Posts by Ernstl

    Und vor allem wenn ich eine T&A Diva sehen will, dann will ich nich nur großen Titten sehen, sondern auch ein schönes Gesicht und des is bei ihr nicht der Fall. Jetzt müsste man halt ihre wrestlerischen Fähigkeiten überprüfen, aber die können auch net sooo großartig sein wenn sie's mit kleinen Brüsten nich ins Hauptrooster schafft.

    Ich glaub' zwar auch nicht, dass die TNA de WWE irgendwann einholen kann, allerdings finde ich sollte die TNA weiter bestehen und vor allem ihr Konzept wieder ändern. Als Total Nonstop Action Wrestling noch in Nashville beheimatet war, setzten sie noch auf die neuen Stars, gutes Wrestling und wenig Story. Und jetzt? Jetzt wird auf Altstars wie Sting, Rhino, Scott Steiner,... gesetzt und die Stars, die TNA zu dem gemacht haben was sie ist, sprich AJ Styles, Chris Daniels, Abyss, Chris Sabin,... die werden immer mehr fallen gelassen. Sie müssen wieder das Konzept aus den früheren Jahren der Promotion verfolgen, so dass TNA eine Liga ist, die wie gesagt gutes Wrestling, junge, aufstrebende Talente und wenig Story zeigt, wieder eine passende Alternative zur WWE zu ist.

    In der Vergangenheit sorgten immer wieder Ereignisse rund um Combat Zone Wrestling in der US Independent Szene für Aufsehen. Im Dauerstreit mit der Konkurrenzpromotion Pro Wrestling Unplugged verlor man über die Zeit einige Wrestler. CZW Veteranen wie Joker oder zuletzt auch Adam Flash, The Messiah und Sonjay Dutt traten auf einmal für die PWU an und CZW Besitzer John Zandig läuft mittlerweile Gefahr noch weitere Leistungsträger seiner Promotion an die Konkurrenz zu verlieren. Mit der Trennung von der Chikara Wrestle Factory verlor man zudem nach längerer Zusammenarbeit einen großen und auch wichtigen Talentpool.


    Und nun zeigen auch die jüngsten Entwicklungen nach dem CZW Event "Out With The Old, In With The New" in eine alles andere als positive Richtung. Nach einer knapp zwei Jahre andauernden Fehde begegneten sich Chris Hero und Eddie Kingston bei der Show in einem finalen "Loser Leaves CZW" Match um die von allen hochgelobte Fehde würdig zu beenden. Eddie Kingston konnte das Match für sich entscheiden, doch sofort danach betrat John Zandig den Ring und feuerte kurzerhand auch Eddie Kingston! Wie sich nun herausstellte, war dies keine Storyline sondern entspricht der Realität. Somit verliert die CZW mit Chris Hero UND Eddie Kingston gleich zwei ihrer wichtigsten Zugpferde.


    Laut einiger Quellen war diese Entscheidung von Zandig lediglich auf den Verdacht begründet, Eddie Kingston könnte zur rivalisierenden PWU überlaufen. Kingston selbst wusste von Nichts und hatte in der Vergangenheit auch mehrfach Angebote der PWU abgelehnt. Selbst als sein Tag Team Partner Joker die Promotion verliess, blieb er der CZW treu. Zandigs Verdacht fusste wohl auf der momentanen Zusammenarbeit zwischen der IWA Mid-South und Pro Wrestling Unplugged, da Kingston zwei zukünftige IWA Bookings der CZW vorgezogen hatte. Trotz allem war laut Kingston niemals ein Wechsel zur PWU für ihn in Frage gekommen. Sichtlich aufgebracht verliess Kingston auch sofort nach seinem Match mit Chris Hero die Halle, da selbst das Ende dieser langen und intensiven Fehde durch Zandig zur Nebensächlichkeit degradiert wurde.


