WrestlingCorner-Interview mit Cash Money Erkan

Veröffentlicht am 10. Dezember 2015 um 18:54 Uhr von WrestlingCorner in der Kategorie: Europa-News, Intern, Interviews.
Der Artikel wurde 384x gelesen.

WrestlingCorner.de führte ein Interview mit einer ganz großen Hoffnung des deutschen Wrestlings. Der Berliner Wrestler Erkan Sulcani aka Cash Money Erkan war diesen Sommer bereits bei der WWE im Performance Center in Orlando, Florida zu einem Tryout. Hier berichtet er über seine Eindrücke, seine Karriere-Pläne, über Tim Wiese, der auch zur gleichen Zeit sein Tryout hatte und noch vieles mehr. Sehr lesenswertes Interview mit dem Star der German Wrestling Federation.

12348298_998484613542815_708501542_n

WrestlingCorner.de: Hallo Erkan. Erst einmal besten Dank, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast. Dann fangen wir auch gleich damit an. Nachdem ich ja bereits deinen Kollegen Pascal Spalter und deinen Trainer und Förderer Ahmed Chaer in den letzten Wochen interviewt habe, bist nun du an der Reihe. Dein Trainer Ahmed Chaer hat dich bereits sehr bei mir gelobt, du trainierst und bist bereits seit dem Sommer 2008 in Berlin bei der German Wrestling Federation (GWF) mit dabei. Wie kam es dazu, dass du Wrestler werden wolltest und wie entstanden die Kontakte zur GWF?

Cash Money Erkan: “Nichts zu danken, gerne doch. Das mein Trainer Ahmed Chaer, mich bei dir gelobt hat, weiß ich echt zu schätzen und freue mich darüber. Vielen Dank, Ahmed. Es hat alles angefangen, dass ich zu Hause mit ein paar Kumpels, eine WCW Ausgabe angeschaut hatte. Damals war ich 13 Jahre alt. Seit dem ich das erste mal das Wrestling entdeckt hatte, hatte es mich sofort in seinen Bann gezogen. Wo ich dann Bill Goldberg zum ersten mal auftreten sah, war ich echt fasziniert, weil er die ganze Aufmerksamkeit der Zuschauer, auf sich gezogen hatte. Und das fand ich sehr faszinierend und wollte auch unbedingt, diese faszinierende Sportart betreiben. Ich hatte bis zu meinem 18. Lebensjahr, viele sportliche Aktivitäten betrieben. Zum Beispiel Fußball, Tischtennis, Basketball und Taekwondo. Da hatte aber immer irgendetwas gefehlt. Anfang 2008, entdeckte ich letztendlich eine Wrestlingschule. Und zwar die GWF (German Wrestling Federation Schule, in Berlin/Neukölln.) Ich war so froh darüber, dass ich gleich meine Tasche gepackt hatte und dort hingefahren bin. Das Training bei der GWF, war am Anfang sehr, sehr hart für mich, aber ich habe nie ans aufgeben gedacht.”

WrestlingCorner.de: Wer waren außer Bill Goldberg deine Vorbilder als du damals zum ersten Mal Wrestling im TV gesehen hast? Und wo hast du Wrestling zum erstem Mal gesehen, da du ja ursprünglich aus dem Kosovo kommst?

Cash Money Erkan: “Meine ersten Vorbilder waren Bill Goldberg, Kurt Angle, Bret Hart, The Rock, The Undertaker, Stone Cold Steve Austin, Eddie Guerrero, Rey Mysterio. Zum ersten mal, habe ich das Wrestling natürlich hier, in Berlin/Deutschland gesehen. Schließlich, bin ich gebürtiger Berliner. Meine Eltern, sind gebürtige Kosovaren und sind nach Berlin/Deutschland gezogen.”

