Posts by LastManStand

    Ich bin immer noch völlig entsetzt, über dass, was beim Giro passiert ist. Nach seinem Sturz dachte ich mir noch, dass er jetzt ins Krankenhaus kommt, dort behandelt wird und in ein paar Monaten sitzt er wieder auf dem Rad, doch als ich dann gelesen hab, dass er gestorben ist, konnte ich es einfach nicht fassen. Wirklich einer der schlimmsten Tage in der Radsportgeschichte und einfach nur absolut Unfassbar, dass so etwas passiert ist.


    Alles Gute an seine Familie & Freunde in dieser schweren Zeit und RIP Wouter Weylandt. :(

    Es freut mich wirklich, dass Kurt jetzt seinen Vertrag verlängert hat. Bis jetzt hat er es ja nur angekündigt, doch jetzt hat man auch wirklich die Sicherheit, dass er noch eine richtig lange Zeit bei TNA bleibt. Ich hätte mir zwar eigentlich immer eine Rückkehr von ihm zur WWE gewünscht (Matches gegen Punk, Swagger, Bryan oder Del Rio), aber da ich TNA in der Zwischenzeit besser finde als die WWE, freut es mich, dass er noch lange für großartige Matches da ist und den jüngeren Superstars weiter beim Aufstieg hilft. Auch wenn er etwas teuer ist, so ist er doch bisher sein Geld immer Wert gewesen.

    In dieser Situation tut mir JoMo wirklich leid. Erst hat er, größtenteils durch Melina, so viele Probleme Backstage, dann scheinen sich diese etwas gelöst zu haben, wodurch er am WWE Titelmatch teilnehmen darf und jetzt eine Verletzung. Wirklich Schade für ihn, denn gerade jetzt hätte er die Verantwortlichen von sich überzeugen können. Da bleibt mir nur gute Besserung zu wünschen.

    Auf den Horrorfilm der WWE bin ich mal gespannt. Ich war, wie RatedCM, auch ein Fan von "See No Evil", wobei besonders Kane in seiner Rolle einfach perfekt war. Wenn man einen Horrorfilm machen will, dann braucht man ja auch einen WWE Superstar als Schauspieler und ich persönlich fände ich richtig cool, den Undertaker mal in so einer Rolle, als Kaltblütigen Killer, zu sehen. Auch wenn es vielleicht ein Traum ist (und bleibt) so wäre der Taker für so eine Rolle doch wie geschaffen und würde sie perfekt ausfüllen. Mal schauen, was die WWE am Ende raus haut und ob die Qualität gut ist.

    Es wäre ja eigentlich auch dumm gewesen, wenn man The Miz jetzt nicht weiter im ME behalten hätte. Man hat ihn in den letzten Monaten so sehr aufgebaut, was die Aktionen im Ring, als auch Sachen wie TV-Auftritte betrifft, dass es ja eigentlich klar war, dass man ihn jetzt oben lässt. Miz könnte in den nächsten Jahren wirklich noch sehr wichtig für die WWE werden, wie es Cena schon seit ein paar Jahren für sie ist. Ich bin mal gespannt was als nächstes für ihn kommt (eventuell Fehde mit Rocky).

    Ein "I Quit" Match fänd ich generell eigentlich gut. Es ist eine wirklich interessante Matchart und, wie RatedCM schon angemerkt hat, ist sie gut dafür geeignet Fehden zu beenden. Ich hoffe, dass man auch die Fehde zwischen Cena & Miz, die wie ich finde nie wirklich ins Rollen kam, bei OTL beendet und wir das letzte Match zwischen den beiden sehen. Zwar sind "I Quit" Matches in der PG Era nicht mehr das, was sie mal waren, doch trotzdem ist diese Matchart doch immer noch recht gut anzuschauen. Sollte es also wirklich dazu kommen, fände ich es wirklich nicht schlecht, auch wenn Supercena dann natürlich wieder gewinnt.

    1. World Heavyweight Championship Ladder Match: Christian vs. Alberto Del Rio
    2. WWE Championship Triple Threat Steel Cage Match: The Miz (c) vs. John Cena vs. John Morrison
    3. Last Man Standing Match: CM Punk vs. Randy Orton
    4. Falls Count Anywhere Match: Rey Mysterio vs. Cody Rhodes



    5. No DQ, No Countout, Loser leaves WWE Divas Match: Layla vs. Michelle McCool
    6. United States Championship Tables Match: Sheamus (c) vs. Kofi Kingston



    7. WWE Tag Team Championship Lumberjack Match: The Big Show & Kane vs. Wade Barrett & Ezekiel Jackson
    8. Country Whipping Match: Michael Cole & Jack Swagger vs. Jim Ross & Jerry Lawler

    Ich gebe Extreme Rules, wie die meisten hier im Forum, die Note 2. Die Veranstaltung hat mir gut gefallen, doch zur 1 fehlte doch noch ein ganz schönes Stück. Für 2011 war es aber bisher der beste PPV.