    Doch damit noch lange nicht genug. Auch der nun ehemalige CZW Junior Heavyweight Champion Jigsaw hat die Promotion mit sofortiger Wirkung verlassen. Jigsaw war verärgert über die andauernden Eingriffe in seine Matches. Als ihm nun mitgeteilt wurde, er solle seinen Titel an Vortekz verlieren, bat Jigsaw um eine klare Niederlage um Vortekz gleich als neuen Champion etablieren zu können. Noch vor der Show wurde Jigsaw von Maven Bentley angeboten am diesjährigen Best Of The Best Turnier teilzunehmen, was Jigsaw natürlich gerne annahm. Doch unmittelbar vor dem Match mit Vortekz machte Maven Bentley dann die öffentliche Ankündigung, dass der Verlierer dieses Matches nicht am diesjährigen BotB Turnier teilnehmen werde. Völlig verwirrt verlor Jigsaw natürlich sein Match und erfuhr später dass diese Ansage direkt von John Zandig stammte. Frustriert und hintergangen verliess Jigsaw daraufhin die CZW.


    Als enger Freund von sowohl Jigsaw als auch Eddie Kingston kündigte auch CZW Referee und ehemaliger Booker Derek Sabato nach guten sechs Jahren seinen Job bei der CZW aus Loyalität zu seinen Freunden. Einige neue Gesichter wie Javi-Air oder Danny Demanto wurden bei der letzten Show hingegen mit "Don't Come Back" Chants bedacht. Kein gutes Omen für zukünftige Auftritte.


    Zu allem Überfluss beendete John Zandig die Show noch mit einer Promo, in der er gegen das sehr beliebte Online-Forum CZWFans.com shootete, da ihm offensichtlich einige Kritiken zu seinen Shows nicht gefallen haben. Nicht die beste Idee, wenn man bedenkt dass ein Großteil der CZW Anhänger dort regelmäßig postet. Passenderweise wurde die Seite vom Admin kurzerhand in CZWSucks.com umbenannt und im Forum selbst lassen sich die wenig freundlichen Reaktionen der Fans nachlesen. Nun stellt sich bloß die Frage wie Zandig in den kommenden Wochen auf diese Ereignisse, sprich die Fans und die offensichtlich falsche Entscheidung Eddie Kingston zu feuern, reagieren wird. Zumindest besteht nach den jüngsten Ereignissen dringender Handlungsbedarf.




    gelesen: cagematch.de
    Quelle: DeclarationOfIndependents.net / CZW"Fans".com




    So, damit wäre die Kündigung Kingston's, die anscheinen KEIN Work war, erklärt. Im Moment sieht es wirklich so aus, wenn diese Nachricht stimmen sollte, dass Zandig seine CZW kaputt macht, was wirklich sehr, sehr schade um diese Liga wäre...

    Hat er nicht vo einiger Zeit einen WWE-Vertrag unterschrieben? Daran könnte es dann liegen.



    Aber die Geschichte mit Kingston könnte ich auch nich erklären. Macht auch überhaupt keinen Sinn wie ich finde.



    Seit wann weiß man denn, dass Brain Damage wieder antritt? Er war doch zurückgetreten, weil es nicht gut um seinen Körper stand...

    Combat Zone Wrestling
    CZW Out With The Old, In With The New
    07.04.2007
    Philadelphia, Pennsylvania, USA
    The New Alhambra Arena




    Singles Match
    Grim Reefer besiegt Danny Demanto


    Tag Team Match
    Team AnDrew (Andy Sumner & Drew Gulak) besiegen JC Ryder & Ryan McBride


    Singles Match
    CJ O'Doyle besiegt Javi-Air


    CZW Junior Heavyweight Title Match
    Vortekz besiegt Jigsaw (c) - TITELWECHSEL !!!


