Änderungen im WWE-PPV-Kalender

Veröffentlicht am 11. Juli 2018 um 15:08 Uhr von Thorx in der Kategorie: WWE-News.
Der Artikel wurde 233x gelesen.

Wie der PWInsider nun berichtet, gab es ein paar Änderungen bezüglich der noch anstehenden Pay-Per-Views in diesem Jahr.

“TLC: Tables, Ladders & Chairs” sollte ursprünglich am 21.10. im TD Garden von Boston, Massachusetts stattfinden. An diesem Abend wird auch in besagter Arena eine Veranstaltung stattfinden, allerdings wird dies eine “Live Supershow” mit den Stars von RAW & SmackDown sein. “Rowdy” Ronda Rousey wurde ebenfalls für diesen Termin bestätigt. Das PPV-Thema wird aber nachgeholt. Und zwar wird “TLC” am 16.12. den PPV-Jahresabschluss in San Jose, Kalifornien bilden. An dem Datum war ursprünglich “Clash of Champions” geplant. Nachdem “TLC” nun in den Dezember verschoben wurde, wird das “Super Show-Down” Specialevent (in Melbourne, Australien) das einzige PPV/Network Event im Oktober sein.

In der ursprünglichen PPV-Planung gab es Phasen, in denen es innerhalb von 10 Wochen vier Pay-Per-Views gab. Dies hat man nun etwas entschlackt.

Dies sind die Pay-Per-Views für das restliche Jahr 2018:

15.07. – Extreme Rules (Pittsburgh, Pennsylvania)
19.08. – SummerSlam (Brooklyn, New York)
16.09. – Hell in a Cell (San Antonio, Texas)
06.10. – Super Show-Down (Melbourne, Australien)
18.11. – Survivor Series (Los Angeles, Kalifornien)
16.12. – TLC (San Jose, Kalifornien)

(Quelle: PWInsider)

Mein Wrestlingshop.de

Forum

Events

8