WrestlingCorner.de: Ah, okay. Ich dachte, du wärst vielleicht erst als Kind oder Jugendlicher nach Deutschland gekommen. Du bist jetzt 26 Jahre alt und noch ziemlich jung für einen Wrestler. Bei der GWF warst du bereits zusammen mit Murat AK lange Zeit GWF Tag Team Champion und auch ein Jahr lang GWF Berlin Champion. Jetzt sollte doch auch mal der ganz große Titel anvisiert werden, nämlich der GWF Heavyweight Champion, den zur Zeit der Bruder von Ahmed Chaer, Crazy Sexy Mike hält, der dich ja auch ebenfalls trainierte. Bist du bereit um den großen Titel der GWF anzutreten? Und wie fühlt man sich, wenn man in einem offiziellen Match gegen seine Trainer antreten zu müssen?

Cash Money Erkan: “Ich bin der allererste GWF Triple Crown Champion. Ich will jetzt im Jahr 2016, der erste GWF Grand Slam Champion werden. Ich habe den GWF Heavyweight Titel, schon im Visier. Es ist ein cooles, aber auch ein seltsames Gefühl, wenn man gegen seinen eigenen Trainer und Mentor in den Ring steigt. Natürlich hat man Respekt, keine Frage, aber man will ja auch gewinnen und gibt natürlich mehr als 100% im Match. Unsere Trainer, mögen es auch nicht, wenn man nicht mehr als 100% zeigt. Im Großen und Ganzen sind es im Match meine Gegner, aber nach dem Match, sind es die besten Trainer und Wrestler Europas und ich habe mehr als nur Respekt vor ihnen.”

WrestlingCorner.de: Du hast bereits mit vielen europäischen Top Wrestlern im Ring gestanden, wie z.B. “Bad Bones” John Klinger, Absolute Andy, Ivan Kiev, Big Daddy Walter, Joe E. Legend, Ibo Latino etc. Dabei konntest du auch viele von ihnen besiegen. Gegen wen würdest du gerne mal im Ring stehen / wer wäre dein Lieblingsgegner?

Cash Money Erkan: “Von den Wrestlern die genannt worden sind, konnte ich sehr viel an Erfahrung sammeln. Ich würde am liebsten gegen John Cena, Alberto Del Rio, Daniel Bryan, Cesaro, Kurt Angle, Dolph Ziggler und Rey Mysterio kämpfen. Meine Favoriten sind, John Cena, Alberto Del Rio, Cesaro, Daniel Bryan, Ivan Kiev, Chris Colen, Crazy Sexy Mike, Ahmed Chaer und Andre Trucker.”

WrestlingCorner.de: Du bist trotz deiner Größe von 198cm ein guter Techniker. Vielleicht ein Grund, weshalb die WWE auf dich aufmerksam wurde. Auch dein Trainer Ahmed Chaer hatte uns im Interview davon berichtet, dass du im Sommer sogar nach Orlando, Florida geflogen bist, um dort im WWE Performance Center ein Tryout zu absolvieren. Wie kam der Kontakt zur WWE zustande und wie waren deine Eindrücke vor Ort?