    Auf das LMS Match hatte ich mich von Anfang an gefreut. Man konnte hier, wie ich schon geschrieben hatte, nicht mit einem Match rechnen, wie es in den letzten Jahren stattfand, doch trotzdem erwartete ich einiges.
    Während des Matches wurde ich auch eigentlich nicht wirklich enttäuscht. Man hätte zwar deutlich mehr Gegenstände einsetzten können und ich hätte mir mehr High-Spots erhofft und eigentlich auch erwartet. Am Anfang wirkte das Match mehr wie ein einfaches No Disq. Match, doch das Finish entschädigte mich dann etwas. Es wäre vielleicht sogar besser gewesen, dass Match nach dem RKO aufs Pult zu beenden, da es irgendwie cooler wirkte, als der RKO vom obersten Seil, doch trotzdem fand ich das Match eigentlich richtig gut.


    Über das Tables Match wurde ja schon in den Tagen vor den Veranstaltung spekuliert und am Ende kam es dann auch. Ich hatte eigentlich keine all zu großen Erwartungen, da ich generell kein Fan von Tables Match bin, da immer nur auf den einen Spot hingearbeitet wird.
    Das Match selber fand ich dann aber doch recht gut. Es hat mir z.B. besser gefallen als Miz vs. Orton als Tables Match und deshalb war ich wirklich positiv vom Match überrascht. Vielleicht wäre eine Schlacht, bevor man die Tische holt, besser gewesen, doch auch so hat man eigentlich viel aus der Ansetzung und der Zeit raus geholt und ich war mit dem Match zufrieden, auch wenn der Sieger leider schon fest stand.


    Nun kam das Lowlight der Veranstaltung das Country Whipping Match. Vor dem PPV hatte ich wirklich Angst, dass dieses Match die gesamte Veranstaltung runter ziehen könnten.
    Überraschenderweise fand ich es dann eigentlich gar nicht so miserabel wie erwartet, Dies lag an genau 2 Sachen: an Jack Swagger & den Lederriemen. So wurde das Match besser als das von WM und auch wenn es wrestlerisch mies war, so war das Geschlage mit den Riemen doch für eine kurze Zeit recht lustig. Wenn man es nicht sehen muss sollte man es auch nicht sehen, doch ich hätte es mir schlimmer erwartet.


    Auf das FCA Match hatte ich mich vor der Veranstaltung schon gefreut. Die beiden zeigten schon bei WM ein gutes Match und das selbe erwartete ich mir auch hier.
    Vom Match selber wurde ich auch keineswegs enttäuscht. Auf dem Weg durch die Zuschauer kam es zwar etwas zäh rüber, doch die Aktionen im Backstage Bereich und dann auch in der Ringgegend haben mir gut gefallen und so konnte das Match erneut richtig viel raus holen. Noch besser wäre es gewesen, wenn man das Match irgendwo im Backstagebereich beendet hätte, doch auch so war es wirklich gut anzusehen.


    Auch an das Divas Match hatte ich hohe Erwartungen. McCool ist eine der Besten Diven in der WWE und auch Layla hat sich in letzter Zeit doch stark verbessert.
    Das Match selber kam dann leider mit 5 1/2 Minuten wieder viel zu kurz, doch trotzdem war es schön anzusehen. Beide zeigten eine gute Leistung, wobei mich besonders Layla sehr positiv überraschte. Hätte man diesem Match mehr Zeit gegeben (um die 10 Minuten) und hatte vielleicht etwas mehr "extreme Momente" eingebaut hätte es noch besser werden können, doch auch so war es richtig gut.


    Das Ladder Match sollte dann das Highlight des Abends werden. Auch wenn es die Ansetzung Christian vs. Del Rio schon oft gab, so war ein Ladder Match doch noch etwas ganz anderes und ich hatte mir wirklich darauf gefreut.
    Vom Match selber wurde ich dann auch keineswegs enttäuscht. Auch wenn es nicht mit Edge vs. Hardy von 2009 mit halten konnte so war es wirklich gut anzusehen, auch wenn ich mir eigentlich noch mehr High-Spots erwartet hätte. Hätte man diese noch mit eingebaut wäre alles perfekt gewesen, doch auch so hat mir das Match ausgesprochen gut gefallen und es war der Höhepunkt des Abends.


