Jim “The Anvil” Neidhart verstorben

Veröffentlicht am 14. August 2018 um 9:21 Uhr von Bianca Sanchez in der Kategorie: Medien-News, WWE-News.
Der Artikel wurde 160x gelesen.

Jim “The Anvil” Neidhart, den meisten als Mitglied der Hart Foundation und als Langzeit Tag Team Partner von Bret “The Hitman” Hart bekannt, verstarb gestern morgen im Alter von 63 Jahren.

Laut Aussage seiner Ehefrau Elizabeth Hart, konnte Neidhart in der Nacht nicht schlafen und wollte das Thermostat neu einstellen. Dabei bewegte er sich eigenartig, fiel zu Boden und schlug sich den Kopf auf. Der Notarzt traf kurz darauf im Haus ein, konnte aber nur noch den Tod feststellen. Neidhart’s Stiefbruder, Ross Hart berichtet, dass die Todesursache auf einen epileptischen Anfall (Grand Mal Anfall), aufgrund der Alzheimer-Krankheit, worunter Neidhart seit einiger Zeit litt, zurückzuführen ist.

Neidhart war mit seinen 130kg, der breiten Brust und den breiten Schultern, in den späten 1970er Jahren einer der stärksten Männer der Welt. Diese zeigte er auch insbesondere im Kugelstoßen (einer Wurfdisziplin der Leichtathletik, bei der eine Metallkugel durch explosionsartiges Strecken des Arms möglichst weit gestoßen wird) und wurde in der Disziplin einer der besten Amerikaner und eine Hoffnung für die olympischen Spiele.

Nach dem College heiratete er Elizabeth “Ellie” Hart, eine der Töchter von Stu Hart und wurde Teil von Stampede Wrestling. Als Vince McMahon Stampede Wrestling allerdings im Jahr 1984 aufkaufte, sorgte Stu Hart durch seine Vertragsbedingungen dafür, dass seine Topstars (Bret Hart, Dynamite Kid, Davey Boy Smith und Neidhart) alle einen Job im McMahon-Imperium erhielten. Es dauerte eine Weile, doch schon bald wurde sie als Hart Foundation (Bret Hart & Jim Neidhart) und British Bulldogs (Dynamite Kid & Davey Boy Smith) die großen Stars der Tag Team Division. Während Bret Hart für die technischen Facetten prädestiniert war, zeigte Neidhart seine Qualitäten als Powerhouse und dies mit Erfolg. So gewannen sie zweimal die World Tag Team Championtitel. Für Jim Neidhart waren diese sechs Jahre im Team mit Bret die erfolgreichsten seiner Karriere. Für Bret Hart war schließlich eine weitere Karriere als Singleswrestler vorgesehen, während Neidhart’s Karriere ins trudeln kam. Es gab mit Owen Hart noch einen Aufschwung unter dem Namen The New Foundation. Er arbeitete außerdem für New Japan Pro Wrestling (NJPW) und trat u.a. im 1992 G1 Climax an. Seine Vollzeit-Karriere endete jedoch bei World Championship Wrestling (WCW). Er war schließlich noch über 10 Jahre in den Indy’s aktiv, bis ihn seine gesundheitliche Verfassung (u.a. die Demenz aufgrund der Alzheimer-Krankheit) zum Aufhören zwang.

Zuletzt haben ihn Fans noch in diversen Ausgaben der Reality-TV-Serie “Total Divas” als Vater von WWE Superstar Natalya gesehen. Eine weitere Tochter von Neidhart, Jennifer, war vor Jahren mit WWE Kommentator Mauro Ranallo in einer Beziehung. Neidhart hatte außerdem immer wieder (in den letzten Jahren) Probleme mit Abhängigkeiten (Alkohol/Drogen).

Natalie Katherine Neidhart-Wilson, so ihr Natalya’s bürgerlicher Name, veröffentlich auf Twitter eine Nachricht mit den Worten:

“I can’t put into words how hard it is going to be for myself and our family to have to say goodbye to my dad. He meant he world to us, and nothing will ever replace the special times we shared together as a family. My dad was always a fighter and an incredibly special person. There was no one like him! I’m just gonna miss him so much. We are going to hold all of the moments we had with him close to our hearts forever and never let them go. I promise to keep your memory alive. We love you so much, Daddy!
On behalf of my entire family, we would also like to personally thank everyone for the outpouring of thoughts and prayers. It’s meant so much to us.”

Wir können der Familie, den Freunden und Fans nur das tiefste Beileid ausdrücken!

Anbei noch ein paar Tweets…

(Quelle: Twitter/WWE)

Mein Wrestlingshop.de

8