Cash Money Erkan: “Ich versuche mit meiner Körpergröße immer das Beste herauszuholen, um die Zuschauer zu beeindrucken. Der Kontakt kam durch meine beiden Trainer Ahmed Chaer und Crazy Sexy Mike zustande. Die hatten ein paar Wrestler von der GWF empfohlen. Letztendlich war ich derjenige, den sie zum Tryout eingeladen hatten. Ich war so froh darüber und konnte es kaum glauben, dass ich nach Orlando fliegen werde, um ein Tryout zu absolvieren. Auch der deutschsprachige WWE Kommentator Sebastian Hackl hat sich für mich eingesetzt. Er war im Sommer auch in Orlando, Florida mit dabei und kam öfters ins WWE Performance Center zu mir und hatte immer gefragt, wie es läuft und wie es mir geht. Das wusste ich echt sehr zu schätzen. Ich war vom ersten Tag an gleich positiv überrascht. Die Wrestler, sind sehr, sehr diszipliniert und respektvoll, dass du dich da echt wohl fühlst. Ich hatte mit drei Leuten das Tryout gemacht. Ich habe 5 Tage, im WWE Performance Center trainiert. Die Trainer waren, Robbie Brookside, William Regal, Matt Bloom und Thomas La Ruffa. Alle waren sehr, sehr höflich und respektvoll gewesen. Das Training, war sehr, sehr hart, aber ich habe bis zum Schluss mich durchgebissen und niemals ans Aufgeben gedacht. Davor kam mein ehemaliger GWF Kollege Axel Tischer (Alexander Wolfe) zu mir und meinte, egal was ist, beiß dich durch und gib niemals auf. Und dann kam noch das Fitnesstraining, dass man jeden Tag absolvieren sollte. In den nächsten Tagen, hatte ich ein Tryout Match bekommen. Nach dem Tryout Match, sollte ich eine Promo halten. Am vorletzten Tag, wurden wir zu den NXT Tapings eingeladen. Es war echt erstaunlich zu sehen, wie jeder so diszipliniert und hart an sich arbeitet. Im Backstagebereich war das aktuelle NXT Roster anwesend. Im Großen und Ganzen waren diese 5 Tage, in Orlando, eine der besten Erfahrungen meines Lebens. In diesem WWE Performance Center ist wirklich alles, was das Wrestlingherz begehrt. Ich habe nur positive Sachen mitgenommen. Die Wrestler und die Trainer haben mich so herzlich empfangen und waren immer sehr respektvoll und professionell.”

WrestlingCorner.de: Hast du nach deinem Tryout im Sommer nochmal etwas von der WWE gehört, ob du z.B. nochmals vorbeikommen sollst?

Cash Money Erkan: “Bis jetzt, habe ich noch nichts gehört. Die meinten, je später sie sich melden, desto höher ist die Chance, nochmal dorthin zu fliegen.”

WrestlingCorner.de: Außer dir waren ja bereits auch schon andere deutsche Wrestler in Orlando, Florida. So auch Tim Wiese. Du hast ihn ja sicherlich im WWE Performance Center angetroffen. Wie waren deine Eindrücke von ihm? Meinst du er hat InRing-Potential?

Cash Money Erkan: “Tim Wiese ist ein echt cooler und lustiger Typ. Er war auch respektvoll und höflich zu mir. Ich sehe definitiv eine Chance, dass Tim Wiese es schaffen könnte. Der Wille beim Training war absolut da. Ich war absolut erstaunt, wie fit und schnell er mit seinem massigen Körper war. Ich habe da sehr viel Potential gesehen. Jetzt liegt es nur an ihm.”

WrestlingCorner.de: War denn außer Dir und Tim Wiese noch jemand aus dem deutschsprachigen Raum zum Tryout eingeladen worden?

Cash Money Erkan: “Aus der deutschen Wrestlingszene war keiner mehr außer mir bei den Tryouts vertreten.”

WrestlingCorner.de: Was würdest du machen, wenn die WWE dir einen Entwicklungs-Vertrag anbieten würde? Würdest du es genauso machen wie dein ehemaliger Kollege Axel Tischer und nach Orlando, Florida ziehen, denn das wäre ja für dich dann eine ganz andere Welt, ohne dein Berliner Umfeld, Familie, Freunde etc. Allerdings hat man so eine Chance ja nur einmal im Leben. Würdest du diese nutzen?

Cash Money Erkan: “Absolut! Zuerst würde ich mich übertrieben freuen. Hart gesagt. Aber danach würde ich mein Leben, meine Familie, meine Freunde, meine Verwandten, alles was ich hier besitze aufgeben, um ein neues Leben in den Staaten zu beginnen und um meinen Traum bei der WWE zu verwirklichen. Das ist mein Traum, genau das will ich erreichen und keiner kann mich davon abhalten, diesen Traum zu verwirklichen. Meine einzig wahre Liebe wird immer das Wrestling sein. Ich liebe einfach diese faszinierende Sportart und will ganz nach oben damit. By the way, Orlando/Florida, ist eine wundervolle Stadt.”

