Posts by Nature Boy

    Asuka gegen Banks wäre so Worst Case. Und wenn Banks dann auch noch gewinnt, waren all die Jahre bei NXT umsonst. Bei SmackDown hätte sie nur Charlotte als ernsthafte Gegnerin, man muss irgendwie bei den Womens Divisionen etwas tun.


    Für Bliss wäre es zu früh, zumindest was den Zeitpunkt angeht, nicht vom Wrestling her. Man braucht außerdem einen starker Talker, da Asuka wegen der Sprache extrem eingeschränkt ist.

    Denke das es ein Turnier nicht geben wird, da gerade ja das Mae Young Classic läuft. Bin aber gespannt wie man es lösen will. Vor allem, wer kommt in Frage? In meinen Augen aktuell nur Ember Moon.. WWE soll mir bloß nicht mit Royce ankommen, ich verstehe den Hype absolut nicht um ihr.


    Und ne Battle Royal wäre mir zu plump, nach so einer Regentschaft :S

    Im Match hat man wirklich nichts gemerkt. Denke das Adrenalin sorgt etwas für "Minderung". Nun ja, 6 bis 8 Wochen ist auch nicht wenig. Es wäre aber gut gewesen, ihr den Titel jetzt zu nehmen. So bleibt die Streak erhalten und geht als ungeschlagene Championesse ins Main Ronster.

    WWE SummerSlam 2017 - Feedback:


    Kickoff Show...


    - Schon komisch irgendwie. The Miz als starker IC Champion dümpelt in der Kickoff Show rum und auch ein Jason Jordan, dessen Push mit Kurt Angle begann. Klar hatte man keine andere Wahl so ein Match am Ende so zu platzieren, allerdings keine ideale Position um Sls / Charaktere zu Pushen. Das Match selbst war solide und The Miz hat gewonnen. Wird dann am nächsten PPV zu einem Match zwischen Jordan und Miz kommen, wo wohl Jordan ihn als Champion ablösen wird. Sollte er mal bessere Reaktionen erhalten..


    - Das CW Match war ganz gut. Aber warum wechselt der Titel? Ist das wieder so eine „Dankeschön“ Aktion von WWE? Ich bin davon kein Fan.. wenn man wen Anerkennung schenken will, dann mit etwas mehr Zeit. Bin kein Fan von Tozawa, aber es war mal erfrischend. Neville mag zwar stark im Ring sein, aber interessanter wird es dadurch nicht mehr.


    - Elias.. „lustig“.


    - Holy Shit, saustarkes Tag Team Match. Ich finde es aber nur immer wieder schade, dass die WWE den Fokus nur auf 1 oder 2 Teams verlegt. Aber hier geht es nur um das Match und das hat mir richtig gut gefallen. Das hat wirklich Lust gemacht. Auch der Titelwechsel hat mich stark überrascht, obwohl es vorher die Minipromo gab.


    Main Show...


    - Sehr schade um Corbin, denke das war es. Er hat zwar ein neues Theme bekommen, aber die Niederlage war jetzt zu deutlich. Vorher den Koffer verloren, dann von Cena besiegt.. Tja, was will man machen. Corbin soll es sich ja durch die Tweets versaut haben, keine Ahnung wie man das beurteilen soll. Jedenfalls hat es mir nicht gefallen, da es niemanden etwas gebracht hat. Match selbst war solide und das Ende mir etwas zu flach, da Corbin wie ein Idiot aussah. DePush erfolgreich ausgeführt.


    - Gutes Match von Natalya und Naomi. Gab bessere, aber man hat das Beste raus geholt. Auch das Natalya den Titel gewonnen hat, überrascht mich sehr positiv. Hat sie nach knapp 6 Jahren auch wieder verdient, im Ring bei WWE gehört sie noch zu den Top 5. Auch die Fans schienen sich zu freuen, guter Ausgleich zum heutigen Opener. Und der No Mercy Clip war ja mal total freaky :D


    - Bekanntlich bin ich ja ein Big Show Fan, aber das kann ich nicht schönreden. Das Match lief sehr schleppend und dann das nervige Gelaber von Enzo im Cage, da würde ich auch „Boring“ Chanten. War zwar lustig wie Enzo sich aus dem Cage schmierte, aber es brachte ja nichts. Das Finish war auch so lahm. Und wenn ich Graves höre mit „The New Giant Of WWE“, kann ich nur lachend in eine Kreissäge laufen. Bis jetzt gefällt mir der eigentliche Slam absolut nicht.


