MLW beschuldigt WWE der Vertragsmanipulation?!

Veröffentlicht am 17. Februar 2020 um 0:00 Uhr von Vincent Hummel in der Kategorie: Indy-News.
Der Artikel wurde 72x gelesen.

Laut dem PWInsider beschuldigt die amerikanische Indy Liga MLW (Major League Wrestling) den Marktführer WWE der Vertragsmanipulation.
So soll die WWE versucht haben, die Verträge ihrer Talente zu verfälschen.

Die Anwälte von MLW haben Berichten zufolge diese Woche Kontakt zu den WWE-Anwälten aufgenommen.

Mike Johnson vom PWInsider berichtete, dass eine MLW Quelle behaupte, dass sie Fülle an Beweisen hätten, falls die Angelegenheit vor Gericht gebracht werden müsse.
Man hoffe jedoch, dass dies nicht passieren würde.

Man vermutet nicht, dass die Manipulation mit Davey Boy Smith Jr. zusammenhängt, der bei „The Bump“ erschien. Stattdessen mit anderen Talenten, die kontaktiert werden.

WrestlingCorner wird das Thema weiter verfolgen und berichten.

Quelle: wrestlingnewssource

Mein Wrestlingshop.de

8