Posts by TCA


    Ich habe ihn hier nie in die Show gefordert. Ich habe deinen Kommenar aus dem TNA Bereich hier nur dazu genutzt um meinen Eindruck deiner Meinung darzustellen. Darin besteht ein Unterschied. Der Name Trevor Lee ist von mir nie im Zusammenhang mit der geplanten Show genannt worden.


    Denn, und da muss ich meinem Vorposter Recht geben, er hat In-Ring Potenzial, aber für die WWE reicht es noch lange nicht.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Meine beiden wahrscheinlichsten Theorien für Punks ersten Fight:


    Er steigt über den Käfig und berührt mit beiden Füßen den Hallenboden. Instant Win!


    Oder aber, Punk nimmt Gall in die Anaconda Vice, dieser will nicht aufgeben, doch dann kommt Dana White angerannt und erklärt Punk zum Sieger via Submission. GALL SCREWED GALL.


    Spaß beiseite, bin gespannt was Punk auf dem Kasten hat in Sachen MMA. Vielleicht endet er nur als Promo Gag.

    Jetzt muss man wohl große Angst haben, dass Braun Strowman bei WrestleMania 32 ein Fünf-Sterne-Match abliefert ... :D

    Sollte er sich tatsächlich so entwickelt haben, wäre das natürlich wünschenswert, denn den Look hat er ja. Wenn zu dem Look jetzt noch Können dazukommt, könnte aus ihm wirklich was werden. Ich lass mich gerne positiv überraschen.

    Schön wie sich hier jetzt alles nur noch darum dreht, dass ich Trevor Lee für keinen Jabroni hate.


    K-Town Punk :
    Ich habe nie behauptet, dass ich Trevor, Kalisto oder Hornswoggle im Main Event der WWE sehen möchte. Geschweige denn, dass ich Trevor überhaupt in der WWE sehen will. Aber ich finde es schon sehr respektlos ihm gegenüber einen Vergleich mit Hornswoggle aufzustellen. Ich weiß ja nicht, was du für Fans bisher angetroffen hast, aber ich lese/höre nur positive Resonanzen über sein In-Ring Work.


    Zudem ist der gute Kerl gerade mal 23 Jahre alt. Der wird seinen Look noch 100mal anpassen. Schau dir mal The Miz an wie er im TagTeam mit John Morrison früher aussah und wie er nach seiner einen Verletzung zurückkam. Persönlich sehe ich natürlich auch gerne solche Berserker wie Brock Lesnar. Aber wenn ich mich entscheiden muss, zwischen Ryback oder Seth Rollins bspw, fällt meine Wahl immer auf Seth. Nur weil man groß und muskulös ist, bedeutet das nicht, dass man automatisch WHC Potenzial in der WWE hat. Immer schön differenzieren. Groß und schwer sein ist kein Talent (siehe Strowman), das wird mir viel zu oft verwechselt.


    CM Naitch : Ich persönlich finde solche Antworten einfach unpassend. Für solche Kommentare gibt es die Shoutbox bzw Community Bereiche. Und deine Texte sind mir nicht zu viel zum Lesen, glaub mir, ich lese gerne. Sie sind einfach, für meinen Geschmack, viel zu sehr um den heißen Brei herumgeredet. Kannst mich ja gerne dafür steinigen :)


    Ach und dass Trevor für die Cruiserweight Show zu schwer ist, ist ja gut und schön. Aber wieso kommst du mir damit, wenn ich ihn nie in die Show gefordert, sondern nur sein Talent (im TNA BEREICH!) hervorgehoben habe? Leicht sinnlos :rolleyes:

    205 amerikanische Pfund, verdammt da bin ich raus..zu viele Muskeln! :D

    Hast du zu dem Thema auch etwas relevantes zu sagen oder nur dein übliches Gefasel? Wusste auch gar nicht, dass du Nachrichten ohne 10.000 Wörter verfassen kannst, füllst doch sonst immer ne ganze Seite.


    Aber gut, wer Trevor Lee für einen Jabroni hält, der kann halt vermutlich nicht anerkennen, dass es auch Wrestler gibt die nicht das große Ganze besitzen. Und für diese Leute wäre eine solche Cruiserweight Show perfekt. Damit könnte man TNA eines ihrer früheren Alleinstellungsmerkmale nehmen.


    Matches wie Kalisto vs jeden Indy Wrestler (schade, dass Will Ospreay bei NJPW unterschrieben hat) können mit entsprechend Zeit nur grandios werden.

    Quote

    Trever WHO? Never heard... :pillepalle:
    Sieht aus wie ein richtiger Jabroni, wenn man den aktuellsten Bildern auf Google glauben darf :D


    Aaalter. Trevor ist ein Biest. Eines der größten In-Ring Talente, sticht selbst bei PWG immer wieder positiv heraus. Nicht umsonst durfte er Kevin Steen in dessen letztem PWG Match pinnen.


    Ein AJ Styles hatte damals auch nicht den Look. Das hat die X-Division aber immer ausgemacht: Einzig In-Ring zählt. Das hat sie damals auch so überragend gemacht.


    Ich kann dir jedenfalls nur empfehlen ein paar seiner Matches zu genießen.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Schon der Anfang der Folge mit Vampiro in der Psychatrie war unfassbar gut gemacht.


    Allgemein war wieder mal die ganze Stimmung im Temple überragend - und die baddest bitch hat ihrem Namen wieder mal alle Ehre gemacht.


