Höhe einer möglichen Geldstrafe für Brock Lesnar nach möglichen Doping-Verstoß / Weitere mögliche Konsequenzen und Strafen

Veröffentlicht am 16. Juli 2016 um 20:43 Uhr von TheUndertaker in der Kategorie: MMA-News, WWE-News.
Der Artikel wurde 1.218x gelesen.

Wie WrestlingCorner.de bereits berichtete, hat die USADA (US Anti-Doping Agentur) am Freitag, den 15. Juli 2016 offiziell bekannt gegeben, dass bei WWE Superstar Brock Lesnar am 28. Juni 2016 – und somit im Vorfeld seines nach Punkten gewonnenen UFC-Fights gegen Mark Hunt am 09. Juli 2016 bei UFC 200 in Las Vegas, Nevada – eine Dopingkontrolle durchgeführt wurde, dessen Testergebnis die USADA erst am Donnerstag, den 14. Juli 2016 erhalten hat. So wurde bekanntlich bekannt, dass die bei der besagten Dopingkontrolle entnommenen Probe von Brock Lesnar positiv auf eine leistungssteigernde Substanz getestet wurde. Sollte sich dieser Befund noch einmal mit einer positiv getesteten B-Probe bestätigen, droht Brock Lesnar eine sofortige Strafe von der UFC, die eine Sperre über mehrere Jahre, eine hohe Geldstrafe sowie die Aberkennung seines Sieges über Mark Hunt bei UFC 200 beinhalten könnte.

In einem Update berichtet WrestlingINC, dass Brock Lesnar von der Nevada State Athletic Commission eine Geldstrafe in Höhe von mindestens 1.250.000 bis 1.875.000 US-Dollar zu erwarten hat, sollte in der B-Probe erneut eine leistungssteigernde Substanz nachgewiesen werden. Die Richtlinie der Nevada State Athletic Commission besagt zudem, dass Athleten 50 bis 75 % ihrer Gage als Bußgeld verlieren, wenn sie bei den Dopingkontrollen positiv auf Anabolika (inklusive Testosteron und Wachstumshormone) getestet werden.

Laut aktuellen Informationen hat Brock Lesnar bekanntlich für seinen MMA-Fight gegen Mark Hunt bei UFC 200 am 09. Juli 2016 in Las Vegas, Nevada eine Gage in Höhe von 2,5 Mio. US-Dollar erhalten. Die Geldstrafe könnte jedoch milder ausfallen, wenn die Nevada State Athletic Commission glaubt, dass Brock Lesnar versehentlich ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen hat.

Dave Meltzer merkte im Wrestling Observer Radio an, dass die Nevada State Athletic Commission möglicherweise auch in Betracht ziehen wird, zusätzliches Bußgeld von Brock Lesnar einzufordern – und zwar Geld, welches Brock Lesnar als Bonus für die Höhe der UFC Pay-Per-View Buys bekommt. Dabei könnte es sich um mehrere Millionen Dollar handeln. Dave Meltzer erwartet, dass Brock Lesnar für UFC 200 insgesamt ungefähr 6 Millionen US-Dollar erhalten wird.

Eine Anhörung durch die Nevada State Athletic Commission bezüglich Brock Lesnars möglichem Doping-Verstoß wird für die kommenden Wochen erwartet.

Neben den möglichen Bußgeldern könnte Brock Lesnar zusätzlich noch insgesamt zwei Jahre für das MMA-Business gesperrt werden, sollte in der B-Probe erneut eine leistungssteigernde Substanz nachgewiesen werden. Möglicherweise könnte Brock Lesnar auch eine Sperre erwarten, die weniger als zwei Jahre dauert, wenn die Nevada State Athletic Commission glaubt, dass der Doping-Verstoß von Brock Lesnar ein Versehen gewesen ist. In beiden Fällen würde ihm aber sein Sieg über Mark Hunt bei UFC 200 aberkannt und das Endergebnis des besagten MMA-Fights von einem “Brock Lesnar-Sieg” in einen “No Contest” abgeändert werden.

(Quelle: WrestlingINC / Wrestling Observer Radio)

Mein Wrestlingshop.de

8