Posts by Heel

    - wird auch Zeit das man den Wert von Sandow erkennt und ihn nicht nur lächerlich darstellt und ihn andauernd verlieren lässt; hätte man ihn von Anfang an anständig dargestellt bräuchte man jetzt keinen Mega-Push um ihn over zu bringen; dabei hätte es schon gereicht ihn nicht als Witzfigur darzustellen; das einer ständig verliert bzw. verloren hat vergessen die Zuschauer - das "Clown-Image" allerdings nicht


    - Ryback - schon wieder diese Heel/Face hin und her - ein wichtiger Sieg gegen Punk etc. würde ihm mehr bringen als "zurück zum Face"


    die WWE sollte den Wrestlern einfach mehr Zeit lassen sich darzustellen, anstatt ständig an ihnen "herumzufuhrwerken"

    Der Kerl ist pures Main-Event und überlebensgroß


    Ja besonders bei den 10-14 Jährigen:) den Erwachsenen kommt das Kotzen! Wegen Cena geh ich zu keinem WWE Liveevent mehr. Ich musste mich durch 1000ende Kinder schlagen und meine erste Reihe - Sichtlinie verteidigen. Bei mir war dann die einzige Stelle wo keine Kinder an der Absperrung standen - so konnte ich meine 200 + Euro-Sicht "genießen". Schrecklich - seit dem habe ich einen regelrechten Hass auf Kinder (vorallem mit Cena Shirts und Ketten) bei einem Event. Das Ganze sollte ab 16/18 Jahren sein. Kinder haben bei einer solch brutalen Sportart nichts zu suchen. Da war das letzten Indy-Event eine richtige Erholung dagegen. - obwohl dort auch Kleinkinder herumsprangen die bei jedem Schlag jubelten - Gott bewahre was aus denen wird!

    Ich schau mir gerade die o. g. Doku über die Familiy "Knight" an. Sehr nett gemacht. Man sieht vorallem aus welchen ärmlichen, ja sogar asozialen Verhältnissen Paige /Britany Knight kommt. Empfehlenswert. Leider darf ich es euch nicht zur Verfügung stellen - das wäre ja illegal:)
    Sie hat auf jeden Fall sich ihre "Karriere" verdient.


    PS: Zwei Kommentare kann ich mir nicht verkneifen. Erstens musste ich so lachen, dass die gute Paige gleich sofort an den Strand rennt - der Engländer ist ja Sonne gewohnt. Und es ist erstaunlich, dass sie trotz ihrer Eltern eine solch hübsche Dame geworden ist.

    Die letzte Verantstaltung mit ehemaligen ECW Stars fand ich super. Ich würde als TNA - mal ohne Geldnot gedacht - eh so gut wie jeden auf der HOH Card unter Vertrag nehmen. Die haben richtig gute Leute dabei. Die Zusammenarbeit ist schon mal ein Anfang. Hoffentlich heisst es bald wieder "Goooore, Gooore, Gooor!" Dreamer wäre im übrigen auch ein guter Kandidat für "Hinter den Kulissen". Wie man bei dem Event sieht, hat er das Booking drauf und die nötigen Kontakte.

    Da hat die WWE als Arbeitgeber recht. Man hat was von ihm erwartet und ihm die Chance gegeben zu zeigen, dass er dieses Ziel erreichen will. Für mich als Fan war er nie ein richtiger Wrestler, weil er einfach ein halbes Hemd ist. Selbst Schuld - da war die große Chance halt nicht wichtig genug.
    Als Wrestler muss man halt auch in das Gym. Als Kfz-Mechaniker brauch man ja auch einen Führerschein:)
    - selbst schuld.

    Zwei tragische Gestalten. Einmal der unglaublich charismatische Jake Roberts. Der alles mitbrachte um einer der größten aller Zeiten zu werden und Jim Duggan der eigentlich richtig gut verdient haben muss. Wirklich schade um die Beiden - aber selbst verursacht...

    Heyman wäre ein toller Gegenspieler für die "Authority" gewesen. Heelstable vs Heelstable. Heyman der immer von den McMahons unten gehalten wurde, sieht einen seiner "Guys" als Face of the Company etc.
    Heyman kann so bleiben wie er ist. Das mit seinem Stable hat mir gut gefallen, auch wenn Axel die totale Nullnummer war - aber da gäbe es andere Wrestler die er over bringen könnte.


