WWE „Friday Night SmackDown“ Results vom 21.06.2024 (Chicago, Illinois)

Veröffentlicht am 22. Juni 2024 um 12:29 Uhr von Vincent Hummel in der Kategorie: WWE Friday Night SmackDown 2024, WWE-News.

WWE – World Wrestling Entertainment
„Friday Night SmackDown“
21.06.2024 – Allstate Arena in Chicago, Illinois, USA

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Chelsea Green besiegt Bianca Belair und Michin via Pinfall an Michin nach dem K.O.D. von Belair (07:28)

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Carmelo Hayes besiegt Tama Tonga und Randy Orton via Pinfall an Orton nach dem Einroller (09:35)

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Andrade besiegt Kevin Owens und Grayson Waller via Pinfall an Waller nach dem The Message (09:57)

Cody Rhodes besiegt Solo Sikoa via Disqualifikation, nachdem Tama Tonga & Tonga Loa Rhodes attackierten (01:41)


  • Die Ausgabe beginnt mit einem Rückblick auf das World Heavyweight Championship Match beim vergangenen Premium-Live-Event „Clash At The Castle“, als CM Punk zurückkehrte und Drew McIntyre vor heimischem Publikum den Sieg über Champion Damian Priest verwehrte, indem er sich als Ringrichter verkleidete und den Pinfall nicht bis drei zählte. Daraufhin war McIntyre bei „Monday Night RAW“ anwesend und kündigte seine Anstellung.
  • Corey Graves begrüßt die Fans zu „Friday Night SmackDown“ aus Chicago, Illinois. Zugleich ertönt die Musik von CM Punk, der unter frenetischem Jubel seiner Heimatstadt zum Ring kommt. Dabei spricht er vor allem über den Druck vor einem Live-Publikum. Er erinnert daran, dass er der Crowd im Jahr 2011 versprochen hatte, die WWE Championship zu gewinnen, was ihm bei „Money In The Bank“ auch gelang. Drew McIntyre hingegen habe es vor heimischem Publikum in Glasgow nicht geschafft. Punk betont, dass er sich nichts sehnlicher gewünscht habe, als McIntyres Karriere zu beenden, und dass er nicht gedacht hätte, dass es so leicht werden würde. Wenig später hört man die Stimme von Paul Heyman, der mit einem schlechten Gefühl zum Ring kommt und Punk rät, den Ring zu verlassen, bevor ihn The Bloodline attackiert. Heyman meint dies zwar mit allem Respekt für Punk, doch dann erscheint auch schon die Gruppierung. Solo Sikoa (mit Tama Tonga und Tonga Loa) macht Punk das Angebot, einfach zu gehen, denn für den neuen „Head of the Table“ sei jede Stadt seine Stadt. Für Heyman ist diese Warnung klar, und er bittet Punk, das Angebot ernst zu nehmen. Gleichzeitig bietet er ihm an, ihn mitzunehmen und ihn so aus den Händen der Bloodline zu befreien, während immer wieder „We Want Roman“-Chants zu hören sind. Punk hebt zunächst den Finger, um die Worte „I acknowledge you“ in Richtung Sikoa auszusprechen, doch er denkt nicht daran und sagt, dass er sich von den „Fake-Ass-Usos“ und dem „Möchtegern-Tribal-Chief“ nichts sagen lasse. Daraufhin stürmen sie den Ring, doch Punk wird von Undisputed WWE Champion Cody Rhodes mit zwei Baseballschlägern unterstützt. Rhodes ruft Sikoa zu, dass er den richtigen Tribal Chief bereits besiegt habe und nun auch Sikoa bezwingen werde. Mit einem feiernden Punk und Rhodes endet das Segment.
  • Corey Graves informiert die Zuschauer, dass heute zusätzliche Sicherheitskräfte eingesetzt wurden, um eine mögliche Invasion der „Wyatt-Sicks“, wie es gegen Ende von „Monday Night RAW“ der Fall war, zu verhindern.
  • Backstage trainiert Bianca Belair und wird von Jade Cargill aufgesucht. Cargill erklärt, dass Belair zwar heute ein Match ohne sie bestreiten werde, aber sie stehe mit General Manager Nick Aldis in Kontakt für einen Rückkampf um die Women’s Tag Team Championships, da sie beim Titelverlust nicht gepinnt worden seien.
  • Es folgt das erste Match des Abends, ein Qualifikationsmatch um einen Spot im Money In The Bank Ladder Match der Frauen beim gleichnamigen Premium-Live-Event. Für das Triple-Threat Match ertönt die Musik von Belair, die sich auf den Weg zum Ring macht. Nach einer kurzen Unterbrechung wird Marcus Freeman, Head Coach der Notre Dame Football, mit seiner Familie als Special Guest vorgestellt. Kommentator Wade Barrett verkündet kurze Zeit später, dass der Hauptkampf des heutigen Abends zwischen Rhodes und Sikoa offiziell sei. Daraufhin wird Rhodes eingeblendet, der hinter den Kulissen auf Randy Orton und Kevin Owens trifft. Beide bieten ihre Hilfe für Rhodes‘ Match gegen Sikoa an, doch dieser lehnt ab. Owens weist Rhodes dennoch darauf hin, dass die Bloodline mit allen Wassern gewaschen sei. Zurück im Ring haben sich bereits Michin und Chelsea Green eingefunden und das Match startet.

