Update zum möglichen Doping-Verstoß von Brock Lesnar: WWE veröffentlicht Statement / Auch Brock Lesnar & Mark Hunt melden sich zu Wort

Veröffentlicht am 16. Juli 2016 um 9:32 Uhr von TheUndertaker in der Kategorie: MMA-News, WWE-News.
Der Artikel wurde 1.655x gelesen.

Wie WrestlingCorner.de bereits berichtete, hat die USADA (US Anti-Doping Agentur) am Freitag, den 15. Juli 2016 offiziell bekannt gegeben, dass bei WWE Superstar Brock Lesnar am 28. Juni 2016 – im Vorfeld zu seinem nach Punkten gewonnenen UFC-Fight gegen Mark Hunt am Samstag, den 09. Juli 2016 bei UFC 200 in Las Vegas, Nevada – eine Dopingkontrolle durchgeführt worden ist und dass man Ultimate Fighting Championship (UFC) am Donnerstag, den 14. Juli 2016 darüber in Kenntnis gesetzt hat, dass die bei der besagten Dopingkontrolle entnommenen Probe von Brock Lesnar positiv auf eine leistungssteigernde Substanz getestet wurde.

Nachdem innerhalb der vergangenen Stunden bereits spekuliert wurde, dass die WWE den besagten positiven Doping-Test von der USADA möglicherweise anerkennen und Brock Lesnar für 30 Tage suspendieren könnte, hat sich die WWE nun selbst auf WWE.com zum Thema mit einem offiziellen Statement zu Wort gemeldet und verlauten lassen, dass Brock Lesnar erst am Sonntag, den 21. August 2016 zur WWE zurückkehren und demnach zufolge das Match gegen Randy Orton wie geplant beim WWE SummerSlam 2016 bestreiten wird:

The U.S. Anti-Doping Agency (USADA) has informed Brock Lesnar of a potential policy violation, stemming from an out-of-competition sample collected on June 28, 2016, according to a statement released by UFC on Friday afternoon and reported on by ESPN and other news sources.

Lesnar successfully returned to the UFC against Mark Hunt 12 days later on July 9 at UFC 200. The results of the sampling were received by USADA on July 14.

Brock Lesnar has not performed for WWE since WrestleMania and is not scheduled to return until Sunday, Aug. 21.

Mittlerweile äußerte sich auch Brock Lesnar selbst mit einem kurzen Statement gegenüber “The Associated Press”: “We’ll get to the bottom of this.”

Brock Lesnars UFC 200-Gegner Mark Hunt meldete sich ebenfalls wie folgt verärgert zum Thema zu Wort und forderte die Hälfte der UFC 200-Gage von Brock Lesnar, ansonsten würde er bei UFC um seine sofortige Vertragsauflösung bitten:

“This is the third time I’ve had to fight a cheater in my career. The other two times I didn’t ask for compensation, but this is the third time and I’m sick of them getting away with cheating. I’ve told Dana that I want a release from the UFC if they don’t sort this out.”

(Quelle: UFC / WrestlingINC)

Mein Wrestlingshop.de

8