    - Bryan und Angle.. bevor die Kamera zu Ende ging muss man auf Angle achten, der war fast im Lachanfall :D


    - Was stimmt mit der WWE nicht? Wollen die Rusev bei WWE rausekeln? Wollen sie mich als alten Fan noch so sehr ärgern? Ich freue mich gerade auf das Match und dann so was. Am liebsten würde ich jetzt ausmachen, total bescheuert. Allerdings darf man auch nicht vergessen, was Rusev für Tweets abgelassen hat. Trotzdem, dass ich will einfach nicht sehen. Lieber ne Geldstrafe, als die Fans so öffentlich zu ärgern.


    - Juhu, Banks ist Champion.. Match war nicht so dolle, fand ich Naiomi vs. Natalya spannender. Gut, vorher gab es keine starke Story durch die Verletzung von Bayley, aber kann man da nicht trotzdem was besseres rausholen? Oder warum keine Titelverteidigung? Bliss ist besser wie Banks, mich graut es jetzt schon vor den Segmenten mit Banks am Mikrofon.


    - Wie heftig dieser Event ist.. Wyatt wurde ohne Probleme von Balor besiegt. Ich habe ja mit der Niederlage gerechnet, aber einfach so? Ohne Eingriffe, oder „Lichtspiele“? Enzo, Rusev, Corbin und Wyatt wurden heute mal richtig vorgeführt. Richtig traurig mit anzusehen, was für ein Standing sie mal hatten. Zumindest Rusev und Wyatt, Corbin war wenigstens auf den Weg. Auch das Match selbst, dass hätte ein normaler RAW Main Event sein können. Man hatte zwar den Demon Entrance, aber das macht alles nicht besser.


    - Endlich mal wieder ein gutes Match an diesem Event. Auch hier rechnete ich nicht mit dem Titelwechsel, dachte Ambrose turnt. Aber das wird dann im Laufe der Monate passieren. Jetzt schwimmen Beide wieder auf der Shield-Welle. Cesaro und Sheamus haben sich im Laufe der Zeit auch stark entwickelt. Gehe aber davon aus, dass einer von ihnen bald bei SmackDown hängen wird. Hab auch gefeiert als Cesaro den Ball zerstörte, ist wirklich respektlos der Arbeit im Ring gegenüber.


    - Wieder ein gutes Match, hätte Owens und Styles noch weiter zuschauen können. Auch mit McMahon Junior lief alles gut, da baut sich noch eine Fehde mit Owens auf. Ich war am Anfang davon nicht überzeugt, aber mir gefällt die Story. Auch das Ringtalk von Owens, ich liebe es. Styles hat den Titel verteidigt, wobei mir ehrlich gesagt der Sieger egal war. Einfach weil bei sehr gute Worker sind, hoffe mal in Zukunft auf Beide in einem Main Event Match. Aber so erhält der U.S. Belt ein gutes Rampenlicht, muss man ja auch mal so sehen.


    - Wie BILLIG war bitte Nakamura und Mahal? Da kam ja 0 Spannung auf und Mahal gewinnt wieder ein Match, im selben Ablauf wie die anderen Events zuvor. Ich mein gut das man an Mahal festhält, aber die Art und Weise ist ja grauenhaft. Und dann haut er einfach mal so Nakamura raus. Ich bin geschockt, dabei freute ich mich auf ein spannendes Match. Wie kann man einfach nur ein Finish booken, was sich jetzt 4 oder 5 mal wiederholt? Ein cleaner Sieg bei Mahal wäre für ihn erfrischend, anstatt so einen Totalschaden zu booken.