    Das TT Match wurde dann einfach mal wieder so auf die Karte geklatscht. Wenigstens bekam der Corre die Chance auf die Titel, da sie ja eine Fehde gegen Kane & Big Show am laufen haben.
    Das Match selber fand ich dann eigentlich sogar besser, als eingangs erwartet. Es war zwar das 2.schlechteste des Abends, doch es war auf keinen Fall ein Totalausfall und es hat mir recht gut gefallen. Nach dem Leitermatch wirkt dieses Match natürlich etwas schwach, doch wenn man es sich einzeln anschaut, wirkt es besser als so manch anderes TT Match.


    Auch auf das Steelcage Match hatte ich mich schon vor dem PPV gefreut. Nachdem man Morrison ins Match gepackt hatte, freute ich mir wirklich darauf und ich hatte auch recht hohe Erwartungen an das Match.
    Diese Erwartungen erfüllte das Match dann auch. Es wurde, wie ich finde, das 2.beste Match des Abends und alle zeigten eine gute Leistung. Es ging im Käfig hin und her und es gab einige gute Aktionen. Das Cena gewinnt finde ich zwar nicht so gut, doch letztendlich zählt hier, die gute Matchqualität, die zweifelsohne gegen war.


    Insgesamt war der PPV wirklich gut und hatte sogar richtig starke Matches. Außer den beiden TT Matches waren sogar alle Match richtig gut und so ist für mich auch der gesamte PPV richtig gut. Lässt man in Zukunft solche unnötigen Matches noch weg, dann kann es noch besser werden, doch für den Anfang hat mir Extreme Rules wirklich positiv überrascht.

    Also ich verstehe Flair jetzt überhaupt nicht mehr. Was bringt es, wenn er mit einer Verletzung rum hüpft, die dadurch nur noch schlimmer wird? Er sollte sich jetzt operieren lassen, anschließend Pause machen und hoffentlich nie wieder aktiv in den Ring steigen. Als Manger oder ähnliches kann er machen was er will, aber bitte nicht mehr aktiv im Ring. Seine Zeit ist genau wie die von Hogan vorbei.

    Na endlich. Ich warte schon ewig darauf, dass man diese ganzen "lieben Teddybären" wie Henry oder Khali zum Heel turnt. Dadurch werden sie zwar im Ring auch nicht besser, doch sie werden deutlich interessanter. Nachdem Henry ja jetzt schon Heel ist, fände ich es auch schön Khali wieder als solchen zu sehen. Dadurch würde sein Charakter wieder besser rüberkommen und man hätte auch wieder eine Verwendung für ihn.

    Irgendwie überrascht es mich Punk dort zu sehen. Von den Leuten ist er der einzige aktive Superstar und dies kann ja eigentlich nur auf 2 Dinge hin deuten.
    1. Punk verlässt die WWE wirklich bald oder beendet sogar ganz seine Karriere oder
    2. man will Punk durch solche Aktionen zeigen, für wie wichtig & gut man ihn hält.
    Ich hoffe hier wirklich auf 2., denn es wäre ja eigentlich ein schönes Lob, wenn man als einziger Superstar in die Hall of Infamy kommt.

    Gut im Aufbau von Talenten? Soll ich mich tot lachen. Ganz ehrlich, ich bin ein großer Fan von vielen der neuen Superstars in der WWE, wenn ich da nur an Leute wie Del Rio, Miz, Barrett oder Swagger denke. Ich glaube, dass solche Superstars in der Zukunft wirklich die absoluten Topstars der WWE werden können und vom Talent sind sie schon jetzt Meilenweit vor Leuten wie Cena, was die In-Ring Fähigkeit und eigentlich auch das Mic-Work angeht. Das Problem ist, dass man solche Leute auch ordentlich aufbauen muss und wie Vince darauf kommt, dass man dies bereits gut macht, weiß ich wirklich nicht. Das Talent ist auf jeden Fall da, doch was man bisher daraus macht ist wirklich zu großen Teilen miserabel. Der einzige, der wirklich gut aufgebaut wurde ist bisher Miz und den Rest kann man getrost in die Tonne klopfen. Wie man den Aufbau der einzelnen Superstars bisher ruiniert hat spar ich mir, da es Steiner schon geschrieben hat, und erinnere einfach nur noch mal an den Monsterpush für Swagger und den anschließend Downfall in die Midcard.