WrestlingCorner.de: Die GWF gibt es jetzt bereits seit 20 Jahren. Im Berliner Huxleys fand ja am 21. November 2015 eine große Veranstaltung anlässlich des Jubiläums statt. An dem Abend hattest du ein Match gegen Ivan Kiev. Ihr seid schon seit längerem zwei große Rivalen und die Zukunft der GWF. Pascal Spalter und Carribean Killer Rambo möchte ich hier ebenfalls erwähnen. Gibt es noch andere im Roster, die den Sprung an die Spitze schaffen könnten oder sogar eine größere Karriere einschlagen könnten, wie es Axel Tischer bereits vorgemacht hat?

Cash Money Erkan: “Bei der 20 jährigen Abschlussveranstaltung der GWF hatten Ivan und ich uns im Singles Match gar nichts geschenkt. Wir hatten die Halle, den Ring und die Zuschauer zum kochen gebracht. Übrigens, wer das Match zwischen Ivan und mir und vieler dieser grandiosen Matches noch einmal sehen möchte, kann die “20 Jahre Berlin Wrestling” Veranstaltung, jetzt on demand und in voller Auflösung anschauen. Die fast drei-stündige Wrestling Veranstaltung der Extraklasse kostet nur 8,99€. Leute, es lohnt sich. Hier ist der Link: VIMEO.com/ondemand/20jahreberlin
Absolut! Bei der GWF gibt es sehr viel Potenzial und ich sehe bei sehr vielen auch das Herz zum Wrestling. Aber ich drücke es mal so aus: Viele von der GWF könnten den Sprung schaffen. Die Frage ist nur, ob die hier in Deutschland auch bereit sind alles aufzugeben, um dahin zuziehen. Man muss definitiv Opfer in diesem Business bringen.”

WrestlingCorner.de: Mal etwas ganz anderes. Was hältst du von Wrestling Newsseiten? Interessierst du dich dafür und schaust du in solche Newsseiten mal rein, oder ist das gar nichts für dich?

Cash Money Erkan: “Ich interessiere mich schon dafür. Ich schaue auch öfters auf eurer Seite WrestlingCorner.de vorbei. Da finde ich wirklich alle News zum Thema WWE, NXT etc. Ihr macht wirklich eine erstklassige Arbeit, weiter so.”

WrestlingCorner.de: Vielen Dank! Bitte erzähle unseren Lesern nochmal, warum es sich lohnt eine Veranstaltung der GWF zu besuchen. Damit gehören die letzten Worte Dir. Ich bedanke mich bereits jetzt bei dir für dieses tolle Interview.

Cash Money Erkan: “Schaut euch die letzte Veranstaltung der GWF, on demand an und dann wisst ihr, dass ihr gar keine Shows mehr von der GWF verpassen dürft. Die nächste Veranstaltung wird eine Doppel-Show werden. Sie findet am 5. und 6. Februar 2016, im Huxleys in Berlin statt. Da werden auch die neuen Shirts von mir erscheinen und zum allerersten mal verkauft. Also Leute, ihr dürft auf keinen Fall mehr eine GWF Show verpassen. Weitere Infos findet ihr unter www.gwf-wrestling.com. Ok Martin, ich bedanke mich recht herzlich bei dir und wünsche dir noch einen schönen Abend. GWF forever.

LG, Erkan Sulcani”

Das Interview führte Martin Mahony für WrestlingCorner.de und der Facebook Wrestling-Gruppe “WWE & Pro Wrestling Inside”.

Mein Wrestlingshop.de

8