    CZW Iron Man Title Match
    DJ Hyde (w/Maven Bentley) (c) besiegt Toby Klein


    Singles Match
    Brain Damage besiegt Danny Havoc


    CZW Tag Team Title Match
    BLKOUT (Ruckus & Sabian) (w/Chrissy Rivera & Robby Mireno) (c) besiegen Derek Frazier & Niles Young


    Loser Leaves Town Match
    Eddie Kingston besiegt Chris Hero


    Singles Match
    Mitch Ryder (w/Maven Bentley) besiegt Necro Butcher (w/Toby Klein)


    CZW Heavyweight Title Match
    Justice Pain (c) besiegt Drake Younger




    - Danny Havoc kam während der Show zum Ring, um der Challenge von Maven Bentley zu begegnen. Zuerst kam Greg Excellence als sein Gegner zum Ring, doch nach kurzer Zeit feierte schließlich Brain Damage sein Comeback, schaltete Excellence aus und das eigentliche Massaker zwischen Danny Havoc und Brain Damage konnte beginnen.


    - Nach dem Loser Leaves Town Match dankte Zandig Chris Hero für seine Arbeit über die Jahre in CZW. Auch Chris Hero verabschiedete sich anständig von den Fans, nur Eddie Kingston kam nochmal zum Ring, zeigte Hero seinen Mittelfinger und verschwand obwohl Zandig ihn nochmal zurück rief. Daraufhin feuerte Zandig kurzerhand auch Eddie Kingston!


    - Im Match zwischen Mitch Ryder und dem Necro Butcher kam es zum Ende zu einem Handtuchwurf, da Mitch Ryder sich der Schläge des Butchers nicht mehr wehren konnte. Völlig überraschend wurde als Entscheidung aber Mitch Ryder als der Sieger bekannt gegeben und das Match wäre angeblich wegen zu starken Blutungen gestoppt worden.





    quelle: cagematch.de

    Toll, schon wieder letzter. Jetz hatt ich n besseres Gefühl als letztes Mal und trotzdem wieder so schlecht. Naja, Hauptsache in der Gesamtwertung nich letzter. Auch wenn die die hinter mir sin jeweils bloß einmal mitgespielt ham. ;(

    Ich schließ mich ebenfalls an. Frohe Ostern an das komplette Board!



    Ich hab bissl Geld bekommen. War auch bitter nötig :D

    Quote

    Original von ChrisJericho
    Da ja auch letztes Jahr Michaels und Triple H D-X Zeichen während ihres Matches machten und dieses Jahr nun King Booker seinen Spin-a-Roonie aus alten Booker T zeiten zeigte, kann man wirklich davon ausgehen das er bald wieder als Booker T unterwegs sein wird.




    Schätz ich auch, dass er als Booker T wieder zurückkommt. Ich wäre auf jeden Fall ziemlich froh drüber, weil mir des Gimmick viel besser gefallen hat als der "King Booker"-Dreck.



    "Five time, five time, five time, five time, five time!"

    Laut Cagematch.de waren bei April Bloodshowers mehr Matches als du gepostet hast. Ich ergänze mal die paar, die laut der Seite noch fehlen:



    Home Run Derby Death Match
    Insane Lane besiegt Deranged


    IWA Mid-South Heavyweight Title Match
    Chuck Taylor (c) besiegt Z-Barr


    IWA Mid-South Heavyweight Title Match
    Chuck Taylor (c) besiegt Tracy Smothers


    Pits Of Glass Taipei Death Match
    Tank besiegt Freakshow


    IWA Mid-South Death Match Title Barbed Wire Cage Match
    Drake Younger (c) vs. Ian Rotten - No Contest




    Die Matches waren wohl alle nach dem Light Heavyweight Title Match, welches bei dir des letzte is.




    Und noch ein paar Notes zur Show:



    - Nachdem der Barbarian die Bounty Challenge mit seinem Sieg über den Barbaric Berzerker Jimmy Jacobs schließlich beenden konnte, kam Jim Fannin zusammen mit Tracy Smothers in den Ring. Fannin nahm sich ein Barbed Wire Bat und die beiden attackierten Jacobs weiter, bis dieser schließlich nur noch mit einem Stretcher aus dem Ring getragen werden konnte.


