Jordan gewonnen werden, gab nun die Verpflichtung des WWE-Ruhmenshallenmitgliedes Ric Flair bekannt. Im Rahmen der geplanten Südafrika-Tour der NWE wird Ric Flair bei den drei Veranstaltungen in Johannesburg (30.08.09), Kapstadt (01.09.09) und Durban (03.09.09) live vor Ort sein.


    Weitere angekündigte Wrester für diese Tour sind Rey Misterio, Ultimo Dragon, Gene Snitsky, Kishi (vielen besser als Rikishi bekannt), Big Daddy, The Vampire Warrior (auch bekannt als Gangrel) und Orlando Jordan.


    Außerdem gab die NWE vor kurzem bekannt, dass man nach einer sich an die Südafrika-Tour anschließenden Tour durch Frankreich im Oktober auch zwei Veranstaltungen in Deutschland plant. So will man am 01. Oktober 2009 in der Sparkassen Arena in Kiel antreten, am 04. Oktober 2009 steht die Grugahalle in Essen auf dem Veranstaltungsplan. Details zu diesen beiden Shows sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.



    Quelle: bsww.de