    Wenn diese Entscheidung wirklich die ist, die der Undertaker getroffen hat, dann ist es wie ich finde, genau die Richtige. So leid es mir als riesen Fan auch tut, wenn er nicht richtig fit ist, dann wäre es doch Quatsch wenn er sich im Ring zum quält und sich vielleicht noch mehr verletzt. Er soll sich jetzt ausruhen, die Zeit mit McCool genießen, nächstes Jahr langsam wieder anfangen zu trainiern, bei WM sein letztes Match (hoffentlich gegen Jericho) bestreiten und danach seine Karriere beenden. Natürlich wäre es schön ihn noch ein paar weitere Jahre zu sehen, doch damit tut er letztendlich niemanden einen gefallen. Mit 20:0 abzutreten wäre ideal und anschließend kommt er in die HoF und bleibt uns als einer der größten aller Zeiten in Erinnerung.

    Das mit Christian kann doch wirklich nicht wahr sein. Da gibt man ihm nach Jahren endlich den Titel, den er sich schon so lange verdient hat, und dann nimmt man ihm das Ding sofort bei SD wieder ab. Als ich gelesen habe, wie emotional sich Christian bei Vince bedankt hat und wie emotional die ganzen Sachen bei der Veranstaltung waren, dachte ich wirklich, dass Christian endlich richtig angekommen ist. Ich habe wirklich Mitleid mit Christian, der so eine Behandlung einfach nicht verdient hat und bin so richtig sauer auf die WWE.

    Ich finde es sehr Zuschauerfreundlich von TNA bzw. von Spike-TV, dass man Impact kostenlos im Internet zeigt. Das man Impact dort sehen kann ist mir schon vor ein paar Wochen aufgefallen und ich finde es gut, dass auch Leute in Deutschland so die Shows verfolgen können. Man sollte vielleicht noch Werbung einbauen, um mehr Profit zu schlagen, doch an sich finde ich diese Lösung deutlich besser als die der WWE, die einem immer nur kurze Highlights gibt.


    Mal generell zu TNA: Man sollte nicht immer darauf hören was andere Leute sagen. Ich hatte über TNA auch ein total schlechtes Bild und dachte mir, da hüpfen doch eh nur Opas wie Hogan & Flair rum. Dann hab ich mir mal eine Ausgabe angeguckt und war wirklich begeistert. Mittlerweile schaue ich sogar lieber Impact als SD oder RAW. Also, einfach mal angucken und seine eigene Meinung bilden.

    Nicht doch noch ein Match zwischen Lawler & Cole. Ihr Match bei WM hätte der Höhepunkt sein sollen, dann ließ man Cole gewinnen also konnte ich ja noch verstehen, dass es ein Rückmatch gibt. Dieses hätte Lawler aber endgültig gewinnen müssen und man hätte die Fehde ein für alle mal beendet. Damit nimmt sich die WWE schon wieder wichtige Matchzeit bei einem PPV, der auch für andere Matches sein könnte. Bitte, beendet endlich diese Fehde.


    War ja eigentlich klar, dass Kharma am Anfang richtig dominieren darf. So macht es die WWE ja bei allen "Monstern". Die Frage wird nur sein, ob man sie nachdem sie ihre ersten Matches verloren hat, nicht einfach wieder fallen lässt. Genau das tat man ja z.B. mit dem Great Khali, der nach seinem World Titelrun fallen gelassen wurde. Hoffentlich passiert das selbe nicht auch mit Kharma und sie darf richtig gute Matches gegen Diven wie Phoenix oder Natalya zeigen und damit der Divas Division helfen.

    Nen reinen X-Division PPV, mit Styles vs. Kazarian als ME? Das kann nur ein Traum sein!
    Es wäre wirklich richtig cool, wenn TNA diese Sache durchzieht und der X-Division einen eigenen PPV gibt, da sie in den Shows ja leider teilweise zu kurz kommen, was die reinen X-Div. Matches angeht. Wenn man das ganze dann noch mit X-Div. typischen Matches mischt, wie das Ultimate X, dann kann der PPV wirklich wie eine Bombe einschlagen. Wenn TNA an gute Buyrates interessiert ist, dann sollten sie es auf jeden Fall durchziehen.

    Gerade im Vergleich mit dem Sacrifice Poster, ist dieses neue Poster doch wirklich mal etwas besonderes. Man kann von TNA natürlich (noch) keine WWE Qualität erwarten, doch mit diesem Poster rückt man wenigstens ein ganz kleines Stück näher ran. Da sieht man doch, dass man mit ein wenig Mühe durchaus kleine Erfolge verbuchen kann. Ich hoffe, dass die Qualität jetzt auf diesem Niveau bleibt (oder sich vielleicht noch weiter verbessert), denn durch ein gutes & aussagekräftiges Poster freut man sich doch gleich viel mehr auf die PPVs.