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Chelsea Green besiegt Bianca Belair und Michin via Pinfall an Michin nach dem K.O.D. (07:28)
Anmerkung: Belair zeigte den K.O.D. gegen Michin, wurde aber von Green aus dem Ring geworfen, sodass diese Michin erfolgreich pinnen konnte.

  • Damit wurde Green dem Ladder Match bei „Money In The Bank“ hinzugefügt und ist mit Iyo Sky nun die zweite bestätigte Teilnehmerin.
  • Backstage hat sich WWE Women’s Champion Bayley das Match angesehen und wird kurz danach von Blair Davenport aufgesucht, die meint, dass sie nächste Woche auch in einem Qualifikationsmatch stehe. Dieses werde sie gewinnen, sich den Koffer schnappen und ihn gegen Bayleys Titel eintauschen.
  • Solo Sikoa spricht zu Paul Heyman und fragt ihn, ob dieser die Bloodline verlassen wolle. Heyman verneint, doch er muss sich um ein Anliegen Sikoas kümmern. Unglücklicherweise war während des Segments der Ton ausgefallen, sodass nicht zu hören war, was Heyman erledigen sollte.
  • Der offizielle Theme-Song für das Premium-Live-Event „SummerSlam“ in Cleveland wird vorgestellt: „Dead End Road“ von Jelly Roll.
  • In einer Wiederholung wird nochmal auf letzte Woche geblickt. Beim „Grayson-Waller-Effect“ waren bekanntlich DIY (Tommaso Ciampa & Johnny Gargano) zu Gast, die zu Austin Theory meinten, dass Waller ihn nur ausnutze. Daraufhin entstand eine Schlägerei, bei der Waller erneut seinen Partner bei einem Angriff im Stich ließ. Nun hat Kayla Braxton Grayson Waller zu Gast, der den Fokus komplett auf sein Qualifikationsmatch legt, aber Theory Genesungswünsche schickt. DIY kommen hinzu und meinen, dass Waller endlich zugeben solle, dass Theory nur Mittel zum Zweck sei. Bevor sich Waller dazu äußern kann, hört man ein Hämmern an das gegenüberliegende Garagentor. Als es geöffnet wird, liegt ein blutverschmierter CM Punk auf dem Boden, und es zeigt sich, dass Drew McIntyre dafür verantwortlich ist. Er trägt Punk in die Halle und wirft ihn auf die Bühne. Daraufhin kommen Ärzte hinzu und kümmern sich um Punk, während Nick Aldis lautstark mit McIntyre diskutiert.
  • Es wird nochmal auf die Ereignisse vor der Werbeunterbrechung geblickt, als McIntyre Punk vor einem Garagentor attackierte und den bewusstlosen und blutenden Körper auf die Bühne in der Halle warf. Punk wurde daraufhin mit einem Krankenwagen abtransportiert.
  • Weiter geht es mit dem zweiten Match des Abends, ein Triple-Threat Qualifikationsmatch für das Money In The Bank Ladder Match der Männer. Tama Tonga begibt sich zum Ring, während Carmelo Hayes bereits anwesend ist. Zuletzt folgt Randy Orton.

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Carmelo Hayes besiegt Tama Tonga und Randy Orton via Pinfall an Orton nach dem Einroller (09:35)
Anmerkung: Während des Matches kam Tonga Loa heraus, der Orton ablenkte, aber von Owens attackiert wurde. Hayes konnte diese Ablenkung anschließend für den Sieg nutzen.