    - Chuck Taylor erklärte den Fans, dass er nach seinem deutlichen Sieg über Low Ki nun der "Most Hated Man" der IWA sei, den keiner besiegen könne. Z-Barr beantwortete Chucks Open Challenge, doch da dieser nicht gerade mit eigenen Fans gesegnet ist, begannen die Zuschauer Chuck Taylor zuzujubeln. Jeder einzelne Move von Z-Barr wurde von den Zuschauern mit Buh-Rufen bedacht und Chuck war alles andere als begeistert. Nach seinem Sieg kam dann Tracy Smothers zum Ring, der sich selbst als den einzig wahren "Most Hated Man in IWA" hinstellte. Die Zuschauer bestätigten das in dem folgenden kurzen Match, wo wieder Chuck bejubelt und jeder einzelne Move von Smothers gnadenlos ausgebuht wurde. Nach diesem Match meinte Tracy, er würde die Fans noch viel mehr hassen als sie ihn, und dass er niemals wieder kommen werde .... bis zum 11. Mai.


    - Insane Lane und Freakshow griffen in den Main Event ein und attackierten sowohl Drake als auch Ian. Der Käfig wurde verschlossen und keiner konnte den beiden helfen. Mickie Knuckles holte sich Hilfe aus dem Lockerroom und nach einiger Zeit konnte der Käfig schließlich wieder geöffnet und Insane Lane & Freakshow aufgehalten werden. Ian Rotten forderte die beiden zusammen mit Drake zu einem Tag Team Barbed Wire Cage Fans Bring The Weapons Match heraus um in passender Form Revanche zu nehmen.

    Wer kommt denn alles zur Show nach München? Und wie viel kosten die billigsten Karten? Ich hab schon oft gelesen, dass sie um die 25,00 € kosten, aber auf eventim.de steht, dass sie 50,00 € teuer sind. Also zumindest als ich zum letzten mal nachgeschaut hab. Zur Zeit ist die Seite nicht in Betrieb, wie ich gerade gesehn hab. Kann mir jemand sagen der hingeht, wie viel er gezahlt hat oder wenns jemand weiß wie teuer des jetz is?´



    Und da hier nirgednwo was steht mal die aktuelle Card, zumindest für München. Weiß nich ob sie in den andern Städten anders is:



    *** World Tag Team Championship Match ***


    John Cena & Shawn Michaels vs. Edge & Randy Orton


    *** ECW Championship Match ***


    Lashley vs. Kevin Thorn (with Ariel)


    *** Intercontinental Championship Match ***


    Jeff Hardy vs. Umaga


    Plus, all of your favorite RAW and ECW Superstars, including…


    * Ric Flair
    * Carlito
    * CM Punk
    * Snitsky
    * Kenny Dykstra
    * Johnny Nitro
    * Melina
    * Maria
    * And many more!




    quelle: eventim.de

    Bei der Ausstrahlung von iMPACT! am letzten Donnerstag wurden der Card für Lockdown am 15. April in St. Louis, Missouri weitere Matches hinzugefügt.


    Die aktuelle Card sieht damit aus wie folgt:


    Christy Hemme's Team vs. VKM


    Senshi vs. Austin Starr
    Special Referee: Mr. Backlund


    Gail Kim vs. Jackie Moore


    Petey Williams vs. Robert Roode


    Jerry Lynn vs. Christopher Daniels


    Blindfold Match
    "Wildcat" Chris Harris vs. "Cowboy" James Storm


    Xscape Match for the X Division Title
    Chris Sabin (c) vs. Sonjay Dutt vs. Jay Lethal vs. Alex Shelley vs. Shark Boy


    NWA World Tag Team Championship
    Electrified Cage Match

    The Latin American Exchange (c) vs. Team 3D


    Lethal Lockdown Match
    Team Angle (Kurt Angle, Samoa Joe, Rhino, Sting & ??) vs. Team Cage (Christian Cage, AJ Styles, Scott Steiner, Abyss & Tomko)




    gelesen: bsww.de
    Quelle: TNA






    Hört sich nach nem wirklichen guten PPV an. Des einzige Problem an Lockdown ist halt, dass alle Matches im Steel Cage stattfinden = zu viele Gimmick-Matches. Wem des nicht gefällt, für den is der Event nix. Ich hab allerdings absolut kein Problem mit Gimmick-Matches.

