Roman Reigns ist meistgehasster Wrestler des Jahres 2016 / Alle WWE-Termine von Brock Lesnar auf der "Road To WrestleMania 33" im Überblick | UPDATE: Backstage-Notiz zum WWE-Status von Brock Lesnar

  • - Wie WrestlingINC berichtet, wurde Roman Reigns von den Lesern des Magazins "Pro Wrestling Illustrated" zum Meistgehassten Wrestler des Jahres 2016 gewählt. Dies ist das erste Mal in der Geschichte des Magazins gewesen, dass ein Babyface zum verhasstesten Wrestler des Jahres gewählt worden ist. Nachfolgend ein Auszug aus "Pro Wrestling Illustrated":


    Quote

    Here's a guy who fights honorably and abides by the rules. He has proven loyal and dedicated to family and friends. He always conducts himself as a gentleman, never ducks a challenge, and has managed to overcome the odds every time they seem stacked against him.


    And the fans boo the crap out of him.


    More than a quarter of our respondents cast their vote for Roman Reigns as the Most Hated Wrestler of the Year, marking the first time in the history of the PWI Achievement Awards that a so-called "fan favorite" has won this distinction.


    Die kompletten Sieger der jeweiligen Kategorien im Überblick: AJ Styles (Wrestler of the Year), AJ Styles vs. John Cena (Match of the Year), Nia Jax (Rookie), Bayley (Inspirational), The Miz (Most Improved), Goldberg (Comeback), Charlotte Flair (Woman), Charlotte-Sasha Banks (Feud), Shinsuke Nakamura (Most Popular), Roman Reigns (Most Hated) und The New Day (Tag Team).


    - Die WWE hat Brock Lesnar nun für diverse weitere RAW-Episoden und Live Events auf der "Road To WrestleMania 33" von Januar bis April 2017 offiziell bestätigt. Nachfolgend die Übersicht der bislang offiziell von der WWE bestätigten Termine mit Brock Lesnar:


    16. Januar 2017 - RAW in Little Rock, Arkansas
    20. Januar 2017 - Live Event in Buffalo, New York
    23. Januar 2017 - RAW in Cleveland, Ohio
    29. Januar 2017 - WWE Royal Rumble 2017 in San Antonio, Texas
    30. Januar 2017 - RAW in Laredo, Texas
    04. Februar 2017 - Live Event in Salt Lake City, Utah
    06. Februar 2017 - RAW in Portland, Oregon
    17. Februar 2017 - Live Event in Dallas, Texas
    20. Februar 2017 - RAW in Los Angeles, Kalifornien
    27. Februar 2017 - RAW in Green Bay, Wisconsin
    06. März 2017 - RAW in Chicago, Illinois
    12. März 2017 - Live Event in New York City, New York
    13. März 2017 - RAW in Detroit, Michigan
    20. März 2017 - Brooklyn, New York
    02. April 2017 - WrestleMania 33 in Orlando, Florida


    Es wird erwartet, dass Brock Lesnar auch am 27. März 2017 bei RAW in Philadelphia, Pennsylvania auftreten wird, auch wenn er bislang noch nicht bestätigt worden ist. Bei der besagten RAW-Episode handelt es sich bekanntlich um die letzte RAW-Episode vor WrestleMania 33.


    (Quelle: WrestlingINC / WWE / PWI)

  • - In einer Umfrage wo Nia Jax zum Rookie of the Year gekrönt wurde, kann ich die "Auszeichnung" für Roman Reigns absolut nicht ernst nehmen. :D


    - Brock Lesnar ist für ziemlich viele Termine angekündigt, was ich sehr gut finde! Genau das war nämlich in den letzten Jahren vor Wrestlemania der größte Kritikpunkt. Da ist er alle zwei Wochen aufgetreten, wenn überhaupt.

    [Blocked Image: http://up.picr.de/28797792wz.jpg]


    1. Platz - Formel 1 Tippspiel 2016
    1. Platz - Kicker Managerspiel 2016/2017

    2. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2015/2016
    2. Platz - Formel 1 Tippspiel 2015

    4. Platz - Fußball Bundesliga Saison 2016/2017
    4. Platz - WWE PPV Tippspiel 2015

    11. Platz - WWE PPV Tippspiel 2016

  • - In einer Umfrage wo Nia Jax zum Rookie of the Year gekrönt wurde, kann ich die "Auszeichnung" für Roman Reigns absolut nicht ernst nehmen. :D



    Das müsste man mir auch mal erklären. Nia hat eine ganze Weile nicht mal wirklich regelmäßig TV Time bekommen, hatte noch keine richtige Fehde und hat insgesamt kaum eine Rolle gespielt in der RAW Women's Division. Absolut lächerlich sie dann als Rookie of the Year zu bezeichnen.