  • Somit wird Carmelo Hayes Jey Uso als weiterer Teilnehmer am Money In The Bank Ladder Match folgen.
  • Es wird auf die vergangene Ausgabe von „Monday Night RAW“ zurückgeblickt, als die „Wyatt Sicks“ auftauchten und einige Wrestler und Offizielle ausschalteten.
  • Der offizielle Theme-Song für „Money In The Bank“ wird vorgestellt: „Tap (feat. Meek Mill)“ von NAV.
  • Nun macht sich LA Knight auf den Weg zum Ring. Er ruft gleich United States Champion Logan Paul heraus, doch dieser scheint nicht zu kommen. Für Knight steht fest, dass sich Paul nächste Woche nicht verstecken könne, wenn sie ein Qualifikationsmatch gegen Santos Escobar bestreiten. Escobars Musik ertönt und er begibt sich in den Ring. Escobar versichert Knight, dass er ihn besiegen werde. Für Knight ist das uninteressant, denn er fordert immer noch Paul, weswegen er auch im Ring steht. Diese Unaufmerksamkeit nutzt Escobar aus und attackiert Knight. Doch dieser kontert mit dem BFT. Das bringt Paul auf den Plan, der nun Knight hinterrücks attackieren kann.
  • Ein weiteres Triple-Threat Qualifikationsmatch steht an. Dazu begibt sich zunächst World Tag Team Champion Grayson Waller zum Ring, während Andrade bereits anwesend ist. Zuletzt fehlt noch Kevin Owens, der jedoch während seines Einzugs von Tama Tonga & Tonga Loa attackiert wird. Orton kann eingreifen und die Bloodline mit einem Stuhl angreifen, während sich Owens wieder auf die Beine bringt und angeschlagen in den Ring steigt, sodass das Match freigegeben wird.

Triple-Threat Qualifikationsmatch für Money In The Bank
Andrade besiegt Kevin Owens und Grayson Waller via Pinfall an Waller nach dem The Message (09:57)

  • Damit wurde Andrade dem Money In The Bank Ladder Match hinzugefügt. Bisher dabei sind: Jey Uso & Carmelo Hayes.
  • In einem Rückblick wird nochmal auf „Clash At The Castle“ geblickt, als Cody Rhodes und AJ Styles in einem I-Quit Match aufeinandertrafen. Rhodes besiegte Styles und verteidigte seine WWE Championship, wurde aber anschließend von der Bloodline attackiert. Daraufhin kamen Kevin Owens und Randy Orton heraus, um Rhodes zu retten.
  • WWE Champion Cody Rhodes macht sich bereit für seinen Kampf gegen Solo Sikoa.
  • Backstage steht Michin, die sich von ihrem Match erholt. Sie wird von Tiffany Stratton konfrontiert, die sagt, dass sie es besser machen werde und ihr Qualifikationsmatch gewinnen könne. Michin hingegen bekräftigt, dass Stratton nur mit der Hilfe von Nia Jax gewinnen könne. Daraufhin will Stratton Michin eine Ohrfeige verpassen, doch es geschieht genau umgekehrt. Plötzlich kommt Nia Jax angerannt und kann Michin ausschalten.
  • Es wird auf die bestätigten Matches für nächste Woche geblickt. Zwei weitere Triple-Threat Qualifikationsmatches der Frauen für „Money In The Bank“ stehen an: Candice LeRae, Jade Cargill und Tiffany Stratton treffen aufeinander sowie Naomi, Blair Davenport und Indi Hartwell. Bei den Männern besteht das Triple-Threat Qualifikationsmatch aus LA Knight, Logan Paul und Santos Escobar.
  • Kayla Braxton gibt ein Update zum Gesundheitszustand von CM Punk. Bisher sei noch nichts Genaueres bekannt, allerdings werde Punk die Nacht im Krankenhaus verbringen.
  • Es ist Zeit für den Hauptkampf. Zunächst kommt Cody Rhodes zum Ring. Sikoa steht noch hinter den Kulissen und wird von Paul Heyman darüber informiert, dass er seinen Auftrag erfüllt habe. Jedoch habe Sikoa alle Regeln gebrochen, die er, Heyman, mit Roman Reigns besprochen habe. Der Plan sei gewesen, Rhodes weiterhin zu beobachten, aber sich nicht in Angelegenheiten rund um CM Punk einzumischen. Sikoa widerspricht und meint, dass sich Heyman keine Sorgen machen brauche, denn Reigns kehre nicht mehr zurück. Heyman ist völlig geschockt, begleitet aber wenig später Sikoa zum Ring und das Match startet.

Cody Rhodes besiegt Solo Sikoa via Disqualifikation, nachdem Tama Tonga & Tonga Loa Rhodes attackierten (01:41)

  • Als Kevin Owens & Randy Orton wieder einmal zur Unterstützung in den Ring kamen und das Trio Tama Tonga & Tonga Loa ausschalteten, standen sie nur noch vor Solo Sikoa. Doch dann wurden sie plötzlich von einer anderen Person angegriffen. Es stellt sich heraus, dass es sich um Jacob Fatu handelt. Jener kann Owens außer Gefecht setzen, Orton mit einem Spear durch die Absperrung ausschalten und Rhodes durch das Kommentatorenpult befördern. Anschließend posierte die Bloodline im Ring, zu der nun offensichtlich auch Fatu gehört. Mit diesen Bildern endet die Show.

Quelle: BildPlus

Kommende Veranstaltungen

8
error: Content is protected !!