WWE: Update zum Konflikt mit Rusev

Veröffentlicht am 14. Februar 2020 um 8:06 Uhr von Vincent Hummel in der Kategorie: WWE-News.
Der Artikel wurde 244x gelesen.

Vor kurzem hatten wir berichtet, dass WWE Superstar Rusev aus den WWE Shows geschrieben wurde. Grund dafür war ein Vertragskonflikt zwischen beiden Parteien. Die längerfristig gesetzte und auch erfolgreiche Storyline zwischen Bobby Lashley/Lana und Rusev konnte somit nicht fortgesetzt werden. Nun ist ein Update zum bestehenden Vertrag von Rusev veröffentlicht worden.

Rusev, ein grandioser Bösewicht, ein gefeierter Heel, ein zerschlagener Ehemann und ein unklares Vertragsverhältnis. So in etwa kann man den Werdegang von Rusev kurz zusammenfassen.

Der Bulgare hatte bei WWE einige große Momente, wie die Undefeated-Streak von fast einem Jahr, bis John Cena diese beenden konnte und folglich zum fünften Mal United States Champion wurde. Danach hatte Rusev auch einige Verluste zu verzeichnen, dennoch mit einer dominanten Art im Ring. Die Folge: Dreimaliger United States Champion.

Im Zuge des Hypes rundum die Storyline „Rusev Day“ hätte jenen auch in unwahrscheinlich hohe Regionen schweben lassen können, das blieb jedoch aus.

Doch auf die eine erfolgreiche Storyline, folgte die Nächste: Lana, Rusev‘s Ehefrau, kehrte ihrem Mann den Rücken zu und startete mit Lashley eine, zumindest für Rusev, unerklärliche Liebschaft. Was zum Höhepunkt geführt hätte, wurde schnell über den Haufen geworfen. Rusev war weg von den Bildschirmen. Selbst bei Live Events war der Bulgare nicht mehr zu sehen.
Die Gründe wurden mehrfach beleuchtet.

WrestlingINC schrieb gestern ein Update zum Status von Rusev. Somit soll der Bulgare im Gauntlet Match beim WWE PPV „Super Showdown“ in Saudi Arabien antreten. Dies wurde im Laufe der Woche von WWE beschlossen und anschließend bestätigt.
Der Wrestling Observer machte jedoch klar, dass die Teilnahme keineswegs ein Zeichen dafür wäre, dass die Vertragssituation mit dem Marktführer geklärt sei. Die Teilnahme soll nur ein Wohlwollen der WWE gegenüber den Fans und dem Ansehen Rusev‘s sein. Damit will man etwaige Spekulationen fortan verhindern.

Ob Rusev dann weiterhin in die wöchentlichen Shows eingebunden wird und die Fehde mit Lashley fortgesetzt wird, scheint unwahrscheinlich, ist allerdings noch nicht geklärt.

WrestlingCorner wird die Vertragssituation weiter im Blick haben.

Quelle: WrestlingINC

Mein Wrestlingshop.de

8