  • Die WWE hat Brock Lesnar bekanntlich vor wenigen Tagen für diverse RAW-Episoden und Live Events auf der "Road To WrestleMania 33" von Januar bis April 2017 offiziell bestätigt. In der aktuellen Wrestling Observer Radio-Episode wurde von Dave Meltzer angemerkt, dass Brock Lesnar laut aktuellem Stand dieser Woche nicht beim WWE Fastlane 2017 Pay-Per-View am Sonntag, den 05. März 2017 im BMO Harris Bank Center in Milwaukee, Wisconsin auftreten wird, auch wenn Bill Goldberg bereits für den besagten Pay-Per-View bestätigt worden ist.


    Sein nächstes Pay-Per-View Singles Match wird Brock Lesnar somit erst bei WrestleMania 33 am Sonntag, den 02. April 2017 in Orlando, Florida bestreiten. Da Brock Lesnar bereits für zahlreiche RAW-Episoden auf der "Road To WrestleMania 33" angekündigt worden ist, wird es interessant zu beobachten sein, ob Brock Lesnar in einer dieser RAW-Episoden auch ein Match bestreiten wird.


    (Quelle: WrestlingINC / Wrestling Observer Radio)

  • Wie PWInsider berichtet, wurde Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) von der WWE nun für das Post-WrestleMania 33-RAW am Montag, den 03. April 2017 im Amway Center in Orlando, Florida offiziell angekündigt. Nachfolgend alle noch ausstehenden WWE-Termine von Brock Lesnar auf der "Road To WrestleMania 33" im Überblick:


    20. Februar 2017 - RAW in Los Angeles, Kalifornien
    27. Februar 2017 - RAW in Green Bay, Wisconsin
    06. März 2017 - RAW in Chicago, Illinois
    12. März 2017 - Live Event in New York City, New York (Match gegen Kevin Owens)
    13. März 2017 - RAW in Detroit, Michigan
    20. März 2017 - Brooklyn, New York
    27. März 2017 - Philadelphia, Pennsylvania
    02. April 2017 - WrestleMania 33 in Orlando, Florida
    03. April 2017 - RAW in Orlando, Florida


    (Quelle: WWE / PWInsider)

  • Das war doch klar. Er muss den Universal Title schließlich noch schnell (an Balor) verlieren, bevor er wieder für ein paar Monate von der Bildfläche verschwindet.


    Besser so, wie ein Champ der bis zum Summerslam nur 2x auftritt.
    Auch wenn die Wahl der Szenarien, Pest und Cholera gleicht.

  • Also ich mag Reigns eigentlich, aber die "Auszeichnung" macht Sinn, aus zwei ganz einfachen Gründen. Auf der einen Seite hat man die neue Fangeneration die es sich zum Hobby gemacht hat Shows zu hijacken und bockig zu werden sobald jemand der nicht ihrem Indy Workrate Ideal entspricht. Da ist ein traditioneller Main Eventer à la Roman Reigns das perfekte Feindbild. Auf der anderen Seite tut die WWE aber auch alles davor, diese Grundeinstellung zu befeuern. Man versucht ihn als Face zu erzwingen, man versucht ihn als Cena Nachfolger zu erzwingen, wobei es bei Cena schon so ziemlich jeder nervig fand wie unbesiegbar und Superhero-mäßig er war. Das ist schon ewig nicht mehr zeitgemäß, das ist Hulk Hogan 80er Jahre Stoff. Und wenn man dann noch so Schrott Booking betreibt wie einen der langweiligsten und vorhersehbarsten WrestleMania Main Events seit Jahren oder die unwürdige Rivalität die Rusev trotz seines Potentials und seiner tollen Leistungen über sich ergehen lassen muss. Dann gabs noch den Troll Moment beim Royal Rumble als Reigns als Nr.30 rein kam, die hab ich persönlich gefeiert, aber so kreiert man nur mehr Antipathie rund um den Wrestler Roman Reigns.


    Abgesehen davon muss ich mal Rookie und Feud of the Year heftig kritisieren. Nia Jax hat bisher genau eins bewiesen, nämlich dass enganliegende Ganzkörperkostüme keine gute Idee sind wenn der BMI über 30 liegt. Und Sasha vs Charlotte kam nicht annähernd an die NXT Zeiten ran, das wirkte viel zu gezwungen und die Titelwechsel waren nicht besonders gut platziert, vermutlich verursacht durch die ebenso erzwungene und ebenso dämlich durchdachte Charlotte PPV Streak Story. Da war Miz vs Ziggler um einiges ansprechender und strukturierter. Mit dem Rest kann man gut leben, kann ich alles nachvollziehen.

  • Das war doch klar. Er muss den Universal Title schließlich noch schnell (an Balor) verlieren, bevor er wieder für ein paar Monate von der Bildfläche verschwindet.


    Alleine die Vorstellung das der Cruiserweight Balor Brock Lesnar um den Titel besiegt :dash:
    Der sah schon gegen Rollins in der Fehde wie ein kleiner Junge aus und dann gegen Lesnar...