    - Ein starker Main Event. Die Reaktionen die Strowman zieht, so schön mitanzusehen. Ich hoffe das er seinen Run bekommen wird, hatte schon Angst er müsste den Pinfall schmecken. Der Kerl hebt einfach eine Treppe hoch und bekommt die Epic Crowd. Zumindest war der Main Event den PPV würdig, aber kann leider nicht alles Überschatten. Aber auch etwas Kritik im Main Event: Viele Sachen haben sich für mich zu oft wiederholt. Finisher ohne Ende, Super Man Punches.. Ich mag diese Überladung nicht. Ist aber Meckern auf hohen Niveau, dass war einfach ein Match wo man sich alles rausklöppen musste. Und durch die Stipulation war die Verteidigung klar, hätte diese auch nicht für das Match benutzt. So ging vorher viel Spannung verloren.


    Persönliches Fazit...


    - Der Event des Sommers war für mich ein Reinfall. Das Booking hat mir nicht gefallen und manche Matches waren so lahm, dass einfach kein Feeling aufkam. Es gab auch gute Sachen, aber leider dominiert das Negative. Ich gebe dem Event eine 5, weil das Versprechen der Fans gegenüber nicht gehalten wurde. Eine große Card als schönes Geschenk, aber der Inhalt komplett unbrauchbar. Traurig, viele Superstars haben mir leid getan. Die Kickoff Show hat gut angefangen, ebenso gab es ein starkes Ende. Leider versaut die Situation dazwischen fast den ganzen Event.

    Was im Admin- & Modteam abgelaufen ist, oder läuft, geht mich absolut nichts an. Ich möchte es auch nicht wissen. Es ist nur schade mit anzusehen, wie sich meine letzte Anlaufstelle für WrestlingTalk entwickelt hat. Manche Dinge verstehe ich wirklich nicht:


    - News werden auf der Hauptseite gepostet, stehen aber nicht zur Diskussion im Forum zur Verfügung
    - Unser Taker verkündet die Postingrente, übernimmt dann aber trotzdem noch den Part die Posts auf Englisch zu Posten
    - Man möchte hier über das Wrestling diskutieren, allerdings wird man schon gleich "angegriffen" wenn man eine andere Meinung hat als die andere Person


    Das mit dem Spoilern ist wirklich eine Sache. Ich wollte NXT auch ohne Spoiler schauen, aber selbst über Bild.de (!) kriegt man den dicken Spoiler ab. Das ist momentan ganz schwer, dass Internet macht es da nicht leicht.


    Pokusa, George, Goldberg und ich sind ja praktisch die Letzten starken Aktiven. Die wenigstens noch ihre Analysen posten, anstatt nur einen halben Satz oder überhaupt nichts von sich hören lassen.


    Jeder soll das tun was er möchte, keine Frage. Aber die letzten Monate haben sich hier mehr schlecht, als positiv entwickelt. Werde aber dem Forum erhalten bleiben, weil es für mich keine Alternative gibt. Hoffe trotzdem das man aus der aktuellen Phase wieder Leben erschaffen kann.

    Triple soll in einem Interview gesagt haben, dass er extrem an Asuka hängt. Für ihn eine Art "Anker" für NXT, er hält die schützende Hand über sie. Aber dabei wirkt sie nur uninteressant, während die Gegner ins Main Roster gehen und da praktisch versauen. Ganz komisches System.


    Royce & Kay könnten zu SmackDown, aber irgendwie finde ich beide im Ring nicht so besonders.

    Feedback:


    - Sehr starker Opener, da stimmte alles. Auch das die Crowd so mit dabei war, klasse. Allerdings sehen ich für beide keine Zukunft bei WWE. Almas wird in die CW Division verschwinden und Gargano endet so wie Aries, der mich sehr an ihn erinnert. Talentiert, Over und am Ende keine Ideen für ihn. Aber zum Match selbst hätte man nicht besser starten können. Almas hat durch die Managerin (Name vergessen) etwas an Charisma dazu gewonnen, wenn auch sein Leinwandfeuerwerk sehr armselig aussah. Mauro