    Zu dem muss die "Authority" ja auch am Ende verlieren. Und Heyman hat inzwischen genug verloren. Heyman müsste dann eine Zeit lang verschwinden was ich sehr schade finde würde, da er mich die letzten Wochen am Besten unterhalten hat.

    Dies ist doch eine interessante Meldung, da viele ja denken nur TNA beutet die Wrestler aus. Auch bei der WWE wird es viele geben, die nicht sehr gut verdienen. Zu dem können diese Development-Verträge auch nach hinten losgehen, da Wrestler XY evtl. bei seiner ehemaligen Liga im Indybereich nicht mehr so ankommt.

    Ich glaube nicht, dass Reigns so reinhauen wird. Ihm fehlt es an Charisma - den Rest bringt er jedoch mit. Da es aber wenig Powerhouses gibt wird er sicher auffallen. Für mich ist Ambrose der Kandidat auf den man setzen sollte - als Heel mit richtigem Wrestlinggear würde er mir sehr gut gefallen. Ambrose hat etwas besonderes - etwas diabolisches - auch wenn er etwas schmalbrüstig ist. Reigns und der völlig überbewertet ehemalige ROH Champ von dem mir im Moment nicht mal der Name einfällt sind langweilig.
    Ein Split ist dringend notwendig. Nicht nur das man sich an The Shield - welche anfangs wirklich etwas Neues waren - satt gesehen hat, sondern auch weil die "Authority" einfach zu stark ist.


    Ich würde Reings auch nicht zum Face umbauen - da für war er einfach zu bösartig die letzten Monate. Warum nicht mal ein Heel der einfach die Schnauze voll hat Handlanger zu sein und einen richtigen Titel möchte...
    Wie ich schon öfters sagte kann auch ein Heel beim Publikum ankommen. Gerade aktuelles Beispiel ist Cessaro.
    Es gibt auch Fans wie mich die sich durchaus mit einem Bösewicht "identifizieren" können und diesen bejubeln.


    Leider "turnt" die WWE Wrestler viel zu schnell hin und her und vergisst dabei, dass sie vorher eine bestimmte Rolle hatte und diesbezüglich bestimmte Taten ausführten.
    Eine der wenigen Ausnahmen war die letzte RAW-Ausgabe mit den Kommentatoren Colter und Del Rio. Hier haben beide gegeinander gewettert, obwohl beide "böse Jungs" sind.

    Kane kam gerade mit Maske wieder richtig gut an. Warum er unbedingt nun in dieser Roller und mit diesem Charakter auftreten muss verschließt sich mir. Er schaut in Anzug einfach nur alt aus und hat alles Mystische verloren. Warum hat man ihn nicht optisch an die Wyatts angepasst, braunes Leder etc. und ihn dann irgendwann wieder turnen lassen nachdem er sich wieder vom Buzzard lossagen konnte. Wäre eine nette mystisches Geschichte geworden. Nun wird der Bogen um die Wyatts und Kane über die McMahons gespannt.

    Die Create xy Modes sind nicht schlecht. Nur fehlt es mir hier an Motivation. Ich habe einen Wrestler wie in jedem Spiel gebaut. Dies ist gut gemacht, dauert aber einfach sehr lange. Storys etc. werde ich nicht versuchen, da mir hierfür die Lust fehlt.


    Schade, dass es keinen richtigen Zufallsmodus in "WWE Welt" gibt. Hier muss man mühsam die Wrestler umherschieben damit man nicht x-mal dieselben Matches spielen muss.
    Das Spiel hätte einfach bei jedem neuen Anfang dieses Spielmodi neue Storys mit zufälligen Wrestlern bieten sollen.



    Bei aller Kritik muss ich jedoch sagen, dass WWE 2K14 das zweitbeste Wrestlingspiel ist, das ich je gespielt habe. Die Nummer 1 ist für mich nach wie vor WCW vs NWO Revenge für das N64. Das liegt aber vermutlich auch an der Zeit in der das Spiel gespielt hat und an den Wrestlern die beinhaltet sind. Hier habe ich mit meinem Kumpel die größten Matches gegeneinander geschlagen.