    Nach dem PPV Destination X war TNA-Präsidentin Dixie Carter bei den iMPACT!-Tapings am darauf folgenden Tag nicht anwesend, obwohl sie für gewöhnlich alle Tapings und PPVs besucht. Der Grund dafür war aber geschäftlicher Natur. So war Carter zu einer Geschäftsreise in Europa unterwegs und traf sich dort in London mit Verantwortlichen des Bravo Network, das seit kurzem sämtliche TNA-Shows in Großbritannien ausstrahlt.


    Während ihres Europaaufenthaltes traf sie außerdem noch Verantwortliche einer britischen PR-Agentur, um über das Auftreten der Company in Europa zu sprechen. Aufgrund dieser Reise sieht es momentan danach als, als ob TNA die erste internationale Tour für den Herbst diesen Jahres oder den Anfang von 2008 plant. Angedacht ist eine siebentägige Reise mit drei Shows und natürlich vielen Promoterminen für die Company.



    gelesen: bsww.de
    Quelle: TNAWrestlingNews




    Wär auf jeden Fall ne gute Sache, um TNA in Europa populärer zu machen. Mal sehen was draus wird.

    Wenn es wirklich zum TT-Titelwechsel kommt, sollte der nicht in einer Smackdown!-Episode passieren. Paul London und Brian Kendrick haben es nach so einer langen Regentschaft und so guten Leistungen wirklich verdient, den Titel in einem würdigen PPV Match abzugeben, sollte es überhaupt zum Wechsel der Gürtel kommen.

    Wer zwischen den Zeilen lesen kann, wird bei der Entlassungsmitteilung von Joey Mercury schon geahnt haben, dass das frühere MNM-Mitglied etwas verbockt haben muss. Und tatsächlich ist die Kündigung Mercurys offenbar nicht auf die Standardursache, dass man keine Einfälle für ihn hat, zurückzuführen. Wie der Wrestling Observer berichtet, tauchte Mercury in einem untragbaren Zustand zu den RAW-Tapings auf – und das nicht zum ersten Mal: Bei SmackDown! in der Woche zuvor und diversen House Shows soll er genauso neben der Spur gewesen sein – so dass die WWE-Oberen keine andere Möglichkeit mehr sahen, als Mercury auf der Stelle zu feuern. Anscheinend haben Mercurys Probleme mit Schmerzmitteln, wegen der er erst im vergangenen Jahr auf Entzug war, ihn wieder eingeholt.




    quelle: cagematch.de

    Stimmt, hast auch wieder recht, den hatte ich ganz vergessen. Aber die Mehrzahl der Indy-Wrestler schaffens eben nicht. Weil sie oft die Chance von der WWE gar nicht bekommen. Und auch Punk hatte lange Zeit einen schweren Stand und es war lang nicht klar ob er es ins Main Roster schaffen wird. Naja, lassen wir uns überraschen, vielleicht klappts ja für ihn ebenfalls.

    Ich wünsch ihm zwar auch viel Erfolg, aber ich glaub, dass er genauso wie die von Tobi angesprochenen Claudio Castagnoli und Harry Smith untergehen wird. Von den beiden hat man seit sie ihren Vertrag unterzeichnet haben kein einziges Wort mehr gelesen. Und so wird es wohl den meisten Indy-Stars gehen, die einen Development-Vertrag bei der WWE unterschreiben.