    - Also die Tag Team Division lebt nur bei NXT. Ich kann diese Matches nur dort loben, da ist immer alles enthalten was bei den Main Shows fehlt. Hätte auch nie gedacht, dass Heel vs. Heel so gut funktioniert. Bin auch verwundert das hier die Titel gewechselt haben, vermutlich steigen AoP jetzt in die Main Shows auf. Und dann kann man nur beten, dass sie nicht so Enden wie ihre Vorgänger. Aber wir sind hier noch bei NXT, wo man alles richtig gemacht hat. Nikki Storm tat mir am Ende richtig leid, dass Sandwich durch den Tisch hat sicher gesessen :D


    Huch, da kam ja noch ein neues Team was ich nicht kenne. Vermutlich aus RoH, dazu will ich mich aber nicht äußern. So oft erwähnt, dass WWE mal auf Eigengezücht setzen sollte.


    - Itami vs. Black, für mich aktuell das schlechteste Match bis jetzt. 80% Kicken, wem es gefällt okay, aber davon halte ich nichts. Das ist einfach Geschmackssache, genau was Black angeht. Er hat auffällige Körperbemalung, mehr aber auch nicht. Wie man sich an diesen Typen so halten kann, ist mir fraglich. Bei Itami ist es mir klar, denn er kommt ja aus Japan.. Aber nicht jedes Match kann ein Highlight sein.


    - So ein verdammt geiles Damen Match und dann gewinnt wieder Asuka.. Wohin soll der Weg mit dem ausgelaugten Charakter noch gehen? Moon war perfekt für die Ablösung, sie hat die Fans auf ihrer Seite gehabt. Das ärgert mich einfach, wenn man die Momente verpasst. Aber in meinen Augen das beste Match des Abends, auch wenn noch etwas kommt. Lange nicht mehr so ein gutes Match gesehen, wo Asuka bei ist. Moon hat sehr viel beigetragen, für mich eine sehr saubere Wrestlerin. Auch wenn man beim Finisher so aufpassen muss.. Schade, habe mit dem Wechsel fest gerechnet.


    - Ein solider Main Event, mit einem Titelwechsel. Wundert mich, aber damit wird Roode aufsteigen. Sein Charisma wird man im Main Event sehr vermissen, kaum zu füllen. Am Ende dann noch die Miniversion einer Invasion, allerdings 0 Interesse. Man füllt NXT immer mehr mit Indystars und das NXT verliert jegliche Bedeutung an eigener Nachwuchsgeselllschaft.


    Der Event erhält von mir eine 2, weil es eine gute Show war. Störend für mich waren halt 3 Punkte:


    - Indy „Inversion“ bei NXT
    - Ember Moon „Feel Good“ Moment verpasst
    - Das extreme Rumkicken bei Itami vs. Black

    Amen.. Das habe ich auch schon Freunden in Facebook klar zu machen. Egal welches Thema ansteht, man verbindet es immer mit Trump. Vorher gab es das "Danke Merkel" zu jedem Post, jetzt ist es die Trump-Hetze. Das nervt tierisch, weil das eigentliche Thema verloren geht. Darum hoffe ich auch, dass WWE in der Sache schnell handelt. Plakate usw. werden sofort abgenommen, also kann man wenn auch absichtliche störende "Fans" aus der Halle werfen.


    Die Stimmung kann ich mir auch gut beim NXT PPV vorstellen, weil dort die Crowd immer sehr aktiv ist.

    Ganz egal wie man von dem Mann denkt, ich will keine politische Diskussion anfangen. Aber er hat in den 80er / frühen 90er sehr viel für den Sport getan. Das vergisst man auch ganz gerne. Und einen Hall Of Fame Status streitig machen, finde ich eh bekloppt. Siehe Snuka, Hogan und Co.


    Und wenn sie mit ihrer Stimmung bei Slam die Show kaputt machen wollen, sofort raus. WWE ist sonst immer so pingelig, also müssten sie da durchgreifen. Sport und Politik sind 2 verschiedene Themen, zumindest in dem Fall.

    Also auf dem Bild wirkt mir der Taker da zu jung und zu gesund, aber kann mich auch irren. Aber ich hoffe einfach das es ein Gerücht ist, lasst den Mann einfach mal in Ruhe und bete das er sich auch mal selbst an sich denkt.