    Das Ende war dann überragend mit erst dem returnenden Puma und dann Pentagon, welcher vorher nochmal einen Blick Richtung Vampiro wirft. Überragend, immer wieder die einzige Weekly auf die ich hinfiebere.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Habe nicht viel gesehen, da nicht genug Zeit gehabt. Die Social Outkasts finde ich aber genial.


    Bo-Rida war einfach unfassbar lustig und wie Axel & co den Freestyle gesellt haben, das hats einfach noch besser gemacht. #puresGold


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Quote

    Da schließe ich mich an. Generell bräuchte ich aber überhaupt kein Singlesmatch von Strowman. ;-)


    Gut, ja, aber das ist wohl Utopie so lange Vince das Sagen hat. Also wähle ich dann doch lieber das geringere Übel :p


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Das Problem ist einfach, dass man uns Roman Reigns versucht aufzuzwängen. Seit mindestens einem Jahr ist er bereits omnipräsent, wird als Superman dargestellt. Er darf sogar bereits die Cena Rolle einnehmen und ganze Stables zerstören/lächerlich machen.


    Die aufgewärmte Authority Storyline macht es ebenfalls nicht viel besser. Reigns ist schlicht und ergreifend fûr mich noch kein Main Eventer. Keine Bindung zu den Fans, kein zu ihm passender Charakter, auch keine In-Ring Fähigkeiten und vor allem am Mic grottenschlecht.


    Das einzige was er hat ist der Look und die Gene - leider reicht es halt schon vollkommen aus, mit The Rock verwandt zu sein.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Ich hab nur den Rumble geschaut. AJ Debüt wäre ungespoilert noch geiler gewesen, aber sehr gut, dass man ihn direkt als Star präsentiert hat. Owens war die einzig logische Wahl zum Eliminieren, da er bei den Fans das Standing und er selbst den Charakter dazu hat.
    Romans Superman Gehample war nervig. Nachdem die LoN ihn abgefertigt hat kam der größte Logikfehler:
    Warum nicht zurück in den Ring mit ihm und offiziell eliminieren lassen? Noch schlechter gemacht war dann bloß Romans Rückkehr.


    Wie ein junger Gott spûrt er auf einmal nichts mehr, sprintet in vollem Tempo und macht alles und jeden platt. Unfassbar schlecht.


    Der Triple H Win geht in Ordnung, das Finish mit Ambrose hat auch nochmal kurz Spannung gebracht.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Quote

    Finde ich schon etwas krass diese Aussage. Der Mann hat vorher sicher auch nicht gerade wenig verdient und dann redet er von "Stabilität für meine Familie". Manche kriegen wohl nie wirklich genug.


    Böser Kommentar in 3..2..1.. :D


    Würdest du ein Jobangebot ablehnen bei dem du ein vielfaches deines bisherigen Gehaltes bekommen könntest für genau die selbe Arbeit?


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Quote


    Es geht doch gar nicht darum was nun wertvoller für die Gesellschaft ist. Ein Arzt ist wesentlich wichtiger für die Gesellschaft als Messi und Ronaldo, aber dem Arzt schaut bei seiner Arbeit kein Millionenpublikum zu. Dementsprechend verdienen die Jungs mit 90 Minuten Fussball Unsummen und der Arzt nicht. Es ist eine unsinnige Diskussion, ernsthaft. Da geht es um nackte Fakten und Zahlen, nicht um persönliche Meinungen oder Wertvorstellungen.


    Es kommt ja außerdem noch hinzu, dass die Leistungssportler in einer extremen Druckgesellschaft aufwachsen. Talentierte Fußballer sind spätestens mit 15/16 in Nachwuchs-Leistungszentren, wo sie unter ganz bestimmten Regeln ein eingeschränktes Leben führen und nebenbei noch die Schule zu Ende führen müssen.


    Viele von ihnen werden früh als "nächster Messi" o.Ä. gehyped, wodurch der bereits angesprochene Druck ausgeübt wird. Mit 18/19, wenn sie noch jung und dumm sind - wie z.B. Sinan Kurt - und das machen, was viele in diesem Alter tun würden, dann stürzen sich die Medien wie Geier auf die Spieler.


    Im Wrestling ist es doch genau so. Wenn du eine Verletzung zur falschen Zeit hast, ist es vorbei. Dein Körper ist nach 15-20 Jahren vollkommen hinüber, im Internet kann jeder ûber dich herziehen etc.


    Also stimme ich George und Naitch zu:
    Wer es schafft, mehr einzuspielen, als ihm sein Arbeitgeber bezahlt, der hat sich sein Gehalt auch verdient! Und Wrestling ist nun mal ein Millionen Business.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

    Ich bin auch kein allzu großer Cena Fan. Aber wer es schafft, sich seit 10 Jahren an der Spitze zu halten, fast ununterbrochen am meisten Merchandise zu verkaufen, oft gute Promos abliefert und es schafft, aus jedem ein anständiges Match rauszuholen, dem muss man Respekt zollen.


    Die Matches gegen CM Punk waren zudem nicht nur "sehr gut". Zudem bekommt Cena IMMER Reaktionen - positiv oder negativ.
    Für mich ist er dadurch ebenfalls eine Legende, die Legende der PG Era. Dass diese sicherlich nicht als DIE Phase in die Geschichte der WWE eingehen wird, das ist klar. Das hat aber mMn auch eher wenig mit Cena zu tun - sieht man ja auch heute noch, dass die Writer und vor allem Vince daran ihre Schuld haben.


    Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk